Ökonomen streiten über Verteilungsfrage


Seite 7624 von 7715
Neuester Beitrag: 24.07.24 01:28
Eröffnet am:14.07.17 09:47von: delannoy17Anzahl Beiträge:193.861
Neuester Beitrag:24.07.24 01:28von: fwsLeser gesamt:34.362.103
Forum: Leser heute:2.761
Bewertet mit:
116


 
Seite: < 1 | ... | 7622 | 7623 |
| 7625 | 7626 | ... 7715  >  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordJaja die Grünen ...

 
  
    #190576
2
26.01.24 19:02
verstehen natürlich Nix, das Wissen und die Weisheit haben Konservative und Liberale für sich gepachtet.
Siehe u.a. beim Thema PKW-Maut. ;-)

Schuld sind natürlich auch wiedermal die hohen Energiepreise. Als ob die Energiepreise in Dtl. jemals niedrig waren. Kurios, wir Dtl. es trotz der hohen Energiepreise, die übrigens gar nicht so hoch sind, wie es gern propagiert wird, bis hierher geschafft hat.

Dass die Energiepreise nicht überhöht sind im Vergleich zum Ausland, zeigt u.a. diese Seite/Tabelle/Grafik.
https://strom-report.com/strompreise-europa/...reisentwicklung-europa

Man betrachte vor allem die Tabelle. Der Strompreis ist in Dtl. in den vergangenen 10 Jahren um 17% gestiegen. Das entspricht eine jährliche Teuerung von 1,6%

Dtl. hatte 2013 noch die zweihöchsten Strompreise, 2023 liegt Dtl. "nur" auf Platz 7

Dass die Energiewende, der Ausbau erneuerbarer Energien, etc. die Strompreise in die Höhe treibt, ist schlichtweg ein Märchen. Das Gegenteil ist der Fall, im europäischen Vergleich zeigt sich ein unterdurchschnittlicher Preisanstieg.
Im Bereich der Industrie sieht es noch günstiger aus, hier liegt Dtl. noch weiter hinten.

https://www.bdew.de/service/daten-und-grafiken/bdew-strompreisanalyse/

Interessant ist, dass der Beschaffungspreis so stark gestiegen ist, während das EEG weggefallen ist.
Da die Strompreise für erneuerbare Energien nahezu konstant sind, geht der Strompreisanstieg letztendlich auf die Verteuerung fossiler Brennstoffe, vor allem beim Erdgas zurück.
D.h. eine grüne Energiepolitik ist hierfür ganz sicher nicht Ursache. Im Gegenteil, es ist eher ein Beleg für eine verschlafene Energiewende und ein zu lange Festhalten an fossilen Brennstoffen.
Wäre man bei der Energiewende schon viel weiter gewesen, wären u.a. auch deutlich weniger Erdgas-Heizungen im Betrieb, hätten wir deutlich weniger Gaskraftwerke nutzen müssen, hätte das bisschen Erdgas Abseits Russlands vielleicht ausgereicht.

Statt den Grünen permanent Unwissenheit und Inkompetenz zu unterstellen, sollte man vielleicht erstmal vor der eigenen Türe kehren und die eigenen Fehlentscheidungen der Vergangenheit aufarbeiten.

Statt hier Halbwissen und Märchen zu verbreiten, sollte man sich vielleicht erstmal die Sachlage anschauen. Dann würde man feststellen, dass Vieles der vor allem von der Industrie vorgetragenen "Sorgen" in erster Linie als Lobbiismus zu verstehen sind, denen man mit einer gesunden Portion  Gelassenheit entgegentreten sollte.  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordStrompreisvergleich ...

 
  
    #190577
26.01.24 19:16
https://ec.europa.eu/eurostat/cache/infographs/...p;modalLineOption=0

Deutschlands Strompreise für Nicht-Haushaltskunden liegen sogar knapp hinter dem Durchschnitt der EU.

 

147 Postings, 522 Tage Dr. SpiegelbergGenozid: IGH urteilt gegen Israel

 
  
    #190578
1
26.01.24 20:31

In der Völkermord-Klage gegen Israel ist ein erstes Urteil gefallen. Was für Israels Ministerpräsident Netanjahu ein Rückschlag ist, ist für Südafrika ein Grund zum Feiern.

Es ist ein Dämpfer, den die israelischen Vertreter am frühen Freitagnachmittag im Gerichtssaal des Internationalen Gerichtshofes (IGH) kassierten: Zwar kam das UN-Gericht dem Eilantrag Südafrikas nicht nach, von Israel den sofortigen Stopp des Kampfes in Gaza zu verlangen – das höchste Gericht der Vereinten Nationen sieht sich jedoch für die Völkermord-Klage Südafrikas gegen Israel zuständig. Einer Bitte Israels, sie abzulehnen, wird es somit nicht nachkommen. Bis es ein Urteil gefällt hat, muss Israel im Kampf gegen die Terrororganisation Hamas zudem einen Katalog an Sofortmaßnahmen erfüllen, um die Zivilbevölkerung in Gaza zu schützen.

Es handelt sich um eine erste Entscheidung im Völkermord-Verfahren, das nun über die nächsten Monate oder sogar Jahre laufen wird. Südafrika hatte Ende Dezember Klage gegen Israel eingereicht. Das Land wirft Israel vor, gegen die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes zu verstoßen. Mit seiner Klage, so urteilten die Richter nun, komme Südafrika seiner Verantwortung als Unterzeichner der Konvention nach. Zudem hätten die Palästinenser im Gazastreifen ein Recht darauf, vor einem möglichen Genozid geschützt zu werden.

"Das Gericht hat mit seinem Urteil ein klares und starkes Signal an Israel gesendet", sagt Markus Krajewski, Professor für Völkerrecht an der Universität Erlangen-Nürnberg im Gespräch über die Entscheidung des UN-Gerichts zu t-online. "Es hat klargemacht, dass es einen Völkermord in Gaza zumindest nicht ausschließen kann, und Israel darum zu diesen Maßnahmen verpflichtet", so Krajewski.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_100330336/nahost-konflikt-igh-urteil-gericht-hat-signal-an-israel-gesendet-.html

 

70255 Postings, 5891 Tage Fillorkill'IGH urteilt gegen Israel'

 
  
    #190579
3
26.01.24 23:59
Die palästinensische Mehrheitsbevölkerung und ihre politische Vertretung, die Hamas, haben glaubhaft gemacht, den Weg des Märtyrers solange fortzusetzen bis Israel inklusive seiner Bewohner ausgelöscht sein wird. Das ist das was auf dem Tisch liegt. Israel hat es also mit einem Kollektiv verhinderter aber dennoch zu jedem eigenen Opfer bereiten Völkermördern zu tun, wobei das Mass ihrer Verhinderung sich proportional zu dem militärischen Druck verhält den Israel ausübt. Den militärischen Druck abzuschwächen um - was einen trifftigen Grund darstellt - das Leben von Kindern zu bewahren, würde deshalb damit zusammenfallen eigene Leben wieder einem erhöhten letalem Risiko auszusetzen.  Das ist das was alle Welt von Israel verlangt, meist unter Leugnung der völkermörderischen Absichten der palästinensischen Mehrheit, die ebenfalls auf die Anklagebank gehörte anstatt in den Zeugenstand.

14134 Postings, 4585 Tage Zanoni1#598 Die Frage, die sich allen anderen stellt

 
  
    #190580
1
27.01.24 02:13
ist hingegen, ob Du den Zusammenhang von Kindergeld und Steuerfreibeträgen überhaupt verstanden hast?
;-)

"ob es überhaupt einen Sinn ergibt, ab einem gewissen Jahreseinkommen oder Vermögen Kindergeld zu bezahlen?"

Du bekommst ja nur dann effektiv Kindergeld ausgezahlt, wenn diese Summe höher ausfällt, als Deine steuerliche Ersparnis bei der Anwendung der Kinderfreibeträge (Günstigerprüfung).
Es wird also bereits effektiv nur bis zu einem bestimmten Jahreseinkommen ausgezahlt.

https://www.haufe.de/recht/...rpruefung_idesk_PI17574_HI15959361.html

Und Deine absehbare Frage, ob Kinderfreibeträge denn ab bestimmen Einkommen noch einen Sinn ergeben, die stellt sich eben gar nicht, da es nun mal verfassungsrechtlich geboten ist, Existenzminima steuerfrei zu stellen.


 

14134 Postings, 4585 Tage Zanoni1Strompreise

 
  
    #190581
2
27.01.24 02:24
für Haushalte und Nicht-Haushalte in Deutschland und der EU:

https://www.bundesbank.de/resource/blob/862696/...1/mL/r0540-data.png  
Angehängte Grafik:
strompreise.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
strompreise.jpg

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusAfD-Frau Malsack-Winkemann war vorbereitet

 
  
    #190582
2
27.01.24 11:02

Am 7. Dezember 2022 stürmten zwei Dutzend Polizisten das Haus von ihr und nahmen die blasse Frau mit Pferdeschwanz fest. Zeitgleich durchsuchten rund 3000 Beamte in elf Bundesländern weitere Wohnungen und Häuser. Mittlerweile sitzt Malsack-Winkemann, heute 59 Jahre alt, in der JVA Lichtenberg, dem Berliner Frauengefängnis. Der Generalbundesanwalt hat sie vor kurzem angeklagt, außerdem 26 weitere Beschuldigte. Es ist eines der größten Terrorverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik.

Vorgeworfen wird ihr die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Sie soll Teil der Gruppe um den Frankfurter Immobilienhändler Heinrich XIII. Prinz Reuß gewesen sein. Laut der Anklageschrift habe die Gruppe vorgehabt, den Bundestag zu stürmen, die Bundesregierung gewaltsam auszuschalten und einen sogenannten Rat als Übergangsregierung einzusetzen – selbst wenn das Menschenleben hätte kosten können. Nach dem Umsturz hätte demnach der Prinz zum deutschen Staatsoberhaupt ernannt werden sollen, Malsack-Winkemann war als Justizministerin im Gespräch.

Bei der Durchsuchung des Hauses offenbarte sich, wie sich die einstige Richterin am Berliner Landgericht auf den Tag X vorbereitete: In ihrem Haus lagerte sie diverse Vorräte. Diese Bilder zeigen, wie es hinter der Hausfassade der terrorverdächtigen AfD-Frau aussah. ...

https://www.stern.de/politik/...n-angeblichen-tag-x-vor-34382246.html
 

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusAfD-Aussteiger packen aus

 
  
    #190583
1
27.01.24 11:10

29476 Postings, 8480 Tage Tony Fordsoll das jetzt ein Beleg sein?

 
  
    #190584
1
27.01.24 15:21
welcher meine Aussage widerlegt?

Wenn ja, dann muss ich lachen, denn den Link den ich oben gepostet habe, führt direkt zu Eurostat und nicht nur auf eine Grafik, erstellt von der Bundesbank, ohne die Datenquelle zu verlinken.
Nichtmal eine Erklärung zur Grafik gibt es, so wie man es von Statista gewohnt ist.

Witzig auch, dass man bei den Haushaltsstrompreisen einmal Preise mit Steuern und Abgaben und bei Nicht-Haushaltskunden diese Steuern und Abgaben nicht mit betrachtet.


Zitat:
"Deutschland liegt mit moderatem Anstieg von 7% weit unterhalb des durchschnittlichen europäschen Strompreisanstiegs von 46%. In den Nachbarländern stiegen die Strompreise für Unternehmen wie folgt: Dänemark +96%, Österreich +40%, Polen +54%, Frankreich +24% Niederlande +54%."
https://strom-report.com/strompreise-europa/...reisentwicklung-europa


Die im europäischen Vergleich überproportional gestiegenen Strompreise sind und bleiben ein Märchen.  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordVorher Nachher ...

 
  
    #190585
4
27.01.24 15:48
entscheidend ist doch nicht ob Jemand die 200€+X im Monat ausgezahlt bekommt, sondern was im Vergleich Vorher/Nachher unterm Strich herauskommt.

Indem ich die Freibeträge anhebe, sinkt der Betrag des zu versteuernden Einkommens.

Je höher der Grenzsteuersatz, desto mehr fällt dies ins Gewicht. Welchen Zweck also erfüllt die Anhebung des Kinderfreibetrages außer das dem Staat dadurch Steuern flöten gehen?

Bringt das für ein Kind irgendeinen Mehrwert? Nein.

Deshalb ist die Aussage, dass es nur den Reichen zugute kommt, sehr wohl korrekt, weil Jene eben am Meisten davon profitieren, obwohl das an dieser Stelle weder dem Kind noch dem Staat noch der Gesellschaft irgendeinen Mehrwert oder Nutzen bringt.

Vor allem wenn man Christian Lindner heißt und sich die Schuldenbremse auf die Fahnen geschrieben hat, ist es unverständlich, wie man dann solche Steuerentlastungen entscheiden kann.

Wenn man sich eine Schuldenbremse auf die Fahnen geschrieben hat, dann kann man nicht Steuergeschenke an Jene verteilen, die es nicht benötigen. Dann muss man sich auf die dringenden Notwendigkeiten, d.h. auf Jene die es wirklich brauchen, beschränken.

Und das ist meiner Meinung nach auch einer der Gründe, weshalb das so hochgekocht ist und Wohlfahrtsverbänden, etc. bitter aufstößt, dass Lindner und die FDP permanent versuchen am unteren Ende zu sparen und zu kürzen, gleichzeitig dann aber nach dem Gießkannenprinzip Benzinpreise deckeln oder eben solch Freibeträge erhöhen.  

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusNetanyahus Rücktritt von Tausenden gefordert

 
  
    #190586
2
28.01.24 10:27

Israels Regierung spürt erneut Gegenwind aus der eigenen Bevölkerung: Tausende demonstrierten jetzt gegen den Ministerpräsidenten. In Tel Aviv kam es offenbar auch zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei.

Tausende Menschen haben am Samstagabend im Zentrum von Tel Aviv den Rücktritt von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu gefordert. »Die gescheiterte Regierung macht einfach so weiter, als wäre nichts geschehen«, sagte einer der Redner auf der Kundgebung. Die Menge rief daraufhin: »Schuld! Schuld! Schande! Schande!«, wie israelische Medien berichteten.

Bei den Protesten sei es auch zu Zusammenstößen zwischen etwa 200 Demonstranten und der Polizei gekommen, wie die israelische Zeitung »Haaretz« berichtet 

. Die Polizei habe gewaltsam Demonstranten entfernt, die mehrmals versuchten hätten, eine Straße zu blockieren. Es habe auch Festnahmen gegeben. In der Öffentlichkeit wird die Kritik an Netanyahu immer lauter, weil er angeblich keinen Plan für den Gazakrieg und die Zeit danach habe. Außerdem werfen ihm Kritiker vor, für die schlechte Vorbereitung und die verspätete Reaktion der Sicherheitskräfte am 7. Oktober verantwortlich zu sein. ...

https://www.spiegel.de/ausland/...ce70383-e777-4144-8796-bd4e1aabed68  

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusUps - die Hamas ist ja immer noch nicht besiegt

 
  
    #190587
2
28.01.24 10:45
Das ist keine Überraschung, ich habe bereits im Oktober direkt nach dem Anschlag gesagt, daß die Hamas nicht militärisch besiegt werden kann!

Nach tausenden Toten auf beiden Seiten Seiten zeigt sich, daß diese Einschätzung richtig war.
Die Hamasführung sitzt in Katar und reibt sich die Hände über Israels Versagen und darüber, daß Netanyahu bald gestürzt wird und Israel die finanzielle und militärische Unterstützung verliert weil
nun sogar der IGH das Vorgehen Israels verurteilt.

Israel hat bei der Befreiung der Geiseln komplett versagt und so bestimmt die Hamas bestimmt diesen Konflikt weiterhin.  

24892 Postings, 2571 Tage goldikBestimmt ist das bestimmt nicht wahr.

 
  
    #190588
2
28.01.24 11:13

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusWarum sieht man seine Tippfehler immer erst

 
  
    #190589
1
28.01.24 11:18
nach dem abschicken / ausdrucken???  

Clubmitglied, 61508 Postings, 5679 Tage BigSpenderHey Leute

 
  
    #190590
1
28.01.24 15:29

23172 Postings, 6581 Tage Malko07Was will Reem Alabali-Radovan

 
  
    #190591
4
29.01.24 11:18
Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan, hofft, dass sich die bundesweiten Proteste gegen rechts auch im Alltag niederschlagen.

Sie wünsche sich, dass jede und jeder Einzelne mit der Familie, im Freundeskreis oder im Verein aktiv ins Gespräch gehe und bei Rassismus und Verschwörungstheorien einschreitet: «Sich der Konfrontation stellen, auch wenn es manchmal zwischenmenschlich schwierig wird», sagte sie.
https://www.upday.com/de/...gen-rechtsextremismus-schaden-sie-der-afd

Sie will also dass sich jeder mit seiner privaten Brille als Moraljurist gibt und sinnlosen Zank und Ausgrenzung in seinen privaten Bekanntenkreis bringt.  Denn was Rassismus ist, was Antisemitismus ist oder was Extremistisch ist ist ein weites Gebiet das nicht präzise festliegt. Sie will also dass wir so tief absteigen wie die USA um anschließend von der gespaltenen Gesellschaft zu lamentieren und dass Trump unverständlicherweise eventuell wieder gewählt wird oder die AfD zusammen mit anderen populistischen extremen Bewegungen weiter zunehmen. Und wieso gegen Rechts (AfD) und nicht gegen Links  (BSW)?

Es wäre besser die Bundesregierung würde versuchen die anstehenden Probleme zu lösen und nicht von ihrer Unfähigkeit durch Empörung abzulenken. Es muss ja nicht sofort gelingen. Der glaubhafte Versuch würde, im Gegensatz zur Empörung, viel bringen.

Es gibt ja nicht nur die Wähler von populistischen Parteien die nicht mehr erfreut über unsere System sind sondern auch ein Großteil der Nichtwähler.  Erstere wollen noch etwas verändern, Letztere haben aufgegeben, mindestens temporär. Betrachtet man beide Gruppen in Summe wird es höchste Zeit dass die Politik sich bewegt. Gilt für Regierung und Opposition.  

23172 Postings, 6581 Tage Malko07Gründung einer türkisch-islamistischen Partei

 
  
    #190592
3
29.01.24 11:27
mit der Bezeichnung DAVA

Man sollte sich die Frage stellen ob man nicht doch zu leicht mit der Einbürgerung umgegangen ist.
Illusionen werden schnell bestraft.
Einem Medienbericht zufolge gibt es Bestrebungen der Erdogan-Partei AKP, einen Ableger in Deutschland zu gründen - um zunächst bei der Europawahl antreten zu können. Politiker mehrerer Parteien zeigten sich alarmiert.
 

12906 Postings, 4166 Tage Canis AureusErdos AKP-Ableger wird CDU/CSU hart treffen

 
  
    #190593
4
29.01.24 14:44
denn die meisten gläubigen Moscheegänger sind erzkonservative Spießer, fahren meist Mercedes und wohnen im Eigentum.

Ich hab's ja gesagt: Die Rechten in Deutschland kannibalisieren sich...  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordMillionen aus Deutschland für Radwege in Peru?

 
  
    #190594
3
30.01.24 19:32
Entwicklungshilfe: Millionen aus Deutschland für Radwege in Peru? | tagesschau.de
315 Millionen Euro: So viel gibt Deutschland angeblich für Radwege und Busse in Peru aus. Das wurde zumindest in den sozialen Netzwerken und von Politikern behauptet. Doch die Zahl lässt sich nicht nachvollziehen. Von Tabea Huser.
Millionen aus Deutschland für Radwege in Peru?

Quelle:
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/...-entwicklungshilfe-100.html

Ein gutes Beispiel dafür, weshalb es so essentiell wichtig ist, nicht einfach irgendwelche Zahlen zu verbreiten und Behauptungen aufzustellen ( erst recht nicht als Politiker oder Amtsträger ), sondern diese mit Fakten und Quellen zu belegen und zu erklären.

Dann würde das Halbwissen auch relativ schnell entlarvt bzw. die Propagandisten vielleicht solche (ins Blaue hinein) Aussagen nicht tätigen.

Meiner Meinung nach wäre es ein Gedankengang, dass man Amtsträger und Politiker, welche solch Aussagen tätigen, juristisch belangen kann bzw. es strafbar ist, Halbwissen zu verbreiten.
D.h. Politiker dazu verpflichtet sind, ihre Aussagen mit wissenschaftlich fundierten Quellen belegen zu müssen. Tun sie es nicht, so müssen sie darauf hinweisen, dass ihre Aussagen auf keinen fundierten Quellen beruht, sondern lediglich ihre Vermutung und Meinung darstellt.

Gleiches gilt auch für Lobbiisten und Lobbyverbänden.

Denn ob Lobiist oder Politiker, Beide stehen in der Öffentlichkeit und tragen daher eine entsprechend hohe Verantwortung, der sie gerecht werden sollten. Mit unfundierten Aussagen wird man einer solchen Verantwortung jedenfalls nicht gerecht.

Im Übrigen gilt das für alle Fraktionen, egal ob konservativ, liberal, grün, links man findet überall immer wieder verbreitetes Halbwissen, was letztendlich eine jede sachliche Auseinandersetzung nahezu unmöglich macht.  

14134 Postings, 4585 Tage Zanoni1..der Balken im eigenen Auge XD

 
  
    #190595
1
30.01.24 22:53

14134 Postings, 4585 Tage Zanoni1...und den impliziten Totalitarismus

 
  
    #190596
1
31.01.24 01:46
der in Deinen Betrachtungen steckt, den erkennst Du vermutlich auch nicht, oder?

Warum nicht gleich ein Wahrheitsministerium?

XD




 

1097 Postings, 251 Tage laceyIWFhebt Wachstumsprognose für Russland deutlich an

 
  
    #190597
31.01.24 02:00
IWF hebt Wachstumsprognose für Russland an, während der Krieg die Wirtschaft ankurbelt

IMF raises Russia growth outlook as war boosts economy
https://www.ft.com/content/21a5be9c-afaa-495f-b7af-cf937093144d  

1097 Postings, 251 Tage laceyRussischer Oligarch verklagt Sotheby's

 
  
    #190598
1
31.01.24 02:30

.. Sotheby's habe dem Schweizer Kunstmakler geholfen, ihn dazu zu bringen, mehrere Millionen Euro mehr für Kunst zu bezahlen, als sie wert ist.

https://www.pressreader.com/france/...n-ta9z/20240112/281934547793525  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordNein ...

 
  
    #190599
2
31.01.24 07:07
zu diesem Schluss gelangt man nur, wenn man meinen Beitrag nicht verstanden hat ( oder verstehen will )

Die Verbreitung von Halbwissen und Lügen, wie es leider alltäglich ist, hat u.a. Hass und Hetze zur Folge.

Die Juden, die im 3.Reich ( aber nicht nur dort ) verunglimpft wurden, sind das Resultat von einer straffreien Verbreitung von Lügen. Auch wurden und werden immer wieder Lügen über Flüchtlinge verbreitet, was zu Hass und Hetze führt, was kein Mensch braucht, aber politisch sehr gern vor allem in konservativen Kreisen, instrumentalisiert wird. So ein bisschen Populismus gegen Flüchtlinge, vor allem wenn es auf die Wahlen zugeht.

Das von dir unterstellte Wahrheitsministerium gibt es bereits und nennt sich Lobbyverbände. Es ist bereits die Realität, dass durch Lobbyverbände gezielt Halbwissen verbreitet wird, um damit Bürger zu manipulieren.
Je mächtiger die Lobby, desto größer die manipulative Wirkung, desto mehr entspricht es letztendlich der Wirkung eines Wahrheitsministeriums. Gutes Beispiel dafür ist die Autolobby in Dtl., welche durch Verbreitung von Halbwissen ( z.B. über Elektromobilität ) Bürger beeinflusst hat, mit der Folge, dass wir in Dtl. bezüglich Elektromobilität hinten anstehen.

Ich erinnere hier an das verbreitete Halbwissen über die CO2-Bilanz eines Elektroautos vs. Verbrenners, bei dem das Elektroauto schlechter abgeschnitten hatte.

Müsste man solch Aussagen faktisch belegen / begründen, so hätte man u.a. darauf hinweisen müssen, dass es hierzu nur eine Studie gibt, in dieser Studie zudem ein Tesla mit umgerechnet 350PS gegen einen nieder motorisierten VW Golf verglichen wurde. Man dann auch noch eine kurze Lebensdauer des Akkus von gerademal 100.000km unterstellte und diesen Akku mit einem Strommix aus den 2000er-Jahren betankte, der fernab der heutigen Realität entspricht.

Es geht letztendlich um eine Proof-of-Content - Pflicht, dem Leser oder Hörer Metainformationen mitzuliefern, auf wessen "Mist" diese Aussagen getroffen wurden.
Das dient u.a. auch der Debatte, denn wenn ich gegen eine Aussage argumentieren möchte, dann kann ich nun Bezug auf die Belege nehmen, muss das dann aber ziemlich gut begründen und mit eigenen Belegen untermauern.  

29476 Postings, 8480 Tage Tony FordÜbrigens ...

 
  
    #190600
1
31.01.24 10:33
beruht u.a. auch der Ukrainekrieg auf die Verbreitung von Lügen und Halbwissen.
Propaganda und Menschen zu belügen um sie zu manipulieren, ist eines der Hauptübel in der Welt, welches u.a. das Vertrauen in die Politik schädigt und Verschwörungserzählungen motiviert.

 

Seite: < 1 | ... | 7622 | 7623 |
| 7625 | 7626 | ... 7715  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Carizonachris, Edible, Kornblume, TH3R3B3LL, Who_Knows