Ökonomen streiten über Verteilungsfrage


Seite 1 von 7669
Neuester Beitrag: 18.05.24 10:28
Eröffnet am:14.07.17 09:47von: delannoy17Anzahl Beiträge:192.711
Neuester Beitrag:18.05.24 10:28von: xiviLeser gesamt:33.526.867
Forum:Talk Leser heute:10.032
Bewertet mit:
116


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7667 | 7668 | 7669 7669  >  

20752 Postings, 7482 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
116
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
191686 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7667 | 7668 | 7669 7669  >  

651 Postings, 184 Tage laceyeinbehaltene Steuereinnahmen

 
  
    #191688
2
16.05.24 15:39
Heute, 9:19 Uhr
Die Vereinigten Staaten haben die israelische Regierung aufgefordert, der Palästinensischen Autonomiebehörde die Steuereinnahmen zu überweisen, die sie ihr vorenthalten hat,...

Israel kassiert Hunderte Millionen Schekel an palästinensischen Steuereinnahmen, die Smotrich zu  Beginn des Krieges zurückhielt... monatlich etwa ... (73 Millionen Dollar)....

https://www.timesofisrael.com/liveblog_entry/...withheld-tax-revenue/




 

7090 Postings, 8878 Tage fws"Friendly fire" der israelischen Armee

 
  
    #191689
16.05.24 15:57
"AUSLAND
DSCHABALIA
Fünf israelische Soldaten im Gaza-Streifen getötet
Stand: 10:19 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

Im Gaza-Streifen sind fünf israelische Soldaten getötet und drei weitere schwer verletzt worden. Israelische Medien berichten, dass eigene Truppen sie beschossen haben sollen. Israels Verteidigungsminister Gallant äußerte sich derweil über die Zeit nach dem Krieg. ..."

https://www.welt.de/politik/ausland/...im-Gaza-Streifen-getoetet.html

Vermutlich sind durch die flächendeckenden israelischen Bombardierungen der Wohnhäuser in Gaza auch schon -zig der dort verbliebenen Geiseln von israelischem "friendly fire" getötet worden, denn diese Geiseln wurden von der Hamas wohl breit verteilt. Bei den Verhandlungen zur Geiselbefreiung konnte man jedenfalls bereits lesen, daß zu einigen Gruppen aktuell kein Kontakt mehr bestünde.


 

7090 Postings, 8878 Tage fwsIrland wird Palästina als Staat anerkennen

 
  
    #191690
5
16.05.24 16:01
"Noch im Mai: Irland will Palästina als Staat anerkennen – folgen weitere EU-Staaten?

Stand:15.05.2024, 19:20 Uhr

Von: Lisa Schmedemann

Irland will nach eigenen Angaben die Zweistaatenlösung im Nahen Osten voranbringen. Netanjahu ist dagegen. Seine Regierung stellt einige Bedingungen.

Dublin – Die irische Regierung will Palästina noch im Mai als eigenen Staat anerkennen. Das sagte Irlands Außenminister Micheál Martin in einem Interview des irischen Radiosenders Newstalk am Mittwoch (15. Mai). Das genaue Datum stehe noch nicht fest, sagte Martin, weil man sich noch mit anderen Ländern abstimmen wolle. Es werde aber mit Sicherheit vor Ende des Monats geschehen. 

https://www.fr.de/politik/...ron-geiseln-hamas-staat-zr-93072827.html

 

69577 Postings, 5824 Tage Fillorkillreihe logelei mit zweistein

 
  
    #191691
1
16.05.24 16:12
Wenn die Wirtschaft schwächelt und deshalb Steuereinnahmen sinken, was macht man dann um diesen Prozess zu beschleunigen ? Einer kennt die Antwort:

'Das schwache Wachstum lässt die Steuereinnahmen sinken. Für 2024 rechnen Fachleute mit einem Minus von rund 22 Milliarden. Finanzminister Linder bekräftigt daher seinen Sparkurs'.

651 Postings, 184 Tage laceyLuftangriff auf Wohnhaus

 
  
    #191692
1
16.05.24 16:21

22.20 Uhr - Bei einem israelischen Luftangriff auf ein Haus im Flüchtlingslager Nuseirat ... Haus im Flüchtlingslager Al-Nuseirat im Zentrum des Gazastreifens ...
'Mindestens vierzehn Palästinenser wurden bei einem israelischen Angriff auf ein Wohnhaus im Flüchtlingslager Nuseirat im Zentrum von Gaza getötet'
https://www.youtube.com/watch?v=l7uPKgjlIdM
Salama Nabil reports from Al Nuseirat refugee camp
https://twitter.com/gazanotice/status/1790187717336170899

https://twitter.com/gazanotice  

651 Postings, 184 Tage laceyin zerstörte Gebiete zurückkehren

 
  
    #191693
16.05.24 16:59

„Die Infrastruktur [in Khan Younis] ist völlig zerstört.
Es gibt keine Wasser-, Strom- oder Abwasserversorgung.“

Vertriebene, die aus #Rafah fliehen, kehren in zerstörte Gebiete zurück, ..

United Nations Relief and Works Agency
https://twitter.com/UNRWA/status/1790321776813125901

 

12768 Postings, 4099 Tage Canis AureusCrash dank Porsche-Lindners Sparkurs

 
  
    #191694
3
16.05.24 19:37

Privat läßt man es krachen, aber das Land soll kaputtgespart werden:

600 Milliarden Euro für eine zukunftsfähige Wirtschaft

Bröckelnde Straßen, Schienen und Brücken, mangelhafte Bildungsinfrastruktur, veraltete Gebäude, fehlende Infrastruktur für Strom, Wasserstoff und Wärme: Bundesweit wächst der Investitionsbedarf. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) erfasst die Herausforderung empirisch und zeigt, wie es besser geht.

600 Milliarden Euro: Diese Summe könnte Deutschland in den nächsten zehn Jahren voranbringen, das Bildungssystem verbessern, Investitionsstau in den Kommunen beseitigen, Straße und Schiene verbessern – und die Dekarbonisierung ermöglichen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die das IW gemeinsam mit dem IMK der Hans-Böckler-Stiftung erstellt hat. Beide Institute hatten den zusätzlichen öffentlichen Investitionsbedarf für die folgenden zehn Jahre 2019 schon einmal beziffert – damals auf mindestens 460 Milliarden Euro. Seitdem hat der Investitionsdruck zugenommen, auch durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine.

  • Rund ein Drittel der Summe – 177 Milliarden Euro – ist nötig, um den Sanierungsstau bei Städten und Gemeinden aufzuholen. Hinzu kommen rund 13 Milliarden Euro, die den Kommunen helfen, sich vor extremem Wetter zu schützen, beispielsweise Starkregen oder Hitze.
  • Rund 200 Milliarden Euro veranschlagen die Wissenschaftler für öffentliche Investitionen in Klimaschutz. Als größten Einzelposten machen sie die energetische Gebäudesanierung aus. Weitere wichtige Aufgaben sind der Netzausbau für Strom, Wasserstoff und Wärme, die Erzeugung und Speicherung von Erneuerbaren Energien sowie die Förderung von Energieeffizienz und Innovationen.
  • Rund 127 Milliarden Euro sind für Verkehrswege und ÖPNV vorgesehen: Mit knapp 60 Milliarden Euro lassen sich das Schienennetz, für weitere 28 Milliarden der ÖPNV modernisieren und erweitern. 39 Milliarden Euro sind notwendig, um die Fernstraßen auf Vordermann zu bringen.  
  • Für Bildungsinfrastruktur veranschlagen die Autoren rund 42 Milliarden Euro, davon sollen rund sieben Milliarden in den Ausbau von Ganztagsschulen fließen. Weitere 35 Milliarden Euro decken den Sanierungsbedarf an Hochschulen ab. 
  • Schließlich sehen IMK und IW Investitionsbedarf, um den Wohnungsmangel in vielen deutschen Großstädten zu mildern. Über zehn Jahre sollen daher zusätzlich knapp 37 Milliarden Euro in den sozialen Wohnungsbau fließen.
https://www.iwkoeln.de/presse/pressemitteilungen/...e-wirtschaft.html  

171 Postings, 195 Tage xiviAntifa-Kids

 
  
    #191695
2
17.05.24 10:02
Bei Ausschreitungen im Raum Schützenmatte sind in der Nacht auf Sonntag mehrere Einsatzkräfte durch Steine, Flaschen und Feuerwerkskörpern verletzt worden. Der Stadtberner Sicherheitsdirektor Reto Nause verurteilt die Angriffe scharf.
Zitat fill : Der praktische Antifaschismus der 40'er Jahre des letzten Jahrhunderts zeigt, dass ein militanter Faschismus nur mit ihrerseits faschistischen Methoden effektiv niedergeworfen werden kann. Die Verteidiger des Zivilisierten geraten damit in einen unauflösbaren Selbstwiderspruch, weshalb man diese Option auch bis es wirklich nicht mehr anders geht hinauszögert. Eine verständliche Schwäche, die der militante Faschismus nutzt um zu wachsen, die er aber eben auch als objektive Schwäche fehlinterpretiert was dann sein wohlverdientes Ende einläutet. Dieser Selbstwiderspruch trifft natürlich auch die Antifa-Kids, die in häufig zweifelhafter Selbstermächtigung nur potentiellen militanten Faschismus bereits im Aufkeimen verhindern wollen und dabei wie ihr Gegenpart Knochen brechen können.

Das soll wohl eine Rechtfertigung sein von sinnloser Gewalt ? Welche gezielt jeweils Polizisten verletzen will und hohe Sachschäden verursachen will und das ist fast der ganze Inhalt der Antifa-Kids.
Gerade kürzlich wieder in Bern, mit 11 verletzten Polizeibeamten, das sind für die wohl keine Menschen.

Da ist nicht viel mehr dahinter. Man träumt vielleicht von einem Umsturz und ist von eigenen Leben schon derart überfordert, dass man sich selbst auf Floskeln reduziert, um überhaupt zu existieren. Das eigene Scheitern, im Leben ganz allgemein,  ist dabei vorprogrammiert.

Und das ist eine Vorstufe vom Faschismus mMn, wenn man dafür dann auch zu Gewalt greift, man will andere unterdrücken und terrorisieren oder gar töten, um das eigene Scheitern zu kaschieren.

Auch in Demokratien hat der Staat das Gewaltmonopol. Alle Staaten haben Elemente von "Faschismus". Befehls-Hierarchien und Gewaltinstrumente wie Armee und Polizei. Das kann man hinterfragen, aber doch sicher nicht mit Gewalt, sondern mal formulieren wie denn das auszusehen hätte, eine Gesellschaft ohne Gewaltinstrumente. Doch beweisen gerade diese Kids, dass es diese Instrumente braucht, weil man ihnen dann ausgeliefert wäre.
 

171 Postings, 195 Tage xiviHmmm...

 
  
    #191696
17.05.24 10:14
Ich weiss nicht, was die sich vorstellen?
Das ist Populismus pur. Auch die Fatah ist ferngesteuert.
Natürlich ist das alles nun schwierig zu bertraqgen, was da abgeht und man kann Israel verurteilen für vieles, doch das ergibt noch keinen Staat Palästina.
 

69577 Postings, 5824 Tage Fillorkill'Das soll wohl eine Rechtfertigung sein'

 
  
    #191697
2
17.05.24 10:39
Wohl kaum. Wenn Psychopathen oder Soziopathen ihr destruktives Tagwerk unter Verwendung von Antifa-Codes erbringen, werden die wohl kaum auf meine Solidarität zählen können. Dasselbe gilt bis auf weiteres für 99.9% der globalen Linken, die ich ideologiekritisch und d.h. von links kritisiere. Oben verweise ich auf den unauflösbaren Widerspruch, dass Antifaschismus will er effektiv sein um faschistoide Methoden nicht herumkommen wird. Dieser Widerspruch ist ein Abkömmling des ewigen ebenfalls unauflösbaren Widerspruchs bürgerlicher Gesellschaften, die Todfeinde der Toleranz von eben dieser - spätestens wenn es richtig ernst wird - im Namen der Toleranz ausschliessen zu müssen.    

12768 Postings, 4099 Tage Canis Aureus'um faschistoide Methoden nicht herumkommen'

 
  
    #191698
2
17.05.24 14:52
Nach Fill kommt effektiver Widerstand also um faschistoide Methoden nicht herum!

Jetzt verstehe ich auch seine unkritische Position zu Netanjyhu und seinem rechtsextremen Regime.
Den Endsieg über Hamas sollen also faschistoide Methoden bringen.

Nur was unterscheidet diesen Widerstand dann noch vom Faschismnus?
Wer faschistoide Methoden anwendet oder fordert macht sich damit selbst zum Faschisten!  

12768 Postings, 4099 Tage Canis AureusNeue Wannseekonferenz geplant

 
  
    #191699
1
17.05.24 14:56

Sie trafen sich vor den Toren Potsdams mit Blick auf den Lehnitzsee, um über die Ausweisung von Menschen ohne und mit deutschem Pass zu diskutieren – und lösten damit Massendemonstrationen gegen Rechtsextremismus in ganz Deutschland aus. Jetzt ist klar: Der Kreis, der das Treffen organisierte, verfolgt seine Pläne weiterhin.

In einem Brief an mutmaßliche Unterstützer bittet einer der Organisatoren, Gernot Mörig, um Spenden für das rechte Netzwerk. Das Schreiben, in dem Mörig die Empfänger mit "Liebe Freunde!" anspricht, liegt t-online exklusiv vor. Das Geld soll offenbar dazu dienen, Prozesskosten zu decken und geplante Projekte zu finanzieren. Demnach geht es um mehrere Hunderttausend Euro.

Im November 2023 hatte sich ein Kreis von Mitgliedern der Werteunion und der AfD mit Martin Sellner getroffen, der Führungsfigur der rechtsextremen Identitären Bewegung. In Potsdam diskutierten sie die Ideen Sellners, Millionen Menschen außer Landes zu schaffen. Es ging dabei auch um deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund, wofür die Möglichkeiten "erst noch geschaffen werden" müssten, wie es hieß.

Mörig fordert, "aus der Defensive herauszukommen"

Als das Treffen einige Wochen später durch Recherchen von "Correctiv" öffentlich wurde, schlugen die Wellen hoch und es wurde unangenehm für die Teilnehmer. Darüber beklagt sich Mörig in dem Brief an mutmaßliche Unterstützer. Er schwört sie auch darauf ein, nun "aus der Defensive herauszukommen" und ein in Potsdam vorgestelltes Projekt voranzutreiben. Offenbar ist dazu aus seiner Sicht Geld notwendig. Der Brief liest sich, als sei er an einen größeren Kreis gegangen, t-online hat aber keine Informationen, wie viele Personen ihn tatsächlich erhalten haben. Gernot Mörig beantwortete eine Anfrage nicht. ...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...hste-schritte.html  

69577 Postings, 5824 Tage Fillorkill'Netanyahu und sein rechtsextremes Regime'

 
  
    #191700
1
17.05.24 15:44
Israel konnte von palästinensischen Organisationen und Zivilisten deshalb erfolgreich genozidal angegriffen werden, weil man das von ihnen ausgehende Risiko krass unterschätzt hatte. Den Fehler wird man nicht wiederholen, da werden sich der schlechten Presse zum Trotz die allermeisten Israelis einig sein denn alles andere wäre suizidal. Der Krieg in Gaza ist also nicht Netanyahus Krieg sondern Israels Krieg.

Persönlich wünschte ich er möge weniger brachial geführt werden, aber es ist auch glasklar, dass ein militanter sprich zu jedem eigenen Opfer bereiter Faschismus erst dann aufhören wird wenn er militärisch restlos besiegt worden ist. Ein militanter Faschist sucht im eigenen Märtyrium die ideelle Unsterblichkeit, deshalb sagt er ja er liebe den Tod wie seine Feinde das Leben. Ohne dass ihm dieses Bedürfnis erfüllt wird wird er immer weiter machen, auch die Hamas hat das immer wieder geschworen.  

69577 Postings, 5824 Tage Fillorkill'wird er immer weiter machen'

 
  
    #191701
17.05.24 16:23
Dasselbe gilt für Putins Russland. Der sich in russischer Perspektive step by step zu einem totalen Krieg ausweitende Eroberungsversuch der Ukraine ist wie im militanten Faschismus üblich rein destruktiv, man hat keine echten 'rationalen' matieriellen oder strategischen Ziele denn die sind dort nachgewiesenermassen nicht zu erreichen. Man strebt vielmehr nach Märtyrium, um sich ideell über seine warmduschenden Feinde aus dem Westen erheben zu können - der stets gedemütigten russischen Seele soll wenigstens diese späte Genugtuung ermöglicht werden. Das ist dann auch die Schnittstelle zur Hamasideologie.  

651 Postings, 184 Tage laceykeine Lizenz zu unbegrenzter Gewaltanwendung

 
  
    #191702
1
17.05.24 17:26

„Das Recht auf Selbstverteidigung gibt einem Staat keine Lizenz zu unbegrenzter Gewaltanwendung“,
... „Kein Recht auf Selbstverteidigung kann sich jemals auf einen Anspruch erstrecken, massive wahllose Gewalt und Hunger kollektiv über ein ganzes Volk zu verhängen.“
.........................
Lowe sagte, dass Israels Unfähigkeit zu erkennen, dass es irgendetwas falsch gemacht hat,
„Gaza und sein Volk in den Staub zermalmt“.    ...........

https://www.jpost.com/israel-hamas-war/article-801348

"There is no right of self-defense by an occupying state against the territory that it occupies."
https://x.com/WAFANewsEnglish/status/1791114908010152136
 

651 Postings, 184 Tage laceyBelgien -University of Ghent

 
  
    #191703
1
17.05.24 18:22
Belgiens Universität Gent bricht die Beziehungen zu drei israelischen Institutionen ab
https://www.reuters.com/world/europe/...aeli-institutions-2024-05-17/  

651 Postings, 184 Tage laceySpanische Regierung verweigert Genehmigung

 
  
    #191704
17.05.24 19:03
Spanien verweigerte Anlaufhafen für Schiff mit Waffen für Israel
....Es beförderte fast 27 Tonnen Sprengstoff aus dem indischen Madras, berichtete El Pais.
https://www.reuters.com/world/europe/...rying-arms-israel-2024-05-16/
haben

Frachtschiff, dem vorgeworfen wird, Waffen nach Israel zu transportieren, weigert sich, in Spanien zu stoppen
....Der Reeder – ein deutsches Unternehmen,.... – „hat mitgeteilt, dass das Schiff den Zwischenstopp nicht einlegen wird ..... Die Entscheidung des Borkum-Reeders fiel Stunden, nachdem die spanische Regierung einem anderen Frachtschiff, der Marianne Danica, einen Zwischenstopp verweigert hatte,

https://english.elpais.com/international/...ses-to-stop-in-spain.html
 

7090 Postings, 8878 Tage fwsGeld aus China auch für den AfD'ler Krah?

 
  
    #191705
18.05.24 01:33
"Spionage-Vorwürfe vor Europawahl: Auch AfD-Spitzenkandidat Krah soll Geld aus China kassiert haben
Stand:17.05.2024, 22:20 Uhr

Von: Tadhg Nagel

Der Mitarbeiter des AfD-Politikers Krah wurde verhaftet. Zunächst schien dieser selbst nicht betroffen zu sein. Jetzt gibt es neue Vorwürfe.

Berlin – Dubiose Kontakte nach Russland, Betrugsvorwürfe im Europaparlament und hohe Bargeldsummen bei der Einreise in die USA: All diese Skandale sind an dem AfD-Politiker Maximilian Krah nahezu spurlos vorbeigegangen. Jetzt bringen erneute Vorwürfe den AfD-Spitzenkandidaten für die Europawahl stärker unter Druck. Die Rede ist von hohen fünfstelligen Zahlungen, die Krah erhalten haben soll. ..."

https://www.fr.de/politik/...d-spionage-geheimdienst-zr-93078273.html

https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/afd-krah-102.html





https://www.fr.de/politik/...d-spionage-geheimdienst-zr-93078273.html  

7090 Postings, 8878 Tage fwsAfD-Chefs wollen wohl keine weiteren Auftritte ...

 
  
    #191706
18.05.24 01:42
... des AfD'lers Bystron im Europawahlkampf und versuchen damit, das Desaster zu begrenzen. Vielleicht solllten sie damit bei sich selbst anfangen, denn auch ihre besonders guten Kontakte zu Russland sind bekannt.

"AfD
:
Bystron soll im Europawahlkampf nicht mehr auftreten
17. Mai 2024, 22:54 Uhr

Der AfD-Politiker steht wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck. Nun fordern die Parteichefs Weidel und Chrupalla Berichten zufolge, er solle auf Wahlkampfveranstaltungen für die AfD verzichten.

Der unter Druck geratene AfD-Politiker Petr Bystron soll im Europawahlkampf keine Auftritte für die Partei absolvieren, bis die Vorwürfe gegen ihn geklärt sind. Das fordern die AfD-Chefs Alice Weidel und Tino Chrupalla in einem Brief, über den das "ARD-Hauptstadtstudio" und "ZDF heute" berichten. ..."

https://www.sueddeutsche.de/politik/bystron-afd-korruption-1.7253087

 

7090 Postings, 8878 Tage fwsErdogan ändert sich nicht mehr, wie ...

 
  
    #191707
1
18.05.24 01:49
... diese Verurteilung des Oppositionellen Demirtaş zeigt:

https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-demirtas-urteil-100.html



 

651 Postings, 184 Tage lacey$50 million Anti-Hamas-Medienfeuerwerk

 
  
    #191709
1
18.05.24 02:21

Wall Street- und Hollywood-Milliardäre haben ... über einen Plan diskutiert, bis zu 50 Millionen Dollar für eine Medienkampagne auszugeben, um
„Hamas gegenüber dem amerikanischen Volk als Terrororganisation zu definieren“.
Der Immobilienmilliardär Barry Sternlicht startete die Kampagne in den Tagen nach den Anschlägen vom 7. Oktober in Israel ..
Die Kampagne würde darauf abzielen,
„zwischen Antisemiten und der palästinensischen Situation zu unterscheiden“, schrieb er, .......

.... er versuche, 50 Millionen US-Dollar von der Gruppe zu sammeln ....., um „die Hamas“
„nicht nur als Feind Israels, sondern auch der Vereinigten Staaten“ zu definieren.

https://www.semafor.com/article/11/09/2023/...-anti-hamas-media-blitz

 

171 Postings, 195 Tage xiviWidersprüche

 
  
    #191710
1
18.05.24 10:28
Widersprüche sind Teil der Realität, mit deiner Begründung könnten alle Gewalt anwenden. Demokratie soll ja mit Widersprüchen leben, das ist Teil des Konzepts, der Idee.

Das mag sein, dass alle jeweils sagen, sie seien gegen Gewalt. Doch geniesst die Antifa hierzulande ein gewisses Ansehen und ziemlich viel Toleranz,  gerade auch von Politikern der Jungparteien der SP und der Grünen und hat ein Fussvolk von Claqueuren.

Z.B.: Diese regelmässigen Gewaltausbrüche in Bern und Zürich sollen ja ihr Ansehen steigern in einer gewissen Szene von Linksautonomen und Wohlstandsverwahrlosten. Und tun das auch.
Das sind ja keine Proletarier-Kids und zudem öfter auch schon länger keine Kids mehr.
Ich kannte die Szene einst ein wenig von innen.

In Deutschland gibt es auch eine ganze Reihe von Politikern, auch in der Regierung, welche die Antifa verharmlosen und verniedlichen, weil sie keine grosse Ahnung zu haben scheinen was die eigentlich ist und wie sie funktioniert, auf den Etikettenschwindel hereinfallen. Man kann ja googeln....Z.B. Faeser, Baerbock, Esken usw.

Die Speerspitze der Antifa will die demokratische Ordnung stürzen mit Gewalt und wird dafür bewundert von einer grösseren Gruppe von gelangweilten Wohlstandsverwahrlosten. Und da sollte es Nulltoleranz geben von Vertretern des Staates und auch der linken Szene. Die Antifa ist nicht das, was draufsteht.

Natürlich ist in Deutschland das Trauma des Faschismus wohl einiges grösser als in der Schweiz, wo er nie einen grösseren Teil der Bevölkerung vereinnahmen konnte, was ua. auch damit zu tun hatte, dass ja die Schweiz als Staat bei einem Endsieg von Hitler und Mussolini aufgelöst und ihren "völkischen Nationen" zugeschlagen worden wäre.

Die Antifa kämpfen hier gegen die Demokratie und auch in Deutschland ist das mMn klar so, deshalb geben sie sich auch keinen fassbaren Ramen, bleiben anonym und undefinierbar, man kann sie gar nicht strafrechtlich belangen als Organisation, sie ist auch eine Antiorganisation und der Grund ist wohl durchschaubar, also gibt es mMn auch keinen Grund die Antifa in irgend einer Weise zu rechtfertigen. Wer selber Probleme hat mit der Demokratie mag das attraktiv finden, das Ziel ist aber linker Faschismus, sonst muss man ja keine Gewalt anwenden in der Form, oft vermummt jeweils und in Uniformen.

Sie könnten ja z.B. eine Partei gründen, wenn ihr Anliegen wirklich so wichtig wäre oder Initiativen lancieren, die natürlich kläglich scheitern würden.

Aber auch du versuchst da eine Begründung zu liefern, weshalb das nötig sein könne.

Ich behaupte die Antifa braucht es nicht, die ist total überflüssig und wer mit ihr sympathisiert ist entweder naiv oder hat ein Problem mit der Demokratie, will Andersdenkende unterdrücken oder umerziehen..  
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7667 | 7668 | 7669 7669  >  
   Antwort einfügen - nach oben