Khaled Mash'al: "Der Islam wird die Welt regieren"


Seite 3 von 7
Neuester Beitrag: 11.07.06 16:16
Eröffnet am:03.07.06 14:44von: Major TomAnzahl Beiträge:162
Neuester Beitrag:11.07.06 16:16von: nauticusLeser gesamt:15.700
Forum:Talk Leser heute:3
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

12175 Postings, 8477 Tage Karlchen_IIAch Blödsinn - die Saudis würde heute

 
  
    #51
03.07.06 20:52
nach mit Zelten auf Kamelen durch die Wüste ziehen, wenn sie nicht die reichliche Kohle für ihr völlig überteuertes Erdöl von uns hätten.  

619 Postings, 6735 Tage nobody ...Löschung

 
  
    #52
2
03.07.06 21:43

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.06 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

12175 Postings, 8477 Tage Karlchen_IIOch - die Kosten für die Erzeugung für

 
  
    #53
03.07.06 21:49
einen Barrel Rohöl liegen in Saudi Arabien bei etwa 7 US-Dollar. Der Rest ist Profit.

Wer sollte hier den Arzt aufsuchen - Du oder ich?  

69033 Postings, 7561 Tage BarCodeIch bin immer wieder "fasziniert"

 
  
    #54
2
03.07.06 21:59
von Wutzls kreativer Geschichtsschreibung. Gelernt ist gelernt. In den alten DDR-Geschichtsbüchern stellte ja auch schon die parteiliche Fiktion den wahren Gehalt in den Schatten...
Die Eins hat er sich redlich verdient.

 

Gruß BarCode

 

619 Postings, 6735 Tage nobody ...@karlchen

 
  
    #55
03.07.06 22:01
Ich meinte eher deine Niveaulosigkeit!  

12175 Postings, 8477 Tage Karlchen_IIDafür gabs aber nur in Zone ne eins.

 
  
    #56
03.07.06 22:02
Und das  auch nur dann, wenn er bei den jungen Pionieren mitgemacht hat,  

12175 Postings, 8477 Tage Karlchen_IInobody - bevor ich mich mit dir über nen "Niveau"

 
  
    #57
1
03.07.06 22:06
unterhalte, will ich wissen, was Du zu dem Thems anzubieten hast - wenn es denn mehr als dämliche Beleidigungen sind. Also: Du bist in der Vorhand.  

44 Postings, 7694 Tage SevaZum Thema MEMRI

 
  
    #58
03.07.06 22:41
MEMRI hat genug Feinde in dem linken Lager der Westlichen Länder und in Islamischen Welt sowieso. Deswegen jede nicht akkurate oder falsifizierte Übersetzung würde sofort auffallen und gleich als Beweiß deren Befangenheit präsentiert.
Bis jetzt haben wir keine Erkenntnisse über irgendwelche Manipulationen bei MEMRI. das beweißt, das solche einfach nicht existieren.
Ich glaube auch nicht dass die Materiale die MEMRI veröffentlicht tendenziös gesammelt werden. Wenn das Leitartikel in arabischen Zeitung ist so geschrieben, dass der Streicher voll schwarzer Neid sich im Grab dreht, glaube ich nicht, dass am nächsten Tagen ist die Zeitung zum Toleranz und Völkerfreundschaft aufruft.
Einziges was MEMRI vorgeworfen wird ist die Vergangenheit deren Mitarbeiter.
Der Fakt das MEMRI von einem Juden geleitet wird, der dazu noch die Frechheit hatte sein Land zu verteidigen ist auch nichts Besonderes. In Israel sind alle wehpflichtig und manchmal ist der Wachmann der militärische Vorgesetzte den jüngeren Firmenchef.
Also ich habe kein Grund and die Objektivität der Memri zu zweifeln
 

44 Postings, 7694 Tage Seva@von Wutzleben: geh nach Pisa!

 
  
    #59
2
03.07.06 22:53
38. @karlchen   von Wutzleben  03.07.06 19:44  
Wie erklärst du dir dann die jahrhunderte lange wissenschaftliche vorherrschaft des islam?
-----
39. und warum sind die reichsten menschen der   von Wutzleben  03.07.06 19:46  
Welt allesamt moslems?
------
Zum 38, offensichtlich sind beim von Wutzleben die Uhr irgendwo im 12-13 Jahrhundert stehen geblieben. Da es gibt sei dieser Zeit keine wissenschaftliche Vorherrschaft des Islams. Europa war wirklich Rückständig, aber dann gab’s in Europa Renaissance. Und die Islamische Welt ist geistlich im Mittelalter geblieben. Warum denn?
------
Zum 39: So ein Schwachsinn. Hier ist die Forbes Liste der reichsten Menschen der Welt: http://www.forbes.com/lists/2006/10/Worth_1.html nur ein Moslen zwischen den ersten 25 und … Ob ein Ölscheich die Reichtümer dank eigenen Fähigkeiten erworben hatte, das wage ich zu bezweifeln.

Also, von Wutzleben, Freundchen, Du hast ernste Probleme mit deiner Bildung.
 

4428 Postings, 7867 Tage Major TomSehr gut analysiert, Seva!

 
  
    #60
3
03.07.06 22:56
Lass Dich von diesem "Wutzleben" nicht irritieren, er verteilt aus lauter Verzweiflung die "witzig"-Sternchen. 1 x gut analysiert für Dich, sobald ich wieder "Munition" habe. Noch einige Stimmen zu MEMRI:

Stimmen zu MEMRI

"Eine absolut unverzichtbare Ressource für jeden - ob Journalist, Politiker oder Forscher -, der die islamische und arabische Welt verstehen will."
Dr. Josef Joffe, DIE ZEIT

"Memri ist in den letzten Jahren zu einer unersetzlichen Quelle über Debatten im Nahen- und Mittleren Osten geworden. Weil Memri beides liefert: Die schlimmsten und die besten, die reaktionärsten und die liberalsten Stimmen aus der Region."
Clemens Wergin, Der Tagesspiegel

"MEMRI macht, was in diesen Tagen unverzichtbar ist: Den Blick auf das richten, was im Nahen Osten geschrieben, gedacht, gelesen und gesendet wird."
Yassin Musharbash, SPIEGEL ONLINE

"MEMRI ist großartig und unverzichtbar für mich. Wer sonst bietet mir klug ausgewähltes original-footage aus den arabischen Ländern. Ich profitiere ganz extrem von MEMRI."
Thomas Widmer, Islamwissenschaftler/Weltwoche, Schweiz.

"MEMRI ist extrem hilfreich für meine Arbeit. Das Original zu kennen, zu wissen, was geschrieben, gesagt oder gesendet wurde, erlaubt es mir, Dinge auf der Grundlage der Quellen zu beurteilen. Die Arbeit von MEMRI ist daher die Basis für fairen und ausgewogenen Journalismus. Die Qualität der Übersetzungen ist ausgezeichnet und trägt zu der Überzeugung bei, dass man sich auf MEMRI verlassen kann."
Esther Schapira, ARD/Hessischer Rundfunk

"MEMRI ist ein hervorragender Service, der mir in meiner wissenschaftlichen Arbeit sehr hilfreich ist."
Prof. Ursula Spuler-Stegemann

"Der MEMRI-Artikeldienst ist von einer Nützlichkeit, wie ich mir das nicht hätte träumen lassen."
Prof. Micha Brumlik, Direktor des Frankfurter Fritz-Bauer-Instituts

"Der Informationsdienst Memri (www.memri.de) ist unverzichtbar für jeden, der wissen will, was in der arabischen Welt diskutiert wird."
Die Welt, Fußnoten vom 13.8.2003

"Für mich als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages... ist die Arbeit von MEMRI sehr hilfreich. Ich wünsche mir, dass MEMRI auch in Zukunft dabei hilft, die zur Zeit noch zaghaften Stimmen der Erneuerung in der Region hörbar zu machen."
Dietmar Nietan, MdB

"Ich halte MEMRI für eine sehr gute und interessante Initiative."
Rudolf Scharping, MdB

"Der Nahe Osten ist Deutschland näher als oft angenommen: Hier wie dort gilt es menschenfeindliche Ideologien zu bekämpfen und demokratische Haltungen zu stärken. MEMRI stellt über die Grenzen hinweg Informationen zur Verfügung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Durchsetzung der Menschenrechte."
Sanem Kleff, Projektleiterin Schule ohne Rassismus

"In der aktuellen Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Islamismus stellen die MEMRI-Beiträge oft die einzigen Quellen dar. Sowohl in der pädagogischen als auch in der politischen Öffentlichkeitsarbeit sind sie daher unverzichtbar."
Aycan Demirel, Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIGA)

"MEMRI und MEMRI-TV bieten aktuelle und lebendige Einblicke in die Reformdebatten in den arabischen und iranischen Medien. Wer sich für die politische Entwicklung in der Region interessiert, findet hier Quellen, die ansonsten nur selten zu sehen sind."
Anton Landgraf, amnesty international

"Für meine Arbeit im Bereich ´Interkultureller Dialog´ mit dem Schwerpunkt ´Islam in der Arabischen Welt´ sind mir die Berichte und Kommentare von MEMRI und MEMRI-TV eine unersetzliche Quelle der Information und Urteilsbildung geworden."
Johannes Kandel, Friedrich Ebert-Stiftung

"Irak, Islam und Israel: Wer sich dafür interessiert, worüber und wie arabische Fernsehsender berichten, kommt ohne MEMRI-TV nicht aus. Ein hilfreiches, wichtiges und einmaliges Angebot, das volle Unterstützung verdient."
Christian Böhme, Jüdische Allgemeine

"Man braucht die Hoffnung nicht aufzugeben, dass eine verständigung mit der arabischen Welt möglich ist. Das habe ich von MEMRI gelernt, dem großartigen Informationsdienst für den Islam und den Nahen Osten."
Prof. em. Uwe Wesel, Freie Universität Berlin

"MEMRI-TV ist eine wichtige Ergänzung zu MEMRIs unschätzbarer Arbeit. Es ist bemerkenswert, wie MEMRI immer wieder die politische Debatte beeinflusst. Und um ein Bonmot zu bemühen: Wenn es MEMRI nicht gäbe, müsste es erfunden werden."
Dr. Jeffrey Gedmin, Direktor des Berliner Aspen Instituts

"Mit dem Auftauchen von MEMRI wurden die Sprachbarrieren durchbrochen. Wer hätte ohne die Übersetzungshilfe von MEMRI gedacht, dass es auch in der ‚rückständigen' arabischen Welt... erfrischende Stimmen zu demokratischer Reform gibt."
Ulrich Sahm, n-tv

"Für diejenigen, die sich mit der Islam- und Nahostentwicklung befassen, sind die MEMRI-Informationen unverzichtbare Grundlagen für eine Beurteilung der aktuellen Ereignisse und langfristigen Trends."
Klaus Faber, Staatssekretär a.D., Wissenschaftsforum der Sozialdemokratie in Berlin

"Es ist das große Verdienst von MEMRI, es dem breiten Publikum außerhalb des Nahen Ostens zu ermöglichen, sich aus erster Hand zu informieren. MEMRI will den kritischen arabischen Stimmen Gehör verschaffen und lässt diese Stimmen selbst sprechen."
Karl Pfeiffer, Journalist, Österreich

"MEMRI hat sich zu einem der auch für die Wissenschaft nützlichsten Informationsmittel zu Themen des modernen Nahen Ostens entwickelt."
Prof. em. Ulrich Albrecht, Freie Universität Berlin

"MEMRI is an invaluable source for anyone seriously interested in the Middle East."
Prof. Bernard Lewis, Princeton University

"MEMRI, an invaluable research service. The role that MEMRI is playing in bringing the voices of the Arab and Muslim Reform - from Arabic into English - to the world, has been absolutely invaluable for everyone who cares about this process and wants to follow it."
Thomas Friedman, New York Times

"What they do is very simple, no commentary, nothing else. What they do is they just translate what the Saudis say in the mosques, say in their newspapers, say in government pronouncements, say in their press."
BBC

.  

4428 Postings, 7867 Tage Major TomWuuhuhutz, was meinst Du zu den Stimmen?

 
  
    #61
03.07.06 23:12
Alles Lügner, Betrüger und Fremdgesteuerte, vielleicht von unsichtbaren Kräften gelenkt, Strahlen-Folter, mit der die Gedanken beeinflusst werden?

Na, was meinst Du?

.  

10041 Postings, 8065 Tage BeMiRecht hat er (zu P 1)

 
  
    #62
5
03.07.06 23:26
"Der Islam wird die Welt regieren" "

Es ist nur eine Frage der Zeit !

Warum wird es höchstwahrscheinlich so kommen?

Weil der dekadente Westen pennt.  

695 Postings, 6827 Tage von Wutzlebenda haben sich die mit den bildungslücken

 
  
    #63
2
03.07.06 23:39
wohl zusammengetan ;)

das schulsystem ist wirklich für die katz...

tolle forbes-liste auf der sogar der reichste mensch der welt fehlt - der Sultan von brunei.

aber von amerikanern für amerikaner - und für europäer mit mangelhafter bildung.

"...beim von Wutzleben die Uhr irgendwo im 12-13 Jahrhundert stehen geblieben. Da es gibt sei dieser Zeit keine wissenschaftliche Vorherrschaft des Islams"


genau. wann waren die türken nochmal vor wien? udn wie weit waren die europäer damals in der wissenschaft?

kleiner tipp:
zu der zeit und 2 weitere jahrhunderte haben die noch jagd auf hexen gemacht, nur weil sie einfachste medizinkenntnisse nicht zuordnen konnten. und alle die nicht glaubten, dass die erde sich um die sonne dreht, wurden von der kirche verfolgt.


die wissenschaftliche vorherrschaft endete wohl erst im 17. oder 18. jhd nach 1000 jahren. dann gabs die kriege in europa, die die jeweiligen beteiligten zu entwicklung von immer neuen waffen zwang. diesen druck gab es im isalm nicht udn so gerieten sie militärisch ins hintertreffen und das wurde natürlich ende des 19. anfang des 20.jhds ausgenutzt.

@major

wir wissen doch, was es mit deinen quellen auf sich hat. da kommen sämtliche dir genehme chefideologen zu wort. da ändern auch paar gekaufe kommentare nichts daran.  

4428 Postings, 7867 Tage Major TomWuuhuhutz, geht's eigentlich noch billiger?

 
  
    #64
03.07.06 23:45
Zitat: "@major

wir wissen doch, was es mit deinen quellen auf sich hat. da kommen sämtliche dir genehme chefideologen zu wort. da ändern auch paar gekaufe kommentare nichts daran." Zitat Ende.

Ich glaube nicht, dass es noch viel billiger geht, obwohl, Du bist immer für eine Überraschung gut (oder schlecht, hm, hm). Wie ist Deine Meinung zu der Aussage, dass "selbst die Palästinensische Automiebehörde MEMRI zitiere"?

.  

695 Postings, 6827 Tage von WutzlebenDie könnten da auch ramses !!, tut ench amun,

 
  
    #65
03.07.06 23:52
lady di und mao tse tung zitieren und du würdest nicht einmal merken, dass es sich um verdummung handelt.  

4428 Postings, 7867 Tage Major TomWusste ich es doch, es geht noch billiger. *lol* o. T.

 
  
    #66
1
03.07.06 23:53

695 Postings, 6827 Tage von Wutzlebenalles lässt sich steigern

 
  
    #67
04.07.06 00:13
"billig" ebenso gut wie "dumm"...

wobei man bei dumm aus dem "u" noch ein "ü" wird. ansomnsten einfach "er" ranhängen.

billigER

dÜmmER


Freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte.  

69033 Postings, 7561 Tage BarCodeWutzl

 
  
    #68
04.07.06 00:26
Könntest du mir mal den Ägypter vorstellen, der in seiner islamischen Weisheit die Uhr erfunden hat?

 

Gruß BarCode

 

8584 Postings, 8498 Tage RheumaxEine wirklich interessante Quelle

 
  
    #69
04.07.06 10:01

die hier von jemandem aufgetischt wird, der keine Gelegenheit ungenutzt läßt, israelkritische Journalisten zu diskreditieren.

Wer sich für den Propagandaapparat dieses israelischen, rechtsradikalen Ex-Geheimdienstchefs und bekennenden Folterbefürworters interessiert oder sich einfach selbst ein Bild machen möchte:

http://www.inamo.org:8080/inamo/memri

 

Hab mich gefragt, für wie blöd uns dieser User eigentlich hält. Wenn ich mir aber den Applaus und das Interesse für diese pro-israelische, araberfeindliche Propaganda ansehe..

 

4428 Postings, 7867 Tage Major TomSchwach, Rheumax, sehr schwach ...

 
  
    #70
2
04.07.06 10:06
http://www.ariva.de/board/261427" target="_new">MEMRI

MEMRI weist die Vorhaltungen zurück: Man habe seine Standpunkte nie verheimlicht, und Whitaker bleibe jeden Beweis der behaupteten tendenziösen Übersetzungen schuldig. Außerdem bediene er sich nachweislich zumindest eines radikalen Islamisten als Kronzeugen gegen MEMRI; selbst die Palästinensische Automiebehörde zitiere MEMRI.

.
 

695 Postings, 6827 Tage von Wutzleben@barcode

 
  
    #71
04.07.06 10:37
Nein, dieses mal drehen wir den spiess mal um. Sehe gar nicht eine, dass ich eure komischen Einwände andauernd widerlegen muss.

Zeige du mir bitte den gemeinen Islamisten, der die Nutzung von Uhren in Ägypten verboten hat. Immerhin ist die Nutzung von Uhren (Sonnen- und wasseruhren) schon für die Zeit vor Jesus´Geburt belegt.
Wenns die im Islam nicht gegeben hat, muss deren Einsatz ja jemand verboten haben.

Also ich warte gespannt auf die Geschichte, wie er Islam den einsatz aller uhren verboten hat....

Kannst dich natürlich auch gerne mit karlchen zusammentun. denn gemeinsam seit ihr noch.... stärker ;)


@major

lass es doch einfach sein. vwersuch die in deinem freundeskreis zu verkaspern, hier klappt es nunmal nicht.
memri ist eine propagandawerkstatt isarels. und wenn sie schon ihre radikalen standpunkte nie verheimlich haben, dann sollte das auch bis zu dir gedrungen sein...


"selbst die Palästinensische Automiebehörde zitiere MEMRI"

Wahrscheinlich als beispiel für systematische hetze, oder?

:)  

42940 Postings, 8492 Tage Dr.UdoBroemmeAuch interessant

 
  
    #73
3
04.07.06 11:00
....Yigal Carmons größter Auftritt hierbei war mit Sicherheit seine Stellungnahme vor dem US-Kongress am 18. April 2002. Hierbei vertrat er eine Position, die sich fast ausschließlich auf den vermeintlich dominierenden arabischen Antisemitismus bezieht und diesen mit Anti-Amerikanismus gleichsetzt. Die Konzentration auf dieses in der arabischen Presse vorhandene, aber keineswegs tonangebende Phänomen ist etwas, das Carmon auch mit dem Kundenkreis von Frau Benador verbindet. Während Pipes daran arbeitet, jede Kritik am israelischen Vorgehen gegen die palästinensische Zivilbevölkerung als antisemitisch an den Pranger zustellen, scheint es Carmons Aufgabe zu sein, anhand einer selektiven Auswahl aus der arabischen Presse die öffentliche und veröffentlichte Meinung der arabischen Welt als antisemitisch darzustellen. Offenkundiges Ziel ist es, ein Bedrohungsszenario für Israel zu behaupten, das keineswegs der Realität entspricht. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Konfrontation scheinen die Palästinenser als antisemitisch, fanatisch, irrational und zum Dialog unfähig dargestellt werden sollen.
Das Projekt MEMRI fügt sich nahtlos in die Biographie von Oberst Yigal Carmon ein. Er ist in seiner Haltung der Prototyp eines Kolonialoffiziers, wie es sie in anderen Besatzungsarmeen wie der britischen oder französischen gegeben hat; ein - nach übereinstimmender Meinung zahlreicher europäischer, israelischer und amerikanischer Beobachter - weit Rechtsaußen stehender Aktivist sowie ein öffentlicher Befürworter von Folter. Sein gesamtes politisches Leben zeigen ihn im Auge des Betrachters als den, der er ist: Ein Feind des Friedens zwischen Israelis und Palästinensern, den er als "historisches Desaster" bezeichnet.



http://www.henner-kirchner.de/carmon.htm(Henner Kirchner| Nahostwissenschaftler an der Professur für Islamwissenschaft an der Universität Giessen)

<img

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

4428 Postings, 7867 Tage Major TomTja, Doc, das ändert nichts an den Tatsachen.

 
  
    #74
1
04.07.06 11:26
MEMRI weist die Vorhaltungen zurück: Man habe seine Standpunkte nie verheimlicht, und Whitaker bleibe jeden Beweis der behaupteten tendenziösen Übersetzungen schuldig. Außerdem bediene er sich nachweislich zumindest eines radikalen Islamisten als Kronzeugen gegen MEMRI; selbst die Palästinensische Automiebehörde zitiere MEMRI.

Ich verweise gerne noch einmal auf mein http://www.ariva.de/board/261427 " target="_new">Angebot an Rheumax und auf die "Stimmen zu MEMRI" in diesem Zusammenhang. Henner Kirchner ist eine Stimme, die andere ist Whitaker, der sich anscheinend "zumindest eines radikalen Islamisten als Kronzeugen" bedient. Die "Stimmen zu MEMRI" sind dagegen erheblich vielfältiger und aussagekräftiger.

Ciao!

PS Dein Engagement in allen Ehren, es scheint jedoch ebenfalls etwas einseitig ausgerichtet zu sein (vielleicht täusche ich mich). Deshalb bewerfe ich Dich jetzt nicht mit "uninteressant"-Sternchen, wäre ja lächerlich, und Deine Meinung ist eben Deine Meinung. :-)

.

 

42940 Postings, 8492 Tage Dr.UdoBroemmeStimmt - nur eine Stimme, aber eine fachlich sehr

 
  
    #75
04.07.06 11:34
fundierte Stimme; sein Forschungsgebiet sind ja gerade die Medien im arabischen Raum.
Von daher hat seine Stimme wohl mehr Gewicht, als irgendwelche Journalisten, die gelieferte Informationen auf Grund sprachlichere Barrieren eh nicht überprüfen können.



<img

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben