Untergang der Telekom


Seite 8 von 13
Neuester Beitrag: 26.02.15 09:47
Eröffnet am:15.07.07 12:15von: SolarparcAnzahl Beiträge:306
Neuester Beitrag:26.02.15 09:47von: EUinsideLeser gesamt:133.981
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 13  >  

839 Postings, 5473 Tage lisa8136man sollte bei einem Artikel

 
  
    #176
14.01.11 02:32
immer auch auf das Datum schauen........  

228 Postings, 5038 Tage beppo1987ich bin bei

 
  
    #177
1
14.01.11 11:20

9,70€ eingestiegen und habe kein schlechtes Gewissen. Klar läuft das USA geschäfft schleppend aber viele versteifen sich zusehr darauf. Die Telekom ist viel mehr als das. Ich sehe die Telekom als langfristige Anlage, ganz im Gegensatz zu anderen Positionen in meinem Depot. Wehr etwas Ruhe in sein Depot bringen will, der mischt dieses Jahr Werte wie EON & dt. Telekom dazu.

Nur meine Meinung!

 

17333 Postings, 7074 Tage harcoonAlso sprach der pensionierte Bundespostbeamte:

 
  
    #178
14.01.11 14:04
"Die Telekom ist viel mehr als das. Ich sehe die Telekom als langfristige Anlage"
Frage: wie viele Pensionäre müssen eigentlich von der Telekom alimentiert werden?  

228 Postings, 5038 Tage beppo1987@harcon

 
  
    #179
14.01.11 14:35

die pensionäre sind aber zu einem anderen kurs eingestiegen ...

 

10064 Postings, 6529 Tage Vermeereben, eben

 
  
    #180
1
14.01.11 15:10
gerade langfristig ist die Telekom-Aktie eine Katastrophe. Ich weiß nicht warum gerade deren Aktionäre mir immer sagen: "ne weistu ich seh das als langfristige Anlage"...

228 Postings, 5038 Tage beppo1987sehe ich nicht ganz so

 
  
    #181
2
14.01.11 15:39

im ersten quartal 2003 konnte man die Aktie schon für 10€ bekommen. Seitdem bekam man fast jedes Jahr eine gute Dividende. Mir ist selber klar, dass wir hier keine Kursrakete haben. Dennoch bleibt die Aktie für mich ne gute Beimischung.

Jetzt mag der ein oder andere sagen: schau dir doch zum beispiel Freenet oder sonstwas an. Ist mir alles klar. Chance/Risiko eben

Ich bleibe dabei ;)

 

Gruß

 

54906 Postings, 6737 Tage RadelfanMal was Positives, damit es um 3 Cent hochgeht

 
  
    #182
14.01.11 16:02
14.01.2011 15:52
Deutsche Telekom ist bei Jahreszielerreichung zuversichtlich

 Von William Launder
 DOW JONES NEWSWIRES


VALLENDAR (Dow Jones)--Timotheus Höttges, Finanzvorstand bei der Deutschen Telekom, ist zuversichtlich, dass der Konzern 2010 seine Jahreszielvorgaben erreicht hat. Der Bonner Konzern rechnet mit einem bereinigten EBITDA von etwa 19,5 Mrd bis 19,6 Mrd und einem freien Cashflow von mindestens 6,2 Mrd EUR. Höttges sagte am Freitag am Rande einer Finanzkonferenz in Vallendar bei Koblenz weiter, die neue ungarische Sondersteuer könnte in dem Land zu Lasten von Unternehmens-investitionen gehen und so das Wachstum in Ungarn belasten.

"Wir müssen prüfen, was die Konsequenzen für unser Geschäft sind", erklärte der Manager weiter. [....]

Höttges sagte weiter, nichtsdestotrotz sei man mit der Geschäftsentwicklung auf dem ungarischen Markt zufrieden [....]

http://www.finanznachrichten.de/...lerreichung-zuversichtlich-015.htm

10064 Postings, 6529 Tage Vermeerweil ich diese Diskussion

 
  
    #183
1
14.01.11 16:06
auch privat immer wieder habe, find ich es interessant sie hier weiterzuführen; man möge mir nicht unterstellen ich hätte was gegen die Telekom -- denn als Kunde neige ich eher dazu sie zu loben und zu verteidigen. Bloß als Aktie...

Ich hab mal die Ariva-Chartfunktion aufgerufen, die die Dividendenzahlungen einrechnet. Wenn ich das Werkzeug recht verstehe, zeigt der Chart quasi, wie sehr sich die Telekom-Aktie rückwirkend verbilligt hat wenn man die erhaltene Dividende als Verbilligung des Kaufpreises rechnet (genauso wird die Dividende in ihrem besonderen Fall ja übrigens steuerlich behandelt).
Wenn jemand, wie du sagst, beppo, Anfang 2003 gekauft hat, dann hat man seither einen effektiven Zuwachs von vielleicht bis zu 2 EUR pro Aktie. Das wär jetzt anspruchsvoll auszurechnen welcher jährlichen Verzinsung (mit Zinseszins) das entspricht. Aber ganz einfach: schau mal, welche Wertentwicklung in der gleichen Zeit der DAX als ganzer gezeigt hat. Man kann wohl kaum argumentieren, dass die Telekom-Aktie --zum Ausgleich quasi-- als Investment viel sicherer wäre als z.B. ein Fonds der den DAX abbildet. Insofern hat die Telekomaktie gemessen an der Anlageklasse der sie angehört definitiv ein stark unterdurchschnittliches Ergebnis.
Mich ärgert immer ein bisschen, dass sie das durch das Versprechen einer konstant hohen Dividende zu verschleiern versucht.
Und dann, was ist mit denen die 2004-2007 gekauft haben...
Angehängte Grafik:
chart_free_deutschetelekom.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_free_deutschetelekom.png

54906 Postings, 6737 Tage RadelfanKleiner Denkfehler in #183

 
  
    #184
1
14.01.11 16:12
Wenn die Aktien bereits vor 1.1.2009 erworben wurden, dann wird die gezahlte (steuerfreie) Dividende für Steuerzwecke NICHT vom Anschaffungspreis abgezogen. Insofern stimmt dann die obige Rechnung nicht.

10064 Postings, 6529 Tage Vermeerdie Rechnung stimmt schon

 
  
    #185
14.01.11 16:17
nur die Aussage nicht :-)
Aber der dividendenbereinigte Chart hätte doch sowieso keine Steuern auf Dividenden berücksichtigt. Die spielten in dem ganzen Vergleich ja nicht hinein, es war nur eine Seitenbemerkung...
Dass die Dividende steuerfrei ist ist ein kleiner Vorteil gegenüber festverzinslichen Anlagen, mag sein.  

228 Postings, 5038 Tage beppo1987@Vermeer

 
  
    #186
14.01.11 17:12

In der Vergangenheit underperformer im vergleich zum dax, da gebe ich dir recht! Ich habe mir die Aktie jetzt ins Depot gelegt weil ich die zyklischen Aktien gegen Ende 2011 und 2012 nicht mehr so stark sehe. (Im DAX bleibe ich aber trotzdem zusätzlich investiert)

 

Die Funktion von ariva habe ich mir gerade mal angeschaut. Finde ich etwas verwirrend. Besser wäre es wenn man die ausgezahlte Dividende auf den heutigen Kurs addieren würde. Seit 2003 sind über 4€ dividende pro aktie angefallen wenn ich es auf die schnelle richtig gesehen habe. Wenn jemand zu 15€ eingestiegen ist, dann war das ganze natürlich nicht gerade glücklich.

Hinzu kommt noch der Zinseszins für die ausgezahlte Dividende.

 

 

 

18 Postings, 4964 Tage Stock2010gute Chancen

 
  
    #187
14.01.11 19:12

Hallo,

bei dem derzeitigen Kursniveau von 9,63 EUR sehe ich in der  Chancen/Risiken-Relation beste Einstiegschancen. Die untere Grenze bis zur Dividendenausschüttung dürfte bei 9,50 EUR liegen, wobei ich die obere Grenze über 10 EUR sehe. Im Gegensatz zu E.on und RWE sehe ich bei der Telekom hohen Nachholbedarf. Letzte Woche haben wir einen Vorgeschmack bekommen, in der die Aktie in 2 Handelstagen um fast 40 Cent auf 9,99 EUR gestiegen ist und dann wieder fiel.

Es wird höchste Zeit, dass der Vorstand Rückkäufe startet, um wieder Vertrauen in die Aktie zu bringen. Dann sehe ich hohes Aufwärtspotential. 

 

 

7 Postings, 4952 Tage timmi351re

 
  
    #188
15.01.11 01:10

ich habe schon oft gedacht das nun ein guter einstiegsmoment gekommen ist und der boden ausgebildet. merkwürdigerweise kennt die aktie der deutschen telekom nur den weg gen süden. ich weiss echt icht wie weit die noch durchsacken könnten.

 

 

839 Postings, 5473 Tage lisa8136@ stock2010

 
  
    #189
15.01.11 19:01
habe eine Kauforder bei 9,54 eingestellt. Kannst du bitte naeher konkretisieren was du damit meinst dass im Gegensatz zu E.ON und RWE die Telekom hoeheres Potential zur Kurssteigerung besitzt?  

228 Postings, 5038 Tage beppo1987Telekom

 
  
    #190
16.01.11 13:05

das wüsste ich auch gerne

 

53 Postings, 5023 Tage börsehan.Die aktie

 
  
    #191
1
16.01.11 19:52

 geht erst wieder hoch, wenn ihr sie alle abgeschrieben habt...

So ist es und so war es schon immer....

 

9097 Postings, 6770 Tage 2teSpitzeDann kann es ja

 
  
    #192
1
16.01.11 20:23
nicht mehr lange dauern!!!

43 Postings, 5589 Tage Daxus@börsehan.

 
  
    #193
17.01.11 12:25

nicht nur die Aktionäre haben die Aktie abgeschrieben;

derweilen wenden sich vermehrt auch unzufriedene Kunden

von dem Unternehmen ab.

Deiner Prognose nach sollte das Papier also demnächst in die Höhe schießen.

Ich wünsch dir viel Glück dabei.

 

10805 Postings, 5160 Tage sonnenscheinchender Kundenschwund

 
  
    #194
17.01.11 15:34
ist kaum noch messbar, aber die 6,5% mehr Gehalt sind schon ne Ansage. Und die Kosten kann die Telekom nicht an die Kundschaft weiterreichen.  

2809 Postings, 6822 Tage derQuerdenkerWie oft wird die 9,55 noch getestet ?

 
  
    #195
2
17.01.11 16:47
Grad eben gings kurz durch auf unter 9,546. Da merkten die Shortseller "Mist, es haben doch nicht soviele ein stoploss auf 9,55. Schnell position wieder glattstellen :D

18 Postings, 4964 Tage Stock2010antizyklisch handeln

 
  
    #196
17.01.11 19:18

Hallo,

E.on und RWE haben nach ihren Tiefsständen im Herbst wieder deutlich im Aktienkurs zugelegt, bei der Telekom geht' s seit November 2010 - abgesehen von wenigen Ausnahmen - kontinuierlich abwärts, d.h. die Dividendenrendite der Telekom  zu E.on und RWE wird attraktiver, auch wenn die Ausschüttungsquote von E.on und RWE deutlich niedriger und werterhaltender ist.

Allein der hohe Wertverlust in den letzten 3 Monaten wird m.E. eine charttechnische Gegenreaktion auslösen. Im Blick auf die Analystenbewertungen reicht die Spanne von 9,50 €  bis 11,60 €. Auf der unteren Skala sind wir nun angekommen, so dass m.E. die Chance auf hohes Aufwärtspotenzial gegeben ist. Gerade, wenn die Stimmung kaum noch tiefer sinken kann und  auch noch der 'letzte' Kleinaktionär zum Aktienverkauf bewegt werden kann, dann muss m.E.  antizyklisch gehandelt werden.

 
 

53 Postings, 5023 Tage börsehan.genu

 
  
    #197
17.01.11 19:52

mein reden....

 

839 Postings, 5473 Tage lisa8136ja, habe mit meiner Kauforder bei

 
  
    #198
17.01.11 20:06
9,54 den Zukauf knapp verpasst heute. Danke an stock2010 fuer deine Ausfuehrungen zu Telekom. Ich sehe auch, dass bei 9,55 eine starke Unterstuetzung vorhanden ist, habe jedoch die Sorge dass der DJ und Dax demnaechst mal husten wird und eine Korrektur einsetzt. Die Gefahr dass dann die 9,55 gebrochen und es ein weiteres Stueck nach unten geht ist dann gegeben. Habe daher die 9,54 heute abend storniert, da ich glaube es wird doch noch bessere Zukaufsmoeglichkeiten geben. Halt meine Meinung, nix fuer ungut.  

29459 Postings, 8476 Tage Tony FordWie oft wird die 9,55 noch getestet ?

 
  
    #199
1
20.01.11 15:58
Ich sehe es eher als eine ständige Bestätigung, dass die Aktie bzw. das Unternehmen eben nicht mehr wert ist.

Wer will schon in ein Unternehmen investieren, welches ständig Marktanteile verliert?

In einem Markt, der eh nur mäßige Zukunftsfantasien angesichts eines harten Wettbewerbs bietet?

Im Gegensatz zum Automarkt kann man hier den Kunden keine Marke verkaufen.
Weiterhin frage ich mich, wie lange die Telekom überhaupt noch Anschlussgebühren in dieser Höhe wird erheben können, denn im Grunde kann man Heute bei anderen Anbietern per Funk einen Festnetzanschluss ohne Grundgebühr bekommen.
Auch ein Grund, warum ich schon seit über einem Jahr der Telekom den Rücken gekehrt habe.

Der Telekom fehlt Innovation, Innovation vor allem im Umgang mit Kunden.
Solange die Telekom das Prinzip "So viel Geld vom Kunden abzocken wie nur möglich!" fährt, werden die Marktanteile jedenfalls weiterhin stagnieren oder rückläufig sein.

Die Telekomaktie bietet höchstens für Spekulanten eine interessante Anlage, die mit Hebelprodukten die Seitwärtsbewegung am Top verkaufen und am Bottom kaufen können.  

53 Postings, 5023 Tage börsehan.@toni Ford

 
  
    #200
20.01.11 21:49

schwachsinn mehr fällt mir zu deinem eintrag nicht ein....

 

Die Aktie geht erst wieder nach oben, wenn ihr sie aufgegeben habt.

 

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben