Khaled Mash'al: "Der Islam wird die Welt regieren"


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 11.07.06 16:16
Eröffnet am:03.07.06 14:44von: Major TomAnzahl Beiträge:162
Neuester Beitrag:11.07.06 16:16von: nauticusLeser gesamt:15.751
Forum:Talk Leser heute:3
Bewertet mit:
19


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

4428 Postings, 7874 Tage Major TomKhaled Mash'al: "Der Islam wird die Welt regieren"

 
  
    #1
19
03.07.06 14:44

7. Februar 2006, Special Dispatch - No. 1087 auf memri.org

Hamasführer Mash'al: Der Islam wird die Welt regieren und der Westen wird bereuen

February 7, 2006

No.1087

<!-- Doc Title Goes Here -->

Hamas Leader Khaled Mash'al at a Damascus Mosque: The Nation of Islam Will Sit at the Throne of the World and the West Will Be Full of Remorse – When It's Too Late

<!-- Document Body -->

The following are excerpts from an address by Hamas leader Khaled Mash'al at the Al-Murabit Mosque in Damascus. The address was delivered following the Friday sermon at the mosque, and was aired on Al-Jazeera TV on February 3, 2006. To view this clip, visit: http://www.memritv.org/Search.asp?ACT=S9&P1=1024.

TO VIEW OTHER CLIPS ON HAMAS VISIT: http://www.memritv.org/Search.asp?ACT=S5&P1=151.

"We Say to This West... By Allah, You Will Be defeated"

Khaled Mash'al: "We apologize to our Prophet Muhammad, but we say to him: Oh Prophet of Allah, do not be saddened, your nation will be victorious.

"We say to this West, which does not act reasonably, and does not learn its lessons: By Allah, you will be defeated. You will be defeated in Palestine, and your defeat there has already begun. True, it is Israel that is being defeated there, but when Israel is defeated, its path is defeated, those who call to support it are defeated, and the cowards who hide behind it and support it are defeated. Israel will be defeated, and so will whoever supported or supports it.

"America will be defeated in Iraq. Wherever the [Islamic] nation is targeted, its enemies will be defeated, Allah willing. The nation of Muhammad is gaining victory in Palestine. The nation of Muhammad is gaining victory in Iraq, and it will be victorious in all Arab and Muslim lands. 'Their multitudes will be defeated and turn their backs [and flee].' These fools will be defeated, the wheel of time will turn, and times of victory and glory will be upon our nation, and the West will be full of remorse, when it is too late.

"They think that history has ended with them. They do not know that the law of Allah cannot be changed or replaced. 'You shall not find a substitute for the law of Allah. You shall not find any change to the law of Allah.' Today, the Arab and Islamic nation is rising and awakening, and it will reach its peak, Allah willing. It will be victorious. It will link the present to the past. It will open up the horizons of the future. It will regain the leadership of the world. Allah willing, the day is not far off.

"Don't you see that every act of deceit they contrive is being turned against them by Allah? Don't you see that they make every effort to defeat us militarily, but fail to do so? Israel and the occupation forces in Iraq are supplied with the entire Western military arsenal, yet they fail and are defeated.

"Don't you see that they believe they are capable of using democracy to deceive the people, but then democracy is turned against them? Don't you see that they are spending their money in efforts to block the way of Allah, to thwart Hamas, to defeat it, and to help those whom they want, but that [this plot] is turned against them? They are not acting reasonably.

"They do not understand the Arab or Muslim mentality, which rejects the foreigner. Our Arab forefathers, before the advent of Islam, rejected the aggressors and the foreigners.

[...]

"I bring good tidings to our beloved Prophet Muhammad: Allah's promise and the Prophet's prophecy of our victory in Palestine over the Jews and over the oppressive Zionists has begun to come true."

"I Say to Europe: Hurry Up and Apologize"

Mash'al: "I say to the [European countries]: Hurry up and apologize to our nation, because if you do not, you will regret it. This is because our nation is progressing and is victorious. Do not leave a black mark in the collective memory of the nation, because our nation will not forgive you.

"Tomorrow, our nation will sit on the throne of the world. This is not a figment of the imagination, but a fact. Tomorrow we will lead the world, Allah willing. Apologize today, before remorse will do you no good. Our nation is moving forwards, and it is in your interest to respect a victorious nation.

[...]

"Our nation will be victorious. When it reaches the leadership of the world, and controls its own decisions, then it will prevent this overt interference [in our affairs], and its pillaging of natural resources, and will prevent these recurring offenses against our land, against our nation, and against our holy places - then you will regret it.

"The Western countries must stop the fools. Are these reasonable people? They allow offenses against Allah and the prophets. They are offending not only Muhammad, but all the prophets. But when an historian among them talks about the Holocaust, it is the sin of all sins. If anybody criticizes the Jews, this constitutes anti-Semitism. By law, they hold their own people accountable [for that]. The West, which waved the slogans of liberty after the French Revolution, three centuries ago, does not respect its own principles or slogans today. It violates them."

"You Have No Way of Overcoming Us"

Mash'al: "This victory, which was clearly evident in the elections, conveys a message to Israel, to America, and to all the oppressors around the world: You have no way of overcoming us. If you want war, we are ready. If you want democracy, we are ready. Whatever you want - we are ready. You will not defeat us. The time of defeat is over. Defeat within six days, defeat within hours, the defeat of armies - all this is over.

"Today, you are fighting the army of Allah. You are fighting against peoples for whom death for the sake of Allah, and for the sake of honor and glory, is preferable to life. You are fighting a nation that does not tire, even after 1,000 years of fighting. Today, you are facing peoples filled with faith, with the love of Allah, with the love of Allah's Prophet, with bravery, glory, and pride - a nation that knows its way, a nation that knows what it is, a nation that respects itself. How can you possibly defeat us?

"There is a chasm between you and our defeat. You will be the ones to be defeated, Allah willing. The time of defeat is gone, and the day of victory has come, Allah willing. Wherever you turn, you will fail."

Crowd: "Death to Israel. Death to Israel. Death to America."

"Before Israel Dies, it Must Be Humiliated and Degraded"

Mash'al: "Before Israel dies, it must be humiliated and degraded. Allah willing, before they die, they will experience humiliation and degradation every day. America will be of no avail to them. Their generals will be of no avail to them. The last of their generals has been forgotten. Allah has made him disappear. He's over. Gone is that Sharon behind whose back they would hide and find shelter, and with whom they would feel relatively secure. Today they have frail leaders, who don't even know where our Lord placed them.

"Allah willing, we will make them lose their eyesight, we will make them lose their brains.

[...]

"Their weapons will be of no avail to them. Their nuclear weapons will be of no use to them. They thought that they had hegemony over the region with their nuclear weapons, but suddenly Pakistan popped up with Islamic nuclear weapons, and they are afraid of Iran and several Arab countries have some chemical weapons.

"Israel has begun to sense that its superiority has come to an end. Its army, which has superior conventional weapons - the air force, the armored corps, and the missiles - there are no longer wars in which these are used.

"The Arabs have said: We don't want [conventional] wars, thank you very much. Leave the war to the peoples. Today, the Israeli weapons are of no use against the peoples. We have imposed a new equation in the war. In this equation, our tools are stronger. That is why we will defeat them, Allah willing.

[...]

"If you fight them, they will turn their backs on you, and will not be victorious." But the problem is that we need to fight them first. If we sleep at home, how are we to beat them?! 'If you fight them...' - that is a divine promise... 'If' - It is conditional: 'If you fight them, they will turn their backs on you and will not be victorious.' And indeed, when we began to fight, and we armed ourselves with a will to fight, we defeated them.

[...]

"That is why Allah akbar [Allah is greater]. We say that every day - Allah akbar. Yes, Allah is greater than America. Allah is greater than the oppressors. Allah is greater than the superpowers. Allah is greater than the tyranny of the oppressing world, and Allah is greater than Israel. Since Allah is greater, and He supports us, we will be victorious."

"I Know That All Arab Leaders... Want Palestine to Be Liberated"

Mash'al:"By Allah, I know that all Arab leaders - and I have met many of them - deep inside want the resistance in Palestine to be victorious, and want Palestine to be liberated. Perhaps the need for flattery and for diplomacy, and the American hegemony, force other things on them, but in their hearts they are happy when we are victorious.

[...]

"If, prior to the Hamas victory, there were several military wings, each with a few hundred or a few thousand fighters, under the rule of Hamas - if you continue to besiege us, to starve our people, to ignore our rights, and if you continue your occupation, your aggression, and your assassinations - we, the Hamas, will declare a general call to arms. We will place the entire Palestinian people at the disposal of the resistance and its weapons."

Crowd: "Allah akbar, Allah be praised. Allah akbar, Allah be praised. Allah akbar, Allah be praised. Allah akbar, Allah be praised. Allah akbar, Allah be praised. Allah akbar, Allah be praised."

Mash'al: "Be careful not to drive our people into a corner - Occupation, aggression, assassinations, 9,000 male and female prisoners, preventing aid, imposing a siege, causing starvation - and on top of all this, you don't want to recognize democracy and its results."

"Hamas has a Vision… Hamas Can Manage the Political Battle, Just Like it Managed the Military Battle"

Mash'al: "The German [Chancellor Angela] Merkel pops up and says: Democracy and success in the elections are not sufficient for Hamas to gain legitimacy. To hell with you all. How are we supposed to gain legitimacy? When you said we had the legitimacy of resistance, you called it terrorism. Now, we say we have the legitimacy of democracy, but you deny it. In that case, you yourself are not legitimate, because you emerged through democracy. This is the logic of a frail and defeatist person.

"Brothers and sister, there is confusion in the Western world, and in the American administration. Allah has come to them from where they did not expect him. That is the grace of Allah. That is why we do not fear them. We do not fear their threats.

"Today they give us an ultimatum: Recognize Israel. Wonderful! The murderer is not required by anyone to recognize the rights of his victim, but the victim is required to recognize the rights of his murderer, and to sing his praises.

[...]

"Hamas has a vision. Hamas has a plan. Hamas can manage the political battle, just like it managed the military battle, but in a different language, with different tools, and recognizing Israel is not one of them. Nor is giving up the rights, giving up the right to resistance, and nor is giving up the weapons of the resistance.

"Nevertheless, we want to deal with politics, but there is a difference between the politics of the weak and defeatists, which we will constantly repeat - the kind of politics that does not impress the enemy and so it does nothing - because, like in the marketplace, products praised too much become cheap. If we continue to praise our products, constantly saying: 'We love peace,' 'We have given up the option of war,' 'Peace is our strategic option,' 'For God's sake, Israel, give us a few scraps of land' - By Allah, we will be degraded in the eyes of our enemies."

"We Will Conduct our Politics in the Language of Victory"

Mash'al: "We will conduct our politics in the language of victory. We will conduct our policy in a confident language. We will conduct our politics in the language of those who are steadfast and sure of themselves. Besides, by Allah, after the people has elected us, and has bestowed upon us all this power, we will disrespect its rights?

[...]

"The people has given us a deposit, and has empowered us to liberate its land, to restore Jerusalem and its holy places. It has empowered us to release 9,000 male and female prisoners. It has empowered us to stop the aggression, to liberate the land, and to restore its rights. The people has empowered us to bring back 5.5 million Palestinian refugees and displaced people to their homeland. After all this, Hamas - in order to please America and the European Union, and in order for the pressure on us to stop, and in order for their highnesses to allow us to establish a government... We are not trying to please them."

"It is in Your Interests to Change Your Relations and Policies Regarding the Arab and Islamic Nation and the Palestinian Cause"

Mash'al: "I say to America, Europe, and the West: It is in your interests to change your relations and policies regarding the Arab and Islamic nation and the Palestinian cause. Because we are winning, it is in your interests to deal with the victors, not the losers.

"Israel will be defeated and will be of no use to you. The Arabs will be victorious. The Muslims will be victorious. Palestine will be victorious. Change your policy soon, if you want to protect your interests, and maintain healthy relations with the East."

Quelle: http://memri.org/bin/...?Page=subjects&Area=jihad&ID=SP108706

***

http://de.wikipedia.org/wiki/MEMRI

Kritik

Kritiker bezweifeln MEMRIS Neutralität und bisweilen auch seine Kompetenz.

Der Journalist Brian Whitaker veröffentlichte im linken britischen „Guardian“ einen Artikel, in dem er aktuelle Beziehungen von Mitarbeitern des Instituts zum israelischen Militär behauptet. Des weiteren wirft er MEMRI eine zionistische und antiarabische Voreingenommenheit vor. So soll drei Wochen nach dem 11. September 2001 folgende Passage aus dem Mission Statement der (US-)Website gelöscht worden sein: „Bei seiner Forschung betont das Institut die fortdauernde Bedeutung des Zionismus für das jüdische [hebräische] Volk und den Staat Israel.“ - Die Übersetzungen des MEMRI speziell aus dem Arabischen und dem Persischen sollen - wie geargwöhnt wird: gezielt - ungenau, die Text- und Medienauswahl einseitig und willkürlich sein.

MEMRI weist die Vorhaltungen zurück: Man habe seine Standpunkte nie verheimlicht, und Whitaker bleibe jeden Beweis der behaupteten tendenziösen Übersetzungen schuldig. Außerdem bediene er sich nachweislich zumindest eines radikalen Islamisten als Kronzeugen gegen MEMRI; selbst die Palästinensische Automiebehörde zitiere MEMRI.

.

 

18637 Postings, 8126 Tage jungchenkuff... o. T.

 
  
    #2
3
03.07.06 14:57

16600 Postings, 8047 Tage MadChart....nucken o. T.

 
  
    #3
3
03.07.06 14:59

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_IIWieso - ist doch ganz im Sinne Mohammeds.

 
  
    #4
1
03.07.06 15:11
Wobei - unsere Pfaffen sind auch nicht besser.

Das kommt dann eben dabei raus bei Leuten, die meinen, dass die Wahrheit ihnen gehört.  

4428 Postings, 7874 Tage Major Tom@Carlos, bitte (m)eine Bildungslücke schließen.

 
  
    #5
1
03.07.06 16:05
Also, Carlos, da musst Du mir aber entsprechende Aussagen bringen, damit ich das glauben kann: "... unsere Pfaffen sind auch nicht besser".

Mir sind keine derartigen Sprüche bekannt, die ähnlich lauten könnten: "Das Christentum wird die Welt regieren und der Osten wird bereuen". Jetzt aber nicht die Kreuzzüge thematisieren, sondern wenn möglich, etwas Aktuelles.

Ciao!

.  

695 Postings, 6834 Tage von Wutzlebendir ist ja auch ilya ehrenburg nicht bekannt

 
  
    #6
03.07.06 16:07
von daher lass bitte deine scheinheiligen fragestellungen. speziell an karlchen, der neben dem papst mit sicherheit keinen weiteren pfaffen kennt.  

695 Postings, 6834 Tage von Wutzlebenps Frag doch mal nach was die serbische

 
  
    #7
03.07.06 16:10
kirche zum völkermord an muslimischen bürgern im jugoslawienkrieg zu sagen hatte.

immerhin dieses "dummgetue".... ganz tolle strategie ;(  

695 Postings, 6834 Tage von Wutzlebenund wenn du ganz viel zeit hast, lies dich hier ma

 
  
    #8
03.07.06 16:14
ein:

http://www.islamophobia-watch.com/


da gibts reichlich aktuelles.

also hör endlich damit auf, so zu tun, als ob es "böse sachen" immer nur auf der einen seite gibt.  

4428 Postings, 7874 Tage Major TomAch Wutz, ich habe noch mehr von dieser ...

 
  
    #9
2
03.07.06 16:17
... aktuellen Hetzpropaganda, die Du gerne ausblendest, weil es Deiner Meinung nach ja nur den einen "großen und kleinen Satan" gibt:

    1. Februar 2006, Special Dispatch - No. 1083 auf memri.org
    Hamasführer Zahar: Palästina ist ganz Palästina - vom Mittelmeer zum Jordan

    In einem Interview, das am 25. Januar 2006 auf Al-Manar TV ausgestrahlt wurde, erklärte der Hamasführer Mahmoud Zahar, dass die Palästinenser nicht bereit wären, auch nur einen einzigen Meter Land abzutreten. Es gäbe also keinen Grund, Israel als Staat anzuerkennen.

    #1089 - Palestinian MPs Shout "Jihad Is Our Path" as Hamas Government Wins Confidence Vote
    Al-Jazeera TV (Qatar) - 3/28/2006 - 00:00:56

    #1014 - Hamas Leader Mahmoud Al-Zahhar: We Will Not Give Up the Resistance; We Will Not Give Up a Single Inch of Palestine; We Will Not Recognize Israel's Right to Exist
    Al-Manar TV (Lebanon) - 1/25/2006 - 00:03:54

    #1012 - Hamas Representative in Lebanon Osama Hamdan: Hamas Will Never Condemn, Stop, or Obstruct the Resistance, and Will Never Give Up Its Weapons
    ANB TV (London) - 1/25/2006 - 00:03:00

Noch mehr Aktuelles aus der "Schmiede" der Hetzpropaganda? Was war eigentlich mit den Postings eines Users über Christenverfolgung? Mal suchen ...

.


 

23922 Postings, 8288 Tage lehna#7,Wutz....

 
  
    #10
5
03.07.06 16:17
Der Völkermord an Muslimen wurde vom Westen gestoppt und nicht von eigenen Glaubensbrüdern.
Also verdreh nicht hier alles....
 

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_II@MT: "Unsere Pfaffen" - relativiere ich mal.

 
  
    #11
2
03.07.06 16:28
Da gibts zwar einige hierzulande heute noch von der entsprechenden Sorte - und die Kanonensegner in WKI und die Paktiererei des Vatikans mit den Nazis und den italienischen Faschisten. Für die Evangelischen: Schon mal was von den "Deutschen Christen" gehört? Weißte eigentlich, warum es hierzulande eine allgemeine Kirchensteuer gibt? Und warum es seit den Dreißiger Jahren den Vatikanstaat wieder gibt?

Sorge macht mir auch, dass die Religösen in Deutschland die Meinungsfreiheit einschränken wollen (Stoiber vorneweg) - und sich dabei an den Aufstand der Islamisten gegen die Mohammed-Karrikaturen ranhängen.

Noch schlimmer finde ich aber die Entwicklung in den USA, wo die Evangelikalen immer mehr Einfluss gewinnen - was wohl vor allem daran liegt, dass in der Gesellschaft dort die sozialen Bindungen sich mehr und mehr atomisieren.

Das ist natürlich der ideale Boden für die Gegenaufklärung.  

695 Postings, 6834 Tage von Wutzleben@lehna

 
  
    #12
03.07.06 16:38
Und von wem wurde der völkermord begangen und warum?

christen haben jagd auf moslems gemacht und massenhaft getötet. Und das war in europa und noch gar nicht so lange her.




ps schön, dass dem westen gelang jahre später dem ganzen einhalt zu gebieten... wieviele moslems sind nochmal einzig aufgrund ihrer konfession in jugoslawien ermordet worden?



also kommt hier nicht andauernd mit dem mist, dass die moslems gegen den westen hetzen und der westen/die christen ganz lieb ist/sind und niemanden je etwas getan hat/haben.



Es gibt allerdings einen gewaltigen unterschied. während die moslems fröhlich vor sich her hetzen und vom sieg über den westen träumen, macht dieser regelmässig nägel mit köpfen und löscht einfach mal hunderttausende friedliche moslems aus und bucht das unter kollateralschaden ab.

 

4428 Postings, 7874 Tage Major TomJa, man kann halt nicht alles wissen.

 
  
    #13
03.07.06 16:44
Interessante Infos, Carlos! So lernt man (ich) doch immer wieder dazu. Waren aber die "Die Deutschen Christen" - eine rassistische und faschistische Gruppierung innerhalb des deutschen Protestantismus - nicht zur Zeit des Nationalsozialismus aktiv?

Klar, Stoibers Versuch der Einschränkung der Meinungsfreiheit wird hoffentlich nur ein Versuch bleiben, Erfolge hat er aktuell zum Glück noch keine vorzuweisen - glaube ich jedenfalls.

Die Evangelikalen sind aber doch keine homogene Gruppe, diese Bewegung umfasst meines Wissens ein sehr weites Spektrum. Angebrachte Kritik ist demnach nur für Teile der Bewegung zutreffend, meine ich, muss mich jedoch noch schlau machen.

Ciao!

PS Kirchensteuer? Zahle ich nicht. *g*

.  

695 Postings, 6834 Tage von Wutzleben@major

 
  
    #14
1
03.07.06 16:49
in dieser sache ist karlchen deutlich intelligenter als du. der hat erkannt, dass religionen jede für sich immer die vorherrschaft anstrebt. egal welche.

daher sind konflikte vorprogrammiert.

und auf deine bildungslücke

"Mir sind keine derartigen Sprüche bekannt, die ähnlich lauten könnten: "Das Christentum wird die Welt regieren und der Osten wird bereuen"    "

möchte dir raten mal einfach in die usa zu schauen und nachlesen was für kommentare nach dem 11/9. kamen und welcher geist freund bush beseelt. sieht er seinen kreuzzug gegen die moslems nicht auch als von gott eingeflüstert? und wer unterstützt ihn massiv?

und was ist mit dem amerikanischen prediger, der in seiner kirchentalkshow offen die ermordung von venezuelas präsident chavez gefordert hat?



kann man das wirklich alles ausblenden?





 

695 Postings, 6834 Tage von Wutzlebenmal relativieren, nicht alle religionen

 
  
    #15
03.07.06 16:51
streben die vorherrschaft an, nur die "grossen 3".  

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_II@MT - Natürlich sind die Evangelikalen

 
  
    #16
1
03.07.06 17:04
in den USA nicht zentral organisiert, sondern sie versuchen sich gegenseitig den Rang abzulaufen, wobei da natürlich Geld somit Macht dahinter steht. Im Kern sind sie sich aber alle gleich - möglichst viele Leute an sich zu binden, in dem sie ihnen versprechen, dass Jesus für alle ein Antwort weiß. Läuft darauf hinaus, dass sie das Wahrheitsmonopol besitzen und jeder, der sich ihnen nicht anschließt, in die Hölle verdammt ist.

Mittlerweile bildet sich dort aber ein Dachverband heraus.  

8584 Postings, 8505 Tage RheumaxEin wirklich objektives und neutrales "Institut"

 
  
    #17
03.07.06 17:12

Middle East Media Research Institute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

..

Als nach eigenen Angaben unabhängige NGO wurde MEMRI 1998 in den USA mit Sitz in Washington von der Neocon Intellektuellen Meyrav Wurmser und dem Israeli Yigal Carmon gegründet. Sein Präsident Yigal Carmon (יגאל כרמון) ist ehemaliger Oberst des israelischen Militärgeheimdienstes.

MEMRI unterhält ein Medienzentrum in Jerusalem sowie Büros in Berlin, Bagdad und Tokio. Das 2002 gegründete Berliner Büro wendet sich vor allem an das deutschsprachige Publikum.

------------------------------------------------

Bin tief beeindruckt. Der Major hätte uns diese  wichtigen "Informationen" aus einer Moschee in Damuskus wirklich nicht vorenthalten dürfen.

Sonst wüßten wir jetzt nicht aus so sicherer und objektiver Quelle, wie böse diese Leute denken..

Nein, mit Propaganda hat dies gaaanz sicher nix zu tun und dieses renommierte Institut finanziert sich sicher nur aus den Spenden edel denkender Menschen. Wie konnt ich nur für einen Moment da auf ganz andere Gedanken kommen...Tz..

 

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_IINee Rheumax - da sollte man klaren Kopf bewahren.

 
  
    #18
1
03.07.06 17:22
Und sich eigene Gedanken machen. Und hier nicht dämlich mit irgendwelchen Quellen herumwedeln.

Will das mal so sagen: Es gibt einen Feind - und das sind die Krieger wider die Aufklärung.

Die kann man in den USA finden, in der CSU sowieso - und vor allem unter den Islamisten. Aber auch bei uns gibt es solche im Extremen - die Nazis und die Islamistenfreunde, die früher mehr auf der (angeblich) "linken" Seite zu finden waren, und nunmehr eher - ihren Judenhass austobend - stramm "rechts" zu finden sind.  

8584 Postings, 8505 Tage RheumaxGeht das, Karlchen?

 
  
    #19
03.07.06 17:27
Mit Schaum vor dem Mund klaren Kopf bewahren?

Wenn ich an einige Deiner verhetzenden Aussagen über Muslime denke:
Einen kühlen Kopf stell ich mir anders vor..  

4428 Postings, 7874 Tage Major Tom@Rheumax, ich unterbreite Dir einen Vorschlag.

 
  
    #20
1
03.07.06 17:33
Zunächst aus Wikipedia:

    MEMRI weist die Vorhaltungen zurück: Man habe seine Standpunkte nie verheimlicht, und Whitaker bleibe jeden Beweis der behaupteten tendenziösen Übersetzungen schuldig. Außerdem bediene er sich nachweislich zumindest eines radikalen Islamisten als Kronzeugen gegen MEMRI; selbst die Palästinensische Automiebehörde zitiere MEMRI.

Ich lasse dieses Video - http://www.memritv.org/Search.asp?ACT=S9&P1=1024 - von einem staatlich geprüften Übersetzer überprüfen, da kann man einen neutralen gemeinsam auswählen, ob der Inhalt dem Transcript von MEMRI entspricht.

Ich frage vorher die Kosten an und jeder von uns verpflichtet sich gegenüber Ariva, die Rechnung zu übernehmen, sollte er im Recht sein (das kann man irgendwie regeln). Du behauptest, es sei (gefälschte) Propaganda, ich behaupte, die Übersetzung entspricht der Wahrheit. Wie wär's?

Ciao!

PS Wahrscheinlich wirst Du jetzt die Quelle "Al-Jazeera TV (Qatar)" als gefaked oder das Video als Fälschung bezeichnen.

PPS @Wutz: Spieglein, Spieglein an der Wand ...

.  

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_IIWelche verhetzenden Aussagen über Muslime?

 
  
    #21
2
03.07.06 17:37
Kann mich daran nicht erinnern. Ich habe im wesentlichen nur einen Aufklärer wie Voltaire zitiert.

Etwa das:

„Ich gebe zu, dass wir ihn (Mohammed) hoch achten müssten, wenn er Gesetze des Friedens hinterlassen hätte. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seinen Mitbürgern Glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; Dass er sich damit brüstet in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist mit Sicherheit etwas, dass kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht erstickt.“

Wer so einem Religionsstifter folgt, der ist eigentlich für eine Gesellschaft wie die unsrige nicht tragbar.

Die Alternative wäre freilich, Voltaire auf dem Index zu setzen und nicht den volksverhetzerischen Koran des Herrn Mohammed.  

2590 Postings, 7118 Tage brokeboyAugenmass, bitte

 
  
    #22
3
03.07.06 17:47
... also Karl II - wenn du hier die deutschen christen, dann bitte auch Bonnhöfer. und überhaupt: dass es noch ein paar versprengte spinner, wie white aryans oder kopfverdrehte, kanonensegnende serbenpopen geben mag - seis drum. das "scheinbare" aggressionspotential des christentums mit dem der muslime gleichzustellen ist allein deshalb schon falsch, da der islam schon bei seiner gründung eine starke territoriale komponente hatte - die fiel nämlich mit einer nationengründung zusammen. mit dem reich christi, das "nicht von dieser welt" ist hat das aber auch gar nichts zu tun. im übrigen wird im neuen testament jegliche gewalt abgeschwört - jeder staatenlenker und christliche religionsfürst, der das wort zu unlauterem tun missbraucht ist mit demselben problemlos zu widerlegen -hier gibt es keinen djihaad - im islam wirst dies nicht feststellen (können), da die kriegerische komponente (auch) teil dieser schrift ist.  

2590 Postings, 7118 Tage brokeboyein "anführst" fehlt - sorry o. T.

 
  
    #23
03.07.06 17:48

12175 Postings, 8484 Tage Karlchen_IIHabe da nichts gleichgestellt.

 
  
    #24
03.07.06 17:53
Unser deutscher Super-Heroe Bonnhöfer war nen knallharter Judenfeind. Keine Frage.

Aber bei den Evangelikalen in den USA ist es schon so, dass die sich mental wenig von den Islamisten unterscheiden.  

2590 Postings, 7118 Tage brokeboyHmmm

 
  
    #25
1
03.07.06 18:00
... also ich stand den evangelikalen mal recht nahe - allerdings deshalb, weil sie den glauben etwas lebendiger handhaben, als die traditionschristen. heute gefällt mir es etwas weniger, dass sie ziemlich fundamental zu werke gehen und sich als politische kraft verstehen - da sind bigotterie, irrtümer, selbstüberhöhung und heuchelei meist nicht weit. ich möchte da aber schon eine unterscheidung machen, zwischen denen, die ihren glauben als lebensmittelpunkt sehen und den schwärmern, die meinen sie müssten die welt möglichst schnell umkrempeln - das hat noch nie funktioniert, selbst dann nicht, wenn man es gut meint.

dass bonnhöfer antisemit war ist natürlich völliger blödsinn - wer hat dir das denn erzählt?  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben