Rally der Aktie von Fortec Elektronik wohl am Ende


Seite 23 von 31
Neuester Beitrag: 18.07.24 21:49
Eröffnet am:10.10.05 16:08von: JablAnzahl Beiträge:770
Neuester Beitrag:18.07.24 21:49von: KatjuschaLeser gesamt:256.987
Forum:Börse Leser heute:11
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... 31  >  

1759 Postings, 2629 Tage xy0889mein Gedanke ist mittlerweile

 
  
    #551
1
01.03.24 09:15
das die Deutschen Unternehmen deswegen so niedrig bewertet werden weil einfach viele auf US Aktien umschichten. Dann kommt noch dazu das die Deutsche Wirtschaft schlechter läuft als anderswo.  Der Deutsche Arbeitnehmer will auch nur noch eine 4 Tage Woche .. weniger Stunden .. mehr Urlaub und ist immer mehr krank .. da muss man echt Angst haben wohin es mit unserer Wirtschaft noch geht.
 

1759 Postings, 2629 Tage xy0889auch eine Datron, Einhell

 
  
    #552
1
01.03.24 09:18
Hornbach .. finde ich billig .. aber was ich finde und der Markt .. wäre besser gewesen US Aktien zu kaufen ..  

2775 Postings, 8993 Tage NetfoxMan weiß nie wie lange die Schafsherde in eine

 
  
    #553
9
01.03.24 09:48
Richtung rennt. Wenn man das einzige Schaf ist, das in die andere Richtung spaziert, hat man überall die freie Auswahl des leckersten,  von allen anderen Schafen verschmähten Futters. Dafür hat man die Qual der Wahl, kann sich nicht entscheiden, denkt nach, ob es bei der ganzen Auswahl nicht doch noch was besseres gibt, oder schlimmer ob das Futter vielleicht vergiftet ist, weil es niemand haben will. Und vor allem ist man ein einsames Schaf, das sich dann irgendwann überlegt,  doch der Schafsherde zu folgen.
Doch die kommt von selbst wieder zurück. Wann? Irgendwann!

Ich empfinde es zunehmend, dass die größten Werte - egal ob in den USA oder Deutschland- wie schwarze Löcher  Liquidität absaugen und dadurch die Mid- und Smallcaps quasi austrocknen. Wenn nicht gerade eine Übernahme oder Extradividende ansteht,  verkümmern diese Firmen an der Börse. Wenn Sie sich auch noch in Umstrukturierungen befinden, sind diese AGs an der Börse völlig verloren.
Leider interessiere ich mich vorwiegend für solche Firmen, ich dummes, einsames Schaf...  

4427 Postings, 5444 Tage Versucher1@Kat: Ich handele ja Eintrittswahrscheinlichkeiten

 
  
    #554
01.03.24 10:35
bei meinen Aktienkäufen. Blicke dabei auf die nächsten 3 bis 6 Monate, denn mein Leben, meine Vorraussichtsfähigkeiten  und auch meine Nervenkraft haben Grenzen (... und da bin ich grad' echt nah dran). So glaube ich zZ (u.a.) bei Fortec weit eher an Kurse von so zwischen 20 € - 26 € als an Kurse von 40+ ... ob und wann diese einmal eintreten ist offen; ich schätze bei 22 oder drunter würdest du auch nochmal einige nachkaufen, den ein Einstand bei niedrigerem Kurs ist immer! besser als bei höherem, oder !?
 

17523 Postings, 6905 Tage ScansoftAm Ende aller Tage richtet sich

 
  
    #555
01.03.24 10:52
der Wert des Unternehmens nach dem jeweiligen freien Cashflow über dessen Lebensdauer. An diesen Grundsatz wird sich logischerweise auch nie etwas ändern, daher werden die Bewertungen irgendwann sich anpassen, in welche Richtung auch immer.

1035 Postings, 8804 Tage königDatron, Einhell, Hornbach

 
  
    #556
01.03.24 11:24
Da gehe ich absolut konform und füge Ökoworld, PWO, Masterflex, Sixt Vorzüge, Scherzer, VIB und die innotec TSS dazu. Unterirdische Fehlbewertungen. Mal schauen wie lange das noch geht :)  

17523 Postings, 6905 Tage ScansoftBei allen Werten greift aktuell

 
  
    #557
01.03.24 11:45
leider auch der Deutschland Malus. Die hängen alle zum großen Teil an der deutschen Konjunktur und dies ist leider unter der Ampel nicht gerade der ideale Booster:-)

3052 Postings, 8451 Tage aramedIch bezweifle sehr,

 
  
    #558
2
01.03.24 13:47
Dass sich die Bewertungen irgendwann anpassen werden (oder gar müssen). Wenn man sich die Tagesumsätze der Nebenwerte teilweise anschaut (z.B. hier) , dann erkennt man auch völliges Desinteresse.
Mittlerweile legen ja schon einige Deutsche ihr Geld in Aktien an, aber meist werden ETF MSCI World usw. gekauft. Macht ja auch Sinn. Man schwimmt automatisch im Strom und gewinnt. Diese ewige fundamentale Datenanlyse ist brav und fleißig, aber effektiv scheint es mittlerweile nicht mehr zu sein.
Es finden sich viele unterbewertete Unternehmen und die bleiben es auch. Aus die Maus.
Ich achwimme auch seit geraumer yzeit hauptsächlich im Strom der großen techs. Zusätzlich kaufe ich nich Richys Depot nach, da er nicht nur auf die großen Firmen schwört, sondern eben auch voll auf Trend und Zukunftsphantasien geht. Fundamental gruselig, fast alles extrem überbewertet und genau deshalb erfolgreich.
Man vergisst zu oft, dass „unterbewertet“ nicht Geheimtipp bedeutet, sondern erfolgloses Invest.  

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaVersucher, wie gesagt

 
  
    #559
01.03.24 13:48
Natürlich würde jeder Anleger lieber noch günstiger zukaufen (klar geht mir das nicht anders), aber genau da liegt ja das psychologische Problem deutscher Nebenwerte.

Diese Mentalität führt zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Wir sind sooo pessimistisch zu unserer angeblich schlechten Wirtschaft und Politik und so überzeugt davon dass alles schlimmer ist als in den USA, und das unsere Aktien zurecht oder zumindest aus guten Gründen nicht steigen, dass wir mit unseren tiefen Kauforders dafür sorgen, dass genau das eintritt, also die Aktienkurse nicht steigen, und wir dann sagen können, hatten wir doch recht … alles Sche.sse in Deutschland, Wirtschaft wie Börse.

Dass erstens das völlig übertrieben ist. Da muss man sich nur mal Amerikaner ansehen/anhören, wie die über Deutschland im Vergleich zur USA in vielen Belangen reden (Infrastruktur, Politik, Gesundheitsvorsorge, Kinder, Sicherheit, Klimapolitik etc), dann fällt auf dass es uns hier sehr gut geht. Und zweitens ist selbst die Tatsache, dass die USA immer wieder Großkonzerne hervorbringen und in diesem Punkt im Tec-Bereich das Nonplusultra sind, noch lange kein Grund deutsche Topunternehmen mit EV/FCF von 7 zu bewerten. Zumal sich das die nächsten Jahre dann weiter hebelt. Fortec beispielsweise würde in zwei Jahren dann entweder Netcash von über 25 Mio ausweisen oder aber stark Umsatz und Gewinn zukaufen. So oder so geht die Bewertung nochmal massiv runter. Und ich glaub kaum, dass wir ewig Aktien mit FreeCash-Rendite zwischen 15 und 20 Prozent sehen werden.

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaAramed, wie erklärst du dir dann die Rallyes im

 
  
    #560
1
01.03.24 13:55
Nebenwertebereich
1995-2000
2003-2007
2009-2017
2019-2021

???

Zwischendrin gab es ja immer wieder mal Baissen im Gesamtmarkt als auch Underperformance von Nebenwerten. Als ich mit Börse angefangen habe (1994/95) war das so, dann massiv 2001/02 aber auch zuletzt schon mal 2018 war keine leichte Phase für Nebenwert bevor dann die Megarallye während Corona begann. Seit 2022 bekommen wir nun eine starke Underperformance, die mich am ehesten an 2001/02 erinnert. Gibt ja auch durchaus diverse Ähnlichkeiten zu damals, sowohl politisch/gesellschaftliche Fragen betrifft als auch was die vorangegangen MegaRallye mit hohen Bewertungen (2000 vs 2021) betrifft.

3052 Postings, 8451 Tage aramedMan muss die früheren Rallyes

 
  
    #561
1
01.03.24 14:35
Nicht erklären, um damit die Zukunft zu beschreiben, denn Geschichte wiederholt sich nicht immer.
Früher gab es nicht diese krasse Geldzentrierung auf so wenige Werte. Natürlich gab es immer schon Big Ones, aber mittlerweile sind das in Relation ja Mega Ones. Ich denke auch, dass die Mega Ones bleiben werden.
Die Supermarktketten wandeln sich auch nicht wieder in Tante Emmaläden um. (Müder Vergleich, ich weiß).
Vielleicht werden die Nebenwerte auch mal wieder in der Breite postiv gesehen und dann auch postiv bewertet. Momentan ist da aber zumindest in Zentraleuropa gar nix zu sehen. Und solange da kein Trend für mich erkennbar ist, bleibe ich auf den Großen sitzen. Was schade ist, denn spannender sind oftmals die Kleinen.  

17523 Postings, 6905 Tage ScansoftWenn du bekanntlich so viel auf den

 
  
    #562
01.03.24 14:45
Großen sitzt, warum schreibst du dann soviel zu den Kleinen?

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaEs geht doch nicht darum dass sich Geschichte

 
  
    #563
4
01.03.24 14:53
wiederholt, sondern um dein „momentan“.

Ja eben, momentan werden die Nebenwerte nicht positiv gesehen (übrigens auch in den USA). Aber Fundamentale Naturgesetze lassen sich ja nicht außer Kraft setzen. Krasse Unterbewertungen lösen sich immer entweder in Kursanstieg oder Übernahme auf.  Das hat nichts mit Geschichte zu tun, sondern mit Logik. Wenn irgendwann ein UN innerhalb 5 Jahre seine eigenen EV erwirtschaftet, dann hat sich das immer positiv aufgelöst.

Die Frage ist eher, ob vielleicht unsere Cashflow Schätzungen zu hoch sind. Darüber könnte man eher diskutieren. Das wäre ne echte Diskussionsgrundlage. Das würde dann die aktuell so niedrige Bewertung erklären.  

1035 Postings, 8804 Tage königfühlt sich halt im Moment auf jeden Fall toll an

 
  
    #564
01.03.24 15:18
in den US big Techs.
Geht mir mit diesem Depotanteil ja auch so :-)

Aber irgendwie ist aramed
ja offenbar doch nicht ganz so glücklich...
Vermutlich wittert er,  dass die Amis ihn eines Quartales auch mit 50% Minus im Regen stehen lassen könnten. Da sind die US-boys ja bekanntlich nicht zimperlich bei einer falschen Meldung.

Bei Centrotec hat er ja jüngst alle belehren wollen, dass die Aktie ein Nimmerwiederseheninvestment ist und er deshalb nun alles verkauft hat.
Diese Woche hat der Krass seine Rückkaufofferte übrigens auf 50 erhöht. Und das wird es längst noch nicht gewesen sein. Ich bin jedenfalls so dumm und setzte weiter geduldig auf ein Squeeze-out.
   

3052 Postings, 8451 Tage aramedStimmt schon, wir sind im „momentan“

 
  
    #565
1
01.03.24 17:01
Hoffen wir mal, dass es kein Dauerzustand wird.
@ scansoft: weil ich in deutsche (europäische) Unternehmen eigentlich lieber investieren würde aus (nennen wir es mal) wirtschaftlichen Gründen. Ich besitze auch nur deutsche Autos. Und ich rede und schreibe auch gerne über Fußball, obwohl ich anderen Sport betreibe.
@könig und natürlich bin ich mit den US-Invests nur finanziell glücklich, moralisch nicht.
Inzwischen sind bei mir ja nur noch Waffen- und Chinawerte tabu.
Centrotec wollte ich nicht länger halten, da es ein Fehler war sie nicht gleich abzugeben und ich in der Zeit bis zu deinem squeeze-out was anderes mit dem Geld machen wollte. Es freut mich, dass die Offerte erhöht wurde.  

1759 Postings, 2629 Tage xy0889es ist halt leider so, das die Deutsche

 
  
    #566
07.03.24 08:24
Wirtschaft schlecht läuft. Ich hab es ja weiter oben schon geschrieben .. gründe für mich sind auch das jeder immer weniger arbeiten will, mehr Urlaub und dann auch noch der hohe Krankenstand.
Man scheint mit den Standard zufrieden ?? Keine Ahnung.
Auf jeden Fall habe ich die News der Deutschen Post wahrgenommen und da Stand irgendwo das die damit rechnen das es dauert mit wirtschaftlicher Erholung (glaube ich mittlerweile auch).
Noch dazu scheint Trump Zölle zu planen, was die Deutsche Wirtschaft wieder Geld kostet ... im Endergebnis werde ich wahrscheinlich eher auf Stabile Dividenzahler gehen. Da gehört Fortec auch dazu. Aber dann auch ab und mal eher auf US Unternehmen gehen.
So meine aktuellen Gedanken.  

9097 Postings, 6770 Tage 2teSpitzeIch habe auch

 
  
    #567
07.03.24 14:27
in den vergangenen 1 - 2 Jahren auf US-Titel umgestellt und bin gut dabei gefahren. Alle im Plus. Dt. Titel alle im Minus. Ich baue weiter um.

9097 Postings, 6770 Tage 2teSpitzeUnd wenn ich

 
  
    #568
3
07.03.24 19:17
damit fertig bin, kackt der Amimarkt ab.

3617 Postings, 1167 Tage unbiassedIch habe hier jetzt wöchentliche Spritzen

 
  
    #569
12.03.24 12:56
aktiviert, ist ja wirklich ein tolles Niveau zum saugen  

17523 Postings, 6905 Tage ScansoftStocke hier auch weiter

 
  
    #570
12.03.24 19:22
auf. Am Ende muss man aus der Kurskrise ja was sinnvolles machen  

251 Postings, 1739 Tage Mocki87@scansoft

 
  
    #571
12.03.24 20:26
Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll mit dem aufstocken:-). Täglich zurzeit das gleiche Bild, großen indexe und bitcoin im Plus und die europäischen small caps im roten Bereich, ewig kann es ja nicht so weiter gehen.  

32 Postings, 320 Tage Noobstylerwird es auch nicht, denn

 
  
    #572
12.03.24 21:54
Irgendwann ist auch der letzte idiotische deutsche Smallvalueinvestor ausgestorben und es gibt nur noch die magnificent seven und Bicoinjünger. Halleluja  

1765 Postings, 3735 Tage KnightRainerVerteidigungssektor

 
  
    #573
1
14.03.24 10:03
Wenn man bedenkt wie die Musik gerade im Rüstungsbereich spielt und die Vision des Unternehmens seinen Horizont im Verteidigungssektor zu erweitern liest (siehe WO Beitrag zu Fortec und UK Defence), sollte man meinen das hier abgesehen von der aktuellen Unterbewertung noch Einiges mehr an Potenzial schlummert.
Es fliesst derzeit sehr viel Geld in den Rüstungssektor, was auch Fortec zugute kommen dürfte. Von daher glaube ich nicht an einen Umsatzeinbruch ab Juli.
Und allgemeine elektronische Bauteile und Displays werden dort auch massenhaft gebraucht.
Ich sehe hier alleine deshalb viel Kurs-Fantasie.  

1765 Postings, 3735 Tage KnightRainerUnterstützung

 
  
    #574
1
14.03.24 11:43
Der Bereich um ~22.40 als Unterstützung aus dem Chart von Kat hat viele Auflagepunkte und reicht bis 2019.
Möglicherweise stabilisiert sich der Kurs hier jetzt tatsächlich.
Zeit für den Stop des Kursverfalls seit der Dividende wäre es allemal.  

1759 Postings, 2629 Tage xy0889wenn man mit 2 - 2,20 Euro EPS rechnet

 
  
    #575
1
14.03.24 15:26
dann hat man ein 10 er oder 11 er  kgv .... wenn es höher würde , ist es noch niedriger ... sogar wenn das EPS auf 1,50 fallen würde, würde ich die Aktie nicht für zu teuer halten.
Man verdient gutes Geld, man zahlt eine gute Dividende und es scheint insgesamt eine Top Solide Firma zu sein.
Ich bin gern hier dabei.  

Seite: < 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... 31  >  
   Antwort einfügen - nach oben