Der einstige Stern


Seite 9 von 43
Neuester Beitrag: 10.06.24 21:19
Eröffnet am:14.04.08 14:07von: celmarAnzahl Beiträge:2.067
Neuester Beitrag:10.06.24 21:19von: GodefroyLeser gesamt:443.481
Forum:Börse Leser heute:156
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 43  >  

63 Postings, 5427 Tage SesterJenoptik...

 
  
    #201
30.03.10 10:29
Ab wann gibts denn wohl die ersten Ergebnisse???
Bilanzpressekonfernez war für 10 Uhr angekündigt...  

13793 Postings, 9046 Tage Parocorpjenoptik - kk 4,38 letzten donnerstag

 
  
    #202
06.04.10 12:42
bereich um 4,90 würde mir schon reichen auf sicht 3 monate.

1150 Postings, 5965 Tage celmar4,90 ?? Aber nicht zum Ausstieg??

 
  
    #203
1
06.04.10 16:39
Jenoptik hat langfristig noch sehr viel Potenzial. Und das wird so langsam deutlich. Der neuerliche Auftrag ist ein weitere Baustien in der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Unternehmens. Seit langer Zeit habe ich das Gefühl es bewegt sich etwas. Sicher, die KE hat mich auch geärgert, aber mitlerweile denke ich das jeder die Chance hatte ähnlich günstig zuzukaufen wie die Institutionellen Investoren. Die Schnelle Durchführung der KE stellt darüber hinaus sicher, das die Gelde umgehend zur Verfügung stehen und sich das Management sofort wieder auf das operative Geschäft konzentrieren kann. Nun kann man von Quartal zu Quartal schauen und die positive Entwicklung mitverfolgen. In spätestens 2 Jahre ist die Aktie wieder 2stellig. Und der Stern Jenoptik beginnt von neuem zu funkeln. Vielleicht wird man dann auch wieder eine Dividende bezahlen.  

1 Posting, 5210 Tage maninupsHallo Forum.

 
  
    #204
09.04.10 21:49

Seit einiger Zeit habe ich bei  Jenoptik das Gefühl, dass kaum noch Luftschlösser und übertriebene  Erwartungen seitens der Aktionäre vorhanden sind, was die  Unternehmensentwicklung betrifft (Bsp Umsatz- und Gewinnentwicklung,  mittelfristig Milliardenunternhemen???,  Geschwindigkeit der  Umstrukturierung, Potential der Produkte).Deshalb werden sich wohl die  Entäuschungen in kommender Zeit in Grenzen halten. Für mich hat sich  Jenoptik vom Sonderling mit vielen Träumen und Pleiten zu einem  durchschaubareren Mittelständler entwickelt. Mit gemachen Potenzial nach  oben aufgrund des interessanten Produktmixes.

Ich denke, da  keine übertriebenen Erwartungen vorhanden sind und bessere Ergebnisse  aufgrund der Strukturierungen wohl kommen werden, spricht das für eine  anhaltende Aufwärtsbewegung des Kurses und mittelfristig scheint  Jenoptik eine ruhige(re) Anlage zu werden. Ich gehe als längerfristig  Orientierter Anleger von Kursen bei 7-8 Euro für Ende 2011 aus... falls  die Konjunktur halbwegs mitspielt

 

1150 Postings, 5965 Tage celmarstark an einem schwachen Tag

 
  
    #205
22.04.10 13:13
Man sieht immer wieder ein Empfehlung von Focus Money reicht aus.

Vormittag ist Jenoptik unter hohen Umsätzen odentlich angestiegen. Danach bröckelte der Kurs allerdings wieder etwas ab. Dennoch bleibt bisher ein Tagesplus. Nach zuletzt längerer Seitwärtsbewegung sollte mit den Q1 Zahlen wieder etwas Schung in die Aktie kommen und dann wird vielleicht erstmal seit langen wieder die 5€ Marke durchbrochen.  

13793 Postings, 9046 Tage Parocorphier gehen gerade richtig stückzahlen

 
  
    #206
23.04.10 16:41
schön!

4,5x € als schlusskurs ist wünschenswert!

203 Postings, 7746 Tage T4youda...

 
  
    #207
03.05.10 22:54

ich bin ja mal gespannt, wann sich der Markt von der Kapitalerhöhung erholt, denn so langsam muss sich doch die tolle Entwicklung der Verkaufszahlen bei den Automobilbauern doch auch beim Kurs der Jenoptik wiederspiegeln?????

..... bin mal gespannt, welchen Startschuss es braucht, damit mein erstes KZ erreicht wird. 

 

13793 Postings, 9046 Tage Parocorpnk jenoptik 4,02 €

 
  
    #208
05.05.10 16:31

8596 Postings, 5622 Tage Dicki1Wusste nicht, dass sie so was anbieten

 
  
    #209
06.05.10 12:14

96 Postings, 5450 Tage HiFlyerFRAKursverluste

 
  
    #210
06.05.10 16:23
Wohin geht die Reise??? :-/

1150 Postings, 5965 Tage celmarQ1 Zahlen sind da

 
  
    #211
11.05.10 09:54
http://www.jenoptik.com/de_30381_interim_reports

Damit kann man zwar niemand wirklich vom Hocker reißen aber man darf sie doch als solide bezeichnen.

Die Halbleiterindurtrie zieht wieder an und damit kommt wieder eine ordentlicher ergebnishebel ins Geschäft der Jenoptik. Die Meßtechnik hat leider nach wie vor mit Rückgängen zu kämpfen, wird sich aber im Verlaufe des Geschäftsjahres wieder erholen. Der Bereich Rüstung und Zivile Luft und Raumfahrt wird wohl in diesem Jahr ohne große Zuwächse auskommen müssen, allerdings nach wie vor stabile Ergebnisse abliefern.  

1525 Postings, 5751 Tage ruebe52ein wenig mehr

 
  
    #212
11.05.10 10:58
kursreaktion in den grünen bereich hatte ich schon erwartet. wenigstens wieder in den bereich vor dem crash in der letzten woche bei ca. 4,40.... mager, mager....  

1150 Postings, 5965 Tage celmaralles wieder eingeschlafen

 
  
    #213
19.05.10 09:51
Es scheint so ein wenig die Dynamik zu fehlen bei der Jenoptik. Vielleicht kann das Vermelden eines neuen Großauftrages oder einer kleinen aber interessanten Übernahme wieder etwas Schwung in die Sache bringen.  

1525 Postings, 5751 Tage ruebe52mmm

 
  
    #214
19.05.10 12:00
leider geht es wohl in die falsche Richtung... weiß jemand, warum? hab ich was verpasst? oder richtet sich der Kurs lediglich am Gesamtmarkt aus? Sieht ja mal wieder nicht so rosig aus. Eher dunkelrot....  

273 Postings, 5408 Tage miaeouwas ist denn hier los

 
  
    #215
19.05.10 13:26
das läßt sich mit dem Gesamtmarkt nicht erklären. Und eine negative Meldung gibt es auch nicht. Oder doch?  

1525 Postings, 5751 Tage ruebe52ich nehme an

 
  
    #216
19.05.10 13:37
dass bei 4,05 ein sl ausgelöst wurde und so einige aktien verkauft wurden. oder es sind wieder einige heuschrecken unterwegs.... haben sich jetzt andere opfer ausgesucht  

1525 Postings, 5751 Tage ruebe52ich meine natürlich

 
  
    #217
19.05.10 13:40
s l bei 4,15  

1150 Postings, 5965 Tage celmarsolche Bewegungen wie heute

 
  
    #218
19.05.10 13:49
Lasse mich ganz ehrlich absolut kalt.

Wenn der Euro abschmiert: Who cares?? Ich werde weder dieses Jahr noch im nächsten in die USA fahren um dort Urlaub zu machen also kann mir der Kurs fast völlig Wurscht sein. Außer: Ja und da kommt das Hauptargument: Deutschland ist Exportweltmeister und wenn der Euro einknickt werden wir im Vergleich zum Dollar viel günstiger und können noch mehr exportieren. Und das stärkt die Realwirtschaft und das wiederum den Euro. Also muss man nur abwarten bis sich die nebulöse Spekulationswolke verzieht und alle werden klaren sehen als je zuvor, das Europa nach wie vor hervorragend positioniert ist. Jenoptik steht ja im Vergleich zu gestern nicht schlechter da. Im Gegenteil Exporte werden weiter zunehmen und damit wird das Geschäft in diesem Jahr einen ordentlichen Schub von der Währungsseite bekommen.  

1525 Postings, 5751 Tage ruebe52@ celmar

 
  
    #219
1
19.05.10 13:58
grundsätzlich hast du recht bezüglich der währung. vorläufig zumindest. die börse ist aber auch gefühlsabhängig. im moment sind halt viele leute sehr skeptisch. allerdings wenn man bedenkt, dass der dollar - umgerechnet auf frühere zeiten - jetzt bei 1,60 dm steht, kann man über die hysterie doch nur lachen. der euro war meiner ansicht nach eher überbewertet. jetzt kommt er in normale fahrwasser. es dürfte halt nur nicht schlagartig weiter runter gehen. das verunsichert alle. das ist hier und heute wohl das problem, meine ich.... ist das richtig?!  

15 Postings, 5722 Tage K.-H. WellauerEuro hin oder her, es wird schon wieder

 
  
    #220
1
21.05.10 11:13
bergauf gehen. Jenaoptik wird vom Aufwind in der Halbleiterbranche zunächst einmal profitieren, danach wird sich jedoch zeigen was die teuren Umstrukturierungen taugten. An dieser Stelle bin ich aber immer noch skeptisch, einfach von der Historie her geprägt, leider!  

1150 Postings, 5965 Tage celmarDa gebe ich zweimal Recht

 
  
    #221
1
25.05.10 08:27
Der euro spielt im Moment eher auf der Psychologischen ebene eine Rolle und dient als Barometer wie sehr Europa zusammen steht. Und ich glaube auch das Jenoptik im Zuge des Aufwindes in der Halbleiterbranche weiter gewinnen wird. Nur glaube ich das die Jenoptik diesmal die Kurve kriegt und längerfristig voran kommt. Wenn sie es diesmal nicht schaffen, einen nachhaltigen Turnarround hinzulegen dann falle ich wirklich vom Glauben ab. Es ist sicherlich nicht leicht ein Unternhemen, das dem Sozialismus entwachsen ist und jahrelang von Visionären und nicht von Managern geführt wurde, umzustrukturieren aber nun sollte es gelingen. Vor allem auch weil die Finanzierung bereits deutlich solider geworden ist.  

203 Postings, 7746 Tage T4youwhats up jo

 
  
    #222
2
27.05.10 21:03
....mann oh mann oh mann - diese aktie interessiert echt keinen mehr, schade eigentlich wenn man bedenkt was an riesen potential in der aktie früher und heute eigentlich gesteckt hat. leider viel verbrannte erde hinterlassen und jetzt für "lächerliche" 22 mio. mal wieder die kleinaktionäre vergrault. umso besser ist es nun, dass sich dieses verwässerte kursniveau für uns ne weile bestehen bleibt und bis zu den zahlen am 10. juni und vielleicht darüber hinaus noch einstiegszeitpunkte genug ergeben. ich hoffe, aber kann es kaum glauben dass die es noch die "unentdeckte" perle wird, die es eigentlich ist. wenn ich mir nur unsere autobauer anschau.... und hier geht gar nix...die halbleiterindustrie hat den boom schon fast wieder hinter sich und was geht bei jenoptik ??? ettliche offene stellen die besetzt werden möchten und kaum qualifiziertes fachpersonal? woran liegt es dass es hier mit dem hintern nicht hoch geht? doch zuviel verbrannte erde oder sorgt das erste schwarze quartalsergebnis dann doch mal wieder für etwas phantasie....die ökonomie boomt ja wieder - nur keiner sagt es .... der  "schwache"euro ist für viele dabei ein extra bonbon welches allein für +20% sorgen kann.... nun denn ich warte mal noch den 10.juni ab und dann zieh ich entweder die reissleine und schichte um. 

15 Postings, 5722 Tage K.-H. Wellauer@celmar und T4you

 
  
    #223
1
28.05.10 07:43
Der Sozialismus ist nun schon über 20 Jahre her und ein anderes Unternehmen aus Jena hat sich sehr gut etabliert. Ich denke vielmehr, dass unmittelbar nach der Wende große Fehler gemacht wurden, die Manager zu dieser Zeit nicht im Stande waren feimechanisch-optische Werkstätten zu führen. Im laufe der Jahre hat sich das eben auch bis auf untere Führungsebenen fortgepflanzt, die Perle ist immer mehr verblasst. So gesehen denke ich, dass die Aktie schon ganz gut die Verhältnisse im Unternehmen beschreibt.
Ein Wandel erfordert einfach Zeit, den Sinn für das Eigentliche, Fingerspitzengefühl und natürlich auch qualifiziertes Personal. Hoffentlich brauchen wir nicht die Reißleine!  

1150 Postings, 5965 Tage celmar12.Juni???

 
  
    #224
28.05.10 11:13
Was sollen denn da für Zahlen kommen ???

Jenoptik profitiert natürlich auch vom Boom, obwohl das so richtig keiner zugeben will, weil man dann eigentlich bereits wieder pessimistisch werden müsste. Längerfrisitg haben wir aber gerade im Bereich Halbleiter eine etwas nachhaltigere Erholung zu verzeichnen. Hier wird sicherlich noch 2-3 Quartale lange kräftiger Rückenwind herrschen noch verstärkt durch den Euro/Dollar Kurs. Aber Jenoptik muss natürlich auch schnellsten die Strukturen auf den danach folgenden Abschwung einstellen. Es muss endlich nachhaltig Geld verdient werden. Schulden müssen massiv gesenkt werden und das nicht zyklischen Geschäft muss ausgebaut werden. Die Messtechnik schafft es trotz konjunktureller Erholung noch nicht wirklich in Schwung zu kommen, und gerade hier schlummert noch ein ordentlicher Ertragshebel. Das Q2 muss aus Sicht der Ergebnisse noch einmal eine deutliche Aufhellung zum Q1 nachweisen, bevor es in der Sommerpause vielleicht sogar wieder einen kleinen Rückgang geben kann. Insgesamt sollte sich jedoch das Geschäft beleben und neue Anwendungen müssen langfrsitig das Wachstum für Jenoptik herbeiführen. Es war einmal die Rede von 1Mrd. Euro Umsatz. Dieses Ziel wird wohl aus heutiger Sicht nicht vor 2020 erreichbar sein. Dennoch bleibe ich optimistisch das die "Ostklitsche" aus Jena den weiteren Weg im Kapitalismus gehen wird und auch die Investoren den Wert des Unternehmen entdecken werden.  

15 Postings, 5722 Tage K.-H. WellauerVollkommen einverstanden,

 
  
    #225
28.05.10 12:00
dass "endlich nachhaltig Geld verdient werden muss". Nur haben wir dafür wirklich das richtige Management? Die Firma braucht eine Doppelspitze: Einen Techniker, der die richtigen Ideen hat und einen Kaufmann, der fragt: "Was kostet das?" Wenn diese Spitze ihre Arbeit ordentlich macht, dann kommen auch innovative Produkte heraus und es wird ordentlich Gewinn gemacht.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 43  >  
   Antwort einfügen - nach oben