Untergang der Telekom


Seite 9 von 13
Neuester Beitrag: 26.02.15 09:47
Eröffnet am:15.07.07 12:15von: SolarparcAnzahl Beiträge:306
Neuester Beitrag:26.02.15 09:47von: EUinsideLeser gesamt:132.887
Forum:Börse Leser heute:5
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 13  >  

29370 Postings, 8451 Tage Tony Ford@börsenhan...

 
  
    #201
21.01.11 07:23
Wie ich schon schrieb, warum soll man eine Aktie kaufen, dessen Performance seit Jahren "sehr langweilig" ist.
Auch charttechnisch spricht viel gegen die Telekom, solange die Aktie ihre Seitwärtsbewegung nicht mit einem signifikanten Ausbruch nach oben verlässt, warum soll man sich dann diesen "Langweiler" ins Depot holen wollen?

Da gibt es doch viele andere Aktien im DAX, dessen Charts und auch Zukunftsfantasien deutlich besser aussehen.
Kommt aber noch hinzu, dass der DAX allgemein vor einer Korrekturphase steht und ich diese Korrektur lieber abwarten würde.
Wobei so langweilig wie die Telekomaktie sich bewegt, wird vermutlich die Korrektur kaum einen negativen Einfluss darauf haben.

98 Postings, 5486 Tage luftabongund sie bewegt sich doch ... nicht

 
  
    #202
1
21.01.11 09:15
natürlich ist diese aktie langweilig. sie wird weder stark steigen, noch stark im kurs absacken. das weiss mittlerweile jeder. und die hohe dividende sorgt zusätzlich für einen ruhigen schlaf.
wer den nervenkitzel mag, der ist bei tante telekom eben an der falschen adresse. da empfehlen sich sowieso keine dax-werte, sondern da sollte man mal einen blick auf werte wie teles oder vivacon zu werfen. das sind zur zeit aktien, die mittelfristig richtig abgehen können - oder auch nicht.
während tante telekom uns weiterhin einen ruhigen schlaf beschert ...  

53 Postings, 4998 Tage börsehan.Dax sackt richtig ab

 
  
    #203
23.02.11 22:48

aber unsere telekom schwimmt gegen den wind...

 

29370 Postings, 8451 Tage Tony FordKundenfreundlichkeit bei der Telekom LOL

 
  
    #204
20.03.11 10:36
sieht wie folgt aus...

Schwach besiedelte Gebiete, bei dem sich ein DSL-Ausbau nicht lohnt, wird einfach kein DSL ausgebaut. Als Alternative bietet man den Kunden dann ISDN-Flatrates für 80€ oder ebenfalls sehr teures SkyDSL an. Auf Nachfrage, ob man eine ISDN-Flat zum Preis einer DSL-Flat bekommen könnte, wird von der Telekom abgelehnt, denn es lohnt sich eben mehr, wenn ein Kunde 50€ ohne Flat mit langsamen ISDN bezahlt. Im Vergleich bezahlt der DSL-Nutzer ca. 30€ !!

Selbst wenn es dann DSL in einem schwach besiedelten Gebiet gibt, so ist das DSL sehr begrenzt. Doch auch da weiß die Telekom Profit herauszuschlagen, indem man den Kunden 0,5MBit zum Tarif von 10MBit verkauft und die Kunden dazu zwingt, entweder den teuren 10MBit-Tarif zu wählen oder kein DSL zu bekommen.

Naja und wenn man dann kündigt, so ist es schon mehrfach vorgekommen, dass die Telekom die Kündigung einfach nicht erhalten hat bzw. die Kündigung einfach ignoriert um noch ein paar Monate heraus zu schinden.

Ist dann mal ein Kunde "vergrault" worden, so wird noch nachgetreten, indem man den Kunden ein Jahr nach Kündigung plötzlich irgendwelche Zahlungsaufforderungen zuschickt und diese ohne Vorankündigung gleich mithilfe der Kanzlei eintreibt.
Schreiben zur Aufklärung der Tatsache werden dabei einfach ignoriert und man erhält wenige Wochen später die nächste böse Zahlungsaufforderung.

Und wenn ich dann noch so aus den Medien sehe, wie man einer Oma 12000€ anzockt, so braucht man in Punkto Kundenzufriedenheit nicht mehr viel zu sagen.

Die Telekom ist nur solange kundenfreundlich, wie es der Telekom Geld einbringt.
Will jedoch mal der Kunde seine Ansprüche, Sorgen und Wünsche geltend machen, so wird gewöhnlicherweise abgewiegelt, Hauptsache der Profit stimmt und da scheut man eben auch keine "grenzwertige" Mittel.


Wenn man nun noch die Kursentwicklungen der letzten Jahre betrachtet und vielleicht noch mit Konkurrenten wie Vodafone oder Telefonica vergleicht, so frage ich mich, warum soll man in eine Telekomaktie investieren?

Telefonica und Vodafone haben sich seit der Internetkrise 2001 deutlich besser als die Telekom entwickelt und dies spiegelt sich auch an der Kundenfreundlichkeit wieder, wenngleich auch Vodafone sicherlich auch schon so manche Sünden auf dem Kerbholz hat.

Statt der hohen Dividende wäre es vielleicht besser, dass die Telekom dieses Geld man in seine Kunden investieren würde, doch daran glaube ich mittlerweile nicht mehr, dazu hat die Telekom die letzten Jahre einfach Nichts dazu gelernt.

19734 Postings, 7361 Tage cumanaWer kennt Ihn noch?

 
  
    #205
20.03.11 10:41
arbeitet nicht für die Bravo.  
Angehängte Grafik:
hugo-2-bg-h2470993-jpg_525924.jpg
hugo-2-bg-h2470993-jpg_525924.jpg

539 Postings, 4912 Tage alleswirdgut1Telekom löst ihr US-Problem

 
  
    #206
3
20.03.11 19:37

4701 Postings, 5016 Tage AlibabagoldSchlechter Deal

 
  
    #207
3
20.03.11 19:41
Telekom verkauft T-Mobile USA für 28 Milliarden Euro an AT&T! (39 Milliarden Dollar)

Der Kauf hat vor zehn Jahren 40 Milliarden Euro gekostet!!!

Außerdem verliert die Telekom dadurch 25% ihres Umsatzes und 20% ihres operativen Gewinnes.

Was für ein katastrophaler deal! Doch warum macht die Telekom das? Für die Aktionäre ist es ein dickes Minusgeschäft! Nicht aber für den Chef. Telekom-Chef René Obermann erhält einen Sitz im Board von AT&T.

Damit ist ja alles klar!!! Es geht wie immer nur um die Interessen einzelner Manager! Nicht um das Wohl der Firma! Ist übrigens nicht nur bei der Telekom der Fall! Hauptsache die reichen Manager werden noch reicher! Bekommen noch mehr Geld! Noch mehr Macht! Dass dem Unternehmen dadurch ein Schaden entsteht,...ist doch egal! Denn es geht nicht um die Firma! Es geht im die Interessen einzelner!

Der T-Mobile USA Deal war ein Verlustgeschäft von 12 Milliarden Euro! Da ist die Inflation noch gar nicht mit einberechnet! Prost Telekom!

http://www.mmnews.de/index.php/boerse/...erkauft-us-geschaeft-an-atat

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...hr-us-problem/3971086.html  

17202 Postings, 6378 Tage Minespechat Obermann das gemacht

 
  
    #208
20.03.11 19:46
um Illner Häschen zu beeindrucken ?  

5115 Postings, 6742 Tage ackerfalsch,hier die news

 
  
    #209
20.03.11 19:47

5115 Postings, 6742 Tage acker#207

 
  
    #210
20.03.11 19:53
der euro/dollar kurs war beim damaligem kauf selbstverständlich ein anderer als heute!  

545 Postings, 4849 Tage Moneymachinewenn der Obermann

 
  
    #211
1
20.03.11 19:58
schlau ist macht er das mit Insiderwissen. Ich garantiere euch er wird diesen Laden in ein paar Jahren wieder kaufen können., für die Hälfte. Ich hoffe nur der Obermann ist informiert was auf uns zukommt.  

261 Postings, 5164 Tage PippolosMorgen.....

 
  
    #212
3
20.03.11 20:58
wird die Telekom richtig los starten... Kurserwartung mind. 11 EUR

Mfg.  

244 Postings, 4899 Tage cometogetherder Vollzug der Transaktion

 
  
    #213
20.03.11 21:23
wird fuer das erste Halbjahr 2 0 1 2  erwartet.  

53 Postings, 4998 Tage börsehan.@Alibabagold

 
  
    #214
2
20.03.11 21:24

was du für eine sch. schreibst wenn du keine Ahnung hast lass bitte das schreiben hier im Forum.

Das ist das beste was die Telekom machen konnte. Sie wird Morgen durch die Decke gehen wir werden die 11€ sehen.

Da freu ich mich schon drauf.

Für alle die schon dabei sind, jetzt werden wir auch endlich mit schönen Kursen belohnt.

 

 

10805 Postings, 5135 Tage sonnenscheinchenklingt doch gut

 
  
    #215
20.03.11 22:11
das macht die Telekom etwas interessanter, da das marode US Geschäft endlich weg ist.  War eh schon zum guten Teil abgeschrieben und der Kaufpreis wurde zum Großteil mit den überteuerten eigenen Aktien bezahlt. Und Aktienrückkauf+ Schuldenabbau ist eine gute Strategie. Und siebenfaches Ebitda ist auch nciht schlecht. Die Telekom insgesamt wird mit dem 2,5fachen bewertet.  

351 Postings, 4996 Tage konigtelekom verkauft t-mobile usa

 
  
    #216
1
20.03.11 22:46

ok. grundsätzlich gefällt mir das. mit 39 mrd dollar kann man die verschuldung ordentlich drücken und die dividende für die nächsten jahre dürfte damit ausfallsicherer werden. das us debakel würde ja 2001 von einem arron lebowitsch - alias ron sommer - eingefädelt und dürte wohl in den büchern bereits abgeschrieben worden sein. d.h. es ist sogar möglich, das ein ausserordentlicher sonderetrag in 2011 zu buche schlagen könnte. das dumme an dem deal ist allerdings, dass es vielleicht aus kartellgründen garnicht vollzogen wird. in usa soll es ganze 4 mobilnetzanbieter geben. nach der übernahme wären es nur noch 3. aber da ja ein us konzern einen ausländischen anbieter im heimatland übernimmt, dürften die kartelwächter eher milde gestimmt sein. wenn t-mobile usa einen anderen us-netzbetreiber übernehmen wollte, würden die kartelbehörden sicherlich das verhindern. der montag wird wahrscheinlich ziemlich postiv für t-aktionäre.

 

 

 

129 Postings, 6074 Tage SturmlordKlasse Deal!

 
  
    #217
1
21.03.11 06:11
Der vereinbarte Kaufpreis entspricht laut Handelsblatt 67% der aktuellen Marktkapitalisierung der Telekom...

Dafür gibt man jedoch nur 21% des Gewinns ab.  

1091 Postings, 4976 Tage so_ne_ID_haltLohnt sich ein Call ?

 
  
    #218
21.03.11 06:56

29370 Postings, 8451 Tage Tony Fordcool...

 
  
    #219
1
21.03.11 07:46
Wenn ein Unternehmen marode Unternehmensteile verkaufen muss, warum verkauft die Telekom dann nicht auch das Deutschlandgeschäft? ;-)

4701 Postings, 5016 Tage AlibabagoldUnfassbar dämlich

 
  
    #220
2
21.03.11 09:42
40 Milliarden hat T-Mobile USA vor zehn Jahren gekostet.
Nun wurde es für 28 Milliarden Euro verkauft. Ein Verlust von 12 Milliarden.
Unterstellt man eine Inflationsrate von durchschnittlich 2%, dann hätte
die Telekom 48 Milliarden Euro verlangen müssen, um mit plusminus Null raus zu gehen.

Wer verantwortet eigentlich so ein dickes Minusgeschäft?

Die Aktionäre! Aber die freuen sich heute riesig, HA!

Eigentlich dürfte sich nur Obermann freuen, denn der sitzt jetzt bei AT&T im Sattel!
Nur deshalb hat er T-Mobile USA SOOOO BILLIG verkauft!
Weil seine Zukunft und seine Millionen nun gesichert sind!

Und wer bezahlt die Rechnung? Die Aktionäre der Telekom!!!  

3635 Postings, 6196 Tage TURBO_BULLplus 15 % Untergang ?

 
  
    #221
21.03.11 09:43

18637 Postings, 8096 Tage jungchender verkaufspreis heute

 
  
    #222
2
21.03.11 09:43
ist ziemlich gut.
nur der kaufpreis waehrend der dot-com bubble war zu hoch.

der deal jetzt ist sehr gut

4701 Postings, 5016 Tage AlibabagoldUmsatz und Gewinneinbruch

 
  
    #223
1
21.03.11 09:45
Ach ja:

Durch den Verkauf von T-Mobile USA wird die Telekom im nächsten Jahr einen Umsatzeinbruch von 25% und einen Gewinneinbruch von 20% hinnehmen müssen!

Aber die Aktionäre jubeln!!!!

Abgesehen von dem Minusgeschäft von 20 Milliarden Euro (nimmt man die Inflation mit rein)  

2517 Postings, 6132 Tage AlterSchwede_rel20.Jungchen, der Verkaufspreis scheint gut

 
  
    #224
21.03.11 09:49
da scheinst du wohl recht zu haben.
Der Fehler wurde DAMALS gemacht.
Ich fand das damals schon extrem bescheuert so viel Geld deutscher Kleinanleger i.d.USA zu schaffen.  

2517 Postings, 6132 Tage AlterSchwede_rel20.Jungchen, der Verkaufszeitpunkt scheint schlecht

 
  
    #225
21.03.11 09:53
Die US-Mobilfunksparte wäre zum Höhepunkt des laufenden Wirtschaftsausschwunges sicherlich 50%-100% besser beszahlt worden.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, Kornblume, TH3R3B3LL