In Thailand wird es brenzlig


Seite 6 von 18
Neuester Beitrag: 19.07.23 14:24
Eröffnet am:14.03.06 08:46von: quantasAnzahl Beiträge:435
Neuester Beitrag:19.07.23 14:24von: quantasLeser gesamt:53.063
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
85


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 18  >  

16324 Postings, 6986 Tage quantasWir haben einen neuen Dorfpolizisten!

 
  
    #126
7
19.10.08 21:50
Meldung eines Regelversto฿es:

Melder:  Immobilienhai
Zeitpunkt: 19.10.08 11:55
Grund: Urheberrechtsverletzung, kompletter Artikel kopiert, start nur zitiert....dazu ungenaue Quellenangabe


Sag mal was hast Du mit Thailand zu tun?
Bist Du an Politik und Demokratie überhaupt interessiert?
Im übrigen sind die Artikel von FreeThai frei.
Sie wären in Thailand schon lange gesperrt!
FreeThai "schönes Thailand" ist interessiert, dass die Meldungen um die Welt gehen.
Im übigen schreibe ich dort auch im Forum und zitiere Beiträge, eine der besten objektiven und kritischen Seiten gegenüber Thailand.

http://www.schoenes-thailand.de/

16324 Postings, 6986 Tage quantasThaksin der Korruption schuldig gesprochen

 
  
    #127
4
21.10.08 12:06
Der vom Militär gestürzte frühere thailändische Ministerpräsident Thaksin Shinawatra ist wegen Amtsmissbrauchs zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil erfolgte in Abwesenheit Thaksin. Dieser hält sich in London auf.

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/...rochen__1.1145445.html

129861 Postings, 7492 Tage kiiwiiQuantas, der hat Nachholbedarf; er war 9 Monate

 
  
    #128
1
21.10.08 12:50
nicht unter Menschen...

16324 Postings, 6986 Tage quantas@kiiwii

 
  
    #129
3
21.10.08 13:32
Meinst Du er wurde aus dem Verkehr gezogen?

16324 Postings, 6986 Tage quantasKollabiert das staatliche Gesundheitssystem?

 
  
    #130
8
29.10.08 10:31
Wirtschaftskrise, Finanzkrise, Ölkrise, Chaos auf Bangkoks Strassen, Blockade von Großprojekten durch die PAD und Opposition, Senat der Gesetze verschleppt, Gerichte, die sich wie Gesetzgeber verhalten, die Armee, die Staat im Staat ist und die Befehle der Regierung ignoriert.. Die letzten Monate haben eine gelähmte Regierung erzeugt, mit der Folge, dass die Wirtschaft abzustürzen droht, und zuallererst sozialer Fortschritt auf der Strecke bleibt. Jetzt rufen die staatlichen Krankenhäuser nach Hilfe, da das System abzustürzen droht.

Die The Nation berichtet am 29. Oktober:
weiter hier:
http://www.schoenes-thailand.de/news/politik/...ammen-zu-brechen.html

Die Opposition lief über Jahre Sturm gegen kostenlose Gesundheitsversorgungssysteme. Aber nach dem Militärputsch wurde klar, dass ein Abschaffen in Gänze so schnell nicht mehr möglich war. Aber eine Regierung, die quasi handlungsunfähig ist, tut sich schwer, die Krise zu lösen. Während für das Militär alle Budgets prall gefüllt sind, kämpft die freie Gesundheitsversorgung ums Überleben. Die Krise wird von Kritikern, die Jahre lang Sturm liefen gegen eine Gesundheitsversorgung und mit dem Bankrott des Staates argumentierten, zum Anlass genommen, auch hier eine rückwärts gewandte Politik zu fordern.

Sozialpolitik, Wirtschaftpolitik und die Vorstellung über Wahlparlamentarismus, sind selten in so gegensätzlichen Modellen aufeinander geprallt wie derzeit in Thailand. Es geht nicht um Thaksin, es geht nicht um Korruption, es geht um gesellschaftliche Modelle.

16324 Postings, 6986 Tage quantasMiltär in Alarmbereitschaft

 
  
    #131
11
01.11.08 07:27
Der Oberbefehlshaber der Armee, Anupong Paojinda, hat gegenüber Agenturen geäußert das er sich die Demonstrationen am Wochenende sehr genau ansehen wird und die Situation analysieren wird, sagte Armeesprecher Sansern Kaewkamnerd am Freitag. Col Sansern sagte außerdem das die Armee zur Unterstützung der Polizei auf Abruf steht.
"Wir werden keine Zusammenstöße zulassen", sagte er Reportern. "Wir werden die Gewalt unterdrücken damit sich die Geschichte nicht wiederholt."

Die Zusammenstöße vom 7. Oktober forderten über 400 Verletzte und 2 Tote.

In der Zwischenzeit melden lokale Medien das sich viele Anhänger, der United Front of Democracy Against Dictatorship (UDD), auf den Weg nach Bangkok machen, um an den Pro-Regierungs Demonstrationen teilzunehmen.

People Power Party MP Surathin Nimanmekin zufolge werden sich heute Nacht Zehn Busse, mit Anhängern der UDD und der Love Udon Gruppe, auf den Weg von Udon Thani nach Bangkok machen.

Die Demonstranten werden sich, am Samstag, am Rajamangala Stadium versammeln. Dort wird die Talshow Kwan Jing Wan Nee (The Truth Today) übertragen. Es wird erwartet das Thaksin Shinawatra , per Telefon, an der Talkshow teilnimmt.

http://www.schoenes-thailand.de/news/politik/...larmbereitschaft.html

8210 Postings, 5724 Tage thai09die Situation ist festgefahren...

 
  
    #132
2
15.11.08 17:14
Jeden Tag das Bla,Bla von so ner gelben Superemanze, wobei die sich alle 2 Stunden wiederholt... hat meine Frau gesagt. Ich sehe nur, dass sie kein proffessionelles Benehmen hat, flaetzt sich auf dem Stuhl hin und her und lacht wie ne Geis, ueber ihre eigenen Sprueche...
Alles ist schlecht, alles wird abgelehnt, jeder  soll wieder zuruecktreten...aber null konstruktive Vorschlaege.
Dann hampeln sie schon fast  mit Kambodscha in eine kriegsaehnliche Konfrontation, wegen ein paar Baht Eintritts-gebuehr fuer den Teil vom Tempel...den Taksin verscheuert hat.
Aber waehrendessen verlieren sie Milliarden im  Tourismus und an Foreigninvestment.

Bkk-Live vom Planet der Affen,....Gruss thai  

9061 Postings, 8578 Tage taosAn die Thailand Kenner.

 
  
    #133
3
15.11.08 20:01
Ich bin investiert bei:
WKN: 778909 THORESEN THAI AGENCIES PUB C
WKN: 878347 KASIKORNBANK PUBLIC CO LTD

Mal abgesehen davon, das es an den Börsen Weltweit nicht besonders gut aussieht, sind die natürlich sehr stark abgestürzt. Arbeiten die noch, ober ist Thailand nur noch Chaos?

16324 Postings, 6986 Tage quantasMassendemonstrationen in Thailand

 
  
    #134
7
23.11.08 14:16

Mehr als 50'000 Menschen haben heute in der thailändischen Hauptstadt Bangkok bei rivalisierenden Kundgebungen für und gegen die Regierung demonstriert.

Die Regierungsgegner kündigten für morgen einen Marsch auf das Parlament an. Die Polizei errichtete dort Barrikaden. 2000 Soldaten waren nach Medienberichten in Alarmbereitschaft.

Am Regierungssitz kamen nach Polizeiangaben bis zu 20'000 Regierungsgegner zusammen. Bei einem ähnlichen Marsch auf das Parlament Anfang Oktober waren in Bangkok die schlimmsten Strassenschlachten seit 16 Jahren mit zwei Toten und mehr als 400 Verletzten ausgebrochen.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/...nen-in-Thailand/story/26939994

29411 Postings, 6293 Tage 14051948KibbuzimJa, die Taoisten inThailand

 
  
    #135
1
23.11.08 14:20
die haben wahrlich Probleme...
Respekt für #133 !

Überrascht dich nicht,wenn ich dir sage,interessiert keine Sau,oder ?

96 Postings, 5664 Tage Dipl.-Ing.K.Im Kongo ist es brenzlig!

 
  
    #136
1
23.11.08 14:23
Die Regierungstruppen kämpfen dort gegen die Rebellen, welche Kindersoldaten einsetzen, rauben, morden und plündern.  

16324 Postings, 6986 Tage quantasChaos: Flughafen Bangkok definitiv geschlossen!

 
  
    #137
7
26.11.08 05:12

4566 Postings, 6190 Tage Jon Game@ quantas

 
  
    #138
1
26.11.08 14:08
hab es heute morgen auch in der Netzeitung gelesen!

Manoman, ich hoffe bis zu Deinem Urlaub beruhigt sich die Lage!

16324 Postings, 6986 Tage quantasStrandgut in Geiselhaft

 
  
    #139
8
27.11.08 14:53
Ich bin derzeit in Deutschland und für übermorgen auf eine Etihad-Maschine nach Bangkok gebucht. Die Airline ist überhaupt nicht erreichbar. Ein Anrufbeantworter läuft. Man versichert zurückzurufen. Doch bisher keine Reaktion. Seit Stunden!!! Na ja, den tollen Service von dieser Airline kennen wir ja bereits…

Ich habe keine Ahnung, ob ich fliegen kann, ob ich umgebucht werden kann oder ob ich das Ticket verliere. Doch dies belastet mich nicht so sehr. Ich habe Zeit und kann auch noch eine Weile hier bleiben. Zwar kostet es mich zusätzliches Geld, doch für irgendetwas muß ich ja mein Geld ausgeben!

Nachdem ich sieben Jahre in Thailand verbracht habe und die Thais kennengelernt habe, ist mir klar geworden, dass Thailand ein unsicheres Land ist. Eine Sesshaftwerdung habe ich immer skeptisch gesehen und größere Investitionen kamen mir nie in den Sinn. Wenn man einem 60 Millionen Volk schon zur Schulkinderzeit die Benutzung des Verstandes austreibt, logisches und kausales Denken konsequent verhindert, doch Obrigkeitshörigkeit als Eckpfeiler eines gesellschaftlichen Bildungswesens hochstilisiert, das dann aber solch bedauernswerte Absolventen hervorbringt, die mit ihren armseligen Wissenschätzen zumeist in lausig bezahlten Serviceberufen landen, die die Familien nur ungenügend über die Runden bringen, dann sieht man schon mal, dass ganz entscheidende Fehler vorliegen. Da bleibt dann auch nur noch ihr whiskybeduseltes Sanukgehampel, damit sie sich ihr verfahrenes Leben schön saufen können.

Wäre es den Menschen ermöglicht, sich geistig auseinanderzusetzen, wäre es ihnen möglich, Gedanken zu formen und in Worten auszudrücken, dann bräuchten sie nicht mit Knüppeln und Bomben aufeinander loszugehen. Was ist das denn überhaupt für ein Verhalten? Da stürmen selbsternannte Kämpfertypen ein Parlament und Schlägertrupps nehmen einen Flughafentower ein! Ist das noch Politik? Hat das noch etwas mit Rechtsstaatlichkeit zu tun? Ist das die thailändische Weise von Meinungsdiskussion? Man setzt unschuldige Reisende fest, hält ihnen quasi das Messer an die Kehle, und benutzt sie als Faustpfand im politischen Ränkespiel zur Durchsetzung der eigenen Interessen. Was ist das für ein armseliges Schmierentheater! Es hat mit Demokratie nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Thailand demaskiert sich endlich selber.

weiter hier:

http://forum.thailandtip.de/index.php?topic=1069.0

16324 Postings, 6986 Tage quantasNotstand über Suvarnabhumi und Don Muang

 
  
    #140
6
27.11.08 15:17
Vorerst hat die thailändische Regierung in einer Notsitzungin in Chiang Mai den Notstand über die beiden Airports  Suvarnabhumi und Don Muang verhängt.

Die Gerüchte um einen bevorstehenden Putsch verdichten sich - da ist von einem Ultimatum des Armeechefs an Somchai die Rede, bis Mitternacht zurückzutreten und das Parlament aufzulösen.

Da schicken Behörden und Firmen ihre Mitarbeiter nachmittags vorzeitig nach Hause wg. des erwarteten Putsches. Da droht mehr denn je ein Zusammenstoß von Roten und Gelben, der sich auf andere Städte ausweiten könnte.

Gut dazu passen die Mitteilungen, dass die gestrandeten Touristen jetzt auch aus ihren Hotelnotunterkünften in Bangkok in Kasernen außerhalb der Stadt gebracht werden sollen.
Von da aus sollen diese auf Militärflughäfen bei Bangkok und Pattaya gebracht und von den Airlines ausgeflogen werden.

Premierminister Somchai will hute Abend noch eine Pressekonferenz zu den Plänen abgeben.

Traurig - traurig mein geliebtes Thailand.

16324 Postings, 6986 Tage quantasAustrian fliegt heute nach Thailand

 
  
    #141
7
27.11.08 15:41
Einer Pressemitteilung von Austrian Airlines zufolge soll der heutige Abendflug von Wien nach Thailand durchgeführt werden.

Aufgrund der Schließung des internationalen Flughafens von Bangkok wird der ehemalige Militärflughafen U- Taphao ca. 150 km von Bangkok entfernt, angeflogen.

Die Austrian-Mitarbeiter in Bangkok haben bereits Busse organisiert, die die Passagiere von und nach Bangkok bringen. Das Austrian Stadtbüro in Bangkok wird heute bis 21 Uhr geöffnet sein, um Umbuchungen vorzunehmen sowie Fragen zu beantworten.

Weiters wurde bereits Bodenpersonal für die Betreuung der Passagiere in U-Taphao und entsprechendes Catering für den Retourflug nach Wien organisiert. Ebenso hat Austrian im Kontakt mit der Einreise- und Sicherheitsbehörde dafür gesorgt, dass genügend Personal für die Ein- und Ausreiseformalitäten zur Verfügung stehen wird.

Austrian Airlines werden damit rund 300 Passagiere nach Österreich heimbringen können. Die Ankunft des Fluges in Wien wird für Samstag, 29. November ca. 6 Uhr erwartet.

www.austrian.com

9061 Postings, 8578 Tage taosWeitere Bangkok-Reisen abgesagt

 
  
    #142
3
27.11.08 20:49

Hamburg (dpa) - Wegen der Besetzung der Flughäfen in Bangkok durch Demonstranten können mehr als 1200 weitere deutsche Urlauber nicht nach Thailand fliegen. Mehrere Veranstalter strichen ihre Reisen nach Bangkok mindestens bis zum Wochenende. Lufthansa, Thai Airways und die Air-Berlin-Marke LTU stornierten alle Abflüge nach Bangkok. Morgen wollen die Lufthansa und Thai Airways zwar wieder starten - allerdings zu zwei anderen thailändischen Flughäfen. Reisen nach Phuket, finden nach Angaben der Veranstalter weiterhin statt.  

27.11.2008 20:19 MEZ  

6255 Postings, 6122 Tage aktienbärWer in Thailand welche Strippen zieht

 
  
    #143
4
28.11.08 15:58
Ausser quantas durchschaut wohl keiner die dortigen Machtkämpfe.
Hilfe naht:

"Thailand droht, im Chaos zu versinken. Regierung, Opposition, Armee und König spielen teils offen, teils verdeckt, ihre Rollen. Dabei drohen alle zu Verlierern zu werden.
FTD.de erklärt das komplizierte Machtgefüge."

Näheres dort:
http://www.ftd.de/politik/international/...Strippen-zieht/444853.html  

16324 Postings, 6986 Tage quantas@aktienbär

 
  
    #144
11
28.11.08 17:23
Die Lage ist seit über 5 Jahren kompliziert und verworren. Der ehemalige Premierminister Thaksin, den das Militär vor 2 Jahren wegputschte ist in diesem Drama die Schlüsselfigur.
Der reichste Mann Thailands ist er mit seinem Milliarden-Dollar Vermögen. Sicherlich nicht alles ehrlich erschaftt. Man muss ihm aber zugestehen, dass er die Zeiten für Geschäfte in der Unterhaltungs- und Kommunikationsbranche richtig erkannt hat und hier ein riesen Vermögen erschaffen hat.
Sind wir nicht blind, es sind doch die meisten Politiker in Asien und vor allem auch in Thailand korrupt. Das gehört hier zum Tagesgeschäft und geht über den einfachen Polizisten, Verwaltung, Business und Politik.

Die Thais haben Königshörig zu sein und sollen sich ducken. Der alte Herr auf dem Tron, 5.12.2008 wird er 81 Jahre alt, hat sicher viel gutes für sein Land gemacht. Aber die Thais waren und sind immer Untertanen seiner
Majestät König Bumiphol. Sie haben ihm zu gehorchen und den König und seinen Clan zu verehren. Es ist ein Wahnsinn was da für ein Kult betrieben wird.

Thaksin als gewählter Premierminister wollte da ein wenig gegensteuern und war bei der armen Landbevölkerung  äusserst beliebt. Bei seiner Wiederwahl vor ca. 3 Jahren erhielt er im Parlament vom Volk, in einer demokratischen Wahl die absolute Mehrheit.

Er war der erste Premierminister, welcher der armen Landbevölkerung Hoffnung gab, er führte für Sie eine Krankenversicherung ein, die zum Grossteil vom Staat finanziert wurde. Er teilte auch Ländereien auf und schaute gut für die Minderbemittelten und das ist der Grossteil der Bevölkerung. Liess ihnen Geld zukommen für Saatgut und viele mehr.

Er gab ihnen ein Stück Selbstvertrauen, Hoffnung und Glaube an eine bessere Zukunft, ohne Geschenke des Königshauses an zu nehmen und weithin zu tiefst unterwürfig zu sein.

Das passte dem alten Herrn und dem Establisement in Bangkok nicht.

Darum wurde er mit dem Segen des Königs vor 2 Jahren weggeputscht. Bei der Neuwahl im Dezember 2007 gewann nun wieder seine Partei und die Lage hat sich weiter bedrohlich verschärft.

Aus dem Establisement entstand die PAD, eine Menschen verachtende, zutiefst undemokratrische Organisation, die von schwerreichen Bangkokern  finanziell getragen wird. Sie die Reichen Bangkoks fürchten um ihre Pfründe und mit Ihnen das Königshaus.

Die Armee hat die Karten noch nicht aufgedeckt, sie scheint in sich zerstritten, dies kann sich aber schnell ändern.

Darum die heutige äusserst gefährliche und verworrene Lage.

Verlieren tun hier schlussendlich Alle.

So das dürfte ich in Thailand nicht schreiben, 10 Jahre Haft wären mir sicher.

Grüsschen

quantas

16324 Postings, 6986 Tage quantasDer vertriebene Premierminister heute im Interview

 
  
    #145
6
28.11.08 17:33

Wenn geputscht wird, dann gibt es Blutvergießen“

Der vertriebene Ex-Premierminister Thaksin nahm zu den aktuellen Ereignissen und den Schließungen der Flughäfen in einem Interview mit Thomas Crampton Stellung.

Das Interview hier:
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/...giessen//back/2/

16324 Postings, 6986 Tage quantasStatus Quo in Thailand

 
  
    #146
5
29.11.08 09:41

Morgendämmerung über Suwannaphum am 29. November

Der Premierminister ist untergetaucht, die PAD will „bis zum Tod“ kämpfen, die Polizei räumt nicht die Flughäfen, der Armeechef läßt sich nicht in die Karten sehen. Welches Spiel wird gespielt? Wird ein Gerichtsurteil die Blockade beenden?

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/...hailand//back/2/

9061 Postings, 8578 Tage taosVerletzte bei Granatenexplosion in Bangkok

 
  
    #147
1
29.11.08 23:44
Bangkok (dpa) - Bei der Explosion einer Granate am von oppositionellen Demonstranten besetzten Regierungssitz in Bangkok sind mindestens 34 Menschen verletzt worden. Das berichtet die «Bangkok Post» unter Berufung auf einen Sprecher der außerparlamentarischen Oppositionsbewegung. Am besetzten internationalen Flughafen von Bangkok ist die befürchtete Konfrontation zwischen Regierungsgegnern und Polizei bislang ausgeblieben.  

29.11.2008 23:25 MEZ

16324 Postings, 6986 Tage quantasRückgang der Gästezahlen um 40 Prozent

 
  
    #148
5
30.11.08 09:36
Die thailändische Industrie schätzt den Schaden durch die Krise auf etwa 57 bis 85 Millionen Dollar pro Tag.

Die Tourismusindustrie warnt vor einem Rückgang der Gästezahlen im kommenden Jahr um 40 Prozent, sollten die Flughäfen bis Ende Dezember blockiert bleiben.

Die Spannungen wuchsen am Samstag weiter an.

Eine regierungsnahe Gruppe rief zu einem Protest in der Innenstadt von Bangkok am Sonntag auf. Ihre Anhänger tragen rote T-Shirts, um sich von den Regierungsgegnern zu unterscheiden, die gelb tragen.

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/...ghafen__1.1328607.html

16324 Postings, 6986 Tage quantasDie Welt im 21.Jahrhundert

 
  
    #149
5
30.11.08 09:53
Einer der schlimmsten Katastrophen im 21. Jahrhundert war das Sumatra-Andamanen-Beben am 26. Dez. 2004.
Ein Ereignis, dass kein Mensch dieser Erde verursacht hat und provoziert hat.

Die schlimmsten Verbrechen im 21. Jahrhundert waren

1 Der Anschlag vom 11. September 2001 auf die World Trade Center 2001

2 Die Implosion der Welt-Finanzmärkte im Jahr 2007/2008/2009 durch ein paar wenige dumm-dreiste  Bankmanager in den USA und ihren noch dumm-dreisteren Kollegen in Europa.

3.) Die Geiselnahme von über 100.000 Touristen im lächelnden Thailand und täglich werden es mehr.

Es geht nicht darum, ein Land, ein Volk zu verurteilen, es geht darum,
wie ein kleines gelbes Lumpenpack sich die gnadenlose Frechheit erlaubt, hunderttausende von Menschen
wegen ihrer Opposition zur gewählten thailändischen Regierungen zu bestrafen.

16324 Postings, 6986 Tage quantasDer MOB braucht eine Nachspeise

 
  
    #150
5
30.11.08 10:03

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben