Nationalismus stoppen


Seite 1126 von 1128
Neuester Beitrag: 20.03.24 23:48
Eröffnet am:21.01.17 20:16von: ulm000Anzahl Beiträge:29.199
Neuester Beitrag:20.03.24 23:48von: Philipp Robe.Leser gesamt:4.317.051
Forum:Talk Leser heute:807
Bewertet mit:
67


 
Seite: < 1 | ... | 1124 | 1125 |
| 1127 | 1128 >  

1220 Postings, 2277 Tage ariv2017Ein Blick

 
  
    #28126
1
02.02.24 15:41
Ein Blick in die Grundschule Eurer Kindheit, zeigt wer hier bald in der Minderheit ist.
Es ist immer gut einen Blick auf die Geschichte zu werfen. Gibt es ein einziges Beispiel wo nicht kontrollierte Einwanderung gut für die Eingeborenen ausgegangen ist?
Den eisten AFD Hassern scheint es nur ums Klugs.... zu gehen. Echte Argumente sind Fehlanzeige.
Um es nochmal klar zu machen, die AFD ist positiv gegenüber Einwanderern eingestellt die sich guut integrieren.
Die AFD hat von allen Parteien sogar die meisten Ausländer. Klingt paradox, aber für Menschen die selbstständig denken können, ist es nachvollziehbar. Ein Zuwanderer der sich perfekt integriert hat und was aufgebaut hat, der weiß unser Land zu schätzen. So einer wird wütend wenn er sieht wie andere Zuwanderer sich hier benehmen. Aber diese Diskussion ist bei uns nicht erwünscht.

https://mediendienst-integration.de/artikel/...ationshintergrund.html  

1220 Postings, 2277 Tage ariv2017GG16a Abs2

 
  
    #28127
2
02.02.24 16:12
GG16a Abs2 ist aber immer noch gültig!

Nur weil hier steht:"Stellt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fest, dass die Bundesrepublik nach der Dublin-III-Verordnung (seit 2013; zuvor Dubliner Übereinkommen und Dublin-II-Verordnung) nicht für das Asylverfahren des Antragstellers zuständig ist, beendet es das Asylverfahren in der Bundesrepublik, indem es den Asylantrag für unzulässig erklärt und ordnet die Abschiebung des Betroffenen nach § 34a Abs. 1 AsylG in den zuständigen Staat an. "

Die Dublin Verordnungen waren deshalb nötig weil wir GG16a Abs.2 haben. Demnach hat hier keiner was verloren da sie ALLE über sichere Drittländer einreisen. Was Du vermutlich absichtlich unterschlägst ist das eben diese Abkommen alle seit 2015 von der EU ausgesetzt wurden, weil alle anderen Länder keine mehr wollten.
Die Anträge sind dort zu stellen wo der Flüchtling als erstes europäischen Boden betritt.
"Mit diesen Maßnahmen werden Asylbewerber verpflichtet, im Mitgliedstaat der ersten Einreise oder des rechtmäßigen Aufenthalts einen Antrag zu stellen;"

Also alle sind illegal bei uns

https://www.consilium.europa.eu/de/policies/...-migration-management/
 

1220 Postings, 2277 Tage ariv2017Höcke

 
  
    #28128
2
02.02.24 16:24
Die meisten AFD Fans mögen den Höcke nicht. Trotzdem kann man als echter Demokrat nicht umhin den zu verteidigen. Wenn wirklich etwas gegen den vorliegen würde dann hätte man ihn längst aus dem Beamtenverhältniss entlassen müssen. Aber er ist ja nützlich. Als Lokalfürst ist er in der Bundes AFD zwar unbedeutend, aber er lässt sich herrlich benutzen wenn man gegen die AFD hetzen will.
Auch in dem Taesschau Artikel sehe ich nicht was man ihm konkret vorwirft und was für Beweise vorliegen.
Nur weil ein der SPD unterstelltes Amt meint das irgendjemand Verfassungsfeind ist, reciht das nicht aus um selbstständig denkende zu überzeugen
 

2740 Postings, 1255 Tage sg-1.

 
  
    #28129
1
02.02.24 16:36
Welche Verfahren laufen denn aktuell gegen Höcke?
Wenn du den verteidigst, dann hast du ja sicher deine Hausaufgaben gemacht und hast dich informiert.  

497 Postings, 154 Tage laceydas Wachstum des weltweiten politischen Systems

 
  
    #28130
02.02.24 16:53
'Politische Globalisierung bezieht sich auf das Wachstum des weltweiten politischen Systems '
....
Dieses System umfasst nationale Regierungen, deren staatliche und zwischenstaatliche Organisationen sowie regierungsunabhängige Elemente globaler Zivilgesellschaft
wie internationale Nichtregierungsorganisationen und Organisationen sozialer Bewegungen. Einer der Schlüsselaspekte der politischen Globalisierung ist die abnehmende Bedeutung des Nationalstaates und der Aufstieg anderer Akteure auf der politischen Bühne:
Die Gründung und Existenz der Vereinten Nationen gilt als eines der klassischen Beispiele für politische Globalisierung.
......
https://en.wikipedia.org/wiki/Political_globalization  

110048 Postings, 8801 Tage Katjuschawieso postet hier ausgerechnet in diesem Thread

 
  
    #28131
4
02.02.24 16:55
jemand, der die ganze Nazikacke von Höcke, Gauland und Co relativiert?


Die führeren AFD Kräfte sprechen seit Jahren von Umvolkung, Volkstod und Bevölkerungsaustauch. Sie treffen sich mit Leuten, die ebenfalls seit Jahren von Remigration reden, und das ganz eindeutig völkisch aufgeladen und nicht im eigentlichen Sinne des begriffs. Die reden von 180 Grad Wende in der Erinnerungspolitik, von wohltemperierten Grausamkeiten bei der Rückführung von Migranten, von Messermännern und Kopftuchmädchen, von Kümmeltürken, die man ganz ganz weit hinter den Bosporus zurückschicken will, und vieles mehr.

Das war gard nur ein kurzer Ausschnitt von alldem, was führerende AFD Politiker in den letzten Jahren sagten. Und hier wird bezweifelt, dass das Nazis und Faschisten sind, die sich anhören wie Goebbels vor NSDAP Machtergreifung? Da habe ich die viel schlimmeren Aussagen von AFD Mitgleidern noch nicht mal erwähnt, die sie in Chatgruppen, bei Facebook etc geschrieben haben und laut vieen Zeugen (EX AFD Mitglieder) auch real bei Treffen der Partei geäüßert haben. Da geht es dann um ganz widerlichen Rassismus, Gewaltfantasien und Allmachtsfantasien gegenüber Migranten, Journalisten und Politikern. Und da sind oft Kreisvorsitzende dabei, also keine ganz kleinen Nummern.  

110048 Postings, 8801 Tage Katjuschahier mal ein paar gesammelte Zitate

 
  
    #28132
7
02.02.24 17:04
Für diese Zitate gibt es 100% sichere Quellen.


"Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte“ – Alice Weidel, AfD

„Bescheidenheit bei der Entsorgung von Personen ist unangebracht“ – Jörg Meuthen, AfD

Echt, wenn auch nicht sinnentstellend abgeändert: „Überhaupt, ihre Bescheidenheit, nur diese eine Person entsorgen zu wollen, erscheint mir hier ausnahmsweise unangebracht." Meuthen ist mittlerweile kein AfD-Mitglied mehr.

„Antifa? Ab ins KZ!“ Mirko Welsch, AfD, MdL
„Abschiebung der #Antifa nach #Buchenwald“. Mirko Welsch

Als Antwort auf den Satz „Wer Homosexualität auslebt, dem droht dafür eine Gefängnisstrafe“ sagte er: „Das sollten wir in Deutschland auch machen!“ Andreas Gehlmann, AfD

„Ich würde niemanden verurteilen, der ein bewohntes Asylantenheim anzündet.“ Marcel Grauf, Referent von Dr. Christina Baum, AfD und Heiner Merz, AfD

„Wir sollten eine SA gründen und aufräumen!“ Andreas Geithe, AfD

„Drecksack-Antifakindern bekiffter Eltern gehört eine verpasst und sie in den Dreck geworfen. Ihnen gehört gedroht, dass sie nächstes Mal unter der Erde liegen!“ Egbert Ermer, AfD

„Wir müssen die Printmedien und den öffentlich-rechtlichen Propagandaapparat angreifen und abschaffen.“ Heiko Hessenkemper, AfD

„Wer versucht, die AfD zu richten, den richtet die AfD!“ Hans-Thomas Tillschneider, AfD

„Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet!“ Markus Frohnmaier, AfD

„Brennende Flüchtlingsheime sind kein Akt der Aggression.“ Sandro Hersel, AfD

„Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützer-Umfeld, nicht so sehr durch Inhalte“. Dubravko Mandic, AfD

„Wenn jemand kommt, und den ganz großen Knüppel rausholt und das damit schafft, innerhalb von zwei Tagen zu beenden, bin ich sofort dabei.“ Beatrix von Storch, AfD

„Und da hat mein Freund Dr. Gauland 100-prozentig Recht – solche Menschen müssen wir selbstverständlich entsorgen“ Petr Bystron, AfD

„Das große Problem ist, dass man Hitler als das absolut Böse darstellt.“ Björn Höcke, AfD

„Das Pack erschießen oder zurück nach Afrika prügeln.“ Dieter Görnert, AfD

„Immerhin haben wir jetzt so viele Ausländer im Land, dass sich ein Holocaust mal wieder lohnen würde.“ Marcel Grauf, Referent von Dr. Christine Baum, AfD und Heiner Merz, AfD

„Ich wünsche mir so sehr einen Bürgerkrieg und Millionen Tote. Frauen, Kinder. Mir egal. Es wäre so schön. Ich will auf Leichen pissen und auf Gräbern tanzen. SIEG HEIL!“ Marcel Grauf, Referent von Dr. Christina Baum, AfD und Heiner Merz, AfD

„Wir müssen ganz friedlich und überlegt vorgehen, uns ggf. anpassen und dem Gegner Honig ums Maul schmieren aber wenn wir endlich soweit sind, dann stellen wir sie alle an die Wand. (…) Grube ausheben, alle rein und Löschkalk oben rauf.“ Holger Arppe, AfD

110048 Postings, 8801 Tage KatjuschaDieses Video ist über 4 Jahre her

 
  
    #28133
2
02.02.24 17:17
Selbst da waren die also schon rechsextrem, und das hat sich sicher nicht in den letzten 4 Jahren verbessert.

497 Postings, 154 Tage laceyPolitische Globalisierung und Nationalstaat

 
  
    #28134
02.02.24 17:27

Politische Globalisierung und Nationalstaat
........
Zyklische Theorien der Globalisierung
Jeder Zyklus hat vier Phasen;

1, Globaler Krieg, der a) fast alle Weltmächte involviert, b) " charakteristischerweise ein Seekrieg " ist [18], c) durch einen Systemzusammenbruch verursacht wird, d) extrem tödlich ist, e) einen neuen globalen Leader hervorbringt, der in der Lage ist, globale Probleme zu bewältigen.[19] Der Krieg ist ein " Entscheidungsprozess ", analog zu einer nationalen Wahl.[20] Der Dreißigjährige Krieg war, obwohl er lange dauerte und zerstörerisch war, kein " globaler Krieg " [21]


https://en.wikipedia.org/wiki/...tical_Globalization_and_Nation_State  

19072 Postings, 4929 Tage fliege77#17.04 Uhr, Kat! die Ansammlung von Zitaten

 
  
    #28135
5
02.02.24 17:44
diverser AFDler kommt bei denen die die AFD samt Personal hier im Thread verteidigen, sowieso nicht an. Sie wollen einfach nicht, weil sie Ideologie und die Sprachweise von Höcke und Co. teilen. Aber trotzdem ist die Auflistung wichtig, damit solche Äußerungen nicht unter den Tisch fallen und jeder die völkischnationalistische Haltung der AFD erkennt. Sie entlarven sich selber mit ihren rassistischen und fremdenfeindlichen Äußerungen. Diese Sprachweise versuchen sie zu verteidigen damit sie Normalität wird. Klar auch erkennbar, das hier im Thread einige emsig dabei sind dies Hoffähig zu machen und dabei Nebelkerzen werfen.  

20850 Postings, 4057 Tage WeckmannWie bereits geschrieben, gilt Art. 16a II 1 GG nur

 
  
    #28136
2
02.02.24 19:43
für Asylfälle, nicht aber für den Flüchtlingsstatus oder Gewährung susidiären Schutzes.

Es gibt verschedene Tatbestände, aus denen sich nach der Dublin-III-VO die Zuständigkeit eines Staates für Anträge auf internationalen Schutz ergeben kann. So etwa bei dem Selbsteintrittsrecht nach Art 17 der Dublin-III-VO, die Zuständigkeit des Landes, in dem der Antrag gestellt wurde, wenn kein anderes zuständiges Land ermittelt werden kann (Art. 3 II der VO) oder eine Zuständigkeit wegen Fristablaufs (Art. 30 II der VO)

Dann ergibt sich auch die Zuständigkeit der BRD wegen § 18 IV Nr. 1 AsylG, der uns natürlich verschwiegen wurde (ein Schelm, wer Böses dabei denkt...).

"4) Von der Einreiseverweigerung oder Zurückschiebung ist im Falle der Einreise aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) abzusehen, soweit
1. die Bundesrepublik Deutschland auf Grund von Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft oder eines völkerrechtlichen Vertrages mit dem sicheren Drittstaat für die Durchführung eines Asylverfahrens zuständig ist".

 

110048 Postings, 8801 Tage Katjuschafliege77, seh ich leider genauso

 
  
    #28138
3
03.02.24 00:02
Die AFDer, die seit Jahren dabei sind und jetzt immernoch nicht ausgetreten sind, werden weder diese Zitatesammlung noch die derzeitigen Demos gegen rechts abhalten. Eher bestärkt sie das noch in ihrer Ablehnung gegen "das System", weil sie sich in ihrer Blase vorstellen, dass sich alles gegen sie verschworen hat.

Andererseits gibt es auch ein Klientel von AFD Wählern, die man mit Demos als auch solchen aufklärerischen Zitaten noch erreichen kann. Ich denke da an viele Migranten, die ja in etwa genauso stark AFD wählen. Die werden jetzt nach der Remigrationsdebatte und den Demos vielleicht aufwachen. Es gibt ja auch Migranten unter den AFD Mitgledern, die beispielsweise 2020 ausgetreten sind, als die AFD auf ihrem Parteitag beschließen wollte, dass Migranten ohne deutschen Pass, die seit Jahrzenten ins Sozialsystem/Rentensystem einzahlen, von Rentenzahlungen ausgeschlossen werden. Der Antrag damals 2020 ging übrigens nur mit 51:49 negativ aus. Fast wäre also dieser völkische Rassismus ins Parteiprogramm aufgenommen worden. Da haben manche Migranten in der AFD einen Schlussszrich gezogen und sind ausgetreten. Ähnliches könnte jetzt auch geschehen. Das ist nicht die Masse, aber drückt die AFD vielleicht zumindest dauerhaft wieder unter 20%, neben dem Effekt der Wagenknecht-Partei, die inhaltlich nicht viele, aber doch wenige, wichtige Überschneidungen zu gemäßigten AFDer und Protestwählern hat (Thema Gendern, Russland, etc). ... ps: übrigens sind die Aussagen im Video oben noch entlarvender, da eben auch hörbar und sichtbar, was führende AFD Poltiker für menschenverachtende Aussagen machten, und das schon vor 2020.

6866 Postings, 4900 Tage philipo@katjuscha zu133

 
  
    #28139
03.02.24 19:13
vielen dank f.deine "primär" infos.

gruß  

6866 Postings, 4900 Tage philipo@katjuscha

 
  
    #28140
1
03.02.24 19:26
"der antrag damals 2020 ging übrigens nur mit 51:49 negativ aus"
der antrag wurde doch abgewiesen und abgewiesen ist abgewiesen und es wurde eben nicht ins patreiprogramm aufgenommen,die mehrheit hat nein gesagt,wo hast du da ein problem??

deine primäranalysen sind sehr sehr dürftig.
die tatsache das die afd migraten in nicht kleiner zahl bei sich in der partei hat,läuft doch konträr zu euren argumentationen.

"aufklärischen zeiten" oha und da die ard und zdf bemühen, das sagt alles,aber primär,ja sicher.
du solltest noch ein wenig tiefer analysieren und nicht so oberflächige infos verbreiten.


gruß

 

110048 Postings, 8801 Tage KatjuschaHäää, was hat die Anzahl der Migranten in der AfD

 
  
    #28141
03.02.24 21:20
mit meiner Argumentation zu tun?

Klär mich mal auf!


Und was ist denn nun mit meinen geposteten Primärquellen? Hast du sie dir mal angesehen?
Wenn ja, für dich solche Aussagen von AfD Mitgliedern in Ordnung? Oder siehst du lieber nicht hin, weil nicht sein kann was nicht sein darf?


Und die 51:49 Entscheidung gegen den Rentenantrag soll für dich ein gutes Zeichen sein? Willst du dich selbst veralbern? Dass so ein Antrag überhaupt eingebracht wird, ist schon skandalös, aber das 49% auch noch dafür gestimmt haben, zeigt den tiefen völkischen Rassismus in der Partei.  

121136 Postings, 3010 Tage skaribuWas „Rechts“ ist muss man echt nicht mehr erklären

 
  
    #28142
4
04.02.24 08:56
Relativierungen und Verharmlosungen ziehen einfach nicht mehr (auch wenn sie noch so oft wiedergekäut werden)…genauso das ständige Ziehen der Opferkarte.
Steht endlich dazu oder distanziert euch mal klar und eindeutig.
Bleibt andererseis einfach in eurer „Helden-Blase“ und akzeptiert bitte, dass es auch andere Meinungen gibt.


Nur so viel dazu:

https://www.ariva.de/forum/...gsmittel-540950?page=5977#jumppos149443
 

1220 Postings, 2277 Tage ariv2017Löschung

 
  
    #28143
1
04.02.24 11:26

Moderation
Zeitpunkt: 05.02.24 15:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

121136 Postings, 3010 Tage skaribuqed. „Relativierungen und Verharmlosungen“

 
  
    #28144
2
04.02.24 12:15
mehr muss ich echt nicht sagen  

6866 Postings, 4900 Tage philipoveralbern

 
  
    #28145
1
04.02.24 12:25
tust du dich doch schon selber.
wieviele andere anträge gab es denn bei anderen altparteien mit den ähnlichen,zweifelhaften abstimmungs verhalten?

"was hat die anzahl an der migration i.d.afd mit meiner argumentation zu tun"
erstens war mein schreiben im allgemeinen/mehrzahl gemeint und eben nicht nur du damit gemeint und zweitens nimm dich mal nicht so wichtig.

die tatsache, das in einer partei wie die afd, die ja so offensichtlich ausländerfeindlich ist/sein soll,sich aber auch menschen mit migrationshintergrund aufhalten bzw. in dieser partei sind,läuft doch gegen eurem verständniss,was rechtsextremismus ist.

einzelne äußerungen aus dem zusammenhang/Kontext ziehen und sie als extremistisch abtun ist doch leider sehr billig.wie viel kontroverses haben in den letzten jahrzehnten die altpareteien von sich gegeben und es kam zu keinem aufschrei,muß man das dir wirklich aufzeigen??

du bist doch so informiert,dann bitte mit gleichen maßstäben auch bei anderen ansetzen,ansonsten bist du auf den einen auge blind bzw. tolerierst eine andere extreme.
wie war denn das damals mit der ministerwahl in thüringen,wo demokratisch ein fdp man zum ministerpräsidenten gewählt wurde??
wie haben sich denn die altparteien verhalten,lächerlich kann man nur sagen und merkel hat nun mal gesagt,das müsste man rückgänging machen,ja was denn rückgänging machen,eine demokratische wahl??

und das ist nur ein bsp. für demoktaiebruch im unserem land und wenn man schon aussagen von einer partei zitiert dann sollte man dies auch bei den anderen ebenso erwähnen und nicht hinten runter fallen lassen.(zweierlei maß).

gruß


 

121136 Postings, 3010 Tage skaribu„Trotzdem kann man als echter Demokrat

 
  
    #28146
2
04.02.24 12:27
nicht umhin den zu verteidigen“:
Doch, man kommt umhin ihn nicht zu verteidigen…muss man als demolkratisch denkender Mensch mMn sogar.

„Wenn wirklich etwas gegen den vorliegen würde dann hätte man ihn längst aus dem Beamtenverhältniss entlassen müssen“:
Warum passiert das denn wohl nicht? Es ist wohl keine VT, dass die „Neue Rechte“ top vernetzt ist.  

6866 Postings, 4900 Tage philipozu meiner person

 
  
    #28147
1
04.02.24 12:47
ich selbst habe ein migrations hintergrund und habe in unzähligen beiträge über jahre mich immer klar für die "demokratie" und "verfassung" eingesetzt und daher sind äußerungen einzelner user hier,leider nicht zielführend.

pauschalisierungen einzelner parteien ob "rechtextrem" oder "linksextrem" lehne grundsätzlich ich ab.
höcke ist in dieser partei leider ein problem um nur einen zu nennen und thüringen und sachsen sind nun mal auch sehr rechtslastig,aber was heißt das schon.

die formulierungen dieses mannes braucht man nicht diskutieren,weil offensichtlich ist,das er mit worten bewußt spielt um sich hervor zu tun,spätestens wenn die afd eine dauerhafte opposition nicht nur bleibt,sondern wenn sie mal mit gestalten will,dann müssen sie sich von solchen gestalten trennen.

zur zeit tun sie das nicht,weil die wahlen in osten vor der tür stehen und es zu ihren gunsten offensichtlich gut läuft und da hat wohl dieser höcke wohl einen nicht zu verachtenden verdienst/anteil,leider.
sollte es zu einer koalition kommen müssen aus afd und evntl. cdu in thüringen nmm.,wird es nicht anders möglich sein,das man als bedingungen, den höcke kein amt übergibt/überlässt kommen,dann kann ich mir gut vorstellen, das die afd mitregieren könnte.

gruß
 

6866 Postings, 4900 Tage philipovernetzt

 
  
    #28148
04.02.24 13:08
so wie die altparteien auch,müsstes du aber auch erwähnen und das ist keine strafttat.

gruß  

110048 Postings, 8801 Tage Katjuschaumgekehrt wird ein Schuh draus bezüglich Höcke

 
  
    #28149
2
04.02.24 13:26
Nicht alle anderen Menschen nutzen Höcke, um die AFD zu diskreditieren.
Vielmehr nutzt die AfD Höcke, um einerseits am ganz rechten Rand der Wähler zu Fischen, und andererseits, um immer ihn gegenüber der Gesamtgesellschaft als Einzelfall hinstellen zu können, an dem man sich abreagieren könne.

Fakt ist, es ist nicht nur Höcke. Fast die gesamte Führungsspitze und erst recht viele wichtige Personen in den Landtagen und Kreisparlamenten fallen durch Verschwörungstheorien und Gewaltfantasien auf, durch völkische oder rassistische Aussagen, durch verächtlichmachung von Presse und Dwmokratie, durch Verharmlosung oder Relativierung der Nazizeit, etc pp.. Und dafür gibt hunderte Beispiele in eigenen Interviews, teils per Video festgehalten.
Das jetzt mit allein auf Höcke zu projektieren, passt ins Konzept.

1220 Postings, 2277 Tage ariv2017billige Behauptungen

 
  
    #28150
3
04.02.24 14:09
Billige Behauptungen, keine Belege. Wo fallen Chrupalla,Weidel,Kay Gotttschalk mit völkisch rassistischen Statements auf? Ein Verweis auf erhöhte Ausländerkriminalität und die PKS ist kein Rassismus.
Gottschalk und Weidel sind beide homosexuell, auch nicht gerade ein Beleg für Nazitum. Denn oh Wunder, bei der AFD werden die Posten demokratisch vergeben. Frau Weidel ist sogar mit einer Migrantin in eheähnlicher Gemeinschaft. Die AFD will sogar mit Putin und den Russen bessere Beziehungen haben, auch das passt nicht zur Nazi Ideologie. Oder aber die Zerstrittenheit innerhalb der AFD, ist der absolute Beweis das die keine Faschisten sind. Ein Führerkult gab es ja wohl eher mit Merkel in der CDU. Da hat KEINER widersprochen, weil er wuste er fliegt. Dein permanentes Vergleichen von der demokratishen AFD mit den Nazis ist so ziemlich die schlimmste verniedlichung der Nazi Verbrechen die es gibt.
Hör Dir mal an wie die CDU vor 2015 über Asylpolitik, Migration geredet hat. Klingt irgendwie wie AFD:
https://www.youtube.com/watch?v=kxuGZhcrALg  

Seite: < 1 | ... | 1124 | 1125 |
| 1127 | 1128 >  
   Antwort einfügen - nach oben