First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent


Seite 105 von 138
Neuester Beitrag: 25.05.24 23:40
Eröffnet am:07.04.18 19:40von: Bady89Anzahl Beiträge:4.441
Neuester Beitrag:25.05.24 23:40von: Orion66Leser gesamt:2.029.601
Forum:Hot-Stocks Leser heute:584
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107 | ... 138  >  

843 Postings, 5493 Tage vcxyThe Paint & Coatings fair

 
  
    #2601
08.11.23 07:31
Evelyn Sigley (Senior Development Chemist) from First Graphene will be with us and will clarify any doubts about what the graphene they produce can bring and how to use it.

https://www.linkedin.com/posts/...share&utm_medium=member_desktop

 

1409 Postings, 1385 Tage KlimawandelDie Anwendungsgebiete

 
  
    #2602
08.11.23 09:25
so scheint es werden täglich mehr für Graphene ... das dürfte ein ziemlich universell einsatzbares Material sein ... Hier scheint es nun auch in der Medizin Fuß zu fassen ... - interessant ...

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/...0008622323008448

 

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandelund das nächste Anwendungsgebiet:

 
  
    #2603
08.11.23 09:31

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandelschon teilweise bekannt, aber hier im Gesamten

 
  
    #2604
08.11.23 09:34

172 Postings, 928 Tage JS8711Mio Förderung Solarzellen

 
  
    #2605
1
09.11.23 17:17

1409 Postings, 1385 Tage KlimawandelGrapheneeinsätze ohne limits....

 
  
    #2606
09.11.23 18:25

12402 Postings, 3832 Tage Orion66So viele Möglichkeiten!

 
  
    #2607
09.11.23 19:54
Hoffen wir auf das Unfassbare!!!  

12402 Postings, 3832 Tage Orion66Die Welt

 
  
    #2608
09.11.23 20:11
wird sich teilen in Demokratien und Autokratien.
Die einen haben Vorsprung in Wissen, die anderen haben Bodenschätze ohne Ende.
Diejenigen Firmen in Demokratien, die über KnowHow und entsprechende Resourcen verfügen, werden die Gewinner sein.
Dazu werden fgr und egr mit Sicherheit gehören!  

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandel@Orion66

 
  
    #2609
10.11.23 06:18
Mal schauen ... wir dürfen trotz diesen hervorragenden materials nicht vergessen dass es indirect den energieverbrauch mindert... (cement und kunststoffherstellung) und bin mir hierbei nicht sicher ob eine öllobby diese Entwicklung duldet.  

12402 Postings, 3832 Tage Orion66Da gebe ich dir recht

 
  
    #2610
10.11.23 08:31
Das ist das grosse Problem....auch für die H2-Entwicklung.
Daran wird auch Kainos nichts ändern.  

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandel@Orion66

 
  
    #2611
10.11.23 09:09
Bloom - vorgestern, gestern ein Strohfeuer an der Börse
Ballard - Kurstiefststände trotz gewaltigen Entwicklungsschriten
PLUG  - minus 30% heute ...

tja... dafür ... wird man ein politisches Mittel benötigen müssen ... - aber ob das in der USA als sozusagen Fossiles Weltkulturerbe :-) ... möglich ist, einen Umschwung zu erzielen ? ... Ich denk dort bräuchte man junge, motivierte, leidenschaftliche Politiker ... doch die welt zeigt aktuell andere Seiten ... anscheinend ist es momentan wichtiger, je älter umso besser, je egoistischer umso interessanter die Hauptperson eines Landes !? ... - das ist aktuell eine ziemlich schreckliche Zeit.  

1053 Postings, 1461 Tage DilettantraderOfftopic @ Klima & Orion - kann und muß Euch da...

 
  
    #2612
1
10.11.23 09:16
...leider beipflichten. Neben FGR bin ich auch noch in einigen H² Unternehmen investiert. Vordergründig sicherlich, weil ich natürlich mein Geld vermehren möchte ;o) aber natürlich auch deshalb, weil ich als technisch orientierter Mensch davon überzeugt bin, dass wir Menschen die von uns selbst verursachten Probleme auch technisch selber wieder lösen können. Graphene ist meiner Meinung nach eine ideale Plattform für multiple Anwendungen bei der nachhaltigeren Produktgestaltung im Bau- und Energiesektor und natürlich der Industrie.
Schaut man sich aber die aktuellen weltweiten politischen Entwicklungen an, dann bekomme ich den exakt selben Eindruck, dass es im Grunde nur noch um Demokratie vs Autokratie geht. Ich hoffe wir westlich demokratisch orientierten Europäer bekommen das auch noch rechtzeitig mit. Bei der aktuellen Entwicklungsgeschwindigkeit, mit der wir Europäer einen s.g. Wandel im Energie und Industriesektor herbeiführen wollen, bekomme ich eher den Eindruck das wir mit maximaler Gewinnausbeute alt hergebrachter Technologien mit Vollgas in den Untergang treiben...
Wir haben es schlicht weg immer noch nicht verstanden was die Stunde geschlagen hat - Erst letztens ist mir beim Einkaufen eine Tüte Erdnussflips eines bekannten Deutschen Herstellers in die Einkaufstüte "gesprungen" mit dem Hinweis "neue Verpackungsgröße". Ich denke, wow - endlich nicht mehr diese mit Luft künstlich vergrößerten Tüten. Tja, leider falsch...Kleinere Tüte, weniger Inhalt, höherer Preis - das Unternehmen hat aber neben dem Gewinn auch seinen Absatz erhöht, was darin mündet, dass Hersteller Lorenz nun für 1.000 Tonnen Flips 5,7 Millionen statt 4 Millionen Plastiktüten benötigt. So arbeitet leider immer noch der größte Teil der Industrie und wir konsumieren den Mist weiterhin fleißig...Nachhaltig wäre für mich gewesen eine wesentlich umweltfreundlichere Verpackung zu nehmen. Die gibt es schon lange, in Form von Plastik dass sich nach kurzer Zeit zersetzt und umweltfreundlich abbaut. Kostet aber natürlich mehr und würde den Gewinn schmälern ;o)
@ all - schönes Wochenende :o)
Hier ein paar Links zum genannten Beispiel:
https://lorenz-snacks.de/
https://www.oekotest.de/geld-versicherungen/...s-Locken-_13981_1.html
 

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandel@Dilettantrader:

 
  
    #2613
1
10.11.23 10:24
alles o.k. und ich stimme mit dir überein ... aber .. was wir selbst nicht vergessen dürfen ....
Innerhalb unserer so stolzen westlichen Demokratie lebt eine gewisse wirtschaftliche  Autokratie, wo auch die Politik voll mitspielt.

Das was das Volk wünscht wird nicht unbedingt produziert ... sondern das was die Wirtschaft will, und uns durch die Werbung beibringt was man haben muss, und was so excellent ist :-))

Das ist unsere Autokratie womit wir leben  müssen ... - Immer weniger ERsatzteile immer mehr muß das Produkt selbst vollständig erneuert werden, sonst hätte Afrika nicht so erschreckende europäische Müllberge vor Ihrer Haustüre!  

194 Postings, 1224 Tage wokri@ Klimawandel #2612

 
  
    #2614
1
10.11.23 15:24
"... junge, motivierte, leidenschaftliche Politiker ... doch die welt zeigt aktuell andere Seiten ..." Es gibt zumindest junge,  motivierte, leidenschaftliche Menschen. Doch die kleben sich lieber weltweit auf die Strassen, statt sich echtes  Fachwissen anzueignen, und die alteingesessenen alten Politiker, die auf ihren Stühlen kleben, vom Thron zu stossen. Und die, die das tun, sind wieder so verblendet, um nicht zu sagen verblödet, dass es wieder nichts wird. Wenn auch aus anderen Gründen. Auch das erleben wir in DE gerade!  

12402 Postings, 3832 Tage Orion66Anderes Thema: kleiner Überblick, Stand der Dinge

 
  
    #2615
2
10.11.23 15:46
Dekarbonisierendes Bauen mit Graphen
Die Graphen-Disruption öffnet Türen zu einer nachhaltigen Zukunft für Beton, sagt James Baker, CEO Graphene@Manchester
Beton beim Trocknen zuzusehen, ist vielleicht nicht der aufregendste Zeitvertreib – es sei denn, er ist mit Graphen angereichert. Graphen – erstmals 2004 von Forschern der Universität Manchester isoliert – ist das weltweit erste bahnbrechende 2D-Material. Seine Pionierrolle hat Graphen ikonischen Status verliehen und eine Revolution in der Materialwissenschaft mit Anwendungen von der Wasserfiltration und Energiespeicherung bis hin zu Transport und Bauwesen – einschließlich Beton – ausgelöst.

Graphen hilft uns, Zement neu zu denken. Schon bald können Sie Ihre bevorzugte Farbe, Textur und Ausstattung auswählen. Aber noch wichtiger und sogar über die Ästhetik und Funktionalität hinaus ist es die wachsende globale Nachhaltigkeitsagenda, die neues Interesse am Potenzial von mit Graphen angereichertem Beton weckt.

Der Preis ist klar. Die Bauindustrie steht angesichts der Netto-Null-Ziele vor zahlreichen Herausforderungen, und ein möglicher Weg zu einer erfolgreichen Entwicklung ist die weit verbreitete Einführung fortschrittlicher Materialien. Die Zementindustrie hat einen der höchsten CO2-Fußabdrücke aller Industriezweige und verursacht zwischen 8 und 10 % der weltweiten CO2-Emissionen. Wir arbeiten an Möglichkeiten, die Auswirkungen der Branche abzumildern, indem wir Graphen verwenden, um die Menge an Zement, Beton und Stahl, die bei Bauprojekten benötigt wird, erheblich zu reduzieren – und marktfähige Lösungen für Nachhaltigkeit über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und der gebauten Umwelt zu finden. von der Bauphase über den Betrieb bis zum Lebensende.

Von Laborexperimenten bis hin zu groß angelegten Standortversuchen haben wir herausgefunden, dass unsere Graphen-Zusatzmittel zu Verbesserungen der Druck-, Zug- und Biegefestigkeit von Beton, einer beschleunigten Aushärtezeit, einer Rissreduzierung und einer verringerten Wasser- und Salzpermeation führen können. Derzeit wird an der Verifizierung und Zertifizierung von mit Graphen angereichertem Beton gearbeitet, um eine Einführung in der gesamten Bauindustrie zu ermöglichen.

Dies folgt auf bahnbrechende Forschungen von Ingenieuren aus Manchester, die winzige Mengen Graphen zu Beton hinzufügten („Beton“). Mit unserem GEIC-Industriepartner Nationwide Engineering wurde im kommerziellen Maßstab nachgewiesen, dass dies eine Materialeinsparung von bis zu 30 % bei einem Bauprojekt ermöglicht, ohne dass die Festigkeit oder Integrität beeinträchtigt wird. Das bedeutet, dass Concretene nicht nur viel umweltfreundlicher ist, sondern auch potenziell kostengünstiger in der Anwendung ist.

Während wir uns nun der realen Kommerzialisierung von Graphen nähern, können wir eine zunehmende „Anziehungskraft“ der Branche für Graphen-Innovationen erkennen, die von Nachhaltigkeit angetrieben wird, und nicht vom traditionellen Technologie-„Push“ früherer Innovationen bei fortschrittlichen Materialien.
Manchester ist die globale Heimat von Graphen und die Universität unterstützt aktiv die laufende Forschung, Innovation und Kommerzialisierung durch Graphene@Manchester, indem sie offene Innovation (Manchester-Innovationsmodell) einführt und ein wachsendes Ökosystem von Startup-Unternehmen in unserem Accelerator-Hub – dem Graphene Engineering Innovation Centre ( GEIC) mit Sitz im Masdar Building in Manchester.

Dieses offene Ökosystem ist von wesentlicher Bedeutung, da es für die von uns angesprochenen Probleme keine einheitlichen Graphenlösungen gibt – es gibt verschiedene Arten von „Graphenen“ und 2D-Materialien, die für viele und unterschiedliche Zwecke am besten geeignet sind, und natürlich gibt es auch bei Beton viele Variablen vom lokalen Wasser zum lokalen Klima. Um die richtige Formulierung zu finden, ist noch einiges an „Know-how“ erforderlich.

Wir befinden uns noch im Anfangsstadium dieser Arbeit mit Beton, aber wir treiben jetzt verstärkt Graphen-verstärkte Anwendungen voran, auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Der Weg zur Kommerzialisierung

Heute befassen wir uns gemeinsam mit einem anderen GEIC-Partner, Graphene Innovations Manchester (GIM), mit Graphen-verstärktem Polymerverbundbeton (kein Zement und Wasser), da Nachhaltigkeit neue Impulse für Betoninnovationen gibt, insbesondere in den VAE. Dies mag für Hochhäuser noch nicht geeignet sein, aber für den Straßenbau und die zivile Infrastruktur bietet es ein enormes Potenzial – und nutzt recycelten Kunststoffabfall, was einen weiteren Vorteil der Reduzierung und Wiederverwendung von Abfallmaterialien mit sich bringt, ein wachsendes Problem in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf der ganzen Welt.

GIM wurde vom Absolventen der Universität Manchester, Dr. Vivek Koncherry, gegründet, der kürzlich eine Absichtserklärung mit der Quazar Investment Company unterzeichnet hat, um ein neues Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu gründen. Dies wird eines der bisher ehrgeizigsten Projekte zur Kommerzialisierung von Graphen sein, da es hochmoderne Forschung und Entwicklung beschleunigt in die Massenproduktion überführt – eine Investitionsvision im Wert von insgesamt 1 Milliarde US-Dollar.

Dieses neue Unternehmen wird hochwertige, umweltfreundliche Produkte unter Verwendung fortschrittlicher 2D-Materialien entwickeln und produzieren, darunter bahnbrechenden Graphen-betonten Beton, der weder Zement noch Wasser benötigt und aus recycelten Materialien hergestellt werden kann. Ich glaube, dass dies ein entscheidender Moment für die Kommerzialisierung von Graphen ist, da er großes Vertrauen in das Potenzial dieses fortschrittlichen Materials zeigt, unseren Übergang in eine Netto-Null-Welt voranzutreiben.
Der GIM-Ansatz verspricht Wertschöpfung und mehr – einen intelligenten und funktionalen Zement in verschiedenen Farben, Texturen und Merkmalen, in den auch Sensoren und Membranen eingebettet werden könnten – eine Konvergenz von Physischem und Digitalem im Einklang mit den Smart-City-Ambitionen der VAE.

Natürlich fragt sich die Baubranche zu Recht nach Designvorschriften, wie ein neues Material zertifiziert wird und welche Leistung es nach 20 Jahren hat. Auch wenn wir vielleicht noch nicht über alle Daten oder technische Erfahrung verfügen, ist GIM bereit, bei kleinen Projekten Risiken einzugehen, liefert gute Ergebnisse und Daten und gewinnt viel Vertrauen. Ich kann Parallelen zur Einführung von Kohlefaser erkennen, die heute fast allgegenwärtig ist, und zu denen, die damals glaubten, dass wir niemals in „Plastikflugzeugen“ fliegen würden.

Die VAE entwickeln sich schnell zum weltweiten Innovationslabor und Prüfstand, und wir lieben den Ehrgeiz des Landes. Abu Dhabi spielt eine entscheidende Rolle im Graphen-Ökosystem, in dem Masdar und die Khalifa University of Science and Technology bei Forschung und Kommerzialisierung mit Graphene@Manchester zusammenarbeiten.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der GEIC ein Katalysator für Innovationen ist und unser Manchester-Innovationsmodell hilft, diese zu skalieren und einen schnellen „Make or Break“-Ansatz beim Testen von Anwendungen zu fördern. Graphen passt hervorragend zur Vision der VAE und verfügt über die erforderlichen Ressourcen und Talente – das Land möchte in diesem Jahr der Nachhaltigkeit die Zukunft gestalten, wie wir deutlich sehen können.
 

1409 Postings, 1385 Tage KlimawandelInteressant in der selbigen Branche

 
  
    #2616
10.11.23 17:18
Ecograf Ltd

mit sehr ähnlichen Kursverlauf.  

12402 Postings, 3832 Tage Orion66Toller Beitrag von

 
  
    #2617
12.11.23 21:53
ariadne auf HC!
Halocell könnte uns noch sehr viel Freude bereiten!  

58 Postings, 2657 Tage akfanFGR

 
  
    #2618
13.11.23 13:21
Hallo, sehr interessant, könnt der Artike4l hier veröffentlicht werden, oder wie kann ich ihn lesen!?  

1409 Postings, 1385 Tage Klimawandelsieh mal unter

 
  
    #2619
13.11.23 16:39

58 Postings, 2657 Tage akfanHalocell

 
  
    #2620
13.11.23 17:05
Dank für den Hinweis. aber ich finde da den Beitrag nicht.  

58 Postings, 2657 Tage akfanHalocell

 
  
    #2621
13.11.23 17:17
Jetzt habe ich den Beitrag doch gefunden, sehr interessant, vielen Dank!  

12402 Postings, 3832 Tage Orion66Hat eigentlich jeder

 
  
    #2622
13.11.23 22:31
diese Sätze im aktuellen Q-Bericht realisiert???

The most significant traction during this quarter was in the cement and concrete sector, with First
Graphene strengthening our relationships and actively working with more than 30 global industry
partners.


Segment updates
Cement and concrete
First Graphene continues to evolve as a global leader in the cement and concrete industry. Actively
working with over 30 partners around the globe, the Company achieved significant milestones during
the quarter, headlined by the collaboration with Breedon Group and Morgan Sindall Infrastructure to
deliver the successful first phase trial results of graphene-enhanced cement.  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999@orion66

 
  
    #2623
13.11.23 23:41
Du hast eine Frage gestellt und ich kann sie eindeutig beantworten: NEIN

Der Kurs ist heute leicht gefallen. Kein Anstieg. So Sprüche nützen nichts - nur Zahlen
Ich weiss ja, man muss Geduld haben und es dauert noch 10 Jahre. Ich warte die ab weil ich den Forenspezialisten glaube. Blöd sind wir alle nur weil wir jetzt drin sind und nicht in 10 Jahren.
Egal, ich bin investiert und warte geduldig.  

194 Postings, 1224 Tage wokriKann man das nicht

 
  
    #2624
1
14.11.23 00:04
forcieren, indem man die Aktie, bzw. die Technik bekannter macht? Manchmal reicht es ja, die Neugier zu wecken. Weiterhin verstehe ich nicht, dass die Fachwelt nicht hellhörig wird. Eine Lobby von Gegnern macht ja auch nicht wirklich sinn, weil sich ja jeder Zementhersteller ein grünes Siegel mehr aufs Logo pappen kann, wenn er die Technik nutzt.  

2876 Postings, 1482 Tage koeln2999@wokri

 
  
    #2625
14.11.23 00:18
Weiterhin verstehe ich nicht, dass die Fachwelt nicht hellhörig wird.



Wow, Chapeaux!!!

Ich hätte eine leicht andere Aussage:


Weiterhin verstehe ich nicht, dass die grossen Anleger und Visionäre nicht hellhörig werden.

Ein Wunder - oder?  

Seite: < 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107 | ... 138  >  
   Antwort einfügen - nach oben