Wie Bayer aus dem Glyphosat.......Asche


Seite 8 von 23
Neuester Beitrag: 14.05.24 09:15
Eröffnet am:08.07.21 20:59von: Xenon_XAnzahl Beiträge:562
Neuester Beitrag:14.05.24 09:15von: Epi89Leser gesamt:206.714
Forum:Börse Leser heute:84
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 23  >  

322 Postings, 1098 Tage SkrofelKostenschätzung unmöglich

 
  
    #176
1
10.08.21 23:14
Die Summe kann kaum seriös geschätzt werden. VW wusste um den eigenen betrug. Es wurden x Autos verkauft. Bedeutet im schlimmsten Fall Rückabwicklung plus Strafe. Die verkauften Autos waren bekannt. Die Allianz kennt den Schaden, der Personen entstanden ist ebenso vermutlich Recht genau. Bei Bayer sind Menschen geschädigt, so glauben die Geschworenen. Den Wert der Erkrankung einzelner im Vorfeld zu beziffern ist nicht möglich und vor allem entscheiden eben Geschworene (Laien) darüber, häufig nach Emotionen. Bayers Anwälte werden vielleicht ja ihre Taktik auch ändern und gewinnen gar - ist aber wohl das unwahrscheinlichste Szenario.. Das Durchhaltevermögen eines Prozesses müssen erstmal alle Beteiligten haben und die Klagen zumindest irgendeine Grundlage haben, wenn nicht bereits ein einfacher Kassenzettel genügt- wäre nicht völlig abwegig, da man die ganze Angelegenheit auch als Wirtschaftskrieg verstehen kann, wenn die Umweltbehörde eines Landes ein Mittel kategorisiert und eine bestimmte Kennzeichnung untersagt und eben diese fehlende Kennzeichnung anschließend Milliardenstrafen Rechtfertigen soll. Ich muss es vielleicht auch nicht selber genutzt haben, wenn es die Farm nebenan oder nahe der ich Mal einen Ausflug gemacht habe, es genutzt hst, kann dass schon problematisch werden. Bei VW wasr Recht klar, dass ich das Auto erworben haben musste um getäuscht zu sein. Und VW war eben cleverer.

Nichts scheint in diesem Fall unmöglich. Eine Nichtzulassung erscheint mir rein logisch nicht begründbar, da die Einschätzung einer Bundesbehörde von einem regionalen Gericht quasi ignoriert wird. Da müsste der SC schon annehmen. Aber es sind US Bürger gegen ein deutsches Unternehmen, das ggf zu mächtig in einem Sektor werden könnte.
96.000 Falle sind verglichen, so die Investor Relations Abteilung, künftig können es wenige oder sehr viele Fälle geben, da in den USA für die Beteiligung an den Prozessen ageworben wird. 2 Milliarden standen schon bei Richter Chhabria zur Verhandlung über einen bestimmten Zeitraum. Der Vergleich ist gescheitert. Damit wären 125.000 Falle weg gewesen plus x zukünftige. Das ist passé. Ob vor dem jetzigen Drohszenasrio (SC) doch noch ein Vergleich zustande kommt, wer weiß. Bayer HT mit der Rückstellung die Schmerzgrenze erhöht. Über die endgültige Summe kann man nur spekulieren und die Einnahmen gegenhalten. Auf der Basis heißt es dann abwägen...  

5241 Postings, 8600 Tage Nobody II@mrymen

 
  
    #177
3
10.08.21 23:53
Dein Gedanke mit der Politik wäre logisch, aber unsere Politiker glauben das der Stromverbrauch nicht weiter wächst, dass Alternativen zu den abgeschalteten Kohle-und Atomkraftwerken kompensiert werden, wenn wir alle Abends das rote Licht am Fernseher ausmachen.
Elektromobilität ist umweltfreundlich.
Geimpfte Menschen sind Gutmenschen und bekommen ihre Rechte zurück, obgleich die Zahlen belegen, das Geimpfte genauso Spreader sind wie jeder andere Mensch.
Die Politiker glauben, dass wenn alle Mitarbeiter HomeOffice machen, die Inzidenz gestoppt wird. Vielleicht drücken wir Brötchen oder Ziegelstein im HomeOffice?
Die gleichen Herren glauben, dass Sirenen für 88 Mio € besser als Smartphonewarnapps sind.
Sie glauben, dass ein QR Code auf dem Handy eine neue Innovation ist.

Von dieser Politik kannst nichts erwarten, solange du keine Checks und mediale Präsenz auf ein Thema lenken kannst. Und Bayer gehört zu den bösen Kapitalisten und Effizienzsteigerung im Agrarsektor ist gegen die Einstellujg der Grünen, weil ja Eingriff in den spirituellen und natürlichen Öko Kreislauf.

Fakt ist Bayer geht voll auf Risiko. Gewinnt man, ist das Thema vom Tisch und alle potentiellen Kläger suchen sich ein neues Opfer. Verliert man, werden die Klagezahlen dramatisch ansteigen, weil Aussicht auf Kohle.
Die Prognose ist analog Roulette rot oder schwarz

5241 Postings, 8600 Tage Nobody IIBlöde Autokorrektur

 
  
    #178
1
10.08.21 23:55
Schecks.. und/oder mediale Präsenz

151 Postings, 1403 Tage veryfinebaumann

 
  
    #179
1
11.08.21 00:20
ich führe Buch über alles Käufe von Baumann (was halt auf finanzen.net gelistet ist) baumann ist nur noch 25% im Minus und hat seinen EK schon auf 56,6 runtergedrückt:-)  
Angehängte Grafik:
baumann.jpg
baumann.jpg

151 Postings, 1403 Tage veryfinehoppla

 
  
    #180
2
11.08.21 00:24
fehler im obigen bild, da ich aktuellen Kurs nicht eingepflegt habe. Er ist nur noch eine Million Euro im Minus:-)  
Angehängte Grafik:
baumann.jpg
baumann.jpg

1954 Postings, 4717 Tage mrymenBaumann wird so oder so

 
  
    #181
1
11.08.21 11:30
In die Bayer Geschichtsbücher aufgenommen...
. Als Held, wenn er den Glyphofall zugunsten Bayer abschließt
. Als Loser, wenn dieser bayer ruiniert
. Falls keine Lösung während seiner Amtszeit, dann hat er zumindest für die einen Mut, und für die Anderen Überheblichkeit bewiesen...
 

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Da sage ich schon wieder

 
  
    #182
1
11.08.21 13:01
Danke für 1,20 mehr pro Aktie im Verkauf,so nebenher wirklich sehr gut.
Warte dann die FED heute in USA ab .
ansonsten wünsche ich allen hier weiter guten Verlauf.  

6623 Postings, 8139 Tage Bossmensorry, meine Geduld geht hier echt dem Ende zu...

 
  
    #183
1
11.08.21 15:48
Kann das Ding nicht mal einen Groschen am Tag grün behalten?

Okay man muss ja schon froh sein , wenn es nicht die nächste Treppenstufe ins Nichts geht....  

4301 Postings, 3156 Tage Xenon_XBossen, du weisst

 
  
    #184
11.08.21 16:55
gleich nachdem man ausgestiegen ist,  geht die Post ab.  

4301 Postings, 3156 Tage Xenon_XUnd noch etwas ..........

 
  
    #185
11.08.21 16:58
Das ist Bayer zu so einen Billigkurs. Ich selber habe 410 Stück . Kaufe nach wen ich wieder Geld locker machen kann . Ich bin von Bayer überzeugt.  

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Hier muss man nur etwas mutig sein

 
  
    #186
1
11.08.21 16:59
und auch mal was mitnehmen, mich hat es dafür heute im Short CFD auf Dax erwischt, nach den US Inflationsdaten ( ich hatte mit weiteren + 0,5 % gerechnet ,war aber  + Null ) , aber so ist es nun mal.

DEUTSCHE BANK stuft BAYER AG auf 'Buy'
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen. Zu Jahresbeginn habe der Anlagehintergrund für die Aktien des Chemie- und Pharmakonzerns noch einen attraktiven Eindruck gemacht, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Mittlerweile sei aber klar, dass es für eine Neubewertung der Aktie immer noch nicht ausreiche./tih/ajx  

3012 Postings, 4176 Tage Kasa.dammBin weiterhin investiert

 
  
    #187
2
11.08.21 17:55
Und überlege dir Position auf 12% Depotgröße auszubauen. Das Abwärtsrisiko ist sehr gering, dafür ein Aufwärtspotenziel von 100%. Bayer ist ausgebombt, das Sentimentalität am Boden, die Aktie wird , wenn überhaupt, nur mit der Kneifzange angefasst. Der höchstpersönlich war in 2015 bei 140 Euro,  was spricht dagegen, dass dieser in 3 bis 5 Jahren nicht wieder erreichbar ist?  Ganz klar, die Rechtsstteitigkeiten verhindern zur Zeit eine faire Bewertung. Schaut euch dazu das Video auf YouTube von Armin Brack an und anschließend sollte jeder für sich seine persönliche Risikobereitschaft abwägen, entweder für oder gegen ein Invest.  

3012 Postings, 4176 Tage Kasa.dammDas Video

 
  
    #188
1
11.08.21 17:55

1954 Postings, 4717 Tage mrymenDanke Kasa.

 
  
    #189
1
11.08.21 18:53
Genau wie im Video, denke ich auch.
Bayer hat soviel Potential.
Eine Insolvenz wg. Glypho kann ich mir nicht vorstellen.
Und selbst noch höhere Belastungen, kann bayer überstehen.
Wenn dann endlich mal dieser brocken weg ist, könnte es viele positive Meldungen kommen.
Müssen leider auch, wegen Wegfall einiger Blockbuster...
Aber für die Zukunft scheint bayer gut aufgestellt zu sein.
Und nur das zählt bei mir.
Ich möchte in 2 Jahren sagen, war ein steiniger weg... Zum Glück bin ich dabei geblieben...  

4301 Postings, 3156 Tage Xenon_XZukäufe sind fast immer gut

 
  
    #190
1
12.08.21 09:41

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Mir ja egal

 
  
    #191
1
12.08.21 09:59
aber News rein zu stellen vom 05.08 sind 7 TAGE alt, dass ist in Pharma ca. 17 Jahre im realen Leben , bei Pharma entscheiden Sekunden / max. Minuten über sein oder nicht sein.  

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Bei Bayer entscheidet nur der Markt

 
  
    #192
1
12.08.21 10:11
gesamt im Moment,DAX sehr Hoch , ich spekuliere auf wieder Bayer EK mit fallendem DAX ,aber ob das so kommt ist noch offen, derzeit steht Bayer Topp oben
Da bleibt ja nur entweder wieder mal 45 oder halt 50 +  

4301 Postings, 3156 Tage Xenon_Xfob229357651

 
  
    #193
12.08.21 10:25
Ich würde schon sagen das 7 Tage alte News auch noch nicht alle wissen. Und hier von Sekunden und so zu sprechen ist doch Blödsinn. Bayer ist ein Riesen Unternehmen  , da braucht alles seine Zeit. Bayer Expandiert und das gefällt anderen nicht so  

6623 Postings, 8139 Tage BossmenHallo fo

 
  
    #194
1
12.08.21 10:27
Denkst Du nicht, dass eventuell Umschichtungen erfolgen im Markt? Ich habe dass bei Hochständen der Indices immer wieder beobachtet.  Geld wurde umgeschichtet von den gut gelaufenen in die Nachzügler.  

1954 Postings, 4717 Tage mrymenTop Forum xenon!

 
  
    #195
1
12.08.21 12:49
Endlich mal wieder ein vernünftiges forum über bayer. Danke xenon!  

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Xenondas sit schon so wie ich es meine ,

 
  
    #196
1
12.08.21 13:08
ich habe schon Pharma Firmen in 2 Sekunden sterben sehen nach Ablehnung Zulassung , darum geht es , auch bei Bayer kann eine Ablehnung z.Blockbuster für 10 % Minus in 3 Sekunden sorgen , eine Ablehnung Supreme wären wohl 20 % in 2 Sekunden
Also das war ja bereitsalles bekannt mit der Übernahme und wurde breit gestreut mit den Zahlen  an dem Tag.
Nichts persönlich gemeint, nur so.  

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Bossmen

 
  
    #197
1
12.08.21 13:10
glaube ich nicht mit der Streuung, Bayer ist denke ich nicht mal für 0,1 % der Anleger interessant, reiner Nischenwert. Kann man haben, muss man nicht.Ist aber nur meine Meinung.  

6623 Postings, 8139 Tage BossmenPerformance 5 Jahre-Es gibt Nachholbedarf....

 
  
    #198
1
12.08.21 14:46
 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
unbenannt.jpg

29 Postings, 2186 Tage ali_from_bali20% in 2 Sekunden

 
  
    #199
1
12.08.21 14:49
Naja einwenig überspitzt formuliert fob. Die vor kurzem getätigten und gebuchten Rückstellungen sind ja genau für diesen Fall, wenn das Verfahren vor dem SC nicht verhandelt oder abgelehnt wird. Einen kleinen Dämpfer wird es natürlich geben, emotional bedingt. Fürs Erste.

Ob das Risiko gegeben ist, dass durch eine Nichtaufnahme oder Ablehnung des Falls weitere Kläger folgen, nach dem Motto Freie Bahn! Leider kenn ich mich, wie wahrscheinlich viele andere hier im Forum, nicht mit dem amerikanischen Justizsystem aus. Vielleicht folgen auch keine bis wenige Kläger, weil mittlerweile alle abgegrast wurden. Einwenig ungewiss. Bin selber in Bayer, für meine Verhältnisse dick investiert. Natürlich hoffe ich nur das Beste.

Aber das Auslaufen der Patente in der Pharmasparte, gepaart mit zukünftigen Prozessrisiken i. S. Agrochemie macht Bayer gerade kurzfristig echt unattraktiv.

Auf der anderen Seite ist Bayer echt ausgebombt, Kurse mit einer 2 vorne dran halte ich für utopisch. Und wer weiß, vielleicht kommt es nach einer große Konsolidierung an der Börse, zu einer Besinnung und Rückkehr zu echten Werten. Nicht wieder zu den ganzen Tech, SPACS, H2, THC, Lithium, Tesla, etc. -Aktien.  

2377 Postings, 1032 Tage fob229357651Bitte beachten

 
  
    #200
1
12.08.21 14:50
kann " den dAx beeinflussen, seitens USA und dann auch eine Bayer ,alles wird immer teurer.

ist von News guida..............Die US-Erzeugerpreise sind im Juli im Jahresvergleich mit 7,8 Prozent so stark angestiegen wie noch nie seit dem Beginn der 12-Monats-Berechnung im Jahr 2010. Fast drei Viertel des Anstiegs entfallen auf den Service-Sektor der im Monatsvergleich um 1,1 Prozent - und damit so stark wie noch nie seit Beginn der Berechnung im Jahr 2009 zulegte. Die Service-Kategorie mit dem höchsten Preisauftrieb war Automobiles & Parts (+11,2 %). Die Erzeugerinflation im Gütersektor betrug auf Monatsbasis 0,6 Prozent und schwächte sich damit zum Vormonat (+1,2 %) deutlich ab. Besonders stark war im Güter-Sektor die Tabak-Inflation (+2,7 %).  

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben