Corona in Deutschland


Seite 15 von 22
Neuester Beitrag: 24.04.21 23:09
Eröffnet am:28.01.20 08:57von: DA_BUAAnzahl Beiträge:545
Neuester Beitrag:24.04.21 23:09von: KarolinotvlaLeser gesamt:111.189
Forum:Talk Leser heute:13
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 22  >  

1 Posting, 1560 Tage elron27Hallo

 
  
    #351
20.04.20 08:27
Hallo  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschazweite Welle wesentlich heftiger?

 
  
    #352
1
20.04.20 16:55
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/...?ocid=spartandhp

Für Optimismus in der Coronakrise ist es zu früh, mahnen Wissenschaftler. Die zweite Welle einer Epidemie könne deutlich verheerender sein als die erste.

...

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79#352 wenn die erste Welle nicht genügend

 
  
    #353
3
20.04.20 17:27
Angst verursacht...
wird halt noch eine zweite Well nötig sein, um die Impfbereitschaft der
Bevölkerung zu steigern... gell...  ;-)

Damit auch wirklich schön Geld verdient werden kann...


 

59475 Postings, 3702 Tage Lucky7948jähriger Sportfotograf stirbt an Corona...

 
  
    #354
1
20.04.20 17:32

54906 Postings, 6731 Tage Radelfan#353 Steht der Impfstoff denn schon bereit?

 
  
    #355
1
20.04.20 17:37
Oder warum bist du schon wieder am sticheln?

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79Corona App... leider nutzlos...!

 
  
    #356
20.04.20 17:38
weil: sie läuft nicht auf allen Handys..!!!

https://www.t-online.de/digital/id_87736022/...-corona-warn-apps.html


OHMEINGOTT warum haben die "klugen" Köpfe nicht daran gedacht,
dass viele noch Uralthandys haben... welche 1...2 Jahre alt sind und kein spezielles
Nahbereichs BlueTooth können...

Leider war wieder mal alles für die Katz...
Die App nutzt nur denjenigen, welche ein Niegelnagelneues Handy mit dem aktuellsten
Betriebssystem drauf haben...

Sehen wir es mal positiv... der besorgte Bürger mit UraltHandy wird demnächst aus
vollstem Pflichtbewusstsein heraus ein Neues SuperHypermodernes Modell kaufen....

Das dürfte die Konjunktur ankurbeln...  ;-)  

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79#355 Wenn Du Dich an 2009/10 erinnern würdest..

 
  
    #357
1
20.04.20 17:40
und auch daran, dass damals Frankreich über 90 Mio Impfdosen gekauft hat..
die dann leider nicht von den Bürgern "abgerufen" wurden... schlicht die Menschen
damals mehr Angst vor der Impfung als vor der angeblich suuupertödlichen Schweinegrippe
hatten... Immerhin sind an der Schweinegrippe über 1000 Menschen gestorben...

Am Ende Radelfan wirst sehen... gehts nur ums Geld...  :-)

...und was wäre daran denn gestichelt...?
ich zeigte Dir nur einen Gedankengang in kürzester Form auf.

Immerhin, hast ihn verstanden...!  

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79Eine "Panik tötende" Meldung des RKI...

 
  
    #358
1
20.04.20 17:42
https://www.t-online.de/gesundheit/id_87722386/...onders-niedrig.html
Ansteckungsrate besonders niedrig...

klar, ist ja auch Montag.

 

29905 Postings, 4187 Tage waschlappenLucky, wer sollte das glauben .....

 
  
    #359
1
20.04.20 17:44

natürlich ist ein alter Mensch gefährdet sowie eine junger Mensch mit Vorerkrankungen. Was für mich noch voll offen ist, sollte ein junger Mensch einen Verlauf mit Intensivbetreuung haben, wie schaut sein körperlich, innere Zustand nach der vollen Corona Genesung aus? 

 

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschawidersprechen sich #353 und #354 nicht?

 
  
    #360
3
20.04.20 18:02
Du meinst, es würde Angst gemacht, machts sie in 354 dann aber selbst.


Im Übrigen erinnern mich viele Leute derzeit an die Szene in "Erik der Wikinger", wo alle "keine Panik" schreien, während ihre Insel in den Fluten untergeht.


Ich will gar nichts dramatisieren, aber wieso Leute nur deshalb immer auf Kontra zu den Virologen gehen, weil es auch die Meinung ist, die Merkel und ihre Regierung entsprechend vertreten, leuchtet mir nicht ein.

Fakt ist schon rein mathematisch, dass es eine enorm starke Verbreitung geben würde, wenn wir die Eindämmungsmaßnahmen nicht hätten oder zu früh zu stark lockern würden. Und das würde unser Gesundheitssystem völlig überlasten. Das kann doch eigentlich kein vernünftiger Mensch bestreiten. Die Folgen für die Wirtschaft wären viel gravierender als sie jetzt mit den kurzfristigen Maßnahmen wären.

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79Selbe Frage stell ich mir auch....

 
  
    #361
20.04.20 18:02
was ist mit den Langzeitschäden...?


Eine Lungenentzündung kannst ja auch noch Jahre später auf dem Radarbild sehen.  ;-)  

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79#360 Katilein... Das Integral der Kurve

 
  
    #362
20.04.20 18:07
wird immer gleich bleiben...
nur die Durchseuchungdauer würde sich ohne Gegenmaßnahmen deutlich beschleunigen..
und der ganze Spuk "könnte" innert 2 Monaten rum sein...
Nachteil: Das Gesundheitssystem würde deutlich überlastet...

So entscheidet man sich, das Gesundheitssystem nicht an die Belastungsgrenze zu
führen... und so die Dauer der Infektionswelle aber zu verlängern...

Am Ende wirst sehen... sind 90% der Bevölkerung in Kontakt mit dem Virus gekommen.

0,2% sterben...
5% hatten einen schweren Verlauf
25% hatten Erkältungsähnliche Symptome...
und
69,8% haben vermutlich von der Infektion NIX bemerkt.

Das ist jetzt meine Einschätzung... musst sie nicht teilen...
aber erinner Dich bitte in 4 Monaten an meine Aussage hier.  

9678 Postings, 1671 Tage qiwwiHolzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei

 
  
    #363
20.04.20 18:08
dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.

(auch nicht von mir...)  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuscha#361 schon wieder diese Panikmache von Lucky :)

 
  
    #364
20.04.20 18:09

110287 Postings, 8888 Tage Katjuscha#362 wo widersprichst du mir da jetzt Lucky?

 
  
    #365
1
20.04.20 18:16
Natürlich wird es irgendwann eine sehr hohe Durchseuchung geben.

Die Frage ist nur, wie geht man den Weg dorthin?

Eine schnelle Durchseuchung würde entweder jetzt oder im kommenden Winter eine totale Überlastung des Systems mit sich bringen und zu mehr Toten als nötig führen, da die Sterberate durch die Überlastung des Systems höher wäre als bei einer "geordneten Durchseuchung" mit der Option währenddessen einen Impfstoff zu finden, der dann im Sommer/Herbst 2021 möglichst kommen soll.

Bis dahin finde ich es völlig logisch, dass führende Virologen aber auch Gesundheitsfachleute davor warnen, zu früh zu lockern, sowohl weil es psychologisch den Eindruck auf die Bürger macht, die Sache wäre fast überstanden und man könnte sich wieder freier ohne neue Schutzmassnahmen wie Masken bewegen, als auch weil das zu wieder steigender Kurve führen würde, und wir so nie den Punkt erreichen, wo wir das Virus nachverfolgen können.
Klar, wer der Meinung ist, eine schnelle Durchseuchung wäre gut, der will ja auch gar nicht an den Punkt zurück, wo wir das Virus nachverfolgen können. Ich fände das schwerwiegend, weil es nach dem Motto gedacht wird, die Ärmsten und Schwächsten müssen sehen wo sie bleiben. Zumal ihr ja hier selbst diskutiert, dass auch jüngere Menschen Folgeschäden einer Behandlung davon tragen könnten. Die Folgen für die Gesellschaft in den nächsten 1-2 Jahrzehnten sind gesellschaftlich wie wirtschaftlich kaum absehbar, wenn wir in 2020/21 nicht nur hohe Todesraten hätten, sondern auch noch viele Menschen, die Folgeschäden erleiden.  

69033 Postings, 7557 Tage BarCodeDafür zu sorgen,

 
  
    #366
1
20.04.20 18:19
dass sich die Ausbreitung verlangsamt, könnte aber zusätzlich zu der ausbleibenden Überlastung den Vorteil haben, dass man heilungsunterstützende Medikamente findet, bevor sich das so weit in der Bevölkerung ausbreitet.
Dann ist eine Sterberate von 0,1-0,2 % eher realistisch.
Ohne Medikamente dürften 0,3-0,5% nach den bisherigen Erfahrungen bei weitem realistischer sein.

69033 Postings, 7557 Tage BarCodeDa gehts dann

 
  
    #367
1
20.04.20 18:21
um 1-300.000 Tote mehr oder weniger, wenn man von einer "Durchseuchung" von 60 Mio. ausgeht. Das ist schon ne Nummer!

5750 Postings, 1957 Tage Gonzodererstefuck off corona, you kill me

 
  
    #368
1
20.04.20 18:31

für die Hoffnung, Rockt n Roll pur, hoffentlich bald wieder, beste Band seit 2013, was machen die Jungs zu Hause?  

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79#365 warum erwartest Du, dass ich Dir wider-

 
  
    #369
20.04.20 21:41
spreche...???

Katilein... Grundsätzlich werden wir nie "EINER" Meinung sein...

 

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79#367 Barcode... Du legst Deiner Berechnung

 
  
    #370
20.04.20 21:45
die derzeitige vom RKI registrierte Anzahl der Infizierten zu Grunde...
das ist aber nicht richtig.. und das weiß das RKI auch...
Die Dunkelziffer an Infizierten, die womöglich NIX von der Corona Infektion bemerkt haben,
dürfte in etwa doppelt so hoch liegen, wie die derzeitige registrierte Zahl...
so meine Vermutung...

Wenn Feldstudien zum Ende kommen und wir die Ergebnisse sehen...
werden wir feststellen, dass bereits 10...20% dieses Virus hatten.

Aber warten wir mal ab... und sehen was rauskommt.
 

59475 Postings, 3702 Tage Lucky79Wann werden wir hier Ergebnisse sehen...?

 
  
    #371
20.04.20 21:48
https://www.merkur.de/welt/...r-muenchen-experte-fakten-13649696.html

immerhin wird ja schon seit 3.4.2020 getestet...

Mich wundert, warum noch keine Ergebnisse da sind...   ;-)

Evtl. könnten die Ergebnisse schon anderes sprechen...?


 

69033 Postings, 7557 Tage BarCodeDoppelt so hoch

 
  
    #372
2
20.04.20 22:00
wären keine 300.000. Das wäre frustrierend wenig. Hieße: 60% der Bevölkerung in was weiß ich, 300 Jajhren?
Ich rechne eher mit dem rund 10-fachen...
Wäre die Sterberate bei 0,2%, kämen wir bei den derzeit rund 4700 Toten auf hochgerechnet auf 2 Mio. Infizierte.
Läge sie bei 0,3% wären es ca 1,5 Mio. Infizierte.
Bei 0,4% ca. 1,175 Mio. Infizierte.

Und das, was ich oben geschrieben habe, war keine Berechnung und hat auch nix mit RKI zu tun, sondern ist das, was man so aus diversen Studien (wie die aus Heinsberg z.B.) hört, dass es letztlich, wenn es nicht zu solchen Notständen wie in Lombardei oder NY kommt, auf eine Sterberate von 0,3-0,4 aller Infizierten rausläuft.

69033 Postings, 7557 Tage BarCodealso

 
  
    #373
20.04.20 22:01
0,3-0,4% aller Infizierten.

6084 Postings, 4618 Tage DA_BUAUntersuchung Corona-Todesfälle

 
  
    #374
22.04.20 08:14
Alle Untersuchten haben demnach an weiteren schweren Krankheiten gelitten, etwa Krebs, chronischen Lungenerkrankungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Einige seien Diabetiker, stark fettleibig oder starke Raucher gewesen.


https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/...ell-id228875845.html  

6084 Postings, 4618 Tage DA_BUATote i.d. wenigsten Faellen eine Lungenentzündung

 
  
    #375
2
22.04.20 09:51

Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 22  >  
   Antwort einfügen - nach oben