NVIDIA: Wer war dabei ?


Seite 108 von 122
Neuester Beitrag: 12.07.24 12:22
Eröffnet am:15.09.04 10:34von: ParocorpAnzahl Beiträge:4.03
Neuester Beitrag:12.07.24 12:22von: RoeckiLeser gesamt:1.385.397
Forum:Börse Leser heute:843
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... 122  >  

15927 Postings, 5676 Tage Roecki@rhoener63

 
  
    #2676
26.05.24 22:32
Ich setze nicht auf fallende Kurse, hab ich noch nie. Ich bin selber mit insgesamt 200 Stücken seid Oktober 2022 investiert und gehe von weiter steigenden Kursen bis August/September 2024 aus. Danach dürfte es so langsam vorbei sein mit der Goldilockzone, wenn so langsam der Konsum in den USA zusammenbricht und nicht essentielle Ausgaben erstmal verschoben werden.

Was mit Growthaktien passiert, wenn die Märkte in den RiskOff-Modus schalten, haben wir ja bei Nvidia in 2022 gesehen (-70% und das in einem übergeordneten Bullenmarkt). Wenn dann so langsam die Erkenntnis wächst, daß wir in eine übergeordnete Baisse steuern, kann sich so Mancher ausmalen, wo das bei überbewerteten Growthaktien enden wird, die so schnell in so kurzer Zeit zugelegt haben.

Für mich heißt das, nicht mehr allzu lange zuzusehen, sondern in Tranchen zu verkaufen und maximal ne kleine Tradingposition zu halten, um beim Nervenkitzel dabeizubleiben.

Ich zähle mich durchaus zu den Optimisten, allerdings nicht zu den Daueroptimisten.

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiAch ja und ich

 
  
    #2677
26.05.24 22:43
… gehe in der kommenden Baisse nicht von 500 USD als Tiefstpunkt aus, sondern von 325 USD oder noch weniger. Dies dann gegen Ende 2025 bzw. Q1 oder Q2\2026.

Ja, das mag für manch Einen heute unfassbar klingen, aber man sollte halt auch nicht das Korrekturziel aus 2022 aus dem Auge verlieren.

Wie gesagt, wir werden sehen, ob die AI-Phantasie eine Nvidia vor dem Absturz bewahrt, wenn wir in eine harte Rezession steuern. Ich behaupte, es spielt dann keine Rolle mehr, weil der Aktien-Boom dann erstmal vorbei ist und generell alle Growthaktien überproportional verlieren werden.

239 Postings, 396 Tage GordonGekko1899Vierstellig

 
  
    #2678
27.05.24 08:55

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiJa, schon seit

 
  
    #2679
27.05.24 09:17
Freitag

126 Postings, 617 Tage SinanletsseeNVIDIA to the moon

 
  
    #2680
27.05.24 09:26
 
Angehängte Grafik:
maxresdefault.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
maxresdefault.jpg

231 Postings, 2888 Tage Pinguin911Nach 2008

 
  
    #2681
27.05.24 10:19
ist Alphabet als Wachstumswert auch eingebrochen. Wie die Story ausging wissen wir ja.

Falls am Gesamtmarkt etwas passieren sollte, lautet die Devise: Durchtauchen!  

22636 Postings, 1077 Tage Highländer49Nvidia

 
  
    #2682
27.05.24 11:25
Die Nvidia-Aktie ist mal wieder nicht stoppen. Nachdem das Papier der Chipkonzerns bereits vergangene Woche die magische 1.000-US$-Marke überwunden hat, schafft es am Montagmorgen auch den Sprung über die Schwelle von 1.000 Euro. Ist das schon Wahnsinn oder hat es noch mit Vernunft zu tun?
https://www.finanznachrichten.de/...ro-wahnsinn-oder-vernunft-486.htm  

126 Postings, 617 Tage SinanletsseeUnbedeutet

 
  
    #2683
27.05.24 12:06
1000€ sind unbedeutet für US Anleger und den Rest der Welt.
Entscheidend sind die 1150$ als nächsten Ziel. Dann die Range 1250$-1350$
Alles darüberhinaus ist nur mit Phänomenal guten News zu brechen.  

95 Postings, 361 Tage Klaus_Cleberman, was für eine Fahnenstange im

 
  
    #2684
27.05.24 13:22
Nvidia-Chart. Ob das noch bis zum Herbst gut geht?

Erstmal kommt der Split. Und dann die Fantasie ;-)  

29 Postings, 3935 Tage rhoener63Roecki

 
  
    #2685
1
27.05.24 15:09
ich glaube bis zu den US-Wahlen im November werden die Märkte die Füße still halten - und sicher wird es in einer Abschwungphase größere Kursrückgänge geben - normales  Verhalten halt.
Aber wenn du mit einer relativ hohen Stückzahl dabei bist, empfiehlt es sich doch im Vorfeld die Position abzusichern ?- klar Puts kosten Geld - ist halt ne Versicherung.
NVDA ist aber nicht mehr nur Hardware-Anbieter - das dazugehörige Software-Ökosystem gewinnt zunehmend an Bedeutung - und Software ist nicht ganz so zyklisch unterwegs.
Für mich wäre ein Ausstiegszeitpunkt, wenn die Margen aufgrund der Mitbewerber stärker sinken würden- zur Zeit ist da weder AMD geschweige Intel in der Lage an der Dominanz zu rütteln,                       also noch gilt das Motto "as long as possible - just long"
 

1404 Postings, 319 Tage cvr infoSolange Nvidia einen solch großen Vorsprung

 
  
    #2686
27.05.24 19:05
vor der Konkurrenz hat, gibt es keinen Grund von einem Crash auszugehen.

Wenn allerdings ein Konkurrent mit etwas Vergleichbarem um die Ecke kommt, kann das Tempo nach unten so schnell wie nach oben sein. Daher sollte man die Mitbewerber genauso im Auge behalten wie Nvidia, vielleicht noch mehr.  

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiAbsicherung

 
  
    #2687
1
27.05.24 19:53
… ist nicht meine Stärke, weder mit Puts, noch mit Traling Stop Orders. Dann doch eher in Tranchen verkaufen.

Ich gehe davon aus, daß NVDA noch erheblich zulegen wird und in eine Übertreibungsphase überschwemmt.

Sobald der Konsum des Endverbrauchers einbrechen wird und das dauert nicht mehr allzu lange, dann wird die noch tragende Säule Arbeitsmarkt einbrechen. Arbeitslosigkeit wird zunehmen, der Rest erzeugt dann eine Automatik, was die Abwärtsspirale auslöst. Es folgen Zinssenkungen, die anfangs noch als positiv aufgefasst werden, in der Folge aber dann als zunehmend hilflose Rettungsaktionen agieren.

Growthaktien werden überproportional fallen, egal was für einen Stand NVDA zu dem Zeitpunkt hat. Der Fall wird tief sein, davon bin ich überzeugt. Und ja, Puts wären dann Gold wert, aber jetzt noch nicht. Erst noch Übertreibungsphase (und das gilt im Übrigen nicht nur für NVDA).

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiÜberschwemmt = überschwenkt

 
  
    #2688
27.05.24 19:54

2026 Postings, 5563 Tage RandfigurIch möchte bezweifeln, dass Nvida stark fällt

 
  
    #2689
1
27.05.24 21:36
zumindest langfristig.

Die H100 werden aktuell von stark gepanzerten Wagen von den Produktionsstätten Nvidias abgeholt, weil die großen Player mit der Nachfrage nach AI nicht nachkommen.

AWS (Amazon)
Microsoft
Google
SAP
etc. kommen mit der Nachfrage nicht nach.

Die ganzen Startups werden aktuell bei Microsoft und Google abgelehnt, weil Sie sonst ihre eigene Klientel nicht bedienen können.
Alle Firmen werden diesen Weg gehen, über kurz oder lang.
Nvidia hat dann immer noch den B100&X100 in der Hinterhand, mit den sie die Konkurrenz ordentlich unter Druck setzen kann.
Nvidia gibt immer noch für Q4 eine Bruttomarge von 75% aus!
Mit CUDA haben sie ein Containersystem, dass es z.B. SAP ermöglicht AI in allen ihren Cloudsystemen zu integrieren ohne großen Aufwand.
Als das Ökosystem Nvidias muss erst einmal jemand ersetzen.
Intel kann da, wie es bei amerikanischen Unternehmen ist, gern mal die Konkurrenz schlecht machen, aber sie müssen erst einmal liefern. (Haben viel zu lange geschlafen)
Eine Verlangsamung der Innovation und Quantenrechner könnten das alles stoppen, aber selbst da ist Nvidia schon dabei. Letzteres wäre ein Technologiewechsel.

Wenn ich die Welle mit 200 Aktien geritten bin, dann würde ich sie zu Ende reiten.
Ich sehe hier noch Minimum 3 bis 5 Jahre vllt. auch 10 Jahre.
Wir haben hier so eine Art industrielle Revolution.
Absicherung vielleicht mal mit einem Teilverkauf? Muss jeder selbst wissen.
 

29 Postings, 3935 Tage rhoener63Teilverkauf

 
  
    #2690
27.05.24 21:56
es ist paradox, aber von Teilverkäufen hat mich die letzten Jahre immer die fällige Steuer abgehalten
(zum Glück möchte man meinen) - aber irgendwann muß man in den Apfel (nicht Apple :) beißen und die 25% auf den fiskalen Tisch legen - und ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich einmal eine Aktie verkauft habe, kommt sie so schnell nicht wieder an Bord.(Psycho halt) und man muß erstmal einen Einstiegskurs unter 25 % kriegen, um die Steuer "wettzumachen" - also weiter long only.  

101 Postings, 2540 Tage azulonSteuern ist klar

 
  
    #2691
28.05.24 08:47
manchmal ist es gut ein schlechtes Papier mit Verlust zu verkaufen.
besser den Verlustvortrag zu bekommen wie ewig zu warten.  

Optionen

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiDie Welle wird vorerst

 
  
    #2692
1
28.05.24 09:26
… weiter geritten. Sobald sich abzeichnet, daß aus dem Soft Landung Szenario leider nix wird, werden Growthaktien überproportional verkauft und die unsägliche Überbewertung von z.B. Nvidia abgebaut, egal wie hoch die Margen der AI-Chips aktuell sind.

Ein Hard Landing wird dafür sorgen, daß Alles mal wieder auf ein ordentliches Bewertungsniveau zurückkommt nach 15 Jahren Bullenphase. Jetzt gilt es rechtzeitig abzuspringen und die Goldilockzone noch auszunutzen, bevor die Notenbanken mit Zinssenkungen anfangen und dann wie immer viel zu spät die Erkenntnis kommt, daß die hohen Zinsen Schaden angerichtet haben, der nicht so schnell zu beheben ist und der Verbraucher, der ca. 70% des Konsums ausmacht, längst keine Reserven mehr hat und ins Trudeln gekommen ist.

Ja, Nvidia wird weiterhin gute Geschäfte machen, da der Vorsprung zur Konkurrenz enorm ist, aber das Unternehmen und deren Produkte und die Aktie selber, sind zwei verschiedene Dinge. Nur das Angebot und die Nachfrage bestimmen den Kurs der Aktie und kippt die generelle wirtschaftliche Stimmung, dann schlägt vor allem die Stunde des Ausverkaufs von Growthaktien. Es wird bei einer weltweiten Rezession nur noch ganz wenig überhaupt laufen, dann läuft vor allem nur nur Short auf Märkte und Einzelaktien.

Sobald Zunssenkungen auch nur konkret werden, werde ich nicht mehr dabei sein. Nicht umsonst läuft der S&P500 aktuell von einem zum nächsten Hoch, wie immer in Hochzinsphasen, wenn die Zinsen nicht mehr erhöht werden und eher eine Zinspause oder Zinssenkungen anstehen.

Andere Meinungen sind gerne willkommen, ich habe meine Schlüsse bereits gezogen und wir werden sehen, wo wir Ende des Jahres stehen. Für 2025 bin ich zu 99,9% sicher, dass wir deutlich tiefer stehen werden bei Nvidia als heute.

778 Postings, 1806 Tage tomwe1Röcki

 
  
    #2693
28.05.24 09:50
da magst Du Recht haben dass NVIDIA Ende 2024 deutlich tiefer steht, durch den Split ;-))

So long,

Tom  

Optionen

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiKennst ja meine

 
  
    #2694
28.05.24 12:15
… Meinung tomwe1. Nach Split Minmum 30 USD Ende 2025 ;)

Bald kommt nämlich genau das, was immer kommt bei einer harten Rezession. Stark einbrechende Märkte mit Gegenbewegungen, um danach weiter zu fallen, so wie zur Finanzkrise bzw. zur großen Depression vor knapp 100 Jahren.

Dann fällt Nvidia auf 70-80 USD nach Split in einer ersten Abwärtsphase und dann kommen die vermeintlichen Schnäppchenjäger und wer nicht frühzeitig wieder abspringt, sieht sich plötzlich bei 60 USD wieder bis sich die Märkte komplett ausgekotzt haben und es sich wirklich lohnt wieder einzusteigen, wenn der nächste Bullenmarkt irgendwann in 2026 beginnt und das von einem ganz anderen Niveau.

15927 Postings, 5676 Tage RoeckiAber heute erstmal

 
  
    #2695
28.05.24 12:19
… 1100 USD zur Markteröffnung.

Goldilockzone und FOMO treiben die Kurse weiter an bis die Notenbanken mit Zinssenkungen anfangen, um die abschmierende Wirtschaft in Folge der Inflation und der überbordenden Schuldenaufnahme zu stützen.

239 Postings, 396 Tage GordonGekko1899Roecki

 
  
    #2696
1
28.05.24 12:30
... es nervt langsam und hast Du eigentlich nichts anderes zu tun tun  ?  

126 Postings, 617 Tage SinanletsseeWie kann man hier blockieren

 
  
    #2697
28.05.24 12:45
Hilfe mal  

15927 Postings, 5676 Tage Roecki@MichaelDouglas

 
  
    #2698
28.05.24 13:18
Nö, hab Urlaub z.Zt.

setz mich doch auf Ignore, wenn Du meine Prognosen oder Kommentare nicht hören möchtest.

45 Postings, 278 Tage Chris_13Roecki

 
  
    #2699
2
28.05.24 14:43
Ich finde andere Denkweisen und Ansichten interessant. Wer glaubt das es immer nur nach oben geht hat noch keinen richtigen Bärenmarkt miterlebt.

Ihr wollt immer nur Kommentare haben wo die Leute sich überbieten mit den Kurszielen. Ja solange NVIDIA seine Gewinne überproportional steigert und die Margen hält wird der Kurs auch steigen....aber....wenn die Arbeitslosenquote in den USA steigt und der Konsument immer schwächer wird dann gehen auch die Gewinne der Unternehmen zurück. Was das heißt weis jeder.

Egal. ...Goldilock....jedem das seine. Ich finde die Denkweise von Roecki interessant aber jemand zu blockieren der weder beleidigend noch persönlich geworden ist, sagt wie aus.

 

15927 Postings, 5676 Tage Roecki@Chris_13

 
  
    #2700
28.05.24 16:07
15 Jahre Bullenmarkt am Stück und das weil seit 2020 noch nie so viel Geld seit der Covidkrise gedruckt wurde in so kurzer Zeit und nicht mal ansatzweise nach Weltkrieg I und II, ist schon phänomenal.

Kein Wunder, daß die Börsen seit Trumps Aufruf zum Gelddrucken im März 2020 so schnell in so kurzer Zeit gestiegen sind und junge Börsianer über Robinhood reich werden wollen. Ich hätte es Anfang 2020 nie für möglich gehalten, daß ich heute DM-Millionär bin und bald auch schon €-Millionär.

Nee nee, das geht Alles viel zu schnell und die Schulden steigen auch immer Schneller. Wenn ich sehe, wie viele Leute auf TikTok oder Twitter über die steigenden Preise jammern und nicht mehr wissen, wie sie Ihre Rechnungen bezahlen sollen, dann ist das für mich ein eindeutiges Alarmzeichen, daß der große Absturz kurz bevor steht.

Nur die exzellenten Zahlen, Goldilockzone und FOMO sorgen bei Nvidia für solche Kursexplosionen und bald ist Schluß und wer dann noch drin ist, wird zum ersten Mal feststellen, wie schnell Growthaktien auch wieder abstürzen können.

Im Übrigen hast Du Einiges auf den Punkt gebracht Chris_13, was ich gleich empfinde.

Ich höre mir übrigens auch immer gerne die Meinung der Bären und Bullen an, um mir ein Gesamtbild zu machen und ich bin auf Twitter auf einige interessante Accounts gestoßen, die mir einen ungefähren Weg vorgeben und die bis heute mit Ihren Prognosen mehr oder minder ins Schwarze getroffen haben, vor allem in der 2022er Baisse im Zuge der inflationären Entwicklung und den noch nie dagewesenen Zinserhöhungen in der Geschwindigkeit. Mit Hilfe des Wissens dieser Leute konnte ich sehr gut nachvollziehen, warum auch Ende 2018 der Markt so schwach war und ich trotz 100K Verlust mit Hilfe eines langen Atems und konsequenten Nachkäufen schon 2019 wieder dick im Plus war. Auch damals in 2018 hat die FED ordentlich an der Zinsschraube gedreht. Heute verstehe ich die Zusammenhänge besser.

Wer es vorzieht die rosarote Brille anzulassen und glaubt, daß NVDA nur noch steigt und auch noch MSFT MK-technisch überflügelt, kann das gerne machen.

Allen viel Erfolg!

Kurzer Blick auf Nvidia => 1117 USD (geil)

Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... 122  >  
   Antwort einfügen - nach oben