CTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer


Seite 65 von 71
Neuester Beitrag: 17.02.24 15:29
Eröffnet am:25.03.20 10:08von: vinternetAnzahl Beiträge:2.766
Neuester Beitrag:17.02.24 15:29von: KatjuschaLeser gesamt:474.636
Forum:Börse Leser heute:398
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 | ... 71  >  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftIm Schneckentempo hat

 
  
    #1601
20.10.23 11:34
man jetzt 1,7 Mill. Aktien gekauft. 14 Mill. EUR stehen noch aus. Bei 3,5 EUR wären dies noch 4 Mill. Aktien. Bei der Marktlage dürfte der Aktienkurs weiter niedrig bleiben. Nach Abschluss des ARP hätte man dann noch 136 Mill. Aktien. Mein Zielwert von 130 Mill. Aktien Ende 2025 dürfte daher wohl schon Ende 2024 realisierbar sein. Sollte CTT Ende 2025 nur noch 125 Mill. Aktien ausstehen haben, wäre bei einem EV/Ebit von 10 bei 120 Mill. Ebit schon Kurse von 9,6 EUR denkbar. Wie gesagt, dies erfordert natürlich eine Markterholung, aber ohne diese lassen sich noch mehr Aktien zurückkaufen.

Vielleicht kommt ja noch eine schöne M&A Transaktion

1478 Postings, 5280 Tage HandbuchTheoretisch

 
  
    #1602
21.10.23 10:32
wäre ja auch ein Rückkaufangebot denkbar, aber daran glaube ich eher nicht.  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftHalte ich nicht für ausgeschlossen,

 
  
    #1603
21.10.23 11:55
da ja mit Steven Wood ein Investor im AR sitzt. Zudem gibt's hier keine Staatsbeteiligung. Da ist CTT unter den Postdienstleistern ein Unikat.

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftBin mal gespannt, ob es im

 
  
    #1604
24.10.23 12:24
Q3 neue Aussagen zur Kapitalallokationsstrategie gibt. M&A wäre bei gesunkenen Preisen ja auch nicht uninteressant, bis auf BPO fällt mir aber kein Bereich ein, der anorganisch wachsen könnte. Ggf. Express in Spanien, aber hier verfolgt man ja jetzt ziemlich erfolgreich eine organische Strategie. Eigentlich bleibt nur die Möglichkeit die Kohle an die Aktionäre zu geben und da ist das Rückkaufangebot eigentlich das Mittel der Wahl. Ich schätze ein solches sehen wir mit Abschluss des laufenden ARPs und der nächsten Divzahlung (schätze 15 Cent).

22 Postings, 718 Tage kev0816Aktuelles ARP

 
  
    #1605
24.10.23 13:08
Für mich wirkt es so, als zieht man das aktuelle ARP recht konstant über die 12 Monate durch, unabhängig vom aktuellen Kurs. Und auch beim täglichen Handelsvolumen gibt es Ausschläge nach unten und oben. Man müsste also eher das aktuelle ARP aufstocken oder kann man auch parallel ein zweites auflegen?  

1478 Postings, 5280 Tage HandbuchLöschung

 
  
    #1606
24.10.23 13:31

Moderation
Zeitpunkt: 25.10.23 11:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftAktuell benötigt man

 
  
    #1607
24.10.23 14:02
2 Monate für 1 Mill. Aktien. Da noch 4 Mill. zurückgekauft werden können, kann man mit dem laufenden Programm noch über 8 Monate Aktien zurückkaufen. Danach werden sie wohl entscheiden, was die beste Möglichkeit der Kapitalverwendung ist.

1478 Postings, 5280 Tage HandbuchAktuell

 
  
    #1608
25.10.23 15:47
halten sich nur noch Nebenwerte einigermaßen, die nennenswerte ARP's am Laufen haben. Wenn ich mir Charts von CTT und Kontron über die letzten 12 Monate so anschaue, dann sehen sie fast identisch aus.  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftStabil ist das

 
  
    #1609
1
25.10.23 16:12
neue steigen:-)

109815 Postings, 8747 Tage KatjuschaCancom hat auch nennenswertes ARP, bricht aber

 
  
    #1610
25.10.23 16:22
heute 10% auf 5 Jahrestief ein.

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftOhne CTT wäre mein

 
  
    #1611
2
31.10.23 16:45
Depot nur noch ein Fall für den Insolvenzverwalter. Hätte nie gedacht, dass ich mich mal freue, wenn ein Wert einfach nur mal stabil seitwärts läuft:-)

1478 Postings, 5280 Tage HandbuchWieso?

 
  
    #1612
01.11.23 15:27
IVU hält sich doch aktuell auch ganz gut oder hast Du die nicht mehr?  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftSind die ytd im

 
  
    #1613
01.11.23 15:49

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftZahlen,

 
  
    #1614
3
02.11.23 20:20
Express ist super stark, Mail eine Enttäuschung, da müssen die Kosten noch stärker runterkommen, Bank ist super, jetzt profitiert man als Deposithalter, FDL normalisiert sich. Guidance auf 85 Mill angehoben. Im letzten Q4 2022 hat man 25,8 geschafft. Das sollte man mindestens erreichen. Daher erwarte ich 95 bis 100 Ebit.

1037 Postings, 1305 Tage moneymakerzzzPost

 
  
    #1615
02.11.23 22:36
verstehe die Fußnote auf Seite 5 nicht: man sagt, dass Q3/22 wegen Ersparnissen so viel besser war als Q3/23 - aber diese Ersparnisse in ganz 2023 weiterhin gelten (logisch, da ja recurring). Ergo in Q3/22 und Q3/23 der gleiche effekt und ein RÜCKGANG ist damit doch nicht erklärbar - oder verstehe ich hier was falsch?  

1037 Postings, 1305 Tage moneymakerzzzJahresguidance

 
  
    #1616
02.11.23 22:48
was man nicht unterschätzen sollte: der cap bei financial services besteht bis zum jahresende fort und wird daher Q4 deutlich belasten. muss man also bei der guidance rausrechnen wenn man Q4/22 als Vorlage nimmt (waren in Q4 aus dem Bereich knapp 11 Mio.) - schätze mal da kommt man maximal auf dem Niveau raus von Q3/23. sprich safe 6-7 Mio. weniger rec. EBIT. Die 27 Mio. rec. EBIT in Q4 finde ich daher durchaus sportlich. 95 bis 100 Mio. sehe ich nicht.  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftIch sehe aber die Bank deutlich

 
  
    #1617
02.11.23 22:53
besser als vor einem Jahr, daher glaube ich, dass sich beide Segmente ausgleichen. Auch Express dürfte deutlich besser sein als letztes Jahr, da Spanien erst im Q4 richtig skalieren wird.

1037 Postings, 1305 Tage moneymakerzzzInterest und Insurance

 
  
    #1618
02.11.23 23:07
wenn man eine Net-Cash position hat, müsste man doch pos. financial result haben - oder ist die Verzinsung der Schulden so viel höher als die erhaltenen Zinsen auf das Cash? oder muss man das mit dem "other interest received" der Bank saldieren?

und ich lese NICHTS an quantitativen Zahlen bzgl. Umsatz/Profit für den Insurance bereich (sowas macht mich immer stutzig)...ist nur als "Savings & Insurance" genannt

 

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftSo viel ich weiss ist

 
  
    #1619
02.11.23 23:25
der Insurancevertrieb noch gar nicht richtig gestartet, weil man das Netzwerk erst darauf vorbereiten muss und der Deal mit Generali noch nicht aufsichtsrechtlich durch ist.

Unter Berücksichtigung der Bank hat man keine Netcashposition. Allerdings kenne ich keine Bank die mit Netcash operiert. Macht ja keinen Sinn . Aber deswegen wäre ein Spinn Off die beste Idee gewesen, aber vielleicht ist die Bank dafür noch zu klein.

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftAber es bleibt festzuhalten, dass

 
  
    #1620
03.11.23 09:52
CTT mit seinem "Iberia" Angebot offenbar sehr wettbewerbsfähig unterwegs ist.  Wenn man bedenkt, dass dieser Erfolg auf den alten "Tourline" Strukturen aufbaut, mit denen man in Spanien über 10! Jahre Verluste im Expresspaketdienst eingefahren hat, dann ist dies eine sehr gute Managementleistung. Da wurde ja auch nichts zugekauft. Mit den Markanteilsgewinnen in Spanien und dem organischen E-Commerce Wachstumspotential beider Länder kann CTT hier noch ein paar Jahre zweistellig wachsen.

Im Mail Bereich müssen die Kosten noch schneller runter, hatte hier eigentlich erwartet, dass mit dem neuen Preismodell die Umsätze wenigstens stabil bleiben, aber im Q3 hat dies nicht gereicht. Umso mehr muss man effizienter werden und Investitionen  im BPO Bereich vorantreiben. Mal schauen, ob es im Q4 besser wird.

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftUnd der übliche Abverkauf nach

 
  
    #1621
03.11.23 11:53
den Zahlen. Gewöhnt man sich mittlerweile dran. Na ja erstmal bis Mai 2024 das laufende ARP zu Ende bringen.

114 Postings, 1274 Tage Baer SternsBewertung

 
  
    #1622
03.11.23 13:17
CTT hat sich gut gehalten im Vergleich zu vielen anderen Smallcaps und ist dadurch relativ gesehen weniger interessant geworden. Aktuell TTM-KGV knapp 12.

Ich sehe keinen Abverkauf. Die Ergebnisse sind gemischt; zwei von vier Bereichen über den Erwartungen, die anderen beiden darunter. Im Recurring EBIT leicht über, im Netto-Gewinn minimal unter den Erwartungen.
Irgendwas ist übrigens immer. CTT gehört wie Cegedim zu den kleineren Firmen, die ein separates recurring EBIT ausweisen, und das nicht ohne Grund. Bei denen ist es m.E. ein Analysefehler, nur auf dieses abzustellen; man müßte einen gewissen Abschlag vornehmen für die fortlaufenden "specific items", die das Management dort auch in Zukunft reinpacken wird.  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftNa ja, diesmal gibt es ja

 
  
    #1623
03.11.23 14:01
auch ein "specific item", welches zu Gunsten von CTT wirkt mit dem Schadenersatz. Aber klar, im Briefgeschäft gehören Restrukturierungsaufwendungen wohl zum Tagesgeschäft, da man ja stetig die Kostenbasis runterfahren muss.

1478 Postings, 5280 Tage HandbuchSzew

 
  
    #1624
05.11.23 16:04
scheinen die Zahlen gefallen zu haben. Er hat am 03.11. kurz nach Eröffnung ordentlich zugekauft (zu 3,715 und 3,73).

Interessanter Weise war er auch mal wieder bei Cegedim auf der Käuferseite.

Schade, dass der Briefbereich bei CTT weiterhin nicht in profitables Fahrwasser kommt. Da hat man sich wohl in den letzten Verhandlungen mit der Regierung nicht ordentlich verkauft. Die Stellschrauben für Kostensenkungen scheinen mir aber offensichtlich begrenzt oder (zumindest bisher) nicht ausreichend genutzt zu sein.  

17211 Postings, 6758 Tage ScansoftIm CC habe ich gehört

 
  
    #1625
2
05.11.23 16:28
dass nächstes Jahr die Preiserhöhungen deutlich höher ausfallen werden, daher dürften die Umsätze wenigstens stabil bleiben. Gleichzeitig wird durch Entlassungen rund 6 Mill. EBIT eingespart. Diese beiden Effekte dürfen zu besseren Zahlen 2024 führen. Zu dem Ziel von 100 bis 120 Mill EBIT 2025 befragt bzw. Zum Mittelwert von 110 Mill gab sich der CEO sehr entspannt. Dies dürfte erreicht werden.

Seite: < 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 | ... 71  >  
   Antwort einfügen - nach oben