Ökonomen streiten über Verteilungsfrage


Seite 1 von 7689
Neuester Beitrag: 25.06.24 15:22
Eröffnet am:14.07.17 09:47von: delannoy17Anzahl Beiträge:193.201
Neuester Beitrag:25.06.24 15:22von: fwsLeser gesamt:33.926.066
Forum:Talk Leser heute:8.298
Bewertet mit:
116


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7687 | 7688 | 7689 7689  >  

20752 Postings, 7520 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
116
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
192176 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7687 | 7688 | 7689 7689  >  

874 Postings, 222 Tage laceythe post 7/10 reality

 
  
    #192178
22.06.24 00:30
#shabbatshalom
11:57 AM · Jun 21, 2024 from Israel·

https://x.com/GerAmbTLV/status/1804091193195680244  

874 Postings, 222 Tage lacey. De-jure-Annexion des Westjordanlands

 
  
    #192179
22.06.24 19:52
IDF überträgt Befugnisse im besetzten Westjordanland an pro-siedlerische Beamte
"Tatsächliche Annexion" findet statt, sagt ein NGO-Analyst,
Übertragung rechtlicher Befugnisse an Beamte unter Führung des rechtsextremen Bezalel Smotrich

https://www.theguardian.com/world/article/2024/...tler-civil-servants

https://bip-jetzt.de/2023/03/04/bip-aktuell-249-de-jure-annexion/

 

7253 Postings, 8916 Tage fwsAlte Kohle- und AKW-Standorte - künftig keine ...

 
  
    #192180
2
23.06.24 14:13
... grünen Wiesen, sondern sehr gute Orte zum Speichern von grüner Sonnen- und Windenergie:

"Energiesystem
Warum es jetzt auch nachts Solarstrom gibt
Eine Kolumne von Christian Stöcker
Nach dem Siegeszug der erneuerbaren Energien bahnt sich gerade, von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, die nächste Energierevolution an: Solarstrom gibt es bald auch nachts, Windstrom bei Windstille.
16.06.2024, ...

... Goldman Sachs Energy prognostizierte im Sommer 2023, dass man die Kilowattstunde Stromspeicher bis 2025 für 99 US-Dollar  bekommen werde. Kaum jemandem ist bislang klar: Speicherkapazität zur Verfügung zu stellen, ist künftig ein lukratives Geschäftsmodell. ...

... Batterie-Großspeicher entstehen gerade in, und das sind nur ein paar Beispiele von sehr vielen:

Förderstedt (Sachsen-Anhalt): 100 Megawattstunden
Bollingstedt-Gammelund (Schleswig-Holstein): 239 Megawattstunden
Leine (Niedersachsen): 275 Megawattstunden
Boxberg (Oberlausitz): 1000 Megawattstunden (also eine Gigawattstunde)
Brokdorf (Schleswig-Holstein): 1600 Megawattstunden

Es ist kein Zufall, dass Ihnen vermutlich viele dieser Namen bekannt vorkommen. Großspeicher werden derzeit bevorzugt dort gebaut, wo früher Kohle- oder Atomkraftwerke standen: Dort ist die nötige Netzanbindung schon vorhanden. ...

... Dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme zufolge  sind bereits jetzt allein in Deutschland Batteriespeicher mit einer Gesamtkapazität von fast 14 Gigawattstunden am Netz, mit einer Leistung von 9,5 Gigawatt. Zum Vergleich: Das Atomkraftwerk in Brokdorf hatte eine Leistung von knapp 1,5 Gigawatt. Der Großteil davon sind bislang allerdings Speicher, die Privatleute mit einer Fotovoltaikanlage bei sich zu Hause betreiben. Viele Hausbesitzer hierzulande wissen längst, dass man mittelfristig eine Menge Geld sparen kann, wenn man nachts selbsterzeugten Solarstrom nutzt.

Gigantische Geschäfte winken

Jetzt aber fließt immer mehr Geld in die Großspeicher. Selbst vermeintliche Abfallbatterien lassen sich dazu einsetzen. VW hat gerade angekündigt, eine eigene Anlage in Norddeutschland zu bauen, die zunächst 700 und später bis zu 1000 Megawattstunden speichern soll. Diese Anlage soll, wie viele von dieser Sorte mittlerweile, aus ausrangierten Elektroauto-Akkus bestehen. Die von Freunden des Verbrennungsmotors oft verbreitete Mär, Autobatterien ließen sich schlecht recyclen, ist genau das: ein Märchen. Die alten E-Auto-Stromspeicher werden zur Stabilisierung des Stromnetzes dringend gebraucht und bald kräftig nachgefragt. Das Herumgeeiere zur »Rettung des Verbrenners« von Union, FDP und diversen »konservativen« Parteien Europas zeigt sich vor dieser Entwicklung einmal mehr als Irrweg. ..."

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...c078570c?obOrigUrl=true

 

7253 Postings, 8916 Tage fwsHugo Boss will wieder mehr Produktion in EU+USA

 
  
    #192181
23.06.24 14:28
Daran sollten sich andere europäische und ebenfalls US-Unternehmen ein Beispiel nehmen, denn die Wirtschaft von Diktaturen (Russland, China, etc.) mit zu entwickeln, wird irgendwann für die demokratischen Länder und deren Unternehmen ganz offensichtlich zum sehr gefährlichen Bumerang und dies nicht nur im Hochtechnologiebereich.

"Lieferketten:
Hugo Boss kündigt mehr Produktion in Europa an
Der Modekonzern Hugo Boss will Abhängigkeiten von seinen Lieferketten in Asien reduzieren. Vorstandschef Daniel Grieder verweist auf "geopolitische Spannungen".
22. Juni 2024, ..."

https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/...eopolitische-spannungen

 

874 Postings, 222 Tage laceyFachmesse für Landesverteidigung

 
  
    #192182
1
24.06.24 03:46

PRESSEMITTEILUNGEN  BESONDERE VERFAHREN
Im Vorfeld der großen Sicherheitsmesse in Paris fordert der UN-Folterberichterstatter Frankreich auf, die Ausstellung illegaler Folterwerkzeuge zu überwachen
21. Juni 2024
https://www.ohchr.org/en/press-releases/2024/06/...ur-requests-france
.........„Der Handel mit Folterwerkzeugen ist barbarisch und muss dringend eingeschränkt werden“... „Bei Milipol Paris wurden Ende letzten Jahres . ....Elemente entdeckt, die nach den Rechtsvorschriften der Europäischen Union als illegal gelten. ...
Die Mitteilung des UN-Sachverständigen an Frankreich erfolgte zu Beginn der Eurosatory 2024, einer Veranstaltung, zu der 2.000 Aussteller aus 62 Ländern und 62.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet werden.
 

192 Postings, 233 Tage xiviEM

 
  
    #192183
3
24.06.24 10:24
Es ist ja wieder Mal Fussball-EM. In Deutschland. Gestern schaute ich tatsächlich ein Spiel, zum ersten Mal bei dieser EM, Schweiz-Deutschland. Deutschland spielte wohl viel besser aber hätte trotzdem fast verloren. Seit 1938! hat Deutschland kein Spiel gegen die Schweiz an einem Grossanlass verloren.

Was soll der Sch.-,..e..i..ss, kann man sich da doch fragen, wenn die besseren Mannschaften auch verlieren und am Ende eine relativ "schlechte" Meister werden kann....? Jubel im Land welches gewonnen hat, ansonsten bringt das jeweils nichts an neuen Erkenntnissen oder Ideen. Es ist ziemlich Fantasielos mAn.

Ist ja immer fast das Gleiche. 20 Männer rennen einem Ball nach und zwei stehen in den Toren und warten auf ihn. Der ganze Aufwand für so Grossanlässe ist gigantisch und ökologisch ist das garantiert nicht. Die Mannschaften und ihre ganzen Betreuer, die Fernsehteams und die Zuschauer kommen meist mit dem Flugzeug angeflogen und fliegen dann wieder weg, oft wohl für ein einziges Spiel.

Fast niemand schaut sich aber alte Spiele dann später nochmals an. Währen sie so spannend, könnte man ja alte Spiele wieder anschauen. Gute Filme kann man ja mehrmals schauen. Aber gute Spiele kaum.
 

69989 Postings, 5862 Tage Fillorkill'20 Männer rennen einem Ball nach'

 
  
    #192184
2
24.06.24 12:20
Nicht deswegen. Man hofft auf die Chance, einem der äusserst seltenen kollektiven Sakralereignisse beiwohnen zu können, die ein vom heiligen Fussballgeist beseelter Heros 'against all odds' in Szene setzt. Hier ein schönes Beispiel:

https://youtu.be/JqbEZJ5r0rk?si=5B3NpkXEYvv7g2uc

69989 Postings, 5862 Tage FillorkillHeight 1.65 m (5 ft 5 in) !

 
  
    #192185
24.06.24 12:29

7253 Postings, 8916 Tage fwsSportlich einen Gegner, nach für beide Seiten ...

 
  
    #192186
2
24.06.24 14:13
... geltenden Regeln, fair zu besiegen, ist jedenfalls ein deutlich schöneres und besseres Ereignis - auch für die Umwelt - als wenn konkurrierende Nationen gegeneinander einen blutigen, emissionsreichen Krieg führen, weil irgendein mörderischer Despot der Meinung ist, seine eigene Nation sei einer anderen überlegen und könnte diese künftig permanent dominieren.

Ein permanenter sportlicher Wettkampf zwischen Nationen ist eindeutig humaner, als Kriege gegeneinander zu führen. Schon bei den alten Griechen war es nicht möglich, gleichzeitig gegeneinander Krieg zu führen und einen sportlichen Wettstreit auszutragen. Durch eine Friedenspflicht während der Olympiade war dies ausgeschlossen. Daran sollte man sich vielleicht mehr erinnern und diesen Frieden nicht nur auf die Zeit von sportlichen Großereignissen beschränken.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olympische_Spiele_der_Antike

Und im komplexen Spiel Fußball haben eben auch kleinere und eigentlich aufgrund des Spielerpotentials unterlegene, schlechtere Mannschaften/Nationen immer mal wieder die Möglichkeit, durch mannschaftliche Geschlossenheit und pures Glück, ein solches Spiel zu gewinnen. Dies ist ein Teil des großen Reizes dieses wunderbaren Sports.

 

192 Postings, 233 Tage xiviist es ein Kriegsspiel?

 
  
    #192187
2
24.06.24 16:05
Männer-Fussball soll gar Frieden stiften?  

2018 war ja die Fussball-WM in Russland, 4 Jahre später haben sie dann ihre Kriegsmaschine aktiviert. Das war wohl nix mit Beitrag an den Frieden...
Wer hat da gewonnen...? Das wüsst ist nicht mehr spontan. Italien.
Die nächste WM war in Katar, da hat sich auch ein Teil der Führung der Hamas eingenistet und wird von Katar nicht nur geduldet, der 7.Okt und seine Folgen wurden wohl auch von dort aus geplant. Wer wurde da schon wieder Weltmeister. Argentinien zum dritten Mal. Haben diese drei Titel dem Land und seiner Bevölkerung etwas gebracht?, sieht absolut nicht danach aus, es sieht nach dem Gegenteil aus. Einen Titel gewannen sie im eignen Land unter einer Militärdiktatur welche viele Leute verschwinden lies und den Falklandkrieg anzettelte, trotz gewonnenem WM-Titel...oder gerade deswegen...?.

Dann kommt es viel öfter zu Gewalt im Zusammenhang mit Fussball, als bei irgend einer anderen Sportart, Hooligans. Da scheint Fussball auch viele nicht zu befrieden...
Das Spiel selber ist ja auch recht aggressiv. Ständig liegen Spieler am Boden und schreien vor Schmerz, es wird gefoult und beschissen, versucht, Schwalben usw.  
Die Spitzenspieler verdienen absurde Summen, da geht es um männliche Hierarchien und Geld, Prestige und Macht, nicht um eine friedlichere Welt, viele Clubs sind defizitär und bezahlen trotzdem absurde Summen an ihre Spieler. Woher kommt nur all das Geld? Die Fussballwelt ist auch eine korrupte Welt, siehe z.B. UEFA und FIFA, die in der Schweiz trotz Milliardengewinnen kaum Steuern zahlen, sie werden nicht als Unternehmen besteuert, sondern als Vereine, wie ein z.B. Fischerei-Verein, nur setzten die nicht weltweit Milliarden um und betreiben zudem Politik.
Gemeinnützige Organisationen seien sie, die sich eben auch damit verkaufen, die Welt zu verbessern durch Fussball, nur sind die Resultate nicht messbar, es bleibt bei der Behauptung. Ich glaube denen nicht einmal die Absicht.

In D. ist Fussball wohl ein wenig eine heilige Kuh, hier weniger.
Doch heilige Kühe sind oft nicht das, als was sie dargestellt werden.





 


 

24680 Postings, 2542 Tage goldikBei "Sakralereignis" hatte ich eigentlich dies er-

 
  
    #192188
4
24.06.24 17:49

69989 Postings, 5862 Tage Fillorkillsag mal, ist das dasselbe Spiel ?

 
  
    #192189
24.06.24 18:59

24680 Postings, 2542 Tage goldikJau.

 
  
    #192190
1
24.06.24 19:54

874 Postings, 222 Tage laceyStrafprozess gegen acht Mediziner

 
  
    #192191
25.06.24 01:39
Fahrlässigkeit beim Tod der internationalen Fußballlegende Diego Maradona
Prozess gegen medizinisches Team von Diego Maradona auf Oktober verschoben
https://www.batimes.com.ar/news/argentina/...oned-until-october.phtml
.   ... Some people may feel better within a few weeks or months,
while others may never make a full recovery even after many years.
https://www.nhs.uk/conditions/subdural-haematoma/...20many%2520years.
Acht Angeklagten wird in Argentinien wegen Diego Maradonas Tod der Prozess gemacht.
https://www.spiegel.de/panorama/leute/...-4227-48c8-afbd-ea09bcfefa8c  

69989 Postings, 5862 Tage Fillorkillgood news ahead

 
  
    #192192
4
25.06.24 08:25
Herzlichen Glückwunsch auch von uns allen !
Angehängte Grafik:
maxresdefault_(18).jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
maxresdefault_(18).jpg

24680 Postings, 2542 Tage goldikDem Glückwunsch schließe ich mich natürlich

 
  
    #192193
2
25.06.24 09:27

12820 Postings, 4137 Tage Canis AureusAssange hat einen hohen Preis bezahlt

 
  
    #192194
1
25.06.24 10:41
man sieht es ihm an, was die jahrelange Haft und das Botschaftsexil mit ihm und seiner Gesundheit gemacht haben.
Die USA verlangten ein Schulanerkenntnis, wohl auch um zivilrechtliche Entschädigungsforderungen abzuwenden.
Allen voran die USA, aber auch Kleinbritannien und Schweden haben sich schäbig verhalten.
Die Werte des Westens wie Rechtsstaatlichkeit, Pressefreiheit, Meschenrechte  - im Fall Assange sieht man, was davon zu halten ist!  

12820 Postings, 4137 Tage Canis AureusKlarsfelds unterstützen rechtsextreme Marine LePen

 
  
    #192195
2
25.06.24 10:44

taz: Beate und Serge Klarsfeld, Sie haben Ihr Leben lang Nazis verfolgt und vor Gericht gebracht. Seit einigen Monaten sprechen Sie sich, Herr Klarsfeld, öffentlich für Marine Le Pen und ihre rechtsextreme Partei Rassemblement National (RN) aus. Warum?

Serge Klarsfeld (SK): Präsident Macron hat die Franzosen in eine schwierige Situation gebracht. Im zweiten Wahlgang wird es nur noch zwei Blöcke geben. Eine Linke, die anti-israelisch eingestellt ist, mit antisemitischem Beigeschmack. Und auf der anderen Seite eine Partei, die früher antisemitisch war und es jetzt nicht mehr ist. Manche bezweifeln, dass der Wandel ehrlich ist – ich nicht.

Der RN-Vorsitzende Jordan Bardella hat 2023 gesagt, dass Parteigründer Jean-Marie Le Pen, der die NS-Gaskammern als „Detail der Geschichte“ bezeichnete, kein Antisemit sei.

SK: Naja, Bardella ist 28 Jahre alt. Seine Aussage war eine unüberlegte Reaktion, würde ich sagen. Chef der Partei ist immer noch Marine Le Pen, nicht Bardella.

Bardella könnte in Kürze französischer Premierminister werden.

Beate Klarsfeld (BK): Das war eine Dummheit. Marine Le Pen hätte ihn dafür verurteilen sollen. Ich weiß es nicht. Fragen Sie Marine Le Pen, warum sie ihn nicht verurteilt hat. ...


https://taz.de/Ehepaar-Klarsfeld-ueber-Frankreich/!6016087/  

874 Postings, 222 Tage laceyMinister verwendet eindeutige Sprache

 
  
    #192196
25.06.24 11:23
Bei einer Versammlung seiner Partei des Religiösen Zionismus verwendete Smotrich, der als Finanzminister Israels fungiert und auch einen Ministerposten im Verteidigungsministerium innehat,
eine eindeutige Sprache: Er bezeichnete das Westjordanland als Judäa und Samaria und behauptete, diese seien „ein integraler Bestandteil Israels“.

Israelischer Minister verwendet eindeutige Sprache und verspricht Annexion des Westjordanlands

Bezalel Smotrich: Die Regierung wird ihre Souveränität zunächst vor Ort und dann durch Gesetzgebung etablieren.
.................................................................­....
 ................
https://www.arabnews.com/node/2536846/media  

7253 Postings, 8916 Tage fws#087: Den meisten Funktionären der Fifa, etc. ...

 
  
    #192197
25.06.24 12:10
... geht es um Macht und Geld und weniger um den Sport - dies dürfte nach allen Skandalen der Vergangenheit in ihren Organisationen doch völlig klar sein.

Würden die großen Sportverbände und - organisationen jedes kriegstreiberische und menschenrechtsmißachtende Land für mindestens 25 Jahre von ihren internationalen Großereignissen ausschließen und wäre diese Konsequenz für alle von vornherein klar, gäbe es bei den Despoten und auch in deren Volk wahrscheinlich etwas weniger Zustimmung  für nationalistische "Spezialoperationen" und Kriege.

Auch kleine und große Fußballfeste haben m.E. jedenfalls eine gute völkerverständigende Funktion und Wirkung, die für ein friedliches Miteinander nicht zu unterschätzen ist. Dies gilt völlig unabhängig davon, welche persönlichen Ziele die Sportfunktionäre bei ihrem Engagement haben und für sich verfolgen.

 

69989 Postings, 5862 Tage Fillorkill'Klarsfelds unterstützen Marine LePen'

 
  
    #192198
25.06.24 12:20
Klarsfelds unterstützen laut Interview Macron, erst in (den absehbaren) Stichwahlen zwischen NFP und RN würden sie letzteren wählen. Denn der habe seine antisemitische Phase mittlerweile 'überwunden'. Kann man glauben oder nicht, die Klarfelds tun es offensichtlich. Eigentlich ist das jedoch ein Votum gegen die Linken, denn die haben weltweit und eben auch in France zu grossen Teilen deutlich gemacht, dass sie Seite an Seite nicht nur mit dem massenmörderischen autodestruktiven russischen Underdog-Imp gehen, sondern mit den ebenso massenmörderischen und ebenso autodestruktiven Hamasfaschismus. Antikapitalismus, Antikolonialismus, Antirassismus sind in diesen Milieus nur noch andere Worte für eliminatorischen Antisemitismus. Darüber können sich betroffen fühlende Juden nicht mehr einfach hinwegsehen, nur um nochmal Le Pen zu verhindern.  

874 Postings, 222 Tage laceyGeoengineering

 
  
    #192199
25.06.24 13:36

Eine Geoengineering-Technik, die die hohen Temperaturen in Kalifornien senken soll,
könnte Hitzewellen in Europa unbeabsichtigt verstärken . Dies geht aus einer Studie hervor, die die unbeabsichtigten Folgen regionaler Eingriffe in den Klimawandel modelliert.

Studie: Climate Engineering vor der US-Küste könnte Hitzewellen in Europa verstärken

https://www.theguardian.com/environment/article/...europe-study-finds



 

874 Postings, 222 Tage lacey-

 
  
    #192200
25.06.24 13:44
KAIRO, 25. Juni (Reuters)....    Über 495.000 Menschen oder mehr als ein Fünftel der Bevölkerung des Gazastreifens sind von Nahrungsmittelknappheit in katastrophalem Ausmaß betroffen ....

https://www.reuters.com/world/middle-east/...monitor-says-2024-06-25/  

12820 Postings, 4137 Tage Canis AureusIch vermute der RN benutzt die Juden

 
  
    #192201
25.06.24 13:45
nur um gegen die unerwünschte Islamisierung vorzugehen.
LePen reibt sich die Hände bis es später heisst:  
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen...
 

7253 Postings, 8916 Tage fws#198: Die Linken sind keine Linksextremisten ..

 
  
    #192202
1
25.06.24 15:22
... und auch keine Nazis. Insofern schreibst du in deinem Beitrag - was die Linken betrifft - bezüglich Russland und Hamas, etc. mal wieder völlig daneben. Viele Linke (und auch Grüne) kritisieren aktuell lediglich das mörderische israelische Vorgehen im Gazakrieg ohne Einhaltung des Völkerrechts und seit Jahren generell die Politik von Netanyahu (siehe insbesondere dessen Justiz- und Siedlungspolitik), und sonst gar nichts!

Es wäre besser, du würdest mal den Faschisten Netanyahu als das benennen was er ist - nämlich inzwischen - ebenso wie Putin, ein Massenmörder von palästinensischen Zivilisten (dies sind überwiegend Kinder und Frauen), denn deren hoher Anteil von mindestens 60% an allen Toten (Anteil wurde von Haaretz genannt) bei diesem sogenannten israelischen Verteidigungskrieg in Gaza sind bei weitem keine Kollateralschäden mehr, sondern wird von den israelischen Verantwortlichen gewollt in Kauf genommen. Es gab vor einigen Monaten mal eine Meldung, die sinngemäß so zu interpretieren war, daß für Netanyahu und seine Armee, bei ihren Bombardements sogar ein Verhältnis von 20 Unschuldigen für einen toten Hamaskämpfer akzeptabel sei. Mit dem Völkerrecht ist ein solches Verhältnis allerdings absolut nicht vereinbar!

Die israelische rechtsextreme Netanyahu-Regierung will genauso wenig wie die radikale Hamas einen nachhaltigen Vertragsfrieden in der Region, sondern diese Zionisten und Nationalreligiösen in der israelischen Regierung wollen sich am liebsten das Westjordanland und Gaza in ihren jüdischen Staat einverleiben. Deshalb haben diese Leute auch seit Jahrzehnten absolut kein Interesse, den Palästinensern einen eigenen Staat zuzuerkennen, sondern sie verfolgen eine eindeutig völkerrechtswidrige Siedlungspolitik, um einen zusammenhängenden Palästinenserstaat in Zukunft unmöglich zu machen.

Eine Meldung unter vielen, die dies zeigt:
https://www.tagesschau.de/ausland/...edlungen-westjordanland-103.html

Es wäre zwar auch absolut nichts gegen eine Einstaatlösung einzuwenden, dafür müssen sich aber beide Seiten gleichberechtigt darauf einigen und die zivilen Bürgerrechte müssen dann künftig ebenfalls für alle gleich gelten. Eine solche Lösung verweigern die Netanyahu-Zionisten und -Faschisten den Palästinensern jedoch ebenfalls.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ein-Staat-L%C3%B6sung

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
7687 | 7688 | 7689 7689  >  
   Antwort einfügen - nach oben