Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 2676 von 2704
Neuester Beitrag: 25.06.24 13:06
Eröffnet am:14.10.17 13:28von: wiliambada62Anzahl Beiträge:68.586
Neuester Beitrag:25.06.24 13:06von: mrymenLeser gesamt:14.169.066
Forum:Börse Leser heute:8.251
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | ... | 2674 | 2675 |
| 2677 | 2678 | ... 2704  >  

1216 Postings, 4176 Tage derkleinanleger81Tesla ohne KI und Robotik

 
  
    #66876
3
22.05.24 15:58
was wäre Tesla wohl wert?
Wahrscheinlich nur einen Bruchteil vom aktuellen Kurs.
Ich traue Musk sogar zu, wenn es hart auf hart kommt, Tesla gegen die Wand zu fahren und die Sparten KI und Robotik auszulagern. Wie das gehen würde, oder rechtlich aussieht, keine Ahnung...

https://www.derstandard.at/story/3000000220864/...der-ki-noch-roboter  

2688 Postings, 351 Tage St2023oli25

 
  
    #66877
1
22.05.24 16:08
nicht verwechseln ich will nicht die Welt retten das will Musk und seine Tesla Freunde. Ich widerlege nur wie man es machen könnte und das wir eine Kreuzfahrt gemacht haben ist genauso wie mein neuer Tiguan das ist ein Benziner ich möchte die Welt nicht retten das geht anders.  

Optionen

1985 Postings, 5291 Tage studibukleinanleger

 
  
    #66878
22.05.24 16:10
Ach herrlich, der Standard setzt wieder mal Standards in Sachen Klatschpresse.  

Optionen

2688 Postings, 351 Tage St2023SchöneZukunft

 
  
    #66879
1
22.05.24 16:18
Um heute Verträge zu unterzeichnen brauche ich nicht um die Welt fliegen.
Und neue Fabriken ist Vergangenheit und vielleicht nie geplant nur Werbung.
Aber mir ist es letztendlich egal was der Baron macht und dich fragt er auch nicht, nur er sieht sich selbst  und ist in meinen Augen ein Egomane kranker Man. Und wenn ich euch höre sind ja alle Autohersteller besonders die drei großen VW ,Toyota und Stellantis auf dem Holzweg.  

Optionen

150 Postings, 2744 Tage Jupp007Hat Elon eine Chance?

 
  
    #66880
5
22.05.24 16:25
Viele Leute gehen davon aus, dass es der Elon aufgrund seiner außergewohnlichen Eigenschaften schafft, den Wert einer Firma zu steigern. Das ist jedoch gar nicht sein Ziel. Er will Veränderungen in seinem Sinne herbeiführen. Wenn er das mit den Autos von Tesla nicht erreicht, wird er sich davon trennen. Wenn andere Firmen den Markt der Elektroautos übernehmen, entspricht das seinen ursprünglichen Vorstellungen. Er schiebt eine Innovation an und kümmert sich dann um die nächste. Der Beleg dafür ist die damalige Freigabe der Patente und seine damalige Begründung für diese Freigabe.

Die Frage ist jedoch, ob er noch genügend Jünger findet, die ihm folgen, wenn er mit Tesla verbrannte Erde zurück lässt. Ich habe meine Zweifel, ob er ohne sein Image des Erfolgreichen genügend Mitstreiter und Geldgeber finden wird. Twitter hat er durch seine Übernahme mindestens um die Hälfte des Firmenwertes gebracht. Wenn er sein Aktienpaket durchbringt, ist er der einzige, der im letzten Jahr mit seinen Geschäften Geld verdient hat. Alle anderen haben entweder Geld oder wenigstens ihren Arbeitsplatz verloren.

Ich glaube daher, dass sich die ehemaligen Mitstreiter, die fast alle immer von ihm profitiert haben, gegen ihn wenden werden, wenn es teuer wird. Hauen und Stechen am Ende einer Wachstumsstory sind die Regel und nicht eine Ausnahme.

Außerdem hat er zu viele Ressourcen an Nebenkriegsschauplätzen verschwendet. andere Firmen sind in KI und Robotik konzentrierter vorgegangen. Die dürften deshalb auch weiter in den Entwicklungen sein als Tesla.  

Optionen

13814 Postings, 2891 Tage SchöneZukunftLöschung

 
  
    #66881
22.05.24 16:34

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 13:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

2688 Postings, 351 Tage St2023Und im Grunde warum

 
  
    #66882
1
22.05.24 16:51
beschäftigen wir uns eigentlich mit einem Nischenhersteller.
Ja genau Tesla versucht sich mit den großen Player zu vergleichen.
Es war sogar schon jemand hier im Forum der wollte VW plat machen ja ja  

Optionen

1985 Postings, 5291 Tage studibuLöschung

 
  
    #66883
22.05.24 17:01

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 13:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

Optionen

150 Postings, 2744 Tage Jupp007verbrannte Erde

 
  
    #66884
3
22.05.24 17:15
Hat er schon gemacht. Das Geld für Twitter stammt letztlich aus Kapitalerhöhungen bei Tesla. Tesla war für ihn eine Gelddruckmaschine. Wenn die kaputt ist, braucht er eine neue. Aber wer baut ihm die? Wahrscheinlich nicht die Leute, die bei der letzten Geld oder ihren Job verloren haben.
Massenentlassung bedeuten immer "verbrannte Erde". Das kann man nicht schönreden. Wenn das Einstellen von Mitarbeitern als Erfolg gefeiert wird, muss man Entlassungen als Misserfolg bezeichnen.

Im Jahr 2024 wird Twitter (jetzt als "X" umbenannt) auf etwa 15 Milliarden US-Dollar geschätzt. Dies ist ein erheblicher Rückgang gegenüber dem vorherigen Wert von rund 44 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022. Dieser Wertverlust ist hauptsächlich auf finanzielle und operative Herausforderungen nach der Übernahme und den Umbenennungsbemühungen durch Elon Musk zurückzuführen​ (TechCrunch)​​ (SearchLogistics)​.
https://techcrunch.com/2023/10/30/...s-valuation-tank-56-in-one-year/
 

Optionen

2688 Postings, 351 Tage St2023KI und VW

 
  
    #66885
1
22.05.24 18:50

1985 Postings, 5291 Tage studibuLöschung

 
  
    #66886
1
22.05.24 19:08

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 13:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

Optionen

1216 Postings, 4176 Tage derkleinanleger81Studi

 
  
    #66887
1
22.05.24 19:15
Der Standard ist eine Klatschpresse, aha
Was sind dann deine Medien?
X und Seiten wie Teslarati??
Das kann natürlich keiner überbieten.
Du liest halt nur was du lesen willst…
 

1985 Postings, 5291 Tage studibukleinanleger

 
  
    #66888
1
22.05.24 20:06
Na, wenn Du den oben verlinkten Artikel im Standard als Qualitättsjournalismus betrachtest, darfst Du das natürlich gerne.

"Elon Musk scheint den Tesla-Aktionären zu drohen. "
"Die Entwicklung des billigeren Tesla-Modells, [...], dürfte trotz Dementi von Musk eingestellt worden sein"
"schließlich geht es hier [...] um eine handfeste Drohung, wie man es bei Electrek interpretiert."
"Musk dürfte aber auch versuchen, Druck auf die Investoren aufzubauen. "
"und Elon Musk scheint mit seinem Sparprogramm noch immer nicht fertig zu sein. "
"in Wirklichkeit dürfte die Zahl aber eher bei 20 Prozent liegen"

Also bei so viel Konjunktiven uns Spekulationen in einem Artikel gehen bei mir immer die Alarmglocken an, ganz egal ob ein Artikel im Standard, auf X oder Teslarati steht. Mit Nachrichten  hat das leider nix zu tun, das ist einfach nur Stimmungsmache. Ist auch ok, Tageszeitungen dienen ja auch der politischen Meinungsbildung, und ein linksliberales Blatt wie der Standard sowieso. Aber wenn man Investmententscheidungen treffen will, sollte man seine Zeit und Urteilsvermögen nicht  mit so einem Kram vergeuden, sondernn lieber Bilanzen und Geschäftsberichte lesen.

https://www.derstandard.at/story/3000000220864/...der-ki-noch-roboter



 

Optionen

3606 Postings, 1798 Tage MaxlfStudibu Elon Jubelpresse

 
  
    #66889
2
22.05.24 20:11
Teslamag und Teslarati!
Dazu Meldungen aus dem Tesla-Politbüro!
Und nicht nach rechts und links schauen!
Der Tesla Aluhut!  

Optionen

1234 Postings, 298 Tage cvr infoDaß Musk bei Twitter reichlich Geld verbrannt hat

 
  
    #66890
2
22.05.24 23:00
sollte man eigentlich nicht bezweifeln. Durch die Freigabe auch ziemlich fragwürdiger Accounts und Beiträge wurden schon etliche Kunden vertrieben (einfach mal die Suchmaschine bemühen) und die Werbeeinkünfte als Haupteinnahmequelle sind drastisch zurückgegangen.

Bezweifeln darf man allerdings, daß EM sich tatsächlich für dieses seltsame Haus , und dann gar durch einen Mittelsmann, interessiert hat. Genauso übrigens wie die Behauptung, daß er in der Fabrik pennt. Wo denn, auf der Ladefläche eines Cyberxxxx ?

Und wo ist die Familie? Immerhin hat er 10 Kinder durch künstliche Befruchtung , da wird es in einem Tinyhouse auch zu eng. Deshalb halte ich auch diese Behauptung für eine Legende.

Seine Unterbringung hat für die Aktie aber gar keine Bedeutung. Bedeutsam ist eher, daß er mit X (ehemals Twitter) finanziell in die Bredoullie geraten ist und Einkünfte generieren muß. Wenn er die aus Tesla zieht , und andere Quellen sind derzeit nicht zu sehen, wird das der Aktie nicht gut tun.  Und auch nicht, wenn er die ganze Fantasie wg. FSD, KI und Robotern von Tesla in eine neue Firma überträgt.

Fazit: für Tesla sieht es nicht besonders gut aus. Noch hält sich die Fantasie wg. des Robotaxis, aber wenn man die gebrochenen Versprechen der Vergangenheit als Maßstab sieht, wird sich das im August in Unwohlgefallen auflösen.

Früher sagte man: "wer dreimal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht". Für die Fans von EM scheint das nicht zu gelten. Viel Glück ,-)  

Optionen

1985 Postings, 5291 Tage studibucrv

 
  
    #66891
23.05.24 07:31
Poste Deinen Beitrag doch mal auf Mastodon, Threads, Blue Sky, Truth  Social oder eine der anderen Plattformen, die Twitter/X ablösen sollten, und schau mal ob da noch irgendwer ist, der auf Deinen Post reagieren könnte.

Als Musk damals 70% Prozent der Twitter-Belegschaft entließ, wurde  ja auch das Ende prophezeit. Und  den Laden gibts immer noch. Zeigt deutlich wie viel  Speck selbst in solchen Silicon Valley  Firmen dran ist.. Deswegen braucht man sich auch Null Sorgen um Tesla machen, wenn dort die Belegschaft mal wieder getrimmt wird.
 

Optionen

2688 Postings, 351 Tage St2023studibu

 
  
    #66892
1
23.05.24 08:08
dich sollten sie hier auch trimmen. Was für eine egoistischen Blödsinn schreibst du, es geht um Arbeitsplätze und Menschen.  

Optionen

1234 Postings, 298 Tage cvr infoNatürlich gibt es Twitter / X noch, aber

 
  
    #66893
23.05.24 08:23
die Einnahmen sind eingebrochen weil große Werbekunden abgesprungen sind. Mit Usern verdient man kein Geld, ist ja alles gratis.

Sofern sich das nicht geändert hat, ich bin nicht in diesen "Leben-aus-2.-Hand"-Medien unterwegs.  

Optionen

1216 Postings, 4176 Tage derkleinanleger81Verkäufe auf 15 Monats-Tief

 
  
    #66894
2
23.05.24 08:31
während andere Hersteller immer mehr BEV´s verkaufen, läuft es bei Tesla in die andere Richtung.
Dazu verdienen die meisten anderen Hersteller auch noch richtig Geld mit PHEV´s und Verbrenner.
Aber keine Sorge, Herr Musk verspricht ja Bessereung, also alles Gut...
@studi: sorry dass ich hier wieder mal eine Klatschpresse wie das Handelsblatt verlinke ;-)

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...onats-tief/100039166.html  

20 Postings, 2561 Tage Christian2017Löschung

 
  
    #66895
1
23.05.24 08:42

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 14:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

1985 Postings, 5291 Tage studibuSt2023

 
  
    #66896
23.05.24 08:52
Klar sind das Menschen, sogar sehr gut ausgebildete, hoch bezahlte und stark nachgefragte. Meinst Du wirklich das Programmierer oder Ingenieure  im Silicon Valley Probleme haben einen neuen Job zu finden?

Wem ist denn geholfen, wenn man ein Unternehmen wie Twitter, dass nie richtig profitabel war, in die Insolvenz laufen lässt? Ist das denn dan n gut für Menschen und Arbeitsplätze?

Es kann nicht immer der Staat einspringen wenns mal nicht läuft. Das hat man bei VW wahrscheinlich nicht verstanden. Dass man dann aber mit einem Unternehmen wie der Deutschen Bahn endet, was weder profitabel ist noch kundenfreundlich oder innovativ...naja, kann man haben. Aber dann bitte nicht meckern wenn der  Zug Verspätung hat oder erst gar nicht fährt.

 

Optionen

1216 Postings, 4176 Tage derkleinanleger81Christian

 
  
    #66897
2
23.05.24 09:04
wusste nicht dass hier nur Bullen ihre Meinung posten dürfen.
Dann macht halt einfach einen Tesla-Bullen thread, wo Ihr nur unter euch seid und keine kritische Meinung zu Tesla zulässig ist. Dann könnt Ihr in eure eigenen kleinen Traumwelt weiterleben.

Egal welche Presse oder Medium etwas kritisches zu Tesla äussert, wird als unseriös abgestempelt und oder irgendein Journalist hat was gegen Tesla? Fällt das schon unter Verfolgungswahn?
 

5262 Postings, 2290 Tage StreuenEgal welche Presse oder Medium

 
  
    #66898
23.05.24 09:22
Kritische Artikel gibt es jeden Tag zu tausenden. Die Frage ist worauf beruhen sie. Gibt es Fakten die es untermauern? Gar neue und relevante Fakten?

In 99,9% ist da dann halt Null Substanz dahinter. Ist leider so. Da kann man sich schon fragen woran das liegt. Aber auch diese Frage wurde hier schon ausführlich beantwortet.  

Optionen

5262 Postings, 2290 Tage StreuenDazu Meldungen aus dem Tesla-Politbüro

 
  
    #66899
23.05.24 09:24
Im Gegensatz zum Politbüro und zum deutschen Recht ist ein Vorstandsmitglied in den USA rechtlich dafür haftbar wenn er wider besseren Wissens Falschaussagen macht.  

Optionen

13814 Postings, 2891 Tage SchöneZukunftLöschung

 
  
    #66900
23.05.24 09:58

Moderation
Zeitpunkt: 25.05.24 14:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

Seite: < 1 | ... | 2674 | 2675 |
| 2677 | 2678 | ... 2704  >  
   Antwort einfügen - nach oben