2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY


Seite 6 von 227
Neuester Beitrag: 25.06.24 12:41
Eröffnet am:28.12.23 17:44von: lo-shAnzahl Beiträge:6.662
Neuester Beitrag:25.06.24 12:41von: Potter21Leser gesamt:990.445
Forum:Börse Leser heute:5.049
Bewertet mit:
57


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 227  >  

7670 Postings, 4342 Tage tuorTGold SI @ 2047,20

 
  
    #126
9
04.01.24 08:01
Zielbereich 2037,40
WTI in den SL gelaufen....-1,25$  

Optionen

179 Postings, 5422 Tage GeierwallyEvotec

 
  
    #127
5
04.01.24 08:37
Guten Morgen zusammen - ich habe gestern mit leichtem Entsetzen gelesen, dass Landthaler sich bei Evotec zurückzieht. Und irgendwie haben die beiden Namen ja schon zusammengehört. Da frägt man sich jetzt schon, wie das weitergeht. Ich wäre sehr dankbar für Einschätzungen/Meinungen
Ach ja und - gutes - hoffentlich friedlicheres neues Jahr  

Optionen

96 Postings, 2735 Tage Freeman1Dax

 
  
    #128
8
04.01.24 08:48
Short jetzt Stop 16572 Tvk bei Plus 30 P danach Stop auf 0  

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

 
  
    #129
5
04.01.24 09:11
 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Do. 04.01.2024:

 
  
    #130
10
04.01.24 09:14

"XETRA DAX: 16.539
DAX Vorbörse: 16.555
VDAX NEW: 15,38

Widerstände: 16.625+16.689+16.782+16.953
Unterstützungen: 16.456+16.390+16.290


DAX Prognose

  • Das kurzfristige Chartbild ist jetzt leicht angeschlagen, ein kleines Doppeltop kann mit den jüngsten Hochs gesehen werden. Eine Kurserholung auf den Abverkauf wird heute möglich, allerdings wären vorher noch neue Zwischentiefs nicht ausgeschlossen, um den Abwärtsimpuls zu beenden.
  • Bei 16.450 - 16.465 und optional 16.390 bzw. 16.280 - 16.290 liegen weitere Auffangzonen. Dort werden starke bullische Reversal denkbar.
  • Erholungsziele lägen heute bei 16.625 und 16.680 - 16.690. Aufgehellt wird das Chartbild erst bei einer nachhaltigen Rückkehr über 16.700, dann könnte eine neue Aufwärtswelle in Richtung Allzeithoch und noch mehr eingeleitet werden."

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Stundenchart

Statischer Chart

Live-Chart

  • L&S DAX16.577,50 Pkt39,11(0,24 %)

    L&S09:12:13

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:  DAX - Tagesausblick: Kräftiger Abverkauf | stock3

 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Dax-Tagesausblick J. Scherer Donnerstag 04.01.2024

 
  
    #131
8
04.01.24 09:17

"Kurzfristige Trendwende

Zweiter Handelstag im neuen Jahr und zum zweiten Mal muss der DAX® eine Schwankungsbreite von mehr als 300 Punkten hinnehmen. Über zu wenig Volatilität können sich Anlegerinnen und Anleger zum Jahresstart also nicht beschweren. Wie befürchtet ist bei den deutschen Standardwerten zudem der Erfolgsfaden der letzten Wochen gerissen. So musste das Aktienbarometer gestern ein Abgleiten unter das Korrekturtief vom Dezember bei 16.624 Punkten verkraften, womit die diskutierte kurzfristige Topbildung vollzogen wurde (siehe Chart). Die jüngsten Gewinnmitnahmen quittiert der RSI mit einem neuen Ausstiegssignal. Gleichzeitig liegt im Verlauf des Oszillators ebenfalls ein oberes Umkehrmuster vor. Rein rechnerisch hält das kurzfristige Doppeltop ein Abschlagspotenzial von knapp 400 Punkten bereit. Auf dem Weg zum Ausschöpfen dieses Korrekturpotenzials definiert die alte Ausbruchszone bei 16.500/16.300 Punkten einen gleichermaßen wichtigen wie massiven Auffangbereich. Im Gegensatz zum Traumstart des Vorjahres birgt der Jahresauftakt 2024 deutliche größere Herausforderungen."

DAX® (Daily)

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle:  DAX®- Kurzfristige Trendwende | stock3

 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Technische Analyse zum Dax Donnerstag 04.01.2024:

 
  
    #132
11
04.01.24 09:23

"DAX - Bären melden sich zu Wort

Diese Analyse wurde am  04.01.2024  um  08:15  Uhr erstellt.

Datum: 03.01.2024; Quelle: stock3; Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung

Der DAX rutschte gestern unter die untere Begrenzung der seit dem 8. Dezember etablierten Trading-Range. Ausgehend vom im späten Geschäft verzeichneten 4-Wochen-Tief bei 16.480 Punkten formte er eine bullishe Stundenkerze (long-legged Doji) und schloss bei 16.538 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 16.529
  • 16.470-16.479
  • 16.443/16.456

Nächste Widerstände:

  • 16.549/16.552
  • 16.584-16.598
  • 16.624-16.649

Der Index ging mit dem gestrigen Kursgeschehen vom Konsolidierungsmodus in eine deutlichere Abwärtskorrektur des dominanten Aufwärtstrends über. Nach einer möglichen technischen Erholungsbewegung im heutigen Handel sind weitere Abgaben zu favorisieren, solange die Hürde bei 16.787 Punkten nicht geknackt wird. Potenzielle nächste Barrieren und Erholungsziele lassen sich bei 16.549/16.552 Punkten, 16.584-16.598 Punkten, 16.624-16.649 Punkten, 16.670/16.685 Punkten und 16.714-16.721 Punkten ausmachen. Ein Rutsch unter den Support bei 16.470-16.479 Punkten würde das bearishe Bias im kurzfristigen Zeitfenster bestätigen und nächste mögliche Auffangbereiche bei 16.443/16.456 Punkten, 16.389/16.390 Punkten, 16.339-16.357 Punkten und 16.245-16.285 Punkten in den Fokus rücken."

Quelle:  Technische Analyse DAX vom 04.01.2024 | ideas daily


 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Senkowski Do. 04.01.2024:

 
  
    #133
6
04.01.24 09:26

"Wichtige Termine

14:00 Uhr - DE Verbraucherpreise Januar

14:15 Uhr - US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar Dezember


Widerstände (Intraday): 1,0950+1,098+1,100

Unterstützungen (Intraday): 1,090+1,089+1,085


Rückblick:

Innerhalb wenigen Tagen haben die Marktteilnehmer das favorisierte Korrekturziel bei 1,090 USD abgearbeitet. Somit dürfte eine Abwärtssequenz zu Ende gegangen sein. Die 1,090-USD-Marke hat bislang alle Erwartungen, auch als wichtigen Support erfüllt. Aktuell notiert das Währungspaar bei 1,092 USD.


Charttechnischer Ausblick:

Die Käufer haben wie erwartet direkt Stärke an der 1,090 USD gezeigt. Ein weiterer Test kann jederzeit noch erfolgen. Auch ein temporärer Durchbruch der 1,090-USD sollte man auf dem Schirm haben. Doch spätestens bei 1,085 USD sollte die aktuell laufende Korrekturbewegung zu Ende gehen. Anschließend wird mit einer Erholung bis zur 1,100-USD-Marke gerechnet. Die runde Marke stellt eine massive Hürde dar. Ein Stundenschlusskurs über dieser Widerstandszone würde zunächst nur ein Ziel bei 1,105 USD aktivieren."


Stundenchart

EUR/USD-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

  • EUR/USD1,09423 $0,00217(0,20 %)

    FOREX09:24:37


Tageschart

EUR/USD Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:   EUR/USD - Antizipiertes Korrekturziel exakt getroffen | stock3

 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Gold-Tagesausblick von M. Strehk Do. 04.01.2024

 
  
    #134
5
04.01.24 09:31

"Vorbörsliche Tendenz:

Seitwärts

Widerstände (Intraday):

2.075 + 2.145

Unterstützungen (Intraday):

2.009 + 1.973 + 1.932

Realtime Indikation:

2.047,83

Schlusskurs:

2.047,08

Rückblick

Der Goldpreis bewegte sich in den vergangenen Wochen klar aufwärts und konnte einen bis 1.973 USD reichenden Pullback beenden. Die Notierungen schafften es zuletzt erneut bis zur langfristig wichtigen Hürde bei 2.075 USD, um darunter an den Vortagen eine Konsolidierung einzuleiten.

Charttechnischer Ausblick

Weitere Abgaben in Richtung der 2.020 USD sind zunächst noch möglich, dort dürfte der Aufwärtstrend der Vorwochen stabilisieren. Spielraum bietet sich ausgehend von diesem Niveau in Richtung der 2.145 USD. Innerhalb des intakten Aufwärtstrends ist aber auch ein Anstieg darüber hinaus möglich. Sollte Gold unter die 2.009 USD nochmals rutschen und aus dem Aufwärtstrend fallen, droht ein Rücklauf bis in den Bereich 1.972 USD."

Tageschart

Quelle:   EUR/USD - Antizipiertes Korrekturziel exakt getroffen | stock3

 

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21Was heute wichtig ist O. Baron Do. 04.01.2024:

 
  
    #135
9
04.01.24 09:34
  • Quartalszahlen USA (vorbörslich): Walgreens Boots Alliance, Lamb Weston, Conagra Brands
  • Sonstige Unternehmenstermine: Grenke (Meldung zu Neugeschäft), Next (Umsatzzahlen), Svenska Handelsbanken (Investorentag)
  • 01:30 – Japan: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember (endgültig)
  • 02:45 – China: Caixin Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember
  • 08:45 – Frankreich: Verbraucherpreise Januar (vorläufig)
  • 09:15 – Spanien: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember
  • 09:45 – Italien: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember
  • 09:50 – Frankreich: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember (endgültig)
  • 09:55 – Deutschland: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember (endgültig)
  • 10:00 – Eurozone: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember (endgültig)
  • 10:00 – Eurozone: Einkaufsmanagerindex Composite Dezember (endgültig)
  • 10:30 – Großbritannien: BoE Hypothekengenehmigungen
  • 10:30 – Großbritannien: Geldmenge M4
  • 10:30 – Großbritannien: Verbraucherkredite
  • 10:30 – Großbritannien: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor (endgültig) Dezember
  • 13:30 – USA: Challenger Stellenstreichungen Dezember
  • 14:00 – Deutschland: Verbraucherpreise Januar (Vorabschätzung) (!)
  • 14:15 – USA: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar Dezember (!)
  • 14:30 – USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • 14:30 – USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • 15:45 – USA: S&P Global Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Dezember (endgültig)
  • 16:30 – USA: DoE Erdgas-Lagerhaltung
  • 17:00 – USA: Rohöllagerbestände
  • Quelle:   Was heute wichtig ist: Termine für Donnerstag, 04. Januar 2024 | stock3
 

Optionen

6354 Postings, 6250 Tage xoxosGuten Morgen

 
  
    #136
18
04.01.24 09:56
Der folgende Link fasst mal aus der Sicht des Aktienstrategen Andreas Hürkamp von der Commerzbank Aspekte zum neuen Jahr in einfacher Form zusammen. Der Stratege ist einer der besseren. Ich kenne ihn persönlich. Anders als die Marktschreier der großen US-Investmentbanken.

https://www.ideas-magazin.de/2024/ausgabe-261/...mp;utm_term=20240104

Was ich interessant finde sind insbesondere 2 Tabellen. Zum einen zeigt eine Tabelle die Gewinnrevisionen der DAX-Unternehmen der letzten 3 Monate. Man erkennt, dass die Rallye der letzten Monate nicht durch die Gewinnentwicklung gestützt worden ist. Demnach hätten die Kurse eher fallen müssen.
Die 2.Tabelle, die ich spannend finde, ist die Tabelle über die Volatilität des Marktes. Die Tabelle zeigt die Anzahl der Tage jedes Jahres mit Volas über 20,25 und 30. Dort erkennt man, dass 2023 ungewöhnlich volaarm war. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich das ändert.

Aprospos Wahrscheinlichkeiten: Der erste Indikator für die Entwicklung der Aktienkurse in diesem Jahr ist negativ ausgefallen. Die Santa Clause Rallye in den USA schloß mit einem negativen Ergebnis. Jetzt warten wir auf den nächsten Indikator: die erste Handelswoche, genauer gesagt die ersten 5 Handelstage. Da ist noch alles drin. Und dann kommt der Monat. Jeff Hirsch vom Almanac Trader hat sich mit den Aussichten des Januars in Wahljahren beschäftigt. Und da fallen S&P und DOW doch deutlich zurück. Der Januar ist demnach nur der achtbeste Monat  mit einem negativen Durchschnittsreturn.  Der Nasdaq bleibt statistisch gesehen jedoch deutlich positiv. Der Nasdaq korreliert extrem stark mit dem Bitcoin. Beim Bitcoin ist der Sturz ins Bodenlose ausgeblieben, vielleicht ein Hoffnungsschimmer auch für den Nasdaq.
Ich persönlich bleibe weiter auf der Seitenlinie was Trading anbetrifft. Beobachte weiter ob sich ein klarer Trend ausbildet. Die Inflationszahlen aus NRW heute Morgen dämpfen die Hoffnung auf schnelle Zinssenkungen  in diesem Jahr. Die Jahreszahl stieg von 3 auf 3,5%. Auch in Frankreich stiegen die Verbraucherpreise wieder. Der Markt rechnet in den USA inzwischen mit 6 Zinssenkungen. Dann muss es aber bald damit losgehen, aber mit ähnlichen Daten in den USA wird das nicht so schnell gehen.
Wünschen allen einen erfolgreichen Tag.
 

Optionen

7670 Postings, 4342 Tage tuorTDAX SI@592 erfolgt

 
  
    #137
10
04.01.24 09:58
 

Optionen

26732 Postings, 5683 Tage WahnSeeMoinsen,....

 
  
    #138
19
04.01.24 10:26
...Daxine 60er. Shorttrend nach Bruch AS/ D  gestern unten. Close im daily unter ema 10; wenn heute Bestätigung wäre das zunächst einmal kein Longsignal. Also zunächst, trade what you see. RL an den letzten Punkt zwo möglich, Kursniwoh entspricht in etwa ema 10 daily - könnte/sollte also abprallen. Ansonsten aus m.S. Shortaufbau bis so ca. 710, da ein tT noch folgen sollte. Marken mal markiert; erste Posie short ist drin.

OT: Mal in der ZDF Mediathek die Doku über die Superreichen anschauen. Geht 45 Min. und an der ein oder anderen Stelle kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Ist es jetzt echt oder real comedy? Da hält zB. die Hauptabteilungsleiterin im BMFI -  zuständig für Vermögens- und Einkommensteuer - Seminare zur Steuervermeidung vor vermögenden Semeinarteilnehmern...Anfrage beim Ministerium und persönlich bei Herrn Lindner bleiben unbeantwortet....Issich hier Bananenrepublik....

Optionen

Angehängte Grafik:
daxine.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
daxine.jpg

1951 Postings, 873 Tage aLWAYSaLLiNN_gMoin zusammen

 
  
    #139
10
04.01.24 10:50
Shorts raus. Sehe ich wie Wahnsee.
Sollte langsam mal ein Rücklauf kommen, damit ne Struktur rein kommt.
Amis hängen alle gerade am Daily PP. Gehts drüber sollte man die Fibos einplanen und dort nach neuen Einstiegen sehen. Wer bullisher ist kann sich jetzt natürlich mit engen longs Versuchen.
So zumindest meine Denke, benötige halt eine Gewisse Struktur. Rutscht es einfach weiter schau ich halt wieder zu.

EURUSD - erster Versuch war nichts - zweiter hat gesessen - Idee die gleiche - nur Einstieg jetzt tiefer.
Anbei EURUSD 4h

Diemal mit dem neuem Hebelselct Trader. Ist ganz ok, tu mich allerdings noch schwer weil viele meiner eingespielten Mechanismen nicht funktionieren. Teilgewinne zB geht nicht. Und immer wechselnde Hebel macht MM natürlich komplizierter.

So denn - Viel Erfolg - War ein gelungener Jahresauftakt - Nächste Woche Ski fahren und das ist dank Nasi quasi schon eingespielt.  
Angehängte Grafik:
eurusd_4h_0401.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
eurusd_4h_0401.png

318 Postings, 271 Tage enrgHabe mehrmals den Einstieg im Euro verpasst

 
  
    #140
8
04.01.24 11:45
heute hätte man ab halb8 reinschauen müssen. Vielleicht klappt nochmal ein LI heute Nachmittag, denn das heutige Hoch ist höher als das von gestern früh, was auf weitere Erholung hindeutet. Warte noch den Mittag ab, dann ab 1,0963 einstoppen lassen, Ziel 1,1  

Optionen

Angehängte Grafik:
eur_usd(3).png (verkleinert auf 27%) vergrößern
eur_usd(3).png

1951 Postings, 873 Tage aLWAYSaLLiNN_gNoch bissle

 
  
    #141
9
04.01.24 12:03
Nasi gekritzel.
Sehe erstmal zwei BIG Marken.
Unten die 16175, gehts drunter droht ungemach.
Oben grob 16800 als Abbruchkannte und überschreiten des 61-ers.
Da ich wie immer kein hellseher bin sind meine groben Ideen, entweder korrektiv hoch an die Fibos und dann runter oder die großen Jungs geben wieder vollgas und der Trend setzt sich fort.

Wie und wo Einstiege erfolgen sehe ich dann im kleineren.
Eigentlich erwarte ich nach letztem Jahr ein eher durchwachenes 2024.
Aber auch hier, um handeln zu können brauch ich eine Struktur, rauschts einfach an einem Stück runter wie letztes Jahr hoch ist handeln semitoll.

Nasi 4h

Mahlzeit
 
Angehängte Grafik:
nasi_4h_0401.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
nasi_4h_0401.png

1951 Postings, 873 Tage aLWAYSaLLiNN_gPS

 
  
    #142
04.01.24 12:05
haben gestern das Gap vom 12.12 geschlossen  

26732 Postings, 5683 Tage WahnSeeLöschung

 
  
    #143
5
04.01.24 12:10

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.24 14:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

Optionen

1951 Postings, 873 Tage aLWAYSaLLiNN_g@Wahnsee

 
  
    #144
7
04.01.24 12:16
nicht aufregen - also die meißten Trolle verschwinden mit der Zeit sowieso.

Aber die Begründung ist natürlich lustig...wer entscheidet denn über den Mehrwert für andere?
Ein Moderator...ein Melder...soviel zur Meinungsfreiheit.

Wofür gibts denn die Bewertungsfunktion? Wenn man durch moderationen ne Meinung aufgezwugen bekommt...na danke...  

2772 Postings, 3339 Tage frechdax1Wurde überhaupt gemeldet?

 
  
    #145
2
04.01.24 12:49
Oder können die Moderatoren nur WahnSee nicht leiden weil er erfolgreich tradet?  

Optionen

1951 Postings, 873 Tage aLWAYSaLLiNN_gAbschließend noch Dax

 
  
    #146
7
04.01.24 13:50
auch schnelles gekritzel. Sollte aber jeder erkennen.
Dax hat gestern exakt das 100-er der Abwärts ABC erreicht.
Jetzt ist die Frage, gehts hoch an die Fibos (Zahlen der ABC umdrehen), idealerweise so ans 50-er und startet dann in die nächste 5 Welle abwärts.
Oder war es das vorerst sogar schon und es geht wieder aufwärts?  
Angehängte Grafik:
dax_4h_0401.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
dax_4h_0401.png

6354 Postings, 6250 Tage xoxosVollkommen irre die Moderation hier

 
  
    #147
16
04.01.24 14:30
Willkürlich werden Beiträge bewertet. Ob ein Beitrag einen Mehrwert für das Forum hat oder nicht sollen doch die Forenteilnehmer bewerten. Ich sehe so viele Foren wo es fast nur hirnlose Einzeiler gibt, aber da schreitet dann keiner ein.
War es gestern oder vorgestern da wurde ein Beitrag von Achterbahn ausgeblendet wo vor einer Eskalation im Nahen Osten gewarnt wurde. Das hier ist ein Börsenforum und da sind gerade solche Dinge börsenrelevant.  Und vorbörsliche Kurse, die WahnSee postet sind alles andere als irrelevant. Habe dann übrigens doch meinen ersten Trade eingetütet. Einen Short auf Tesla. Den würde ich am liebsten das ganze Jahr durchziehen, denn die Zeit von Elon Musk ist beendet. Eine Prämie für diesen Clown hat die Aktie nicht mehr verdient. Und das dämmert immer mehr Börsianern. Und damit kommen die Aktien zurück auf eine normale Bewertung. Was ja nicht heisst, dass Tesla überhaupt keinen Wert hat. Aber eben nicht mehr das 10-fache KGV von Wettbewerbern.  

Optionen

6354 Postings, 6250 Tage xoxosDaten

 
  
    #148
8
04.01.24 14:37
Nach den Inflationsdaten heute Morgen kommt jetzt der nächste Dämpfer für die Zinsen .Sehr starke Arbeitsmarktdaten führen zu einem deutlichen Anstieg der Renditen; der Bundfuture verliert fast 100 Punkte. Nicht gut für Euro, Gold und Bitcoin.  

Optionen

26976 Postings, 3071 Tage Potter21@WahnSee: Sauerrei mit dieser Meldung

 
  
    #149
8
04.01.24 14:46
und fertig. Wir wissen hier alle, was Du uns wert bist. Vielleicht solltest Du es zum Kalorienverbrauch des Melders einfach nochmal posten. Irgendwann erlahmen auch mal die Zeigefinger. An Deinem Post war nun überhaupt nichts auszusetzen. Wo bleibt hier auf Ariva die allgemeine Meinungsfreiheit?!? Den Mehrwert bestimmen doch wir hier alle, oder nicht? Und für mich hat Dein Post einen Mehrwert!!!
Also möchte ich, dass Dein Post wieder freigegeben und wieder hier reinstellt wird.
 

Optionen

318 Postings, 271 Tage enrgDer Euro veräppelt mich

 
  
    #150
6
04.01.24 14:47
trotzdem eine Miniposi LI 1,094.
USA hat nun über 34 Billionen Miese, das muss wohl gefeiert werden  

Optionen

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 227  >  
   Antwort einfügen - nach oben