Bettina Wulff Eine Frau kämpft um ihren Ruf


Seite 5 von 6
Neuester Beitrag: 26.09.12 22:43
Eröffnet am:08.09.12 09:20von: börsenfurz1Anzahl Beiträge:141
Neuester Beitrag:26.09.12 22:43von: quadratLeser gesamt:15.143
Forum:Talk Leser heute:7
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 >  

129861 Postings, 7555 Tage kiiwiischlechter Ruf ?? ne Zucker-Schnecke isse...

 
  
    #101
10.09.12 18:10

59 Postings, 4786 Tage LatimeriaEs ist nur richtig,

 
  
    #102
1
10.09.12 18:12
dass sich einer mal richtig gegen die anonymen Schmierfinken und Verleumder im Internet zur Wehr setzt.
Sollten die "Gerüchte" wirklich politisch initiiert sein, so lässt das tiefgründige Schlüsse für unsere politische Kultur zu.
Wir regen uns über Gewalttäter auf, die noch auf einen am Boden Liegenden eintreten. Nichts anderes passiert gerade in etlichen Zeitungskommentaren...  

129861 Postings, 7555 Tage kiiwiiund grad der Jakob A. sollte sich eigentlich ganz

 
  
    #103
1
10.09.12 18:14
bedeckt halten... und lieber mal in seiner eigenen Familiengeschichte a bissle stöbern...

(da gings definitiv wesentlich "luschdiger" zu als bei Frau W....)

11076 Postings, 5900 Tage badtownboyTrotzdem reine Inzenierung

 
  
    #104
6
10.09.12 18:21
Egal , ob an den Gerüchten etwas dran ist.
Niemand hat mehr daran gedacht, geschweige denn darüber geredet.
Die Sache war schon lange ausgestanden

Das Sie selbst diese krude Story hervorholt,  wirft kein gutes Licht auf sie und ist nur mit dem Absatz ihres Buches zu erklären.  

129861 Postings, 7555 Tage kiiwii...und ? Kohle verdienen ist legitim

 
  
    #105
1
10.09.12 18:23
macht jedes kleine Filmflitscherl doch auch so...

Ihr seid immer soo moralisch, so erhaben, so gut.  Ich bewundere Euch.

129861 Postings, 7555 Tage kiiwii...und jeder Fußballer (Lahm) und selbst der

 
  
    #106
1
10.09.12 18:25
Kunstturner Hanebüchen schreibt Büchlein über sein krummes Leben

4343 Postings, 4926 Tage EvermoreStatt des jetzigen Buches würde mich mehr eines

 
  
    #107
6
10.09.12 19:09
interessieren, in dem sie schreibt, wie das so war als ihr Mann und sie sich damals 2006 kennen gelernt haben. Vielleicht mit einem Vorwort ihres damaligen Arbeitsgebers, in dem er rührend bekundet, dass zu ihr hält er.

Das große Nachwort kommt dann in einem Jahrzehnt von einer fortschrittlichen Gesichtserkennungssoftware.  

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoWer war eigentlich Ghostwriter? Roche?

 
  
    #108
2
10.09.12 20:25

4343 Postings, 4926 Tage Evermore#108 Müsste wohl ein Sumpf- und Seicht-

 
  
    #109
3
11.09.12 10:13
gebietsexperte sein, der auch gerne die Wahrheit ein wenig zuhält.

#107 Verkaufe ein S im 35. Wort.  

2509 Postings, 6950 Tage KliPSüddeutsche siehts auch sehr süffisant

 
  
    #110
6
11.09.12 19:04
http://www.sueddeutsche.de/panorama/...nen-und-paartherapie-1.1465197

Lukrativ könnte es für diese  Betti auch werden.
Angenommen 100.000 Bleede kaufen den Schinken, in den sie ihr langweiliges Privatleben  voller Selbstmitleid und  Geschmacklosigkeit ausgebreitet hat.

Z.B. die typischen Leserinnen der Tratsch-Illus, die sie rein zufällig  mit ihren heuligen Interwievs zugebombt hat - die primitive Sprache in dem Machwerk ist nicht zu fällig im Stil dieser Blättchen.

Umsatz  damit ca 2 Mio.
10% Autoren Honorar auf den Nettopreis (ohne 7% MWST) macht über  180.000 Ocken.
Davon muss sie noch ihre Lohnschreiberin entlohnen, wird aber nicht so viel sein.
Nicht schlecht für so ein Geschreibsel. Da kann man schon mal den Klatschpostillen ein paar  Interviews geben ..

P.S: Die Gattinnen oder sonstige Gesponse  von Bundespräsidenten sind keineswegs gezwungen, an Repräsentationsterminen teilzunehmen.

Hier liegt  wohl eher der  Fall vor, dass die Tante zwar öffentlich über die früheren Repräsentationspflichten jammert, aber ihr jetzt schon
die große Bühne zur Selbstdarstellung  fehlt.   Das lässt sie ihren Mann offenbar auch  etwas spüren  ..  auf ziemlich komische und auf öffentliche Wirkung bedachte Art
(Soviel zum Wunsch nach Privatheit) .. nee  bei der Tante passt einfach nichts wirklich.
Nicht farbecht.

Zitat

Ihr Mann habe sie als Bundespräsident ein großes Stück in ihre Rolle gedrängt. "So etwas kann eine Beziehung nur eine bestimmte Zeit lang durchleben und ertragen, sonst wird zu viel in Mitleidenschaft gezogen." Bei Wulffs Rücktrittsrede habe sie sich dann auch bewusst von ihm entfernt, um ihre Eigenständigkeit zu betonen.
 

4343 Postings, 4926 Tage Evermore#110 Es ist wohl eher umgekehrt als sie

 
  
    #111
4
11.09.12 19:58
und weismachen will: Jetzt wo ihr Mann nicht mehr Minister-/Bundespräsident ist...

So etwas kann eine Beziehung nur eine bestimmte Zeit lang durchleben und ertragen, sonst wird zu viel in Mitleidenschaft gezogen.

Auch sein üppiges Gehalt kann seinen beruflichen Absturz (Macht- und Prestigemangel) nur eine gewisse Zeit erträglich halten. Siehe Boersalino in #69.

Noch kann sie zurück in ihren alten Beruf und wieder auf eigenen Beinen stehen.  

13998 Postings, 8910 Tage TimchenSieht ganz so aus als wäre Ex-Bundes-Betty

 
  
    #112
2
11.09.12 20:15
auf dem Absprung und ihr kleineres Gegenstück ist ihr nicht mehr würdig
und hat ausgedient. Die Maus will sich wohl selbst verwirklichen und das
nicht in Niedersachsen in einem Kuhdorf und dann noch in einem spiessigen Klinkerbau.

58425 Postings, 5011 Tage boersalinoSchon richtig, Evermore; nur bin ich nicht

 
  
    #113
1
11.09.12 20:23
zitierwürdig.  

23922 Postings, 8288 Tage lehnaBetty ist schon der Hammer...

 
  
    #114
2
11.09.12 20:32
zumindest im Netz.
All die Moraltheologen reissts von den Sitzen- jeder gibt zu dem wichtigen Thema sein Statement ,will sein reines Herz ausschütten.
Selten hat eine Frau all die coolen anonymen Obermacker im Netz so intressiert- kompliment Frau Wulff.
Was jetz noch unbedingt fehlt, das Bild wieder unzählige kreative, moraltriefende Postings raushaut.
Herr Diekmann, wir warten....  

38521 Postings, 6255 Tage börsenfurz1Schön Lehna das du den Weg auch gefunden hast

 
  
    #115
6
11.09.12 20:35
ja Ex-BundesBetty intressiert Sie alle.......

2509 Postings, 6950 Tage KliP@lehna #114

 
  
    #116
1
11.09.12 22:48
Betty ist schon der Hammer...zumindest im Netz.

Lehna. mein Guter,
Hast du jetzt irgendwo im Netz Nacktbilder von ihr gefunden und angeglotzt,
oder warum erregst du dich so an ihr? :-))

Bild braucht jetzt nichts mehr schreiben - du hast doch schon ... ;)  

58043 Postings, 6215 Tage heavymax._cooltrad.Die Betti trägt ihr Markenogo schon im Namen

 
  
    #117
3
12.09.12 00:28
und seit Billy mit seiner Cohiba- Monika trau ich keinem (ex)- Politikereid mehr..

58043 Postings, 6215 Tage heavymax._cooltrad.kauf ein --l-- wie Logo

 
  
    #118
12.09.12 00:29

10616 Postings, 5557 Tage rüganerBitte mitmachen!Eidesstattliche Versicherung für B

 
  
    #119
8
12.09.12 10:28
Betti ....Jeder kann helfen !
Ich lach mich weg, pöööhse
 

54906 Postings, 6742 Tage RadelfanUnd hier wird weiter fürs Buch promoted

 
  
    #120
1
13.09.12 18:46
Außerdem wird voll auf das Mitleid der Geschlechtsgenossinnen gesetzt und dass ist ja wohl auch nötig, denn heute ist bekanntlich ihr Buch erschienen!
	Buch und PR-Tour: Kritiker fallen über Bettina Wulff her -	Politik Inland -	Bild.de
Bettina Wulff zurück mit ihrem Buch „Jenseits des Protokolls“. Doch statt mit ihrer Offensive Respekt und Mitgefühl zu ernten, fallen nun die Kritiker über sie her!

58425 Postings, 5011 Tage boersalino"Protokolle aus dem Jenseits" sind Ladenhüter

 
  
    #121
4
17.09.12 08:29
Demnächst auf dem Grabbeltisch für 3,95 EUR  

19524 Postings, 8582 Tage gurkenfredremittenden???

 
  
    #122
17.09.12 08:57

38521 Postings, 6255 Tage börsenfurz1Bettina Wulff eine Frau geht Ihren Weg!

 
  
    #123
2
17.09.12 09:33
http://www.welt.de/debatte/article109260047/...der-Bettina-Wulff.html

Die öffentliche Kapitulation der Bettina Wulff

Ende eines PR-Desasters: Nach der Kritik an ihrem Buch will Bettina Wulff fortan nur noch schweigen. Keine Auftritte mehr, keine Interviews, keine Talkshows, keine Lesereise. Notbremse, Kapitulation. Von Ulrich Exner

Mit dieser Nachricht über Bettina Wulff werden endlich viele einverstanden sein, Daumen hoch; like it: Rückzug. Keine Auftritte mehr, keine Interviews, keine Talkshows, keine Lesereise. Kein zweites Buch. Stille. Das vorläufige Ende aller öffentlichen Durchsagen aus dem Hause Wulff, erzwungen von einem Meinungs-Orkan, wie es ihn noch selten gegeben hat in dieser Republik.

Die Umfragen fallen entsprechend eindeutig aus: Man glaubt Bettina Wulff nicht, man wirft ihr vor, ihrem Ehemann zu schaden und Mitleid hat erst recht niemand mit ihr. Vernichtend. Ein PR-Desaster für eine überforderte PR-Expertin. Notbremse, Kapitulation.

Vom Verlag schlecht beraten


Auch ein Debakel für den Verlag, der seine Autorin so ungeschützt und offensichtlich schlecht beraten in diese vorhersehbar schwierigen Wetter geschickt hat.

Dabei, das ist das Paradoxon an diesem medialen Wirbelsturm, fanden doch alle, dass der Rede nicht wirklich wert sei, was Bettina Wulff in ihrem Büchlein zu Papier gebracht hat. Ihr halbfertiges Tattoo, ihre besten Freundinnen und Ex-Lover, die Probleme mit der Haut und natürlich mit ihrem mindestens ebenso angespannten Ehemann.

einer was von wissen. Gemessen daran war die Aufregung ziemlich groß. Zumal die allermeisten Menschen das Gerücht noch nicht einmal kannten, gegen das Bettina Wulff jetzt endlich ankämpfen wollte.

Das Netz schützt die Täter, nicht die Opfer


Dazu aber hatte sie jedes Recht. Und deshalb sollte sie trotz ihres publizistischen Scheitern an ihrer juristischen Offensive in eigener Sache festhalten. Sachlich, ohne Tamtam, aber beharrlich.

Gegen die anonyme Hetze und die strukturelle Unverantwortlichkeit, die durch das Internet in eine Art kommunikationstheoretischen Adelstand erhoben worden sind. Das Netz schützt die Täter, nicht die Opfer. Wenn Bettina Wulff an dieser Front Erfolg hat, hätte sie dem Land am Ende doch noch einen großen Dienst erwiesen

796 Postings, 4383 Tage EuropleiteBettina Wulff: Die anderen sind immer Schuld

 
  
    #124
7
17.09.12 10:00
Ja, Ja, die Bettina die gelernte PR Dame die stest immer die Schuld bei anderne sucht. Und immer wurde sie gezwungen. Ja, Ja sie wurde auch in die Öffentlichkeit gezwungen. Ja, sie ist nicht mit ex Bundespräsidenten verheiratet man hat sie gezwungen zur heirat. Diese Frau soll sich mal endlich entscheiden was sie will: Entweder man gehört zur Familie, zum Land und zu den Verpflichtungen und man wäre eine Dame oder man wählt das Lotterleben, die Freiheit ohne Verpflichtung und das ist man halt die ....... ach das darf man bei diese angebliche Dame ......... nicht sagen.

Und sowas war mal die First Lady im Land und wollte Vorbild für Millionen Bürger und Bürgerinnen sein.

Dieses ganze Abzocke dieser Wulffs und diese Selbstinzinierung geht mit nur noch am Arsch vorbei. Ob Herr Wulff oder Frau Wulff, die beiden sich sich ähnlicher als die beiden es selber glauben. Eine Ehe hält nur das Gemeinsame zusammen und man spiegelt sich gegenseitig.

Hätte die gezwunge Bettinna Wulff mehr schneid müßte jetzt die Scheidung kommen, weil sie doch gewungen wurde und die anderen, ihr Mann an allen Schuld sind. Den ersten Schritt hat sie ja schon gemacht als sie all den Ehemüll in die Welt gestreut hat und nicht zu ihren Mann gehalten hat, nun kann sie ja wieder alle verklagen. Ja es gibt Frauen die stehlen andere Frauen ihre Männer um ja im Rampenlicht stehen zu dürfen und beklagen sich dabei auch noch!

Warum leben diese beide immer noch wie die Könige  auf unsere Steuergeld kosten?

Und Schönheit schützt nicht vor einen fiesen Charakter, meine Meinung dazu.

Europleite  

3085 Postings, 4372 Tage quadratIch find die nicht schön.

 
  
    #125
3
17.09.12 10:02
Ok, die Geschmäcker sind verschieden und relativ.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 >  
   Antwort einfügen - nach oben