Deutsche Post


Seite 1178 von 1180
Neuester Beitrag: 13.04.24 23:40
Eröffnet am:25.12.05 10:41von: nuessaAnzahl Beiträge:30.492
Neuester Beitrag:13.04.24 23:40von: LongPosition.Leser gesamt:7.688.980
Forum:Börse Leser heute:2.435
Bewertet mit:
44


 
Seite: < 1 | ... | 1176 | 1177 |
| 1179 | 1180 >  

152 Postings, 516 Tage telefoner1...wie lindner verstanden habe, benötigt er

 
  
    #29426
1
11.02.24 08:56
kurzfristig 4 mdr für die db.
...wäre also ggf. nochmal so ein paket.  

226 Postings, 2467 Tage Endstation@ DHLer 2020

 
  
    #29427
2
12.02.24 17:21
Ich stimme Deinem Post #29425 zu 100 % zu, genau meine Meinung .
Endlich verabschiedet sich der Staat   und trotzdem höre ich nur mimimi.
Die Ampel verscherbelt das Tafelsilber um es in dem Faß ohne Boden DB zu versenken ,
der Offenbarungseid einer unsäglichen Regierung .
Aber auch das ist natürlich nur meine persönliche Meinung :-)    

974 Postings, 584 Tage LongPosition2022Wie erwartet

 
  
    #29428
13.02.24 15:18
Aktie bleibt im Korridor 40-45, erst nach den Zahlen wird ein starker Ausschlag in eine Richtung kommen. Vielleicht geht es ja wirklich nochmal deutlich unter 40, wo ein Einstieg für mich wieder interessant wäre.  

1772 Postings, 3908 Tage LaterneLong Position -DP

 
  
    #29429
13.02.24 17:54
Also wenn man berücksichtigt das endlich die saisonale
Korrektur für die zweite Hälfte des Febr. ansteht und die Zinsen
für Mrz vom Tisch sind sehen wir sicherlich Kurse unter 40,--EUR.
Fragt sich nur ob man da nicht besser die DP nur kurzfristig hält,
da ja auch noch die Zahlen und die 1.Zinssenkung ins Haus steht.
Allen ein erfolgreiches Händchen an der Börse.

974 Postings, 584 Tage LongPosition2022Komplizierte Situation

 
  
    #29430
13.02.24 19:51
Ich stelle mir ja schon die Frage, wie die Q4 Zahlen (kommen am 6.3.) ausfallen werden. In #29336 ("Quartalszahlen", 8.11.23) hatte ich ja weniger als 0,80 € Gewinn je Aktie prognostiziert. Davon gehe ich auch nach wie vor aus.
Bei schwachen Zahlen kann ich mir durchaus noch einen Rücksetzer in Richtung 35 vorstellen - andersherum allerdings kann es sehr schnell auch wieder deutlich über 45 gehen.

Richtungsweisend für die fundamentale Entwicklung 2024 werden dann erst die Zahlen Q1/24 sein, da man dann einen Einblick in die Umsatzentwicklung und (frei nach Dr. Appel) in die Resilienz des Unternehmens bekommt.
Meiner Kritik an Meyer (der ein oder andere hier wird sich erinnern), dem neuen Firmennamen und auch meinen eigenen Interessen (billiger Wiedereinstieg) zum Trotz hoffe ich jedoch für die Aktionäre hier im Forum, dass das alte Schlagwort weiter bzw. wieder gilt:

Post liefert immer.  

918 Postings, 3016 Tage DHLer 2020Schenker

 
  
    #29431
1
15.02.24 17:43
Also, für Schenker gibt es folgende Bieter: Kühne & Nagel, DSV(zusammen mit Staatsfonds Saudi), Maersk/MSC sowie 2 private Equity-Fonds und auch 2 Beteiligungsgesellschaften sowie 1 Vermögensverwalter. Und natürlich DHL Group!

Wow, das wird interessant. Angeblich möchte die Bundesregierung keine außereuropäischen Käufer haben....
Und wie man hört will das Bundeskanzleramt das letzte Wort hierzu sprechen...

Dann schauen wir mal was dieser Bieterwettbewerb so bringt.

Grüße!  

226 Postings, 2467 Tage EndstationDB Schenker

 
  
    #29432
16.02.24 18:23
Ich hatte beruflich mit vielen Spediteuren zu tun und wenn ich mir einen Spedi aussuchen müsste , wäre Schenker so ziemlich der letzte .
Ich hoffe das da ganz genau hingeschaut wird und nicht aus politischem Kalkül Entscheidungen getroffen werden.
Seit über 20 Jahren unter dem Dach der DB ( kann sich jeder ausrechnen was das bedeutet ) wird die Braut aufgehübscht und ins Schaufenster gestellt ( ist ja so üblich) .    
Ich,als DHL Aktionär, wäre sicher nicht unglücklich wenn der Zuschlag nicht an die Post ginge.
Irgendwie wäre das ja auch linke Tasche - rechte Tasche. Vom Staatskonzern DB zu einer KFW Beteiligung,auch wenn die ebenfalls abgebaut wird um bei DB zu retten was noch zu retten ist.
Und die DB sollte mal an die Börse gebracht werden , was für ein Desaster das geworden wäre- für die Aktionäre.
https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/...litik-versagen-100.html
 
 

1893 Postings, 4313 Tage MindblogKaufpreis Schenker

 
  
    #29433
1
16.02.24 18:43
Die 10-15 Mrd. Euro sind wirklich kein Pappenstiel, zumal man ein
Unternehmen kauft, das seine wahren Potentiale nicht ausschöpfen kann,
weil es so eng mit der Deutschen Bahn und dem Schienennetz verzahnt ist.
Es müsste vorab feststehen, welche Renditen man auf der Schiene einfahren will,
das wäre dann ein Anhaltspunkt für den (möglichen) Kaufpreis.
 

974 Postings, 584 Tage LongPosition2022Davor hatte ich gewarnt

 
  
    #29434
1
17.02.24 01:40
Ich hatte ja bereits angedeutet, dass die Danzas-Übernahme in diesem Marktumfeld nicht zwangsläufig eine gute Idee ist, weil man das Geld zum Beispiel für einen Schenker-Kauf gut gebrauchen könnte und die Verschuldung ja ohnehin nicht unbedingt gering (und unter Meyer bisher übrigens sogar gestiegen ist). Allerdings bezweifle ich ohnehin, dass Meyer an Schenker interessiert ist - die "Wachstumschancen" im Bereich E-Commerce scheinen es ihm schon eher angetan zu haben. Wie dieses "Wachstum" konkret aussieht, kann man an der momentan hochdynamischen Stagnation (s. Quartalsmeldung Q3/23) sehen...

Kurs aber weiter stabil zwischen 40 und 45, Dividende sollte trotz allem auch sicher gehalten werden (erwarte Steigerung auf 1,90 € je Aktie). Obwohl ich nur von der Seitenlinie zuschaue, bleibt zu sagen:

Post liefert immer.  

226 Postings, 2467 Tage EndstationKleiner Nachtrag zu #29432

 
  
    #29435
17.02.24 09:58
https://www.heise.de/news/...Windows-3-11-for-Workgroups-9611543.html
Scheinbar kein Witz .
Hoffen wir mal , das bei Schenker schon mit dem moderneren NT3.1 oder sogar  Win95 arbeitet  :-)    

1893 Postings, 4313 Tage MindblogDHL Aktie

 
  
    #29436
01.03.24 09:09
Schwache Kurse in den letzten Tagen!
Liegt das am Lindner?  

152 Postings, 516 Tage telefoner1bei telekom das gleiche trauerspiel

 
  
    #29437
01.03.24 13:02
...hier stehen wohl auch 5% zur debatte.  

918 Postings, 3016 Tage DHLer 2020Schwacher Kurs

 
  
    #29438
01.03.24 14:05
...liegt am katastrophalem Ergebnis von Kühne & Nagel.....

Kann ja nicht an Lindner liegen da jetzt erstmal 3 Monate keine weiteren Aktien platziert werden können. Und die Käufer dürfen derzeit nicht gleich wieder verkaufen.

Grüße!  

1893 Postings, 4313 Tage MindblogGeschäftszahlen am 6.3.

 
  
    #29439
01.03.24 14:17
Ich denke, dass uns solch ein Kursdesaster wie bei Kühne und Nagel
am Mittwoch erspart bleibt. Es wurde ja vom Vorstand bereits sehr
genau kommuniziert, mit was wir rechnen können.
Auf Dividendenkontinuität legt man ja überdies großen Wert!  

918 Postings, 3016 Tage DHLer 2020Zahlen 2023 morgen früh 7:00 Uhr

 
  
    #29440
3
05.03.24 14:16
Also ich rechne mit 6.500 Mio EBIT, Nettoergebnis 3.800, Free Cash Flow ca. 3.000 Mio und einem Ergebnis je Aktie von 3,18 Euro.
Davon werden 60% (oberste Grenze von 40-60) ausgeschüttet, also 1,90 Euro Dividende.

Andere Meinungen?

Grüße!  

1893 Postings, 4313 Tage MindblogDHLER 2020

 
  
    #29441
1
05.03.24 16:21
Ich glaube eher an eine Dividende in Höhe von 1,85 Euro.
Und das wäre auch schon ein Erfolg angesichts eines stark rückläufigen EBIT`s (ca. 2 Mrd Euro weniger als 2022)
Wenn das EBIT in den kommenden Jahren wieder steigt, werden wir wieder steigende Dividenden sehen,
davon bin ich überzeugt.
 

974 Postings, 584 Tage LongPosition2022Zahlen über Zahlen

 
  
    #29442
05.03.24 21:22
Meine Prognose ist ja bekannt, bereits am 8.11. hatte ich unter 0,80 € je Aktie Gewinn in Q4 prognostiziert:
https://www.ariva.de/forum/...Position2022&page=1173#jumppos29336

Dabei bleibe ich auch, konkreter will ich mich nicht äußern. Habe die Aktie in den letzten Monaten nicht mehr so intensiv verfolgt, da ich derzeit fundamental einige deutlich bessere Gelegenheiten sehe.
Bin dennoch gespannt auf morgen, da ich die Aktie ja eine Weile sehr genau beobachtet und auch ein sehr gutes Geschäft damit gemacht habe.
Außerdem ist der Austausch hier im Forum immer angenehm.  

1893 Postings, 4313 Tage Mindblogstabile Dividende

 
  
    #29443
06.03.24 07:17
so wie ich vermutet hatte  

1893 Postings, 4313 Tage MindblogDer Aktienkurs

 
  
    #29444
06.03.24 08:05
bricht ein!  

408 Postings, 1607 Tage MiaSanMiaMindblog

 
  
    #29445
06.03.24 08:19
-4% "bricht ein" - dickes LOL  

1893 Postings, 4313 Tage MindblogDHL Group

 
  
    #29446
06.03.24 08:54
hat kein Interesse an einer "Schenker"- Übernahme!
Das ist eine gute Nachricht, finde ich
 

334 Postings, 6506 Tage CoolhawkMhh, fühlt sich leider gerade an wie ...

 
  
    #29447
1
06.03.24 10:07
... "Zurück auf Los" :(  Bis wir wieder Mal Richtung 50 € sind, dauert es wohl einige Zeit bei der wirtschaftlichen Lage derzeit.  

20178 Postings, 985 Tage Highländer49Deutsche Post

 
  
    #29448
06.03.24 11:10
Resilientes Geschäftsmodell: DHL Group erreicht Jahresziele für 2023 in einem schwachen weltwirtschaftlichen Umfeld
https://group.dhl.com/de/presse/...dhl-group-geschaeftsjahr-2023.html  

13830 Postings, 4764 Tage crunch time@ Coolhawk

 
  
    #29449
2
06.03.24 12:10

Coolhawk:#29447 Mhh, fühlt sich leider gerade an wie ...... "Zurück auf Los" :(
=======================
Jetzt müßte man nur wissen bis zu welchem "Los". Vielleicht fängt man sich ja kurzfristig doch erstmal in der Region um 39€ bzw. an der Unterseite des blauen Abw.kanals. Aber mit den mageren Zahlen von heute scheint auf Sichtweite die Dynamik nach oben eher begrenzt zu sein bzw. keine DAX Outperformance wahrscheinlich bis es mal wieder besser Zahlen&Prognosen gibt. Da könnte mancher Post Aktionär vielleicht nun die Pferde wechseln auf schnellere Galopper. Die insitit. Investoren, die jüngst dem Bund bei ca. 43€ größere Stückzahlen abgekauft haben, dürften auch wenig erfreut sein wie sich dieses Investment in der kurzen Zeit nun entwickelt hat. Da könnte der Bund vielleicht sein Insiderwissen genutzt haben, um diese Aktion noch vor den Zahlen zügig durchzuziehen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_deutschepostag.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
chart_free_deutschepostag.png

1772 Postings, 3908 Tage LaterneDP

 
  
    #29450
1
06.03.24 12:56
@Crunchtime: sehe ich genauso

Bei 38,--EUR und 36,--EUR liegen die nächsten Widerstände.
Da wird sie sich sicherlich hinbegeben im momentanen Umfeld.
Bin gespannt was nach der 90 Tage Ablauffrist passiert.
Positiv ist auf jeden Fall die Stabilität der Dividende.
Bei Bayer können sich die Anleger ja mehr als die Haare raufen. (ich weiß momentan kein richtiger Vergleich)
Allen viel Erfolg

Seite: < 1 | ... | 1176 | 1177 |
| 1179 | 1180 >  
   Antwort einfügen - nach oben