RWE Vz


Seite 2 von 8
Neuester Beitrag: 24.03.20 09:33
Eröffnet am:01.04.11 13:04von: Finance123Anzahl Beiträge:181
Neuester Beitrag:24.03.20 09:33von: Finance123Leser gesamt:103.197
Forum:Börse Leser heute:42
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

572 Postings, 4736 Tage InnogyFür 2012 und 2013 erwartet RWE ....

 
  
    #26
1
06.11.12 23:56
Für 2012 und 2013 erwartet RWE ein betriebliches Ergebnis auf dem Niveau von 2011 – und diese Prognose berücksichtigt bereits die Ergebniseffekte aus dem laufenden Desinvestitionsprogramm. Das nachhaltige Nettoergebnis soll ebenfalls eine stabile Entwicklung nehmen. Für den Dreijahreszeitraum bis 2014 sind Investitionen in Höhe von 16 Mrd. Euro vorgesehen, etwa die Hälfte davon für Wachstumsprojekte. Investitionen und Ausschüttungen werden damit in Summe voraussichtlich höher sein als die Mittel, die dem Konzern aus laufender Geschäftstätigkeit zufließen. Dies soll sich spätestens ab 2015 ändern, wenn das Kraftwerkserneuerungsprogramm abgeschlossen sein wird.

Update: Trotz Desinvestitionen rechnet RWE 2012 mit einer stabilen Ertragslage. Für das laufende Jahr prognostiziert der Konzern unverändert ein betriebliches Ergebnis und ein nachhaltiges Nettoergebnis auf Vorjahresniveau.

Update 14.08.2012: Bei annähernd gleichbleibendem Außenumsatz und trotz geplanter Unternehmensverkäufe geht RWE für das Gesamtjahr von einer stabilen Ertragslage aus. Das EBITDA und das betriebliche Ergebnis werden voraussichtlich etwa so hoch sein wie im Vorjahr (8,5 bzw. 5,8 Mrd. Euro). Auch beim nachhaltigen Nettoergebnis wird der Konzern das Niveau von 2011 wahrscheinlich halten können (2,5 Mrd. Euro).  

Optionen

295 Postings, 5647 Tage Finance123RWE VZ - Weiter auf buy

 
  
    #27
1
07.02.13 21:52

 

ssen, 05. Februar 2013, RWE Deutschland AG
 
RWE Deutschland gestaltet die Energiewende mit intelligenter Energie

  • Umfangreiches Angebot an Produkten und Dienstleistungen bei der E-world energy & water
  • Mehr Energieeffizienz und dezentrale Erzeugung

Die RWE Deutschland-Gruppe präsentiert auf der Leitmesse E-world energy & water 2013 innovative Produkte und Dienstleistungen unter dem Motto „vernetzt voRWEg gehen“. Nur mit intelligenter Energie lässt sich die Energiewende ohne Komfortverlust für die Verbraucher umsetzen. Energieeffizienz auf allen Wertschöpfungsstufen kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Ohne die aktive Rolle der Verbraucher kann dies nicht gelingen. RWE vernetzt unterschiedliche Serviceangebote, mit denen die Kunden für die Umwelt aktiv werden und gleichzeitig ihren Wohnkomfort erhöhen können. 

Hierzu zählt die Vermarktung von Strom, den Verbraucher erzeugen und nicht komplett selbst nutzen können. Diese Vermarktung erfordert adäquate Lösungen für ein Angebot auf den Märkten sowie intelligente Netze für den physischen Abtransport. Hier sieht Bernd Widera, Vorstandsmitglied der RWE Deutschland, Chancen für die gesamte Unternehmensgruppe: „Wir sind auf allen Wertschöpfungsstufen aktiv und haben die Fähigkeit, diese intelligent zu vernetzen. Intelligente Energie bedeutet in diesem Zusammenhang zum Beispiel, dass wir Haushalte und Gewerbebetriebe dabei unterstützen, ihren Strom selbst zu erzeugen und ihn mit anderen zu teilen. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen erschließen wir neue Geschäftsfelder und stärken damit unsere Marktposition in einem wettbewerbsintensiven Umfeld.“

Das Angebotsspektrum für die dezentrale Energieerzeugung durch die Kunden umfasst individuelle Beratung, maßgeschneiderte Contractingmodelle oder die Vermarktung des Stroms aus Anlagen nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG), z. B. durch ein virtuelles Kraftwerk. Dieses Kraftwerk bündelt auch Kleinstmengen für eine attraktive Vermarktung. Zu den Angeboten zählen ferner die Planung und der Bau von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern von privaten Haushalten mit anschließender Verpachtung. Achim Südmeier, Vorstandsmitglied der RWE Vertrieb, betont die Vorteile der breiten Angebotspalette für die Kunden: „Über reine Energielieferungen hinaus bieten wir unseren Kunden Lösungen an, mit denen sie ihren Beitrag zur Energiewende leisten können und gleichzeitig wirtschaftliche Ergebnisse mit ihrem Engagement erzielen. Dabei differenzieren wir sachgerecht nach den Bedürfnissen von Kunden aus dem Haushalts- und Gewerbebereich sowie von Kommunen und Großbetrieben.“

Auch zur Speicherung von Energie sind neue Lösungen erforderlich. Mit dem Produkt RWE HomePower solar können Hauseigentümer ihren selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaik-Anlage speichern und dann nutzen, wenn er benötigt wird.

Mit der intelligenten Vernetzung durch die Hausautomatisierung RWE SmartHome lassen sich die Beleuchtung, Heizung, Rollläden oder Haushaltsgeräte bequem fernsteuern. Auf diese Weise können Nutzer den Wohnkomfort steigern, Energie sparen und für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden sorgen. Die Installation ist dabei mit nur wenigen Handgriffen schnell umgesetzt. Anschließend kann der Nutzer von jedem beliebigen Ort der Welt auf sämtliche Komponenten des Systems zugreifen. Eine der Komponenten – RWE SmartHome Power Control – macht den Energieverbrauch transparent, so können „Energiefresser“ im Haushalt einfach identifiziert und über die Einbindung der Smart Meter Daten in das Haussystem automatisch Kosten gespart werden. 

Norbert Verweyen, Geschäftsführer der RWE Effizienz: „Mit unseren Produkten bringen wir Energieeffizienz ins Haus. Wer sein Zuhause intelligent vernetzen will, kann mit SmartHome ein Einfamilienhaus bereits für weniger als 1.000 Euro ausstatten. Und unser neuer Solarspeicher arbeitet mit einer langlebigen Hochleistungs-Lithium-Ionen-Technologie und verdoppelt den Eigenverbrauch auf bis zu 60 Prozent und mehr.“ Die Integration von RWE HomePower solar in RWE SmartHome für ein ganzheitliches Energiemanagement ist in diesem Jahr vorgesehen. 

Über weitere Produkte, Dienstleistungen sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte können sich Besucher der E-world auf dem RWE-Stand informieren: Halle 3, Stand 3-100, Eingang CCE West.

Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Aktivitäten des RWE-Konzerns in den Bereichen Netz, Vertrieb und Energieeffizienz und führt die deutschen Regionalgesellschaften. Das Unternehmen verfügt über rechtlich eigenständige Tochter-gesellschaften für den Vertrieb, den Verteilnetzbetrieb, das Zählerwesen und den Vertrieb technischer Dienstleistungen. Weitere Töchter sind für die Aktivitäten rund um die Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und für die Gasspeicher verantwortlich. Sie ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter.


Quelle: https://www.rwe.com/web/cms/de/37110/rwe/...itteilungen/?pmid=4008916, Stand: 07.02.2013

 

 

54906 Postings, 6737 Tage RadelfanVorzüge ohne Halt nach untern

 
  
    #28
09.02.13 15:41

295 Postings, 5647 Tage Finance123RWE BUY

 
  
    #29
08.04.13 20:27

Argumente zum Kauf:

 

Günstig -> Zukunft -> Dividende-Großabnehmer brauchen immer Strom!

 

17202 Postings, 6403 Tage MinespecEDF +GDF = mindstens solche Dividendenbrummer

 
  
    #30
08.04.13 21:30

2644 Postings, 6644 Tage Orthentweder hab ich zuwenig Dividende erhalten,

 
  
    #31
19.04.13 15:36
oder der Abschlag ist extrem überzogen..

Dividende: 2,00 EUR
Kursverlust: -3,20 EUR  

Optionen

95 Postings, 4479 Tage vrilja es ist überzogen

 
  
    #32
19.04.13 23:04
es wird eben befürchtet, dass die zukünftigen Dividenden stark gekürzt werden.

Aber ich glaube auf längere Sicht kann man bei dem Kurs hier nichts mehr falsch machen.  

Optionen

2644 Postings, 6644 Tage Orthdacht ich mir auch, daher

 
  
    #33
1
20.04.13 00:20
hab ich zu 24,77 spontan nachgekauft.. War so ein Bauchgefühl!?  

Optionen

8928 Postings, 7087 Tage 123456aIch habe RWE...

 
  
    #34
1
20.04.13 00:48
schon länger auf meiner Watchlist.
Wollte eigentlich direkt nach der Dividendenzahlung einsteigen.
Zum Glück hat mich irgendeine Macht davon abgehalten ;-)
Aber mal im Ernst.
Es ist zwar schon viel negatives im Kurs eingepreist, aber meint Ihr wirklich das das die Tiefststände waren?
Ich denke nicht.
Vorallem wenn die Märkte nochmal korregieren sollten, wir sich RWE nicht davor verschließen können.
Dann sollte man sich auch noch die Frage nach dem Kurspotenzial stellen.
Langfristig sollten hier Kurse von über 30€ möglich sein, aber man sollte nicht vergessen, das die Dividendenrenditen eher fallen als steigen werden.
Bin mal gespannt wie Ihr das seht.  

Optionen

448 Postings, 4175 Tage KoP2013123456

 
  
    #35
21.04.13 14:13

Ich habe bei der Stammaktie bei 26.40 ordentlich zugeschlagen, den den Tiefpunkt erwischt man nie, und normalerweise laut Literatur sollen Dividendenabschlaege innerhalb von 3-4 Wochen wieder wettgemacht sein. Potential uber 30 sehe ich auch aber nicht viel mehr. 30-33 solange die Verschuldung nicht ordentlich angegangen wird.

 

Optionen

572 Postings, 4736 Tage InnogyHeute mal die RWE Vorzüge.... +2,76%

 
  
    #36
16.05.13 18:46
mit CO2 nach oben geblasen, da sind die E.ON Jungs bestimmt neidisch :-)  

Optionen

Angehängte Grafik:
chart_week_eonse.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_eonse.png

295 Postings, 5647 Tage Finance123RWE erhält Zahlungen in Milliardenhöhe

 
  
    #37
1
01.07.13 19:53

 

RWE erhält über eine Milliarde Euro von Gazprom - Presse

 

Der Energieversorger RWE erhält einem Pressebericht zufolge nach seinem Sieg über Gazprom vor einem Schiedsgericht mehr als eine Milliarde Euro von seinem russischen Gaslieferanten. Eine entsprechende Summe nannte das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in einer Vorabmeldung ohne Nennung genauer Quellen.

Bislang waren die Details des Urteils aus der vergangenen Woche noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Bekannt ist nur, dass sowohl RWE als auch Gazprom sich jeweils als Sieger in dem Gaspreisstreit betrachten. Während die Russen betonten, das Wiener Schiedsgericht habe in seinem am Donnerstag zugestellten Urteil "die meisten" RWE-Forderungen abgewiesen, hieß es beim Versorger aus Essen, das Schiedsgericht habe dem Antrag des deutschen Konzerns auf Preisänderungen "weitgehend stattgegeben". Zu den Details des Schiedsspruchs haben sich bislang aber weder RWE noch Gazprom geäußert.

Welche Summe RWE nun tatsächlich von Gazprom erhält, wird sich kommende Woche herausstellen. Das Unternehmen hatte vergangene Woche angekündigt, dass RWE über die finanziellen Auswirkungen "in den nächsten Tagen" informiert. Ein Sprecher wiederholte diese Aussage am Sonntag. Die vom Spiegel genannten eine Milliarde Euro wollte er nicht kommentieren. Der Energiekonzern hatte vergangene Woche nicht ausgeschlossen, dass der Schiedsspruch Einfluss auf die eigene Gewinnprognose hat.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe

(END) Dow Jones Newswires

 

 

Quelle:  http://www.finanznachrichten.de/...de-euro-von-gazprom-presse-015.htm

 

2644 Postings, 6644 Tage OrthHab meine Vorzüge in Stämme getauscht..

 
  
    #38
15.08.13 12:48
Dabei sogar einen kleinen Gewinn gemacht ^^ und nebenbei kann ich den realisierten Verlust grade gut gebrauchen..  

Optionen

3038 Postings, 4460 Tage skyline2003So es kann losgehen

 
  
    #39
2
22.08.13 14:18
 
Angehängte Grafik:
unbenanntw.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
unbenanntw.jpg

295 Postings, 5647 Tage Finance123Insider Trades - Kauf - bei RWE

 
  
    #40
10.02.14 20:04
Jede Menge Insidertrades gabe es zuletzt bei RWE.

Sie hier:
http://www.finanzen.net/insidertrades/RWE

Sind es spekulative BUYs oder Wissen die Käufer mehr.

Wir werden es sehen.

RWE bleibt interessant_  

27083 Postings, 6044 Tage brunnetaKE - kommt

 
  
    #41
03.03.14 17:46
RWE holt sich Zustimmung für mögliche Kapitalerhöhung

http://www.focus.de/finanzen/news/...kapitalerhoehung_id_3658259.html

6195 Postings, 5035 Tage Italymasterwenn ich

 
  
    #42
16.04.14 01:46
heute noch kaufe, bekomme ich dann noch dividende oder war gestern stichtag?  

2644 Postings, 6644 Tage Orthheute ist hv, also stichtag, morgen

 
  
    #43
16.04.14 09:30

Optionen

6195 Postings, 5035 Tage Italymasterorth

 
  
    #44
16.04.14 11:01
heute ist hv also kann ich heute noch kaufen?  

869 Postings, 3740 Tage T-ICE2003 stand die Aktie so tief wie dato.

 
  
    #45
25.04.14 12:40
Ich habe mir mal welche in mein Depot gelegt und warte jetzt mal ab.  

Optionen

869 Postings, 3740 Tage T-ICEJa hat sich ja schon bezahlt gemacht 11%

 
  
    #46
10.06.14 14:35
 

Optionen

28046 Postings, 3883 Tage GalearisBald gibt`s wieder Suppe ( Divid.)

 
  
    #47
09.04.15 14:26
 

513 Postings, 4734 Tage MeninaMit wieviel Suppe kann man rechnen?

 
  
    #48
09.04.15 19:04
Was gibts an Dividende für die St und Vz Aktien? 1 Euro?  

Optionen

513 Postings, 4734 Tage MeninaDividende St und Vz

 
  
    #49
14.04.15 14:08
Ist es nicht ungewöhnlich das die Dividende bei St und Vz mit 1 Euro gleich ausfaellt?

Als Kleinanleger ist man dann ja doof wenn mann sich Stammaktien kauft. Einige Rentner werden wieder sprechen  

Optionen

295 Postings, 5647 Tage Finance123RWE - Ratios OK

 
  
    #50
20.04.15 14:38
Hallo,

Reuters und G.-Finance zeigen uns, dass es gar nicht so schlimm ist.
Klar, bedenkt man, was RWE schon hinte sich hat und wo es nun noch hingehen wird, ist vieles offen. Auc das Potential des riesigen Seetankers, mit den guten Umsätzen und, wie man sieht, den einigermaßen hinnehmbaren ratios.

I.d.S.

Viel Spass mit der Dividende...

Gruß



Quelle:
https://www.google.com/...20ag&sp=1&ei=CO80VdigMcG3wAP25oHAAw  
Angehängte Grafik:
rwe.jpg
rwe.jpg

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben