STEMMER IMAGING AG INH ON - Aktie - Wkn: A2G9MZ


Seite 6 von 11
Neuester Beitrag: 15.05.24 12:01
Eröffnet am:13.02.18 15:15von: youmake222Anzahl Beiträge:262
Neuester Beitrag:15.05.24 12:01von: HamBurchLeser gesamt:105.507
Forum:Börse Leser heute:76
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 11  >  

5241 Postings, 8619 Tage Nobody IINichts, was du schon

 
  
    #126
14.03.22 20:21
nicht selbst erwähnt hast. Bin seit 14,85 ganz entspannt dabei und schon etliche Teilgewinne mitgenommen. Ist für ein Basisinvest.  

1 Posting, 823 Tage R_JaDarlehen

 
  
    #127
1
15.03.22 09:13
Was hält ihr von dem kurzfristigen Darlehen aus Q1 2021 in Höhe von 19,74 Mio € an Primepulse SE? Habt ihr noch Infos dazu?  

557 Postings, 2650 Tage Dr. QUnklarheiten 2019

 
  
    #128
1
21.03.22 17:18
Ok, das ist mir etwas zu kompliziert. Und eine Marktreaktion gibts auch nicht (ist ja auch Schnee von gestern). Aber erwähnenswert ist es evtl. schon:
https://www.bafin.de/SharedDocs/...ung_220321_stemmer_imaging_ag.html  

557 Postings, 2650 Tage Dr. QNeuer Rekord auch bei Stemmer

 
  
    #129
1
11.08.22 10:40
11.08.2022 / 07:54 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Puchheim, 11. August 2022

STEMMER IMAGING wächst inflationsbereinigt zweistellig bei deutlich
gesteigerter EBITDA-Marge von 15,6 % und bestätigt Gesamtjahresprognose

* Auftragseingang mit EUR 88,7 Mio. um 7,1 % über dem Vorjahreszeitraum
(H1 2021: EUR 82,8 Mio.)

* Umsatzerlöse steigen in H1 2022 um 13,8 % auf EUR 72,4 Mio. (H1 2021:
EUR 63,6 Mio.)

* Überproportionaler EBITDA-Anstieg um 42,8 % auf EUR 11,3 Mio.

* EBITDA-Marge mit 15,6 % (H1 2021: 12,2 %) im oberen Bereich des
Zielkorridors der Mittelfrist-Guidance

* Vorstand bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Puchheim, 11. August 2022 - Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN
A2G9MZ) veröffentlicht heute ihre Zahlen für die ersten sechs Monate und das
zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

Kennzahlen 01.01.-30.06.- 01.01.-30.06.- 01.04.-30.06.- 01.04.-30.06.-
(in Mio. 2022 (H1 2021 (H1 2022 (Q2 2021 (Q2
EUR) 2022) 2021) 2022) 2021)
Auftragsein- 88,7 82,8 45,3 47,2
gang
Umsatz* 72,4 63,6 36,5 32,4
EBITDA 11,3 7,9 5,8 4,2
EBIT 9,4 5,9 4,9 3,2
EBT 9,3 5,9 4,8 3,2
*Vorjahreswert angepasst aufgrund umgesetzter neuer Bewertungsmethode beim
Handel mit Standardsoftwarelizenzen

STEMMER IMAGING hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 abgeschlossen und
konnte seine Profitabilitätskennzahlen das zehnte Quartal in Folge
verbessern.

Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2022 um 7,1 % auf EUR 88,7 Mio.
gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2021: EUR 82,8 Mio.). Im zweiten Quartal
2022 nahm der Auftragseingang gegenüber dem Vorquartal um 4,4 % auf EUR 45,3
Mio. zu (Q1 2022: EUR 43,4 Mio.). Die im Rahmen der Q1-Berichterstattung
erwähnte Verzögerung bei der Auslieferung eines Großauftrages im Gesamtwert
von über EUR 12,0 Mio. konnte durch ein höheres Liefervolumen im zweiten
Quartal aufgeholt werden. STEMMER IMAGING erwartet eine vollständige
Auslieferung dieses Auftrages und damit ein ansteigendes
Auslieferungsvolumen im zweiten Halbjahr. Die Book-to-Bill-Ratio sowohl für
das erste Halbjahr als auch für das zweite Quartal lag bei 1,2.

Die Umsatzerlöse konnten in den ersten sechs Monaten 2022 um 13,8 % auf EUR
72,4 Mio. gesteigert werden (H1 2021: EUR 63,6 Mio.). Der Umsatz im zweiten
Quartal stieg um 12,6 % auf EUR 36,5 Mio. (Q2 2021: EUR 32,4 Mio.). Der
Inflationseffekt auf die Umsatzerlöse wird für das erste Halbjahr 2022 mit
ca. 2-3 % beziffert, entsprechend lag das inflationsbereinigte organische
Wachstum im zweistelligen Zielbereich.

Der Branchenverband VDMA weist für die ersten sechs Monate 2022 ein
Marktwachstum bei der Bildverarbeitung von 12 % in Deutschland und 12 % in
Europa aus. Der Auftragseingang stieg laut VMDA um 14 % in Deutschland und
um 6 % in Europa.

Im ersten Halbjahr 2022 verzeichneten insbesondere Deutschland, Frankreich,
die Niederlande und die skandinavischen Länder überdurchschnittliche
Zuwächse. STEMMER IMAGING konnte seine Marktstellung u. a. im
Artificial-Vision-Bereich Sport & Entertainment erneut weiter ausbauen und
profitierte im zweiten Quartal überproportional von den Aufholeffekten aus
dem benannten Großauftrag. Bei den Industrieanwendungen konnte insbesondere
der Markt für Rohstoffe und Recycling im zweiten Quartal große Zuwächse
verbuchen.

Die Rohertragsquote profitierte weiterhin von einer Verschiebung der
Umsatzstruktur hin zu margenhöherem Geschäft mit Mehrwertdienstleistungen.
Vor dem Hintergrund eines veränderten Regionenmix und Währungskurseffekten
in USD lag die Bruttomarge im zweiten Quartal 2022 mit 37,4 % jedoch leicht
unterhalb des Vorjahreszeitraums (Q2 2021: 38,8 %). Erhöhte
Materialaufwendungen durch Käufe am Spotmarkt hatten im ersten Halbjahr noch
keinen signifikanten Einfluss auf die Bruttomarge.

Die Profitabilität gemessen am EBITDA hat sich im ersten Halbjahr 2022
deutlich erhöht. Das operative Ergebnis (EBITDA) erreichte in den ersten
sechs Monaten EUR 11,3 Mio. (H1 2021: EUR 7,9 Mio.) und lag damit 42,8 %
über dem Vorjahreszeitraum. Die EBITDA-Marge stieg auf 15,6 % (H1 2021: 12,2
%) und lag damit im oberen Bereich des Zielkorridors der
Mittelfrist-Guidance von 13-16 %. Im zweiten Quartal 2022 erwirtschaftete
STEMMER IMAGING ein EBITDA von EUR 5,8 Mio. EUR (Q2 2021: EUR 4,2 Mio.), was
einem Anstieg um 38,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die
EBITDA-Marge konnte auf 16,0 % (Q2 2021: 13,0 %) erhöht werden.

Die Ergebnisverbesserung wurde durch aktives Kostenmanagement, die robuste
Margensituation und die starke organische Umsatzausweitung positiv
beeinflusst. Der Fokus liegt weiterhin auf dem Ausbau des margenstarken
Geschäfts mit Mehrwertdienstleistungen.

Der operative Cashflow erhöhte sich im ersten Halbjahr 2022 um 55,4 % auf
EUR 4,1 Mio. (H1 2021: EUR 2,6 Mio.), für das zweite Quartal lag dieser mit
EUR 2,3 Mio. (Q2 2021: EUR 1,7 Mio.) um 31,8 % über dem Vorjahreszeitraum.
Der operative Cashflow wurde im Wesentlichen durch das starke operative
Ergebnis positiv beeinflusst.

Die Preissteigerungen und zunehmend auch die Auswirkungen der wachsenden
Energiekosten, sowie die nach wie vor angespannten Lieferketten werden auch
im zweiten Halbjahr 2022 das wirtschaftliche Umfeld stark prägen. STEMMER
IMAGING begegnet den Inflationseffekten mit einem angepassten und eng
abgestimmten Kostenmanagement sowie mit der Weitergabe von
lieferantenseitigen Preiserhöhungen.

Auf Basis der vorliegenden Halbjahreszahlen sowie der aktuellen
Einschätzungen für die zweite Jahreshälfte bestätigt der Vorstand seine
Prognose für das Geschäftsjahr 2022. Der Vorstand hält an der
Umsatzbandbreite zwischen EUR 143-156 Mio. fest und konkretisiert diese vor
dem Hintergrund der hohen Inflation und der aktuell bestehenden
Unsicherheiten nicht weiter. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr mit
einem EBITDA zwischen EUR 19-24 Mio. und einer EBITDA-Marge oberhalb des
Vorjahres (EBITDA-Marge 2021: 13,3 %). STEMMER IMAGING bestätigt darüber
hinaus die zuletzt im Rahmen der Q1-Berichterstattung angehobene
Mittelfrist-Guidance mit einer EBITDA-Margenbandbreite von 13-16 % sowie den
geplanten Umsatz von EUR 200 Mio. bis 2024.

Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG:
"Wir haben ein erfolgreiches erstes Halbjahr hingelegt und konnten
inflationsbereinigt zweistellig wachsen. Mit einer EBITDA-Marge von 16 % im
zweiten Quartal haben wir das beste operative Ergebnis der
Unternehmensgeschichte erzielt und konnten das zehnte Quartal in Folge
Wachstum zeigen. In einem herausfordernden Umfeld halten wir den Fokus auf
die Umsetzung unserer strategischen Roadmap mit dem Ausbau des margenstarken
Solution Business. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen unsere
eingeschlagene Strategie. Gleichzeitig führen wir ein aktives
Kostenmanagement fort."  

2234 Postings, 4540 Tage InVinoVeritas28Spannende News

 
  
    #130
1
18.01.23 12:00
Bin jetzt noch in Stemmer reingehüpft zu 34,5x. Komisch, dass die News von heute morgen noch nicht gezogen hat  

6318 Postings, 5274 Tage JulietteDu meinst die News von gestern morgen,

 
  
    #131
1
18.01.23 12:27
oder?:
https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...tificial-vision/1734219

Ich bin gestern auch rein. Wegen des guten Newsflows in den letzten Monaten (trotz allgemein schwierigem Jahr 2022) und aufgrund der doch recht günstigen Bewertung für ein Tech-Wachstumsunternehmen: KGV um die 14, KUV 1,4 . Dazu eine Diveidendenrebdite von über 2%
 

6318 Postings, 5274 Tage JulietteEdit: "Dividendenrendite"

 
  
    #132
1
18.01.23 12:30
...soviel Zeit muss sein :-)  

6318 Postings, 5274 Tage JulietteErhöhung der Divi auf 1 EUR plus 2 EUR Sonderdivi

 
  
    #133
2
06.03.23 17:18
Damit liegt die Dividendenrendite inkl. der Sonderdividende im Moment bei ca. 7 %

"STEMMER IMAGING schlägt die Erhöhung der regulären Dividende sowie die Zahlung einer Sonderdividende vor

Puchheim, 6. März 2023 – Auf Basis des derzeitigen Standes der Abschlussprüfung des Jahresergebnisses 2022 hat der Vorstand der STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) in seiner heutigen Sitzung beschlossen, den Aktionären auf der anstehenden ordentlichen Hauptversammlung die Ausschüttung einer regulären Dividende von EUR 1,00 je Stückaktie und zusätzlich die Ausschüttung einer Sonderdividende in Höhe von EUR 2,00 je Stückaktie vorzuschlagen.

Basierend auf dem starken Anstieg des Bilanzgewinns, der weiterhin guten Entwicklung des Cashflows sowie den positiven Geschäftsaussichten, beabsichtigt der Vorstand die Erhöhung der Dividende von EUR 0,75 im Vorjahr auf EUR 1,00 je Stückaktie....":

https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/...sonderdividende-vor/1767311  

5241 Postings, 8619 Tage Nobody IIBester Wert bis jetzt

 
  
    #134
1
06.03.23 21:00
Einstieg zu 14,85.

Zukunftsgeschäftsfeld. Bin sehr zufrieden. :-)  

3443 Postings, 5244 Tage TamakoschyGeschäftsbericht online

 
  
    #135
1
31.03.23 08:54
https://www.stemmer-imaging.com/de-de/finanzberichte/

Ausblick 2023 Der hohe Auftragseingang 2022 in Höhe von EUR 162,4 Mio. (Vorjahr: EUR 162,1 Mio.) ist die Basis dafür, dass STEMMER IMAGING mit einem hohen Auftragsbestand von rund EUR 55 Mio. in das neue Geschäftsjahr gestartet ist. Zusammen mit dem darüber hinaus Anfang dieses Jahres erzielten Rekordauftrag in Höhe von nahezu EUR 14 Mio. sowie den leichten Verbesserungen der Lieferketten ist das Management daher optimistisch für das neue Geschäftsjahr. Für 2023 erwartet der Vorstand ein Umsatzwachstum zwischen 5 und 13 %. Dies entspricht einem Konzernumsatz in der Bandbreite von EUR 163 – 176 Mio. und einem EBITDA von EUR 26 – 32 Mio. Der breite Korridor reflektiert dabei die aktuellen Dynamiken auf den Absatz- und Beschaffungsmärkten.

Das Unternehmen sieht sich mit der veröffentlichten Prognose weiterhin im Zielkorridor der Mittelfrist-Guidance bis 2024 mit einem Umsatzziel von EUR 200 Mio. und hebt die Prognose für die EBITDA-Marge im Mittelfristzeitraum auf 15 – 19 % an. Michael Bülter, CFO der Gesellschaft, erläutert: „Unser Fokus auf Wachstum und Effizienz haben wir in eindrucksvolle Kennzahlen umgesetzt. Mit den eingeleiteten Maßnahmen sehen wir die Basis für weiteres überdurchschnittliches Wachstum und eine ausreichende Grundlage für die Anhebung der Mittelfrist-Guidance für die EBITDA-Marge von derzeit 13 – 16 % im Mittelfristzeitraum bis 2024 auf 15 – 19 % über den Zeitraum über 2024 hinaus.“

https://www.ariva.de/news/...g-verffentlicht-geschftsbericht-10613240  

42014 Postings, 8744 Tage Robingrosse

 
  
    #136
10.05.23 09:17
Unterstützung bei € 42 - 42,5  

557 Postings, 2650 Tage Dr. QStemmer q1

 
  
    #137
1
10.05.23 11:32
--------------------------------------------------
STEMMER IMAGING setzt starkes Wachstum mit zweistelligen Steigerungsraten
bei Umsatz und EBITDA in Q1 2023 fort

* Umsatzerlöse steigen um 12,6 % auf EUR 40,4 Mio. (Q1 2022: EUR 35,9
Mio.) mit starker Bruttomarge von 39,1 % (Q1 2022: 38,5 %)

* EBITDA um 34,6 % auf EUR 7,4 Mio. gesteigert (Q1 2022: EUR 5,5 Mio.),
EBITDA-Marge bei 18,2 % (Q1 2022: 15,2 %)

* Ergebnis je Aktie erhöht sich auf EUR 0,71 (Q1 2022: EUR 0,51)

* Operativer Cashflow verbessert sich um 201,4 % auf EUR 5,5 Mio. (Q1
2022: EUR 1,8 Mio.)

Puchheim, 10. Mai 2023 - Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN
A2G9MZ) veröffentlicht heute ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2023.

KENNZAHLEN 01.01-31.03.2023 01.01-31.03.2022
(in Mio. EUR) (Q1 2023) (Q1 2022)
Auftragseingang 36,1 43,4
Umsatz 40,4 35,9
EBITDA 7,4 5,5
EBIT 6,3 4,5
EBT 6,3 4,5

Die STEMMER IMAGING AG startet stark in das neue Jahr und verzeichnet im
ersten Quartal erneut zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und EBITDA im
Vergleich zum Vorjahresquartal.

Der Auftragseingang der STEMMER IMAGING liegt mit EUR 36,1 Mio. unter dem
lieferengpass-bedingten starken Wert des ersten Quartals 2022 (EUR 43,4
Mio.). Eine Beauftragung in Höhe von EUR 6,5 Mio. hat sich in den April
verschoben. Rechnet man diesen Auftrag dem ersten Quartal 2023 zu, blieb der
Auftragseingang im Vergleich zum starken Vorjahresquartal nahezu konstant.
Der bereits im Januar vermeldete erneute Rekordauftrag in Höhe von nahezu
EUR 14 Mio. wird hierbei jeweils erst im Quartal der Auslieferung als
Auftragseingang erfasst. STEMMER IMAGING plant, diesen Auftrag vollständig
im laufenden Geschäftsjahr auszuliefern.

STEMMER IMAGING erzielte in den ersten drei Monaten 2023 Umsatzerlöse in
Höhe von EUR 40,4 Mio. und verzeichnete damit einen deutlichen Zuwachs von
12,6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q1 2022: EUR 35,9 Mio.). Das
Unternehmen profitierte hierbei von einer deutlich entspannten
Liefersituation.

Das Wachstum der STEMMER IMAGING steht auch regional gesehen auf einer
stabilen Basis: Nahezu alle Konzerngesellschaften konnten im ersten Quartal
Umsätze über dem Niveau des Vorjahres berichten. Bezogen auf Endmärkte waren
im Bereich der industriellen Bildverarbeitung die Zielmärkte Rohstoffe &
Recycling sowie Druck & Verpackung die größten Wachstumstreiber. Im
nicht-industriellen Bereich Artificial Vision verzeichnete unter anderem der
Bereich Medical deutliche Zuwächse.

Die Bruttomarge konnte gestützt vom höhermargigen Lösungsgeschäft sowie dem
verbesserten EUR-Kurs im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2022 deutlich
gesteigert werden und beträgt für das erste Quartal 2023 39,1 % (Q1 2022:
38,5 %). Das sonstige Kostenniveau liegt durch konsequentes, auf die
Strategieumsetzung fokussiertes Kostenmanagement trotz starker Inflation
lediglich EUR 0,1 Mio. über dem Vorjahreszeitraum.

Das Unternehmen erzielte ein operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 7,4 Mio.,
was einer überproportionalen Steigerung von 34,6 % entspricht (Q1 2022: EUR
5,5 Mio.). Die Umsatzrendite (ROS) erhöhte sich im ersten Quartal auf 18,2 %
im Vergleich zu 15,2 % im Vorjahresquartal und liegt damit im Zielkorridor
der im März 2023 angepassten Mittelfristprognose mit einer EBITDA-Marge
zwischen 15 und 19 %.

Der operative Cashflow lag im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres
bei EUR 5,5 Mio. und somit deutlich mit 201,4 % über dem Vorjahreswert (Q1
2022: EUR 1,8 Mio.). Der Cashflow wurde im Wesentlichen vom starken
operativen Ergebnis positiv beeinflusst und lediglich durch einen moderaten
Anstieg beim Working Capital - im Wesentlichen durch den auf dem
Umsatzwachstum basierenden Anstieg der Forderungen aus Lieferungen und
Leistungen - geschmälert.

Der Vorstand der STEMMER IMAGING hält aufgrund der weiterhin stabilen
Auftragssituation und dem hohen Auftragsbestand sowie dem erfolgreichen
ersten Quartal in Kombination mit einer erwarteten Erholung im zweiten
Halbjahr an der für das Geschäftsjahr 2023 prognostizierten Umsatzspanne von
EUR 163 - 176 Mio. fest und bestätigt die Gewinnprognose (EBITDA) von EUR 26
- 32 Mio. Spätestens mit der für den 10. August geplanten Veröffentlichung
der Halbjahreszahlen 2023 wird der Vorstand ein Update zur Prognose geben.

Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG: "Unser Wertangebot sowohl in
Bildverarbeitungskomponenten als auch im Bereich von Subsystemen wird von
unseren Kunden geschätzt. Wir sind zuversichtlich, unsere Ziele für dieses
Jahr zu erreichen und werden weiterhin daran arbeiten, unsere Position mit
regionaler Expansion und Verstärkung unseres Technologieangebots weiter
auszubauen."

Michael Bülter, CFO der Gesellschaft, ergänzt: "Diese Resultate sind das
Ergebnis der engagierten Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei
STEMMER IMAGING und wir sind sehr stolz auf die starken Ergebnisse auch in
diesem Quartal. Wir profitieren von unserem effizienten Ressourceneinsatz,
der für das zweistellige Ergebniswachstum sorgt und unser skalierbares
Geschäftsmodell deutlich macht."

Die Quartalsmitteilung der STEMMER IMAGING AG zum 31. März 2023 steht unter
www.stemmer-imaging.com im Bereich Investoren als Download zur Verfügung.  

557 Postings, 2650 Tage Dr. QGrund für den Kurssturz

 
  
    #138
2
10.05.23 11:34
Q1 Zahlen sind super (siehe vorangehender Post). Habe den Dip zum Verteuern genutzt. (Hoffe nicht zu früh.)

Der Kurssturz dürfte vom relativ stark gefallenen Auftragseingang verursacht worden sein:  Q1'23=36,1 VS Q1'22=43,4
Idealerweise wird das durch Buchungs-Verschiebung erklärt und entkräftet. Die Prognose sieht man jedenfalls nicht in Gefahr.
 

6318 Postings, 5274 Tage JulietteÜbermorgen dann die HV

 
  
    #139
1
10.05.23 14:44
mit 3 Euro Dividende ( 1 Euro reguläre Dividende plus 2 Euro Sonderdividende)
Da wird der ein oder andere Dividendenjäger sich über den Dip freuen und sich bis Freitag noch eindecken.  

110234 Postings, 8859 Tage KatjuschaOder genau umgekehrt

 
  
    #140
1
10.05.23 22:30
Ich glaub eher dass die Dividendenjäger die letzten 3-4 Wochen bereits eingestiegen sind, und deshalb der Kurs 20-25% gestiegen sind. Und wie so oft gibt es dann in den 1-2 Tagen vor der HV die Gewinnmitnahmen, weil halt alle guten News raus sind, und manche Leute lieber auf die Dividende (zumal zu versteuern) verzichten, und stattdessen darauf setzen, dass sie Gewinne mitnehmen und nach der Ausschüttung günstiger einsteigen können. Das sieht man ja öfter, insbesondere bei Aktien mit Sonderdividenden.

6318 Postings, 5274 Tage JulietteWobei die Sonderdividende ja steuerfrei

 
  
    #141
1
11.05.23 20:21
sein sollte  

6318 Postings, 5274 Tage JulietteHeute ist bei mir die Dividende verbucht

 
  
    #142
17.05.23 10:08
worden. Sie wurde doch komplett versteuert. Auch die Sonderdividende. Sorry, wenn ich da jemanden falsche Hoffnung gemacht haben sollte  

5241 Postings, 8619 Tage Nobody IIBei mir auch drauf, auch normal versteuert

 
  
    #143
17.05.23 22:45

6318 Postings, 5274 Tage JulietteStemmer gestern und heute auf der

 
  
    #144
20.06.23 15:23
UKIVA Machine Vision Conference & Exhibition 2023 in der CBS Arena, Coventry, UK:
https://www.stemmer-imaging.com/s/...ng-and-events/events?language=de

 

6318 Postings, 5274 Tage JulietteHeute und morgen natürlich ;-)

 
  
    #145
20.06.23 15:27

21743 Postings, 1046 Tage Highländer49Stemmer

 
  
    #146
11.07.23 14:55
Was bedeutet die dynamische Unternehmensentwicklung für das weitere Kurspotenzial?
https://www.finanznachrichten.de/...ten-aktien/stemmer-imaging-ag.htm  

110234 Postings, 8859 Tage KatjuschaUnterstützungszone 35,0-35,3 € erreicht

 
  
    #147
1
02.08.23 11:18
Indikatoren sprechen auch dafür, dass die Konsolidierung nun ihr Ende finden könnte.

Fundamental mittlerweile auch wieder günstig geworden. KGV etwa 11,5 und Netcash in der Bilanz.

6318 Postings, 5274 Tage Juliette1,35 EPS nach 6 Monaten und

 
  
    #148
2
10.08.23 07:42
Prognosebestätigung (Umsatz am unteren Ende der Prognose):

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...uf-rekordniveau/1876675

STEMMER IMAGING erfolgreich in strategischer Transformation und auf Kurs für Ergebnisprognose 2023: Signifikanter Umsatz- und Ergebnisanstieg in H1, Anstieg der Bruttomarge auf Rekordniveau

- Umsatzerlöse steigen um 8,3 % auf EUR 78,4 Mio. (H1 2022: EUR 72,4 Mio.)
- EBITDA um 25,7 % auf EUR 14,2 Mio. gesteigert (H1 2022: EUR 11,3 Mio.), EBITDA-Marge bei 18,1 % (H1 2022: 15,6 %)
- Anstieg der Bruttomarge auf 39,6 % (H1 2022: 37,9 %)
- Ergebnis je Aktie erhöht sich auf EUR 1,35 (H1 2022: EUR 1,06)
- Vorstand bestätigt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 inklusive Einmalaufwendungen im zweiten Halbjahr 2023
 

110234 Postings, 8859 Tage KatjuschaHier find ich vor allem Bilanz und FreeCashflow

 
  
    #149
1
10.08.23 11:26
beeindruckend.

Man dürfte Ende 2024 schon wieder mindestens 40 Mio Nettocash ausweisen.

110234 Postings, 8859 Tage KatjuschaFällt trotzdem weiter, obwohl wir jetzt bereits

 
  
    #150
1
17.08.23 20:12
ein EV von 170 Mio oder tiefer erreicht haben. Damit EV/Überschuss und EV/FCF unter 10.

Nebenwerte scheinen extrem out zu sein.

RSI von 13 sieht man auch selten.

Angehängte Grafik:
img_3628.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
img_3628.png

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben