Krieg in der Ukraine


Seite 1834 von 2047
Neuester Beitrag: 14.04.24 22:49
Eröffnet am:11.03.22 21:45von: LachenderHa.Anzahl Beiträge:52.172
Neuester Beitrag:14.04.24 22:49von: SARASOTALeser gesamt:6.559.903
Forum:Talk Leser heute:5.763
Bewertet mit:
89


 
Seite: < 1 | ... | 1832 | 1833 |
| 1835 | 1836 | ... 2047  >  

120 Postings, 372 Tage maxistreffLöschung

 
  
    #45826
30.09.23 12:44

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.23 22:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

1549 Postings, 661 Tage AntipolitikerTony

 
  
    #45827
30.09.23 12:47
Ich bin ganz deiner Meinung, dass wenn jemand so etwas sagt, dann kann man ihn nicht komplett glaubwürdig halten.

Aber was er da im Interview gesagt hat, dafür gibt es mittlerweile mehr als genug andere Quellen.

Über Korruption in der UA Armee und auch in der RU Armee zum Beispiel. Das man sich für eine Summe von der Mobilisierung kaufen kann, ist kein Geheimnis mehr. Dass in UA Rechtsradikale, genau wie in anderen Ländern, gibt. Das wird auch in dieser Runde von meinen Opponenten nicht mehr verneint. Was hat er denn noch gesagt? Wegen Stellvertretung. Wir können darüber streiten, aber bitte sachlich. Ob es ein Proxy oder kein Proxywar ist macht diesen Krieg nicht besser oder schlechter. Ein Krieg ist einfach ein Verbrechen. Ich stehe auch hinter dieser Konstante.

Aber was ändern diese Erkenntnisse? Für mich bedeutet Verlängerung dieses Krieges nur mehr Opfer ohne nennenswerte Bodengewinne, politische oder wirtschaftliche Dividende für UA. Viele hier gehen davon aus, dass UA in diesem Krieg siegen kann. Ich gehe davon aus, dass niemand in diesem Krieg siegen kann. Ich habe das schon mehrmals geschrieben.  

5555 Postings, 6580 Tage kukkiUkraine meldet hohe Verluste auf russischer Seite

 
  
    #45828
3
30.09.23 12:48
"Die ukrainischen Streitkräfte haben die neuen Verluste auf russischer Seite veröffentlicht. Demnach sollen die Truppen des Kremls im Laufe des vergangenen Tages unter anderem 470 Soldaten (Vortag 340), vier Panzer und zwölf gepanzerte Fahrzeuge verloren haben. Auffällig ist, dass die Ukraine erneut eine hohe Anzahl an eliminierter Artillerie angibt: 38. Eine Größenzahl, die in letzter Zeit regelmäßig vermeldet worden ist. Viele Experten halten die Angaben zu Verlusten jedoch generell für übertrieben. Besonders zu Zeiten der russischen Sturmangriffe in Bachmut vor einigen Monaten hatte die Ukraine des Öfteren über 1000 eliminierte Soldaten im Laufe eines Tages gemeldet."

https://www.n-tv.de/politik/...russischer-Seite--article23143824.html  

29167 Postings, 8379 Tage Tony Ford12:47 das Problem ist ...

 
  
    #45829
1
30.09.23 13:06
... dass eine Kapitulation nicht weniger Opfer einfordern würde, so wie du und einige Andere sich das in ihrem Wunschdenken vorstellen.

Die zu erwartende Folge wäre alles Andere als ein Frieden, sehr viel wahrscheinlicher wäre ein dauerhaft latenter bürgerkriegsähnlicher Zustand in der Ukraine, der über die Jahre sehr viel mehr Opfer einfordern wird.

Man darf nicht so naiv sein und zu glauben, dass nur weil man einen Menschen nicht umbringt, ein Mensch nicht zum Opfer fällt.

Ein Paradebeispiel dafür ist z.B. Nawalny, der laut einer naiven Friedensdefinition eben kein Opfer darstellt, obwohl er genau das ist. Und wenn Russland die Ukraine tatsächlich unter ihre Kontrolle bringen wollte, so wird das nur über massivste Freiheitsbeschränkungen und Unterdrückungsmaßnahmen funktionieren. Dann gibt es eben Millionen von Nawalnys, welche in Straflagern oder Gefängnissen verfaulen müssen, nur weil sie nicht nach der Pfeife des Regimes tanzen wollen.

Und zu glauben, dass sich das Verhältnis mittels Verhandlungen entspannen lassen, ist mehr als naiv und grenzt schon an Wahnsinn. Zu glauben, mit einem Regime an der Spitze, welches mit den übelsten Regimen dieser Welt gute Beziehungen pflegt, ist einfach nur Wahnsinn.

Deshalb ist jede Verlängerung des Krieges besser als eine Kapitulation oder mögliche Niederlage der Ukraine. Selbst wenn die Ukraine nicht als Sieger hervorgeht, wäre auch ein Patt sehr viel besser als eine Niederlage.

Eine Kapitulation aus Sicht der Ukraine ergäbe nur dann Sinn, wenn es keine Aussicht auf Erfolg gäbe. Erst dann wäre in der Tat zu überlegen, ob eine Kapitulation nicht das kleinere Übel darstellen könnte. Doch Anzeichen für eine bevorstehende Niederlage gibt es bislang nicht.  

1549 Postings, 661 Tage AntipolitikerTony

 
  
    #45830
2
30.09.23 13:22
Ich habe doch nie zu einer Kapitulation der UA aufgerufen. Wenn es nicht so ist, weiße bitte auf die Stelle, ein ich das gemacht habe. Ich vergleiche diese Situation in der sich die Gegner befinden ungefähr so:
Zwei LKW Fahrer rasen auf einander mit 100 kmh zu und schauen, wer zuerst abbiegt.
Ich denke, wenn beide Fahrer Intelligenz besitzen, sollen die besser vollbremsen. Aus ihren Fahrerhäuser aussteigen. Auch wenn sie sich gegenseitig hassen, sollen die miteinander reden.  

1261 Postings, 1306 Tage Smeagul@45846

 
  
    #45831
3
30.09.23 14:01
Dieses ewige und unfassbar langweilige und daemliche Gleichsetzen von Taeter und Opfer
Ist unertraeglich! Es gibt hier nur einen Geisterfahrer, und das sind die Orks!
 

8586 Postings, 7625 Tage SARASOTAIst doch alles völlig wurscht!

 
  
    #45832
4
30.09.23 14:19

Wer gegen Waffenlieferungen ist und versucht den Überfall durch dieses Nazi Regime in Moskau zu verteidigt,
ist für Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Verschleppung und Zerstörung.

Aus die Maus.

 

1549 Postings, 661 Tage AntipolitikerLöschung

 
  
    #45833
30.09.23 14:37

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.23 22:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

1549 Postings, 661 Tage AntipolitikerLöschung

 
  
    #45834
30.09.23 14:43

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.23 22:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

120 Postings, 372 Tage maxistreffLöschung

 
  
    #45835
30.09.23 15:14

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.23 22:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

3645 Postings, 3217 Tage Xaropentv

 
  
    #45836
3
30.09.23 15:21

Und da wollen einige Leute immer noch mit denen reden....

+++ 14:32 Moskau will erst nach "Vernichtung des Kiewer Regimes" aufhören +++

Russland wolle weitere Regionen in der Ukraine einnehmen, sagt der Vizechef des russischen nationalen Sicherheitsrates, Dmitri Medwedew, zum Jahrestag der Annexion von vier ukrainischen Regionen durch Russland. Der Krieg werde weitergehen bis zur "vollen Vernichtung des nazistischen Kiewer Regimes", teilt der Ex-Präsident bei Telegram mit. "Die Sieg wird unser sein." Die Ukraine will sämtliche besetzte Gebiete befreien: Die Anfang Juni begonnene Gegenoffensive läuft bislang eher schleppend. Die Ukraine konnte zwar Boden gutmachen und etwa ein Dutzend Ortschaften zurückerobern. Bei größeren Städten gelang ihr aber bisher kein Erfolg. Russland kontrolliert noch immer 18 Prozent des ukrainischen Territoriums.

NTV Ukraine Live Ticker:
https://www.n-tv.de/politik/...hleppten-Kindern--article23143824.html

 

293 Postings, 1206 Tage Bavarese@Antipolitiker

 
  
    #45837
4
30.09.23 15:31
Nachdem Selenskyj heute eine Rüstungsallianz verkündet hat und keine Reformen, wären wohl viele hier daran interessiert, wenn du 2 Wochen schweigen würdest.
Im übrigen kündigt Medwedew weitere Annexionen in der Ukraine an und die militärische Spezialoperation geht folglich von russischer Seite weiter.
Soviel zu deinen Friedensbemühungen und Verhandlungen.
Ach ja und die Wahlen in den besetzten Gebieten waren natürlich fair.  

29167 Postings, 8379 Tage Tony Ford13:22 miteinander reden ...

 
  
    #45838
4
30.09.23 16:08
das wirst du nicht erreichen, indem du der einen Seite ( Ukraine ) die Handlungsspielräume einschränkst.

Wenn Russland die Möglichkeit bekommt, die Ukraine erobern zu können, dann wird auch das passieren. Dann wird kein Putin daherkommen und aus Gutmütigkeit auf den Thron in Kiew verzichten.

Gerade wenn man so wie du es tust, mit einer NATO-Osterweiterung und einer Bedrohung der russischen Sicherheitsinteressen argumentiert, ergeben Verhandlungen keinen Sinn, welche zum Ziel haben, die Ukraine weiterhin eine Souveränität einzuräumen.

Nein, wenn man das tatsächlich eine Bedrohung aus Sicht Russlands ist, wird Russland unter allen Umständen versuchen die Souveränität der Ukraine aufzuheben. Oder mit anderen Worten, die Ukraine zur Kapitulation zwingen. Alles Andere ergibt keinerlei Sinn.

Deshalb ist Russland die einzige Partei in diesem Konflikt, welche den Konflikt beenden kann. Denn die Ukraine kann und wird ihre Souveränität nicht kampflos preis geben und auch nicht riskieren. Das hat man bereits mit Minsk II getan, mit dem Ergebnis, dass Russland den Konflikt derart eskaliert hat.

Diesen Fehler wird man nicht ein weiteres Mal machen, koste es was es wolle.

 

3939 Postings, 1885 Tage Salat19Die ewige Frage ist doch, wer auch in einem

 
  
    #45839
4
30.09.23 16:15
brutalen Film stets mit dem Schurken mitfiebert und wer Empathie für die Opfer hat  

20121 Postings, 2568 Tage SzeneAlternativWenn Russland erfolgreich sein sollte,

 
  
    #45840
6
30.09.23 16:22
wird Europa nie mehr sicher sein.
Konsequenz ist, dass Europa die Ukraine maximal unterstützen muss.
Wem das nicht einleuchtet, dem ist nicht mehr zu helfen.  

1549 Postings, 661 Tage Antipolitiker15:31

 
  
    #45841
3
30.09.23 16:30
Zwar habe ich diese Wette nicht dir vorgeschlagen (oder meldest du dich unter zwei Usernamen?) und ich gestern keine Annahme (Geschäft oder eine Willenserklärung entsteht nach Angebot und Annahme) wahrgenommen habe, kann ich kulant sein und die 2 Wochen nichts hier schreiben. So viel Sinn sehe ich sowieso nicht.
Die gleich gesinnten haben sich hier sowieso gefunden.  

58284 Postings, 3422 Tage EtelsenPredatorUnd Tschüss!

 
  
    #45842
1
30.09.23 16:38

3645 Postings, 3217 Tage Xaropenochmal

 
  
    #45843
1
30.09.23 16:40
Hier jetzt nochmal als eigenständiger Artikel (beim live ticker is ja immer schnell wieder weg)

Medwedew spricht von weiteren Annexionen in der Ukraine
https://www.n-tv.de/politik/...en-in-der-Ukraine-article24434500.html  

8586 Postings, 7625 Tage SARASOTAWar nie investiert, ich kaufe nur Dax und Dow

 
  
    #45844
1
30.09.23 16:40

8586 Postings, 7625 Tage SARASOTADa feiert einer in Russland die Wiedervereinigung

 
  
    #45845
2
30.09.23 16:44
für mich der endgültige Beweis, das Purin ein Psychophat ist.  

8586 Postings, 7625 Tage SARASOTAPutin natürlich, wasn bloß los heute?

 
  
    #45846
30.09.23 16:45

1885 Postings, 208 Tage Silberruecken@Bavarese 15:31

 
  
    #45847
3
30.09.23 16:48
So sieht es aus;-)
Konnte leider nicht früher darauf eingehen und die tollen Neuigkeiten posten, da ich unterwegs war.
In den nächsten 2 Wochen dürfte es in diesem Thread hoffentlich wieder geordneter zugehen.
Dieses ständige relativieren und verbreiten von Desinformation ist ja kaum zu ertragen.
Es gibt ja noch den Idioten, ups, Idiotistan Thread, dort ist der Ein oder Andere ganz gut aufgehoben.
Dann hoffe ich doch mal, dass die Wettschuld eingehalten wird!

Putin hat den Krieg begonnen, Putin ist ein Massenmörder und Putin wird auch diesen Krieg verlieren!  

1885 Postings, 208 Tage SilberrueckenWette

 
  
    #45848
30.09.23 16:53
er schafft es nicht!
Muahaha  

8586 Postings, 7625 Tage SARASOTADie Antwort Russlands auf ihre eigene Diesel und

 
  
    #45849
3
30.09.23 17:19

Benzin Knappheit (siehe meine beiden Posts dieser Woche).

"Russian propagandists threaten to attack Dutch oil refineries with cluster munitions."

https://www.fr.de/politik/...-putin-kreml-propaganda-zr-92551926.html


Für mich sind die nicht ganz frisch im Kopf in Russland !

 

29167 Postings, 8379 Tage Tony Ford@Antipolitiker ...

 
  
    #45850
6
30.09.23 18:07
Es gibt eine teils grundlegend unterschiedliche Auffassung über die Art und Weise wie solch Konflikte "funktionieren", sowie eine unterschiedliche systemische Toleranz.

So gibt es eine Fraktion, zu der auch dich mit hinzuzählen würde, die davon ausgeht, dass man einen solchen Konflikt über Verhandlungen lösen könnte.

Es gibt dann aber eine andere Fraktion, zu der ich mich hinzuzähle, welche Verhandlungen unter den aktuellen Umständen höchst realitätsfern halten.

So gibt es Jene, die meinen, dass ein Leben unter russischer Kontrolle besser ist als kein Leben.
Andere wie ich wiederum halten diese Option für undenkbar und nicht tolerierbar, weil wenn man einmal nachgibt, wo führt das dann noch hin? Hinzu kommt, dass ein Leben unter russischer Kontrolle ebenso viele Opfer fordern wird, wenn auch nicht an der Front, sondern über anderen Wegen.

Dieses grundlegend unterschiedliche Verständnis werden wir nicht überwinden können.
Im Grunde sehe ich in dieser Diskrepanz auch kein Problem, weil es zu einer Demokratie und Meinungsfreiheit dazu gehört.

Dass was mich aber stört ist  dieses permanente Unterstellen einer Kriegstreiberei in Verbindung mit Desinformation, russischer Propaganda oder Haarspalterei.

Denn ich habe kein Problem wenn Jemand meint, man solle eine Verhandlungslösung anstreben, auch wenn diese meiner Meinung nach realitätsfern sind.
Doch womit ich ein Problem habe ist, dass man permanent versucht die Ukraine und den Westen einseitig in den Dreck zu ziehen um seine Meinung in den Vordergrund zu stellen.  

Seite: < 1 | ... | 1832 | 1833 |
| 1835 | 1836 | ... 2047  >  
   Antwort einfügen - nach oben