07.07.2023 Börsenstart von Thyssenkrupp Nucera


Seite 2 von 11
Neuester Beitrag: 25.05.24 12:24
Eröffnet am:07.07.23 08:51von: Der Mechani.Anzahl Beiträge:264
Neuester Beitrag:25.05.24 12:24von: KursrutschLeser gesamt:137.815
Forum:Börse Leser heute:83
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  

6929 Postings, 2869 Tage KautschukNeuer Auftrag

 
  
    #27
6
17.07.23 12:37
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir den Zuschlag für die Beschaffung von Materialien und Komponenten mit langer Vorlaufzeit erhalten haben, die für die Herstellung unserer hochmodernen MEP30-Skids für ein 100-MW-Projekt in Deutschland erforderlich sind.

Die endgültige Investitionsentscheidung (FID) soll von unserem Kunden im Jahr 2023 getroffen werden.

CEO Dennis Schulz sagte: "Dieser Auftrag ist eine wichtige Bestätigung unserer Technologie und unserer Fähigkeit, Projekte in großem Maßstab durchzuführen. Es wird das dritte 100-MW-Projekt sein, mit dem wir beauftragt werden."

#greentech #hydrogen #technology_@0@_https://lnkd.in/eGPGdq8g  

54 Postings, 335 Tage TisiphoneLöschung

 
  
    #28
17.07.23 13:23

Moderation
Zeitpunkt: 18.07.23 13:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

346 Postings, 339 Tage GuterMenschFast wöchentl. neue Aufträge

 
  
    #29
17.07.23 16:54
Klingt wirklich gut.  

1282 Postings, 850 Tage HODEL100 MW

 
  
    #30
17.07.23 19:07
ist schon eine Hausnummer!  

1197 Postings, 3421 Tage Bernd-k@Hodel

 
  
    #31
5
18.07.23 10:38
Der Auftragsbestand ist derzeit um die 3GW.
Wenn man den Auftragsbestand mit einem - dem Kurs entsprechenden - Wachstum ausbauen will, müssten 100MW Aufträge so in etwa wöchentlich reinkommen.

Setzt man es in Relation, sind 100MW pro Woche eigentlich keine große Hausnummer, da z.B. alleine Deutschland ja in der Größenordnung 1000 TWh Erdgas pro Jahr durch Wasserstoff ersetzen will. Das entspräche so in etwa einer Leistung von 114 GW, was wiederum dann mit 100 MW Zubau pro Woche in 1140 Wochen oder gut 19 Jahre dauern würde.
Das wäre dann allerdings nur der Ersatz für Erdgas. Und nur für Deutschland.

Entsprechend müsste natürlich so in etwa die 4-fache grüne Leistung bzw. Energie installiert werden, um damit den grünen Wasserstoff überhaupt produzieren zu können.

Wenn man sich ansieht, was unsere - nach meiner Meinung völlig inkompetenten - Politiker so an tatsächlichem Zubau auf die Reihe kriegen, wird das mit dem Wachstum zumindest hierzulande eher schleppend verlaufen.
Mit den entsprechenden Auswirkungen auch auf das Wachstum von TK Nucera.

 

1736 Postings, 1449 Tage Zerospiel 1Sehr schön geschrieben Bernd-K

 
  
    #32
3
18.07.23 11:39
Trifft die Sache voll und wenn ich mir dann auch noch die ständig stehenden Windkraftanlagen bei uns vor der Haustür anschaue, könnte ich würgen. Nicht nur, das die Anlagenbetreiber trotz allem ein Anrecht auf Zahlung ( Ausfall ) haben, Zahlen wir im Norden auch noch die extra Kosten für die Durchleitungsgebühren für den Süden. An  völlig inkompetenten Politikern, egal welcher Partei, wird es definitiv scheitern. Jahrzehntelanges verschlafen des Netzt Ausbaus ist kaum noch zu toppen.

VG    

1197 Postings, 3421 Tage Bernd-k@Zerospiel1

 
  
    #33
5
18.07.23 12:04
Naja, man muss aber auch sehen, dass wir (alle) diese inkompetenten Politiker gewählt und so das inkompetente Gesamtsystem installiert haben.

Das geht ja nun schon seit Jahrzehnten so, dass Sachkompetenz ein zunehmend an Bedeutung verlierendes Kriterium bei der Wahl von Politikern ist.
Da wäre es die Verantwortung des aktiven Wählers, sich kundig zu machen und ein entsprechendes Wahlverhalten an den Tag zu legen.

Ist alles wohl nicht mehr zurück zu drehen, da die Wähler nun inzwischen nicht mehr den blassesten Schimmer haben, was eigentlich so anliegt. Um es mal flapsig zu schreiben.
Was wiederum zu guten Teil den Medien - bzw. den Machern derselben - anzulasten ist. Die allerdings auch kaum noch Sachkompetenz aufweisen.

Summa summarum: der Mensch kommt mit der sich rasend schnell entwickelnden Technologie nicht mehr mit. Frisst aber mit zunehmender Geschwindigkeit den Planeten leer.

Könnte uns hier ja alles egal sein, wenn es nicht das Wachstum von TK Nucera ausbremsen würde ;-)

 

1199 Postings, 5406 Tage hollysuhklar vor paar Tagen

 
  
    #34
1
18.07.23 12:08
wurde noch gedrückt und Nel war fast eine Pleite Bude und nun hat sich Ihr Wert verdoppelt oder wie?  

359 Postings, 1103 Tage Der Mechaniker@Bernd-k

 
  
    #35
1
18.07.23 13:56
nun wenn einmal gewählt worden ist liegt die Verteilung der verantwortlichen Politiker, nicht mehr in der Hand der Bürger. Schade ist dass die wichtigsten Ämter ohne Hintergrundwissen bekleidet werden können und da muss in Zukunft einiges Passieren damit es auch wieder läuft in Deutschland bzw. der EU.

Wasserstoff in D bzw TK Nucera wird kommen und es wird (egal mit welchem Parteileichen Hintergrund) einen Fuß fassen. (meine persönliche Meinung)  

380 Postings, 2335 Tage Grandos@Bernd-k #31

 
  
    #36
2
19.07.23 11:29
ich finde die Aussage grundsätzlich gut, aber ich hege die Hoffnung das die  Zukunft sich progressiv entwickelt und nicht linear. Daher sollten wir das ganze als Schritt in die richtige Richtung betrachten;-))  

1197 Postings, 3421 Tage Bernd-k@Grandos

 
  
    #37
4
20.07.23 10:01
Na gut...ich schreibe noch mal was zum größeren Zusammenhang aus meiner Sicht.

Und es ist nicht off topic, weil es im Prinzip alle Firmen betrifft, die irgendwas mit erneuerbaren Energien zu tun haben. Und nicht nur die...

Ich beschränke das mal im wesentlichen auf Deutschland (sonst würde das hier eine tragische Oper), aber die Sicht auf die Zustände in Europa ist ähnlich. Global sieht es noch deutlich finsterer aus.

Und es sind nur kleine Streiflichter, die die Zustände aber schön beleuchten.

1. Windenergie

https://www.wind-energie.de/presse/...8UJdhCyEUmoSJLCJYBIF-eGvcihgcEI

...und das darf ja wohl nicht wahr sein!

---

https://www.zfk.de/energie/strom/...uer-niedrigere-strom-netzentgelte

Zitat daraus: "«Bürger fragen mich, warum zahle ich mit die höchsten Strompreise bundesweit, wenn wir hier erneuerbare Energien einspeisen?», berichtete der Minister. Darauf müsse er eine Antwort geben. Die Netznutzungsentgelte sind Bestandteil des Strompreises. Sie sind dort besonders hoch, wo wenige Menschen leben und wo viel regenerative Energie erzeugt und ins Stromnetz eingespeist wird."

Mal abgesehen davon, dass das mal wieder ein schönes Beispiel für die Inkompetenz der Politiker und den daraus resultierenden Irrsinn ist, hätte man in den "Nordländern" ja auch schon vor Jahren (sachkompetent vorausschauend) auf die Idee kommen können, den grün erzeugten Strom - zumindest teilweise - vor Ort in Wasserstoff umzuwandeln. Die Technologie ist ja nicht neu.

2.  PV

https://www.rystadenergy.com/news/...8WRU95MietyM8inI1FnFXHEPLx0X8Cb8

Zitat daraus:
"Chinese-manufactured solar photovoltaic (PV) panels are piling up in European warehouses, with approximately 40 gigawatts-direct current* (GWdc) of capacity currently in storage – the same amount installed across the continent in 2022. These solar panels in storage are worth about €7 billion and could generate enough electricity to power 20 million homes per year. The build-up is only set to grow this year, with Rystad Energy forecasting 100 GWdc of solar capacity in storage by the end of 2023."

Das mag zunächst mal "harmlos" erscheinen,  ist aber wirklich katastrophal!
Das wird sehr bald Rückwirkungen auf den Import aus China haben, dort dann etliche Produzenten ins Trudeln bringen, die Produktion in China reduzieren und so mittelfristig zur Reduktion der Produktionskapazität und danach zu deutlichen Preiserhöhungen bei den Modulen führen.
Zusammenhang: Die Produktionskapazität in China ist derzeit um die 700GW, das sind mehr als 90% der globalen Produktionskapazität.  Wenn man klimatechnisch global noch noch etwas reißen will, müsste aktuell jährlich weit mehr als  1TW PV installiert werden. 2023 werden es aber wohl deutlich weniger als 500GW werden.

Da müsste die europäische Politik _sofort_ reagieren und die Installation dieser Module unmittelbar forcieren. Bzw. hätte dies vorausschauend initiieren müssen, weil das selbst auch meiner Froschperspektive seit Monaten absehbar war.
Das würde europaweit maximal lächerliche 30 G€ - eher deutlich weniger - kosten, die Investoren sicher gerne aufbringen würden, wenn die Politik das ermöglicht.  Schließlich ist PV-Strom unschlagbar preisgünstig und daher entsprechend profitabel.
Wobei es - um die Größenordnung der Investition in Relation zu stellen - in Deutschland kein Problem war, mal eben 100 G€ für die Bundeswehr bereit zu stellen, weil man sich vor _einem_ kranken Hirn in Russland schützen muss.  

---

Es läuft alles komplett schief.
Und ja, ich befürchte, dass Du mit
"dass die  Zukunft sich progressiv entwickelt und nicht linear"
recht hast.
Die  unmittelbaren (ökologische und Klimakatastrophen) und die mittelbaren (Hunger, Kriege, Migration...) für den verschlafenen Umbau der globalen Energiewirtschaft werden so schnell anwachsen, dass für den Umbau immer weniger Geld zur Verfügung stehen wird.  Denn Geld ist nicht ohne Nebenwirkungen unbegrenzt vermehrbar.
Mal abgesehen davon, dass sich im schnell anwachsenden globalen Chaos wohl keine global konzertierte Aktion organisieren lässt. Auch wenn das ganz offensichtlich erforderlich ist.
Alternativlos ;-)  

 

1736 Postings, 1449 Tage Zerospiel 1Löschung

 
  
    #38
20.07.23 10:58

Moderation
Zeitpunkt: 29.08.23 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1282 Postings, 850 Tage HODELDie Wirtschaft

 
  
    #39
20.07.23 12:59
zieht irgendwie nicht mit. Gewinnmaximierung steht bei denen an 1. Stelle. Kleine Flächen ist denen zu aufwendig.

Auch ITM hat nun einen Sitz in Deutschland um vom großen Förderkuchen etwas abzubekommen.
In 1. Linie sicherlich um größere Aufträge abzuschöpfen.

Beispiel Meyer Burger : Dr. Erfurt muss unbedingt die Produktionslinien erweitern um auch liefern zu können. Er drohte mit den USA und schon steht er auf der Vergabeliste weit oben.

 

359 Postings, 1103 Tage Der Mechanikerthyssenkrupp nucera meldet zwar Wachstum,

 
  
    #40
10.08.23 20:30

3329 Postings, 1941 Tage qmingoEgal, in H2 ist niemand profitabel und

 
  
    #41
10.08.23 20:52
Wird es auch lange nicht sein und NEL und PP sind die größten Geldverbfenner! ohne AG und KE wären die schon längst beide Pleite! gn8  

5488 Postings, 985 Tage isostar100Löschung

 
  
    #42
1
28.08.23 07:37

Moderation
Zeitpunkt: 29.08.23 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

10003 Postings, 6474 Tage VermeerKGV 100

 
  
    #43
1
28.08.23 08:04
kann man fürs Jahr schätzen. Aber darum gehts bei einem solchen Wert ja auch zunächst nicht  

10003 Postings, 6474 Tage Vermeerich würds also auch eher so sagen

 
  
    #44
1
28.08.23 09:55
Wesentlich an Nucera ist, sie kann ihr Wachstum (das keine Überraschung ist) aus eigener Kraft finanzieren, und das ist sehr gut. Das kann fundamental hier alles sehr schön heranwachsen. Aber an große Kurssteigerungen (oder Dividenden) glaube ich nicht.  

21326 Postings, 1026 Tage Highländer49Nucera

 
  
    #45
28.08.23 10:22
Börsenneuling Thyssenkrupp Nucera setzt zum Start in die neue Woche ein dickes Ausrufezeichen. Der Wasserstoff-Spezialist konnte Umsatz und Gewinn verdoppeln. Die Aktie zieht im frühen Handel an.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...cera-aktie-kurs-30-euro  

21326 Postings, 1026 Tage Highländer49Nucera

 
  
    #46
28.08.23 13:19

359 Postings, 1103 Tage Der MechanikerLöschung

 
  
    #47
2
29.08.23 12:10

Moderation
Zeitpunkt: 29.08.23 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

1506 Postings, 4224 Tage winhelFrage:

 
  
    #48
1
29.08.23 15:06
Wäre es nicht besser, einen eigenen Thread auf zu machen, unter Nucera findet den hier bei ITM niemand, der Interesse hat.
Oder wollt ihr hier bei ITM nur stören?  

42014 Postings, 8724 Tage Robinschöner

 
  
    #49
29.08.23 15:10
short gestern und heute  und gerade noch Stoploss unter € 21rausgeholt . OBwohl gerade Kepler kam mit:
 NUCERA BUY laut Kepler (  15uhr07)

Bringt aber nix  , besser short . Gestern verdient und heute  . TOP  

1506 Postings, 4224 Tage winhelBitte Zurücknahme

 
  
    #50
29.08.23 15:15
meines Beitrages, es gibt wohl einen eigenen Thread. Warum der auch bei ITM und z. B. auch bei Nel auftaucht, scheint wohl eine Systemfrage zu sein.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: El Dude, katzenbeissser