▶ TTT-Team: Mittwoch, 29.08.2007


Seite 5 von 8
Neuester Beitrag: 29.08.07 22:00
Eröffnet am:29.08.07 07:01von: Happy EndAnzahl Beiträge:182
Neuester Beitrag:29.08.07 22:00von: hotte39Leser gesamt:12.299
Forum:Börse Leser heute:0
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 >  

7483 Postings, 6726 Tage beegees06@shortkiller

 
  
    #101
29.08.07 13:43
will ja nicht aufdringlich sein, hast du zufällig scheine zur hand. gruß  

7483 Postings, 6726 Tage beegees06@shortkiller habe mir den db0Q05, 7300 angeschaut,

 
  
    #102
29.08.07 13:54
wäre das einer, oder hast du andere?? gruß  

1532 Postings, 7044 Tage hoetti#101

 
  
    #103
29.08.07 13:58
ich hatte vorhin welche zur hand...sind mir aber beim mittagessen runtergefallen, sorry!!!

meine fresse....bist du betrunken???

 

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschahoetti, ich hab was anderes geschrieben?

 
  
    #104
1
29.08.07 14:00
Ich hab überhaupt nichts gegen die Ansicht von joejoe geschrieben und auch deine Ansicht ist absolut richtig. Deswegen ist meine Strategie aber nicht falsch. Das man das SL absichern muss, halte ich im übrigen für totalen Quatsch, denn das würde meiner Strategie total widersprechen. Es geht ja gerade darum, eine starke Bewegung auszunutzen. Ein SL würde genau diesen Sinn negieren.

Im Übrigen mach ich diese Strategie innerhalb weniger Minuten von Kauf zu Verkauf. Ich sitze also jede Sekunde am Rechner und drück den Verkaufbutton sobald ich 50% Gewinn habe. Ein SL ist da schlichtweg Unsinn.

Und das hat überhaupt nichts mit einem Wunder zu tun. ganz im Gegenteil. Ein Wunder ist es, sich auf eine Richtung vor dem Termin festzulegen. Dann kann man auch gleich ins Casino gehen. Was ich mache, ist ne vernünftige Strategie, natürlich auch mit gewissem Risiko

Ich werf dir jedenfalls auch nicht vor, das deine Strategien nur das Hoffen auf ein Wunder sind. Also akzeptiere bitte auch die Strategien anderer User!  

422 Postings, 7073 Tage KauffiHi Jungs und Mädls,

 
  
    #105
29.08.07 14:00
schönen Guten Tag-Mich gibts auch noch :)
zur zeit viele neue Namen hier.
Paßt auf Euch auf und mein Signal sagt long bis Ende derWoche.
<mein RSI und Macd sagt nix dazu
ist m.Meinung
Ganz viele Grüße vom schwaben Kauffi
Gut das hier nicht gestreitet wird.
Ach  sssssssssssooo  bin zur zeit FLAT
Trade nur für ein paar stunden zur zeit ist auch besser so.
GRÜ?E AN mAX;hIPPI;ude;MOYA;FIRST;HAPPY;HOTTE;PICHEL;NORISKNOFUN;TRASH;ALL­OWILLY;
WAVE;REINI;MECANO;FELLI:KATJUSCHKA;SHORT;ANIE UND ALLE ANDERN  

7483 Postings, 6726 Tage beegees06@hoetti

 
  
    #106
29.08.07 14:04
wie meinst du das, ob ich betrunken bin. meinst du der schein ist zu eng??? bitte info. danke und gruß  

4559 Postings, 6855 Tage ShortkillerNettes Future-Spiel

 
  
    #107
1
29.08.07 14:13
Nasi Fut schon wieder von 1.915 auf 1.908 zurück und Dax bleibt oben. Bleibt das bis zur Eröffnung so und die Amis steigen in der Kasse, laufen wir 2% ins Plus.

Sprich online nicht anders als im echten Leben. (Jimmy Wales, Wikipedia Gründer)  

589 Postings, 7181 Tage joejoe@beegees06: warum long?

 
  
    #108
1
29.08.07 14:13
kannst Du das begründen? Hast Du ein Signal? Oder möchtest Du einfach den Verlust reinbekommen?
Du solltest vielleicht vorsichtig sein: es ist ganz schlecht, emotional zu handeln. Besonders nach einem Verlust macht man meist noch mehr Verluste, wenn man den Gewinn erzwingen will, um wieder +- 0 dazu stehen. Diese Erfahrung habe ich schon öfters gemacht.

Schau Dir mal den Chart des EuroStoxx an: bei ~4133 (Achtung: CFDs, daher etwas verzerrt) wäre ein Niveau gewesen, zu dem man mit einem relativ engen Stopp hätte einsteigen können. Wo würdest Du jetzt den Stopp setzen? Und wo ist Dein Ziel?

Ich will Dir nicht verbieten, jetzt einen long zu kaufen, sondern Dich nur zum Nachdenken anregen.

Grüsse,
joejoe  
Angehängte Grafik:
estoxx_29_08_07.gif (verkleinert auf 65%) vergrößern
estoxx_29_08_07.gif

3656 Postings, 6200 Tage Casaubon@hoetti

 
  
    #109
1
29.08.07 14:15
Ich hab ja nicht behauptet, einen der beiden Scheine tatsächlich bis zum Laufzeiteinde behalten zu wollen.
Sobald sich einer der beiden Scheine derart bewegt hat, dass er den Verlust des anderen deckt und evt. schon einen kleinen Gewinn einbringt, setze ich ein SL.

Nochmals zur Erinmnerung: ich experimentiere ein bisschen rum, wie ich ja schon geschrieben habe. Deshalb nur eine sehr kleine Summe investiert.

Danke trotzdem allen für eure Meinungen, Anregungen, Erfahrungen und Tipps.

Hab viel heute hinzugelernt

Casaubon  

110287 Postings, 8888 Tage Katjuschahoetti, im übrigen ist ein Straddle in deinem Sinn

 
  
    #110
1
29.08.07 14:18
nur etwas für Leute, die genügend Geld haben.

Für jemand, der auf größere prozentuale Gewinne spekulieren muss, bringt ein Straddle in diesem Sinne nichts.


Also kannst gerne recht behalten, das ein Straddle im eigentlichen Sinn deiner Variante entspricht. Für mich ist ein Straddle erstmal immer nur, das man auf beide Richtungen setzt, egal was man dann ausnutzt.

Fakt bleibt, das meine Strategie Sinn macht, sonst hätte sie nicht so häufig funktioniert. Frag mal Pichel, der macht das auch öfter!  

4559 Postings, 6855 Tage Shortkillerjoejoe / bg zu #108

 
  
    #111
29.08.07 14:21
Stopp z.B. unterhalb der neuen Unterstützungslinie und nachziehen, notfalls um 4.133. Könnte bspw. eine Flagge sein und wenn der Kurs unten rausfällt gehts südwärts ;)

Sprich online nicht anders als im echten Leben. (Jimmy Wales, Wikipedia Gründer)  

589 Postings, 7181 Tage joejoe@shortkiller: klar, dass Du was dazu sagen kannst

 
  
    #112
2
29.08.07 14:30
mir gings primär gar nicht um eine Antwort, sondern darum, dass beegees sich mit dieser Frage beschäftigt: "Was tue ich, wenn der call 10% in die miesen läuft? Wann verkaufe ich ihn, wenn er im Plus ist? Oder warte ich, bis er wieder in den Miesen ist? ;)"

Im Moment könnte man z.B. auf den Ausbruch aus dem Rechteck warten (s.u.) und dann prozyklisch agieren. Oder schonmal speku-long und dann Stopp bei ca. 4165...
Könnte, wie gesagt. Aber ich lerne lieber noch, damit mein Chance/Risiko Verhältnis sich verbessert.

Grüsse,
joejoe  
Angehängte Grafik:
estoxx_29_08_07_2.gif (verkleinert auf 66%) vergrößern
estoxx_29_08_07_2.gif

7483 Postings, 6726 Tage beegees06@joejoe

 
  
    #113
29.08.07 14:46
du hast recht, genau das wollte ich wissen, habe mir jetzt einen long gekauft, db0q05 zu 1,48, ko 7300, hoffe da geht noch einiges heute, die futures sind ja noch gut grün, ich weiß, das kann sich schnell ändern. wann würdest du den verkaufen, meine wenn er runter geht - wann?? rauf geht - wann?? ich will den schein nicht ausreitzen. mir reichen einpaar punkte gewinn im dax. danke und gruß  

77 Postings, 6184 Tage Petersenbeegees,

 
  
    #114
1
29.08.07 15:04
bitte unbedingt eine der "goldenen Trading-Regeln" beachten: Ein Schein, der einmal im Plus war, darf nie mehr ins Minus laufen!
Leider halte ich mich auch nicht immer daran, und habe mir dann mit schöner Regelmäßigkeit eine blutige Nase geholt.
Viel Erfolg  

589 Postings, 7181 Tage joejoeTja, das kommt darauf an... ;)

 
  
    #115
2
29.08.07 15:09
nämlich auf Deinen Zeithorizont und Deiner Erwartung.

Ausserdem sollte man zumindest den Stop vor dem Trade ungefähr festlegen. Am Anfang ist es meines Erachtens schlimmer, Verluste laufen zu lassen, als zu wenig Gewinne mitzunehmen. Es besteht natürlich das Risiko ausgestoppt zu werden - gerade, bevor der Markt dreht. Aber das ist langfristig besser, als Verluste laufen zu lassen oder KO's nachzukaufen.

Letztlich sollte Dir niemand die Entscheidung über Stop und Verkauf abnehmen; schliesslich musst Du das Risiko tragen.

Meine kurzfristige Einschätzung, ohne viel Erfahrung zu haben: Stop könnte man z.B. bei ~7404 legen, wenn er denn so knapp sein muss.
Nach oben gibt es einen leichten Widerstand bei ca. 7450 und einen größeren bei ~7475. Die Tradingrange der letzten Wochen verläuft zwischen 7350 - 7600.

joejoe  

3427 Postings, 7528 Tage Antoine@haraldgehrke zu #54

 
  
    #116
2
29.08.07 15:22
Schönes reales Beispiel von Dir!

Wer kann hier mit Risiko umgehen? Da kommt dann nur: graue Theorie, oder Theoretiker...

Wenn ich einen normalen Stop-Loss setze und der Stopkurs erreicht wird, wird die Order zum nächsten Kurs market ausgeführt! Dabei kann Slippage entstehen und in Fast Markets wird diese höher sein, als üblich.

Im Dax-Future sind 20-30 Punkte keine Seltenheit. Wer nun Zertifikate zockt, von Emittenten, die gerne auch mal Off sind, sollte sich darüber wenigstens bewußt sein, daß diese noch viel höher ist/sein kann.

So hoch ist es im Intradayhandel und wie hoch ist es für Overnightpositionen? ...


Ich schreibe immer wieder: kaum einer hier kann mit dem Risiko umgehen. Zocker halt...




--------------------------------------------------
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein
--------------------------------------------------  

14408 Postings, 7916 Tage uedewomoin, moin @all.

 
  
    #117
5
29.08.07 15:37
habe den heutigen thread mal überflogen. was mir insgesamt aufgefallen ist, dass es für einige id's gut wäre, wenn man einige zeit papertrades (was vllt auch (hoffentlich) der eine oder andere macht) durchführt. ich weiss, dass manche id dies anders sieht.

aber in diesen sehr schwierigen zeiten sollte man produkte der risikoklasse 5 schon in ihrer wirkung erst mal auf dem papier beim training begreifen.  

greetz uedewo

 

 

3427 Postings, 7528 Tage Antoine@sparbuch zu #52

 
  
    #118
29.08.07 15:39
Ich sehe nur, daß Du mit verschiedenen Derivaten long bist. Ich kenne weder die Depotgröße, noch Positionsgröße, SL, Strategie, etc. So kann man gar nichts dazu sagen.

Wenn man über Riskmanagement ausreichend sprechen möchte, so wird dies im Board kaum möglich sein, da man locker viele Stunden über nur einen Teilbereich sprechen (!) kann. Die Zeit habe ich nicht.

Hinweise über Literatur oder im WWW habe ich schon gepostet. Wer dies nicht mitbekommen hat, siehe z.B. hier im Thread von MaMoe nach:
http://www.ariva.de/...anagement_kleiner_Kurs_kein_Geschwafel_t292019

MaMoe schreibt zwar nicht eine Silbe dazu, ist auch nicht verwunderlich... *gg*


--------------------------------------------------
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein
--------------------------------------------------  

77 Postings, 6184 Tage Petersenuedewo,

 
  
    #119
1
29.08.07 15:40
ich stimme Dir zu, allerdings lernt man am schnellsten und hoffentlich auch nachhaltig, wenn es an das eigene Geld geht.
Gruß
Petersen
 

14408 Postings, 7916 Tage uedewo@petersen: genau. aber da scheiden sich auch die

 
  
    #120
29.08.07 15:47
geister. was tun, wenn das tradinggeld nach einer zeit so klein bemessen ist, dass man positionen eigentlich gar nicht mehr eingehen kann. gut, man kann wieder neues besorgen. und wie lange geht das dann gut?

greetz uedewo

 

 

14408 Postings, 7916 Tage uedewobin wieder wech. gutes gelingen @all.

 
  
    #121
29.08.07 15:49

greetz uedewo

 

 

3427 Postings, 7528 Tage Antoine@Petersen zu #114

 
  
    #122
29.08.07 15:51
Und was machst Du, wenn Du auf Tagesbasis im Dax long/short bist und 10 Punkte im Gewinn bist. Sicherst Du dann die Position auch ab?

Ein Trader hat BEVOR er einen Trade eingeht einen Plan (Regeln), der z.B. den Initialstop/Breakevenstop/Trailingstop/Targetstop beinhaltet. Scheiße aber auch, schon wieder Theorie...

Für die meisten gilt die Regel (wenn sie überhaupt welche haben):
Du mußt wissen, wann du deine Regeln brechen darfst.



--------------------------------------------------
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein
--------------------------------------------------  

77 Postings, 6184 Tage Petersenuedewo,

 
  
    #123
29.08.07 15:58
dann sollte man begreifen, daß man besser keine riskanten Deals mehr macht und sich auf "solide Aktien" oder Festgeld beschränken.

Antoine: Du hast ja recht; in der Theorie sichere ich laufend ab, und kann nie Verluste machen. Und natürlich sollte man einen Plan haben, bevor man Trades eingeht, sonst wird es meistens teuer.  

3427 Postings, 7528 Tage Antoine@uedewo zu #120

 
  
    #124
29.08.07 16:03
Risiko händeln bedeutet auch sich die 'passenden' Derivate zu suchen bzw. sich den passenden Markt (für den eigenen Zeithorizont)!

Scheiße zum zweiten Mal: schon wieder Theorie...

O.K.: Wer ein kleines Konto hat könnte Währungen über Oanda oder CFDs (Hebel justierbar) über ABN Amro handeln...



So, wieder off.


--------------------------------------------------
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein
--------------------------------------------------  

77 Postings, 6184 Tage Petersenbeegees,

 
  
    #125
29.08.07 16:07
das meinte ich mit No. 114, Du warst rund 15% im Plus (hast hoffentlich verkauft) und bist nun einige Punkte im Minus (könntest neu kaufen, wenn Du weiter Long bist, und noch ´mal verdienen). Das sollte man möglichst vermeiden. Aber blaß ist alle Theorie...
Grüße
Petersen  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 >  
   Antwort einfügen - nach oben