Untergang der Telekom


Seite 3 von 13
Neuester Beitrag: 26.02.15 09:47
Eröffnet am:15.07.07 12:15von: SolarparcAnzahl Beiträge:306
Neuester Beitrag:26.02.15 09:47von: EUinsideLeser gesamt:132.101
Forum:Börse Leser heute:21
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13  >  

14542 Postings, 6525 Tage gogolich habe ein anderes Szenario im Blick

 
  
    #51
22.07.07 16:47
als nicht mehr investierter
--z.b.die russen werden Aktien kaufen ( nach Schema EADS)
-- investoren werden aktien kaufen in der Hoffnung die Russen können eine Partnerschaft  zustandebringen ( Keiner wird von Übernahme reden)
-- die Analysten werden Empfehlungen aussprechen ( Gründe werden sich finden) und sei es China Mobile strebe eine Partnerschaft an
-- bei Kursen zwischen 15,50/16 € werden viele Erstzeichner aussteigen
-- es wird also zu einem Überverkauf kommen und jetzt sollte bloß noch ein Großer sein Paket abgeben ( sei es auch nur die KfW)
-- dann siehst du deinen einstelligen Kurs
--dann wird der haufen zerklopt, es nennt sich dann vielleicht--auf das Kerngeschäft besinnen oder so
begründet sehe ich das damit, das der kurs seid 2-3 Jahren in einem Rahmen gehalten wird, egal wie der Markt sich bewegt
Meine Meinung, kann falsch sein  

3469 Postings, 6206 Tage KnitzebreiBei mir reift langsam eher die Erkenntnis,

 
  
    #52
22.07.07 16:52
dass die DTAG ein todlangweiliges Investment ist,

dies deshalb, weil die DTAG ein todlangweiliges Unternehmen ist,

und dies wiederum deshalb, weil ihre Vorstände so todlangweilig sind..  

14542 Postings, 6525 Tage gogoljeder der in diesem haufen sein geld hat

 
  
    #53
22.07.07 17:00
sollte sich aber auch die frage stellen, in wie weit ist Herr O  in seinen Entscheidungen unabhängig?????  

809 Postings, 7416 Tage Unbedarftich glaube, die können ihren....

 
  
    #54
22.07.07 17:05
...scheiss-laden selbst nur noch mit drogen ertragen: wer so einen web-auftritt verantwortet, kann nur drogen nehmen....
 
Angehängte Grafik:
dtefuck.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
dtefuck.jpg

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcTelefonkosten

 
  
    #55
22.07.07 17:21
Ich weiß nicht, wie es bei
Euch ist, aber ich kann überhaupt
nicht nachvollziehen, wieso die
Telekom eigentlich im internationalen
Vergleich immer weniger Umsatz und
Gewinn macht! Betrachten wir mal unsere
Telefonrechnungen: Also meine Telefonrechnung
ist im Vergleich zu den letzten drei Jahren
überhaupt nicht gefallen! Klar sind einzelne
Telefonate billiger geworden... aber summasumarum
zahle ich jeden Monat viel mehr als früher!

Bei Rechnungen von teilweise 40, 50 oder 60 Euro
überlege ich mir: Habe ich vor 1999 etwas für 80,
100 oder 120 D-Mark telefoniert? NIEMALS!!!!!!!!

Deshalb verstehe ich nicht, wieso die Telekom nicht
schon 100 Milliarden Euro umsetzt! Der Umsatz ist
doch jedes Jahr gestiegen! Und der Gewinn hätte
locker um 20% gesteigert werden können. Jedes Jahr!
Die Herren Manager hätten nur mal ein bisschen ans
Sparen denken müssen...

Naja.

Ich sehe nur, dass AT&T in den USA, Telefonica in
Spanien, Sistema in Russland und viele andere Unternehmen
hervorragende Umsatz- und Gewinnzahlen präsentieren! Nur
die Telekom versagt auf ganzer Linie! Trotz sehr guter Bedingungen...  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcChartanalyse

 
  
    #56
22.07.07 20:08
Die 13,50 Euro waren eigentlich charttechnisch
die wichtigste Marke! Leider wurde diese nachhaltig
unterschritten, sodass der Aufwärtstrend der DTAG nun
definitiv unterbrochen ist! Die nächste sehr wichtige
Unterstützung liegt bei 13 Euro und bei 12,50 Euro.

Sollte die 12,50 Euro-Marke durchbrochen werden, womit
in den nächsten Tagen wohl zu rechnen ist, sind die Allzeit-
Tiefs nicht mehr fern! Bei einem Abrutschen unter die 12,50
Euro hält eventuell der Kurs nochmal bei 11 Euro, ansonsten
stehen wir ganz schnell im einstelligen Bereich: Bei 8,70 Euro!

Problematisch:

Trotz positivem Umfeld konnte die DTAG in den letzten Tagen
und Wochen ihre Chancen nicht nutzen und blieb ein totaler
Underperformer! Während die meisten DAX-Unternehmen teilweise
sehr stark steigen und auch die internationalen Aktienmärkte
bullish performten, ging es bei der DTAG nur nach unten.

Trotz der Gerüchte über das iPhone, trotz des Starts des Billig-
Anbieters Congstar und trotz eines positiven Gesamtmarktes fiel
der Wert der DTAG um knapp 2,5 Milliarden Euro von 60 Milliarden
auf nun 57,5 Milliarden Euro.

Negative Gerüchte bezüglich einer weiteren Gewinnwarnung brachten
den Kurs zum Fallen. Solange die DTAG nicht mit vorläufigen Zahlen
diese Gerüchte neutralisiert und der Gesamtmarkt weiter schwächelt,
wird der Kurs der DTAG wohl auf die 12,50 Euro zusteuern! Das wäre
ein Verlust von rund 20 Prozent innerhalb weniger Tage, während
andere Dax-Unternehmen in derselben Zeit rund +30% zulegen konnten.

Aufgrund eines unsicheren und unorganisierten Managements wird
sich die Gesamtsituation bei der Deutschen Telekom kurzfristig
wohl kaum ändern. Erst wenn strukturell Verbesserungen erkennbar
sind, könnte auch der Aktienkurs wieder zulegen. Dies trauen
viele Experten der DTAG jedoch nicht zu. Einige rechnen mit
einer Zerschlagung, andere mit Stillstand. Beides könnte dem
Kurs eher schaden, sodass Konkurrenten wie Vodafone, AT&T,
Telefonica oder Sistema, die viel besser aufgestellt sind und
von viel besseren Managern geführt werden, wohl mehr Potenzial haben.  
Angehängte Grafik:
dtag.png
dtag.png

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcDiese Woche wird wohl mau

 
  
    #57
23.07.07 11:23
Bei der Telekom sollen am 9.8 Zahlen
zum zweiten Quartal kommen. Mit vorläufigen
Zahlen rechnet niemand, weil die Telekom wohl
genug Mühe hat, die Zahlen überhaupt rechtzeitig
fertig zu kriegen! Ist doch klar, dass die alle pennen!

Vielleicht kommt im August eine Gewinnwarnung.
Vielleicht kommt - ach wie zufällig - auch die
Meldung über die Vermarktung des iPhone!   ;-)

Für diese Woche rechnen Experten jedoch mit wenig news.
Die Agebote für T-Systems sollen auch erst bis Ende
Juli dem Vorstand der DTAG vorgelegt werden. Deshalb
wird wohl erst im Sommerlochmonat August so einiges
von der Telekom zu hören sein! Hoffentlich mehr Gutes
als Schlechtes... der Kurs könnte Kurs auf 12,50 Euro nehmen.  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcMarkt soll fallen

 
  
    #58
23.07.07 12:12
ANALYSE: Anleger sollten zunächst eine Absicherung bevorzugen - sentix


        FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit dem Blick auf die
Anlegerstimmung nach Ansicht von sentix angeschlagen. Auf Sicht von ein bis vier
Wochen sollten sich Anleger taktisch eher auf fallende Kurse einstellen,
strategisch rechnen die sentix-Analysten ihrer Studie vom Montag zufolge eher
mit einer Seitwärtsbewegung.

   Steigende Zinsen und problembehaftete Kreditmärkte blieben eine dauerhafte
Belastung für Aktien, auch wenn die Anleger dies temporär verdrängen wollen.
Zudem baue der europäische Aktienmarkt in der Zwischenzeit ein Top aus, was sich
in einem Umfeld starker Nervosität schnell und dynamisch entladen könnte.

   Zusammenfassend schreiben die sentix-Analysten, dass sie in der jetzigen
Phase den Aufbau eines asymmetrischen Chance-/Risikoprofils bevorzugen und dass
sie Protection als ratsam ansehen. Die Probleme und Wechselwirkungen könnten
sich schneller manifestieren als von ihnen zunächst angenommen, hieß es. Schaffe
es der Markt aber einen Konter zu setzen und ein neues Hoch zu generieren,
könnten Anleger ihren Sicherungsgedanken auf Eis legen. Dies sei laut Analyst
Patrick Hussy aber erst mit neuen Allzeit-Hochs möglich./fat/dr
http://de.advfn.com/nachrichten/...hst-eine-Absicherung_21543349.html

Als klarer Underperformer wird die DTAG wohl überproportional verlieren!
Verluste von -20% bis -30% sollten keine Überraschung sein ;-)
So ne Dreckskacke!

 

4814 Postings, 6919 Tage Solarparc4 Mio Euro Cash

 
  
    #59
23.07.07 13:24
Hey Knitzi, warst DU das um 13:02 Uhr?

13:02:15  13,17 457
13:02:15  13,17 1622
13:02:14  13,17 4600
13:02:13  13,17 1000
13:02:13  13,16 293761 (!)
12:59:58  13,19 6500
12:59:49  13,18 5811

Da hat jemand rund 300000 Telekom Aktien verkauft!
Erlössumme: Rund 4 Millionen Euro! In einer Minute!
Da hat jemand aber wohl ein bisschen Geld gebraucht ;-)  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcTelekom ein Schnäppchen

 
  
    #60
23.07.07 13:30
Thema des Tages ist der Übernahmestreit um ABN Amro Holding.
Barclays hat seine Offerte für die niederländische Bank
erhöht und bietet nun 67,5 Milliarden Euro - davon 24,8
Milliarden in bar.

--> Die Telekom ist für nur 57 Milliarden zu haben ;-)  

80400 Postings, 7326 Tage Anti LemmingNa Solarpac, heute wieder long?

 
  
    #61
23.07.07 13:37
Da Du fast im Stundentakt Deine Meinung zur Telekom änderst und Dich offenbar auch jedesmal anders positionierst - spricht: daytradest - , empfehle ich Dir, das Gleiche doch besser mit einer anderen, volatileren Aktie zu machen, deren größere Intradayschwankungen Daytrades profitabler machen.
 

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcQuatsch!

 
  
    #62
23.07.07 13:41
Ich bin einfach nur gefrustet ;-)  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcBlankes Ensetzen!

 
  
    #63
23.07.07 15:13
http://de.advfn.com/

Schaut euch an, was der Dax macht!

http://de.advfn.com/

Und schaut euch an, was die Telekom macht!

http://de.advfn.com/

Die Leute, die hier schon länger als
einen Monat drinnen sind, müssen ja
noch viel frustrierter sein als ich!
Wie habt ihr das nur überlebt??????
Ich geh schon wieder kotzen... *würg*  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcUnglaublich!

 
  
    #64
23.07.07 17:05
Das ist so lächerlich!

www.advfn.com

Der Dax fällt --> Die Telekom fällt extrem!

Der Dax steigt --> Die Telekom läuft seitwärts!

Der Dax fällt wieder --> Die Telekom fällt noch tiefer!

Der Dax steigt wieder --> Die Telekom läuft seitwärts!

www.advfn.com

Hier KANN es NUR nach UNTEN gehen...
Übrigens: Vodafone meldete letzte Woche ein sehr schwaches Deutschlandgeschäft!
O2 meldete ein sehr schwaches Deutschlandgeschäft!
Freenet meldete ein sehr schwaches Deutschlandgeschäft!

--> Was wird die Telekom wohl am 9.8. melden? Natürlich ein
   EXTREM SCHLECHTES Deutschlandgeschäft, oder? Hoffentlich
   waren sie in den USA erfolgreicher! Und wann wird in China Gas gegeben?
   Und in Russland? Und in Indien? Bestimmt erst dann, wenn die Märkte dort
   gesättigt sind... Oh je! Es ist schon ein Trauerspiel, diese Telekom!
   Schade nur, dass sie "DEUTSCHE Telekom" heißt! Damit überträgt sich
   automatisch das schlechte Image auf den Standort Deutschland! Gute Nacht!  

3469 Postings, 6206 Tage KnitzebreiAm 9.8.2007 legt Obermann den

 
  
    #65
23.07.07 18:22
DTE-Anlegern ein Klistier von der Größe eines Feuerwehrschlauches.....

dann wird gekotzt aus allen Rohren ..

:(  

3469 Postings, 6206 Tage Knitzebrei9.8 wird die katatrophalste Gewinnwarnung ever :(

 
  
    #66
23.07.07 18:28
Ich rechne mit mindestens 5-7 % Miesen allein an diesem Tag

:((  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcVergleich

 
  
    #67
23.07.07 19:21
Nur mal so zum Vergleich:

AT&T: +2,5 %
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=806345&kx=s

Telefonica: +1,7%
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=1223&kx=s

Deutsche Telekom: +0,07%
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=303&kx=s

Wir sind internatinoale Spitzenklasse!
Keine Frage ;-) Das erleben wir täglich!  

54906 Postings, 6683 Tage RadelfanTelekom: Puts kaufen

 
  
    #68
23.07.07 19:28
@Solarparc, du bist doch hier nur am Rummotzen über die Dt. Telekom. Ich nehme mal an, du bist dort nicht (mehr) engagiert. Das kann ich auch gut verstehen. Ich habe neulich auch die Faxen dicke gehabt und habe mit minimalem Gewinn verkauft!

Aber du scheinst ja ein profunder Kenner der Materie zu sein und riechst die schlechten Nachrichten immer schon meilenweit im voraus. Warum versuchst du es nicht eigentlich mal mit Puts auf die Telekom? Da müsste für Experten wie dich doch einiges zu verdienen sein!  

3469 Postings, 6206 Tage Knitzebreizu 68: Die DTAG ist für ALLES zu besch..... :(

 
  
    #69
23.07.07 20:20

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcGuten Morgen liebe Sorgen...

 
  
    #70
24.07.07 09:03
ARTIKEL VOM 24. JULI 2007

BÖRSE / WIE HABEN SICH DIE DAX-KONZERNE IN DEN VERGANGENEN SIEBEN JAHREN ENTWICKELT?

Überflieger Adidas, Untertaucher Telekom

Der Dax hat vor zehn Tagen seinen alten Höchststand vom 13. Juli 2000 übersprungen - wenn auch nur kurzzeitig. Wie haben sich die 30 Konzerne der Börsen-Bundesliga in dieser Aufholjagd entwickelt? Der folgende Überblick zeigt auch den Wandel in der Wirtschaft.

Sieben Jahre hat der Deutsche Aktienindex (Dax) gebraucht, um den alten Höchststand zu übertreffen. Sieben Jahre hat es auch gedauert, um die schmerzlichen Verluste wieder aufzuholen. Beim Blick auf die 23 der 30 Werte, die am 7. März 2000 (alter Höchststand) und am 13. Juli 2007 (neuer Höchststand) im Dax notiert waren gibt es freilich höchst unterschiedliche Erfahrungen für die Anleger.

Das Investment in Adidas hat sich dabei besonders gelohnt: Um 257 Prozent ist der Aktienkurs des Sportartikel-Konzerns trotz der zwischenzeitlichen Dax-Flaute nach oben gesprungen. Am schlimmsten erwischt hat es die Anleger der Telekom. Sie haben 87 Prozent des eingesetzten Kapitals verloren. Aus 100,85 EUR sind schlaffe 13,57 EUR geworden.

Mit dem bloßen Blick auf die Kurse lassen sich Gewinne und Verluste nicht erkennen. Der Kurs der Adidas-Aktie etwa stand am 7. März 2000 bei 52 EUR und am Rekordtag 2007 bei 46,77 EUR. Trotzdem haben die Adidas-Aktionäre fetten Gewinn eingefahren. Grund: Im vergangenen Jahr gab es einen Aktiensplitt, jeder Anleger, der eine Aktie hatte, bekam vier neue dazu. Zurückgerechnet notierte die Aktie dadurch am 7. März 2000 bei rund 13 EUR.

Gut entwickelt hat sich auch das Papier von MAN. Der Kurs kletterte um 224 Prozent auf 112,79 EUR, bei VW war es ebenfalls ein satter Zuwachs von 205 Prozent. Auch Eon, RWE, Henkel und Linde haben den Dax mit Kurszuwächsen zwischen 172 und 134 Prozent deutlich hinter sich gelassen. Auch die BASF-Aktionäre dürfen zufrieden sein. Das Papier des Chemiekonzerns ist seither um rund 120 Prozent von 44,80 auf 98,93 EUR gestiegen und hat sich damit deutlich besser entwickelt als die Bayer-Aktie, die nur um 46 Prozent zulegen konnte.

Auch bei Thyssen-Krupp und BMW ging es mit über 90 Prozent nach oben. Deutsche Bank-Aktionäre mussten sich dagegen mit einem mageren Plus von 13 Prozent zufrieden geben, vor gut sieben Jahren stand der Kurs bei 94,90 EUR, am Dax- Rekordtag 2007 waren es trotz oder dank der Erfolge von Vorstandschef Josef Ackermann 107,47 EUR. Das war immerhin noch besser als das Papier von Daimler-Chrysler. Die einst von Jürgen Schrempp als Welt-AG gelobte Firma hat den Aktionären in sieben Jahren gerade mal ein Kursplus von 8 Prozent beschwert: Aus 63,78 sind lediglich 68,75 EUR geworden.

Schlechter entwickelt

Die übrigen von damals noch im Dax vertretenen Werte standen am neuen Rekord-Tag des deutschen Börsenbarometers schlechter da. Wobei Lufthansa, Siemens und Commerzbank mit Abschlägen von 9 und 13 Prozent noch glimpflich über die Runden kamen. Kräftig erwischt hat es die Aktionäre der Software-Schmiede SAP mit einem Minus von 47 Prozent - und dies obwohl es 2000 und 2006 zwei Mal einen Aktiensplitt gab. Kaum vorstellbar, dass für das SAP-Papier am 7. März 2000 exakt 1049,89 EUR auf den Tisch gelegt werden mussten.

Ähnliche Einbußen gab es bei Tui, bei Münchner Rück und Allianz, zwischen 48 und 54 Prozent. Die Aktie des Münchner Finanzkonzerns kostete am 13. Juli 2007 rund 173 EUR, vor gut sieben Jahren waren es noch 380 Euro. Allerdings: Zwischenzeitlich notierte die Aktie bei nur rund 50 EUR. Am Ende der roten Liste freilich steht mit deutlichem Abstand die Telekom.

Gegangen und gekommen

Keine Kurs-Vergleiche gibt es für fünf der sieben Werte, die heute nicht mehr im Dax vertreten sind: Die Aktien Hypovereinsbank, Dresdner Bank, Degussa, Schering und Viag sind gar nicht mehr im Dax oder überhaupt nicht mehr gelistet, weil die Unternehmen von anderen geschluckt wurden. Karstadt (heute Arcandor) und Epcos erfüllen die Kriterien des Börsenbarometers nicht mehr. Dafür sind heute Deutsche Börse, Deutsche Post, Postbank, Hypo Real Estate, Infineon, Merck und Continental im Dax vertreten. Wobei sich die Conti-Aktionäre besonders freuen können: Die am 7. März 2000 noch in der zweiten Reihe gelistete Aktie hat seitdem um satte 539 Prozent zugelegt. Wäre der Dax so gestiegen müsste er heute bei mehr als 50 000 Punkten liegen. Rein theoretisch. Immerhin: 10 000 Punkte haben einige Experten schon im Blick.
VON ROLF OBERTREIS
http://www.boennigheimerzeitung.de/bz/html/news/...p4?artikel=2999135

 

3469 Postings, 6206 Tage Knitzebrei@Solar: Und am 9.8.2007 gibts noch nen

 
  
    #71
24.07.07 10:29
ordentlichen Zu-SCHLAG für uns mit Obermanns Magenta-Gewinnwarnungs-Spitzhacke !!

Irgendwie vermag ich bereits jetzt das Schmerzhafte daran zu verspüren *gg*  

4814 Postings, 6919 Tage SolarparcBrutal!

 
  
    #72
25.07.07 17:26
Innerhalb weniger Tage hat sich
der Wert (die Marktkapitlaisierung)
der Telekom um 5 Milliarden Euro
verringert! 5 Milliarden Euro!!!
Dafür müssen die Vorstände der
Telekom ein ganzes Jahr lang büffeln! ;-)

Aktuell ist die DTAG nur noch 56 Milliarden
Euro wert! Langsam aber sicher werden wir
zum kleinsten Telekommunikationsanbieter
in Europa und in der Welt ;-) Übernahme!!!
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=303&kx=s
 

3469 Postings, 6206 Tage KnitzebreiVor einer Übernahme bewahrt die DTE

 
  
    #73
25.07.07 20:34
die inkompetente Politiker-Riege des Bundes...  

251 Postings, 6709 Tage SilvermoonGanz langer Atem.....

 
  
    #74
1
25.07.07 20:49
Auch wenn ich es selber schon nicht mehr hören kann benötigt man bei der Telekom einen ganz langem Atem....

Die Telekom hat viele Probleme, die sich allerdings nicht schnell lösen lassen.

So langsam aber sicher kommt in den Laden aber eine erste Struktur rein, d.h. endlich gibt es Telefonpakete so wie bei der Konkurrenz. Das sind Produkte die der Markt haben möchte. Einen Preis bezahlen und alles benutzen etc.! Darüber hinaus wird angefangen durch verschiedene Maßnahmen Geld zu sparen.

Obermann ist meiner Meinung nach der erste, der die Probleme anpackt und versucht, den Konzern wieder in eine bessere Position zu bringen.

Da vorher aber "Tief" geschlafen wurde, ist das natürlich umso schwieriger!

Ich bin günstig eingestiegen und bleibe dabei, auch wenn ich erst in 2-3 Jahren davon ausgehe, dass sich der Kurs wieder entwickelt. Viel schlechter kann es ja auch nicht mehr werden.....! Mehr als 500.000 Kundenabgänge im Quartal lassen sich doch gar nicht bearbeiten ;-)

Gruß
Silvermoon  

4814 Postings, 6919 Tage Solarparc193000 Euro für Politiker

 
  
    #75
26.07.07 10:55
Bund nahm laut Bericht millionenschwere Sponsorengelder entgegen


Hamburg (AP) Die Ministerien und die anderen obersten Behörden des Bundes haben nach einem "Bild"-Bericht in den vergangenen zwei Jahren Geld- und Sachspenden im Wert vor mehr als 80 Millionen Euro entgegengenommen. Wie das Blatt unter Berufung auf einen noch unveröffentlichten Sponsoring-Bericht des Bundesinnenministeriums berichtete, wurde dabei das Gesundheitsministerium mit 49,7 Millionen Euro am großzügigsten bedacht, und der Kulturbeauftragte des Bundes erhielt 10,9 Millionen Euro. An das Familienministerium seien dagegen lediglich 6.650 Euro geflossen.

Als Beispiel für das typische Sponsoring von Veranstaltungen des Bundes nennt "Bild" den vom Kanzleramt veranstalteten IT-Gipfel im Dezember vergangenen Jahres. Das private Hasso-Plattner-Institut für Softwaretechnik habe sich die Ausrichtung 133.000 Euro kosten lassen. Das Jahrestreffen "Wirtschaft und Politik 2005" wurde nach dem von "Bild" zitierten Bericht mit 193.000 Euro von der Deutschen Telekom unterstützt.


© 2007 The Associated Press. Alle Rechte Vorbehalten - All Rights Reserved
 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben