2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY


Seite 4 von 159
Neuester Beitrag: 22.05.24 06:45
Eröffnet am:28.12.23 17:44von: lo-shAnzahl Beiträge:4.963
Neuester Beitrag:22.05.24 06:45von: hollewutzLeser gesamt:732.106
Forum:Börse Leser heute:1.119
Bewertet mit:
56


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 159  >  

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Dax-Tagesausblick J. Scherer Mittwoch 03.01.2024

 
  
    #76
6
03.01.24 09:06

"Neues Jahr und alles anders?

Wir wünschen Ihnen/Euch ein frohes, gesundes Jahr 2024! Alles Gute im neuen Jahr! Gleich zu Beginn des neuen Jahres müssen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, ob der Jahresultimo gleichzeitig einen entscheidenden Stimmungsumschwung beim DAX® mit sich brachte. Zumindest die Schwankungsintensität hat angesichts einer Hoch-Tief-Spanne von mehr als 300 Punkten schon mal deutlich zugenommen. Aber auch die gestrige Tageskerze an sich ist bemerkenswert: Nach einem erneuten Anlauf in Richtung der 17.000er-Marke kam es zu einem deutlichen „u-turn“. In der Summe steht für den ersten Handelstag des Jahres eine Kerze mit kleinem Körper und markanten Schatten zu Buche. Gleichzeitig notiert der RSI unverändert in seiner oberen Extremzone und signalisiert damit einen heißgelaufenen deutschen Aktienmarkt. Kurzfristig sollten Anlegerinnen und Anleger ihr Hauptaugenmerk auf das Korrekturtief vom Dezember bei 16.624 Punkten legen. Fallen die deutschen Standardwerte unter dieses Level wäre eine kleine Topbildung vervollständigt (siehe Chart). Per Saldo ist eine Wiederholung des Bilderbuchstarts von 2023 in diesem Jahr wenig wahrscheinlich."

DAX® (Daily)

Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

5-Jahreschart DAX®


Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle:   DAX® Neues Jahr und alles anders? | stock3

 

Optionen

26492 Postings, 3037 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Senkowski Mi. 03.01.2024:

 
  
    #77
4
03.01.24 09:10

"Wichtige Termine

9:55 Uhr - DE: Arbeitslosenzahl Januar

16:00 Uhr - US: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember

20:00 Uhr - US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung


Widerstände (Intraday): 1,100+1,105+1,107

Unterstützungen (Intraday): 1,095+1,094+1,090


Rückblick:

Die Bullen erlitten gestern eine doch recht bittere Niederlage, denn die runde 1,100-USD-Marke wurde dynamisch durchschlagen. Nach einem Stundenschlusskurs unter 1,098 USD erfolgte das Verkaufssignal. Dieses Signal hat ein Ziel bei rund 1,090 USD. Bislang gab es „nur“ ein Rücklauf bis 1,094 USD.


Charttechnischer Ausblick:

Die Käufer stabilisieren das Währungspaar aktuell an der 1,095-USD-Unterstützung. Diese Zone stellte das Zwischenziel dar. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich das Währungspaar dort erst einmal eine Pause gönnt. Die Muster sprechen allerdings für einen weiteren Rückgang. Das Ziel dürfte die 1,090-USD-Marke sein. Davor könnte das Währungspaar jedoch noch einmal bis 1,099 USD hochlaufen. Diese Bewegung würde man als mustergültiger Pullback einstufen. Ein Stundenschlusskurs über 1,100 USD würde allerdings einen zu bullischer Pullback darstellen. Doch erst über 1,105 USD wäre der Weg frei für Kurse über 1,110 USD."


Stundenchart

EUR/USD-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

  • EUR/USD1,09631 $0,00227(0,21 %)

    FOREX09:08:37


Tageschart

EUR/USD Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle: EUR/USD - Stellt dieser Rückgang nun eine bittere Niederlage für die Bullen dar? | stock3

 

Optionen

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Brentöl-Tagesausblick von M. Strehk Mi. 03.01.2024

 
  
    #78
6
03.01.24 09:12

"Brent Crude Oil Future

Kursstand: 75,77 USD

Intraday Widerstände: 76,70+77,77+79,04

Intraday Unterstützungen: 75,48+72,51

Rückblick

Die starke Eröffnungsphase am Dienstag wurde bei Brent zum Abverkauf genutzt. Die Notierungen rutschten im Handelsverlauf auch unter die Unterstützung bei 76,70 USD klar zurück.

Charttechnischer Ausblick

Ausgehend von 75,48 USD ist bei Brent zunächst eine Gegenbewegung möglich. Der Spielraum ist bis zur Hürde bei 76,70 USD jedoch vorerst begrenzt. Darunter droht eine Ausdehnung der Abwärtsbewegung in Richtung 72,51 USD. Schafft es Brent nochmals über 76,70 USD hinaus, könnte ein Anstieg in Richtung 77,77 USD nochmals anstehen, bevor dort der kurzfristige Abwärtstrend belastet."

Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

Statischer Chart

Live-Chart

Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:  ÖLPREIS (Brent): Abwärtstrend setzt sich durch | stock3

 

Optionen

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Was heute wichtig ist O. Baron Mittwoch 03.01.2024

 
  
    #79
8
03.01.24 09:18

Am Mittwoch steht das Protokoll der letzten Fed-Zinssitzung (FOMC Meeting Minutes) um 20.00 Uhr MEZ im Fokus. Anleger und Händler erhoffen sich neue Hinweise zu Zinssenkungen im Jahr 2024.

  • 08:00 – Deutschland: Erwerbstätigenzahl Dezember
  • 09:00 – Spanien: Arbeitslosenzahl Dezember
  • 09:30 – Schweiz: Einkaufsmanagerindex Dezember
  • 09:55 – Deutschland: Arbeitslosenzahl Januar (!)
  • 09:55 – Deutschland: Arbeitslosenquote Januar
  • 13:00 – USA: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche
  • 14:55 – USA: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche
  • 16:00 – USA: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dez. (!)
  • 16:00 – USA: JOLTS-Daten (offene Stellen) November
  • 20:00 – USA: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung (!)
  • 22:30 – USA: API Öl-Lagerbestände
  • Quelle: Was heute wichtig ist: Termine für Mittwoch, 03. Januar 2024 | stock3
 

Optionen

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Zur Info:

 
  
    #80
5
03.01.24 09:44

"Laut Statistischem Bundesamt waren in Deutschland im November 46,1 Mio. Personen erwerbstätig. Das entspricht einem Zuwachs von 0,4 % zum Vorjahresmonat."

Quelle:  Kaum Veränderung beim DAX - Tesla, BYD und Rivian liefern mehr Fahrzeuge aus | stock3

 

Optionen

6315 Postings, 6216 Tage xoxosGuten Morgen

 
  
    #81
15
03.01.24 10:21
Die Santa Clause Rallye nach der Definition von Yale Hirsch vom Almanac Trader (dieses Jahr 22.12.23 bis 3.1.24)endet heute. Der Zeitraum ist ein Teil des sogenannten Trifecta-Indikators. Der beinhaltet die Santa Clause Rallye, die erste Januar-Woche und den gesamten Monat Januar.
Der Santa Clause Indikator selbst sagt schon einiges aus. Sollte die Performance negativ ausfallen verschlechtern sich die Aussichten für das gesamte Jahr deutlich. “If Santa Claus should fail to call, bears may come to Broad and Wall.” So Hirsch vom Almanac Trader.
Ich schreibe so ausführlich darüber weil es knapp werden könnte. Maßgeblich ist der S&P und der steht aktuell in etwa an seinem Ausgangspunkt. Der Markt darf also heute nicht wirklich schwächeln; sonst wäre der erste Indikator negativ. Und die Statistik für den 2.Tradingtag des Jahres in den USA  ist negativ nach einem üblicherweise positiven Start am 1. Tag des Jahres.
Das Verhalten des Marktes gestern mahnt ein wenig zur Vorsicht. Wir haben gesehen, dass die Anleger das Risiko rausgenommen haben. Raus aus dem Nasdaq und rein in Dividendenwerte/Valuewerte/Verlierer des Vorjahres. Kündigt das bereits einen Favoritenwechsel für dieses Jahr an?  Ähnliches haben wir im DAX gesehen. Unten Siemen und SAP und oben die Valuewerte. Telcos und Pharma.
Mein Portfoilio hatte gestern deshalb einen guten Tag. Auch die vieldiskutierte Bayer gehörte gestern zu den Gewinnern. Mein Nachkauf liegt jetzt schon 10% im Plus; die ersten knapp vor Break Even. Geholfen hat ein zuletzt gewonnener Glyphosatprozeß und Insiderkäufe - u.a. durch den CEO -  in erheblichem Umfange. Im März gibt es Zahlen und den heiss erwarteten Investorday. Erwarten die Insider dort etwas Großes?
Pfizer in den USA gehörte dort zu den Gewinnern des Tages. Ohne große News. Aber der Kursrückgang des Vorjahres war vielleicht übertrieben. Die Aktie notiert inzwischen unter dem Level vor Corona obwohl die Corona-Milliarden genutzt wurden um Seagen für 43 Mrd. zu übernehmen und die Pipeline damit massiv gestärkt wurde und natürlich auch das Umsatzpotential steigt.  Zudem wurden die Medikamentenpreise deutlich erhöht sodass die Umsätze bereits in diesem Jahr wieder steigen sollten. Pfizer ist wieder ein Fall für ein übertriebenes Sentiment ausgelöst durch Corona. Ich habe mir hier eine Position gekauft, auch weil die Dividendenrendite inzwischen deutlich über 5% liegt.
Bitcoin: leider nicht dabei, weil ich kein Risiko über das lange Wochenende halten wollte. Swing von 4000 Dollar ist schon enorm. Jetzt noch aufspringen? Hoffe auf einen Rücklauf auf 44,500.
Wünsche allen einen erfolgreichen Start ins Jahr  

Optionen

7623 Postings, 4308 Tage tuorTGold TSL 5$ läuft...TP um 2054

 
  
    #82
5
03.01.24 10:25
 

Optionen

7623 Postings, 4308 Tage tuorTGold TP gestrichen...

 
  
    #83
7
03.01.24 10:50
Da ist mehr drin....2036???
Das einfache Risiko ist durch den TSL schon verdient...ergo...TP raus....laufen lassen  

Optionen

8362 Postings, 5708 Tage hollewutzextrem gutes Setup gerade im DAX

 
  
    #84
10
03.01.24 11:01
massiv überverkauft im 5er und im 30er ordentlich ausserhalb der Bollinger RSi zeigt auch hier überverkauft an .

638LI SL 25 TP 50 Punkte  
Angehängte Grafik:
kauf_3.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
kauf_3.jpg

26544 Postings, 5649 Tage WahnSeeMoinsen,.....

 
  
    #85
10
03.01.24 11:16
...Daui - 60er. Sollte zunächst Richtung 37.6 rum laufen (Unterkante daily AS), auch die 53x sollten heute noch mal gesehen werden. Ob direkt oder über hoch und runter wird man sehen. Wie dem auch sei, TSL oder SL ins Plüsken - je nach Gusto....Anbrennen sollte nix mehr.  

Optionen

Angehängte Grafik:
daui.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
daui.jpg

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Zum Gold: Im 60er ist Gold am uBB von oben kommend

 
  
    #86
7
03.01.24 11:47
angekommen und drückt nun das uBB weiter nach unten. Das mBB senkt sich nun auch im 60er nach unten.
Im 240er sind alle Bollinger Bänder (BBs) annähernd horozontal ausgerichtet. Hier sieht der Goldverlauf ähnlich aus wie im 60er, nur wäre noch ein wenig Platz nach unten bis zum vollständigen Erreichen des uBB bei ca. 2050 USD.
Im Daily ist Gold am oBB abgeprallt und macht sich scheinbar auf dem Weg zum mBB. Das oBB senkt sich mittlerweile etwas ab und drückt Gold nach unten.
Im Weekly  hat Gold nach dem Erreichen des oBB drei rote Kerzen ausgebildet, allerdings zeigen alle Bollinger Bänder (BBs) klar nach oben.  

Optionen

26492 Postings, 3037 Tage Potter21Fear & Greed Index steht mit 75 auf "extreme Gier"

 
  
    #87
6
03.01.24 11:58

8362 Postings, 5708 Tage hollewutz685 LO damit 47 ehrliche Punkte

 
  
    #88
9
03.01.24 12:14
@Lord, warum Du für mein Posting #84 ein witzig verteilst, ist für mich unverständlich!
Wir bringen hier Alle freien Content zum Wohle der Mehrheit. Wenn dann so Trolle auftauchen und selber nicht beitragen stattdessen aber alles in Misskredit bringen, kann ich mir meinen Content auch sparen und die Zeit sinnvoller nutzen.

Insofern trage doch bitte was konstruktives bei oder battle Dich weiter mit dem Krapfen nebenan!....  

7623 Postings, 4308 Tage tuorT@holle

 
  
    #89
8
03.01.24 12:23
Der hat sich bestimmt nur verklickt....
Korrigiere es für ihn in ein "interessant" um....
Er wird dir ewig dankbar sein  

Optionen

274 Postings, 237 Tage enrgMein Index stand gestern auf extremer Dummheit

 
  
    #90
8
03.01.24 12:24
wenn man etwas ganz sicher erwartet und nicht eintritt, kommt kein Handel zu stande. Statt einfach das zu nehmen, was man sieht. Naja heute neuer Versuch.
Im Dax (hier der Xetrakurs 240er) könnte sich etwas tun nach unten, da man die Aufwärtswelle erst mal als fertig betrachten muss, das sieht man auch an den drei typischen Gaps: Breakaway, Continuation und Exhaustion Gap. Das letzte wird normalerweise zeitnah geschlossen, hier ideal wenn die Welle zu 38% korrigiert wird.

Aber erwarten tue ich das nicht, sondern nur im Hinterkopf behalten, sonst krieg ich wieder keinen Fuß in die Tür.
Viel Erfolg Euch allen  

Optionen

Angehängte Grafik:
dax(2).png (verkleinert auf 27%) vergrößern
dax(2).png

1442 Postings, 3712 Tage SpassDividendenchecker

 
  
    #91
9
03.01.24 13:07
wollte euch mal an die Seite
https://www.dividendenchecker.de/top-erendite.php
aufmerksam machen.

Habe die Metro ST WKN: BFB001 gesehen und auf meine Watch gelegt
HV 7.2.2024 mit 0,55€

Allen ein Dankeschön der Beiträge

Grüßle
Spass  

Optionen

26544 Postings, 5649 Tage WahnSee#85 TP 1 Zone erreicht.....

 
  
    #92
6
03.01.24 13:12
..wer noch eingestiegen ist, konnte immerhin noch so um die 40 Punkte mitnehmen.  

Optionen

7623 Postings, 4308 Tage tuorTWTI SI um 72,25 geplant

 
  
    #93
7
03.01.24 13:38
Mittachsschläfchen  

Optionen

274 Postings, 237 Tage enrgp.s. im Dax ist nun ein sehr hübsches Doppeltop

 
  
    #94
6
03.01.24 13:39
durch den Abrutsch bestätigt. Ideal wenn er heute noch hochgeht auf 16650 oder max. 16700, dann SI  

Optionen

26544 Postings, 5649 Tage WahnSeeLöschung

 
  
    #95
03.01.24 14:02

Moderation
Zeitpunkt: 04.01.24 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

Optionen

7623 Postings, 4308 Tage tuorTGold lief in den TSL@ 2046,90

 
  
    #96
6
03.01.24 14:22
Das macht dann 17,90 $ im Asset....Merci  

Optionen

26544 Postings, 5649 Tage WahnSeeTscha,....

 
  
    #97
9
03.01.24 14:24
...wohl alles Wunschdenken. Es ist und bleibt ein Kindergarten und die Melderei setzt sich wunderbar fort. Das muss wohl die rote Gruppe sein....

Optionen

26544 Postings, 5649 Tage WahnSeeDaxinchen....Daily....

 
  
    #98
11
03.01.24 15:06
...Bruch AS könnte anstehen - 150 - 180 Punkte wären zu erwarten. US short ebenfalls noch mal "frisch" bestätigt.

Da kurz vor US opening werde ich den ersten Bruch nicht handeln, sondern einen möglichen RL abwarten. Gehts driekt runter - dann halt ohne mich. Hätten aber einen bestätigten shorttrend. Ob nur Korrektur - who knows?

Optionen

Angehängte Grafik:
daxine.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
daxine.jpg

7623 Postings, 4308 Tage tuorTGold LI@2035...TP ca 2046

 
  
    #99
8
03.01.24 15:25
 

Optionen

7623 Postings, 4308 Tage tuorTkurzes Vergnügen

 
  
    #100
5
03.01.24 15:38
SO @ 2033.....war zu früh....Ungeduld  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 159  >  
   Antwort einfügen - nach oben