Große US-Krankenkasse empfielt vegane Ernährung


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 09.04.15 10:50
Eröffnet am:07.04.15 16:32von: potzzzblitzAnzahl Beiträge:208
Neuester Beitrag:09.04.15 10:50von: Tony FordLeser gesamt:6.479
Forum:Talk Leser heute:6
Bewertet mit:
8


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

21410 Postings, 4005 Tage potzzzblitzGroße US-Krankenkasse empfielt vegane Ernährung

 
  
    #1
8
07.04.15 16:32
http://en.wikipedia.org/wiki/Kaiser_Permanente

Die Vorteile sind laut Kaiser Permanente:

Niedrigerer Cholesterinspiegel, Blutdruck und Blutzucker
Prävention und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Längeres Leben
Gesünderes Gewicht
Reduziertes Risiko für Krebs und Diabetes
Kann die Progression von verschiedenen Krebserkrankungen erniedrigen
Verringerte Symptome bei Rheumatoider Arthritis
Weniger Medikamente
Niedrigere Lebensmittelkosten
Gut für die Umwelt
 

179550 Postings, 8332 Tage GrinchAber was ist mit Fleisch?

 
  
    #2
3
07.04.15 16:43
Saftiges Rumpsteak... genau auf den Punkt... butterzart... als Beilagen dann Bratwürste im Schnitzel... ja...  

59475 Postings, 3713 Tage Lucky79Grinch hör auf... ich krieg Hunger..

 
  
    #3
1
07.04.15 16:47
Nein.. tu es nicht.. :|  

24273 Postings, 8961 Tage 007BondDas Problem ließe sich sehr leicht lösen:

 
  
    #4
2
07.04.15 16:47
Einfach die Gesetze weltweit wie folgt ändern:

1. Die Rechte von Tieren, werden denen der Menschen gleichgesetzt!
2. Kanibalismus wird erlaubt!

;-)  

227 Postings, 3397 Tage BrettvorlegerKP ist nicht unumstritten.

 
  
    #5
07.04.15 16:50

9756 Postings, 5567 Tage Multicultizu # 2

 
  
    #6
07.04.15 16:55
Dummchen,willst Du dass sie die letzten Bisons auch noch fressen reichts nicht
dass die schon alle Mustangs verbraten hamm? übrigens ich esse gerne
Sauerkraut u.tanze gerne Polka.:-)  

21410 Postings, 4005 Tage potzzzblitz#2 Was soll mit Fleisch sein?

 
  
    #7
2
07.04.15 16:56
Fleisch wurde von der Natur geschaffen, damit sich Lebewesen bewegen können.
Für einigermaßen erleuchtete Lebewesen ist der Sinn von Fleisch die Mobilität und nicht die Nahrungsgrundlage.

Andere Lebensformen, die noch keine evolutionäre Geistesentwicklung wie der Mensch vollzogen haben, betrachten Fleisch als Nahrungsmittel (siehe Raubtiere).  Menschen, die ihr geistiges Potential nicht vollständig ausschöpfen wollen, gehen deshalb den einfachsten Weg über die Schiene der Raubtiere. Ist ja auch viel einfacher, wenn man die Beute im Supermarkt kaufen kann.  
 

3063 Postings, 7727 Tage DisagioDie Ärzte sagen:

 
  
    #8
07.04.15 17:07

4297 Postings, 8681 Tage Heinz#7 stramme Theorie,

 
  
    #9
07.04.15 17:16
selber Veganer oder noch nicht erleuchtet?
 

227 Postings, 3397 Tage Brettvorlegerpotzzzblitz hat wahrscheinlich recht Heinz.

 
  
    #10
07.04.15 17:33
Aber eine dubiose US-Krankenkasse als Quelle in Erwartung der Antworten hier im Talk heranzuziehen ist schon fast SM (Sado-Maso).  

21410 Postings, 4005 Tage potzzzblitzDubiose Krankenasse?

 
  
    #11
07.04.15 17:55
"Kaiser Permanente has 9.3 million health plan members, 167,300 employees, 14,600 physicians, 37 medical centers, and 611 medical offices."

Ist kein kleiner Fisch...  

227 Postings, 3397 Tage BrettvorlegerIch habe im Hinterkopf, dass die psychisch Kranke

 
  
    #12
07.04.15 18:09
Beitragszahler ... sagen wir mal 'unkonventionell' loswerden wollten. potzzzblitz ich habe jetzt keine Quelle zur Hand, das muß aber ergoogelbar sein. Wenn ich mich irre, tut es mir leid, dann störe ich auch nicht mehr. Ich glaube aber, die von dir angeführte Quelle hat Schuld auf sich geladen.  

15063 Postings, 5767 Tage Karlchen_VEs gibt auch einen Mittelweg zwischen

 
  
    #13
07.04.15 18:11
fettigem Fastfood und veganem Mampf. Die Amis mögen es eben radikal.

Hängt vielleicht damit zusammen, dass die nicht so großzügig psychiatrische Behandlungen über die Kassen finanzieren - und deshalb zu veganem Futter raten.  

3063 Postings, 7727 Tage DisagioDie fahren auch im SUV zur Klimawandeldemo

 
  
    #14
1
07.04.15 18:14
Airconditioned all around  

23557 Postings, 6751 Tage MaickelBlutzuckerspiegel bei 5,6-5,8

 
  
    #15
1
07.04.15 18:16
LDL-Cholesterin um die 115
Blutdruck 120 zu 80
Gewicht 60 Kg
Lunge und Herz IO

Was will ich mehr mit 55 und Raucher der seit dem 15. Lebensjahr nee Schachtel wegknallt und Fleischesser ist.

 

4297 Postings, 8681 Tage Heinz#15

 
  
    #16
3
07.04.15 18:21
wart's nur ab, das Leben wird dich noch am Arsch kriegen, wenn du's gar nicht erwartest... :-)
 

23557 Postings, 6751 Tage MaickelIrgend wann muß auch ich in die Kiste Heinz,

 
  
    #17
2
07.04.15 18:29
keine Frage, mir gehts gut , ein Arzt kennt mich kaum, was will man mehr.

Ich habe mir immer gesagt "Was von alleine kommt geht auch von alleine" bis jetzt hat es geklappt.

Ich war ein mal im Krankenhaus im Leben wegen akuter Blinddarmentzündung, hat mir terminlich nicht gepasst und so habe ich ihn noch heute. grins  

21410 Postings, 4005 Tage potzzzblitzEs gibt halt Glück und Pech im Leben, Maickel

 
  
    #18
2
07.04.15 18:31
Wenn Deine körpereigenen DNA-Schutzfunktion und Dein Immunsystem bisher alle Beschädigungen auffangen konnten, stehst Du, auf große Menschengruppen bezogen, glücklicherweise auf der Sonnenseite. Dafür sehen viele Menschen nur noch Schatten.
 

21410 Postings, 4005 Tage potzzzblitzDie Lebensweise mit Zigaretten fordert das

 
  
    #19
4
07.04.15 18:33
Glück heraus bei über tausend Giftstoffen und zahlreichen karzinogenen Substanzen.  

21160 Postings, 9258 Tage cap blaubärals ami inmitten der monsantoscheisse macht datt

 
  
    #20
2
07.04.15 18:47
sinn-zumindest dem gensoja zu entgehen von den sauereien an viechern mal abgesehen-ob man allerdings mit etwas bioviezeugs getzt ne woche  kürzer lebt wien veganer da hab ich zweifel,die art des krebses herzklabasters iss anders inner statistik aber äussere einfüsse sind ja die gleichen(cindy aus marzahntypen wollen wir auch mal aussenvorlassen)  

2739 Postings, 3616 Tage vikyGroße US-Krankenkasse empfielt vegane Ernährung

 
  
    #21
07.04.15 19:09
Wenn ich US-Fleisch essen müsste, würde ich auch zum Veganismus übertreten.

Da ich aber Zugang zu vernünftigem Fleisch habe, denke ich nicht daran.  

29482 Postings, 8481 Tage Tony Ford#7 Grützwurst...

 
  
    #22
3
07.04.15 19:09
Fleisch spielt in der menschlichen Ernährung vielleicht nicht die Hauptrolle, dennoch unterscheiden wir uns vom typischen Pflanzenfresser gewaltig.
Der Mensch ist Allesfresser und war es auch schon immer gewesen.
Er hat Schneide- und Eckzähne um Fleisch verarbeiten zu können.
Er hat ein Verdauungssystem, welches zwar tendenziell zur vegetarischen Nahrung ausgerichtet ist, jedoch eben kein klassisches vegetarisches System ist.

Es gibt u.a. auch keinen Beleg, welcher belegt, dass Veganer generell länger und gesünder leben. Vielmehr liegen die Ursachen der besseren Blutwerte, etc. vor allem an einer bewussten Ernährung. D.h. der typische Veganer steckt wesentlich mehr Hirnschmalz in seine Ernährung (muss er ja auch um einem Mangel vorzubeugen) als der typische Nicht-Veganer, der alles in sich rein stopft ohne ernsthaft über das Was und Wieviel von Wem nachzudenken.
Würde ein Nicht-Veganer ebenfalls mehr Hirnschmalz in seine Ernährung stecken und auf eine ausgeglichene solide Ernährung achten, so würden deren Werte höchstwahrscheinlich ebenfalls vorbildlich sein.

Aber was ist schon vorbildlich? U.a. wurden viele Mythen über Bluthochdruck, Cholesterin, usw. widerlegt, d.h. etwas erhöhte Werte erhöhen eben allein noch nicht das Risiko mancher Erkrankungen.

Fazit:
Wer den Weg des Veganers gehen möchte, der kann dies gern tun, dies finde ich durchaus löblich und positiv.
Fleisch per se als Gesundheitsrisiko darzustellen entbehrt jedoch jedweder Sachlichkeit, weil es hierfür keine Belege gibt, erst recht nicht sachliche Vergleiche.
Jeder Nicht-Veganer ist laut "militanten" Veganern eben automatisch Jemand der von früh bis Abend Fleisch isst. Dass es aber viele Nicht-Veganer gibt, welche sich ebenfalls hauptsächlich vegetarisch ernähren und Fleisch in geringen Mengen verzehren, wollen manche "militante" Veganer nicht sehen.
"militant" habe ich vor allem deshalb geschrieben, weil es viele Veganer gibt, welche sehr wohl zu differenzieren wissen.  

29482 Postings, 8481 Tage Tony Ford#21...

 
  
    #23
2
07.04.15 19:10
Die Wahl zwischen Chlorhühnchen und Genmais ist nicht gerade berauchend.
Da sollte man vielleicht doch lieber über Lichtnahrung nachdenken ;-)  

5252 Postings, 5154 Tage sabaManche essen sogar IGEL

 
  
    #24
1
07.04.15 19:14
geröstet!  Pfui Deibel.  

227 Postings, 3397 Tage BrettvorlegerAn Beitrag 20 Die durchschnittliche

 
  
    #25
1
07.04.15 19:17
Lebenserwartung (geboren 2013) Männer/Frauen unterscheidet sich fast gar nicht zwischen Europa und Nordamerika, es sind nur Monate. Liegt es daran, dass wir nordamerikanische Genprodukte essen oder ist es einfach die medikamentöse Evolution des Westens ?  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben