Vulcan Energy Resources LTD.


Seite 10 von 49
Neuester Beitrag: 13.06.24 08:33
Eröffnet am:08.04.20 17:10von: CafeSoloAnzahl Beiträge:2.221
Neuester Beitrag:13.06.24 08:33von: ShareStockLeser gesamt:287.853
Forum:Hot-Stocks Leser heute:251
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 49  >  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockPost 225

 
  
    #226
27.03.23 08:43
Es ist schon interessant, wie hier im Forum ein Bürgerentscheid in Waghäusel für die Überlassung eines städtischen Grundstückes und die Wahlbeteiligung von gerade mal 48,61 Prozent (8.283 von 17.039 Wahlberechtigten) als eindeutiges Wahlergebnis gegen Geothermie gewertet wird.

Das Votum der Waghäuseler ist nicht gegen Tiefengeothermie, es ging um die Überlassung eines städtischen Grundstückes für die Errichtung eines Tiefengeothermiekraftwerkes.

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg hat im November 2022 auf das Thema hingewiesen, der stillen Mehrheit eine Stimme geben.

Die Stadt Waghäusel hat diesen Hinweis im Bürgerentscheid aber nicht berücksichtigt, dass die stille Mehrheit von 51,69 Prozent (8.756 wahlberechtigte in Waghäusel) nicht an der Wahl teilgenommen hat.

https://bnn.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/...rn-eine-stimme-geben
Zitate: "Zurückhaltende Bürger sollen künftig in der baden-württembergischen Politik eine Stimme bekommen."
"Moderne Gesellschaften würden stark von Lobbyverbänden und Bürgerinitiativen bestimmt, die mit Kampagnen ihre Meinung zum Ausdruck bringen."

https://wahlergebnisse.komm.one/lb/produktion/...=ebene_-6066_id_9887
Zitat: "Sind Sie dafür, dass stadteigene Grundstücke zur Errichtung eines Tiefengeothermiekraftwerks oder für andere Unternehmungen mittels Tiefbohrungen überlassen werden?"

Die Deutsche Erdwärme wird sich ein anderes Grundstück suchen.

Zitate: "Eine oft gehörte Frage wurde von Dr.Herbert Pohl, Gründer und Geschäftsführer der Deutsche Erdwärme (DEW), gleich zu Beginn beantwortet. Er bestätigte, dass sich seine Firma bei einer Ablehnung des Grundstückverkaufs nach Alternativen umschauen und auch private oder landeseigene Flächen kaufen würde."
https://www.waghaeusel.de/rathaus-service/...f8bddf3ee174765a9eac0869

 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 226

 
  
    #227
27.03.23 10:25
Die Frage des Bürgerentscheides war „Sind Sie dafür, dass stadteigene Grundstücke zur Errichtung eines Tiefengeothermiekraftwerks oder für andere Unternehmungen mittels Tiefbohrungen überlassen werden?"

Formuliert haben diese Frage Stadt und Gemeinderat, die Bürger haben sie jetzt eindeutig mit nein beantwortet, und das mit großer Mehrheit.

Glauben Sie wirklich, man wird in Waghäusel zulassen, dass die Deutsche Erdwärme gegen den klaren Willen der Bürger auf einem privaten Grundstück oder einem Grundstück des Landes baut?

Und da ja hier vor allem Vulcan und Lithium Thema ist – glauben Sie wirklich, dass das Ergebnis von Waghäusel keine Auswirkung auf andere Bürgerinitiativen oder andere Gemeinden hat?

Bürgermeister und Gemeinderäte wollen ja vielleicht wiedergewählt werden, in Waghäusel stehen die nächsten Wahlen im Frühjahr 2024 an:

https://www.waghaeusel.de/rathaus-service/ortsrecht-wahlen/wahlen

Wie stark die Auswirkungen des Bürgerentscheides ausfallen werden ist vermutlich erst in einigen Wochen zu spüren.  

17 Postings, 467 Tage PospeVulcan E - Verzögerung

 
  
    #228
27.03.23 11:23
Auch wenn die vielen Tiefenbohrungen nur minimale Risken für die Bürger darstellen, ist es den Menschen vor Ort offensichtlich doch lieber, ganz darauf zu verzichten. Ich denke mir, dass es nach einer Verzögerung, entweder doch dort, oder auf einem anderen Grundstück durchgeführt wird. Während z.B. Musk seine Bauvorhaben ohne wenn und aber im blitztempo durchziet, gibt es für diese umweltschonende Technologie offensichtlich zu wenig Unterstützer (Profiteure?...) Zwischen Nachkauf und Verkauf habe ich mich doch für die Halbierung meines Volumens (mit 15% Verlust) entschieden, auch wegen der großen Crash-Gefahr (aus meiner Sicht), und meines vermehrten Interesses an soliden Gold- /Silberminen usw.  

469 Postings, 3202 Tage deutlichBeitrag 228

 
  
    #229
1
27.03.23 14:09
Die ersten verlassen mit Verlust das sinkende Schiff?  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockWaghäusel wird bei Geothermienutzung nur Zuschauer

 
  
    #230
28.03.23 08:15
Zitat: "Die Bürgerinnen und Bürger haben sich in einem Bürgerbegehren gegen eine Grundstücksvergabe an den Geothermieprojektentwickler Deutsche Erdwärme entschieden."

 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17Geothermie

 
  
    #231
28.03.23 09:13
Ob das mit der Geothermie in Waghäusel nochmal etwas wird? Man darf es stark bezweifeln.
Und andere Gemeinden werden sich Waghäusel sicher als Vorbild nehmen, das Signal ist zu eindeutig.

"Halte sich die „Erdwärme“ nicht an übliche demokratische Gepflogenheiten, werde sie weiterhin mit einer hochmotivierten Gegnerschaft zu tun haben."

"Waghäusel werde etwa in Demonstrationen und Kundgebungen, Flyern und Plakaten den Protest auf Dauer zum Ausdruck bringen."

"Dann könne die Erdwärme überlegen, ob sie nach dem Motto verfahren will: „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.“"  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockPost 231, 227, 225, 223

 
  
    #232
28.03.23 09:34
Es ist schon interessant, wie hier im Forum ein Bürgerentscheid in Waghäusel für die Überlassung eines städtischen Grundstückes und die Wahlbeteiligung von gerade mal 48,61 Prozent (die stille Mehrheit von 51,39 Prozent hat nicht gewählt) als eindeutiges Wahlergebnis gegen Geothermie gewertet wird. Im Bürgerentscheid ging es nur um ein städtisches Grundstück.  

Bezugnehmend auf alle wahlberechtigten (17.039) haben die 35,32 Prozent (6.018) der Nein-Stimmen in Waghäusel der Stadt die Möglichkeit zum Einfluss auf das Handeln der deutschen Erdwärme genommen.

https://wahlergebnisse.komm.one/lb/produktion/...=ebene_-6066_id_9887
Zitat: "Sind Sie dafür, dass stadteigene Grundstücke zur Errichtung eines Tiefengeothermiekraftwerks oder für andere Unternehmungen mittels Tiefbohrungen überlassen werden?"

Gemeinde Waghäusel wird bei der Geothermienutzung nur Zuschauer sein
https://www.tiefegeothermie.de/news/...rmienutzung-nur-zuschauer-sein
Zitate: "Das Geothermieprojekt in Waghäusel steht auf Grund des Volksentscheides nicht auf der Kippe, es wird nur ohne eine größere Beteiligung der Gemeinde stattfinden."
"Mit Folgen: ein privater Grundstücksbesitzer oder das Land Baden-Württemberg kann sein Land mit einer geothermischen Nutzung versilbern, die Gemeinde kann nur zustimmen, sonst übernimmt das das Landratsamt."
"Die Gewerbesteuer kann wiederum auch in einer anderen Gemeinde realisiert werden; mit einem gemeindeeigenen Grundstück hätte man Einfluss auf Fernwärmeleitungen und den Wärmepreis nehmen können, so leider nicht."
 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 232

 
  
    #233
28.03.23 10:39
"Das Geothermieprojekt in Waghäusel steht auf Grund des Volksentscheides nicht auf der Kippe, es wird nur ohne eine größere Beteiligung der Gemeinde stattfinden."

Sie zitieren Jochen Schneider? Kann man ihn nicht als Geothermie-Lobbyisten bezeichnen?

Wie kommt er zu seiner Aussage, woher will er das wissen? Will er sich mit seiner Aussage über den demokratisch legitimierten Bürgerwillen in Waghäusel hinwegsetzen? Welche Rückschlüsse lässt das über ihn zu?  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockGeothermie vor Ort begutachtet

 
  
    #234
28.03.23 11:08
Zitate: "Vertreter des Gemeinderates haben vergangene Woche gemeinsam mit Bürgermeister Pascal Seidel, Hauptamtsleiter Jens Volpp und Klimaschutzmanager Martin Hirning eine Anlage für Geothermie in Bruchsal besichtigt."

"Geothermiekraftwerke nutzen heißes Wasser aus tief gelegenen Gesteinsschichten und erzeugen damit Wärme und Strom."

"Bei der Besichtigung in Bruchsal ist eines vor allem deutlich geworden: Die Anlage nimmt sehr wenig Raum in Anspruch und arbeitet, ohne jeglichen Lärm zu erzeugen."
 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 234

 
  
    #235
28.03.23 11:34
Will Oftersheim wirklich weiter an der Geothermie festhalten? - was sagen die Bürger dazu?
Gab es nicht 70 Schäden alleine schon bei den dortigen 3d-Messungen?

Weitere Informationen sind hier zu finden:

https://sites.google.com/a/geothermie-bruehl.info/aktuelles  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockFrag die Experten Geothermie

 
  
    #236
28.03.23 11:49
Zitate: "Wie teuer ist die Nutzung geothermischer Energie?"

"Wie kann die Nutzung geothermischer Energie zur Nachhaltigkeit beitragen?"

"Maren Brehme, Dozentin und Forscherin am Departement Erdwissenschaften der ETH Zürich, beantwortet diese und weitere Fragen..."


 

1104 Postings, 6508 Tage inok@deutlich #229

 
  
    #237
1
28.03.23 12:43
… und andere steigen ein, will  dich nicht beunruhigen aber,
habe  letzte Nacht mit einem Teil der der erhaltenen Sonder-Dividende von Pilbara meine Position bei VUL verdoppelt! (AUD 5.47)  

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@inok Post 237

 
  
    #238
29.03.23 07:40
Das war ja eine kurze Erholung bei Vulcan, heute schon wieder leicht im Minus in Australien. Vielleicht können sie diese Wochen noch weiter aufstocken und gleichzeitig verbilligen? Beunruhigen würde mich das nicht, aber vielleicht Sie?  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStock@inok #237

 
  
    #239
29.03.23 09:08
Wer neu einstiegt und die Aktien längere Zeit halten wird, dürfte wenig falsch machen.
Auch wer bereits eingestiegen ist und Kursrücksetzer num Nachkauf nutzt, dürfte wenig falsch machen.

Wenn schon Autobauer, wie Stellantis sich an Vulcan Energy beteiligen wird es einen triftigen Grund haben.
https://www.media.stellantis.com/de-de/...siertem-Lithium-Unternehmen
Zitate: "Stellantis N.V. und Vulcan Energy Resources Ltd. haben heute die Kapitalbeteiligung von Stellantis an Vulcan in Höhe von 50 Millionen Euro (76 Millionen A$) sowie eine Verlängerung der ursprünglichen verbindlichen Abnahmevereinbarung auf zehn Jahre bekannt gegeben."
"Die Kapitalbeteiligung fließt in das Bohrvorhaben zur Erweiterung der Förderkapazitäten von Vulcan an seiner Produktionsstätte im Oberrheintal..."

Es ist gut möglich, dass auch Volkswagen bei Vulcan Energy sich beteiligen wird. Immerhin gibt es bereits eine Abnahmevereinbarung mit Volkswagen.
https://www.volkswagenag.com/de/news/2021/12/...r-the-industrial.html
Zitate: "Die Volkswagen AG und Vulcan Energy Resources Ltd. haben einen Vertrag über die Lieferung von CO2-neutralem Lithium aus dem Oberrheingraben in Deutschland unterzeichnet."
"Der verbindliche Vertrag sieht die Lieferung von Lithiumhydroxid über einen Zeitraum von fünf Jahren ab 2026 vor."

https://www.miningscout.de/blog/2023/03/22/...nen-investments-decken/
Zitate: "Der Volkswagenkonzern will in Minen investieren und so die Kosten für Batteriezellen senken."
"Das Unternehmen plant, durch Beteiligungen an Minengesellschaften die Hälfte des Eigenbedarfs an Batteriemetallen zu decken und zusätzlich an Drittkunden zu verkaufen."
 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 239

 
  
    #240
29.03.23 09:26
"Auch wer bereits eingestiegen ist und Kursrücksetzer num Nachkauf nutzt, dürfte wenig falsch machen." ???

Die Meldung vom Einstieg von Stellantis ist vom 24.06.2022, der Kurs lag an diesem Tag bei 4,4 Euro.

... wenn der Kurs heute etwa um einen Euro tiefer liegt, dann hätte doch zumindest Stellantis etwas falsch gemacht, oder?

Wollen Sie hier Anleger zu einem für diese vielleicht bald nachteiligen Investment in Vulcan animieren?

https://www.media.stellantis.com/de-de/...siertem-Lithium-Unternehmen  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockPost 238, 240

 
  
    #241
29.03.23 11:45
Wollen Geothermiegegner mit dem polemischen Schlager nur Investoren vom Einstieg in die Akte abhalten?

Oder sollen mit historischen Kursangaben mathematische Kurvendiskussionen gestartet werden?
https://www.youtube.com/watch?v=0F0CeyAbpmA

In Wahrheit wird der Grund des Stellantis-Investments nicht genannt.

https://www.media.stellantis.com/de-de/...siertem-Lithium-Unternehmen
Zitate: "Stellantis N.V. und Vulcan Energy Resources Ltd. haben heute die Kapitalbeteiligung von Stellantis an Vulcan in Höhe von 50 Millionen Euro (76 Millionen A$) sowie eine Verlängerung der ursprünglichen verbindlichen Abnahmevereinbarung auf zehn Jahre bekannt gegeben."

"Die Kapitalbeteiligung fließt in das Bohrvorhaben zur Erweiterung der Förderkapazitäten von Vulcan an seiner Produktionsstätte im Oberrheintal..."

Laut Unternehmenspräsentation wird Vulcan Energy bzw. Vercana dieses Jahr mit den Bohrungen starten.
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/...7-957.pdf#page=14

https://www.schwetzinger-zeitung.de/meinung/...ive-_arid,1930017.html  

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 241

 
  
    #242
29.03.23 12:29
Mit der "historischen Kursangabe" sollte vor allem gezeigt werden, wie sich der Kurs in der Vergangenheit entwickelt hat. Der Kursverlust im Detail, seit:

1 Woche etwa -10 %
1 Monat etwa -19 %
3 Monaten etwa -20 %
6 Monaten etwa -36 %
1 Jahr etwa -53 %

"Laut Unternehmenspräsentation wird Vulcan Energy bzw. Vercana dieses Jahr mit den Bohrungen starten."

Hier wird in der von Ihnen verlinkten Unternehmenspräsentation der Bohrbeginn im Aufsuchungsgebiet Lionheart/Löwenherz genannt.

Hat Vulcan dort überhaupt schon Standorte, oder Grundstücke gekauft?
Ich kenne bisher keine, belegbare Informationen darüber würden Anleger sicher interessieren.
Oder handelt es sich dabei nur um vage Planungen?  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockGeothermie für die Energiewende

 
  
    #243
29.03.23 12:39
Gereon Haumann: Geothermie als Chance für Energiewende in Rheinland-Pfalz nutzen
Zitate: "Der neue Betreiber, die Vulcan Energieressourcen GmbH, der das Werk 2020 erworben hat und seitdem betreibt, verfolgt ein zweigleisiges Ziel."

"Neben der Thermalwärme zum Einsatz für die Stromerzeugung und die Gebäudebeheizung kann im Oberrheingraben auch Lithium aus dem Thermalwasser CO2-frei extrahiert werden."

"Gereon Haumann: „Rheinland-Pfalz muss diese Chance ergreifen, diesen wertvollen Rohstoff und klimafreundliche Energie für Strom und Wärme zu gewinnen..."

"Haumann forderte die Landesregierung auf, die systematische Erschließung der Geothermiepotentiale im Oberrheingraben zu fördern, Genehmigungsverfahren zu vereinfachen und den Antragstellern dafür einen einheitlichen Ansprechpartner zu geben, die Kommunen
beim Ausbau von Fernwärmenetzen zu unterstützen."

Gereon Haumann ist Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Rheinland-Pfalz.
https://www.mit-rlp.de/

 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@ShareStock Post 243

 
  
    #244
29.03.23 12:59
Sie zitieren Gereon Haumann vom Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA)?

Welche Qualifikation hat er, dass er sich für Fernwärme und Geothermie ausspricht?

Wenn Sie fachlichen Rat suchen, wären die Untersuchungen Prof. Wolff interessant.
Ist es nicht so, dass er Tiefengeothermie für die Wärmewende für nicht notwendig hält:

https://www.waghaeusel.de/fileadmin/Dateien/...on_Prof._Dr._Wolff.pdf  

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockLöschung

 
  
    #245
1
29.03.23 13:08

Moderation
Zeitpunkt: 30.03.23 09:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Doppel-Posting

 

 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17UBA

 
  
    #246
29.03.23 18:47
Da das UBA die Tiefengeothermie befürwortet, sollte auch eine Studie in seinem Auftrag die Tiefengeothermie befürworten, oder?

Können Sie Sich nicht vorstellen, dass es die Ersteller der Studie stört, wenn Prof. Wolff nach kritischer Betrachtung der UBA Studie zum Ergebnis kommt "Tiefengeothermie ist nicht nötig"?  

1104 Postings, 6508 Tage inok@ #242

 
  
    #247
30.03.23 00:14
“Hat Vulcan dort überhaupt schon Standorte, oder Grundstücke gekauft?
Ich kenne bisher keine, belegbare Informationen darüber würden Anleger sicher interessieren.“

Da wundere ich mich jetzt, dass der daytrader17 Informationen die den Anlegern schon länger bekannt sind nicht kennt. Es wird immer klarer, dass hier ein selbsterklärter Gutmensch Suggestion betreiben will!

Aber, da du nicht zu den Anlegern gehörst, für die du dich so einzusetzen vorgibst, sehe ich als Anleger keinen Grund dir diese Informationen auch zuzuspielen. Neutraler und informativer Austausch über eine Aktie sieht nämlich so Einiges anders aus, als was tu hier mit bisher 722 Negativposts an den Tag gelegt hast.
Wahrscheinlich nimmst Du diese Foren auch viel zu wichtig und überschätzest dessen Einfluss gewaltig! VUL ist eine australische Firma und dort wird auch der Kurs gemacht. Die entscheidenden Investitionen werden am australischen Markt getätigt, daher sind deine Bemühungen zu nichts weiter gut als deinen eigenen persönlichen Frust über die Geothermie abzubauen.
Euer missionarischer Eifer in Ehren, aber wahrscheinlich überschätzen sich BI-Mitglider generell, wenn man euren verbissenen Kampf neutral betrachtet. Man beachte nur eure Reaktion in Bezug einer privaten Landlösung. Es gibt in jedem Land übergeordnete Interessen und da gehört die Energie ganz vorne mit dazu. Die gegenwärtige industrielle und wirtschaftliche Transformation die nicht zuletzt durch den Ukrainekrieg noch an Brisanz gewonnen hat wird, wenn es hart auf hart läuft, von höherer Warte gelenkt werden müssen. Es heißt dann “im Landesinteressen“….!
 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17@inok Post 247

 
  
    #248
30.03.23 09:30
"Informationen die den Anlegern schon länger bekannt sind"

Dann wird ja sicher einer der Anleger etwas dazu sagen können ... mir ist auf jeden Fall kein Standort/Grundstück von Vulcan im Gebiet Löwenherz bekannt.

Vielleicht "MÖCHTE" Vulcan dort kaufen? ... so wie man 300 l/s fördern MÖCHTE? ... so wie man über 90% Extraktionsrate erreichen MÖCHTE? ... so wie man Lithium - der Produktionsbeginn ist auf bereits Ende 2025 verschoben - fördern MÖCHTE? ...

„Allerdings könnte der Weg bis zur Produktionsaufnahme holprig werden, wie die jüngste Verschiebung des Zeitplans auf Ende 2025 zeigt.“

https://www.finanznachrichten.de/...search-bekraeftigt-kaufen-098.htm

Ich lasse mich bei den Grundstücken gerne eines Besseren belehren.

 

4495 Postings, 1431 Tage ShareStockGeothermienutzung fördern

 
  
    #249
30.03.23 15:04
Land und Bund sollen Geothermienutzung fördern - Insheim - DIE RHEINPFALZ
Die CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) hält Geothermie für eine große Chance zur Bewältigung der Energiewende. Sie verbindet damit Forderungen an ...
Zitate: "Der MIT-Landesvorsitzende Gereon Haumann begrüßte nach einem Besuch im Geothermiekraftwerk in Insheim auch die Pläne des Betreibers Vulcan, aus dem Tiefenwasser Lithium zu gewinnen, das für Akkus benötigt wird und für die E-Mobilität in großen Mengen zur Verfügung stehen muss."

"Haumann forderte die Landesregierung auf, die systematische Erschließung der Geothermie-Potenziale im Oberrheingraben zu fördern, Genehmigungsverfahren zu vereinfachen und den Antragstellern dafür einen einheitlichen Ansprechpartner zu geben sowie die Kommunen beim Ausbau von Fernwärmenetzen zu unterstützen."

"Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU/CSU hat nach eigenen Angaben rund 25.000 Mitglieder."

Mittelstands- und Wirtschaftsunion Rheinland-Pfalz
https://www.mit-rlp.de/personen/gereon-haumann
 

1261 Postings, 988 Tage daytrader17Geothermie

 
  
    #250
30.03.23 15:17
Bauingenieurin Lamia Messari-Becker bei Markus Lanz zu Risiken und Problematik der Tiefengeothermie, Min. 33:20 bis 36:

"und es gibt Bereiche, wo ich eher in dem mittleren Bereich bleibe, also nicht Richtung 1000 Meter"

Wie tief will Vulcan bohren?

Sie sagt auch noch Einiges zum Risiko nicht fündig zu werden:

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/...McJiUYOCkFIsEHTcxvUokw  

Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 49  >  
   Antwort einfügen - nach oben