Fakten


Seite 5 von 8
Neuester Beitrag: 16.09.21 14:22
Eröffnet am:02.09.20 07:21von: yurxAnzahl Beiträge:184
Neuester Beitrag:16.09.21 14:22von: yurxLeser gesamt:30.647
Forum:Talk Leser heute:4
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 >  

2272 Postings, 1329 Tage nixiepruust

 
  
    #101
1
06.01.21 19:26
Maden , gute Bezeichnung für die Querköppe  

24874 Postings, 2569 Tage goldik#100 Gut analysiert ,witzig und informativ....

 
  
    #102
1
06.01.21 19:46

3475 Postings, 2372 Tage yurxTrump

 
  
    #103
1
06.01.21 22:49
Tja nixie, wenn du mit Querköpfen diejenigen meinst, die den nach dem heutigem Tag immer noch nicht erkennen, als das was der ist und schon immer war und sein will....
(In Wirklichkeit aber ein armseliges und egoistisches... ?  Darf man selber denken..)

Das ist sehr schlimm, was der versuchte. Sehr, sehr schlimm. Nicht nur mMn.
Man muss auch verlieren können. Wer das nicht kann, sollte nie so ein Amt bekleiden in einer freiheilich orientierten Gesellschaft. Nach dem heutigen Tag werden auch viele Anhänger in USA das hoffentlich erkennen. So nicht! Der wird rausgetragen aus dem Weissen Haus und landet eines Tages ev. hinter Gittern. Aber es zeigt auch die Schwäche des Präsididentenamtes. Niemand sollte so viel Macht und Bedeutung haben in einer Demokratie.  

2272 Postings, 1329 Tage nixiehaben sie sleepy Joe

 
  
    #104
06.01.21 23:45
eigentlich Gummisprunggelenje eingepflanzt ? weil der immer wie Känguru auf die Bühne hüpft  

2272 Postings, 1329 Tage nixieein Känguru

 
  
    #105
06.01.21 23:51
der Guru  

2272 Postings, 1329 Tage nixieGelenke

 
  
    #106
07.01.21 00:33
vom hüpfenden Joe  

2272 Postings, 1329 Tage nixieder schlafende

 
  
    #107
07.01.21 00:35
und hüpfende Joe , lach  

2272 Postings, 1329 Tage nixienee mal ehrlich ,

 
  
    #108
07.01.21 00:41
hätte der Metallgelenke könnten sie die gleich für seinen Sarg verwenden können  

2272 Postings, 1329 Tage nixieist schon schlimm ,

 
  
    #109
07.01.21 00:51
USA wird wohl ein kommunistisches Dritte Welt Land  

2272 Postings, 1329 Tage nixieich glaub Elmar Thewesen

 
  
    #110
07.01.21 00:52
ist auch ein Kommunist  

2272 Postings, 1329 Tage nixiewie alle vom ZDF

 
  
    #111
07.01.21 00:53

2272 Postings, 1329 Tage nixiekönnten

 
  
    #112
07.01.21 00:55
sie die verwenden können ? ich glaub dass ich Schmierstoff brauch  

2272 Postings, 1329 Tage nixieoh Holzbeinkleber im ZDF

 
  
    #113
07.01.21 00:58
: wo waren die ?  

2272 Postings, 1329 Tage nixieder Lügner

 
  
    #114
07.01.21 01:00
sieht schön schedderich aus  

2272 Postings, 1329 Tage nixiewie sleepy Joe

 
  
    #115
07.01.21 01:01

1416 Postings, 1294 Tage AngeliriaLöschung

 
  
    #116
07.01.21 02:18

Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 09:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

2272 Postings, 1329 Tage nixiena Trump hat

 
  
    #117
1
07.01.21 08:27
natürlich viel Murks gemacht aber die deutschen Medien sollten sich mal ihre Kommunistin Merkel vornehmen  

3475 Postings, 2372 Tage yurxNixie

 
  
    #118
07.01.21 08:48
Guten Morgen Nervensäge. Da haben wir vielleicht was gemeinsam?

Warst du schon mal in USA?
Ich schon.
Ich habe Verwandte dort.
Gestern Nacht, vor meinem Beitrag "Trump", bekam ich einen Anruf.
Die haben Angst und wollen Trump nicht mehr.
Jetzt bekommen sie einen Greis.

Ich habe auch schlimme Sachen dort erlebt und gesehen. Aber auch schöne.

Wer keine Kohle hat dort ist am A.
Ist dritte Welt in vielen Dingen. Vieles ist kaputt. Auch Menschen.
Trump wurde einst gewählt, weil viele nicht zufrieden sind.
Doch jetzt wurde er abgewählt und will es nicht verstehen.
Der ist ziemlich dumm, denke ich. Ob der Greis vier Jahre durchhält?
Schlimm ist das alles.
Ich hasse Diktaturen und habe Angst davor.
Ich würde sicher eingesperrt.....😶.....oder abgemurkst.
Du auch, vermute ich.

Merkel hätte schon lange zurücktreten sollen mAn.
Aber ich bin nicht Deutscher und lebe nicht da. Will ich nicht mehr so viel schreiben dazu, geht mich ja nix an. Verstehen tue ich es aber nicht.
Niemand ist unersetzlich in einer Demokratie. Aber sie ist ja nicht aufgewachsen, grossgeworden in einer. Und in der Kindheit und Jugend wird man geprägt für das ganze Leben. Das Hirn ist da noch ein Schwamm und saugt auf was es kriegt und danach ist es dadrin und kann nicht mehr alles neu erfinden. Wer das schreibt auf ariva ist schnell ein Querulant für manche. Dabei wäre das normal in einer freien Gesellschaft, sich damit auseinander zu setzten, was da los ist. ?
Macht ist ein Gift. Amtszeitbeschränkung wäre nach Kohl doch ein logischer Schritt gewesen.
Die macht sich auch selber kaputt. Wozu? Ohne mich geht es nicht? ....

 

3475 Postings, 2372 Tage yurxTschüss Trump

 
  
    #119
1
08.01.21 08:23
Die Bilanz von Trump ist nicht so schlimm.
Keinen Kreig angefangen, die Gelegenheit hätte er gehabt. Die Wirtschaft ist trotz Handelsstreitereien nicht zusammen gebrochen. Die Probleme des gigantischen Handelsdefizits und der Migration aus Lateinamerika, welche ihm den Wahlsieg brachten damals, sind real.
Die Migranten kommen nicht über ein Meer und sind nicht Asylbewerber. Und sie müssen auch nicht einen Job haben, um einzuwandern und zu bleiben. Illegal. So arbeiten viele schwarz. Das ist für einen Staat ein Problem. Und für viele Mitbewerber auf dem Arbeitsmarkt.

Ich befürchtete immer, er macht alles um eine zweite Amtszeit zu bekommen, wieder gewählt zu werden und dann weiss nicht was zu machen. Sein hartnäckiges Festhalten am gestohlenen Wahlsieg deutet für mich in die Richtung.

Biden ist aber mAn viel zu alt um eine Hoffnung auf irgend was darzustellen.

 

3475 Postings, 2372 Tage yurxVerlorene Wahlen

 
  
    #120
1
08.01.21 10:10
Gestohlener Wahlsieg sollte natürlich in Anführungszeichen stehen.
Daran glaube ich ganz und gar nicht. Trumps ganzes Benehmen war sicher vielen suspekt und egoistisch bis hin zu total unanständig und unberechenbar.

Die Vermischung von seinen eigenen geschäftlichen Interessen und denen seines politischen Agierens waren offensichtlich. Seine Weigerung seine Steuererklärung offenzulegen ein klares Anzeichen von Unehrlichkeit.

Allerdings ist auch Biden vorbelastet. Die Geschäfte seines Sohnes zB., in der Zeit als er selber Vize war.

Wer will schon Präsident der USA werden? Einen grösseren Scheissjob kann es für einen halbwegs integreren Menschen doch kaum geben. Ok. Obama ist angetreten ohne Vorbelastung. Doch seine Versprechen konnte er auch nicht einhalten und seine Finger sind nicht sauber geblieben. Das können sie gar nicht bei diesem Job.

Die Schweiz hat übrigens die Verfassung nach dem Vorbild der USA, Napoleon hat sie damals bei der Gründung des Bundesstaates eingebracht. Es gibt auch einen Senat ( Ständerat) und das Repräsentantenhaus ( Nationalrat) doch keinen Präsidenten an der Spitze und Initiatv- und Referendumsrecht.

Wir haben nicht einen Idioten an der Spitze, sondern sieben. (Die passen auf, dass keiner durchdreht und grössenwahnsinnig wird). Blocher (auch ein Milliardär und ein Vorbild von Trump, nach Aussage von Banon) flog einst aus dem Rat, weil er diese Tendenz hatte, sich wichtiger zu nehmen, als die anderen.

Das Model ein Team an der Spitze zu haben halte ich für sehr nachahmenswert. Es ist das Gegenteil von Personenkult. Doch kein Land will das bisher weltweit. Obwohl es nicht ins totale Chaos führte. Weshalb nur? Ist man bei der monarchischen Struktur geblieben? Nach oben lecken und nach unten treten...🤑 Was sicher auch die Bevölkerungen teilweise prägt?

 

3475 Postings, 2372 Tage yurxFreiheit

 
  
    #121
09.01.21 11:03
Das ist ein Modebegiriff, schon zu allen Zeiten gewesen. Schwammig und individuell.
Der Mensch wird gebohren in und mit Umständen, die sich niemand auswählen kann und ist und bleibt abhängig von vielen Dingen sein Leben lang. Der Körper wird älter und eines Tages stirbt jeder Mensch.

Die Lebensmittel müssen produziert und herbeigeführt werden, das Wasser und all die täglichen Güter, es braucht Strassen, Energie, Schulen, Spitäler, Alten- und Pflegeirichtungen usw. die niemand selber bereitstellen kann.

Freiheit ist eine Illusion mAn, erst recht wenn man darin die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse sieht. Da ist niemand frei. Ohne Geld schon gar nicht. Mit Geld manchmal vielleicht noch weniger. Ein Netz von Abhängigkeiten bestimmt das Leben jedes Individuums. Ausser man verzichtet auf alles und verhungert oder verfriert.
Die Politik muss das alles organisieren, doch werden nie alle glücklich sein.
Freiheit kann man nur innerlich ein Stück weit erstreben, erarbeiten. Sich befreien von vorgekauten Gedanken und suggerierten Bedürfnissen. Von innerlichen Zwängen. Doch die äusseren werden bleiben.  

3475 Postings, 2372 Tage yurxNatalesa

 
  
    #122
2
10.01.21 10:15
Teens stehen kaum auf harten Sex mit alten Knackern.
Das ist nur deren Fantasie.
So werden ja auch viele junge Frauen wie eine Wahre gehandelt.
Für ältere Männer oder ganz einsame und verzweifelte. Die bezahlen dafür. Doch die Frauen müssen wohl das meiste davon abliefern.
Sind Sklaven, deren Leben zerstört ist.
Du (ihr) interessierst hier niemanden.... (oder?)
Das ist ein seriöses Forum mit seriösen Usern, die haben das nicht nötig, solche Fantasien, wie ihr sie verbreiten wollen.
Ah, Ah, Ahhh. Mit jungen Mädchen. Die haben doch was besseres verdient.
Ist also Zeit- und Energieverschwendung was ihr hier betreibt.

 

3475 Postings, 2372 Tage yurxrechts-links

 
  
    #123
14.01.21 16:55
Es gibt Alte Leute und es gibt jüngere.
Es gibt Reiche und ärmere, Besitzende und Besitzlose.
Es gibt Selbstständige und Angestellte.
Es gibt Beamte, Rentner und solche welche diese finanzieren müssen.

ZZ stehen viele Börsenkurse auf Rekordständen. Auch Immobilien und andere Sachwerte haben kaum an Wert verloren. Ganz zu schweigen von Bitcoins. (Ist das eigentlich ein Sachwert? Was ist nur die Sache?)
Gleichzeitig wird gerade unglaublich viel Geld ausgegeben von den meisten Staaten, welches noch nicht eingenommen wurde, Geld der Allgemeinheit, welches eingenommen, erwitrschaftet werden muss in irgend einer Form in Zukunft. Und sei es durch Inflationierung, was wiederum zu Verlusten führen wird für die Einen, weniger für andere.

Die Rentner oder die Beamten oder die Politiker, die werden nichts erwirtschaften, die kosten. Die Babyboomer rollen nach und nach als Kostenfaktor auf die Allgemeinheit zu, die jüngere Generation wird mehr und mehr zu bezahlen haben in einer alternden Gesellschaft, soll der Status Quo aufrecht erhalten werden.

Was wählt da ein "Proletarier", ein Angestellter der unteren Lohnklasse nur? Oder jemand der seine Arbeit verloren hat? Oder jemand der seinen Betrieb für immer schliessen musste? Wählt der eine linke Partei? Vertreten diese deren Interessen? Geld der Allgemeinheit gehört ja auch denen.
Oder sind es die Rentner und Beamten welche diese wählen, weil sie so grosszügig das Geld der jüngeren und der in der Wirtschaft arbeitenden denen verteilen? Denn dieses Geld erwirtschaften die Staatsangestellten und Rentner nicht.

Brechen die Steuereinnahmen ein bei gleichzeitig steigenden Staatsausgaben entsteht ein sozialer Graben. Die Armen werden gerade ärmer und die Reichen nicht, weil die Allgemeinheit die wirtschaftlichen Risiken übernommen hat, ohne an den Gewinnen dieser Risiken beteiligt zu sein.

Die eher linken Parteien wollen für soziale Gerechtigkeit einstehen, doch gerade im momentanen Umfeld ist nix davon zu erkennen mAn. Hemmungslos werden gerade von denen sämtliche staatlichen Ausgaben durchgewinkt, als würde es niemanden was kosten. Profiteure sind zZ gerade die Reichen, man sieht es an den Börsenkursen. Ob man in Zukunft das dann auch wieder reinholt? Und bei wem?  


 

3475 Postings, 2372 Tage yurxStuss

 
  
    #124
12.08.21 11:30
Es wird sehr viel Stuss verbreitet in Netz. Mehr als jemals in den sogenannten Lügenmedien. Auch auf ariva.
Kann das stimmen? Oder ist das abwegig?

Ganz einfache Frage. Kann man sich selbst beantworten. Eine Sekunde die Hirnzellen aktivieren.

Was die Motivation anbelangt, welche dahinter stecken mag? Islamistische Kreise, Nazis, Russische und Weissrussische Stellen, China, Erdogan, Sekten, selbsternannte Besserwisser,, da gibt es ganz viele, welche ein Interesse haben an der Destabilisierung und Verwirrung. Das Netz ist ein Paradies für Fake News und erfundene Tatsachen.

Verantwortung wird niemand davon übernehmen für nix, genau so wenig wie das user tun, welche Tag ein Tag aus nix anderes machen als Falschinformationen weiter zu leiten, sie sind die Gratishelfer dieser Kreise, welche das Netz füttern mit teilweise professionell aufgemachten Seiten, da kommen dann auch öfter Wissenschaftler zu Wort, welche es öfter gar nicht gibt, wie gerade in China ein Schweizer Professor (... in staatlichen Medien zu Wort kam, den es gar nicht gibt)

überprüfen kann man vieles nicht, oder dann eben wieder im Netz und findet fast alles bestätigt, wenn man nur danach sucht.

Was soll man denn noch glauben? Nix am besten, was man im Netz gelesen hat, da hat man schon mal zu 90% nix falsch gemacht.

Die Lügenmedien sind da vielleicht auch nicht hilfreich, möglich. Also bleibt nur das eigene Hirn, abwägen was denn sein kann und was nicht. Und weshalb es so ist. Niemand kennt die ganze Wahrheit, die Welt ist ein grosse Illusion und wird das immer bleiben, voller Rätsel, welche nie aufgelöst werden. Macht gar keinen Sinn, Zeitverschwendung das alles wissen zu wollen, was man alles nicht versteht mAn.  

3475 Postings, 2372 Tage yurxMax?

 
  
    #125
12.08.21 12:11
Du wieder? Wir sind ja schon ein Traumpaar auf ariva. Oder? Könnte was werden mit uns. Ich finde dich lustig und du mich doof. Das ist eine gute Voraussetzung.
Ja, du bist so ein Spezialist, oder? Fällst auf jeden Mist rein, stimmts, Hauptsache er stinkt? Kann ich es überprüfen oder du das Gegenteil beweisen?
Egal. Gibst es ja selbst zu, Fake News zu verbreiten macht Spass.
Was hat nun Soros damit zu tun? Hätte ich den in die Liste aufnehmen sollen? Keine Ahnung was der treibt. Weiss es nicht.

Hunderttausende von Wissenschaftern und Medizinern gibt es auch nicht nur virtuell. Was sind da 500 dagegen.
Es gibt immer verschiedene Meinungen zu Dingen, das stimmt, und welche Seite recht hat, ist nicht immer klar.
Ich bezog mich ja deshalb auch nicht auf einen spezifischen Punkt in meinem Beitrag, eher um das Phänomen.

Das Netz macht wohl die Menschheit nicht klüger, nicht glücklicher, nicht besser. Stumpft ab, verwirrt viele, lenkt ab vom wirklich Wichtigen im Leben, nur virtuelle Existenzen trifft man. Auch ich verschwende gerade mit Lust meine Zeit hier, du auch? Siehst du, wir haben Gemeinsamkeiten.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 >  
   Antwort einfügen - nach oben