Peinliche Wahrheiten über Minister Guttenberg


Seite 3 von 6
Neuester Beitrag: 17.05.11 20:58
Eröffnet am:22.02.11 12:21von: GilbertusAnzahl Beiträge:140
Neuester Beitrag:17.05.11 20:58von: DingLeser gesamt:17.455
Forum:Talk Leser heute:5
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusHeiner Bremers Analyse;

 
  
    #51
1
24.02.11 12:00

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusVorwort zur Dissertation von KT zu Guttenberg

 
  
    #52
2
25.02.11 10:41
http://www.youtube.com/watch?v=xDzzokhlDbk&NR=1

Ich bin zutiefst beeindruckt. Dieser Mann ist der beste Politiker, den wir seit langem hatten. Eloquent, charismatisch, volksnah, mutig, glaubwürdig rausgeputzt für "das Volk",

auch ein Vorbild

für unsere Jugend eben.

.

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann er von BK-Merkel zum Ritter geschlagen wird.

.
http://www.youtube.com/watch?v=69tl7dOD2fM&feature=related

.

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusTheodor von Guttenberg - Harald Schmidt

 
  
    #53
26.02.11 01:07
Guter Humor trifft immer der Wahrheit Kern,  ohne zu verletzen;

http://www.youtube.com/watch?v=dxMZvh56aGk

Jeder Tag, wo man nicht lachen konnte, ist ein verlorener Tag.

.

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusCDU Ministerpräsident zweifelt an Guttenberg

 
  
    #54
26.02.11 19:43
Wenn jemand wie Freiherr von Guttenberg auf 286 von 396 Seiten einfach abschreibt, kann nicht mehr justiziabel ernsthaft behauptet werden; " ich  habe das nicht gemerkt, es nicht bewusst getan".

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,747931,00.html

Aber einmal hat Guttenberg als ERSTER die Wahrheit gesagt, nämlich als er erstmals von "einem Krieg"
in Afghanistan sprach, nicht mehr von einem "Friedenseinsatz". Die damalige Regierung rot/grün hatte dagegen damals überproportional "geschummelt", weil sie unter dem fadenscheinigen Begriff "Friedenseinsatze" absegnete, obwohl in der deutschen Verfassung damals meines Wissens noch stand;  "dass von deutschen Boden aus niemals mehr ein Angriffskrieg (eine Agression) ausgehen darf". Nach obgenanntem Bekenntnis von Guttenberg habe ich in der Verfassung nachgeschaut und diesen Passus nicht mehr aufgefunden. Die Verfassung - gemüss Hinweis - wurde 2010 abgeändert, allem Anschein nach gerade dieser
Passus "gestrichen", weil "dieser Kriegseinsatz" ohne die Streichung eben klar verfassungswidrig ist.

Weiss hier Jemand ob dieser "Streichung in der Verfassung 2010" im Detail mehr ?
Dies müsste  im Bundestag gutgeheissen werden, wurde dies auch publiziert ?
Wann & wo ?

http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Voelkerrecht/anzeige.html



Zitat von vincentius  
"Mir fehlt noch die öffentliche Diskussion um den Doktorvater Prof. Häberle: selbst wenn er so umnachtet gewesen wäre, die Doktorarbeit nicht als Plagiat zu erkennen, wäre die Qualität der Arbeit (Stilbrüche, Politiksprech, vor allem kein ausgeführter Aufbau, überhaupt die Abwesenheit einer aufbereiteten Fragestellung) nie und nimmer ein summa cum laude gewesen.

Man muss dem Prof. Häberle aber zudem bzw. dennoch unterstellen, dass er einige Plagiatstellen erkannt haben muss (etwa FAZ-Artikel etc.).

Ich kann nicht verstehen, dass die bisherige Diskussion den Prof. Häberle völlig aussparte.

Sollte die Wissenschaft "an sich"(wissenschaftliche Vereinigungen, aber eben auch konkret die versch. Fakultäten und Institute) ein Interesse an Reinigung haben, so muss der Fall "Peter Häberle" auch intensiv diskutiert werden.

Auch sind Sanktionen für Prof. Häberle (bis hin zu strafrechtlichen) denkbar, müssen hier jedenfalls durchgespielt und erörtert werden

Es hat den Anschein, dass Prof. Häberle - im Lichte der wiss. Ethik und Richtlinien) genauso BETROGEN hat wie Dr. Guttenberg.
Häberle ist in der Tat ein Kuriosum. Der Mann hat tatsächlich einen tadellosen Ruf gehabt, der jetzt im emeritierten Status (!) komplett ruiniert wird. Sanktionieren können wird man ihn nicht, der Mann ist ja schon mitten in seinen Siebzigern, er lehrt sicher nicht mehr regulär und wird auch keine Prüfungen mehr abnehmen, der lebt von seiner Pension.
Man wird allerdings jetzt in Bayreuth wohl hellhörig sein, was noch aktuelle und kommende Doktoranden Häberles angeht. Unter Kollegen wird da schon viel verabredet worden sein."

.

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusGuttenberg beleidigt Wissenschaft

 
  
    #55
28.02.11 09:40
BK-Merkel muss jetzt sorgsam aufpassen, dass das vermeintliche "Zugpferd Minister Guttenberg" bei den anstehenden Wahlen nicht zum "Bleifuss", gar zum "Sargnagel" verkommt;

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,748023,00.html

.

10704 Postings, 5151 Tage ThesameIch bin kein gelber

 
  
    #56
28.02.11 10:05
und kein roter, aber es müssen neue Leute an die Spitze Deutschlands, das ist nicht mehr auszuhalten was da abgeht mit diesem Betrüger + Blender Gutenberg, dem müsste der Prozess gemacht werden, den guten Namen seiner Familie hat er ausgenutzt (und in den Dreck gezogen) um zu betrügen,,,,PFÜÜÜÜII DEIBEL.!!!! Und ich glaube die gute und schlechte Zeit der Angie ist auch vorbei.................??? Es müssten neue Parteien entstehen, zum beispiel (die Deutsche Partei oder Gerechtigkeits Partei)                                                                                                                                                                                                                                                             .  

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusFreiherr von Guttenberg; Rücktritt ?

 
  
    #57
2
28.02.11 10:16
Zum Wohle des Landes & einer demokratischen, vorbildlichen Politikkultur, je eher, desto besser;

http://www.ftd.de/politik/deutschland/...f-nicht-siegen/60015851.html

.

42940 Postings, 8348 Tage Dr.UdoBroemmePolitiker wie Dr. Udo Broemme sind selten geworden

 
  
    #58
6
28.02.11 10:18
in diesem Land. Schon traurig.  

42940 Postings, 8348 Tage Dr.UdoBroemmePolitik gestalten, nicht das Land verwalten!

 
  
    #59
1
28.02.11 10:40
Dr. Udo Brömme - ein politisches Ass, das stets ein offenes Ohr für die Belange der Bürger hat.

Es sind vor allem die jungen Menschen, die es mir warmherzigen Volksvertreter angetan haben. Denn schließlich sind es die jungen Dinger, die die Schöpfung in Zukunft bewahren müssen.

Ich bin ein Mann mit Durchblick und Tatkraft. Beeindruckendes Zeugnis dafür ist mein politisches Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert. Die wichtigsten Punkte: Blick in die Zukunft - alte Leute weg von der Straße - und natürlich: Mehr Wichskabinen.

Deutschland liebt mich und ich liebe Deutschland. Jeden Tag, den der Herr werden lässt, ist mein Herz erfüllt von Dankbarkeit für die erlesenen Kostbarkeiten unseres Landes.

Die deutsche Jugend verlangt wieder nach Führung und ich bin bereit, sie ihr zu geben.

Dr. Udo Brömme - zum Glück haben wir wieder einen Politiker zum Anfassen. Ich möchte vor allem Freund sein.

Ich weiß: Toleranz und Weltoffenheit sind das A und O. Auch wenn's manchmal schwerfällt.

Nur ich verstehe es, virtuos auf der Klaviatur der hohen Staatskunst zu spielen. Ich - gleichsam ein Mozart der deutschen Politik.
Bestechend auch meine visionäre Kraft, die sich harmonisch verbindet mit dem realistischen Blick für das Machbare.

Den direkten Kontakt mit dem mündigen Bürger suchen - das ist für mich keine leidige Nebensache seiner Wahlkampfarbeit, sondern politische Ehrenpflicht.

Bescheiden, bürgernah und kompetent - ich bin ein Mann, der das Herz noch am rechten Fleck trägt.

Mit mir wird das moderne Deutschland von morgen schöner sein.

11452 Postings, 5190 Tage exquisit...halleluja...halleluja

 
  
    #60
28.02.11 10:49

42940 Postings, 8348 Tage Dr.UdoBroemmeMöchtest du einen Kugelschreiber?

 
  
    #61
4
28.02.11 10:54

95441 Postings, 8449 Tage Happy EndAusnahmegenehmigung für Guttenberg

 
  
    #62
2
28.02.11 14:17
Der Berliner Tagesspiegel berichtete, Guttenberg habe nur mit der Ausnahmegenehmigung eines CSU-nahen Professors an der Universität Bayreuth promovieren dürfen. Dies erfuhr das Blatt aus Fakultätskreisen. Wie es hieß, sei Guttenbergs juristisches "Prädikatsexamen", mit dem er auch in seinem Lebenslauf warb, nur ein sogenanntes "kleines Prädikat" mit der Note "befriedigend" im "unteren Bereich". Mit einer solchen Examensnote sind juristische Promotionen nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig.

Nach der Promotionsordnung der Uni Bayreuth kann der Dekan einen Bewerber mit einer schlechteren Note als "vollbefriedigend" nur "ausnahmsweise" zur Promotion zulassen, berichtet die Zeitung in ihrer Vorabmeldung.

Dekan war bei Guttenbergs Promotionszulassung 2006 Karl-Georg Loritz. Loritz war in den siebziger Jahren Vorsitzender der Jungen Union in der CSU-Vorstandschaft der bayerischen Kreisstadt Schwandorf. Ende Januar war er Hauptredner beim Neujahrsempfang der Schwandorfer CSU. Auf der Website des Ortsverbandes heißt es laut Tagesspiegel, der Professor für Zivilrecht sei der Partei "bis heute verbunden".

Aus der Fakultät hieß es, die Zulassung eines "befriedigend"-Kandidaten sei "nicht ungewöhnlich". Dass der Kandidat dann aber die Bestnote "summa cum laude" erziele, sei möglich, aber jedenfalls "nicht der Regelfall". Guttenberg lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/...gs-ablenkungsmanoever-1.1065932

129861 Postings, 7404 Tage kiiwiier ist eben doch ein Ausnahme-Politiker

 
  
    #63
1
28.02.11 14:20
so wie Hapyend ein Ausnahme-Poster ist...

983 Postings, 6953 Tage dupideijetzt wird er zum Auszeit-Politiker

 
  
    #64
1
28.02.11 14:43

129861 Postings, 7404 Tage kiiwiisieht nicht danach aus...

 
  
    #65
28.02.11 14:44

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusHappy End; Ausnahmegenehmigung 14:17 #62

 
  
    #66
2
28.02.11 16:14
schrieb;
"Nach der Promotionsordnung der Uni Bayreuth kann der Dekan einen Bewerber mit einer schlechteren Note als "vollbefriedigend" nur "ausnahmsweise" zur Promotion zulassen, berichtet die Zeitung in ihrer Vorabmeldung."

Schlussfolgerung;

1. Freiherr von Guttenberg hätte mit seiner "schlechteren Note" gar nicht promovieren dürfen,

2. Der Dekan von Bayreuth hat ihn durch "Privilegierung auf vollbefriedigend"

ausnahmsweise

zur Promotion überhaupt erst zugelassen hat,

3.  Freiherr von Guttenberg also auf diese zahlreichen "Plagiate" dadurch zwangsläufig ebenso zwingend angewiesen war,

4. Guttenberg ohne diese "rechtswidrigen Privilegierungen" womöglich
gar nicht in der Lage gewesen wäre, diesen Dr. Titel ALLEINE zu schaffen.

Kinder, Kinder,  das wird ja immer schlimmer, schlimmer,

.

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusEs wird eng für Guttenberg;

 
  
    #67
1
01.03.11 10:47
Sein Doktorvater" lässt ihn fallen;

http://www.ftd.de/politik/deutschland/...tenberg-fallen/60018699.html



Professoren distanzieren sich;

http://www.n-tv.de/politik/...erlangen-Ruecktritt-article2726901.html


Am gescheitesten wäre ein sofortiger Rücktritt, dann kann er in ca. 2 Jahren sicher eine
2. Chance bekommen, die er sich aber erst hart wieder erarbeiten wird müssen. Sitzt er jetzt stur aus, kann dies durchaus auch leicht zum "Warterloo" für
die CDU/CSU in diesem entscheidenden Wahljahr werden.
Viele Signale sprechen bereits dafür.

Hamburg ist da schon auch mal ein kleiner "Warnschuss vor den Bug".

.

54906 Postings, 6591 Tage Radelfan#65: Es sieht aber jetzt doch ganz stark so aus!

 
  
    #68
1
01.03.11 10:50

129861 Postings, 7404 Tage kiiwiishit happens

 
  
    #69
01.03.11 10:51

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusGuttenberg; Heute Rücktritt ?

 
  
    #70
01.03.11 11:15

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusKommentare zu Guttenberg's Rücktritt

 
  
    #71
1
01.03.11 18:49
.
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-65214.html

.
Sein Rücktritt war richtig, nur verwedelt er seine Schuld (Urheberklau/Plagiate) leider Gottes immer noch, schiebt die Schuld auf Dritte, auch die Presse, ist wenig einsichtig
in seine "Schummeleien".

Eine Strafuntersuchung wird wohl folgen, wäre fatal für einen Minister im Amt gewesen, so hat er sich clever etwas aus der "Schusslinie" genommen.

.

BK-Merkel hat er so allerdings keinen Gefallen getan, im Gegenteil;

http://www.ftd.de/politik/deutschland/...im-stich-liess/60019247.html
.

4785 Postings, 8201 Tage GilbertusUni prüft weiter "vorsätzliche Täuschung"

 
  
    #72
2
01.03.11 22:13
Die Universität will trotz des Rücktritts weiter prüfen, ob Guttenberg bei seiner Arbeit vorsätzlich getäuscht hat. Der Rücktritt habe nichts daran geändert, dass die entsprechenden Prüfungen der Kommission zur Selbstkontrolle in der Wissenschaft an seiner Hochschule "unabdingbar" blieben, erklärte Universitätspräsident Rüdiger Bormann. Dabei setzen die Kommission wie die Hochschulleitung nach seinen Worten darauf, dass Guttenberg seine Ankündigung, er wolle sich an der Aufklärung der Vorwürfe beteiligen, nunmehr in die Tat umsetze.

Guttenberg gibt auch Bundestagsmandat ab.

Quelle;
http://www.n-tv.de/politik/...nberg-tritt-zurueck-article2729101.html

.

95441 Postings, 8449 Tage Happy EndLIVE-Verbot: TV-Sender erheben schwere Vorwürfe

 
  
    #73
1
01.03.11 22:54
Der Zoff um das Live-TV-Verbot bei Guttenbergs Rede

Von der Rücktrittserklärung Guttenbergs hat es keine Live-Übertragung im Fernsehen gegeben. Die TV-Sender erheben schwere Vorwürfe.

weiter: http://www.welt.de/politik/deutschland/...t-bei-Guttenbergs-Rede.html

11570 Postings, 7372 Tage polyethylen#73

 
  
    #74
01.03.11 23:04
linkes Schand,- + Hetzblatt

10704 Postings, 5151 Tage ThesameDer Hochstapler

 
  
    #75
4
02.03.11 00:23
soll endlich aufhören von einem FEHLER zu Sprechen, was er getan hat ist 100facher Datenklau, Fremdeigentum, Heuchlerei.............! Das ist kein Fehler sondern ein Verbrechen..............!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        .  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  
   Antwort einfügen - nach oben