Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.


Seite 687 von 697
Neuester Beitrag: 17.05.24 10:05
Eröffnet am:24.09.08 22:51von: TGTGTAnzahl Beiträge:18.404
Neuester Beitrag:17.05.24 10:05von: cropperLeser gesamt:4.343.634
Forum:Börse Leser heute:905
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | ... | 685 | 686 |
| 688 | 689 | ... 697  >  

1623 Postings, 1716 Tage Ausnahmefehlerund nach morgen kommen die Q Zahlen bald

 
  
    #17151
11.04.24 16:52
dann sind wir wieder unter 4 ;-) könnte zeitlich mit der überfälligen Marktkorrektur gut passen.

Charly ziehts dann wieder rauf mit dem Nettofinanzvermögen ;-)  

1242 Postings, 1814 Tage thetom200Wow -7,5%

 
  
    #17152
11.04.24 16:58
Die Nukkelbude wills aber wissen heute.  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtJa, kann wirklich passieren

 
  
    #17153
11.04.24 16:58
Aber egal, ich kaufe den Plunder weiter und setze die Baader Bank.
EK sinkt weiterhin und damit fährt man eigentlich immer ganz gut.
TK ist zu wertvoll für den aktuellen Kurs.

Keine Empfehlung. Jeder muss das selber entscheiden!!!

Glück Auf  

230 Postings, 2556 Tage Bama91jo

 
  
    #17154
11.04.24 17:02
-7,5 % weil kein detaillierter Plan heute vorgestellt wird. Es wurde nie vom Unternehmen gesagt, dass dieser heute fertig sein sollte. Was für eine Farce wieder hier und die LV freuen sich wieder nen Ast ab. Unfassbar..  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtQuelle Finanzen Net

 
  
    #17155
11.04.24 17:37
Die thyssenkrupp-Aktien geraten am Donnerstag in den Blick der Anleger.

thyssenkrupp büßen via XETRA zeitweise 6,53 Prozent auf 4,93 Euro ein. Auf die Stimmung drücken Berichte, wonach bei der Neuaufstellung der Stahlsparte die Hängepartie weitergeht. Auf dem für Donnerstagabend angesetzten Treffen von Vertretern des Aufsichtsrats und des Vorstands der Stahlsparte werde nach aktuellem Stand kein ausgearbeiteter Plan für den weiteren Betrieb vorgestellt, berichtet das Handelsblatt und beruft sich auf mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen. Ursprünglich habe ein Konzept vorbereitet sein sollen, um Thyssenkrupp Steel dauerhaft aus der Verlustzone zu führen.
FRANKFURT (Dow Jones)

 

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtUnd bei Uhde frischer Wind

 
  
    #17156
11.04.24 17:41

2989 Postings, 2515 Tage FrühstückseiKursrutsch

 
  
    #17157
11.04.24 20:19
kauft bestimmt vom Taschengeld wieder neue Thyssen-Eier.  

9850 Postings, 3535 Tage Kursrutschi glaub ned,

 
  
    #17158
11.04.24 21:02
daß nur ich Stahleier kaufe

 

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtReuters

 
  
    #17159
12.04.24 06:23
Thyssenkrupp will Stahlsparte straffen und Jobs abbauen

Donnerstag, 11.04.2024 22:00
Quelle: reuters.com
Düsseldorf, 11. Apr (Reuters) - Der Industriekonzern Thyssenkrupp will unter dem Druck der schwächelnden Nachfrage seine Stahlsparte straffen, Produktionskapazitäten zurückfahren und einen noch nicht bezifferten Personalabbau einleiten. Kern der Neuaufstellung sei eine Reduzierung der im Verbund installierten Kapazitäten auf etwa 9 bis 9,5 Millionen Tonnen Stahl pro Jahr, teilte der Konzern am Donnerstagabend nach einer Sitzung des Vorstands und des Strategieausschusses des Aufsichtsrats von Thyssenkrupp Steel Europe mit. Derzeit seien die Kapazitäten auf rund 11,5 Millionen Tonnen ausgelegt.

Die geplante Absenkung der Produktionskapazitäten werde zu einer Konsolidierung der Rohstahlkapazitäten in Duisburg führen, hieß es. "Mit diesen Maßnahmen wird auch ein noch nicht bezifferter Abbau von Arbeitsplätzen verbunden sein, der auch die nachgelagerten Weiterverarbeitungsstufen sowie die Verwaltungs- und Dienstleistungsbereiche betreffen wird." Es sei das Ziel, betriebsbedingte Kündigungen weiter zu vermeiden.

Thyssenkrupp Steel Europe beschäftigt rund 27.000 Mitarbeiter, die meisten davon am größten europäischen Stahlstandort in Duisburg.

 

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtKommentar auf Süddeutsche

 
  
    #17160
12.04.24 06:41
Hier eine Übersicht der Entwicklung bei der Stahlproduktion seit 1970 nach Ländern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlindustrie/Tabellen_und_Grafiken
Selbst in den USA, mit sehr niedrigen Energiekosten und restriktiven Handelsbeschränkungen ist die Produktion rückläufig. Im einstigen "Mutterland" der Stahlindustrie, Grossbritanien, hat man sich schon vor 50 Jahren von einer Produktion im nennenswerten Umfang verabschiedet.

 

264 Postings, 2272 Tage JChrustyKursauswirkung

 
  
    #17161
1
12.04.24 07:46
Da bin ich ja mal gespannt, ob sich das positiv auf den Kurs auswirkt.  

56 Postings, 2220 Tage calimero757Nun ist die Katze (halb) aus dem Sack

 
  
    #17162
1
12.04.24 08:09
Wenn die Kapazität um 20 % verringert wird,  bedeutet das m.E. einen Stellenabbau von 4000- 5000 Stellen.
Und die IG Metall wird natürlich versuchen diesen so teuer wie möglich zu machen.
Nichtsdestotrotz ist es schon ein positives Zeichen das man diese Problemsparte offensichtlich endlich angehen will.  

1 Posting, 36 Tage GGekko1975Naja

 
  
    #17163
12.04.24 08:11
Ich glaube es eher nicht, da das eigentlich seit Wochen schon erwartet wird. Bin eher gespannt, was Lopez von der China-Reise mitbringt...  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtVielleicht muss die Ministerin

 
  
    #17164
12.04.24 10:48
mal zu Sigmar Gabriel zur Nachschulung ?


NRW-Ministerin - Jobabbau bei Thyssen-Stahl enttäuschend

Freitag, 12.04.2024 10:08
Quelle: reuters.com
Düsseldorf, 12. Apr (Reuters) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich besorgt über den geplanten Stellenabbau bei der Stahlsparte von Thyssenkrupp gezeigt. Die Ankündigung des Konzerns, in Duisburg Überkapazitäten und damit wohl Arbeitsplätze abzubauen, sei eine enttäuschende Nachricht, sagte NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne) am Freitag. Dies gelte für den Stahlstandort Deutschland und Nordrhein-Westfalen, in erster Linie aber für die vielen Beschäftigten. Derzeit seien betriebsbedingte Kündigungen bis 2026 ausgeschlossen. Der Konzern stehe jetzt vor der großen Herausforderung, gemeinsam mit den Sozialpartnern für die Betroffenen faire und tragfähige Lösungen zu finden. "Das gilt umso mehr, da ThyssenKrupp in den vergangenen Jahren staatliche Unterstützung in Milliardenhöhe erhalten hat." Thyssenkrupp Steel Europe hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, wegen der schwächelnden Nachfrage die Produktionskapazitäten zu reduzieren. Damit sei auch ein nicht bezifferter Abbau von Arbeitsplätzen verbunden. Der Bund und das Land NRW beteiligen sich zusammen mit rund zwei Milliarden Euro am Umbau zu einer klimaschonenden Produktion des größten deutschen Stahlkonzerns. Thyssenkrupp Steel Europe hatte versichert, die Transformation wie geplant voranzutreiben.  

21157 Postings, 1018 Tage Highländer49Thyssenkrupp

 
  
    #17165
12.04.24 11:38
Es gibt neue Nachrichten für Aktionäre von Thyssenkrupp, die erneut wichtige Details zur Transformation des Konzerns enthalten. Kann das für steigende Kurse sorgen? Und ist der MDAX-Wert jetzt eine ideale Trading-Chance?
https://www.finanznachrichten.de/...-plaene-neuer-kursanstieg-486.htm  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtBaader Bank sieht 16 € weiterhin

 
  
    #17166
12.04.24 12:35
Ich finde es bleiben nicht Fragen sondern Antworten offen!

Quelle:

MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die Baader Bank hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Die Reduzierung der Stahlkapazitäten sei sinnvoll, schrieb Analyst Christian Obst in einer am Freitag vorliegenden Studie. Es blieben aber noch zahlreiche Fragen./mf/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 12.04.2024 / 08:04 / CEST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / CEST Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtTumult beginnt

 
  
    #17167
12.04.24 13:44

1666 Postings, 3526 Tage LichtefichteVielleicht

 
  
    #17168
1
12.04.24 13:47
Weiß die Baader Bank schon was von einem Resplit…..dann passt es mit der Kursprognose.  

1256 Postings, 1739 Tage peter lichtLäuft oder läuft!?

 
  
    #17169
12.04.24 16:23

91 Postings, 68 Tage BaragonThyssen ist nicht erst jetzt

 
  
    #17170
1
12.04.24 16:28
geeignet, getradet zu werden.  Also ich habe gerade zu 4,87 wieder zurück gekauft. Mal sehen, ob die Korrektur beendet ist.

Ist aber keine Kaufempfehlung.  

3729 Postings, 4196 Tage katzenbeissser"Kurt´s Kursziel" BaaderBank würde eher bei 1,60..

 
  
    #17171
12.04.24 17:33
schnieeef...  

9850 Postings, 3535 Tage KursrutschMunition ist angesagt

 
  
    #17172
14.04.24 12:07
Plötzlich will alle Welt Granaten – zuvor hat man die Rüstungsindustrie ausgehungert

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...ndustrie-kommt-nicht-nach-ld.1720395

Nur Artikelschreibermeinung die ich mir nicht zu eigen mache

alle brauchen Munition und Arbeitnehmer werden in Kurzarbeit geschickt?
des geht gar nicht

 

9850 Postings, 3535 Tage KursrutschMetall gefragt wie nie

 
  
    #17173
14.04.24 12:45

1623 Postings, 1716 Tage Ausnahmefehlerwas gefragt ist wie nie -interessiert

 
  
    #17174
15.04.24 10:12
keinen Anleger. Das wir Stahl brauchen liegt auf der Hand.

Allerdings interessieren an der Börse nur Unternehmen die Geld verdienen oder aber eine Zukunftsvision haben .

TK verbrennt Geld und hat absolut keine Zukunftsvision. Im besten Falle über Nucera mit der kleinen Beteiligung .

In den letzten Berichten wurde formuliert das TK in den nächsten Jahren noch 18 Milliarden benötigt für den Umbau.

Im Nachbarforum gab es eine sehr interessante Berechnung wie sich die Pensionslasten in den nächsten Jahren auswirken.

Hier soll eine Deckungslücke von ca 5 Milliarden in den nächsten 10 Jahren entstehen.

Das Nettovermögen listet Charly ja immer schön auf.

Nun kann sich jeder ausrechnen wie lange das Nettovermögen hält, bis auch das verbrannt ist.

Das dürfte recht schnell gehen.

Wenn TK nun nicht langsam mal anfängt Geld zu verdienen, schaut es sehr trübe aus.

Der Personalabbau wird sehr wahrscheinlich auch wieder Unmengen verschlingen. Dafür sorgen schon IGM Schmarotzer und Betriebsrat.

Für  mich ist es wenig wahrscheinlich das es TK schafft den Personalabbau über die natürliche Fluktuation der Verrentung hinzu bekommen.

Es schaut trauriger aus wie je zuvor und das drückt der Kurs auch aus.  

91 Postings, 68 Tage Baragonsieht doch erstmal gar nicht so schlecht aus

 
  
    #17175
15.04.24 12:57
heute. Wenn jetzt noch die 5€ geknackt wird, können wir fürs erste zufrieden sein. :-)  

Seite: < 1 | ... | 685 | 686 |
| 688 | 689 | ... 697  >  
   Antwort einfügen - nach oben