Conergy vs. Solar Millenium: Solar im Umbruch


Seite 2 von 189
Neuester Beitrag: 22.11.12 11:57
Eröffnet am:05.11.09 12:27von: ulm000Anzahl Beiträge:5.717
Neuester Beitrag:22.11.12 11:57von: 1chrLeser gesamt:529.969
Forum:Börse Leser heute:444
Bewertet mit:
25


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 189  >  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000@ananas

 
  
    #26
06.11.09 09:52
Wenn dir meine Posts "einfach zu lang sind" sind, dann ist das dein Problem. Aber es ist halt so, wenn man komplexe Zusammenhänge wie Solarsubventionen oder auch fundamentale Zahlen erläutern will, dann kann man das nicht in zwei drei Sätzen abtun. Das ist zwangsläufig so.

Mir sind sowieso längere Posts viel lieber als ein Post mit zwei oder drei Sätzen. So unterschiedlich sind halt mal die Meinungen. Aber du wirst ja nicht gezwungen diese Posts zu lesen.

@Grisu

Ich weiß  nicht warum ich mich entschuldigen soll. Weil ich eine harmlose Boardmail veröffentlicht habe. Da sehe ich keinen Grund dafür. Aber ich muss schon sagen, ich wusste nicht, dass man Boardmails nicht veröffentlichen darf. Das ist aber der einzige Vorgang für den ich mich entschuldigen werde.
Über alles andere werde ich mich garantiert nicht entschuldigen, warum auch ? Es wurde in manchen Posts im Schönwetterthread soviel Unsinn verzapft (das ist halt so, du brauchts ja nur mal die Posts von Dienstag bis Donnerstag lesen), das kann man ganz einfach nicht unkommentiert stehen lassen.
Du hast recht, dass man einzelne Meinungen akzeptieren muss (tue ich auch), aber wenn ich beipielsweise eine Aussage lese wie mich "interessiert die Bilanz nicht sondern nur der Jahresabschluss", dann ist das wohl etwas daneben.
Wenn ich bedenke wie mich der leibe Ananas vor drei, vier Wochen sehr wüst beschimpft hat (z.B.: Dummbasher") und wie er auch immer wieder, großteils erfolglos, meine Posts versucht hat löschen zu lassen, dann spricht das für sich. Soviel zu der Aussage: "Das Recht auf eigene Meinung eingestehen".

Damit lasse ich es bewenden und nun kommen wir wieder zurück zu Aktieneinschätzungen. Dafür sind wir ja letzendlich in diesem Forum.  

2484 Postings, 5423 Tage Grisu007a@ulm....

 
  
    #27
5
06.11.09 11:48
schade, schade...das wäre Deine Chance gewesen, dass Du zumindest zeigst, dass Deine verbalen  und sternenbehaftete Amokläufe gegen Andersdenkende der Vergangenheit angehören und Du andere auch respektierst.....und es zeigt, dass Du selber NICHT in der Lage bist, Dich zu entschuldigen, das aber von anderen forderst. (siehe nächster Abschnitt)

Zitat aus einem Posting von ulm000 am 31.10, Nr 468 "..... Einige Posts sind unverantwortlich. Bin mal gespannt ob jetzt einge Manns genug sind um sich zu entschuldigen. Nicht bei mir, sondern bei anderen Usern."....

...........wie war das mit dem "Manns genug" ????  

342 Postings, 5576 Tage Realist45@ulm000

 
  
    #28
06.11.09 13:02
Da ich sowohl in Solar Millenium als auch in Conerdy investiert bin erlaube ich es mir mal, meine Meinung hier kund zu tun. Ich glaube Ulm, Du solltest diesen Threat im Solar Millenium Forum eröffnen, dort passt er besser hin.Grundsätzlich bin ich zwar Deiner Meinung und sehe die PV Technik als ziemlich kurzlebig an, aber diese beiden sehr unterschiedlichen Arten der Energiegewinnung kann und sollte man nicht vergleichen. Zum einen weil sich die Technik von Solar Millenium nur in großen Dimensionen rechnet und zum anderen weil hier keiner so genau weiß was aus Conergy wird. Warten wir die Zeit ab und lassen wir uns überraschen.F.G.Realist  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Hallo Realist

 
  
    #29
2
06.11.09 15:12
Gebe dir in den Punkt recht, dass man beide Unternehmen nicht unbedingt miteinander vergleichen kann. Aber jetzt kommt das große Aber. Ich bin erstens der Meinung, dass man Aktien aufgrund fundamentalen Daten bzw. Bewertungskennziffern immer vergleichen kann, solange sie sich in etwa der gleichen Branche befindet und zweitens sehe ich es so wie du, dass die "PV Technik ziemlich kurzlebig ist". Genau dies möchte ich versuchen in diesem Thread herauszuarbeiten, da viele immer noch denken Solar ist Solar. Aber wie du schreibst sind da himmelweide Unterschiede bei den einzelnen Werten. Um dies zu verdeutlichen haben ich den Thread aufgemacht.

Außerdem ist ja im Solar Millenium Thread so gut wie nichts los (vielleicht ändert sich das auch mit Hilfe dieses Threads mit der Zeit) und Conergy könnte der erste große Solarmodulhersteller sein, der den aktuelle Marktbereiningsprozess eventuell nicht überlebt. Genau wie du schreibts sehe ich das: "weil hier keiner so genau weiß was aus Conergy wird". Das macht Conergy so spannend.

Somit bin ich der Meinung, dass in diesem Thread zwei sehr spannende Unternehmen behandelt werden. Habe auch schon ein paar recht positive Boardmails über diesen Thread erhalten.  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Solar Millenium und die Zukunft

 
  
    #30
1
06.11.09 17:31
Ein Link über die Zukunft der solarthermischen Kraftwerken. Dabei wird einem erst so richtig klar über welche Dimensionen wir bei der Solarthermie überhaupt reden. Auch Solar Millenium wird im Artikel erwähnt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,646781,00.html

Demnach baut Solar Millennium drei Parabolrinnenkraftwerke mit 726 MW Gesamtleistung !! in Kalifornien. Durch die Citibank und der Deutschen Bank steht die Finanzierung und Obama gibt auch noch etwas Geld hinzu. Die Schlüsselkomponenten für das Kraftwerk liefert der Mainzer Glasspezialist Schott. Die Solarmodulhersteller bekommen von diesem großen Kuchen nichts.

Diese drei große Kraftwerke sollen aber nur der Anfang in den USA für Solar Millenium sein, denn die US-Stromversorger haben aktuell mehr als 1500 MW in die Auswahl genommen. Da wird das Konjunkturprogramm von Obama für die Erneuerbaren Energien ganz sicher nützlich sein.

Diese Beispiele alleine  aus den USA zeigen, dass die Solarenergie vor einem gewaltigen Umbruch steht. Ein einziges Solarkraftwerk das Solar Millenium als Projektierer in Kalifornien bauen wird, produziert so viel Strom wie Conergy im Jahr mit ihren Modulen überhaupt bauen kann !!!

Dann hat Solar Millenium mit MAN Ferrostaal eine sehr kompetenten Kraftwerkbauer als Investor mit einem Joint Venture (MAN Solar Millennium GmbH) in der Hinterhand. MAN Ferrostaal gehört zu 70% International Petroleum Investment Company (IPIC). Das ist ein Staatsunternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das sind beste Voraussetzungen für Solar Millenium, denn es ist wohl davon auszugehen, dass im arabischen Raum demnächst große Solarkraftwerke gebaut werden. Eine sehr gute Ausgangslage für Solar Millenium. Könnte besser ja fast gar nicht mehr sein.

Mit Gemeinschaftsunternehmen mit dem indischen Energie-Giganten Suryachakra Power Venture (SPVL) hat Solar Millenium auch im aufstrebeneden indischen Markt einen Fuß drin. Geplant sind verschiedene solarthermischer Kraftwerke in Indien: Gujarat, Maharashtra, Madhya Pradesh, Chhattisgarh und Andhra Pradesh. Aber das dürfte noch eine ganze Weile in Indien dauern. Wobei aber gerade die Schwellenländer Indien und China (wenn man diese überhaupt noch so bezeichenen kann) ein großes Interesse haben ihren Energiehunger recht schnell stillen zu können. Ohne neue Energiequellen kein Wachstum. Sicherlich wird die Wind- und Wasserenergie in diesen Länder die Hauptrolle bei den Erneuerbaren Energie spielen, aber gerade solarthermische Kraftwerke können in ihrer Größe jedoch schon eine bedeutende Rolle in der Zukunft spielen.  

973 Postings, 5516 Tage spread09#30

 
  
    #31
06.11.09 17:37
..ich schweige, voller Bewunderung...
 

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Das freud mich spread mein Freund

 
  
    #32
06.11.09 17:38

973 Postings, 5516 Tage spread09Party...

 
  
    #33
06.11.09 17:40

483 Postings, 5399 Tage Polar-eck70ich

 
  
    #34
06.11.09 23:18
bin begeistert..wow  

483 Postings, 5399 Tage Polar-eck70über..

 
  
    #35
06.11.09 23:23
gute freunde kann niemand trennen...  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Probleme der PV-Branche

 
  
    #36
1
07.11.09 11:03
Nächste Woche wird es spannend bei Conergy werden, denn am 12.11 stehen die Quartalszahlen an. Dass Conergy seit Ende August/Anfang Septmeber sehr gut ausgelastet ist, ist kein allzu großes Geheimnis. Auch die Q3-Zahlen von Solarworld zeigen dies mit einer Zunahme von 15% beim Modulverkauf. Der operative Gewinn ist aber trotzdem drastisch von 90,8 Mio. auf 34,7 Mio. € gesunken. Der Umsatz blieb mit 232,5 Mio. € sogar leicht hinter dem Vorjahresquartal zurück.

Da Conergy ein sehr schwaches Q2 hatte, dürfte deshalb zwangsläufig Conergy sei Q2-Ergebnis verbessern. Es wird aber hochinteressant sein, wie sich bei Conergy der Preisverfall der Module auswirken wird. Aufgrund des Preisdruckes erwarte ich trotz sehr Produktionsauslastung witerhin mit roten Zahlen. Sicherlich wird Conergy keinen Verlust von 20 Mio. € wie im 2.Quartal mehr schreiben (können sie sich auch gar nicht mehr leisten bei der sehr dünnen Eigenkapitaldecke von 136 Mio. €), aber es muss schon auch klar sein, dass Conergy recht schnell in die Gewinnzone zurückkommen muss, denn sonst werden die Lichter bei Conergy sehr schnell ausgehen.

Interessanter Link "Solarbranche rechnet mit massivem Einbruch":

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...h-hblatt-43997ae6e03f.html  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Prognosen für Q3 bei Conergy

 
  
    #37
2
08.11.09 11:14
Jetzt gibt es auch Prognosen für das Q3-Ergebnis von Conergy, welches  das Unternehmen am kommenden Donnerstag veröffentlichen wird. Demnach würde Conergy wieder einen sehr hohen Quartalsverlust von 19 Mio. € schreiben !!! Wieder ein zweistelliger Mio. Verlust. Die Geldverbrennungsmaschine Conergy würde damit fortgesetzt, zwar etwas gebremst, aber damit wären in diesem schon wieder 78 Mio. € an Verluste aufgelaufen. Im letzten Jahr waren es über 200 Mio. €. Wenn diese Prognosen stimmen, dann würde das Eigenkapital nur noch bei lächerlichen 117 Mio. € liegen. Der Buchwert der Aktie würde sich gerade mal noch bei 0,29 € befinden.

Den Link mit dem Titel  "Analysten erwarten geringeren Verlust bei Conergy" gibts da:

http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/...en-Verlust-bei-Conergy.html

Der Titel mit dem "geringeren Verlust" liest sich richtig niedlich. Sicherlich ist es richtig, dass nach den Prognosen der Verlust geringer ausfallen würde, aber ein Verlust von 19 Mio. € ist schon ganz schön happig, zumal PV-Anlagen in Q3 gut verkauft werden konnte (Solarworld hat 15% mehr verkauft in Q3 wie in Q2) und Conergy eigentlich so gut wie über keine finanzielle Substanz verfügt. Letztendlich ist ein Unternehmen dazu da um Gewinne zu machen und wenn es das nicht tut, dann wird es von der Bildfläche verschwinden.  
Es stellt sich doch die Frage, wann Conergy endlich mal wieder schwarze Zahlen vorlegen möchte ? Diese Negativserie von 11 Verlustquartlen in Folge dürfte fast beispielslos an der deustchen Börse sein. Neben den offensichtlich strukturellen Probleme von Conergy machten sich wohl auch, wie bei Solarworld, die stark gesunkenen Modulpreise spürbar bemerkbar., da der Umsatz gegenüber Q2 nur um die 5% in Q3 gefallen sein dürfte. So ähnlich war es auch bei Solarworld. Nur dass Solarworld immerhin noch eine Q3-Gewinn in zweistellliger Höhe gelungen ist.
Das einzigste was an der Prognose positiv wäre, ist der Sachverhalt, dass Conergy den Q2-Verlust von 31,1 Mio. € in Q3 doch spürbar verringern konnte. Ein höherer Verlustausweis wie in Q2 war ja auch nicht zu erwarten. Ist aber doch nur ein sehr schwacher Trost, denn durch diesen wieder einmal hohen Verlustausweis ist davon auszugehen, dass Conergy auch im Abschlussquartal (Vollauslastung hin oder her) wieder rote Zahlen schreiben muss. Dann kommt das Q1 im nächsten Jahr, das alleine schon aufgrund der Jahreszeit alles andere als gut verlaufen wird. Zudem fallen dann auch die Vorzieheffekte durch die Subventionskürzungen für PV-Anlagen weg. Deshalb ist in Q1 2010 mit einem signifikaten Nachfragerückgang zu rechnen.
Man kann ehrlich sehr gespannt sein, wie Conergy das finanziell verkraften kann, mit Blick auf die miserable Bilanz.

Nun ja warten wir mal ab wie das tatsächliche Q3-Ergebnis von Conergy aussehen wird, aber es sieht wirklich alles andere als gut für Conergy aus.  

258 Postings, 5421 Tage Aska CostaLieber Ulm jetzt muss ich dir mal was schreiben

 
  
    #38
6
08.11.09 13:12

Ich lese deine Postings schon länger und glaub mir ich lese sie wirklich alle.Auch wenn es manchmal anstrengend ist aufgrund Ihrer länge versuchen ich denen etwas abzugewinnen. Leider muss ich dir sagen das du dich inzwischen nur noch wiederholst und immer mit dem gleichen dreck Conergy miser darstellen möchtest als sie wirklich ist. Das es Conergy finanziel nicht so gut geht  ist denke ich jedem der hier investiert ist klar. Aber bei weitem nicht so wie du es hinstellst. Was ich damit sagen möchte ist selbst wenn Conergy keine 19 Mio. Verlust sondern 19 Mio. Gewinn erzielen würde, sogar dann würdest dies als lapalie und nicht als überlebensfähig abstempeln. Aber ich sehe das ganze eher Sportlich. Das du Schort bist und ich Long ist ja kein geheimnis. Deswegen erklärt es mir dein verhalten. Du wirst Conny dir immer passend zu deinem Invest zurechtbiegen. Aber warten wir es mal ab einer von uns beiden wird ja dann am Donnerstag recht behalten. Was aber die Zukunft von Conergy angeht bin ich zuversichtlich und da muss du mir insgeheim Recht geben. Wenn Conergy es schafft trotz Umsatzrückgang von 35 % nicht noch mehr sondern weniger Verlust zu schreiben, dann heist es für die Zukunft " let the music play ". In umkehrrechnung heist es für mich wenn Sie keine schulden hätten dann hätten sie sogar verdient. Wo andere trotz höheren Umsatz weniger verdienen. Also auch du wirst das ja nicht einfach so ignorieren können oder? In diesem sinne wünsche ich allen noch ein schönen Sonntag und schauen wir mal Ulm wer am Donnerstag recht behalten wird. Warten wir bis die zahlen auf dem tisch sinnd. Lasst uns bitte Fair und Sportlich bleiben. Denn genau davon lebt ja die Börse von Leuten wie dir und mir.

 Mfg Aska Costa      

 

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Börse sportlich sehen

 
  
    #39
2
08.11.09 15:41
Also ich sehe die Börse rein unter finanziellen Gesichtspunkten. Da haben wir eine ganz andere Denke und eine ganz andere Herangehensweise. Zumal ich AGs rein nur analytisch sehe. Deshalb kann ich deinen Satz
"wenn Conergy es schafft trotz Umsatzrückgang von 35 % nicht noch mehr sondern weniger Verlust zu schreiben, dann heist es für die Zukunft " let the music play " nun überhaupt nicht verstehen. Junge wach auf und denk einmal etwas nach was 19 Mio. € Verlust bedeuten. Wenn die Prognosen stimmen wäre das wieder einmal ein total mieses Ergebnis.
Ehrlich ich kann ganz und gar nicht verstehen, wie da einzelne mit Scheuklappen bei Conergy herumlaufen und bei einem so hohen Quartalsverlust etwas positives erkennen können. Conergy ist doch ein wahrer Zombíe in Sachen Geldvernichtung. Das aber schon seit Jahren. Es ist doch kein Argument zu sagen, toll der Verlust konnte etwas eingedämmt werden. Meine Güte, du willst mir jetzt doch nicht ernsthaft sagen, dass du so ein Ergebnis wirklich für gut finden würdest. Q1- Verlust von 27,9 Mio. €, Q2-Verlust von 31,1 Mio. € und erwarteter Q3-Verlust von 19 Mio. €. In den Jahren 2007 bis 2008 etwas über 400 Mio. € Verluste. Bei solchen desatströsen Ergebnissen kann man doch wirklich nicht positiv in die Zukunft schauen. Ich kann das wirklich nicht verstehen.

Fang jetzt bitte nicht mit irgendwelche Hoffungen noch an. Conergy hat nicht mehr allzu viel Zeit um überhaupt Hoffnungen zu haben. Du brauchst dir doch nur die sehr dünne Kapitaldecke anschauen. Wann meinst du, dass Conergy in die Gewinnzone mal kommen kann ? Irgendwann sollte es doch so weit sein oder nicht ?

Sollte die Prognose mit einem Verlust von 19 Mio. € stimmen, dann sind wieder über 10% des Eigenkapitals verbrannt. Die sind futsch und kommen nicht mehr wieder zurück. Conergy hätte mit diesen 19 Mio. €Verlust  nach 9 Monaten in diesem Jahr wieder 78 Mio. € Verluste angehäuft. Ich will wirklich mal wissen wann Conergy irgendwann einmal beginnt wieder Geld zu verdienen. Wenn ich deinen Standpunkt lese, dann bist du ja schon zufrieden wenn die Verluste geringer ausfallen. Nun Conergy schreibt jetzt schon seit 11 Quartalen in Folge Verluste und nicht gerade geringe. So analysiere ich ein Unternehmen.
Für mich ist die Lage von Conergy äußerst gefährlich. Ich denke das ist einigen noch nicht ganz klar, wenn ich bestimmte Posts lese. Deshalb gebe ich dir auch nicht recht, dass die Zukunft von Conergy zuversichtlich gesehen werden kann. Wie auch. Verluste, Verluste, Verluste, nur noch ein Eigenkapital von um die 120 Mio. € und dazu noch ein sehr scharfer Marktbereiningungsprozess. Ganz ehrlich, da kann ich die Zukunft von Conergy wirklich nicht zuversichtlich sehen. Die Lage für Conergy wird immer problematischer.

Ich denke das Unternehmen kann gar nicht mehr profitabel sein. Selbst wenn Conergy doch unerwartet wieder mal Gewinne schreiben würde, was würde dann mit Conergy passieren ? Hast du über das wirklich mal richtig nachgedacht. Die Solarbranche befindet sich unbestritten ganz am Anfang einer Konsoldierung und ein Marktbereinigungprozess ist im vollen Gage wegen der Überkapazitäten, die dazu führten dass die Modulpreise in diesem Jahr zwischen 20 und 30% nachhaltig zurück gingen. Wie es weitergeht mit den Preisen kann keiner sagen. Das ist die momentane Ausgangslage für die Solarmodulbauer.
Conergy hat in den letzten Jahren jeglichen finanziellen Spielraum verloren. Die können nichts mehr investieren, denn die haben schlicht un schweige kein Geld mehr und von den Banken werden sie auch so schnell kein neues mehr bekommen. Vielmehr wird Conergy bangen müssen, dass überhaupt die kurzfristigen Verbindlichkeiten refinanziert werden. So einfach ist es.

Jetzt stelle ich mir die Frage, wie kann Conergy dann die Konsolidierung überleben ? Andere Unterrnehmen wie Solarworld, First Solar oder SunTech schreiben trotz dieser schwierigen Zeit immer noch schöne Gewinne (siehe Solarworld mit einem Q3-Gewinn von 33 Mio. € !!) und haben auch keinen so hohen Schuldenhaufen wie Conergy. Die können noch kräftig investieren. Das sind die Fakten und das hat nun wahrlich überhaupt nichts mit sportlich zu tun, sondern das ist die fundamentale Lage von Conergy. Die ist ganz einfach schrecklich für Conergy. Das ist die Realität. Tut mit leid so ist halt mal.  

Man jezt ist dóch das Post wieder solange geworden. Aber wer es nicht lesen möchte braucht es ja nicht. Der wird ja nicht dazu gezwungen.  

184 Postings, 5371 Tage Kebab1231,50 €

 
  
    #40
08.11.09 15:53

258 Postings, 5421 Tage Aska CostaTja Ulm alles wieder schön zu lesen aber

 
  
    #41
4
08.11.09 16:23

bei der ein oder anderen sache bin ich ja auch deiner ansicht. Nur teile ich nicht die ansicht von dir das Conergy es nicht überleben wird. Aufgrund von Fackten wurden schon viele analysen herausgegeben und viele Unternehmen als totgeweiht. Nur kam es meistens auch anders. Ok du gehst nach knalharten fackten mag ja schön und gut für dich sein. Aber was die Zukunft von Conergy angeht, kannst du heute nicht einfach so sagen. Das sie weniger verluste schreiben zeigt doch das sie auf dem richtigen weg sinnd. Was ist wenn Sie im Q4 nur noch 10 Mio. mise schreiben und im Q1 wieder + - bei null, und dann im Q2 wieder Schwarz sinnd. Ist des dann auch scheiße oder wären sie nicht auf dem richtigen weg? So das ist das woran ich glaube das gegenteil ist deine  überzeugung und das wir beide uns gegenseitig es unter die nase schmieren das meinte ich mit sportlich bleiben. Auserdem ist jede wette sportlich zu sehen und wir machen ja nichts anderes als das wir auf steigende oder fallende kurse wetten. Und dementsprechend unser Geld investieren. Was die refinanzierung und Kredite angeht ist alles was gesagt wird nur reine speckulation. Oder weist du was die COBA mit Conergy vereinbart hat? Las uns den Donerstag sehen.

 Mfg Aska Costa 

 

483 Postings, 5399 Tage Polar-eck70ulm000 und Aska Costa

 
  
    #42
08.11.09 17:19
beides super ansichten ...ich mag beide und treff mich fast in der mitte, bei 40 zu 60 für conergy.  

122 Postings, 5423 Tage LangsamerEuroULM du bist eine Miesmacher

 
  
    #43
08.11.09 17:55
vergleich halt die verschiedenen Möglichkeiten der Stromerzeugung. Dann wirst du auch sehen wieviele Atomkraftwerke weltweit gebaut werden. und welche Renditen die Betreiber damit einstreichen. Apfel mit Birnen vergleichen hilft keinen weiter. ICh habe Conergy Aktien und ic habe auch Conergy auf meinem Dach... ich weiß was sie leisten und bin zufrieden. Aber ständig Conergy madig zu machen läßt bei mir nur den einen Schluß zu, daß du bei Conergy viel Geld verloren hast Und zwar in der Zeit als Conergy Börses Liebling war  

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Hey Euro

 
  
    #44
1
08.11.09 18:55
Was heißt denn madig machen. ich analysiere die fundamentalen Zahlen von Conergy , die sind nun mal komplett schlecht und dann mache dazu noch ich eine Betrachtungsweise über die Modulhersteller , denen geht derzeit und sehr wahrscheinlich noch länger recht schlecht.  

Diese Betrachtungsweise kann man doch nicht so darstellen, als ob ich gefrustet bin weil ich bei Conergy viel Geld verloren hätte. Erstens beschäftige ich mich eigentlich erst seit rd. einem halben Jahr mit Conergy und zweitens arbeite ganz streng mit Stopp Loss Orders, schon deshalb könnte ich generell keine riesige Verluste bei einzelnen Aktien einfahren. Deshalb habe ich im letzten Jahr auch nicht allzu hohe Verluste eingefahren.

Was du mit Thma Atomkraftwerke hier sagen willst kann ich eh nicht verstehen. Ich denke ich hab gerade für die Solarenergie eiine wesentlich effektivere ud günstigere Alternative zu den herkömmlichen PV-Anlagen genannt. Solarthermische Kraftwerke. Was das jetzt mit Atomkraftwerken zu tun, verstehe ich nicht. Außerdem wird gerade die Offshore Windtechnik das neue Trumpf Ass bei den Erneuerbaren Energie in Deutschland sein. Da bin ich fest davon überzeugt. An diese Stromleistung wird die von PV-Anlagen erzeugte Energie nie herankommen, auch wenn wir ganz Deustchland mit PV-Anlagen zupflastern würden. Der Wind bläst am Tag in der Nacht, im Winter und Sommer. Jetzt bin schon zu weit abgestreift, aber wie gesagt deine Anmerkung mit den Atomkraftwerken verstehe nicht. Aber man soll ja nicht alles verstehen.  

4364 Postings, 6107 Tage RalfusPro und Kontra

 
  
    #45
3
08.11.09 18:58
Das finde ich wirklich interessant.Solange die Meinungen ordentliche Argumente vorbringen.
Bitte nicht vor lauter Eifer das Börsenumfeld vergessen.Die Stimmung und Laune spielt auch eine nicht zu unterschätzende Rolle."Gute" Nachrichten können auch für steigende und auch für fallende Kurse sorgen und ebenso auch "bad news".Die Solarbranche ist unbestreitbar nicht mehr das Lieblingskind der Börse.
Die Commerzbank hat auch andere Probleme, als sich um dieses hoch spannende Invetment zu kümmern.Naja - in den Händen von Herrn Ammer wird das schon alles werden.Schließlich kann der doch so schön feiern...
Vielleicht sollten wir alle in Champagner investieren.Und nur noch Party feiern...
Meine Gaunergy Papiere habe ich längst verkauft und habe es bisher nie bereut.Ein short kam für mich nie in Betracht - weil ich nicht gegen eine Bank wie die Commerzbank kämpfen wollte.
Suche mir meine Gegner lieber mit Verstand aus,gewinne genügend Abstand zum Investment,auch um mich nicht in das Papier zu verlieben.Wer verliebt ist in seine Papiere, macht Fehler an der Börse.Den von Schmetterlingen im Bauch kann man nicht satt werden.Über Solar Millenium habe ich auch schon intensiv nachgedacht.Aber der Wert ist mir zu klein und hat nicht die Aufmerksamkeit,welche er eigentlich verdient.Wurde vor zwei-ein-halb Jahren kurz vor dem Kippen der Märkte noch als Geheimtipp gehandelt.

258 Postings, 5421 Tage Aska CostaDas wort zum sonntag

 
  
    #46
1
08.11.09 18:59

last uns morgen weiter machen. Ihr könnt euch ja des mal reinziehen

http://qoogle.eu/wahrheit/

Was ich empfehle ist Zeitgeist und Endgame.

So bin dann wieder morgen Abend da. Bis dann allen ein schönes sonntag Abend 

MfgAska Costa

 

973 Postings, 5516 Tage spread09weder..

 
  
    #47
08.11.09 23:46
Zeitgeist, noch Endgame - Bullshit! -Endschuldigung, kurzer Ausblick zu dem PV-Gesindel..also ich bin short in Q-Cells und Roth & Rau und am 12.11.2009 ist Tag des Herrn, entweder meine SL fliegen mir um die Ohren und ich verliere Geld - oder die Jungs strecken die Waffen und subventionieren mir meine Weihnachtsgeschenke, b.t.w. ich will immer gewinnen! P.S.: Also ich finde es fair, klare Ansage!
 

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Löschung

 
  
    #48
09.11.09 17:22

Moderation
Zeitpunkt: 11.11.09 15:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - bitte nur zu der im Thread besprochenen Aktie posten

 

 

973 Postings, 5516 Tage spread09Hallo ulm...

 
  
    #49
09.11.09 19:25
na klar - ist gebont - werde da wirklich nur mit Winz-Posi reingehen, oder nennen wir es Trading Test Ballon, übrigens der DR1J7E ist heute voll durch das SL bei 5500 geknallt - trotzdem Gewinn, wenn auch nur marginal...aber hat trotzdem Spass gemacht.
 

17012 Postings, 5774 Tage ulm000Immerhin ein wenig Gewinn

 
  
    #50
1
09.11.09 19:38
Ist ja auch verdammt schwer den Gesamtmarkt derzeit einzuschätzen. Suche gerade einen Euro/Dollar Put. Kann mir nun wirklich nicht vorstellen, dass der Dollar immer noch schwächer wird. Scheint ja fast so zu sein, dass nicht mehr der Yen bei den Carry Trader gefragt ist, sondern der US-Dollar. Schon irgendwie eine verkehrte Börsenwelt derzeit.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 189  >  
   Antwort einfügen - nach oben