Freenet Group - WKN A0Z2ZZ


Seite 619 von 622
Neuester Beitrag: 18.05.24 06:47
Eröffnet am:25.03.12 23:31von: HajdeAnzahl Beiträge:16.542
Neuester Beitrag:18.05.24 06:47von: Johnny UtahLeser gesamt:4.359.548
Forum:Börse Leser heute:1.793
Bewertet mit:
55


 
Seite: < 1 | ... | 617 | 618 |
| 620 | 621 | ... 622  >  

1386 Postings, 4824 Tage KleinerInvestor4G

 
  
    #15451
15.03.24 10:17
Mit 4G/LTE kann man doch alles machen was so im Alltag anfällt: Surfen, Musik, Games, Zoomen, Streamen etc...

Wir haben doch ein stabiles 4G Netz, was bracuht man denn mehr?  

14 Postings, 1780 Tage Hunter19Gravis wird abgewickelt

 
  
    #15452
2
17.03.24 22:45

13910 Postings, 4798 Tage crunch time@ #15452

 
  
    #15453
18.03.24 23:01

Tja, das ist natürlich gleich zweifach bedauerlich. Natürlich bedauerlich für die Mitarbeiter, aber auch für Freenet nicht ideal. Denn eigentlich war ja zuletzt wohl  angedacht gewesen  diese Läden zu verkaufen. ( => https://www.channelpartner.de/a/was-hat-freenet-mit-gravis-vor,3617547 ). So fällt das leider aus und Freenet dürfte dann in 2024 gewisse Sonderabschreibungen/Mehrbelastungen haben durch eine Abwicklung. Bin mal gespannt, ob man bei der Vorstellung der endgültigen Zahlen in wenigen Tagen schon grob abschätzen kann in welche Größenordnung das wohl gehen könnte. Aber irgendwie hat das ganze Konzept von Gravis nie richtig zu Freenet gepaßt. Am Ende wohl zu oft irgendeinen rein aktionistischen "Relaunch" gemacht, dann auch noch in die Corona Lockdown Krise gekommen und generell wird es für den stationären Handel in dem Bereich immer enger.

Freenet wickelt Apple-Kette ab - Wer hat Gravis gegen die Wand gefahren? 18.03.2024 - https://www.channelpartner.de/a/amp/...egen-die-wand-gefahren,3617816 "....Was sowohl in den Interview-Äußerungen von Freenet-Chef Christoph Vilanek wie auch in dem Statement von Gravis außen vor bleibt, ist allerdings die Frage nach eigenen strategischen Fehlern. Und auch Gravis-Gründer Archibald Horlitz muss sich fragen lassen, ob Freenet 2012 der geeignete Käufer für die Fachhandelskette war. Freenet sah Gravis stets als zusätzlichen Absatzkanal für seine Mobilfunkprodukte, führte die neue Positionierung als "Digital-Lifestyle-Provider" ein und verwässerte mit der Öffnung für andere Hersteller die klare Apple-Ausrichtung von Gravis. Auch wenn Gravis vieles probierte - von Same-Day-Delivery Services auf eBay über digitale Beratungslösungen am POS bis zum Start einer eigenen Smartphone-Serviceabteilung - wurde die Kette für die Kunden damit auch ein Stück weit beliebig. Eine andere Interpretation wäre, dass das Scheitern von Gravis trotz aller Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte schlicht und einfach ein Symptom für den generellen Niedergang des IT-Fachhandels ist..."

 

138 Postings, 2916 Tage Ricjosund

 
  
    #15454
19.03.24 07:32
nicht zu vergessen, dass sie ganz progressiv die Bargeldzahlung abgeschafft haben. Da sind sie ihrer Zeit dann doch ein Stück voraus gewesen. Das kann man sich leisten, aber eben erst dann, wenn das Bargeld generell abgeschaft ist.  Irgendetwas ist das dann eben der berühmte Tropfen.  

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_Jamesneues kursziel

 
  
    #15455
20.03.24 09:12

1020 Postings, 3845 Tage weisvonnixFinanzchef

 
  
    #15456
20.03.24 11:04
... wer kennt ihn nicht, den Finanzchef Ingo Arnoöd! :)  

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_James''7% Dividendenrenditen für die kommenden Jahre''

 
  
    #15457
20.03.24 16:58

13910 Postings, 4798 Tage crunch timeAktie wieder im Telekom Modus?

 
  
    #15458
1
20.03.24 21:03
Nachdem im Januar direkt im Anschluß an die Bekanntgabe des Wettbewerb-Gutachtens (23.1.24  https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...4edb-88d7-e755cb93724f ) offenbar ein etwas größerer Anteilseigner kursunschonend seinen Bestand reduzierte bis in den Februar hinein,  wurde die Schere wieder geschlossen und man ist jetzt wieder als Dackel brav im üblichen Telekom-Modus zurück und folgt der magentafarbenen Tante. Dann wollen wir mal schauen, ob beide Lager bis zur HV / Divi-Ausschüttung in der saisonal üblichen Stimmung bleiben.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenetag---.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_freenetag---.png

13910 Postings, 4798 Tage crunch timeRaymond_Ja.:#15457

 
  
    #15459
1
21.03.24 17:23

Raymond_Ja.: ''7% Dividendenrenditen für die kommenden Jahre''
=========================================
Jahre? Dafür müßte man ja alle Aktienkurse der nächsten Jahre heute schon kennen, um eine exakte Dividendenredite so weit im voraus so genau zu beziffern. Wer das so statisch schon fix machen will ist entweder ein Narr oder von kompletter Hybris befallen. Oder eben ein Analyst, was nochmals eine Steigerungsform ist ;) Die letzten Jahre haben doch gezeigt wie stark die Kurse hier schwanken können oder wie z.B. auch eine Dividende mal fast ganz ausfällt  (wie bei Freenet in 2020). Die Divi Renditen waren stets unterschiedlich. Es soll ja nun nach der nächsten HV 1,77€ Divi pro Aktie ausgeschüttet werden. Dann müßte der Aktienkurs jetzt bis dahin festkleben bei 25,28€, da nur bei diesem exakten Aktienkurs die Divi 7% Rendite entspricht.

 

145 Postings, 348 Tage Kostelany_ja, crunch time!

 
  
    #15460
21.03.24 21:52
ein Meister der Analyse, so eloquent und humorvoll, der Abend ist gerettet!  

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_JamesJahresbericht/Jahresergebnis

 
  
    #15461
26.03.24 10:40

173 Postings, 3832 Tage CovacoroWaipu.tv

 
  
    #15462
26.03.24 22:03

Eine Chance für Freenet ist der Auslauf der Nebenkosten-Regelung für Kabel-TV.
Die Waipu-Gebühren sind attraktiv für diejenigen, die z.B. von Vodafone oder Primacom weg wollen. Das könnte die Abonnenten-Zahlen von Waipu.tv nochmals voranbringen!

Beispielsweise hier besprochen:

https://www.n-tv.de/technik/...zu-Kabelfernsehen-article24824014.html

 

13910 Postings, 4798 Tage crunch timeheute wieder an der 26er Marke geschnuppert

 
  
    #15463
3
27.03.24 16:58

Aktuell werden in den letzten Tagen auch die Telkos  mitgezogen vom steigenden Gesamtmarkt. Tageshoch war 26,02€. Freenet dabei wieder brav eng an der Hand der Magenta-Tante. Aber die Region 26€ bis 27€ ist bei Freenet  ein dickes Brett, besonders der obere 26,xx € Bereich. Normalerweise ist der April saisonal ein guter Monat für den Freenet-Aktienkurs, weil dann die HV Saison immer näher rückt und immer öfter die Firmen mit starken Divis in den Medien dann hervorgehoben werden. Das lockt dann eben jährlich saisonal die Divi-Jäger. Bin also mal gespannt, ob man da genug Rückenwind in den nächsten Wochen noch bekommen wird, um einen härteren Angriff auf die Widerstände der letzten drei Jahre zu unternehmen.

Wer den gesamten abschließenden Geschäftsbericht 2023 nachlesen will, der kann das hier machen  => https://www.freenet.ag/binaries/_ts_1711362587150/...b-2023-d-web.pdf

Transkript der Zahlenpräsentation plus Analystenfragerunde gibt es hier =>https://seekingalpha.com/article/...-q4-2023-earnings-call-transcript

 
Angehängte Grafik:
chart_free_freenetag.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_freenetag.png

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_Jamesfreenet Future Growth

 
  
    #15464
27.03.24 19:45

13910 Postings, 4798 Tage crunch time26,52€

 
  
    #15465
1
03.04.24 15:26
Vorhin hat man auf Xetra die 26,52€ wieder erreicht. Damit wäre man wieder auf der Höhe vom Januar-Top 2024. Jetzt wird es spannend, ob man wieder hier "verhungert" oder sich sogar an die 26,86€ rankämpfen wird.  Sollte es gelingen sogar diese mehrjährige Deckel-Marke zu knacken, dann wären technisch induzierte Anschlußkäufe wohl zu erwarten. Sind jetzt wieder zunehmend die "Divi-Jäger" auf der jährlichenPirsch? Aber erstmal abwarten was jetzt im Bereich 26,50/52 € weiter passiert.  Kann ja auch sein, daß hier  das Brett wieder  anfängt zu dick zu sein bzw. der Bohrer nicht genug Drehungen bekommt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenetag.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_freenetag.png

13910 Postings, 4798 Tage crunch timeWann kommt Anpassung der Umsatzprognose?

 
  
    #15466
10.04.24 19:28
Eigentlich müßte  doch, nachdem man den Stecker bei Gravis gezogen hat, spätestens mit den nächsten Quartalszahlen dann die Umsatzprognose für 2024 nochmal angepaßt werden, oder? Die bisherige Prognose stammt ja noch vom Februar 2024, als man noch für Gravis irgendeine andere Überlebenslösung gesucht hatte. Offenbar war da also die Umsatzprognose für 2024 noch inklusive Gravis. Im März 2024 wurde dann aber das komplette Aus für alle Gravis-Läden verkündet und Vilanek sagte in einem Interview bis spätestens Ende 2024 sind alle Läden weg.  In 2023 hatte Gravis noch 250 Mio. an Hardware-Umsätzen beigetragen zum Freenet-Gesamtumsatz.(sagte Vilanek beim letzten Conference Call) . Das sind immerhin grob fast 10% des Gesamtumsatzes die nach und nach wegfallen werden. Sollte man daher nicht lieber jetzt  bald eine 24er Umsatzprognose abgeben für die fortgesetzten Geschäftseinheiten und getrennt für die nichtfortgesetzte Geschäftseinheit? Das würde doch etwas mehr Transparenz wieder geben. Da ja noch viele Gravis-Läden einige Monate in diesem Jahr Umsätze machen vor der Schließung, sollte natürlich in 2024 nicht gleich sämtliche 250 Mio. Umsatz völlig wegfallen. Aber es wird sicherlich trotzdem eine signifikante Größe sein, die den Gesamtumsatz dämpfen wird. Da Gravis nurnoch wenig an Gewinn beigesteuert hat, fällt dadurch nicht viel an direktem Gewinn weg. Aber es könnte natürlich indirekt einige einmalige Kosten und Wertberichtigungen anstehen durch die Abwicklung der Kette, die sich dann auch auf das Konzernergebnis negativ auswirken sollten. Von daher wäre zu wünschen Vilanek würde versuchen möglichst frühzeitig schon einen ungefähren Korridor zu benennen in welchen Größenordnungen man da in 2024 rechnen sollte.  
Angehängte Grafik:
freenet.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
freenet.png

13910 Postings, 4798 Tage crunch timeInterview mit Vilanek auf Youtube

 
  
    #15467
2
11.04.24 14:42

Der Vorstand äußert sich zu einigen Dinge in dem Interview

11.04.2024 - Freenet AG zeigt sich ambitioniert und hält an Dividenden-Zahlungen fest
https://www.youtube.com/watch?v=NVWKwoYA6lc

 

1386 Postings, 4824 Tage KleinerInvestorHmm

 
  
    #15468
1
11.04.24 15:12
Interessantes Interview, aber keine Frage zu der Diensteanbieterverpflichtung. Das wäre eigentlich mMn. das brennenste Thema gewesen!  

1020 Postings, 3845 Tage weisvonnixGroßartig Werbung

 
  
    #15469
11.04.24 19:46
macht man dazu ja eigentlich nicht.  

13910 Postings, 4798 Tage crunch time26,84€ heute

 
  
    #15470
1
18.04.24 11:08

Der Kurs war heute bislang in der Spitze bei 26,84 € gewesen. Damit nur 2 Cent unter dem Top von 2022 (26,86 €).  Damit bewegt man sich inzwischen  in ähnlichen Regionen wie in den letzten beiden Jahren vor der HV  / der Divi. Aber immer nur in die Nähe der alten 26,86€ zu kommen ist nicht genug. Da fehlt bislang irgendwie noch immer der letzte Kraftakt diese letzten wenigen Cent bis zu einem neuen Mehrjahreshoch zu erzwingen. Am 8. Mai ist ja schon wieder  die HV und die Q.1 Zahlen gibt es erst am 16. Mai bzw. am 15 Mai nach Handelsschluß. Somit wird man vor den Zahlen keine neuen fundamentalen Neuigkeiten hören die bewegen. Bleibt also zu hoffen es wird noch durch die üblichen Divi-Jäger über die 26,86 gezogen, falls nicht irgendwelche "größere Hände" hier weiter einen Deckel wollen. Oder es gibt vielleicht noch etwas an besseren Neuigkeiten bzgl. Diensteanbieterverpflichtung (DAV) vor der HV. Aber irgendwie zieht sich das nervige Thema schon  endlos hin. Da verliert man langsam dem Glauben das die Trantüten von der Bundesnetzagentur ausgerechnet noch in der kurzen Zeit bis zur HV aus dem Quark kommen.( https://www.teltarif.de/...erverpflichtung-freenet-5g/news/92521.html 21.07.2023 "...Wenn die Bundesnetzagentur nicht handelt, bleiben wir bei 5G im Grunde ausgesperrt“, befürchtet Freenet-Chef Christoph Vilanek...")

 
Angehängte Grafik:
chart_free_freenetag.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_freenetag.png

542 Postings, 4181 Tage taterKurs

 
  
    #15471
19.04.24 18:35
jetzt sind es 27 € und nun ?  

13910 Postings, 4798 Tage crunch time#15471 trater

 
  
    #15472
1
22.04.24 14:23
Und nun sind wir erstmal über dem Top der letzten Jahre. Habe daher auch nochmal etwas nachgeladen und hoffe es geht Richtung HV noch etwas weiter hoch in die Nähe der 28€. Allerdings habe ich auch meine Absicherung dynamisch etwas nachgezogen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenetag.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_freenetag.png

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_Jamesfreenet-kursziele wachsen nicht in den himmel

 
  
    #15473
22.04.24 14:33

13910 Postings, 4798 Tage crunch time#15473

 
  
    #15474
1
22.04.24 16:33

Raymond_James: #15473 freenet-kursziele wachsen nicht in den himmel  
===========================================
Nun, mit immer weiter steigenden Kursen wird auch die Luft dünner bzw. ist auch absehbar, daß damit sich auch Risiken für eine Konsolidierung langsam erhöhen. Der Unternehmensgewinn wächst ja weniger schnell als der Aktienkurs.  Aber wer will schon in einem starken Gesamtbörsenumfeld genau sagen ob 28,29,30, 31 oder 32 Euro das Ende sind? Mir sind derartige Kursziele von Analysten stets suspekt bzw. bringen keinen verläßlichen Mehrwert, was auch empirisch belegt ist.  ( => Viele Tipps – wenige Treffer - https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen/...effer/1311278.html ".....Treffsicherheit der Analysten genauer unter die Lupe genommen und dabei 6700 Aktienempfehlungen von 32 Banken und Finanzinstituten aus eineinhalb Jahren untersucht. .... Das ernüchternde Ergebnis: Im Casino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht...Zwei von drei Analysten liegen völlig falsch, sogar in der grundsätzlichen Tendenz.... Ein Privatanleger dürfe sich deshalb grundsätzlich nicht auf das Urteil eines Analysten verlassen, sondern müsse sich selbst ein Bild von einer Wunschaktie machen....Stutzig machen sollte einen Anleger auch die Dominanz von Kaufempfehlungen,...Analysten tun sich vor allem mit klaren Verkaufempfehlungen sehr schwer....Oft unterhalte eine Bank geschäftliche Beziehungen zu dem bewerteten Unternehmen und sei daher in einem Interessenkonflikt...").

Wer an der Börse selber aktiv ist, der sollte in erster Linie auf seinen eigenen Verstand setzen, eigene Recherchen machen und sich nicht kindisch an irgendwelche Rockzipfel hängen. Zumal es ja auch völlig unterschiedliche KZ gibt. Allein das spricht ja schon dafür, daß hier viel Willkür dabei ist. Und es bräuchte ja nur wieder plötzlich eine Art 9/11, Lehman-Crash oder eine Corona-Pandemie kommen und  die Kurse gehen schneller in den Sinkflug als man bis drei zählen kann. Es gibt immer eine rosarote Welt in der man isoliert von allen makroökonomischen Dingen viel annehmen kann. Aber die Realität ist nunmal so, daß fundamentale Faktoren nur eine Teil des Ganzen ausmachen beim Kursverlauf und alles an der Börse interdependent ist. Somit ist Börse kein Ort von Sicherheit und exaktem Wissen was die Zukunft bringt. Das gilt z.B. auch für die sich weiter in der Schwebe befindliche DAV, wo für Freenet ja viel davon abhängt bzgl. der künftigen eigenen 5G Angebote. Wie soll ich z.B. ein KZ ausgeben ohne zu wissen was dort entschieden wird? Sollte es da z.B. eine negative Entscheidung geben seitens der Netzagentur, dann wird der Kurs deutlich darauf nach unten reagieren. Ähnliches gilt im umgekehrten Fall. Ich bleibe hier hier erstmal weiter in dem Wert aus charttechnischen und saisonalen Gründen bis in die Nähe der HV  und ziehe meine SL nach. Danach werde ich dann wohl erstmal wieder beobachten wie tief es danach geht. Traditionell ist es ja in so gut wie in jedem Jahr nach der FNT HV so, daß bis zum Hochsommer eher Flaute hier angesagt ist und die Rücksetzer größer werden als der Divi-Abschlag.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png
unbenannt.png

12920 Postings, 5373 Tage Raymond_James''. . . auf seinen eigenen Verstand setzen'' ?

 
  
    #15475
22.04.24 22:37

@crunch time: heute ist der 300. Geburtstag von Immanuel Kant: Kritik der Urteilskraft, Kants drittes Hauptwerk !


 

Seite: < 1 | ... | 617 | 618 |
| 620 | 621 | ... 622  >  
   Antwort einfügen - nach oben