Conergy nach den Kapitalmassnahmen


Seite 7 von 10
Neuester Beitrag: 24.04.21 23:22
Eröffnet am:29.06.11 11:26von: 1chrAnzahl Beiträge:241
Neuester Beitrag:24.04.21 23:22von: michelangelo.Leser gesamt:60.183
Forum:Hot-Stocks Leser heute:8
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ... >  

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2Börsenfan

 
  
    #151
1
12.10.11 08:31
Calls gibt es immer noch auf C. zu kaufen, aber Puts leider seit Monaten nicht mehr.
Warum wohl..............................lol  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrJo

 
  
    #152
12.10.11 14:30
Ein zock ist ein zock und bleibt auch ein zock. Ich bezweifle uebrigens dass im angesicht der drohenden insolven noch irgendwer zufeallug bei 23 ct eingestiehen ist un hie gewinne rauszieht....


Mekt man auch an der klaeglichen anzahl an neuen helden in den conergyforen.

Ein trauerspiel. Mehr nicht.  

Optionen

13574 Postings, 5372 Tage 1chrTippfehler

 
  
    #153
12.10.11 14:31
Bildschirmtastaturen sind nicht imme das wahre... :-(  

Optionen

13574 Postings, 5372 Tage 1chrwieder einer kaputt

 
  
    #154
18.10.11 10:04

13574 Postings, 5372 Tage 1chrDas beschreibt das Problem hervorragend

 
  
    #155
2
18.10.11 11:00

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2würde ja schon reichen

 
  
    #156
1
18.10.11 13:57
wenn nur die Anlagen gefördert werden, die in Germany gebaut wurden. Gilt ebenso für Windkraft und sonstiges.

Bei gemeldeten Aufträgen von Solarfirmen kann es auch oft dauern, bis wirklich fertig ist und Cash fliesst.  

10805 Postings, 5159 Tage sonnenscheinchen@156

 
  
    #157
3
18.10.11 14:01
das erklärte Ziel der Förderung ist der Ausbau der Solarerzeugung. Nicht die Subventionierung unrentabler Produktionsbetriebe. Wer eine Einschränkung auf deutsche Hersteller wünscht, dem geht es nicht um die Umwelt sondern der will auf Kosten der Allgemeinheit Rendite erzielen.
Abgesehen davon würde eine ausschließliche Förderung der deutschen Produktion dazu führen, dass die chinesischen Zellen auf die übrigen Auslandsmärkte drücken und dort den Preiskampf verschärfen. Damit würde kein deutscher Hersteller noch irgendwas im Ausland verkaufen können.  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrIst halt

 
  
    #158
3
18.10.11 14:34
Der ewige konflikt zwischen einerseits dem versuch die marktverzerrungen durch hochsubventionierte asiaten mit handelsbarrieren aufzuhalten, und andererseits das herstellen einer konkurrenzfaehigkeit eigener hersteller, so hart das auch sein mag.
Im DRAM geschaeft hat sich die politik bewusst rausgehalten, und sehenden auges firmen woe qimonda vom markt gehen lassen.

Andererseits: wuerde deutschland oder europa einen handelskrieg mit china anfangen, habe ich die berfuerchtung, dass europa haushoch verlieren wuerde. Man stelle sich vor, deutsche firmen wie VW, BMW oder Infineon wuerden in china am verkauf behindert.... Dann wuerde hier alles zusammenbrechen.

Also immer zweimal ueberlegen ob man sich auch einen subventionskrieg mit asien einlaesst. Es gibt eigentlich keine befriedigende loesung fuer schwache duetsche firmen, z.b. Conergy  

Optionen

1089 Postings, 5806 Tage RoosterStaatliche Subvention bzw Förderung ist doch meist

 
  
    #159
1
18.10.11 14:40
sowieso nur Mist. Entweder der Industriezweig stellt sich als wirtschaftlich tragbar dar oder es werden nur Steuergelder verschwendet. Das beste Beispiel ist doch die Abwrackprämie gewesen. Ursprünglich war doch der Gedanke, die heimischen Autobauer vor den Gefahren der drohenden Wirtschaftsabschwächung zu bewahren und den Autokauf anzukurbeln. Die hochpreisigen deutschen Hersteller konnten doch sowieso nur sehr eingeschränkt von der Abwrackprämie profitieren. Ist es denn wirklich ein Kaufanreiz, einen 50.000€-Stern oder einen 50.000€-Herrn-der-Ringe mit 2.500€ Staatsknete (sind gerade einmal 5,00% des Kaufpreises, die im Nachgang erstattet werden) zu kaufen? Viel lohnenswerter war doch da schon der Bereich der japanischen Hersteller oder der Franzosen! Da gab es für einen 15.000€-Karren im Nachgang circa 16 Prozent des Kaufpreises erstattet. Von der Abwrackprämie haben sicher die wenigsten deutschen Hersteller profitieren können. Um überhaupt noch verkaufen zu können, gab es ja die enormen Rabattschlachten.

Ähnliches passiert doch mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn der Solarmodulausbau weiterhin gefördert wird. Ich bin da nicht so der Profi, kann mir aber gut vorstellen, das die ausländischen Module aufgrund des günstigeren Preises im Vergleich zu Made-in-Germany-Produkten, ebenfalls großer Beliebtheit bei den Leuten mit etwas schmalerem Geldbeutel erfreuen.

26893 Postings, 5413 Tage hokaiGrösster Profiteur

 
  
    #160
1
18.10.11 15:07
der Abwrackprämie war VW gefolgt von Opel...!

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,615940,00.html

Wie 1chr schon schreibt ist immer ein Spagat, die "reine" Marktwirtschaft funktioniert genauso wenig - siehe Bankenkrise.

Stellschrauben sollten halt müssen halt immer wieder überprüft und nachjustiert werden.

Optionen

1089 Postings, 5806 Tage RoosterDanke hokai für den Link,

 
  
    #161
1
18.10.11 15:29
da bin ich nun etwas besser im Bild.

26893 Postings, 5413 Tage hokaiSry rooster wollte Dir

 
  
    #162
1
18.10.11 15:40
nicht ans Bein pissen, aber es genügt schon das in dem anderen conergy jenseits von Fakten argumentiert wird.

Optionen

1089 Postings, 5806 Tage RoosterDas ist doch absolut in Ordnung, Hokai!

 
  
    #163
2
18.10.11 15:46
Da bin ich dir überhaupt nicht böse. Im Gegenteil. Solche Aussagen (wie in meinem obigen Post zur Abwrackprämie) entstehen durch "Stammtisch"-Parolen und wenn man sich nicht die Mühe macht, selbst zu recherchieren. Dafür ist der gegenseitige Austausch da. Wenn ich falsche Sachen schreibe und ich einen Hinweis darüber bekomme, ist wieder eine "Bildungslücke" geschlossen worden.

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2Mit den Fakten ist das immer so eine Sache

 
  
    #164
24.10.11 21:57
die einen sehen nur die Zahlen und sagen C. ist eine reine Zockeraktie ohne Zukunft.

Andere werden nicht müde mit Darstellung einer goldenen Zukunft für C.  

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2Zahlen sind da

 
  
    #165
3
10.11.11 11:11
und es zeigt sich wohin die Fahrt geht.

Was ist eine Firma wert, die in 3 Monaten mehr als den Börsenwert verliert ???
Reines Zockerpapier das nur noch auf Kredit exestiert.  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrJupp

 
  
    #166
10.11.11 12:24
Ende des jahres. Ich waere ueberrascht, wenn noch wesentlich laenger....  

Optionen

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2spätestens

 
  
    #167
1
10.11.11 13:52
wenn das Cash nicht mehr für die Gehälter reicht,

muss Insolvenzantrag gestellt werden. Aber wenn ich im Nachbarforum lese, sind das alles Schnäppchenkurse zum kaufen.........................lol

Wenn etwas keine Käufer mehr findet, fällt der Preis. ist einfach so.
Und in solchen Zeiten, wo selbst VW in wenigen Monaten 40 % Börsenwert abgegeben hat, wundert es mich das der Kurs noch so hoch steht.
Wäre mal ne interessante Rechnung wie hoch aktuell der Buchwert der Aktie ist ??  

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2nach der KE ist vor der KE

 
  
    #168
3
15.11.11 21:31
nächsten KE

Da die Banken ihr Risiko Kapital selbst verbrannt haben wird C. wohl nichts anderes übrig bleiben als erneute KE. Aus deren Sicht am besten an nur einen Investor.
Ansonsten werden die Aktionäre weiter gemolken. Und da viele nicht ihr Geld verlieren wollen, schmeissen sie dann neues in die Firma im Glauben, das dann das bisherige Geld gerettet wird.
Der Glaube stirbt zuletzt. Und durch immer neue Schulden entstehen keine Gewinnträchtigen Einkünfte. Der konkurs wird nur  hinnaus gezögert. Dieses Schicksal werden sicherlich eine reihe von Solarfirmen nächstes Jahr teilen.

Auch wenn unverbesserliche nicht müde werden immer weiter für Ihren Glauben an eine Firma weiter zu trommeln.  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrduftpapst

 
  
    #169
2
16.11.11 03:32
ja, das waer dann die dritte.

problem ist halt: die tendenz in der die KEs bei Conergy gezeichnet werden ist stark ruecklaeufig. Das letzte mal wurde ja nur ca 10% frisches Kapital zugeschossen, die ganze Enteignungsshow hat ja nicht dem Unternehmen Geld gebracht sondern fuer die Alteigentuemer nur eine 7/8 insolvenz simuliert.

denke nicht das das naechste mal irgendwelche groesseren Geldmengen fliessen wuerden....

und dann ist schluss.  

Optionen

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2wird mit Q - Cells

 
  
    #170
22.11.11 09:39
verglichen, da C. deren Kurs mit abstand verzögert folgt.
Da ist wohl die Gier der Zocker der Kurstreiber.

Spätestestens zu den nächsten Q. Zahlen müsste das ausgewiesene Cash Flow verbraucht sein, wenn die Zahlen der Firma so stimmten und das Geschäft sich wie erwartet wurde weiterentwickelt.

Noch seltener als Diamanten ist wohl in solchen Zeiten das Risikokapital  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrMassensterben

 
  
    #171
28.11.11 13:28
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,798569,00.html

Hamburg - Deutschlands Solarfirmen ging es jahrelang gut - jetzt plötzlich steht die Branche vor harten Einschnitten. Eben noch profitierten die Sonnenkönige der Republik von großzügiger Förderung und enormen Wachstumsraten - jetzt spüren sie den Druck der Marktwirtschaft. Wer sich strategisch nicht schnell genug neu aufstellt, dem droht die Pleite. Manche in der Branche fürchten schon ein Massensterben.  

Optionen

17413 Postings, 5114 Tage duftpapst2eher Konsoliedierung

 
  
    #172
29.11.11 18:14
des Marktes bis die Anzahl der Firmen und des Umsatzvolumens passt.

Nicht dieses Jahr, aber in 2 - 3 ahren wird das Feld deutlich kleiner sein als heute.  

13574 Postings, 5372 Tage 1chrDie sarasin studie

 
  
    #173
04.12.11 14:49
http://green.finanztreff.de/green/...nartikel&id=33590422&r=0

Jedenfalls ein paar mehr details. Liest sich nicht ganz so dramatisch, wie die interpretationen a la todesliste erscheinen lassen. Trozdem werden natuerlich noch ein paar firmen auf der strecke bleiben, soviel steht fest.  

Optionen

13574 Postings, 5372 Tage 1chrnoch ein link, direkt bei der bank

 
  
    #174
05.12.11 04:14

13574 Postings, 5372 Tage 1chrund wieder einer pleite

 
  
    #175
14.12.11 03:02
diesmal solon.

http://www.ariva.de/news/SOLON-stellt-Insolvenzantrag-3917586

ich gehe davon aus, dass conergy noch maximal zwei monate hat....... besonders die retungsversuche die bei solon nicht gegriffen haben erinnern mich sehr stark an das rumduempeln bei conergy.

witzig: der solon kus ausserboerslich ist nach der insolvenzmeldung und einer 50% absturz immernoch mit 40ct hoeher als der kurs von conergy. Wuerde ich mir ernsthaft gedanken machen, wenn ich investiert waere.  

Optionen

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ... >  
   Antwort einfügen - nach oben