DE0008303504 - TAG Immobilien


Seite 4 von 16
Neuester Beitrag: 21.05.24 10:19
Eröffnet am:25.08.22 14:53von: MrTrillion3Anzahl Beiträge:400
Neuester Beitrag:21.05.24 10:19von: Highländer49Leser gesamt:113.972
Forum:Börse Leser heute:87
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

4418 Postings, 1084 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    #76
1
22.11.22 10:54
Dass jetzt die Dividende komplett gestrichen wird, ist natürlich bitter. Bleibt nur noch zu hoffen, daß der Turnaround gelingen wird und es in ein, zwei, drei Jahren wieder zu Ausschüttungen kommt.

Jenand schrieb weiter oben, mit hohem Verlust verkaufe man schwerlich. Ich sehe das anders: Wenn ich zwei Aktien sehe, die jetzt um rund 40% unter ihrem Kurs von vor einem Jahr notieren, dann stelle ich mir die Frage, woran dieser Verfall liegt und welche der beiden sich wohl eher davon erholen wird. Wird mir dann auf die andere Aktie noch Dividende geboten, kann es durchaus reizvoll erscheinen, einen Kursverlust zu realisieren, die erneute Ordergebühr in Kauf zu nehmen und mit dem Resterlös in die Alternative einzusteigen. Dies insbesondere dann, wenn man noch andere Titel hält, die man verkaufen will - und deren Kursgewinn man so steuerlich verrechnen kann.

Ich halte meine TAG-Anteile jetzt erst mal weiter, habe aber neulich Umgewichtungen an anderer Stelle im Depot virgenommen, die eben so motiviert waren.

Bei TAG ist meine Hoffnung noch vorhanden, daß es mittelfristig zum Turnaround kommt. Immerhin waren die Quartalzahlen soweit on track und wenn jetzt noch die Dividende eingespart wird, sollte man sich für kommende Herausforderungen wappnen können.

Trotzdem, ein bitterer Geschmack bleibt da schon.  

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeJa klar alles möglich auf

 
  
    #77
22.11.22 11:00
der verrückten Titanic:
"vielleicht kommt es auch wie bei adler oder corestate zu einer kettenreaktion und das geld ist komplett futsch  "  

18443 Postings, 5971 Tage TrashAls

 
  
    #78
22.11.22 11:19
ob Mini Investmentbuden die Immobilienwirtschaft ansich beeinflussen könnten. Corestate hatte sich schlicht verzockt und war auch unter der Leitung unfassbar inkompetenter Manager dahin geraten,wo sie nun sind. Die hätte ich ab einem bestimmten Punkt nicht mehr mit der Kneifzange angefasst.  

1331 Postings, 3444 Tage jake001@68, ST2021

 
  
    #79
22.11.22 11:33
@68, S2021: Ich auch, bei 24,32 bin ich damals eingestiegen ... Realisierung des Buchwertverlusts bei 8. Ich darf zweimal heulen ...
Ach und bei VNA hab ich bei 50 nachgekauft und bei LEG bin ich bei 120 eingestiegen ...  

440 Postings, 1621 Tage optyStabilisierung

 
  
    #80
22.11.22 11:46
Heute abend hat sich das wieder stabilisiert min 6.60 lasst euch nicht klein kriegen  

1527 Postings, 4084 Tage contedie Panikverkäufe

 
  
    #81
22.11.22 11:52
sind wohl langsam abgearbeitet, wie sich an der Erholung- auf verständlicherweise niedrigen Niveau- zeigt. Erstaunlich- wenn man das dieser Tage auch bei vielen anderen Werten verwundert sieht- gibt es ja schon auf die Zahlen erste Analystenmeinungen mit sehr viel höheren Kkurszielen. Was soll man dazu sagen? Meinung ist die, dass sich der Wert wohl in den nächsen Wochen durchaus wieder in Richtung 7 E schieben könnte. Die user , die jetzt hoffen, bei 3 oder 4 E nachkaufen zu können, werden da wohl kaum zum zuge kommen. Denn die nachrichten sind nun raus, und wer eben die schnauze voll hat, hat verkauft nach den news. Auf der anderen Seite kann man sich kaum vorstellen, dass jetzt massiv Kaufbereitschaft aufkommt. Denn letztlich kommt einem das alles doch etwas undurchsichtig vor. Allerdings muss man auch sagen, allels hat irgendwo seinen Preis und in diesen schwierigen Zeiten- für uns alle und die Wirtschaft eben auch- ist letztlich alles duetlich spekulativer  als in normalen Zeiten. Meine Empfehlung wäre eine tradingorienterte, wobei ich finde, dass man bei den kursen zur zeit, so bei krund 6,50 E im wohl recht neutralen Bereich liegt. TAG ist letztlich, und zeigt die kursentwicklung ja überdeutlich- ein zockerwert  

18443 Postings, 5971 Tage TrashNein

 
  
    #82
22.11.22 12:13
es ist genau das Gegenteil von einem Zockerwert und die Kursentwicklung zeigt genau das. Denn sie ist fundamental begründet und macht auch nicht vor der Gesamtbranche halt. Sie ist so drastisch, weil die aktuell Markt Erwartung eben drastisch bearish ist. Das negative Sentiment wird erst drehen, wenn die Branchenerwartungen fundamental nachvollziehbar drehen. Ab dann wird der Kurs vermutlich schon ziemlich weit gelaufen sein, aber im Grunde ist das ein Long-Case durch und durch und sicher kein Zock. Man sollte nur nie Trading mit Investing verwechseln.  

133 Postings, 1660 Tage sebestie1Ich werde bei einem Euro

 
  
    #83
22.11.22 12:50












Ein Kilo Kartoffeln kaufen. Versprochen!!!!!  

412 Postings, 2387 Tage rudmaxerWas hat hier denn bitte

 
  
    #84
22.11.22 12:55
jetzt ein Sack Kartoffeln zu suchen, oder ist das ein Insider ????  

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeVielleicht eine Art Almosen

 
  
    #85
22.11.22 13:05
an all diejenigen Anleger*Innen hier, die dann bei einem Euro doch viel Geld verloren würden?
Ist ja bald Weihnachten....  

4418 Postings, 1084 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    #86
1
22.11.22 13:13

Die Dividendenkürzung wurde u.a. so begründet: 
"In Verbindung mit den für 2023 bereits umgesetzten Refinanzierungsmaßnahmen werde damit die Kapital- und Finanzierungsbasis der Gesellschaft für die kommenden Jahre auf ein nachhaltig stabiles Fundament gestellt."
Quelle: Finanzen.net

Als langfristig orientierter Anleger ist mir in nachstehender Reihenfolge an folgenden Punkten gelegen: 

1. Das Unternehmen geht nicht pleite
2. Der Turnaround gelingt
3. Das Unternehmen wächst wieder
4. Die Dividende wird wieder ausgeschüttet. 

Bei TAG sehe icfh 1. momentan nicht passieren, hoffe auf 2. und gehe davon aus, daß dann auch 3. und 4. folgen werden. Immobilien sind momentan überall am abschmieren, auch meine US-amerikanischen und australischen REITs haben ordentlich nachgegeben; allerdings schütten sie brav weiter Dividenden aus (noch). 

Ich sehe es so, daß aufgrund der hohen Inflation noch weitere Zinserhöhungen kommen werden, die natürlich u.a. den Immobilienmarkt entsprechend treffen. Mit etwas Glück wird die Inflation dann auf - sagen wir mal 3-6% gedämmt. Da bis dahin die Wirtschaft schon schwer ächzen dürfte und der Lobbyistendruck entsprechend wächst, könnte ich mir vorstellen daß die Zinsen sich dann auf einem ähnlichen Niveau einpendeln und nicht mehr angehoben werden. Man wird dann eben so weiter rumeiern und versuchen, das Schiff irgendwie auf Kurs zu halten. Alles, nur kein Inflationsgalopp und die dann folgenden sozialen Unruhen. 

Ab da können Unternehmen wieder besser planen. Die höheren Zinsen werden halt mit einkalkuliert dabei. Aber es wird weitergehen. Schritt für Schritt und sicher mäßiger als in den verganenen 10 Jahren. Aber was TAG betrifft: Wohnraum bleibt gefragt und wenn der Ukraine-Krieg noch lange so weitergeht wie bisher, wird er auch und vor allem in Polen dringend benötigt, denn dorthin haben sich die meisten Ukrainer geflüchtet. Je länger die dort festsitzen, desto mehr werden bleiben - spätestens dann, wenn sie sich mit der Lokalbevölkerung vermischen und Kinder dort geboren werden. 

Zudem schätze ich in Polen die Wahrscheinlichkeit staatlicher Regulierungsmaßnahmen niedriger ein als in einem von Grünen und Sozen regierten Deutschland. Insofern könnte TAG sich dort nach meinem Dafürhalten besser erholen als hierzulande. 

Demgegenüber steht die Gefahr einer Ausweitung des Ukrainekrieges auf polnisches Staatsgebiet, erste Raketen sind ja vor ein paar Tagen bereits dort gelandet und auch wenn mittlerweile davon ausgegangen wird, daß es sich dabei um eine Flugabwehrrakete aus der Ukraine handelt: Deren Präsident hatte natürlich nichts Eiligeres zu tun, als gleich erst mal Russland dafür zu beschuldigen und trachtete danach, den Bündnisfall herbeizuschwadronieren - Gleiwitz läßt grüßen; zum Glück ließen selbst die Amis sich diesmal nicht darauf ein. Was das betrifft, kann man nur hoffen und beten. Allerdings wären die TAG-Aktien ggfs. das kleinste Problem, mit dem wir dann zu kämpfen hätten. Wer an so ein Szenario glaubt, wandert besser ans andere Ende der Welt aus - oder beschafft sich Zyankali, um im Zweifel nicfht zu den Überlebenden gehören zu müssen. 


 

4418 Postings, 1084 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    #87
22.11.22 13:18
Berenberg empfiehlt TAG übrigens mittlerweile wieder zum Kauf, s. Link hierunter. Meine eigene Einschätzung bleibt HOLD, denn sie würde sonst zu hoch gewichtet im Gesamtdepot. 
 

4418 Postings, 1084 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    #88
22.11.22 13:22
Auch Warburg sagt BUY; Kursziel €14,20
 

3126 Postings, 1226 Tage StegodontDividende

 
  
    #89
2
22.11.22 13:31
Einkauf 5,93€
Verkauf 6,45€

Das reicht mir für heute an "Dividende" !!! Vielen Dank! :-)

Von mir aus gerne tiefer wieder zum Einkaufen.....  

4418 Postings, 1084 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    #90
22.11.22 13:32

Für mich ist momentan die wichtigste Botschaft, daß TAG weiter Gewinne schreibt. Und zwar trotz aller Schwierigkeiten der letzten beiden Jahre. Nennt sich Resilienz und solange die erhalten bleibt und das Unternehmen sich langfristig weiter durchschlägt, bin ich auch bereit, mal ein Jahr ohne Dividende hinzunehmen. 

"Sobald sich die Kapital- und Investmentmärkte wieder normalisierten, wolle TAG die Dividendenzahlungen wiederaufnehmen. Eine Entscheidung über einen Vorschlag für die Dividendenzahlung für 2023 werde frühestens zum Ende des nächsten Jahres erfolgen.

Im dritten Quartal stieg unterdessen der operative Gewinn [...]"

Quelle: Der Aktionär, Artikel ist hierunter verlinkt

An ihrer PR müssen die aber meines Erachtens mal arbeiten. Denn das hätte man auch vor Monaten bereits genau so wissen und kommunizieren können. Aber halt: Da war doch gerade die Kapitalerhöhung... 

... eben. Und sowas tut ein anständiger Geschäftsmensch nicht. Zumal Lügen kurze Beine haben, wie man hier wieder mal recht eindrucksvoll sieht. Anlegervertrauen zu zerstören geht leicht. Es wieder zurückzubekommen, wird ab hier ein anderer Kaffee sein. 

Wäre ich bei TAG nicht längst investiert, ich würde mich angesichs so einer 180 Grad-Kehrtwende lieber für andere Titel entscheiden. Aber wie gesagt: Jetzt entscheide ich für mich selbst erst mal, an Bord zu bleiben. 

Alles kann, nichts muß. Hoffentlicfh können wir in zehn oder zwanzig Jahren einfach nur noch müde schmunzeln, wenn einer von uns mal zufällig wieder über diesen Thread stolpern sollte. 

Unternehmen im Immobiliensektor sowie deren Investoren haben derzeit nicht viel zu lachen. 21.11.2022
 

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeShortseller werden aufstocken

 
  
    #91
2
22.11.22 13:32
und die Unsicherheit wegen der abgeblasenen Dividende ausnutzen.

Wie ich die Liebe, diese Hu...söhne.

 

9952 Postings, 9028 Tage bauwi@Schnapplücke Ein interessanter Gedanke!

 
  
    #92
1
22.11.22 16:19
Ich stelle jedenfalls fest, dass ich mir in deutschen Werten wesentlich schwerer tue, als bspw. in US-Titeln.
Und warum ich mit Immowerten rumschlage, wo es im Dax eine Linde oder eine Munich Re gibt..........ja , das ist strange!

458 Postings, 809 Tage Schnapplückestrange ist auch 17 auf 11 Euro

 
  
    #93
22.11.22 16:25
Berenberg!

Ist halt ein Nachzügler...haha was für eine Lachnummer diese Analysten.  

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeBaader = Brandbeschleuniger 7 Euro

 
  
    #94
1
22.11.22 16:40
"Die Baader Bank hat das Kursziel für TAG Immobilien (TAG Immobilien Aktie) von 9,30 auf 7,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Die komplette Aussetzung der Dividende für 2022 sowie der gedämpfte Ausblick für das operative Ergebnis (FFO) 2023 bestätigten seine vorsichtige Sicht auf die Papiere, schrieb Analyst Andre Remke in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Selbst nach dem massiven Kursrutsch von mehr als 70 Prozent in diesem Jahr sei er noch nicht bereit, auf eine starke Erholung zu setzen."

Wer bietet 6 Euro?  

1331 Postings, 3444 Tage jake001@Bauwi, #92

 
  
    #95
1
22.11.22 17:52
Und eine Allianz und Hannover Rück ...  

18443 Postings, 5971 Tage Trash#86

 
  
    #96
23.11.22 09:15
Guter Beitrag. Bei dir erkennt man auch das Vorhandensein eines klaren Investmentansatzes.

Ich las was von 180 Kehrtwende. Letztlich hat man ja gesagt dass es wieder eine Aufnahme der Dividendenzahlungen gibt. Man sollte ich IMMER bewusst sein (ich werde nicht müde ,es zu betonen), dass ein "sich verlassen" auf Dividenden keinen Sinn macht. Wirtschaftliche Verwerfungen werden die Prioritäten irgendwann mal in Frage stellen. Ich jedenfalls will nur Dividende von "meinen" Titeln, wenn sie diese ohne Gefährdung der FInanz-Kennziffern und operativen Stärke auch zuverlässig zahlen können.  

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeNächster Halt bei 4,60

 
  
    #97
23.11.22 09:33

294 Postings, 5046 Tage BörsenknechtKurse um 5,60€ ?

 
  
    #98
23.11.22 09:37
Diese Kurse hatten wir schon 2013 ............
Zwischen 3,5-4,0 € wird TAG für mich interessant ;-)  

412 Postings, 2387 Tage rudmaxerBörsenknecht, wenn TAG jetzt nicht für

 
  
    #99
23.11.22 10:07
Dich interessant ist, wird sie es auch bei 3,50 € nicht sein, denn dann wären die Aussichten bzw. die politische Lage so angespannt, das Du wieder nicht einsteigen würdest ... meine Meinung ;-)  

458 Postings, 809 Tage SchnapplückeErstmal SL abfischen und

 
  
    #100
23.11.22 10:24
dann mal schauen, wo der Kurs Halt findet.

Der Vertrauensverlust in die TAG-Führung ist nicht zu unterschätzen.

Es war halt ungeschickt im Sommer an der Divi festzuhalten.

Andererseits war es derzeit nicht abzusehen, dass die Zinsen so hoch steigen
würden. Wir erinnern uns als die Inflation in den USA im Sommer unerwartet
hoch gestiegen ist, und die FED richtig loslegte mit den 0,75er Schritten.
Das konnte die TAG-Führung auch vorher nicht wissen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben