Große US-Krankenkasse empfielt vegane Ernährung


Seite 3 von 9
Neuester Beitrag: 09.04.15 10:50
Eröffnet am:07.04.15 16:32von: potzzzblitzAnzahl Beiträge:208
Neuester Beitrag:09.04.15 10:50von: Tony FordLeser gesamt:6.469
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzDu gehst doch auch nicht auf die Straße

 
  
    #51
1
07.04.15 23:54
und fängst hier Dein Fleisch mit Deinen Vorderzähnen, oder? Was stellst Du denn hier für Hypothesen auf?

Wir haben heute Gewächshäuser und Transportmittel. Es gibt kaum noch Regionen, in denen eine Anlieferung von Nahrung unmöglich oder unwirtschaftlich ist.

Diese Behauptungen ergeben absolut keinen Sinn. Ja, im Wald lieft im Winter Schnee. Und was heißt das nun? Intelligente Menschen haben schon früher alles möglich eingekocht, gesammelt, getrocknet und so weiter. Heute ist nicht mal das mehr möglich.

Wozu also Tierleid verursachen?  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzmöglich = nötig

 
  
    #52
07.04.15 23:56

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#48...

 
  
    #53
1
07.04.15 23:58
Der menschliche Körper ist zum Allesfressen gemacht, daher ist es auch natürlich, Fleisch zu essen. Das Problem ist doch eher das Wie und Wieviel.

U.a. sei es mal erwähnt, leide ich unter einen genetischen Manko, welcher mich zum Fleischkonsum drängt. So hatte ich mich mal eine Zeit lang rein vegetarisch ernährt und musste feststellen, dass sich mein Wohlbefinden verschlechtert hatte, war ständig kraftlos und müde.
Seitdem ich nach einem Tipp im Web wieder etwas Fleisch esse, geht es mir wieder deutlich besser, bin seither nicht mehr kraftlos gewesen, wenngleich immer noch etwas müde, was aber scheinbar normal ist.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzWas bitte soll im Fleisch drin sein,

 
  
    #54
1
08.04.15 00:01
dass es durch Pflanzen nicht gibt?  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzdas

 
  
    #55
1
08.04.15 00:02
Das Allesfressen des Körpers ist kein Argument. Der Mensch kann auch täglich Alkohol trinken, ohne sofort zu sterben.  

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#51...

 
  
    #56
1
08.04.15 00:03
weil Tierleid kein Tierleid wäre, wenn Tierhaltung verantwortungsvoll stattfinden würde, wenn es keine Massentierhaltung gäbe, wenn Fleisch nicht in diesen hohem Maße verzehrt werden würde.

Tiere zu halten und zu schlachten ist nichts Verwerfliches. Tiere zu quälen hingegen schon.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzVielleicht sollten wir mal ganz nett zu Dir sein,

 
  
    #57
08.04.15 00:05
bevor wir Dir nen Bolzenschuss verpassen. Menschen zu schlachten, ist nichts Verwerfliches, oder? Ändert das was?

Du raubst einem Lebewesen mit Absicht das Leben. Du hast absolut nicht verstanden, um was es hier geht.  

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#54...

 
  
    #58
08.04.15 00:05
Ja potzzz, es gibt im Fleisch Stoffe, die in Pflanzen nicht oder nur geringfügig enthalten sind.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzWas soll Dein Profilbild bedeuten, wenn man

 
  
    #59
08.04.15 00:06
so eine Einstellung hat. Unglaublich.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitz#54 Dann erzähl doch mal, welche Stoffe das sein

 
  
    #60
1
08.04.15 00:06
sollen, die Dich zum zwanghaften Fleischfresser machen.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzScheinheilig

 
  
    #61
08.04.15 00:07

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzAch, verstehe

 
  
    #62
08.04.15 00:09
Hat nichts mit Spiritualität zu tun, sondern nur mit Bitcoins.
http://news.diginomics.com/wp-content/uploads/...is-a-human-right.png  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzDu klaust mir hier meine Zeit, um letztendlich

 
  
    #63
08.04.15 00:13
einen Müll wie in #56 zu schreiben.

Ich ärgere mich wirklich, dass am Ende sowas dabei herauskommt.
"Tiere zu halten und zu schlachten ist nichts Verwerfliches."

"Sklaven zu halten und arbeiten zu lassen, ist nichts Verwerfliches."
 

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#57...

 
  
    #64
1
08.04.15 00:15
Bei dir gibt es nur Schwarz und Weiß, Richtig und Falsch, deine Toleranz zwischen Schwarz und Weiß tendiert gegen Null.
Im Grunde ist eine Diskussion mit dir zwecklos, weil man genau weiß, dass deine Meinung derart vorgeprägt ist, dass du Links und Rechts davon keinerlei etwas andere Sichtweise zulässt. Jeder der selbst ein bisschen von deinem Idealbild/Überzeugung abweicht, wird mit militanten Mitteln förmlich bis zum Erbrechen bekämpft, Wertschätzung tendiert da ebenfalls gegen Null.

Da hilft nur die Ignorierenfunktion von Ariva, da ist seit so manchem Abgang wieder Platz geworden.  

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#62...

 
  
    #65
08.04.15 00:18
wohin soll das noch führen?
Willst du mich nur weil ich anderer Meinung bin, nun diffamieren?

Ich bin dann mal weg, Ignore ist aktiv, so viel Penetranz ist einfach zu viel des Guten.  

21410 Postings, 4003 Tage potzzzblitzEs gibt keine drei Meinungen beim Thema

 
  
    #66
1
08.04.15 00:23
Tiermord.

Entweder man unterstützt ihn oder nicht. Dazwischen gibt es nichts. Diese Kuschelmord-Argumentation habe ich schon tausendfach gehört und gelesen. Das ist verlogen, unrealistisch und gemein gegenüber den Tieren, die ihr Leben für diese egoistische Bequemlichkeit lassen sollen.  

59475 Postings, 3711 Tage Lucky79Ist doh ganz einfach...

 
  
    #67
08.04.15 08:34
am Anfang waren Pflanzen und Mikroorganismen die sich von
Pflanzen ernährten, Später Sauropoden (Pflanzenfresser)
Diese wurden gejagt von Fleischfressern, die Aufgrund ihres
Fleischkonsums, sprich Aminosäuren, ein Gehirn entwickeln
konnten, welches ein stärkeres Wachstum aufwies!
Ein T Rex hatte ein größeres Gehirn als ein Brontosaurus! ( 20g!!!)
Bei den Säugetieren setzte sich die Entwicklung ebenfalls fort...
Fleischfresser entwickeln sich höher als Pflanzenfresser!
Beim Menschen... ist es ähnlich ;)
Spaßbeiseite, Veganer haben massiven B12 Mangel!
der mitunter Lebensbedrohlich sein kann. Das muss wieder
mit "Tabletten" ausgeglichen werden... lach!
-> nicht jeden Tag Fleisch, aber Fleisch ist gesund!
Als Beilage dient Gemüse in gegarter Form...!
Und die Kohlenhydrate sind aufgeräumt..!  

3385 Postings, 4773 Tage Tim BuktuB12 Mangel ist kein Argument

 
  
    #68
3
08.04.15 09:33
Viele Fleischesser haben ebenfalls einen B12 Mangel, wissen es nur nicht. Das kommt daher, dass die Tiere die sie essen kein natürliches Futter mehr bekommen.
B12 wird durch Bakterien im Boden gebildet, ein Mastschwein in einer dunklen Halle das mit "Kraftfutter" gemästet wird, nimmt auch kein B12 zu sich.

Teilweise wird deswegen dem Tierfutter B12 zugesetzt (...lach)

der Mangel liegt also eher an unserer Zivilisation (sauberes Wasser, gewaschenes Obst und Gemüse, Monokulturen etc.) als am Fleisch essen.

------------------

Klar kann der Mensch Fleisch essen. Wahrscheinlich mit ein Grund, dass wir soweit gekommen sind ist, dass wir fast alles Essen können ohne gleich tot umzufallen.

In der Steinzeit war das auch egal, weil man da eh froh sein konnte wenn man alt genug wurde um sich fortzupflanzen.

Heute möchte man aber 100 Jahre alt werden und das bei möglichst guter Gesundheit. Und da spielt es eben eine recht große Rolle wie ich mich ernähre.

und das eine "whole food, plant based diet" die dauerhaft gesündeste Ernährungsform ist, ist in informierten Kreisen inzwischen unumstritten.

Man informiere sich entsprechend.

Lest z.B. mal bei Cornish, McDougall, Esselstyn, Jeff Novck und T. Colin Campbell


Mir ist es jetzt zu blöd jedes weitere Schwachsinnsargument von Fleischessern (z.B. größeres Gehirn) hier zu wiederlegen; been there, done  that.  

Informiert euch selbst...
 

37070 Postings, 5018 Tage Nokturnal#68 warum sollte ich mich informieren wenn ich

 
  
    #69
1
08.04.15 09:39
aktuell mit mir zufrieden bin ?  

24273 Postings, 8959 Tage 007BondDa wir Menschen doch alle so intelligent sind

 
  
    #70
1
08.04.15 09:39
und die uns zur Verfügung stehenden innovativen Technologien vom Prinzip her gar schier unbegrenzte Möglichkeiten bieten, mit denen fast alles zu erreichen wäre, warum nur, ja warum nur sind wir verdammt noch mal dann bis heute nicht in der Lage, unsere Ernährung auf Basis solcher technologischen Errungenschaften nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch quantitativ zu sichern? Stattdessen befinden wir uns, zumindest was das Thema Tierhaltung angeht, offenbar bis heute noch auf einem Niveau, das wohl eher der Steinzeit entspräche.  

3385 Postings, 4773 Tage Tim Buktu@Tony

 
  
    #71
1
08.04.15 09:53
wenn du schlapp und müde warst, hast du dich vermutlich nicht richtig ernährt.
Mit "vegetarisch" oder "vegan" ist es nicht getan. Chips und  Cola sind auch tierfrei (meistens jedefalls;)).

Wobei ich dein "genetisches Manko" nicht kenne, also dazu nichts sagen kann...  

3385 Postings, 4773 Tage Tim Buktu@ nok

 
  
    #72
08.04.15 10:10
dass gilt natürlich nur für Menschen die möglichst gesund altern wollen und/oder eine Eigenschaft namens Empathie ihr Eigen nennen. Du warst also nicht angesprochen :-)  

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford#71...

 
  
    #73
1
08.04.15 10:37
Nein, ich habe mich schon immer bewusst und auch ausgewogen ernährt. U.a. bereite ich mein Essen fast immer selbst zu und nutze nur sehr selten FastFood oder Fertiggerichte.
Die Zutaten die ich dabei verwende, sind primär Bio-Obst und Bio-Gemüse.
Limonade gibt es nur sehr selten, Säfte ebenfalls nur in geringem Maße, primär trinke ich stilles Mineralwasser oder diverse zuckerfreie oder zuckerarme Tees.

Mein Problem ist, dass genetisch bedingt der Körper verschiedene Stoffe nur schlecht aufnehmen kann, daher bestimmte Stoffe, wie u.a. Vitamine, in größeren Dosen eingenommen werden müssen.
Nun könnte man meinen, müsste man dies über Vitaminpillen und Zusätze ausgleichen können, doch Theorie und Praxis sind eben zweierlei paar Schuhe, weil es neben Vitaminen A, B, C, D, ... sowie diversen Mineralen eben noch andere bislang unbekannte Stoffe gibt, welche bislang in ihrer Wirkung nicht erforscht sind.

So enthält ein Apfel eben nicht nur ne Hand voll Stoffe, wie Vitamin C, usw., sondern sind es über 100 verschiedene Substanzen, von denen nur ein Bruchteil bislang in ihrer Wirkung bekannt und entschlüsselt sind.
Daher hilft es auch nicht, auf den Apfel zu verzichten und dies mit Pillen auszugleichen, weil man am Ende nur einen Bruchteil dessen ausgleicht, was man seinem Körper sonst über einen Apfel zuführen würde.

 

29474 Postings, 8479 Tage Tony Ford@TimBuktu...

 
  
    #74
08.04.15 10:39
gute Beiträge von dir. Ein Verfächter der vegetarischen und veganen Ernährung, der so viel Toleranz besitzt und nicht Jeden der nicht ganz auf Fleisch verzichten möchte, verteufelt und militant bekämpft.


 

59475 Postings, 3711 Tage Lucky79Was glaubt ihr, was alles im Fleisch...

 
  
    #75
08.04.15 10:44
drin ist..!
Nährstoffe, Eiweiße, Mineralstoffe, Vitamine,
neuerdings sogar, Hormone, Antibiotika, Spritzmittel
(hier besonders Glyphosat)!
Letzterem wären Veganer in Unmengen ausgesetzt, da Getreide,
Soja usw.. vor der Ernte meist noch Totgespritzt werden...

Dieses Gift stört die Fortpflanzung...
was mich nun bei Veganern eher nicht so stört ;)  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben