Vonovia Aktie


Seite 1 von 329
Neuester Beitrag: 17.05.24 08:45
Eröffnet am:05.01.16 13:56von: NibiruAnzahl Beiträge:9.2
Neuester Beitrag:17.05.24 08:45von: allesodernich.Leser gesamt:2.575.556
Forum:Börse Leser heute:769
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 329  >  

317 Postings, 3056 Tage NibiruVonovia Aktie

 
  
    #1
18
05.01.16 13:56
Vonovia Aktie
mein TOP im 2016 mal sehen was daraus wird....
mein Tipp beste Aktie in 2016, na die mit den wenigsten Verluste doch ?!


VONOVIA SE
                    §
27,705 Euro +0,10
+0,36 %
WKN: A1ML7J ISIN: DE000A1ML7J1 Ticker-Symbol: VNA


 
8175 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 329  >  

714 Postings, 6616 Tage chivalricWahldividende

 
  
    #8177
3
15.05.24 07:57
im letzten Jahr wurde der Preis der "Aktiendividende" rechtzeitig vor dem Ende der Wahl-Frist bekannt gegeben (3 Börsentage vorher, Preis lag bei 16,15€ und ich glaube mich erinnern zu können, damit ca. 8% unter dem Börsenkurs); da war es natürlich einfach, seine Wahl zu treffen. Habe natürlich die Aktien genommen :)

Dieses Jahr ist es etwas anders: Bekanntgabe Bezugspreis voraussichtlich 24. Mai 2024 (lt. Homepage Vonovia) und der Termin für die Entscheidung ist ebenfalls der 24. Mai. D.h. es wird eine sehr knappe Kiste und bereits vorher eine Entscheidung für die Aktien zu treffen würde nur unnötiges Kursrisiko darstellen... also den 24. Mai genau verfolgen ob und wann der Preis/Tauschverhältnis bekannt gegeben wird und dann SCHNELL sein!

Hier der Link zur HP von Vonovia, auf der der Preis bekannt gegeben wird:
https://www.vonovia.com/investoren/...ate-governance/hauptversammlung  

589 Postings, 7954 Tage Dr.Stockgenau das dachte ich mir gestern auch......

 
  
    #8178
15.05.24 08:17

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_Pusher Post

 
  
    #8179
4
15.05.24 14:54

Wahnsinn, wie unterbewertet unsere Vonovia ist!! Die müsste auf mind. 60€ stehen.

*scherz*
also... der Kurs hat immer Recht ;-)


Wie sieht es mit der offiziellen Shortquote aus? Ich denke mal, eher NULL oder?

 

1267 Postings, 3382 Tage jake001Hüpf - 29€

 
  
    #8180
15.05.24 15:05
Heute gehts ja ab bei den Immos.
Gut, wir waren schon im Dezember mal bei knapp 29. Zwischendurch haben wir mal noch die 24 getouched. Ich sehe meinen tatsächlichen EK in greifbare Nähe rücken - und noch sind die Leitzinsen gar nicht gesunken. Ganz entspannt.
Ehlich gesagt bin ich jetzt auch einige Tage nach der HV von der gebotenen Divi etwas enttäuscht. Ich weiss schon, neue Berechnung, usw.  

3572 Postings, 2285 Tage Lazomanchivalric: Wahldividende

 
  
    #8181
15.05.24 15:06
Dachte die Aktienanzahl ist bereits bekannt Umtauschverhältnis habe ich gelesen gehabt 33:1  

714 Postings, 6616 Tage chivalricRe: Wahldividende

 
  
    #8182
2
15.05.24 15:25
nein, der Kurs, zu dem man tauschen kann, wird erst am 24. Mai bekannt gegeben. In den Schreiben der Broker bzgl. der Dividende stehen nur Schätzwerte dererseits. Google mal nach "Vonovia Bezugsangebot 2023", da wirst du recht schnell fündig. Genauso wird es dieses Jahr auch ablaufen, nur eben mit wesentlich kürzerer "Reaktionszeit". Vermutlich hatten letztes Jahr "zuviele" Aktionäre die Aktiendividende gewählt... (45%, siehe hier: https://www.vonovia.com/news/post/d51941f1-32b2-425d-b057-01e8c4a6b93d )  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1@Jake

 
  
    #8183
2
15.05.24 16:13
@jake, von den Mitbewerbern dürfte VNA am besten abschneiden. Wir hatten unser Turnaround Quarter.
Alle wichtigen Kennzahlen haben einen guten Verlauf. Diese Woche USA Roadshow. Auch wenn hier oft gleichgültig über die Dividende diskutiert wird, bei den Amerikanern kommen stabile steigende Dividenden immer gut an. Ich glaube das die Dividenden die zukünftige Rente auch für viele Europäer sein können, vor allem aber für die jüngeren Semester.
Die heutigen Inflationsdaten in den USA sollten verantwortlich für den Schub sein. US Zinsen abwärts und  Bundfuture hoch. Mit Dividende einkalkuliert haben wir heute quasi die 30 Euro überschritten.
Die Aussicht auf den ersten EZB Zinssenkungsschritt im Juni werden immer positiver.  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Morgen

 
  
    #8184
1
15.05.24 19:36
Morgen geht's um die Wurst.  Eigentlich sollte hier langsam mal Optimismus einkehren.
Ich vermute das hier viele dem Zug hinterher sehen werden  

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_alles

 
  
    #8185
6
15.05.24 19:47
"Ich vermute das hier viele dem Zug hinterher sehen werden..."

Ist das nicht fast immer der Fall?

Ich wunderte mich manchmal, wie viel Negatives hier geschrieben wurde, das war fast Hass, und das kam öfters von Leuten, die hier nicht investiert waren. So ein Scheiß bei so einem Riesen Immobiliengesellschaft, die es geschafft hat sogar dann Dividende zu zahlen, wenn die Zinsen so extrem gestiegen waren, und die Refinanzierung der Schulden zum Problem wurde. Nein, die Leute haben lieber ein ein pleite Steinhoff oder in eine Nel bei horrenden Kursen investiert, oder in irgendwelche Cannabis Unternehmen... und viel Kohle verbrannt... nur als Beispiele..  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Politik

 
  
    #8186
1
15.05.24 20:14
Ja  denke das sehr viele Vonovia einfach nur hassen. Wenn man dann die Leute fragt, wo der Hass herkommt dann kommen Sprüche wie "Ganovia,Halsabschneider,..".
Manchmal werden sogar welche konkret und weisen auf Nebenkostenabrechnungen hin.
Die tun dann so als wäre System dahinter.
Fakt ist, es gibt immer Streit wegen den Nebenkosten, auch bei meinen Mietern.
Deshalb verkaufe ich meine beiden verbleibenden Wohnungen und pack das Geld in Vonovia.
Kein bock mehr auf diesen Stress  

506 Postings, 3706 Tage carlos1kallesodernichts1

 
  
    #8187
2
15.05.24 21:49
Pack mal deine zwei Eigentumswohnungen in Vonovia und mach einen ähnlichen Crash wie hier von 60€ auf 15€ mit. Ich garantiere dir, dann haste anderen Stress. Hier wird immer viel gelabbert …  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Gelaber

 
  
    #8188
15.05.24 22:24
Habe meine erste kleine Vonovia Position sogar zum Höchstkurs gekauft. Dann bei 30 nochmal eine weitere kleine. Auch meine Wohnungen haben mächtig an Wert verloren. Die erste habe ich 2021 gekauft.
Mein Vorteil war,ist das ich kontinuierlich kleine Positionen kaufe. Ich trade nicht, und versuche nicht kurzfristige Gewinne zu erzielen.
Es mag arrogant klingen,  aber ich glaube das ich Vonovia mittlerweile gut verstanden habe.
Der Absturz war definitiv übertrieben.  Es wurde die Angst geschürt das die Zinsen so hoch steigen,  das Vonovia pleite geht.
Aber selbst in der schlimmsten Zeit hat Vonovia operativ Cash generiert, und eine attraktive Dividende geliefert.
Die internationalen Anleger wissen das zu schätzen. Hier in Deutschland ist das Wissen um Börse und Wirtschaft,  immer noch auf dem Stand eines Entwicklungslandes.
Alles was einst bedrohlich wirkt schwindet. Das Vertrauen in Vonovia hat sich in der Krise bewiesen.
Morgen wird es spannend.  Werden die Bären sich bemühen und shorten?
Die Experten hier die sich "Puts" auf Vonovia kaufen   bewirken das exakte Gegenteil.
Wenn wir morgen die 30 Euro durchschreiten dann wird es zügig Richtung 35 Euro gehen.
Ich werde meine Taktik nicht ändern,  und weiter regelmäßig kleine Positionen kaufen  

8 Postings, 4161 Tage zausel67Gelaber

 
  
    #8189
16.05.24 10:40
ja, es wird immer viel gelabert, aber:"die Börse hat immer recht"
Der Kurs hat über 10 Jahre gebraucht, um von 15€ auf 55€ zu steigen und gerade mal 15 Monate um wieder auf 15 abzufallen. Gott erhalte den Optimismus.
Eigentumswohnungen haben mit Aktien (auch in Immobilienaktien) so ziemlich nichts zu tun. Hier zählt "Lage,Lage,Lage"  

8 Postings, 4161 Tage zausel67Nachsatz

 
  
    #8190
16.05.24 10:44
noch eine Anmerkung: Hass oder Lob hängt wie immer auch von der Seite ab, auf der ich stehe. Bin ich Mieter oder Vermieter  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Mieter

 
  
    #8191
1
16.05.24 11:26
Nicht nur Mieter, auch Menschen die "Links" gut finden und "Antifa" sehen in VONOVIA ihren Feind. In der Regel weiß keiner von denen wie günstig VONOVIA vermietet.
Hier bei Ariva findet man oft Anleger die irgendwann den Wiedereinstieg verpasst haben, oder aber permanent "traden", sprich planlos zocken.
Am 6. Juni findet die nächste EZB Sitzung statt. Eine Zinssenkung ist möglich. Steigende Mieten und sinkende Zinsen ist unser Treibstoff, der uns schnell wieder über 50 Euro bringen kann.    

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_alles

 
  
    #8192
7
16.05.24 13:10
Ich finde, du machst das mit den 2 Wohnungen, m.M.n. richtig!

Ich habe hier schon als der Kurs noch bei über 40€ stand (da fing ich an die Aktie zu sammeln) mehrmals darauf hingewiesen, dass mit der Vonovia Aktie zu traden sehr schwierig wird und dass sie eher für eine Longposition geeignet ist, u.a wegen der Dividende (die waren mal 1,88, wenn ich mich gut daran erinnere und ich gehe stark davon aus, sie wird wieder steigen...). Also wer während des "Absturzes", bis ca. 15€, schön nachgekauft hat, hat es gerade gut und derjenige wird es in der Zukunft noch viel  besser haben.

Zurück zum Verkauf deiner 2 Wohnungen:
ich habe neulich mit einem Bekannten, der in Hamburg 35 Wohnungen besitzt, eine Kalkulation gemacht, wie viel  Geld der im Jahr mit den Wohnungen verdient, u.a. über die Ausgaben, Problemen mit den Mietern, Steuern etc. Und wir haben berechnet, was er verdienen würde, wenn er das Geld statt in die Wohnungen in Vonovia gesteckt hätte, und statt Mieten Dividende bekommen hätte. Die Variante mit den Dividenden wäre viel viiiiel lukrativer gewesen (Versteuerung von ca. 26%) und ohne den Stress und Probleme zu berücksichtigen, die er als Eigentümer hat.

Und warum Vonovia so gehasst wird, keine Ahnung! ich weiß nur, dass im Allgemeinen die Miete in €/qm für die Vonovia Wohnungen weniger ist als die €/qm bei den Privaten (Wohngeld nicht vergessen... ), und dass sich Vonovia um die Mieter sehr gut kümmert. Niemand kann es erwarten, dass bei einem solche Giganten alles perfekt läuft. Aber Vonovia bemüht sich und versucht sich zu verbessern und sie denkt immer auch an die Aktionäre. Meine Strategie, weiter zu sammeln, ein Verkauf kommt bei mir erst mal nicht in Frage, da ich bei der Aktie noch viel Potenzial nach oben sehe. Wer hier richtig liegt, werden wir in paar hJahren sehen.  

1735 Postings, 1441 Tage Zerospiel 1Und warum Vonovia so gehasst wird,

 
  
    #8193
2
16.05.24 13:49
könnte unter Umständen auch an Wärmecontracting liegen.

https://www.ardmediathek.de/video/plusminus/...TA1LTE1XzIxLTQ1LU1FU1o

Als Mieter wäre ich auch ziemlich sauer, egal ob links oder sonst wie.
Und ja, ich sammel auch seit über 10 Jahren Vonovia Aktien, trotzdem muss ich nicht alles gut finden was die machen. Solche Praktiken kann man nicht schön reden. Die sind einzig für die Gewinnmaximierung da, also für uns Aktionäre, aber ganz schlecht für das Image.

VG  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Hast

 
  
    #8194
3
16.05.24 15:35
Hast Du Dir das angehört?
Die Bürger wählen Parteien, Politiker die solche Gesetze machen. Als Vermieter, Privat oder Konzern,  möchte man möglichst wenig Ärger bei den Strom und Heizkosten. Bedenke wieviel Personal, und damit Kosten das ganze bindet. Der Partner der die Anlagen übernommen hat, wird hier wohl ein wenig übertrieben haben.  Wenn es Betrug war dann sollten Anzeigen erfolgen.  Vermutlich ist das Gesetz handwerklich mangelhaft.
Vonovia zeigte sich kulant. Die Wortwahl der Redaktion sagt ALLES,  man wählte "knickte ein".
 

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_#8193

 
  
    #8195
6
16.05.24 16:14
Wärme-Contracting ist einfach Schei_e. Vonovia ist den einfacheren Weg gegangen, alles ganz legal gemacht aber letztendlich eine Ver_rschung.. der Mieter. Schuld daran ist die Regierung, dass so was überhaupt erlaubt wird, was aber keinen mehr wundert, seitdem ein Philosoph den Bundeswirtschaftsminister spielen darf. Das ist echt eine Blamage, aber kein Problem, die Wahlen kommen (Zwischen dem 6. und dem 9. Juni 2024 finden die Wahlen zum neuen EU-Parlament statt plus 7xKommunlawahl und im Herbst 2024 der Bundestag.

"Scholz muss Habecks dilettantische Heizungspläne stoppen"

https://www.focus.de/politik/meinung/...ene-stoppen_id_191167262.html  

1267 Postings, 3382 Tage jake001Danke @ Zero 4 Wärmecontracting

 
  
    #8196
4
16.05.24 16:42
Noch nie gehört. Spannend. Outsourcing nennt man das so schön. Und das befreit von Komplexität und Haftung. Richtig so.
Aber:  Am geilsten fand ich : VNA --(schluckt) --> DWN --(hält 49% Anteil an) --> Getec. Das was die Getec dort falsch abgerechnet hat, ging dann wohl zur Hälfte an VNA zurück? Naja, die VNA wird der Getec ordentlich aufs Dach gestiegen sein. Wenn die den Mietern nämlich die falsch in Rechnung gestellten Gebühren zurück erstattet haben, kann man recht sicher sein, dass die sich das Geld auch zurück geholt haben. Sowas passiert leider immer wieder. 61 ct/kWh in Rechnung zu stellen, echt frech. Mir scheint, dass die VNA seit 3-5 Jahren auch die Mieter als stake holder sieht und sowas weniger vorkommt. Das ist für uns alle gut.
Ausserdem las ich gestern im Zusammenhang mit dem Nebenkostenprivileg, dass die Vermieter aufpassen müssen, nicht weniger als 95% ihres Umsatzes/Gewinns mit der Vermietung zu machen. Sonst kommt die Steuer. Und die schlägt dann auf alles, nicht nur auf die Nebendienstleistungen sondern auch auf die Mieterträge. Wird wohl der Grund sein, weshalb die den Handwerker-Service rechtlich/buchhalterisch abgetrennt haben. Und deshalb ist es vlt auch sinnvoll, die Dienstleistungen rund um Heizung abzutrennen.
Kannst alt werden wie ne Kuh und lernst noch dazu.
 

1735 Postings, 1441 Tage Zerospiel 1Ah ja, dann könnt ihr sicher auch erklären,

 
  
    #8197
16.05.24 16:54
was die derzeitige "böse" Regierung mit den Gesetzen, die von GETEC so nett umgedeutet werden,
zu tun hat. Zumal der Philosoph weder an der Gesetzgebung noch zu damaliger Zeit Minister war.
Hauptsache erst einmal druff hauen, passt schon.

Hier mal etwas zum Nachlesen.  
https://de.wikipedia.org/wiki/Getec-Gruppe
So, bin dann mal wieder weg.

VG  

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_Moderation erforderlich

 
  
    #8198
16.05.24 17:59

Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

11294 Postings, 3719 Tage Berliner_#8197

 
  
    #8199
16.05.24 18:01
Auch wenn es dir nicht gut gefällt, auf ihn wird so lange gehauen, bis er ganz verschwindet. Wie gesagt, die Wahlen kommen, Gott sei Dank, in einem Jahr ist schon soweit. Aber die Europa Wahlen kommen schon  am 9. Juni. Und dazu bisschen Belegung, siehe unten. Im Netzt gibt es über die Kompetenz des Philosophen noch viel mehr:

„Habeck der schlechteste Wirtschaftsminister aller Zeiten“
https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/...en-81256066.bild.html

"EIN DRAMATISCH SCHLECHTER WIRTSCHAFTSMINISTER"
https://www.cdu-remscheid.de/...-schlechter-Wirtschaftsminister-.html

„Habeck ist der unfähigste Minister in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschlands“
https://www.youtube.com/watch?v=7XLz46JNCz0

"Habeck ist ein Hochstapler"
https://www.cicero.de/wirtschaft/...industrie-wasserstoff-tagesthemen

"Beleidigt und überheblich – der Habeck von der schlimmsten Sorte"
https://www.stern.de/politik/...h-von-schlimmster-seite-34218680.html  

1267 Postings, 3382 Tage jake001@Zero, G+E Getec

 
  
    #8200
1
17.05.24 07:39
(ohne Wertung, nur etwas genauer ... )

Hier ist noch ein link: https://de.wikipedia.org/wiki/G%2BE_Getec_Holding
G+E Getec war wohl mal "Getec heat & power GmbH und Getec Wärme & Effizienz GmbH sowie weitere[n] Tochter- und Beteiligungsgesellschaften" und hat mit deinem link wohl seit etwa 2017 nichts mehr zu tun.
Was die ehemaligen(!) Tochterfirmen machen, dafür muss sich die Getec Energie Holding nicht verantworten.  

186 Postings, 3760 Tage allesodernichts1Roadshows

 
  
    #8201
17.05.24 08:45
Gut was los im Mai und Juni. Die Story wird hoffentlich gut verkauft
https://www.vonovia.com/investoren/...kalender-kontakt/finanzkalender  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 329  >  
   Antwort einfügen - nach oben