Seven Principles: Wachstum über Marktdurchschnitt


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 19.09.22 09:56
Eröffnet am:11.01.12 22:29von: proximaAnzahl Beiträge:123
Neuester Beitrag:19.09.22 09:56von: nobby2Leser gesamt:46.762
Forum:Börse Leser heute:8
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

4961 Postings, 6692 Tage proximaSeven Principles: Wachstum über Marktdurchschnitt

 
  
    #1
3
11.01.12 22:29

Für die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Aktie von Seven Principles der "Hot-Stock der Woche".

 

Seven  Principles besitze ein breites Know-how und ein umfassendes  Leistungsangebot zur Wertsteigerung im Unternehmen und zur effizienteren  Nutzung der Informationstechnologie. Das Unternehmen habe sich in den  letzten Jahren von einem Dienstleister, welcher seinen Kunden  bedarfsabhängig IT-Experten zur Verfügung stelle, zu einem strategischen  Partner für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und neuer  Technologie entwickelt.

Seven Principles dürfte für das vergangene  Jahr beim Umsatz im Vergleich zum Vorjahr sowie beim EpS Steigerungen  von rund 20 bzw. über 40% vorweisen können. Das Unternehmen wolle auch  in den nächsten Jahren weiterhin stärker wachsen als der Durchschnitt  des Marktes. "Vorausgesetzt das konjunkturelle Umfeld spielt mit, werden  wir im kommenden Jahr deutlich mehr als 100 Mio. Euro Umsatz erzielen  und die Ergebnisse weiter überproportional steigern", so Vorstand Jens  Harig. Um dies zu erreichen, sollte insbesondere der Umsatzanteil der  mobilen Lösungen überproportional ausgebaut und die Marge weiter  verbessert werden.

Die Experten würden davon ausgehen, dass das  Unternehmen in den kommenden Jahren den Umsatz um jeweils rund 10%  steigern und unterm Strich zweistellig zulegen werde.

Daher sei  die Aktie von Seven Principles mit einem 2012er-KGV von 7 absolut  günstig bewertet, so die Experten von "Der Aktionär". Das Kursziel sehe  man bei 12,00 Euro und ein Stopp sollte bei 5,80 Euro platziert werden.  (Ausgabe 02) (09.01.2012/ac/a/nw)

 

 

 

125 Postings, 5141 Tage stadimichaDas Umsatzwachstum ist ja zweifelsohne vorhanden,

 
  
    #2
21.02.12 05:20
doch jetzt gilt es bei den Jahreszahlen zu sehen, wie sich die Marge im 4. Quartal gehalten hat und welcher Ausblick ihr eingeräumt wird. Immerhin machen sich die seit diesem Jahr (seit Q2?) vorzunehmenden Abschreibungen in der Ebit-Marge spürbar bemerkbar, in Q3 drückten auch Restrukturierungskosten auf das operative Ergebnis. Letzterer Punkt ist angesichts des beeindruckenden Wachstums der letzten Jahre natürlich als notwendige Verschnaufpause anzusehen.

Leider äussert sich die Unternehmensführung zum Ergebnis nicht ganz so unbekümmert wie zum Umsatzwachstum. Wollen wir hoffen, dass es hierzu auch bald einen ähnlich zuversichtlichen Ausblick gibt.  

4961 Postings, 6692 Tage proximaUmsatz und Ergebnis 2011 auf Rekordniveau

 
  
    #3
30.03.12 21:47
SEVEN PRINCIPLES AG steigert 2011 Umsatz und Ergebnis auf Rekordwerte

 - Umsatz klettert um 24,9% auf 98,9 Mio. Euro  

 - Konzernjahresüberschuss um 50% auf 3,3 Mio. Euro verbessert

 - Prognose 2012: Umsatz rd. 105 Mio. Euro, EBITDA +15% bei 7,0 Mio. Euro  

Köln, 30. März 2012. Die SEVEN PRINCIPLES AG, eine international agierende
Unternehmensberatung für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und
Technologien, hat im Geschäftsjahr 2011 Umsatz und Ergebnis auf neue
Rekordwerte gesteigert. Der Umsatz kletterte um 24,9 Prozent auf 98,9 Mio.
Euro nach 79,2 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen, EBITDA, verbesserte sich überproportional um 45 Prozent von
4,2 Mio. Euro 2010 auf 6,1 Mio. Euro, wobei SEVEN PRINCIPLES im vergangenen
Jahr rd. 0,4 Mio. Euro einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit
Veränderungen im Management einer Tochtergesellschaft ergebniswirksam
verbucht hat. Damit hat SEVEN PRINCIPLES die für 2011 gesetzten operativen
Ziele beim Umsatz und Ergebnis erreicht. Das EBIT konnte um rund 47 Prozent
auf 5,1 Mio. Euro nach zuvor 3,5 Mio. Euro gesteigert werden, der
Jahresüberschuss stieg um 50 Prozent auf 3,3 Mio. Euro nach 2,2 Mio. Euro
in 2010. Dies entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 0,81 Euro nach 0,60
Euro im Vorjahr.

Es wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz des dynamischen Wachstums ein
positiver Free Cashflow von 1,7 Mio. Euro erzielt. Die liquiden Mittel
verbesserten sich um 2,9 Mio. Euro auf 9,3 Mio. Euro zum Jahresende 2011.
Die Eigenkapitalquote stellte sich auf 45,5 Prozent per 31.12.2011 nach
42,3 Prozent ein Jahr zuvor.

SEVEN PRINCIPLES ist auch 2011 mit einem organischen Wachstum von 15
Prozent deutlich stärker als der Gesamtmarkt gewachsen, die getätigten
Akquisitionen haben rund weitere 10 Prozent zum Wachstum beigetragen. Der
Zuwachs ist Ausdruck der erfolgreichen Positionierung der Gesellschaft als
strategischer Partner ihrer Kunden für die Vernetzung von Prozessen,
Informationen und Technologien. In diesem Zuge übernimmt SEVEN PRINCIPLES
verstärkt die Gesamtverantwortung für strategische Projekte in der
Telekommunikationsbranche, aber auch in weiteren Märkten wie der
Energiewirtschaft und weiteren Industrien. Neben dem Wachstum mit
Bestandskunden hat SEVEN PRINCIPLES 2011 mehr als 70 Neukunden gewonnen.

Die gute Aufstellung in zukunftsträchtigen Technologien in Verbindung mit
der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells bietet unverändert
Wachstumschancen. Entsprechend geht SEVEN PRINCIPLES für 2012 von einer
Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung mit einem über dem
Marktwachstum liegenden Anstieg des Umsatzes und einer überproportionalen
Verbesserung des Ergebnisses aus. Der Umsatz soll 2012 auf rund 105 Mio.
Euro steigen bei einer Verbesserung des EBITDA um 15 Prozent auf rund 7,0
Mio. Euro. Plangemäß soll dabei das 1. Halbjahr 2012 unter dem Vorjahr
liegen und die Zuwächse beim Umsatz und Ergebnis im 2. Halbjahr erzielt
werden.

Der vollständige Geschäftsbericht steht am heutigen Tage ab 12:00 Uhr im
Internet unter www.7p-group.com zur Verfügung.  

4961 Postings, 6692 Tage proximaAnalyse der VEM Aktienbank

 
  
    #4
1
26.04.12 21:42

4961 Postings, 6692 Tage proximaKauf der Software-Sparte für Smartphones

 
  
    #5
1
07.08.12 23:49

Die Seven Principles AG erweitert durch eine Akquisition die Wertschöpfungskette im Bereich Software für Smartphones.

Die Seven Principles AG hat mit Wirkung zum heutigen Tage die  AS Fromdistance, aus Estland von Numara Software Inc., einer  Tochtergesellschaft der BMC Software Inc. (USA), erworben. Die 2004  gegründete AS Fromdistance ist auf die Entwicklung und Vermarktung einer  Mobile Device Management (MDM) Lösung spezialisiert. Die MDM Software  von Fromdistance sei bereits ein „zentraler“ Technologiebestandteil der  MDM Lösung von Seven Principles. Den Kaufpreis gab man allerdings nicht  bekannt.

Das Mobile Device Management sei eine Schlüsseltechnologie für die  Verwaltung von Smartphones, die in Unternehmen eingesetzt werden. Dies  beinhaltet u.a. die Verteilung von Applikationen, Daten und  Konfigurationseinstellungen auf die Endgeräte mittels einer zentralen  Lösung. Zu den Kunden der MDN-Lösung von Seven Principles gehören unter  anderem Deichmann, die Stadt München und ProSiebenSat.1.

Durch den Kauf von  Fromdistance will die Seven Principles AG ihre Wertschöpfungskette bei  MDM-Lösungen für Smartphones erweitern. Zukünftig soll dann das gesamte  Produkt aus dem eigenen Haus kommen. Die Seven Principles AG (WKN:  594154) ist Partner für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und  Technologien. Das Leistungsspektrum umfasst IT-Consulting, Prozess- und  Informations-Management, ITC-Architektur, Mobile-Lösungen, SAP,  Software-Lösungen und Service Operations.

© IT-Times 2012

 

317 Postings, 4754 Tage TiKalist...

 
  
    #6
1
29.10.12 22:57

so jetzt mal eingestiegen........hoffentlich gehts jetzt nach Norden ;). Der Kutscher kennt den Weg....

 

134 Postings, 4297 Tage HackershausJetzt sollte der Kurs langsam wieder drehen.

 
  
    #7
04.11.12 17:31
Bin schon bei 5.30 € rein.

Bin aber nach wie vor guter Dinge.
Sehe die Investition ohnehin langfristig.  

3933 Postings, 5064 Tage Moe SzyslakSeven Principles kehrt im 3. Quartal 2012...

 
  
    #8
1
13.11.12 08:35

4961 Postings, 6692 Tage proximaMeldung 2: SP in den roten Zahlen

 
  
    #9
2
13.11.12 22:16

4961 Postings, 6692 Tage proximaMeldung 3: Drittes Quartal mit schwarzen Zahlen

 
  
    #10
2
13.11.12 22:16

4961 Postings, 6692 Tage proximaHot-Stock der Woche vor einem Jahr

 
  
    #11
2
18.01.13 21:14
beim Aktionär...

Zum Jahrestag: 45 % !

im Minus !!!

Herzlichen Glückwunsch...  

134 Postings, 4297 Tage Hackershausoh man.....

 
  
    #12
22.01.13 19:15
was ist denn hier los ?

Kommt hier noch die Wende, oder sollte man besser raus ?

Langsam wird mir das Ganze zu heiß.

Was ist nur los mit dem Laden.  

4961 Postings, 6692 Tage proximaLange guck ich mir

 
  
    #13
2
24.01.13 22:47
das auch nicht mehr an...  

4961 Postings, 6692 Tage proximaPrognose erfüllt - Vorstand scheidet aus

 
  
    #14
2
19.02.13 21:18
Die SEVEN PRINCIPLES AG hat nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen im vergangenen Jahr ihre Prognose erfüllt. Für das 2. Halbjahr 2012 wurde ein Umsatz von rund 50 Mio. Euro bei einem EBITDA von 2,0 Mio. Euro erwartet.
Nachdem das 1. Halbjahr 2012 vor allem noch deutlich durch die Reorganisation der größten Tochtergesellschaft geprägt war, ist der SEVEN PRINCIPLES damit die Rückkehr in die Profitabilität gelungen. Dennoch werden sich die vollständigen positiven Ergebnisbeiträge der Reorganisation erst im 2. Halbjahr 2013 zeigen, da im 1. Halbjahr noch nachlaufende Effekte wirken.

Der bisherige Chief Operating Officer, Ulrich Trinkaus (51), wird seinen Ende 2013 auslaufenden Vorstandsvertrag auf eigenen Wunsch nicht verlängern und aus dem Unternehmen ausscheiden. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Trinkaus für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.  

4961 Postings, 6692 Tage proximaund der Mittelfrist-Abwärtstrend-Kanal

 
  
    #15
3
19.02.13 21:23
ist nach oben durchbrochen - sagenhafter Anstieg in den letzten Tagen !  

4961 Postings, 6692 Tage proximaDAX fällt - Seven steigt

 
  
    #16
2
21.02.13 11:18
weiter so !
Die 5 ruft !
(Ich bin gespannt, wie lange die Hürde hält...)  

4961 Postings, 6692 Tage proximaDAX steigt - Seven fällt

 
  
    #17
1
22.02.13 20:29

134 Postings, 4297 Tage HackershausIn der Ruhe liegt die Kraft.....

 
  
    #18
23.02.13 07:28
Die Richtung stimmt doch.

Das wird schon noch.

-Hackershaus-  

4961 Postings, 6692 Tage proximaDAX fällt - Seven steigt

 
  
    #19
01.03.13 22:01

aber mal wieder gewaltig

 

4961 Postings, 6692 Tage proximaSchlechte Zahlen - Positive Prognose

 
  
    #20
28.03.13 23:26

Die SEVEN PRINCIPLES AG, eine international agierende   Unternehmensberatung für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und  Technologien, ist im 2. Halbjahr 2012 wie prognostiziert wieder in die  Gewinnzone zurückgekehrt. Die  vorläufigen Zahlen werden damit bestätigt.  Im 2. Halbjahr wurde bei einem Umsatz auf Vorjahreshöhe von 50,4 Mio. Euro  ein EBITDA von 2,0 Mio. Euro erzielt. Die Zahlen für das Gesamtjahr 2012  sind von der Reorganisation der größten Tochtergesellschaft geprägt, die  vor allem das 1. Halbjahr 2012 belastet hatte. So weist die SEVEN  PRINCIPLES AG für 2012 insgesamt einen leicht rückläufigen Umsatz von 97,5  Mio. Euro nach 98,9 Mio. Euro im Vorjahr aus. Das EBITDA lag im Gesamtjahr  bei 0,7 Mio. Euro nach 6,1 Mio. Euro 2011. Das EBIT reduzierte sich auf  -0,5 Mio. Euro nach 5,1 Mio. Euro zuvor und das Konzernergebnis betrug -0,6  Mio. Euro nach einem Konzernüberschuss von 3,3 Mio. Euro im Vorjahr. Bei  einer Eigenkapitalquote von 42,3 Prozent lagen die liquiden Mittel Ende  2012 bei 7,7 Mio. Euro.

Die SEVEN PRINCIPLES AG hat im Jahr 2012 ihr Leistungsportfolio gezielt mit  dem Fokus auf Wachstumsmärkte im IT-Service Bereich wie Cloud Computing,  Big Data und mobile Anwendungen weiterentwickelt. Hiermit wurde die  Grundlage für die zum Jahreswechsel 2013 vorgegebene Strategie gelegt,  SEVEN PRINCIPLES bis zum Jahr 2015 als führenden Anbieter für die  Entwicklung, Implementierung und den Betrieb von Enterprise Mobility  Lösungen und Services in Deutschland zu positionieren.

Im Geschäftsjahr 2012 hat die SEVEN PRINCIPLES AG über 100 Neukunden  gewonnen und so ihre Kundenbasis weiter ausbauen können. Für das Jahr 2013  geht SEVEN PRINCIPLES von einer Rückkehr auf den Wachstumspfad bei wieder  deutlich steigenden Ergebnissen aus. Aufgrund nachlaufender Effekte aus der  2012 vorgenommenen Reorganisation wird die EBITDA-Marge - wie berichtet -  erst im 2. Halbjahr 2013 wieder an die zuvor erreichten Niveaus anknüpfen  können. Im Zuge der weiteren Fokussierung des Portfolios und der  Ausrichtung auf Enterprise Mobility geht die SEVEN PRINCIPLES AG für 2013  von einem Umsatz von 100 Mio. Euro bei einem EBITDA von mehr als 3,0 Mio.  Euro aus.

Der vollständige Geschäftsbericht steht im Internet unter www.7p-group.com  zur Verfügung.

 

17619 Postings, 5564 Tage M.MinningerZahlen für das 1. Quartal 2013

 
  
    #21
13.05.13 09:44
Für Gesamtjahr 2013 Umsatzanstieg auf 100 Mio. Euro bei mehr als 3,0 Mio. Euro EBITDA erwartet

Köln, 13. Mai 2013. Die SEVEN PRINCIPLES AG, eine international agierende Unternehmensberatung für die Vernetzung von Prozessen, Informationen und Technologien sowie Spezialist für Enterprise Mobility, ist plangemäß in das Geschäftsjahr 2013 gestartet. Der Umsatz konnte im 1. Quartal 2013 um 1,6 Prozent auf 24,6 Mio. Euro nach 24,3 Mio. Euro im Vorjahresquartal ausgeweitet werden. Das EBITDA lag im Rahmen der Erwartungen bei -0,6 Mio. Euro nach -0,2 Mio. Euro im 1. Quartal 2012. Das EBIT betrug -1,0 Mio. Euro nach zuvor -0,5 Mio. Euro. Der Konzernfehlbetrag stellte sich auf -1,0 Mio. Euro nach -0,3 Mio. Euro im 1. Quartal 2012. Für das Gesamtjahr 2013 geht SEVEN PRINCIPLES unverändert von einem Umsatzanstieg auf 100 Mio. Euro nach 97,5 Mio. Euro in 2012 aus. Das EBITDA soll auf mehr als 3 Mio. Euro nach 0,7 Mio. Euro in 2012 steigen.

Die Geschäftsentwicklung war weiter von einer veränderten Kundennachfrage hin zu größeren Projekten mit mehr Leistungsverantwortung für den IT-Dienstleister geprägt. SEVEN PRINCIPLES hat durch die im vergangenen Jahr vorgenommenen organisatorischen Anpassungen ihre Organisationsstruktur an diese Veränderungen ausgerichtet. Durch die längeren Vorlaufzeiten dieser Projekte werden die Erfolge der Positionierung aber erst im weiteren Jahresverlauf sichtbar. Wie angekündigt erwartet SEVEN PRINCIPLES deshalb erst im 2. Halbjahr 2013 wieder deutlich positive Ergebnisse. Zudem hat SEVEN PRINCIPLES die vergangenen Monate für den Ausbau des Vertriebs und der Marketingmaßnahmen genutzt, um im Bereich mobile Lösungen und Services die sich bietenden Marktchancen zu nutzen...


http://www.finanznachrichten.de/...en-fuer-das-1-quartal-2013-016.htm  

4961 Postings, 6692 Tage proxima10,81 ist natürlich nicht zu verachten!

 
  
    #22
17.05.13 20:41
Ich hoffe nur, dass SMC-Research Recht behält!
Grundsätzlich bin ich ja aktuell zufrieden - kurz vor meinem Ausstieg kam ja dann doch noch die erhoffte Trendwende.
Investment News | Aktien-Global.de
Hintergründe und Aktuelles zu Aktien, Börsen und Indizes aus dem Ausland. Zu den abgedeckten Märkten bieten wir Analysen, Hintergründe, Berichterstattung und konkrete Anlagetipps und Produktempfehlungen. Unser Schwerpunkt liegt auf Emerging Markets wie China, Indien, Brasilien oder Russland.
 

4961 Postings, 6692 Tage proximaIst das nun die lange angekündigte Trendwende?

 
  
    #23
11.11.13 22:17
Köln, 11. November 2013. Die SEVEN PRINCIPLES AG hat im 3. Quartal 2013 eine erfreuliche Geschäftsentwicklung verzeichnet.
Das operative Ergebnis vor Abschreibungen, EBITDA, verbesserte sich im Quartal um 79 Prozent auf 1,3 Mio. Euro nach 0,7 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Das EBIT stieg noch deutlicher um 121 Prozent auf gut 0,8 Mio. Euro nach zuvor 0,4 Mio. Euro. Das Konzernergebnis kletterte um 364 Prozent von 0,2 Mio. Euro auf 0,8 Mio. Euro. Der Gewinn je Aktie lag im 3. Quartal 2013 entsprechend bei 0,19 Euro nach zuvor 0,04 Euro. Die deutlich verbesserte Profitabilität resultiert aus dem um 3,8 Prozent von 25,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 26,1 Mio. Euro erhöhten Umsatz bei gleichzeitig unterproportional gestiegenen Kosten.

SEVEN PRINCIPLES hat in den vergangenen Monaten wichtige Managementpositionen verstärkt und die Unternehmensstruktur auf die Übernahme größerer Kundenprojekte ausgerichtet. Zudem wurden die Vertriebsinitiativen ausgeweitet. Die eingeleiteten Maßnahmen zeigten im 3. Quartal die erwarteten Erfolge. Das Geschäft mit Telekommunikations- und Energiekunden verlief stabil. Erfreuliche Zuwächse konnten bei weiteren Bestandskunden z.B. aus dem Automobilbereich sowie mit Neukunden verzeichnet werden.

Nach 9 Monaten beläuft sich das EBITDA nach -0,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf -1,5 Mio. Euro, wobei einmalige Sonderaufwendungen von 1,5 Mio. Euro im 2. Quartal 2013 angefallen waren. Bereinigt ergibt sich somit ein ausgeglichenes Ergebnis. Der Umsatz verbesserte sich in 9 Monaten leicht um 2,4 Prozent auf 74,0 Mio. Euro nach 72,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Nach der erfreulichen Geschäftsentwicklung des 3. Quartals geht SEVEN PRINCIPLES von einer Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung aus. Für das 2. Halbjahr 2013 wird dementsprechend die Prognose auf einen erwarteten Umsatz von mehr als 51 Mio. Euro und einem EBITDA von rd. 2,2 Mio. Euro erhöht.

Der vollständige Quartalsbericht steht im Internet unter www.7p-group.com zur Verfügung.  

6268 Postings, 6924 Tage Fundamental@proxima

 
  
    #24
13.11.13 12:30
"...  Ist das nun die lange angekündigte Trendwende? ..."

Davon gehe ich aus .

Bei den Prognosen für das 2. Halbjahr nach
den starken Q3-Zahlen ( Umsatz >51 Mio. €
und EBITDA von 2.2 Mio. Euro ) käme ja
alleine schon ein EPS von etwa 34 Cents nur
für das 2. Halbjahr raus .

Wobei diese Prognose eigentlich ( extrem )
konservativ sein muss , weil das Q4 in der
IT-Branche bekanntlich mit Abstand das
stärkste Quartal des Jahres ist und die
IT-Branche mit Cloud usw. ja ein deutlicher
Wachstumsmarkt ist .


( nur meine persönliche Einschätzung )
 

4961 Postings, 6692 Tage proximaSprung in die Gewinnzone geschafft

 
  
    #25
22.11.13 22:39
Seven Principles ist wieder in den schwarzen Zahlen. Der IT-Dienstleister konnte im dritten Quartal Umsatz und Ergebnis steigern.

Wie aus einer am 18. November veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, hat die Seven Principles AG im dritten Quartal 2013 eine Umsatzsteigerung in Höhe von vier Prozent auf 26,1 Mio. Euro erzielt. Gleichzeitig schaffte der IT-Dienstleister den Sprung in die Gewinnzone. Nachdem das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres von Verlusten geprägt war, kletterte das operative Ergebnis (EBIT) von 0,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf nunmehr 0,8 Mio. Euro. Das Nettoergebnis stieg im Jahresvergleich von 0,2 Mio. Euro auf 0,8 Mio. Euro. Im Vorquartal lag dieser Wert noch bei minus 2,7 Mio. Euro. Damit entfällt auf jede Aktie ein Ergebnis in Höhe von 0,19 Euro (Vorjahr: minus 0,04 Euro) für das zurückliegende Quartal.

Nach Aussage der Seven Principles AG trugen insbesondere weitere Bestandskunden bspw. aus dem Automobilbereich sowie Neukunden zur positiven Entwicklung bei. Die Geschäftsentwicklung mit Telekommunikations- und Energiekunden beschreibt das Unternehmen als stabil.

Aufgrund des guten Verlaufs im dritten Quartal hat die Seven Principles AG ihre Prognose für das zweite Halbjahr 2013 angehoben. Hier sollen insgesamt mehr als 51 Mio. Euro umgesetzt werden, während das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 2,2 Mio. Euro steigen soll. (pst/rem)

Quelle: IT-Times  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben