MS Industrie, eiskalt aufwärts


Seite 2 von 11
Neuester Beitrag: 10.06.24 17:55
Eröffnet am:21.03.13 12:32von: Lord Bashst.Anzahl Beiträge:264
Neuester Beitrag:10.06.24 17:55von: simplifyLeser gesamt:139.268
Forum:Börse Leser heute:53
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarLöschung

 
  
    #26
06.04.13 10:12

Moderation
Zeitpunkt: 06.04.13 19:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: 1 Tag Sperre wegen Anlegens einer Doppel-ID - von > matschwinner <=> Lord Bashstar

 

 

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarKursziel angehoben

 
  
    #27
06.04.13 12:16
www.gbc-ag.de Research-Berichte, Seite 25, Kursziel, 2,40 EUR  

1 Posting, 4124 Tage matschwinnerLöschung

 
  
    #28
06.04.13 15:50

Moderation
Zeitpunkt: 06.04.13 19:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID - von > matschwinner <=> Lord Bashstar

 

 

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarHallo matschwinner

 
  
    #29
06.04.13 17:01
Gute Frage.
:(
Grundsätzlich müssen wir wohl im Jahre 2008 suchen, ... da die UMT AG aus dem Verkauf oder sagen wir besser der Zerschlagung der Leipziger Solarpark AG hervorgegangen ist.

Vielleicht kann ja einer der Mitleser helfen. Ich schau auch mal nach.  

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstardaimler lkw beim Umsatz bereits führend

 
  
    #30
1
07.04.13 19:36
das bedeutet hohe Ventil-stückzahlen für die ms

http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...nz-umfassend-schlagen.html


Bernhard will mit Daimler-Lkw die Konkurrenz umfassend schlagen
Der neue Chef der Daimler AG-Lkw- Sparte Wolfgang Bernhard hat in einem Brief an die Mitarbeiter zum Angriff auf die Konkurrenten Volvo AB und Scania AB aufgerufen. Von Christoph Rauwald

LETZTE NACHRICHTEN
Bestechung: Euro-Krise bremst europaweit die Korruption
Brennstoff: Erdgas-Händler verhökern die deutschen Notreserven
Prognose: Das sind die nächsten vier Opfer der Euro-Krise
Who's who: Die Schlüsselfiguren im Nordkorea-Konflikt
Alle Nachrichten
Der neue Chef der Daimler AG-Lkw- Sparte Wolfgang Bernhard hat in einem Brief an die Mitarbeiter zum Angriff auf die Konkurrenten Volvo AB und Scania AB aufgerufen.

Es gelte, "Daimler Trucks und Daimler Buses in jeder Hinsicht zur Nummer Eins in der Nutzfahrzeugbranche zu machen. Und ich bin überzeugt, dass wir das zusammen schaffen können", hieß es in einem am Donnerstag Bloomberg News vorliegenden Schreiben an die Belegschaft. Der seit dem 1. April amtierende Bernhard wandte sich damit erstmals an die gesamte Belegschaft. Ein Unternehmenssprecher wollte sich auf Nachfrage nicht zum Thema äußern.

Beim Umsatz liegt Daimler in der Nutzfahrzeugsparte bereits an führender Position, bleibt aber bei der Profitabilität jeweils hinter Volvo und Scania zurück. Im abgelaufenen Jahr wurde ein Ziel für den Vorsteuergewinn von mindestens acht Prozent des Umsatzes im Jahre 2013 aufgegeben. Im Jahre 2011 erreichte diese Marge 5,5 Prozent. Scania kam auf 14 Prozent und Volvo erreichte 5,8 Prozent, wie aus Bloomberg-Daten hervor ging.

Fortschritte auf diesem Gebiet würden Bernhard nicht zuletzt in eine vorteilhaftere Position für die Nachfolge des Konzernchefs Dieter Zetsche rücken. Der CEO der Stuttgarter Daimler AG wird im kommenden Monat 60 Jahre alt und erhielt im Februar eine dreijährige Vertragsverlängerung.


Bereits im Juni hatte sich die Lkw-Sparte von Daimler ein Kostensenkungsprogramm verordnet, mit dem bis Ende kommenden Jahres 1,6 Mrd. Euro an Kosten eingespart werden sollen.

Bernhard war zuvor Einkaufs- und Produktionschef der Sparte Mercedes-Benz und sicherte in seinem Schreiben an die Belegschaft die Fortsetzung des Kurses seines Vorgängers Andreas Renschler zu. "Was ich bereits gesehen habe, hat mir gezeigt, wie viel Sie in den letzten Jahren auf den Weg gebracht haben: etwa die neuen schweren Mercedes-Benz Lkw sowie die neuen Motorenfamilien Heavy Duty Engine Platform und Medium Duty Engine Generation, aber auch die Wachstums- und Effizienzprogramme in den Regionen", hieß es darin.

Bloomberg  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarActros mit EURO VI-Ausführung hilft richtig mit

 
  
    #31
07.04.13 19:42

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die Marktführerschaft bei schweren Lkw ab 16 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Europa mit einem Marktanteil von rund 23 Prozent deutlich festigen.

 

 

 

 

 

 

auto.de/(ampnet/nic)

 

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstarhier der Artikel

 
  
    #32
07.04.13 19:43
05.04.2013 - 12:04  
1 Bilder
0 Kommentare
per Mail versenden
Artikel drucken
Mercedes-Benz Marktführer bei schweren Lkw
Im Jahr 2012 konnte Mercedes-Benz die Marktführerschaft bei schweren Lkw ab 16 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Europa mit einem Marktanteil von rund 23 Prozent deutlich festigen.
Auch im hart umkämpften Teilsegment der Sattelzugmaschinen konnte die Marke die Spitzenpositionen mit einem Marktanteil von 19,4 Prozent erringen.
Insgesamt wurde im Jahr 2012 – zwei Jahre vor dem offiziellen Eintreten der Abgasnorm –mehr als jeder dritte neue Actros in Euro VI-Ausführung verkauft (37 %), im letzten Quartal 2012 waren es 44 Prozent. In Deutschland lag die Bestellquote bei 70 Prozent.

auto.de/(ampnet/nic)  

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstarnächste Woche wird spannend

 
  
    #33
07.04.13 19:54

 

kommt ein Schiebebereich zwischen ca. 1,87 und ca. 2,07 bis zu den Zahlen?

oder gehts bei normalen Umsätzen nach den Osterfeiertagen weiter aufwärts?

entscheidend dürfte in den nächsten Monaten die ms spaichingen sein und die scheint ja weiter volle Auftragsbücher zu haben durch die Kooperation mit Daimler

 

 

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstarklingt doch ganz gut

 
  
    #34
07.04.13 20:44
Strong earnings growth momentum with low volatility: initiate with BUY!
The transformation from a holding company with a broad portfolio to a focused industrial automotive supplier is in full swing.
In automotive (c. 87% of group sales), MS Industrie mainly supplies truck and engine manufacturers with Diesel motor parts (aluminium housings, rocker arms, valve train and valve bridge systems). Here, the company particularly benefits from exclusive contracts with Daimler for the supply of valve bridge systems for its new heavy truck engine (also known as “Weltmotor”) and MAN for the supply of all rocker arms for all truck motors worldwide.
These contracts clearly underline the competitive quality of the company erecting high entry barriers. It was achieved by high product quality and a sound reliability in terms of delivery translating into high customer loyalty. Hence, a prolongation of the Daimler contract for the next years is expected to be signed soon.
Most importantly, the Daimler contract provides high visibility for top line growth, driven by the increasing penetration of the “Weltmotor” in Daimler’s large scale engine portfolio, as well as the ramp-up at other producers (such as MTU).
At the same time, EBIT should grow strongly disproportionally by a CAGR 2012- 15E of 32%, as the company can rely on substantial economies of scale, mainly in personnel and D&A.
This should come along with an increasing cash generation which coupled with the divestment of the remaining non-core commercial real estate assets in 2014E should massively improve the balance sheet structure with 1) net debt / EBITDA coming down from 4.3x in 2012E to 1.7x in 2015E, 2) net gearing shrinking by 110 pp to 94% in 2015E, while ultimately lifting the ROCE from 6% in 2012E to 13.1% in 2015E.
We expect the stock to re-rate along with the improving market’s perception for the strong core business and the final divestment of the real estate assets. As the current valuation of PER 2014E of 7.5x (adjusted for PPAs) looks undemanding, we initiate with BUY. PT of € 3.00 is based on FCFY 2014E.
philippe.lorrain  

639 Postings, 4210 Tage Zonte von Mott...?

 
  
    #35
08.04.13 14:20

Kann jemand den wahnsinnigen Tageschart begründen? Kurzzeitig 1,60 gekratzt...

 

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstarist schon Wahnsinn

 
  
    #36
08.04.13 15:10
wie einige da heute abgefischt wurden und danach wieder hochgekauft wurde. 2 Analystenkommentare und schon geraten alle in Panik.
Daimler-PKW hat einerseits strukturelle Probleme und andererseits Absatzprobleme in Europa. Und wen interessiert´s? Hier geht es meiner Meinung nach nicht um den LKW-Sektor. Daimler geht mMn von leicht fallenden LKW-Absatzzahlen in Europa und deutlich steigenden LKW-Absatzzahlen in den USA, Brasilien und Asien aus und nur für den LKW-Sektor werden die Ventile gebaut. Auch Freightliner läuft offenbar richtig gut. Nur das interessiert die MS Spaichingen.
Momentan wird markenübergreifend der bislang gutgelaufene Autosektor runtergestuft und dann heisst es plötzlich wieder überraschender Umsatzanstieg auf Grund der Steigerungen in China.

In der Ruhe liegt die Kraft

Trotzdem die Quelle:

http://www.ariva.de/news/...nalysten-EBIT-Prognose-gefaehrdet-4489834  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarUmsätze über Jahre planbar

 
  
    #37
08.04.13 15:18
derzeit kommen die Aufträge für 2016/2017 rein !

"Steigende Abrufzahlen wahrscheinlich
Wie die Infografik zeigt, sind diese Zahlen
durchaus plausibel planbar. Das gilt selbst
dann, wenn die Konjunktur ins Stottern geraten
sollte. Gespeist wird diese Zuversicht
durch den so genannten Daimler-Weltmotor,
der international in alle Daimler-Lkw eingebaut
wird. Die Maschinenfabrik ist exklusiver
Lieferant einer Baugruppe für diesen
Motor. Wie MS Industrie im Halbjahresbericht
ausführt, liegen die Bestellungen (so genannte
Abrufe) von Daimler bei der Tochter
MS Spaichingen in den ersten sechs Wochen
des Q3 schon wieder über den Abrufen für
Q2. Dieser Trend gilt übrigens seit vielen
Quartalen und lässt sich damit gut hochrechnen.
Außerdem hat die Maschinenfabrik
Spaichingen von MAN bereits jetzt einen
Auftrag erhalten, der im Zusammenhang mit
einer komplett neuen Motorengeneration
steht, die ab 2016/17 in Produktion gehen
soll, allerdings ist hier das Volumen nicht mit
dem Daimler-Auftrag vergleichbar.  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarUnglaublich

 
  
    #39
08.04.13 17:55
Jetzt gehen wir nach den zwischenzeitlichen 1,60 auf Xetra noch mit 1,90 aus dem Tag raus  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarSo ist Börse

 
  
    #40
08.04.13 18:55
Wenn man die Pressemitteilung aufmerksam lesen würde...,
da steht klar drin, dass die Ursache des Problems in den Kompaktmodellen liegt und die sind - wie oben bereits erwähnt - natürlich wegen der Eurokrise momentan relativ margenschwach, wobei der März sogar bereits wieder langsam anzieht.

Daimler-PKW hat m.E. zudem ein bisschen ein Imageproblem. Daimler-PKW ist einfach nicht prickelnd und daher besonders auch im Vergleich mit der Peergroup weniger attraktiv.

Unterm Strich: Daimler endet nach so einem Tag wieder im Plus ! Wahnsinn !

Nun ja, so ist Börse  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarSchau mer mal,

 
  
    #41
09.04.13 09:52
jetzt müsste es ja wieder in ruhigeres Fahrwasser gehen. Bin immer noch einigermaßen geschockt von dem völlig überflüssigen Absturz gestern.

Rückwirkend wird auch klar woher der merkwürdige, langsam zunehmende Abgabedruck Ende letzter Woche kam. Irgendwas, irgendwo halb aufgeschnappt und blind reagiert...

Nachdem jetzt klarer wird, dass es sich um die PKW´s handelt, könnte es ja eigentlich wieder aufwärts gehen  

366 Postings, 4144 Tage Lord Bashstarheute Verkäufer zu Käufer 1 : 4,83

 
  
    #42
1
09.04.13 09:53

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarEigentlich ganz interessant

 
  
    #43
09.04.13 19:54

1) gestern die Superhektik, heute kaum Umsätze

2) wie der gestrige Nervenkitzel einfach wieder verschwindet, wie wenn er nie da gewesen wäre (siehe Chart)

 

116 Postings, 4819 Tage HopeHopeKann

 
  
    #44
1
09.04.13 22:24
nicht mal jemand Unseren Lord stoppen? Ich find die Aktie auch toll, aber deswegen muss man doch nicht unbedingt alle paar Minuten seinen Senf dazu abgeben, oder?  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarAlso

 
  
    #45
2
09.04.13 23:17
ich find des eigentlich o.k.

Ich hab heute morgen um kurz vor 10 Uhr reingeschaut und heute Abend kurz vor den Abendnachrichten. 2x am Tag muss erlaubt sein, wenn es um viel Geld geht.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Du beteiligst Dich, darüber würd ich mich freuen oder Du lässt es.

Am einfachsten Du schaust nicht in den Thread vom Lord, dann musst nichts von ihm lesen.

Es ist wie mit einem Harry Potter Buch. Da schlägt der kleine Hopehope ein Harry-Potter-Buch auf, fängt an zu lesen und regt sich dann auf, dass Harry Potter im Harry Potter Buch vorkommt
:)))

Kompletter Blackout. Nichts für ungut.  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarDa ist noch Luft nach oben

 
  
    #46
4
10.04.13 15:53
Hier mal ein Versuch herauszufinden mit wieviel eigentlich die UMT in der Bilanz steht:
kein Anspruch auf Richtigkeit, über Korrekturen und Einwände würde ich mich freuen.

Die UMT AG ist aus ja dem Verkauf bzw. aus der Zerschlagung der Leipziger Solarpark AG hervorgegangen in die der Einstieg vermutlich 2008 erfolgte.

Wenn man sich dementsprechend den Geschäftsbericht des Jahres 2008 durchliest, findet man auf Seite 77 folgendes:

Leipziger Solarpark AG:
Erstkonsolidierung mit 0,797 Mio. € zum 01.07.2008 für 93,93%.
Kosten des Unternehmenserwerbs 18,612 Mio. €, dazu noch eine Abschreibung über 5,657 Mio. € offenbar wegen der damals allgemeinen wirtschaftlichen Lage.

Bei 11 Mio. Aktien der heutigen UMT AG und einem Anteil von 28,93% müsste dies etwa 3,18 Mio. Aktien entsprechen, die der MS Industrie AG gehören könnten. Interessant ist auch, dass die UMT als "zur Veräußerung gehaltener Vermögenswert" deklariert wird.

Dann müsste die UMT doch unter Berücksichtigung der erfolgten Abschreibungen mit knapp über oder knapp unter 4 EUR je Aktie in der Bilanz stehen. Natürlich nur, wenn später kein weiteres Kapital zur Verfügung gestellt wurde, aber davon ist mir nichts bekannt.  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarAutoverkäufe legen in China weiter zu

 
  
    #47
11.04.13 17:52

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarMarktführer

 
  
    #48
1
11.04.13 18:09
Schau mer mal, ob China, Brasilien und Nordamerika die Krise in Europa aufwiegen. Wenn ja, müsste der Marktführer ja eigentlich am meisten davon profitieren

http://auto-clever.de/57646-mercedes-benz-marktfuhrer-bei-schweren-lkw  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarDer entscheidende Satz

 
  
    #49
1
11.04.13 18:31
für uns von Zetsche auf der Hauptversammlung war:

"Daimler Trucks konnte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres seine Marktanteile steigern, obwohl die Verkäufe um 6% zurückgingen. Dank der globalen Aufstellung von Daimler Trucks sowie einem starken, kontinuierlich wachsenden Produktportfolio rechnet das Geschäftsfeld mit einer Steigerung des Lkw-Absatzes im Verlauf des Jahres 2013. Dazu sollen der neue Lkw für den Bau-Sektor, der Mercedes-Benz Arocs, sowie der neue mittelschwere Mercedes-Benz Atego beitragen."

Fazit: Jetzt in der Krise 6% weniger LKW-Verkäufe im Vergleich zu den absoluten Rekordquartalen von 2012 ist doch eigentlich richtig brauchbar. Marktanteile hinzugewonnen. Bemerkenswert finde ich den geringen Rückgang eigentlich vor allem deswegen weil die LKW-Sparten grundsätzlich Konjunktur-anfälliger sind als die PKW-Sparten.  

366 Postings, 4144 Tage Lord BashstarKursziel 3 EUR

 
  
    #50
3
11.04.13 18:35

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben