Löschung


Seite 2 von 14
Neuester Beitrag: 26.11.13 16:24
Eröffnet am:22.10.13 21:56von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:341
Neuester Beitrag:26.11.13 16:24von: schakal1409Leser gesamt:30.079
Forum:Talk Leser heute:6
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschaja und satyr, und wer bezweifelt das?

 
  
    #26
1
23.10.13 10:49
Das du trotzdem Vorurteile hast, ist doch mehr als offensichtlich. Allein schon deine Begriffskultur zeigt mir ne gewisse Richtung. Und die Herangehensweise, beispielsweise die Unterstützung solcher Schwachsinnthreads wie diesem hier müssen mich ja zur Überzeugung kommen lassen, dass du die Zementierung von Vorurteilen unterstützt. Leuten wie euch gehts nicht um Problemlösung.

Erklär mir doch mal wieso bei ariva nicht genauso viele Threads zu Kindermissbrauch in deutschen Familien, zu Gewalt gegen Frauen in deutschen Familien, zu Gewalt gegen Kinder etc., aufgemacht werden wie zu den Themen Migrantegewalt oder eben Diebstahl durch Roma!

Das würd ich echt gerne mal wissen.  

42128 Postings, 9122 Tage satyrJa Joker dein Taubenzüchter ist sicher kein

 
  
    #27
6
23.10.13 10:53
Messerheld- Ich sag dir mal wie das ablief-Die kamen meistens je nach Größe des Marktes
mit so 20-30 Leuten.Schickten die Frauen und Kinder vor zum klauen.
Und die Männer waren ihre Deckung,falls es mal Theater gab oder sie erwischt wurden.
Nun Frage Jocker was machst du?
Wenn du beklaut wirst und weisst genau wer es war,nur da sind 5 - 6 Leute
die dich massiv bedrohen.
Labern ist eine Sache - Das kann jeder ist sehr einfach  

42128 Postings, 9122 Tage satyrOh ja Kat Probleme lösen?

 
  
    #28
2
23.10.13 10:56
Vorurteile?Du sagst selber,dass es so ist.  

10378 Postings, 4810 Tage uljanowkatjuscha

 
  
    #29
2
23.10.13 11:04
Geht es den Zigeunern in Russland auch so gut wie denen hier? Ich meine so mit Hartz4 u.den ganzen anderen Annehmlichkeiten die unsere Gutmenschenregierung ihnen finananziert.  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschanein uljanow, dort werden sie geschlagen und

 
  
    #30
1
23.10.13 11:08
manchmal auch getötet, und nicht nur dort.

willst du die Verhältnisse auch hier?

Das du Roma als Menschen zweiter oder gar dritter Klasse siehst und ihnen nicht mal Flüchtlingsgelder bewilligen willst (bis zu Hartz4 ist es noch nen Stückchen des Weges, du Witzbold), ist halt klar. Dass du im gegensatz zu manchen Populisten hier ein waschechter Rassist bist, hab ich ja schon mitbekommen, lieber uljanow. hast dir ja auch den passenden Nickname dafür ausgesucht.  

42128 Postings, 9122 Tage satyrKat nur mal so ne Frage

 
  
    #31
1
23.10.13 11:14
Müssen wir die Welt retten?Wer sagt das?
Wir retten schon die Banken - Wir retten Europa-Wir kämpfen am Hindukusch und
keiner weiß warum.Und wir diskutieren ob ein paar Millionen weiter für nen Hungerlohn
arbeiten müssen und im Alter arm wie Kirchenmäuse sind.
Wie willst du das noch jemand begreiflich machen?  

51345 Postings, 8789 Tage eckiSatyr, und wenn die Schwachen die Schwächsten

 
  
    #32
1
23.10.13 11:22
schlagen und treten, dann können wir es uns wieder und noch besser leisten, die Banken zu retten?

Habe ich dich richtig verstanden?  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschahmmm, hab ich den Thread eröffnet satyr?

 
  
    #33
1
23.10.13 11:23
offensichtlich wollen doch Rubens, uljanow, du und andere die Welt retten, und zwar vor den bösen Sinti&Roma, die uns unser (so eng begrenztes) Geld wegnehmen wollen, so dass Deutschland verarmen wird. ;)  

5113 Postings, 4207 Tage materialschlachtes ist wie immer

 
  
    #34
23.10.13 11:29
erst kommt das fressen, dann die moral. dabei bemerken viele nicht mehr, dass sie bereits satt sind bzw. sein könnten. und diesen menschen kann man im regelfall keinen vorwurf machen, denn durch diese schneller-höher-weiter-immer-mehr-mentalität, den ihnen die mediale welt reinwürgt, durch diesen permanenten druck, der auf ihnen lastet, bleibt keine zeit für so etwas


 

42128 Postings, 9122 Tage satyrEcki die Welt ist ungerecht

 
  
    #35
2
23.10.13 11:31
Und die die wahren Profiteure werden nie zur Kasse gebeten.
Ich habe noch nie jemand getreten mich nur gewehrt.Und das hab ich als mein Recht gesehen.
 

42128 Postings, 9122 Tage satyrKat Deutschland wird nicht verarmen

 
  
    #36
4
23.10.13 11:33
Ist schon längst passiert,nur keiner schein es zu merken.  

45710 Postings, 7683 Tage joker67Weisst du satyr, es geht doch gar nicht um das

 
  
    #37
2
23.10.13 11:40
Negieren von Dingen die auch du schon erlebt hast,aber es geht um diese ewigen Verallgemeinerungen.

Die Toleranz in der Bevölkerung für diese Menschen ist sehr gering und die verallgemeinernden Äußerungen sind als beschämend zu bezeichnen.  Vorurteile sagen  nie etwas aus über die Menschen, die sie beschreiben - Vorurteile sagen jedoch sehr viel aus über die Menschen, die Vorurteile benutzen. Diskriminierung beginnt immer schon mit der Geringschätzung Andersdenkender.

Ich glaube kaum das von den derzeit ca. 120.000 Roma,die in Deutschland leben alle bei dir am Markt standen und klauen wollten,aber du vermittelst mit deinen Äusserungen genau das Bild.


Aber genauso wie im Falle der Juden sind solche Vorurteile (wie du sie hier auch schürst) gegen die Roma schon Jahrhunderte alt.
Sie galten als verantwortlich für die Pest, Cholera und Rattenplage,als Türkenspione, "jüdisch versippt" und der Hexerei fähig. (Das hatten wir schon im 19 jhd. und in der NS-Zeit)

Und bestenfalls werden sie mit herablassendem Wohlwollen als "Problemfamilien oder fremdartige Randgruppe" betrachtet.

Die "Randgruppen-Ideologie", Sinti und Roma zu den als "Randgruppen" diffamierten Ausländern, Behinderten, Nichtsesshaften usw. zu rechnen, ist ein  weitverbreitetes Vorurteil.


Wenn man sich ein wenig mit der Historie beschäftigt und auch mal über den Tellerrand hinausblicken würde,dann könnte man erkennen (oh Wunder,oh Wunder),dass unser vergangenes System an der Ausgrenzung der Roma nicht ganz unbeteilgt war.

In Deutschland wurden nach dem zweiten Weltkrieg sogenannte "Landfahrerzentralen der Polizei"eingeführt, die weiterhin (und das nach der Verfolgung im 3.Reich) die systematische Erfassungen der Sinti und Roma durchführten.

Weisst du woran man diese dann erkannte und in Listen eintrug???

Merkmale waren die mehrstelligen Nummern, die selben, die SS den Sinti und Roma in den Konzentrationslagern eintätowiert hatten.

Geil,oder??

Baden-Württemberg gab sogar nach dem Krieg einen "Leitfaden zur Bekämpfung des Zigeunerunwesens heraus" (das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen), der den Beamten, so dass im Duktus der NS-Zeit gedankenlos gehaltenen Begleitschreiben, "bis zur endgültigen Lösung des Zigeunerproblems", eine vorläufige Hilfe sein sollte.

Wir stigmatisieren heute noch Minderheiten und gehen gedankenlos mit Aussagen und Vorurteilen um,die einen traurigen und ernsten Hintergrund haben,als sei es witzig und en vogue. Da bist du hier in guter Gesellschaft,da es hier ja genügend user gibt,die sich einen Spass daraus machen, über ihre Essgewohnheiten und Speisekarten zu debattieren,um sich über die Befindlichkeiten dieser Minderheit lustig zu machen.

Jetzt kannst du mir gerne etwas über die auf deinem Marktplatz einfallenden Horden von Roma erzählen,die für ALLE Personen dieser ethnischen Volksgruppe stehen sollen.

Aber in einem gebe ich dir Recht..."labern ist einfach"...und ich sage dir, Vorurteile schüren geht noch einfacher,da bekommt man ganz leicht Zuspruch und steht nie alleine dar.

3385 Postings, 4764 Tage Tim BuktuEs ist genug Geld da

 
  
    #38
3
23.10.13 11:41
es ist nur in den falschen Händen...  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuscha#36 wenn dem so sein sollte

 
  
    #39
1
23.10.13 11:42
was ich anders sehe, sind dann daran Flüchtlinge, inklusive Roma schuld?

hat sich mal jemand ausgerechnet was die Sozialtransfers an Sinti&Roma für eine Summe ausmachen, und zwar im Vergleich beispielsweise zum Schaden, den auch nur eine Landesbank im Vorfeld der Finanzkrise angerichtet hat?

Weiß überhaupt jemand wie hoch der Anteil der Hartz4 Empfänger unter Sinti&Roma ist? Mir ist nur ne Statistik bekannt, wonach Einwanderer aus Rumänien und Bulgarien immerhin zu über 80% einer steuerpflichtigen Arbeit nachgehen. Sind natürlich nicht alles Sinti&Roma.

Fakt ist, diese gesellschaft ist insgesamt extrem reich. Das bißchen Sozialstransfer an Flüchtlinge, egal ob politische oder wirtschaftliche Flüchtlinge, ist im Grunde gar nicht der rede wert. Bei dem Thema gehts immer nur darum, sich Sünderböcke zu suchen. Und wenn man den Reichtum halt nicht verteilen will, sucht man sich Argumente dafür. Und da waren ethnische Minderheiten immer schon ein gefundenes Fressen, weil man halt auch offene Ohren bei minderbemittelten Kleingeistern stößt.  

5532 Postings, 4255 Tage newage7Wer will eigentlich wen retten und warum?

 
  
    #40
23.10.13 11:42
Meine Meinung:

Würden sich die Menschen - unabhängig von Herkunft oder Status - gegenseitig akzeptieren, dann würden sich Banken und ähnliche Organisationen automatisch gesundschrumpfen müssen. Und langfristig betrachtet gäbe es wesentlich weniger Neiddebatten und Kriminalität, weil ALLE Menschen reelle Chancen hätten.
 

42128 Postings, 9122 Tage satyrJocker die waren nicht alle bei mir

 
  
    #41
2
23.10.13 11:43
gibt auch noch andere Händler mach den Selbstversuch,geh auf nen Markt
und frag einfach die Händler.  

297 Postings, 8305 Tage keibeleingeschleuste Sinti und Roma

 
  
    #42
1
23.10.13 11:43
eingeschleuste Sinti und Roma werden hier nicht gebraucht und unser Sozialsystem ist auch nicht dafür gedacht, wenn Hilfe, dann Hilfe zur Selbsthilfe und zwar vor Ort in den Herkunftsländern  

45710 Postings, 7683 Tage joker67#41...ich habe doch gar nicht in Abrede gestellt,

 
  
    #43
2
23.10.13 11:50
dass es solche Vorfälle gab und gibt.

Liest du meine Beiträge nicht richtig?

Ich kenne mindestens zwei Hände voll Roma, die hier seit zig Jahren leben und teilweise geboren sind und die haben noch auf keinem Marktplatz geklaut.

Jetzt spiegeln wir deine Äusserungen an deren vita und nun??

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschatja, nur helfen wir den Herkunfstländern?

 
  
    #44
1
23.10.13 11:50
Da geht doch auch immer gleich ein Aufschrei durch Deutschland, und zwar von den gleichen Leuten, die Sozialtranfsres innerhalb Deutschland an Migranten und Flüchtlinge kritisieren.
Teilweise ja sogar verständlich, denn man kann natürlich nem korrupten Staat, der Sinti&Roma verfolgt, wie Ungarn, Rumänien oder Bulgarien nicht einfach Geld hinterher schmeißen, das die dann eh nicht für die Minderheiten verwenden.
Aber wieso drängt denn Deutschland und die EU nicht stärker auf die Förderung der Minderheiten in diesen Ländern? Stattdessen nimmt man sie in die EU auf, obwohl sie streng genommen in vor allem politischer Hinsicht diese Aufnahme noch nicht verdient hatte. Bei der Türkei sieht man's komischerweise anders.
Wenn man Menschenhandel und Diebstahltourismus aufhalten will, dann muss sich am kapitalistischen System insgesamt was ändern. das betrifft nicht nur Europa sondern die ganze Welt, auch was das Flüchtlingsproblem aus Afrika angeht. Nur geht man es ja mehr als halbherzig an. Außer irgendwelchen Spendenaktionen und Abschottung fällt uns ja nichts ein. Ist ja klar, wenn man dieses Finanz/WirtschaftsSystem als die absolute Wahrheit betrachtet.  

10378 Postings, 4810 Tage uljanowkatjuscha

 
  
    #45
2
23.10.13 11:56
Ich halte es so wie der gute alte Friedrich der Preussenkoenig. Hier kann jeder herkommen ob Juden,Moslems oder wen es sonst so gibt aber gute Untertanen sollen sie sein u.das bekommen so einige in unserem Land nicht hin!  

42128 Postings, 9122 Tage satyrJoker du liest auch nicht richtig

 
  
    #46
1
23.10.13 11:59
Ich hab gesagt die aus Rumänien kommen meistens nur zum klauen.
Man sollte da schon unterscheiden - Die deutschen Roma da sieht es etwas anders aus.
Mit denen konnte man schon Geschäfte machen.
 

5113 Postings, 4207 Tage materialschlacht#42 ich möchte dir speziell nichts unterstellen

 
  
    #47
23.10.13 12:02
aber den satz "dafür ist unser (das deutsche) sozialsysten nicht gedacht/geschaffen worden/ausgelegt/etc." höre ich immer nur von leuten, die selber von unserem  sozialsystem abhängen

anstatt dafür zu sorgen, dass man durch eigeninitiative den platz wieder frei macht für den nächsten hilfsbedürftigen oder solidarität untereinander fördert, sich austauscht und bei integration hilft, fällt man immer wieder auf das teile und herrsche prinzip rein. so ändert man nichts im kleinen und schon gar nicht im großen  

42128 Postings, 9122 Tage satyrIch geh jetzt was essen

 
  
    #48
2
23.10.13 12:07
Und kein Zigeunerschnitzel ;-)
Also das Motto des Tages fröhlich bleiben.  

45710 Postings, 7683 Tage joker67satyr, du gibst mir aber sicherlich Recht, wenn

 
  
    #49
23.10.13 12:10
man hier in diesem board von "den Zigeunern" spricht,dass da eine Unterscheidung unmöglich wird?

Wenn ich bspw. Juto hier ärgern oder provozieren will,dann schreibe ich die ganze Zeit, dass die BVB-Anhänger aus der Dortmunder-Nordstadt alle Skins und rechtsradikal sind.

Ich spreche natürlich nur diese begrenzte Gruppe an, suggeriere aber dadurch,dass die Dortmunder schon einen Hang zum rechten Lager haben.

Der nächste der das liest, gibt es weiter ...u.s.w...und irgendwann hat sich das in den Köpfen verfestigt...Dortmunder sind alle rechtsradikal...,was natürlich völliger Mumpitz ist.

Genauso kommen mir diese diskussionen hier auch vor,wenn ich dann noch die Eröffnung dieses threads betrachte,dann kommt mir die Galle hoch.

Noch eindimensionaler und einfach gestrickter kann man ein Thema überhaupt nicht angehen.

5532 Postings, 4255 Tage newage7H4 sollte jeder der/die eine leitende Position

 
  
    #50
3
23.10.13 12:10
einnimmt/einnehmen möchte für mindestens 1 Jahr persönlich erlebt haben. Ich glaube, dass dann die Einsicht zur Systemänderung gegeben wäre.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  
   Antwort einfügen - nach oben