Steinhoff Topco B.V. - CVR - die goldene Zukunft?


Seite 7 von 63
Neuester Beitrag: 15.05.24 14:44
Eröffnet am:30.08.23 11:00von: NeXX222Anzahl Beiträge:2.574
Neuester Beitrag:15.05.24 14:44von: manhamLeser gesamt:480.289
Forum:Börse Leser heute:157
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 63  >  

261 Postings, 1319 Tage Herr Oldenberg@ Jaap Peer

 
  
    #151
2
02.09.23 14:20
Da ist nichts mehr übrig, die SdK hat nach ihren Angaben auch eigene Mittel zugeschossen.  

184 Postings, 1893 Tage gustaff@ bolino

 
  
    #152
1
02.09.23 14:39
- Das Formular CVR-RIL_SHA.docx, das du verlinkst hast, ist das richtige. Dieses musst du unterschreiben & einscannen. Eine Ausfüllhilfe hat cvr info bereits gepostet (oben Namen nicht vergessen einzutragen) https://www.ariva.de/forum/...oldene-zukunft-583598?page=5#jumppos139

- Deine Bankbestätigung scheint in Ordnung zu sein (deine Adresse und dein vollständiger Name sollte dort auch vermerkt sein)

- Scan des Personalausweises: Vorder- und Rückseite (für die Adressbestätigung)

- während des Eingabeprozesses werden noch einige Angaben abgefragt, wie: ob du eine natürliche Person bist, und ob es einen nominated Recipient gibt (was bei dir nicht der Fall sein wird)

Alle Angaben ohne Gewähr.

Wenn du dir zu unsicher bist, dann warte auf die versprochene Ausfüllhilfe der SdK. Zeit hast du ja genug.  

2799 Postings, 5231 Tage bolino@gustaff:

 
  
    #153
02.09.23 15:09
Vielen Dank für deine Hilfe

Und allen ein schönes Wochenende

 

285 Postings, 1255 Tage 6R25S25Überschrift

 
  
    #154
1
02.09.23 16:32
In der Zukunft wird es weniger um unsere jetzigen Beteiligungen gehen, so meine Meinung. Die Gläubiger zielen auf die Tilgung der Zinsen ab und dafür müssen unsere Beteiligungen laufen / frisches Cash her für neue Beteiligungen.

Ansonsten macht dieses Konstrukt, zumindest auf die Zeit auf die man es angelegt hat, in meinen Augen keinen Sinn.

Insofern sind die derzeitigen Bewertungen unserer Beteiligungen für mich auch nicht maßgeblich; hiernach war die Holding ja Insolvent und die VBs inklusive der Zinsen sind uns ja "erhalten" geblieben.

Für mich deutet alles daraufhin, dass die Gläubiger mit möglichst viel Stimmkraft im Unternehmen möglichst viel verändern wollen - und das nicht von Heute auf Morgen.

Sie hätten sich im Umkehrschluss gegen den WHOA entscheiden können und hätten die Insomasse kassiert. Haben sie aber nicht. Stattdessen hat man ordentliche Zinsen und Zeiträume vereinbart.  Sehr wohl in dem Wissen, dass vorerst nur Zinsen gezahlt, nicht aber getilgt wird. So habe ich es verstanden.

Schaut man sich jetzt die Zahlen an die uns DJ hier mal wieder vorbildlich präsentiert (vielen Dank), dann war die Holding auch in weitaus schlechteren Lage als manche hier meinten (VG an die SdK-Jünger) und die Gesellschaft hatte durchaus Recht als sie bekannt gab, das Unternehmen schon recht "gut" bewertet zu haben.

Ich freue mich jedenfalls erstmal über den normalen Austausch hier. Das tut seit so langer Zeit wirklich mal wieder gut.  

1681 Postings, 2274 Tage JimmyGeminiVorsicht mit der Adressbestätigung

 
  
    #155
1
02.09.23 16:33
Fordert lieber eine Meldebestätitung an, es sei denn euer Personalausweis ist vor weniger als drei Monaten neu ausgestellt worden.

Man soll ja nur einmal registrieren können. Wenn ihr da Formfehler macht, versuchen sie euch damit rauszukegeln.  

377 Postings, 2382 Tage BW-20-ASDirty

 
  
    #156
4
02.09.23 16:51
Zuerst danke für deine diversen Informationen. Jetzt mal was anderes: Wenn du deine Aktien erst gestern verkauft hast, bis 1 Aktie, die du behalten hast, dürfte sich dein Verkaufserlös zwischen 0,0015 bis 0,0025 Cent  Pro Aktie bewegen. Also wirst du wohl oder übel auch mit Verlust verkauft haben. Insofern frage ich mich, was du meinst, wenn du schreibst, dass du dir den „Restwert“ gesichert hast. Also der Restwert kann ja nur äußerst minimal sein. Für das Management und die Gläubiger spielt es überhaupt keine Rolle, wenn Aktionäre ihre Aktien für solche Werte (in Wahrheit für so gut wie nichts) verkaufen und trotzdem CVRs bekommen. Es bleibt aber die unbeantwortete Frage, wer diese Aktien, immerhin Millionen, gestern gekauft hat, und wer bis Delisting kaufen wird, denn die Aktien gehen weg wie warme Semmeln, denn CVR-Berechtigt sind die Aktien ab dem 01.09.2023 nicht mehr, nicht wahr! Also muss es andere Gründe haben. Du kannst uns gerne deine Meinung hierzu mitteilen. Die andere Sache ist die Registrierung. Sorry, aber wegen Datenschutz mit der Registrierung abzuwarten, leuchtet mir nicht ein. Wir sind ohnehin für Steinhoff bekannt. Alle mussten sich bereits im Rahmen der Whoa-Abstimmung ausweisen und ganz ehrlich, meinetwegen kann ruhig jeder wissen, dass ich Aktionär von Steinhoff und zu dumm war, rechtzeitig zu verkaufen. Also ich kann damit gut leben. Jeder muss tun oder nicht tun, was er für richtig hält.

Herzlichen Dank.
 

8577 Postings, 2017 Tage Dirty Jack@BW-20-AS

 
  
    #157
1
02.09.23 17:27
Der Restwert im Vergleich zum Ausgangswert ist natürlich wesentlich geringer.
Aber den Restwert verfallen zu lassen hatte ich bei Feststellung weiteren Handels am 01.09.2023 dann doch nicht vor.
Warum auch.
Record Day war gewesen, Depotbescheinigung lag bereits vor, warum sollte ich den Restwert verfallen lassen?
Wegen irgendwelchen fadenscheinigen Annahmen von neuen Tricksereien?
Das ist nicht meine Sichtweise.
Die Anmeldung zum WHOA oder auch zuvor zur HV verlief über extern (Computershare).
Jetzt laufen sie direkt zu unseren Spitzbuben.
Bei diesem kleinen Unterschied möchte ich mir dann doch noch etwas mehr an Informationen zulegen.
Interessant finde ich auch, dass man das Mgm hier als Betrüger beschimpft hat, ohne umfassend juristische Beweise vorzulegen, und nun nicht schnell genug denen die persönlichen Daten in den Rachen werfen möchte.
Vielleicht haben unsere Spitzbuben ja auch mitgelesen und deshalb unter 4. der Datenschutzbestimmungen Anwälte mit abgedruckt?
Spaß beiseite, wer sich wann anmeldet bleibt jedem selbst überlassen.
Der Zeitpunkt hat keinerlei Einfluss auf irgendwelche Zahlungsströme.  

1681 Postings, 1277 Tage langolfhWas macht der,der nicht scannen kann?

 
  
    #158
02.09.23 17:34
Darf Steinhoff die Papierform ausschließen? Wenn ja ,nach welchem Recht?
Wenn nein, an welche Adresse müsste das Antragsformular,Registrierung,Bankbestätigung und Identitätsnachweis / Personalausweis gesendet werden?
Ich habe mal dumm meine beiden Depotbanken nach Registrierung angefragt und denen eine Ausweiskopie geschickt.  

471 Postings, 422 Tage Jaap PeerSdK specification im geld

 
  
    #159
02.09.23 17:39
'Da ist nichts mehr übrig, die SdK hat nach ihren Angaben auch eigene Mittel zugeschossen'.

Danke Herr Oldenberg! Meine meinung:
Das sagt die SdK ja in der Tat, das stimmt. Aber die SdK liefert nicht den Beweis. Die Sdk kann alle möglichen Argumente vorbringen und Behauptungen aufstellen. Bisher haben sie viel behauptet, aber ihr Wort nicht gehalten.

Ich glaube also keineswegs, dass die SdK kein Geld mehr hat, ganz im Gegenteil!
Für die Sonderprüfung sind 60 000 Euro budgetiert, und auch für Gerichtsverfahren ist eine ganze Menge Geld reserviert. Solange die SdK keine Angaben macht, ist noch (viel) Geld vorhanden.  
Und solange keine "Müsterklage" eröffnet wird, ist dieses Geld auch noch in der Kasse.

Ohne eine Angabe müssen wir davon ausgehen, dass dieses Geld einfach übergeblieben ist und deshalb zurückbezahlt werden muss. Was könnte sonst der Grund dafür sein, dass sie sich weigern, die Spezifikation und Begründung für UNSER Geld zu geben?

Wird man in Deutschland noch nach der Spezifikation fragen? Oder wird die SdK auch hier einfach
ohne Rechnungsstellung  verschwinden?


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

377 Postings, 2382 Tage BW-20-ASDirty

 
  
    #160
1
02.09.23 17:43
Danke für deine Antwort. Gleichwohl muss ich sagen, dass mich deine Erklärung nicht wirklich    zu 100 Prozent überzeugt hat. Ich gebe dir aber Recht, jeder war und ist für seine Entscheidung selbst verantwortlich.

Nur eins noch:

„Die Anmeldung zum WHOA oder auch zuvor zur HV verlief über extern (Computers­hare).“

Bitte verzeih mir, aber wer davon ausgeht, dass CS. unsere Daten, ggf. bei Anforderung, nicht an das Management weiterleiten würde und/oder nicht weitergeleitet hat, der glaubt auch daran, dass wir uns in einem falschen Film befinden und morgen die Aktie bei Euro 2,00 stehen wird.

Herzlichen Dank.  

1681 Postings, 1277 Tage langolfhLetztmalig Thema SDK von mir

 
  
    #161
2
02.09.23 17:46
nehme ich nie wieder in den Mund.Gekündigt habe ich längst,und nun auch die dämlichen Anlagetips per Mail abbestellt.Die haben mich ja immer an den Laden und mein schönes Geld erinnert.)
Aber das nicht wenigstens ein Procedere erwirkt werden konnte,was einfach ,klar und aktionärsfreundlich ist,bzw.nicht einmal der Versuch unternommen wurde,
und der Nachweis der Verwendung der eingesammelten Gelder offen gelegt wurde,und noch ein paar anderer Kleinigkeiten ,wenn die nicht sogar ein Kopf und ein A.....mit Stienhoff sind.
CVR sind wertlos und wir kämpfen mit Zahnstocher gegen Schwerter,mir kamen erst die Tränen,dann hab ich nur noch gekotzt.Alles Gute Euch allen.  

8577 Postings, 2017 Tage Dirty Jack@BW-20-AS

 
  
    #162
1
02.09.23 17:48
Versuch bitte sachlich zu bleiben und lasse dich bitte nicht zu solchen unsachlichen Aussagen wie im letzten Absatz hinreißen.
Danke!  

1681 Postings, 2274 Tage JimmyGemini@BW-20-AS: Wer weiss was die vor haben

 
  
    #163
02.09.23 18:20
Am Ende verklagen sie uns wegen Rufmord oder so. Denen ist alles zuzutrauen.
 

377 Postings, 2382 Tage BW-20-ASSorry Dirty

 
  
    #164
02.09.23 18:27
Aber ich bin immer bemüht sachlich zu sein. Insofern habe ich was ich im letzten Absatz oben um 16.43 gesagt habe, absolut ernst gemeint. Das Beispiel sollte nur meine Sichtweise in Bezug auf das Management und ComputerShare verdeutlichen.

Natürlich habe ich wie immer nur meine Meinung wiedergegeben.

Herzlichen Dank.  

8577 Postings, 2017 Tage Dirty Jack@BW-20-AS

 
  
    #165
1
02.09.23 19:22
Computershare ist eine externe Firma, genauso wie die Firma PLC (Nominee) PTY Ltd, welche die Aktionärsliste führt.
Mit dieser gleicht Computershare die Meldedaten ab.
Also beide extern.
Jetzt melden wir uns direkt bei Louis und Theodore  als Direktoren der Topcoan, welche auch gleichzeitig das CVR Register führt an, die den Abgleich in ZA mit PLC durchführen, Computershare ist aussen vor, dass ist der kleine Unterschied.
Mag dir egal sein, mir noch nicht ganz, auch egal.
Und ein Kursziel von 2 € kann dir hier schnell um die Ohren fliegen, da ein Wert hier schnell von gewissen Gestalten aus dem Zusammenhang gerissen publiziert werden kann.
Denke mal an 1,49€, wo nie der komplette Satz genannt wurde, der dann diesen Wert auch erklärend relativieren würde.
Aber das nur so nebenbei.  

267 Postings, 1334 Tage Mr. Sinistercvr info

 
  
    #166
5
02.09.23 23:56
Du hast geschrieben, dass du weiter misstrauisch bleibst und vermutet, dass die CVR später in Aktien getauscht werden könnten.
Quelle: Dein Post #128

Das hat mich nachdenlich gemacht, denn ich stehe vor der Entscheidung meine CVR zu holen und danach kurz vor dem Delisting meine Aktien zu verkaufen.
Jetzt kommt meine Überlegung:
Bisher hatte alles, was Steinhoff machte einen Sinn und folgte anscheinend einem Plan.
Nun hat Steinhoff den Recordday verkündet ohne dass ein Delisting in nächster Zeit erkennbar wäre und wohl ganz bewußt zugelassen, dass wir die CVR bekommen und trotzdem die Aktien anschliessend verkaufen können. Wie könnte der Plan hinter dieser Vorgehensweise aussehen?
Vorab, die CVR werden anscheinend nicht gegen unsere Aktien getauscht! Denn dazu müsste Steinhoff Kontakt zu unserer Bank aufnehmen und den Tausch durchführen. Dazu müsste aber Steinhoff eine Zustimmung unsererseits haben, was aber in den CVR Unterlagen nicht zu sehen ist. Und Aktien gegen zur Zeit wertlose CVR tauschen geht mit der Bank nicht, weil CVR nicht ins Depot kommen können!
Ausserdem eine Spanne von 6 Monaten für die Registrierung festzulegen ist für mich sehr dubios! Für die Abstimmung zum WHOA hatten wir 2 bis 3 Wochen und nun bekommen wir 6 Monate? Das stinkt meiner Meinung nach zum Himmel!
Was könnte denn geschehen, um dein Misstrauen zu rechtfertigen?
Nun, man kann zwar keine CVR in Aktien "tauschen". Aber man könnte die Steinhoffaktien entsprechend den CVR Anteilen  in Topcoaktien "tauschen"! Das würde mit einer Bank funktionieren!
Wenn jetzt jemand CVR Anteile besitzt, aber danach seine Steinhoffaktien verkauft hat, der würde demnach keine Topcoaktien bekommen.

Alles nur meine Meinung und meine Überlegungen.

Mein Entschluss ist folgender: Ich werde so schnell wie möglich die CVR beantragen und meine Aktien behalten, bis dass das Delisting verkündet wird oder ein akzeptabler Aktienkurs entsteht.  

162 Postings, 1913 Tage BasketballekiMr. Links

 
  
    #167
03.09.23 07:41
Sehe ich auch so.
Um die Leute zum Verkauf zu bewegen.  

285 Postings, 1255 Tage 6R25S25@Mr. Sinister

 
  
    #168
2
03.09.23 08:06
Im „Normalfall“ kommen die CVRs in dein Depot, insofern würde ich erstmal auf Meldung von SH warten.

Einzig und allein das Eigentum an den Aktien zum Zeitpunkt X berechtigt dich erst, CVRs zu erhalten. Mit Verkauf vor Tausch würde das, so habe ich es verstanden, bedeuten, dass du Dein Recht auf sie verlierst. Sonst könnte ich ja bis 2024, insofern die Aktie weiter handelbar bleibt, Milliarden Aktien kaufen, als CVRs registrieren lassen und im Umkehrschluss wieder verkaufen und gleichzeitig Verluste steuerlich geltend machen?

Ich denke viel mehr, dass man bis zum Rekorddate 2024 Aktionär bleiben MUSS, damit man auch tatsächlich das Recht auf die CVRs behält.

Die CVRs sind ja - abschließend - keine Entschädigung, auch wenn man das im Normalfall, also bei normaler Übernahme und anschließender Ausgabe, so verstehen kann.

SH lässt uns hier aber, fast wie gewohnt, uninformiert. Ich würde aber definitiv noch warten mit dem Verkauf.

Keine HF
VG  

267 Postings, 1334 Tage Mr. Sinister@6R25S25

 
  
    #169
2
03.09.23 08:33
Ich habe das etwas andersverstanden:
Der "Recordday" ist der 31.08.2023!
Bis Ende März 2024 kann man sich registrieren lassen!
Die CVR können "nicht" ins Depot, weil sie kein Wertpapier mit Listing bei einer Börse sind. Insofern kann eine Bank oder Broker damit nichts anfangen! Es sind nur Rechte, die von Topco gewährt werden.
Ansonsten verstehe ich deinen Post als Bestätigung meines Posts.

Alles nur meine Meinung.  

8577 Postings, 2017 Tage Dirty JackDelisting?

 
  
    #170
4
03.09.23 09:50
"Sobald SIHNV aufgrund der Auflösung von Rechts wegen aufhört zu existieren, wird dies effektiv zur Beendigung der Notierung der SIHNV-Aktien an der FSE führen. In diesem Fall wird SIHNV bei der JSE die Beendigung der Zweitnotierung der SIHNV-Aktien zu dem Datum beantragen, das mit der Beendigung der Erstnotierung an der FSE zusammenfällt. Die Auflösung hat nicht zur Folge, dass Ausschüttungen oder Zahlungen an die SIHNV-Anteilseigner oder die niederländischen Treuhandstiftungen fällig oder zahlbar werden."

Die Gesellschaft hört auf zu existieren und damit auch ihre Aktien.
Es wird weder ein Tausch in Topco Aktien geben, noch irgendwelche Zahlungen an die Aktionäre fällig werden.

"Der Grund für die Option zur Einberufung der Auflösungs-GV auf der Grundlage einer verkürzten Einberufungsfrist besteht darin, dass die Auflösungs-GV letztendlich am 26. Juli 2023 stattfinden kann, wodurch SIHNV die Auflösung abschließen und vor Ende des am 30. September 2023 endenden Geschäftsjahres aufhören kann zu existieren (unter Berücksichtigung einer zweimonatigen Einspruchsfrist (verzetstermijn) als Teil des Auflösungsprozesses gemäß Abschnitt 2:23b(5) DCC). Dies würde die Berichts- und Verwaltungskosten der Transaktion erheblich reduzieren, die der Gruppe andernfalls entstehen würden, wenn SIHNV bis zum neuen Geschäftsjahr, das am 1. Oktober 2023 beginnt, fortbestehen würde. "

Die HV am 26. Juli war auch der letztmögliche Termin um inklusive der Einhaltung der 2 Monatsfrist für Einsprüche gegen den Auflösungsbeschluss die NV vor dem neuen Geschäftsjahr aufzulösen.
Mit der Auflösung, lösen sich dann auch die NV Aktien in Wohlgefallen auf.
Da braucht es keinerlei Hinzudichtungen.

"Nachweis des Anteilsbesitzes" bezeichnet die Informationen und/oder Dokumente, die von Erstbegünstigten, die bestehende Anteilseigner sind, mit ihren Registrierungsinformationsschreiben vorzulegen sind, um ihren Anteilsbesitz an den bestehenden Anteilen am CVR-Stichtag nachzuweisen, wie von der Zahlstelle vorgeschrieben und den bestehenden Anteilseignern mitgeteilt."

Der CVR Record Day ist der Stichtag, danach könnt ihr mit den Aktien machen was ihr wollt, darunter auch halten bis Ende September, wenn aus "In Liquidation" dann die Auflösung wird.

"Überprüfung von Registrierungsinformationsschreiben
Unverzüglich nach Erhalt eines Registrierungsinformationsschreibens unternimmt die Zahlstelle alle angemessenen Schritte, die zur Überprüfung der Richtigkeit und Echtheit des Registrierungsinformationsschreibens erforderlich sind; dazu können gehören
(i) in Bezug auf den Nachweis des wirtschaftlichen Besitzes:
(A) Rücksprache mit Topco, einem Mitglied der Topco-Gruppe, der FSE, der JSE und allen relevanten Verwahrstellen, Clearingsystemen, Depotbanken, Maklern oder anderen Parteien, die mit den Bestehenden Anteilen in Verbindung stehen;"

"Bestehende Anteile" bezeichnet die 4.269.609.051 Anteile an SIHNV, die am CVR-Stichtag an der FSE und JSE notiert sind."

Also findet eine Überprüfung des Nachweises des wirtschaftlichen Besitzes der "Bestehenden Anteile" nur zum CVR Record Date statt, nicht davor und nicht danach.

Es obliegt jedem selbst, was er mit seinem Aktienberg anstellt, aber im Oktober beginnt ein neues Geschäftsjahr ohne NV, aber mit Topco und den CVR mit Nennwert NULL, wie man bei den CVR-Kollegen von den Gläubigern sehen konnte.

https://www.steinhoffinternational.com/WHOA-restructuring-plan.php


 

267 Postings, 1334 Tage Mr. SinisterLieber Dirty

 
  
    #171
2
03.09.23 10:26
Du bringst Texte aus Steinhoffdokumenten (also Fakten) und schreibst danach was daraus folgt, als wäre es eine Tatsache. Dabei sind es nur Schlussfolgerungen bzw. Vermutungen.
Beispiel: Du schreibst "Die Gesellschaft hört auf zu existieren"
stimmt wahrscheinlich, aber wann?
Du schreibst " im September hört sie auf zu existieren"
in dem zitierten Text steht aber nur "kann"!
Du schreibst "es wird keinen Tausch in Topcoaktien geben"
Dabei vergisst du ein "wahrscheinlich" hinzuzufügen! Oder ein "nach derzeitigem Kenntnisstand"!

Du musst aufpassen, dass du deine Schlussfolgerungen nicht als Tatsache ansiehst. Sonst könnte es nachteilig für dich werden, was ich dir nicht gönne.

Beispiel für einen Irrtum deinerseits:
Am 25.8.23 schrieb ich dass die Aktie nach dem Recordday wahrscheinlich noch gehandelt wird, worauf du antwortetest, dass es unwahrscheinlich ist noch wertlose Aktien zu handeln. Und was war geschehen?

Wie immer alles nur meine Meinung  

261 Postings, 1319 Tage Herr Oldenberg@ Dirty Jack

 
  
    #172
03.09.23 10:29
Danke für dein gewohnt sachliches Eingehen auf jede Absurdität hier. Steinhoff zieht alles genauso durch wie geplant und kommuniziert. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wir können nur hoffen, dass man daran interessiert ist, dass die CVRs am Ende einen Wert haben. Das ist die einzige Unsicherheit.  

377 Postings, 2382 Tage BW-20-ASDirty und andere

 
  
    #173
4
03.09.23 10:33
Deine Angaben um 09.50 sind richtig und hieraus ableitet der Verkauf deiner Aktien, unabhängig von dem äußerst niedrigen Wert, durchaus nachvollziehbar. Gleichwohl werde ich meine Aktien nicht verkaufen.

Und bitte sei so nett und sag uns (kann sich gerne jeder daran beteiligen) was du davon hältst bzw. wie du diese Sache siehst, dass seit dem 01.09. Millionen Aktien ohne CVR-Berechtigung gekauft wurden? Und bis Delisting gekauft werden? Bitte wer kauft und warum werden diese wertlosen Aktien gekauft!

Also ich bin gegen Verschwörungstheorien, aber in gewisser Weise kann ich Mr. Sinister verstehen. Wer sagt uns, dass das Management und die Gläubiger ihre Pläne nicht ändern. Die Frage wäre, was wird geschehen, wenn es trotz allen Bekanntmachungen nicht zu einem Delisting kommt? Was wäre, wenn die Börsennotierung der Steinhoff AG beibehalten und unter einem neuen Namen fortgeführt wird? Alles unmöglich, oder? Na gut vielleicht habe ich nur Sommernachtsphantasien, aber meine obigen Fragen bleiben trotzdem bestehen und bis jetzt unbeantwortet! Und überhaupt, was bekommt man, wenn man heute seine Aktien verkauft? Wenig, sehr wenig, so dass man auch sagen könnte, auf diesen Verlust kommt es auch nicht mehr drauf an, wenn man im Gegensatz wenigstens das Gefühl für sich aufbewahrt, eine Chance nicht verpasst zu haben (wer weiß, was die Zukunft bringt) und wenn man sich selbst sagen kann, unter dem Strich zwar massiv getäuscht worden zu sein, aber sich selbst unter den Gegebenheiten richtig entschieden zu haben.

Herzlichen Dank.  

36 Postings, 403 Tage Brabus MKann mir einer sagen

 
  
    #174
03.09.23 10:39
wann der Letzte hier verkauft haben soll?
Ich brauch das Geld nicht und warte amüsiert auf die blöden Gesichter, wenn noch ein paar "Dummis"
halten.  

267 Postings, 1334 Tage Mr. SinisterDelisting

 
  
    #175
2
03.09.23 10:51
Nur zur Klarstellung.
Ich erwarte schon ein Delisting der Steinhoffaktie! Nur wann, das ist die Frage! Und was geschieht in der Zwischenzeit?
Es könnte genauso gut erst nach Ablauf der Registrierungszeit gelistet werden, oder etwas später.
Deshalb schreibt Steinhoff ein "kann"!

Für mich ist klar, dass Steinhoff uns noch nie alles gesagt hat, was sie wissen und planen. Nur das was sie sagen, ziehen sie auch durch. Es sind dafür Zeitpunkte angedacht, aber nicht fix.

Und dass jemand uns unsere Aktien nach dem Recordday noch abkauft, macht mich schon misstrauisch.
Ich frage mich also, was die Steinhoffaktien noch für eine Aufgabe haben?

Alles nur meine Meinung  

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 63  >  
   Antwort einfügen - nach oben