Wie Bayer aus dem Glyphosat.......Asche


Seite 9 von 23
Neuester Beitrag: 14.05.24 09:15
Eröffnet am:08.07.21 20:59von: Xenon_XAnzahl Beiträge:562
Neuester Beitrag:14.05.24 09:15von: Epi89Leser gesamt:206.519
Forum:Börse Leser heute:23
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 23  >  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651aber steht Topp für euch,

 
  
    #201
12.08.21 14:53
für mich nicht, weil ich ja EK will unter letztem VK

Last 47,94
Change +1,05%  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651will da nicht vorgreifen

 
  
    #202
12.08.21 18:04
aber eine Ablehnung des Supreme hätte nicht nur kurze Folgen, damit wäre aus meiner Sicht Bayer in der Form nicht zu halten, ich sehe die Möglichkeit das es passiert aber nur bei ca. 2 % nach Sachlage. Sehe keinen erkennbaren Grund einer Ablehnung.

Was dann folgt wird sich halt lange, sehr lange hinziehen, also wer da an 2022 denkt, sage ich " vergiss es " . Aber das ist egal, denn das Ergebniss zählt dann und der Kurs dürfte in der Zeit deutlich,sehr deutlich anziehen, aber das seht ihr ja dann wenn es so weit ist / sein sollte / .  

32 Postings, 1193 Tage DeepThroatSC

 
  
    #203
1
12.08.21 20:57
Das ist ja die Crux.
Man kann nicht einfach so vor den SC gehen. Analog unserem Bundesverfassungsgericht.
Es gibt eben diese "höchst" richterlichen Urteile!
Analog unseren OLG Urteilen.
Um dann in die nächste Instanz zu kommem, muss ich Verfahrensfehler oder Verfassungsfehler konstatieren.  
Nicht weil mir das Urteil nicht gefällt.
Und da liegt das Problem.
Bayer behauptet, dass bestimmte Bundesländer nach jeweiligen eigenen bundesstaatlichen Gesetzen geurteilt hätten und diese Gesetzte sind mit der Constitution/Verfassung nicht vereinbar!!!
Es geht nicht um Glyphosat!!
Wenn der SC sgat, die jeweiligen Gesetze sind mit der Constitution/Verfassung vereinbar, war es das.
Nochmals, es geht nicht um die Sache Glyphosat, es geht um Rechtskonformität!
Das ist ganz dünnes Eis!!!  

32 Postings, 1193 Tage DeepThroatSC

 
  
    #204
1
12.08.21 21:11
Anders ausgedrückt.
Wenn der SC die Klage zulässt, bedeutet dies automatisch, dass der SC sagen müsste.
Ihr drei Bundesstaaten habt Gesetze erlassen, auf Grund derer ihr Urteile fällt, diese eure Gesetze sind aber nicht verfassungskonform.
Dann lehbt der SC die Annahme ab und erkärt die dem Urteil zugrunre liegenden Gesetze für nicht verfassungskonform Und dann?  

6623 Postings, 8138 Tage BossmenDanke DeepThroat

 
  
    #205
1
12.08.21 21:17
 

6623 Postings, 8138 Tage BossmenWenn ich mir die Aufgaben des SC so anschaue

 
  
    #206
1
12.08.21 21:47
besteht kaum eine Chance, dass der Fall angenommen wird......  

6623 Postings, 8138 Tage Bossmenhier vom April, auch gut erklärt

 
  
    #207
12.08.21 21:54

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651Muss ich widersprechen

 
  
    #208
12.08.21 22:19
( teilweise )ich will jetzt keine Abhandlung schreiben.

aber verhandelt wird im Suprem dann Monsanto gegen die seitherigen Urteile das hat nichts mit der Verfassung an sich zu tun, dass sind 2 versch. Klagen.
Hier geht es um Zivilrecht und nicht um Verfassungsrecht ( ja auch teilweise ).

Wenn es interessiert , es gibt viel zu lesen

https://www.supremecourt.gov/

https://www.supremecourt.gov/about/about.aspx

Auf deutsch
https://budding-legal.net/us-amerikanisches-zivil-und-prozessrecht/

sollte er Supreme ablehnen wird im ganzen Land die TV Werbung Anwälte alles überrollen und jeder  soll dann klagen  , die stehen heute ja schon an jedem Supermarkt Regal mit Roundup.

Es ist ja zu lesen das die Anwälte allein für 100 Mio Dollar TV Werbung gegen Monsanto ( Roundup) und für Klagen  schalten  , bei uns darf keiner was machen ,es sei den die Kanzlei eröffnet neu , aber sonst nicht , keine Werbung für irgendwas , dort gibt es gibt teilweise Büros ( will gar nicht Kanzlei sagen ) die machen an die 30  -100 Mio im Jahr nur mit Vergleichen .  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651Bossmen

 
  
    #209
12.08.21 22:23
nein eher das es  abgelehnt wird , ich sehe das bei  2 % das die ablehnen.  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651ich habe mit dem Wert sonst nichts zu tun

 
  
    #210
12.08.21 22:26
aber wer hier denkt das die Chance bei über 25 % liegt  oder gar noch mehr das es nicht zum Supreme Court zugelassen wird dann aber nix wie weg hier, dass meine ich sehr ernst, denn das wäre dann Irrsinn da drin zu bleiben. Da wäre ja Lotto sicherer.  

5241 Postings, 8599 Tage Nobody IISpannend ist doch letztendlich

 
  
    #211
1
12.08.21 23:05
Was in den Kaufverträge zu Monsanto steht. Bis auf das seltsame Urteil gegen Shell ist mir kein Fall bekannt wo ein Konzern rechtlich verantwortlich gemacht wurde. Die Justiz geht gegen die legal entity vor. Da ist Bayer nur indirekt als Eigner von Monsanto dabei.

Wenn Bayer im Kaufvertrag langfristige Zusagen gemacht hat, wird es teuer. Falls nicht zahlt Bayer die Assets an Monsanto gegen cash nochmal, raus damit Monsanto cash hat um die Klagen zu zahlen und dann geht Monsanto in Pleite.

4301 Postings, 3155 Tage Xenon_XLangsam aber sicher geht es aufwärts

 
  
    #212
13.08.21 10:03
 

4340 Postings, 6734 Tage KaktusJonesLangsam - ja! Sicher - nein!

 
  
    #213
1
13.08.21 12:14
Und bisher auch nur ein kurzfristiger Anstieg.
Ob wir dieses Jahr noch deutlich höhere Kurse sehen werden, das entscheidet sich wohl mit der Entscheidung, ob der Fall vor den Supreme Court kommt, oder nicht. Wenn ja, dann geht es aufwärts. Mal sehen.  

1341 Postings, 1439 Tage Lord TouretteKaktus jones

 
  
    #214
1
13.08.21 13:45
Werden wir sehen,bei einer Zerschlagung des Konzerns,es gibt auch keine Alternative mehr.
 

1953 Postings, 4716 Tage mrymenSo schwarz sehe ich nicht...

 
  
    #215
2
13.08.21 14:31
Wenn dann, bringt bayer eine sparte auf den Markt.
Bringt Kohle ein.
Monsanto ist nach der glypho Krisenzeit ein geldbringer...
Agrar 4.0 gehört die Zukunft  

2620 Postings, 3727 Tage kohlelangVermutlich ist in den aktuellen Kursen

 
  
    #216
1
13.08.21 15:26
schon ein "No" des SC eingepreist.

Sollte es dann tatsächlich so kommen, ginge der Kurs wohl auch nur kurzfristig noch deutlicher nach Süden.  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651Wow

 
  
    #217
13.08.21 16:27
also wenn du echt der Meinung bist das es drin ist,dann all in incl. Haus ,Hof, Schwiegermutter und Haustiere, + das Geld aller Nachbarn, dass ist Hammer .
Ich geb 100 000 dazu ,aber ich will natürlich das dann schriftlich. 10 % vom Geinn darfste behalten .  

2377 Postings, 1031 Tage fob229357651aber beachten

 
  
    #218
13.08.21 16:33
dann geht halt auch nicht viel bei " Zusage " weil ja schon drin!!! Gilt aber jetzt nur für den User K.  

2620 Postings, 3727 Tage kohlelangZusage

 
  
    #219
1
13.08.21 17:57
wäre eine positive Überraschung(!) und ist eben deshalb nicht eingepreist.
Was dann vermutlich einen entsprechenden Kurssprung zur Folge hätte.

Ist doch gar nicht sooo schwer zu verstehen - oder?  

1278 Postings, 4840 Tage nordlicht71Was der Markt

 
  
    #220
1
13.08.21 18:32
eingepreist hat und was nicht, weiß man immer erst nachher. Tatsache ist, dass der DAX bei 16000 steht und Bayer bei 48. Ich behaupte mal, da ist schon viel Negatives eingepreist. Heißt aber nicht, dass auf diesem Niveau schon Schluss sein muss. Der Abwärtstrend ist leider intakt.

@ Kasa #188: Interessantes Video, habe daraufhin gestern erstmal BASF-Aktien gekauft...  

2620 Postings, 3727 Tage kohlelangZykliker kaufen

 
  
    #221
1
13.08.21 18:41
vor einem wahrscheinlichen Abschwung?

Guter blue Chip, aber fragwürdiges Timing.  

1953 Postings, 4716 Tage mrymenAbschwung?

 
  
    #222
2
13.08.21 19:04
Kann ich mir nicht vorstellen.
Geht die Konjunktur wg. Delta unerwartet dich wieder zurück, gibt es neue Hilfen.
Stützt den Markt...
Lockere Geldpolitik bleibt.
Besiegt man Delta, springt die Kunjunktir weiter an.
Unternehmensgewinne sprudeln.
Auch gut für Börse.
Wohin sonst mit dem vielen Geld?
Aber bei Bayer ist ein No vom SC wohl nicht eingepreist.
Dann kommen Stimmen hoch "jetzt wird es noch teurer"...
Ein Yes würde zumindest Zeit bringen, wo bayer gute Ergebnisse einfahren könnte.
Man könnte sich dann langsam bis zum Urteil 2022,23 wieder etwas erholen, um bei Scheitern vorn SC wieder Abverkauf zu werden.
Aber irgendwann wird dieses Thema erledigt sein.
Und dann sollte man halt dabei sein.
 

6623 Postings, 8138 Tage Bossmennaja unsere *Räude* hat nun einen fetten

 
  
    #223
13.08.21 19:38
Wochengewinn von 77Cent hingelegt also so  ein protziges Plus von 1,63%!

Über eine 48 übers WE hätte ich mich gefreut, ja ich weiß, ich bin viel zu gierig.

Ich hoffe nur, dass dieses Szenario nicht eintrifft, leider sind die angegebenen 47,30 heute tatsächlich punktgenau getroffen worden....

https://www.aktiencheck.de/kolumnen/...in_Aufwaertskorrektur-13517832  

32 Postings, 1193 Tage DeepThroatÜbernahme

 
  
    #224
1
13.08.21 20:23
Ob nun Delta Variante, neue Corona Hilfen, gute Ergebnisse oder SC vor allem aber Glyphosat.
Versucht mal all dies auszublenden.
Es gibt ein Versicherer Konsortium hinter Bayer.
Dies ist fast identisch mit dem Versicherer Konsortium hinter VW.
In diesem Konsortium ist ein Versicherer beteiligt, welcher bereits 7 US Präsidenten überlebt hat.
1 derzeit aktives SC Mitglied war in der Rechtsabteilung jenes Versicherers.
Auch mehrere "Unterrichter" sind bei diesem Versicherer angestellt gewesen.
Die Expertise jenes Versicheres wird auch von Blackrock,Vanguard, Goldman&Sachs, Berkshire Hathaway  u.a. geschätzt.
Also ganz hohe Schule.
Egal wie man denkt oder fühlt, diesem geballten "Sachverstand" widersetzt man sich nicht!!!!
Es geht in Teilen nicht mehr um die Sache, sondern um Politik.
Die Einladung des Bundeskanzleramts an Entscheidungsträger des Versicherer Konosortiums wurden seitens des Versicheres Konsortiums abegelehnt mit der Begründung, wer ist Bundeskanzler/-in?
Eine umgekehrte nicht so feine Einladung  des Weissen Hauses bzw. Justizmimisteriums der USA wurde möglicherweise von Bayer missverstanden.
VW verstand und steht heute blendend da.
Es ist mir schleierhaft, wie man ein Problem in den USA gegen das Weisse Haus bzw. US Justizministerium lösen will?
Man sollte darauf achten, wem man vors Schienbein tritt.
Der Vorstand bzw. Aufsichtsrat von Bayer sollte offenlegen, mit wem sie aus der US Regierung gesprochen haben  und mit wem eben nicht.
Mir ist kein einziger Fall bekannt, wonach auch nur  ein ausländisches Unternehmen gegen die US Politik obsiegt hätte.

 

1341 Postings, 1439 Tage Lord TouretteDeep Throat

 
  
    #225
14.08.21 10:39
Versicherer hin oder her.....Bayer ist ein gefundenes Fressen für große Hedgefonds geworden. Baumann kann zwar eine Vision haben aber außer Verlusten bei der Aktie sieht man seit Jahren nichts,die Einzelteile haben sehr viel mehr Wert als der Konzern.
 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben