Vonovia Aktie


Seite 335 von 339
Neuester Beitrag: 19.07.24 19:03
Eröffnet am:05.01.16 13:56von: NibiruAnzahl Beiträge:9.452
Neuester Beitrag:19.07.24 19:03von: allesodernich.Leser gesamt:2.766.637
Forum:Börse Leser heute:2.951
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 333 | 334 |
| 336 | 337 | ... 339  >  

3739 Postings, 6460 Tage K.Plattena hoffentlich crasht die Wirtschaft nicht auch

 
  
    #8351
2
14.06.24 15:38
in dem Tempo wie das die Zinsen jetzt suggerieren.  
Angehängte Grafik:
de10y_2024-06-14_15-35-08.png
de10y_2024-06-14_15-35-08.png

545 Postings, 6126 Tage Schmidti68OmG

 
  
    #8352
3
15.06.24 01:08
beeindruckender 2 Std. Chart.
Back to topic.  

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Anleihen

 
  
    #8353
1
15.06.24 10:39
Wir sollten hier dringends mehr über Anleihen reden. Ein gutes Verständnis für die Abhängigkeiten von Anleihen würden enorm helfen das Niveau ein wenig anzuheben. Was vorletzen Freitag gelaufen ist, dafür gibt es nachwievor keine andere Erklärung(für mich) als Manipulation durch die großen Player.
Das ist nur möglich weil wir Deutschen immer noch im Durchschnitt die "Sparbuch Nation" sind.
Was seht Ihr wenn Ihr Euch diesen Chart(Wochenchart) anschaut? Besonders in Bezug auf den gravierenden Verfall am 7.6.2024

https://www.finanzen.net/anleihen/a189zx-vonovia-se-anleihe  

5665 Postings, 1039 Tage isostar100Löschung

 
  
    #8354
16.06.24 08:43

Moderation
Zeitpunkt: 16.06.24 14:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

285 Postings, 3968 Tage Akatienguruakuteller kurs

 
  
    #8355
1
17.06.24 11:06
ist mittlerweile über 1 Euro tiefer als für die Reinvestition für Dividende. Überlege meine Dividende evtl. jetzt doch noch zu investieren.  

1331 Postings, 3444 Tage jake001@#8355

 
  
    #8356
17.06.24 11:32
Dumm ist es nicht. Aber auch andere Mütter haben schöne Töchter. Und die haben viel breiter gestreute Fähigkeiten, um mal bei dem Bild zu bleiben: A2AFCY
 

800 Postings, 1333 Tage EidolonBin ich zum Glück schon lange drin

 
  
    #8357
2
17.06.24 13:45
Die hätte man aber am 4. Juni kaufen müssen. Da ging es RAPIDE bergab wegen der Wahlen in Indien.

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...e-da-Modis-Bund-46896669/

An dem Tag wollte ich nochmal kaufen, war aber 1 Cent zu geizig beim Limit. ;-)  

Investiert seit 10.07.2023 mit  34% Plus. Ich wollte nicht alles in MSCI World haben. Glück gehabt. Für mich ist Indien die Zukunft, so wie früher China. Der Fonds ist aber ACC

Nun back to topic  

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Wir

 
  
    #8358
2
17.06.24 20:58
Darf man sagen das wir Deutschen uns permanent veräppeln lassen
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle25019052.html  

2037 Postings, 2361 Tage seeblitz1allesoder..

 
  
    #8359
1
18.06.24 06:28
Moin.
Ja hast Recht. Nur wir veräppeln uns selber Alle! Wer davon profitiert? Nur die Inseider, die verknüpft den Hebel unter Kontrolle haben. Sie machen alles verhehrt als die Logik zu denken mag. DJ um ~800 Pkte runter, Dax folgt...VONOVIA Aktie macht Rallye. FED dreht am Zinsen hoch, Vonovia auch hoch..nach Paar Tagen...doch runter..Was in den letzten 3 Tagen zu spüren war..so z.B. gestern Chinesen machen Druck mit Auto-Subventionen, bei uns gehen nicht nur Auto Aktien runter, sondern auch Prügelknabe Vonovia. Trotz Dax dreht in Plus, Vonovia beharrt am 2,5xx in Minus. In Forum quatscht man über Tradingsalternativen und allen Schnellgeld Verdienstmöglichkeiten. Berliner hat recht  hier kommen nur "danach Weise Kommentare", egal was man vorher behauptet hat. Ich bin auch der Meinung: Investieren in die Aktie, die man als solide Aktie sich auswählt und an eigene Entscheidung glauben..Was der Kurs heute macht, ist mir auch Schnuppe. Klar könnte man in den letzten Tagen die Shareszahl beim Tradern stark erhöhen..oder auch verlieren. Ich halte die Füße still und glaube weiter an die 50  kurse, wo Vonovia hingehört. Entspannt gucke ich fern zu den EM Fußball Überraschungen!! V.Gr. seeblitz1  

11364 Postings, 3781 Tage Berliner_#8358

 
  
    #8360
5
18.06.24 12:30
Interessanter Artikel!

"Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire hatte gewarnt, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone könne in eine Finanzkrise schlittern, sollten die extremen Parteien die Wahlen am 30. Juni und 7. Juli gewinnen."

Ich frage mich warum, weil die Macron Regierung richtig versagt hat, so wie die Grünen in DE??? Seit diese an die Macht kamen, wird alles mögliche gemacht, aber alles gegen die eigenen Bevölkerungen. Ich freue mich auf die Wahlen nächstes Jahr, und die Wahlen im November 2024 in den USA.  

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Anleihen

 
  
    #8361
2
18.06.24 15:39
Viel wichtiger ist ja das Thema Anleihenkäufe der EZB. Übrigens für mich auch der HAuptgrund warum Le Pen die AFD nicht mag. Googelt mal die Themen EZB PEPP, oder Euro Schuldenunion. Mittlerweile hat die EZB rund 5000 Milliarden Euro an südeuropäischen Anleihen angehäuft. Wir tollen Deutschen haften mit 1000 Milliarden. Bisher ist das alles kein Problem. Erst wenn das Kartenhaus zusammenbricht, dann werden die Probleme auch den Schnarchnasen bewusst werden.
Das Thema hat übrigens direkten Bezug zu Vonovia. Leider haben ja die meisten Analysten nur die Zinsbrille auf, die stark steigenden Mieten werden ja irgendwie ignoriert.
Im Grunde ist Deutschland das einzige Land was seine eigenen Bürger derart drangsaliert das unsere Staatsfinanzen stets in Ordnung sind. Bei den Südländern ist das anders. Da wird das Volk schnell "frech" und geht auf die Strasse. Meiner Meinung nach gibt es nur 2 Lösungen. Entweder es kommt zur Abrechnung und es knallt mit Staatspleiten, oder aber wir werden das Szenario Inflation >2% und langsam fallende Zinsen für immer fortsetzen. Vermutlich werden dann irgendwann die Anleger merken das der beste Inflationsschutz das Investment in Sachwerte ist.  Wir haben hier mit der Vonovia Aktie den besten Schutz. Befürchte das unsere Industrie immer weiter an Bedeutung verliert.
Wer "Europa Medianvermögen" googelt kann sehen das Südeuropa mehr Vermögen hat als der Deutsche Otto Normalverbraucher. Das hat den Grund das die Bürger nicht so ausgequetscht werden, UND das die Südländer schon lange die Erfahrung gemacht haben das Sachwerte die beste Anlage sind. Die Italiener zum Beispiel haben ein doppelt so hohes Medianvermögen wie wir. Die Inflation tilgt die Schulden, quasi ohne echte Tilgung. Unsere Euros sind letztlich nur Papier. Die HArtwährung "Deutsche Mark" gibt es nicht mehr. Da bleibt wohl nur noch der CHF, siehe Chart. Man kann also sagen wir haben die harte Währung mit in die Euro Ehe gebracht, und Südeuropa die Schulden. Wir haben quasi der Schulden getilgt. Aber wer das als Politiker anspricht, wird sofort als Nazi beschimpft.

https://www.google.com/finance/quote/...wQmY0JegQIIBAw&window=MAX

 

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Gekauft

 
  
    #8362
3
19.06.24 09:04
Habe heute erstmals seit 2 Wochen wieder eine kleine Position dazu gekauft.  Bin zwar immer noch enttäuscht über die Lethargie oder Arroganz Vonovias wegen dieser grundlosen Korrektur,  aber trotzdem entwickelt sich ja alles zum Vorteil für Vonovia.

Die Entwicklung des Kurses hängt ja scheinbar nur am Zins. Deshalb habe ich stets einen Blick die Entwicklung am Anleihemarkt.

Auch die Chinesen wollen fallende Zinsen sehen.  Denke das den meisten die Probleme der chinesischen Real Estate
Industrie bekannt sind.
https://finance.yahoo.com/quote/%5ETNX/





https://www.finanzen.net/...EG%2520(HK)%252021/26:16:112333545:16:333

Bund Future
https://www.finanzen.net/futures/euro-bund-future

Und das wichtigste,  die Amis . Schätze zu 90% das die die Zinsentwicklung der Asiaten und Europas bestätigen.
Dannn wird Vonovia steigen

https://finance.yahoo.com/quote/%5ETNX/
 

1759 Postings, 2628 Tage xy0889im tieferen 26 er Bereich kaufen

 
  
    #8363
1
19.06.24 11:01
oder auf die 24 hoffen ? ...  

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Sachwerte

 
  
    #8364
2
19.06.24 14:15

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1USA

 
  
    #8365
2
19.06.24 15:39
Heute ist Feiertag in den USA. Habe das nicht auf dem Schirm gehabt.  Keiner da der sagt wo es lang geht  

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Pepp

 
  
    #8366
19.06.24 18:47
Hier mal eine interessante Diskussion zum Tema EZB Anleihekauf (Schuldenunion).  Was würde passieren wen die EZB keine Anleihen mehr aufkauft, alte Bestände verkauft und die Zinsen nicht sinken?

https://www.finanztip.de/community/forum/thema/...rogramme-pepp-2024/  

1031 Postings, 3828 Tage buzzlerSpam

 
  
    #8367
2
19.06.24 20:39
@allesodernichts1:

Geh doch mal an die frische Luft und entspann Dich. Dann musst du hier auch nicht so viel Spam los werden.

Dein Geschriebe hat wirklich keinen besonderen Mehrwert und ist oft auch einfach nicht richtig.

Die D-Mark war beispielsweise alles andere als eine harte Währung, sondern es war eher die Regel eine Inflation von über 2% zu haben.

https://www.bundesbank.de/resource/blob/657244/...cherpreise-data.jpg

"Günstige" Baumzinsen waren unter 10%.

 

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Sachlichkeit

 
  
    #8368
19.06.24 21:59
Ich habe nun mal die Erfahrung gemacht das der Besitz von Immobilien vorteilhaft ist in Zeiten von Inflation.
Meine Theorie ist das wir die angestrebten 2% mit dem Euro und Südeuropa nicht mehr erreichen werden.
Das wir damals ebenfalls eine hohe Inflation hatten ist unbestritten. In den 90igern zum Beispiel konntest Du als Arbeitnehmer mit dicker Abfindung gehen, 2 Jahre Arbeitslosengeld,1,5 Jahre Arbeitslosenhilfe und dann mit 58 in Rente. Wir haben dann aber diverse harte Sparmaßnahmen durchgemacht und die Mastrichtkriterien erfüllt. Kann man das von Südeuropa ebenfalls sagen?
Wie soll das funktionieren wenn die EZB massiv ihre südeuropäischen Anleihen verkauft?
Das sind Argumente die für ein Investment in Sachwerte sprechen.  Wie wäre es wenn Du meine Sichtweise mit echten Argumenten widerlegst, statt mit Beleidigungen?
 

1935 Postings, 3300 Tage lordslowhand@allesodernix: weniger ist eben manchmal mehr!

 
  
    #8369
1
20.06.24 10:06

258 Postings, 32 Tage GodefroyLöschung

 
  
    #8370
20.06.24 10:48

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.24 06:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

271 Postings, 2322 Tage brauerovImmobilien ETF?

 
  
    #8371
20.06.24 13:43
Kennt einer einen ETF auf Immos aus dem Euro Raum?

https://www.justetf.com/de/...Class=class-realEstate&region=World

Diese sind alle ziemlich USA lastig (<50%).

Würde aber gerne einen aus dem Euroraum bevorzugen.
Danke  

285 Postings, 3968 Tage AkatienguruDividende

 
  
    #8372
1
20.06.24 14:11
50 Prozent vom EBT- logisch!
plus überschüssige Liquidität aus dem Operating Free Cash Flow nach Abzug des EK-Anteils für das rentierliche Investitionsprogramm als Dividende vorzuschlagen.- sehr schwammig!

"Die ebenfalls neue, führende Kennzahl der Innenfinanzierung und damit der Steuerung der Liquidität, der Operating Free Cash-Flow (OFCF), entwickelte sich hingegen deutlich positiv. Er stieg im ersten Quartal 2024 auf 501,0 Mio. € (+24,0 %)."
Und wie viel der 501 Mio aktuell könnte jetzt "überschüssig" sein??  

315 Postings, 525 Tage mexelAlles oder....@

 
  
    #8373
2
20.06.24 15:23
Aufgepasst , was du da schreibst!
In den 80 Jahren gab es NICHT !! Arbeitslosenhilfe i.d. Höhe von 80 %  1,5 Jahre lang , sondern so lange bis du Arbeit fandest oder in Rente gehen konntest.
Ganz besonders schlaue haben daher :
a. Ihr Haus verkauft und das Geld davon zu 8% Zinsen in Kleinwalsertal angelegt
b. weiterhin Arbeitslosenhilfe abkassiert und wenn das Geld zum Kneipenleben mal nicht gereicht hat einen Ausflug dorthin gemacht  um Geld abzuheben.
c. alle Arbeitende müde belächelt ( Motto : Nur Deppen gehen arbeiten ).
Dem Ganzen Sozialbetrug wurde erst durch Kanzler Schröder mit der Einführung von Hartz 4 ein Ende bereitet.  

258 Postings, 32 Tage GodefroyLöschung

 
  
    #8374
20.06.24 15:47

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.24 06:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

263 Postings, 3822 Tage allesodernichts1Mexel

 
  
    #8375
20.06.24 17:49
" In den 90igern zum Beispiel konntest Du als Arbeitnehmer mit dicker Abfindung gehen, 2 Jahre Arbeitslosengeld,1,5 Jahre Arbeitslosenhilfe und dann mit 58 in Rente. "

Was soll das? Ich habe 90iger geschrieben. Die Regierungen haben das ständig geändert. ICh habe diverse Kollegen die damals zwischen 300.000 und 500.000 DM Abfindung bekommen haben und dann 2 JAhre ALG1. Haus konnten die behalten. Danach gab es Arbeitslosenhilfe. Aus der Erinnerung weiß ich das dann das Einkommen des Ehepartners relevant wurde. Dann sind die Leute mit 58 in Rente gegangen. Richtig verschlechtert wurden viele Dinge dann unter Schröder. Beispiel Direktversicherung, Betriebsrente, rückwirkend wurde dann die Ersparnisse der vollen KV Pflicht unterzogen. Also 2 mal vollen Satz bezahlt.

Dann hat Schröder noch die Rente mit 67 eingeführt und die tolle Riester. Jeder sollte mittlerweile wissen wie schlecht Riester ist.  

Seite: < 1 | ... | 333 | 334 |
| 336 | 337 | ... 339  >  
   Antwort einfügen - nach oben