2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY


Seite 1 von 169
Neuester Beitrag: 28.05.24 08:56
Eröffnet am:28.12.23 17:44von: lo-shAnzahl Beiträge:5.208
Neuester Beitrag:28.05.24 08:56von: lo-shLeser gesamt:769.459
Forum:Börse Leser heute:1.864
Bewertet mit:
56


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 169  >  

35674 Postings, 4612 Tage lo-sh2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

 
  
    #1
56
28.12.23 17:44
Liebes Traderkollegium,
2024 - ein neues Jahr - und neue Herausforderungen kommen auf uns zu. Gewaltige Zuwächse der Indizes US u Europa in 2023 - wird dieses auch in 2024 weitergehen?  Wir sind jedenfalls dabei und alle Leser*Innen hier freuen sich auf die TopTipps unserer Expert*Innen bei Aktien-Futures-Währungen-Metallen ..  Danke im Voraus für eure Posts hier. Wichtigstes Ziel f 2024: Erhalt und Zuwachs im Depot ..;-)

Die wichtigsten genannten Kurzbezeichnungen im Forum für den Derivat-CFD-Aktien-Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Ich wünsche allen gute Trades in 2024 und ein DANKE im Namen aller Leser*Innen an unsere Spezialist/inn/en, die uns mit TopTipps und HintergrundInfos versorgen!    

Optionen

4183 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 169  >  

26576 Postings, 3043 Tage Potter21Dax-Tagesausblick J. Scherer Montag 27.05.2024

 
  
    #4185
5
27.05.24 09:07

"Trendlinie mit Signalcharakter

Den näherrückenden Monatsultimo möchten wir nutzen, um mal wieder einen Blick auf den Langfristchart der deutschen Standardwerte zu werfen. Im bisherigen Jahresverlauf hat der DAX® trotz des Durchatmens der vergangenen Woche bereits ein zweistelliges Kursplus auf der Uhr. Charttechnisch geht dieser Börsenlauf mit einem Spurt über die Trendlinie (akt. bei 17.927 Punkten), welche verschiedene Hochpunkte seit dem Jahr 2015 verbindet, einher. Der Sprung über eine solche Trendlinie ist grundsätzlich ein gutes Zeichen und markiert oftmals den Ausgangspunkt einer erneuten Trenddynamisierung. Andererseits gilt es einen Rückfall unter den beschriebenen Trend in Zukunft unbedingt zu verhindern, weshalb besagter Trend als strategischer Stop-Loss prädestiniert ist. Diese Einschätzung wird durch den MACD untermauert, welcher zwar eindeutig „long“ positioniert ist, aber bereits auf einem historisch hohen Level notiert. Solange der DAX® über der „Trendlinie mit Signalcharakter“ notiert, stecken das Kursziel der Schiebezone seit März (19.500 Punkte) sowie eine weitere Trendlinie (akt. bei 20.193 Punkten) die nächsten Anlaufziele ab."

DAX® (Monthly)

Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

5-Jahreschart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle:   DAX® - Trendlinie mit Signalcharakter | stock3

 

Optionen

6317 Postings, 6222 Tage xoxosGuten Morgen,

 
  
    #4186
29
27.05.24 09:19
zurück von der Frühjahrskonferenz in Frankfurt und aus Paris gibt´s heute wieder meinen ersten Kommentar zum Markt.
Wir befinden uns weiterhin in einem Markt , der sich zwischen Zinsängsten und KI-Euphorie bewegt.
Bisher hat in diesem Jahr die KI-Euphorie  nebst fundamentalem Optimismus gegen die Zinsängste gewonnen. Der Bundfuture ist diesem Jahr über 5% gefallen - trotz sehr wahrscheinlicher Zinssenkung der EZB. Aktien liegen dagegen ca. 12% vorne. Das Thema Korrelationen wurde vorne thematisiert und das scheint auch hier zu gelten. Gleichzeitig eskalieren die geopolitischen Krisen immer mehr. Gaza, Ukraine, Taiwan, US-Sanktionen gegen China. Darauf hat bisher hauptsächlich Gold reagiert mit einem Plus von 14%, aber Aktienmärkte ignorieren das; im Gegenteil sie halten das scheinbar für ein Stimulusprogramm, bei dem immer mehr Waffen auf Kredit gekauft werden müssen.
Dazu ist die KI-Euphorie wieder aufgeflammt.Nvidia hat die Analystenschätzungen übertroffen. Das ist allerdings normal. Wir sehen hier in den letzten 12 Monaten stets eine positive Überraschung. Alerrdings geht der Suprise-Faktor jedes Quartal zurück. Die Zahlenreihe lautet: 39%-24%-17%-13%. Scheinbar war sich das Management von Nvidia selbst nicht so sicher, ob die Zahlen gut genug sein würden für weitere Kursanstiege. Deshalb wurde der letzte Joker gezogen und ein neuer Akltiensplit angekündigt. Nur Kleinanleger kaufen Aktiensplits denn eigentlich bleibt der Unternehmenswert ja gleich. Aber hauptsächlich Kleinanleger befeuern die Rallye im KI-Bereich. Es war schon erstaunlich, dass Goldman letzte Woche verkündete, dass an einem Tag 41% des Volumens von Kleinanlegern gemacht wurde. Ein Wert der ca. 4x so hoch wie normal liegt. Muss jeder für sich entscheiden wie er die Qualität der letzten Rallye bewertet. Nvidia machte übrigens eine Äußerung, die von niemandem kommentiert wurde. Das Management rechnet mit starkem Wachstum bis ins nächste Jahr hinein. D.h. im Umkehrschluß, dass es danach vorbei sein könnte.Der Wettbewerb schläft nicht und die hohen Margen von Nvidia reizen dazu in das Geschäft einzusteigen - was ja auch schon viele angekündigt haben. Wir werden also mittelfristig einen geringeren Marktanteil von Nvidia sehen bei fallenden Margen. Die Frage ist eigentlich nur wann diese Risiken eingepreist werden. Erstmal stehen die Ampeln auf Grün - der Kurs macht jeden Tag ein neues ATH. Die anderen KI-Aktien ziehen mit obwohl einige im Vorfeld eher schlecht berichtet haben wie z.B. ASML.
Für mich als eher langfristig orientierter Anleger ist das Segment jetzt wieder viel zu teuer, aber Daytrader können das natürlich anders sehen. Ich habe weiterhin keine Shortposition hier an Bord, aber irgendwann wird es so weit sein.
Gold: China hat das Manöver vor Taiwan ohne Zwischenfälle beendet; da hätte ich heute eigentlich einen Rückgang des Goldpreises erwartet, aber das Gegenteil passiert heute morgen. Vielleicht wird der Angriff auf Rafah negativ beurteilt. Ich habe jedenfalls eine Hedgeposition im Portfolio; Gold ist weiterhin meine größte Position.
Normalerweise würde ich jetzt noch über die Frühjahrskonferenz schreiben, aber insbesondere das Feedback von Always... (mit vielen positiven Bewertungen)legt nahe, dass ich mir das jetzt spare, weil es wohl nicht interessiert.  Ich habe dort u.a. das Management von Multitude, Sino, Formycon, Apontis, Smartbroker, Mountain Alliance, Vectron, Cliq Digital, Valneva getroffen. Wer Interesse zu einem Wert hat kan sich bei mir per Bordmail melden.  Wenn ich hier über Small bzw. Microcaps schreibe, dann handelt es sich im wesentliche fundamentale Betrachtungen - nichts für Daytrader. Meine letzten Empfehlungen konnte man alle kaufen - auch nach meinen Kommentaren. Delticom unter 3, Multitude unter 5, Borussia Dortmund bei ca. 3,7. Die Kritik, dass ich im nachhinein schreibe, lasse ich so nicht gelten. Ich schreibe i.d.R. einmal am Tag ausführlich und es ist eine freiwillige Sache dass ich mein Know How  hier teile. Dafür noch kritisiert zu werden nervt.
Wünsche allen eine erfolgreiche Woche.

 

Optionen

26582 Postings, 5655 Tage WahnSeeMoinsen,....

 
  
    #4187
13
27.05.24 10:13
@xoxos: Einzelmeinungen sind Einzelmeinungen. Die Bewertungen deiner Posts spricht doch für sich und zeigt, dass deine Einschätzungen hier sehr interessiert gelesen werden. Hängt ja auch immer von der Erwartungshaltung des einzelnen ab. Die einen freuen sich über die Infos, andere erwarten vorgefertigte Trades. Da passt das dann auch schon alleine vom Anlagehorizont nicht. Insofern: Eigentlich alles beim alten....

33 Millionen bei dem Desaster kassiert. Hab da defintiv den falschen job....

Ansonsten: Was macht Flintenuschi bei der Verleihung eines Preises am Dienstag in Münster? Hat die Langeweile? Oder kommt sie mit dem Auto von zuhause aus Hannover? Oder einfach nur Langeweile und Angst, dass sie zwei Tage nicht beachtet wird? Gutegüte, geht dir mir auf den SaXX. Würde auch gerne mehr irgendwo über die Verfahren gegen sie und ihren Mann lesen...- passt aber wohl gerade nicht.

P.S.: Daxinchen: Alles beim alten und heute alleine hilflos in D.



Boeing: Finanzchef rechnet mit milliardenschweren Belastungen für Sanierung - manager magazin
Boeing geht es anhaltend schlecht: Finanzchef Brian West erwartet auch für das zweite Quartal Belastungen in Milliardenhöhe. Derweil wird bekannt, dass Ex-CEO Calhoun für 2023 mit der Rekordsumme von 33 Millionen Dollar vergütet wurde.

Optionen

26576 Postings, 3043 Tage Potter21@Xoxos, zu # 4186: Habe noch einen alten

 
  
    #4188
8
27.05.24 10:17
Neoprenanzug zu verschenken, der ersetzt bestimmt die fehlende Elefantenhaut. :o)
Affirmation: Tausche Dich doch mal mit Always per BM richtig aus oder telefoniert miteinander, wenn es euch beiden wert ist, sich wirklich verstehen zu wollen. Ich denke, dass es Verständigungsprobleme sind, die man schnell beheben kann. Ihr beide habt halt zwei grundsätzlich verschiedene Ansatzpunkte. Always bemängelt halt bei Dir die nicht zeitnahen Trades mit angegebenen TPs und SLs und wünscht sich diesbezüglich mehr Transparenz. Und wenn ich es richtig verfolgt habe, dann fragt sich Always, warum man eine Aktie, die man angekündigterweise "eigentlich" länger halten möchte und von dieser Aktie auch langfristig überzeugt ist, bei einem kleinen Freudensprung gen Norden ein oder wenige Tage später plötzlich wieder verkauft.  
Wenn Du wichtige Informationen hast, dann würde ich es begrüßen, sie uns allen hier auch sehr gerne mitzuteilen, falls Du nicht unbedingt auf 2.341 BMs anworten möchtest. Wie Du oben links auf dieser Seite erkennen kannst, hat dieser Thread bereits bis jetzt schon 2.341 Zugriffe, so dass im Laufe des Tages noch mehr Zugriffe mit Durst auf wichtige Informationen zu erwarten sind. Diese Informationen allen anderen hier vorzuenthalten, nur weil Du Dich mit einem User noch nicht gut verstehst, ist dann irgendwie sehr schade.  

Optionen

26582 Postings, 5655 Tage WahnSeeMan darf gespannt sein,....

 
  
    #4189
5
27.05.24 10:26
...wird sich hinziehen. Kann mir aber vorstellen, dass es nach Abspaltung in Richtung einer Insolvenz in Eigenverwaltung geht um sich der Pensionsverpflichtungen zu entledigen. Daneben 3 Monate Insolvenzgeld vom Staat - der dann mal wieder in Summe um etliche hundert Millionen geschröpft wurde.

Empfehle den Politikern mal Grundkurse in Schach. Das schult und man kann bzgl. Strategie ne Ganze Menge lernen...

Optionen

2808 Postings, 686 Tage Achterbahn7Ifo Geschäftsklima ohne Impulse

 
  
    #4190
6
27.05.24 10:27
skeptische Erwartungen und nachgebende Lage zeigen die Zahlen. Deutsche Unternehmen im Sommerloch...

"Deutschland - ifo-Geschäftsklimaindex"

http://de.investing.com/economic-calendar/...siness-climate-index-132  

26576 Postings, 3043 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick A. Paulus Mo. 27.05.2024:

 
  
    #4191
4
27.05.24 10:33

"Kursstand: 1,0849 USD

Widerstände: 1,0894 + 1,1015

Unterstützungen: 1,0800 + 1,0731 + 1,0601

EUR/USD markierte am 28. Dezember 2023 ein Hoch bei 1,1139 USD und fiel danach bis 16. April auf ein Tief bei 1,0601 USD ab. Von dort aus erholte sich das Währungspaar wieder und durchbrach am 15. Mai den Abwärtstrend seit dem Dezemberhoch. Nach einem Pullback an diesen Abwärtstrend versucht EUR/USD aktuell in eine weitere Rallyphase einzutreten.

EUR/USD könnte in den nächsten weiter ansteigen. Ein Anstieg in Richtung 1,10 USD und damit an den Abwärtstrend seit 18. Juli 2023 wäre möglich. Sollte EUR/USD aber unter das Tief vom Donnerstag bei 1,0800 USD abfallen, müsste mit Abgaben in Richtung 1,0601 USD gerechnet werden."

EUR/USD-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:  EUR/USD - Kurzfristige Rallychance | stock3

 

Optionen

26576 Postings, 3043 Tage Potter21Das hier hat MHurding in seinem Thread geschrieben

 
  
    #4192
5
27.05.24 10:44

Deliberation als Abschluss in # 32731:

QuelleQuoVadisDax - das Original - Nachfolgethread - Seite 1295 - Forum - ARIVA.DE

Im 4std chart - wird auf 2 arten gehandelt - witzigerweise bekannt als bearish reversal - agiert dieses bild häufig als fortsetzung eines uptrendes (>70%)

jetzt ist statisik eine  tolle sache aber alleine drauf verlassen würde ich mich trotzdem nicht - heisst die annahme ist wir werden nun die 19200 sehen - da z.b. auch die angenommene übertreibung mit touch ema und mbb abgebaut ist ( https://www.ariva.de/forum/...lgethread-492108?page=1294#jumppos32356 ) ABER..

deliberation stellt auch einen supoort in seiner ganzen breite dar - heisst bricht dieser ist dies üblicherweise ein starkes signal - also short drunter - hier auf basis 240er eot (end of time)

sollte also dieser bereich brechen befinden wir uns wohl in der korrektur die runter bis 18000 - 17500 gehen kann (neues bnr ?)

Schönes Wochenende

(Verkleinert auf 44%) vergrößern

QuoVadisDax - das Original - Nachfolgethread 1431312

 

Optionen

26576 Postings, 3043 Tage Potter21Bisherige börsenrelevante News Mo. 27.05.2024

 
  
    #4193
8
27.05.24 10:46

"Der Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland liegt im Mai bei 89,3 Punkten und damit leicht unter dem Vormonatswert von 89,4 Punkten. Volkswirte hatten im Vorfeld mit einem Anstieg auf 90,4 Punkte gerechnet. Während die Geschäftslage von 88,9 auf 88,3 Zähler zurückging, hellten sich die Geschäftserwartungen auf. Der Index stieg auf 90,4 Zähler von 89,9 im April. (Ausführlicher Bericht: Stimmung in der Wirtschaft verbessert sich nicht weiter)"

Quelle:  Dax mit ruhigem Wochenstart - US-Börsen bleiben heute geschlossen | stock3

 

Optionen

26582 Postings, 5655 Tage WahnSee@Potter,....

 
  
    #4194
4
27.05.24 12:04
...denke mal Mikes schräd ist bekannt. Hier jetzt auch noch eine Zusammenfassung/ Posts aus anderen Schräds zu bringen, dürfte den Rahmen deutlich sprengen. Nur als gut gemeinter Hinweis...

Optionen

2750 Postings, 3311 Tage frechdax1VK Aktien Commerzbank

 
  
    #4195
1
27.05.24 15:17
Über 40% plus in einem Jahr.
Zinssenkung steht an.
Könnte sich negativ auf den Kurs auswirken.
Was man hat....  

Optionen

1912 Postings, 845 Tage aLWAYSaLLiNN_gAch herrjemine

 
  
    #4196
9
27.05.24 16:41
xoxos, du hast hier so viel Zuspruch - übrigens zu vielen deiner Beiträge auch von mir - nimm doch einzelne (insbesondere meine) Meinung/en zu einzelnen Themen nicht persönlich – besonders wenn sie aus einer ganz anderen Perspektive herrühren.
Was mich betrifft hat es Potter ganz gut getroffen.
Mir geht’s hauptsächlich um die grundsätzliche Idee, welche hinter einem Einstieg steckt, die oft zu kurz kommt oder gar nicht erwähnt wird bzw.  wenn ein Trade/Einstieg/Haltedauer mit der kommunizierten Idee nichts zu tun hat.
Jede Idee hat doch idR in Abhängigkeit des Anlagehorizonts (Investition/Spekulation) eine Begründung, ein Ziel und einen Punkt wo sie Geschichte ist. So sollte man zumindest meinen.

Bezüglich der letzten Titel, hast du dich selbst beschwert das kein Feedback kam.
Darum hab ich sie aus meiner Sicht als Spekulant bewertet, da ich keinerlei fundamentales Background zu den Titeln habe - nicht als langfristig orientierter Investor. Kann mir auch vorstellen, dass das Fedback von anderen fehlte, da sie ähnlich denken aber nicht anecken wollen oder mit den Titeln einfach nichts anfangen können. Auch sowas gibts.

Gold heute. Du hast gehedget. Völlig ok, nur nachvollziehen kann man es wieder nur schwer.
Denn niemand kann daraus erkennen: Bist du heute am Hoch/Tief/mittendrin rein oder bereits vor 4 Tagen und somit gut im Plus. Wo oder wann und warum würdest du du wieder raus gehen? Egal ob positiv/negativ. Entscheidet doch eh der Markt.
Es geht auch gar nicht ums nachtraden, aber man möchte doch auch die Idee samt möglichen Zielen und angedachter Haltedauer dahinter verstehen und mit möglichen eigenen Ideen abgleichen.
Bin mir aber auch bewusst, dass sich eine ursprüngliche Idee - je nach weiterem Verlauf - auch ganz schnell ändern kann. Die Börse nimmt keine Rücksicht auf individuelle Ideen.

Oder Posigröße/Hebel, damit kann ja generell keiner etwas anfangen. Also nutzlos.
Die – insbesondere nachträgliche - Erwähnung also nur Selbstdarstellung.
Ich für meinen Teil habe noch nie bei einem negativ-Trade von irgendwem gelesen: Shit, hatte die doppelte Posi und auch noch ein Scheinchen mit höherem Hebel als sonst - ging mächtig in die Hose.
Man liest immer nur: Mit Hebel XX ist selbst bei der kleinen Bewegung was hängen geblieben.
Oder: Doppelte Scheinchenanzahl, denn war mir ganz sicher...

Wo wir beim nächsten Klassiker wären, wo 15min oder 3 Tage später auch keine Rolle spielt. Die expost Trades die ja so eindeutig waren, weil da ja Linchen oder EMAxx oder sonstwas war und neunmalklug im Nachhinein - wenn alles sicher ist - präsentiert werden. Wie viele gingen im Kämmerlein in die Hose bis der eine präsentiert werden konnte? Denn vorab gabs auch schon zig Marken, Linchen, Wolken.... Alle ignoriert?

Wirds etwas vorab oder zeitnah angekündigt und geht schief, gibt’s keinen SL und ist ja eh längerfristig Gedacht oder nur eine Miniposi. Längerfristig gegen sämtliche Trendlagen...ist klar. Da verschwinden dann auch mal Posis oder gar Konten. Es sei denn, es dreht dann doch plötzlich, dann war es ja wieder glasklar und sowieso absehbar.
Soll ja auch Leute geben die regelmäßig 5-stellig in Harakiri Scheinchen unterwegs sind...weils ja gar keine andere Möglichkeit gibt...in meinen Augen ein Verzweiflungsakt.
Wisst ihr wo es endet wenn man nur einen Plan A hat und denkt einen Plan B benötigt man nicht? Schaut ins Becken – alle mit der Yacht unterwegs und keine Zeit mehr zum schreiben – vielleicht verkauft der eine oder andere ja sogar seine „Erfolgsstrategie“ um das Konto wieder zu füllen - traurig.
Selbst der Dauergrinser hat sich wohl beim alternativlosen vorbestimmten Grundmuster zählen verzettelt und achtet jetzt neuerdings auf Trendkanäle.

Insofern: ja - unterm Strich fast überall alles beim alten wie am ersten Tag...

Oft geht’s leider darum, sich als unfehlbaren Börsenhecht zu präsentieren und nicht um konstruktiven Austausch. Besonders an der Börse ist aber niemand unfehlbar und ohne R/M-M geht’s einfach nicht.
Ist ja aber nicht so als wäre alles nicht schon 100 mal von diversen Leuten durchgekaut worden.

Nehmt nicht alles immer persönlich - die Sonne scheint – also zurück in den Sommermodus  

2808 Postings, 686 Tage Achterbahn7Inflationssturm in den USA

 
  
    #4197
4
27.05.24 17:37
Stan Druckenmiller, Chairman und CEO von Duquesne Family Office, bewertete Bidens Wirtschaftspolitik mit „F“ und warnte vor den Folgen der verschwenderischen Geldpolitik. 

Die Biden-Regierung heizt den Inflationssturm mit den sogenannten Bidenomics an. Denn während die Fed mit hohen Zinssätzen die Liquidität am Markt verringert, pumpt die US-Regierung alle 100 Tage mit ihren Staatsausgaben 1 Billion Dollar in die Wirtschaft. "Die Bidenomics erweisen sich damit als einer der größten politischen Fehler einer ganzen Generation", heißt es auf Zerohedge.

Wer unter 200.000 USD Jahreseinkommen hat, kommt im Alltag kaum mehr zurecht.

Quelle
"Inflationsschock: Wenn Leben in Deutschland unbezahlbar wird!"

https://de.investing.com/news/general/...and-unbezahlbar-wird-2628649  

16198 Postings, 6182 Tage Romeo237Dax

 
  
    #4198
27.05.24 18:15
Irre stark  

Optionen

26576 Postings, 3043 Tage Potter21Termine + Dax-Tagesausblick für Dienstag 28.05.24:

 
  
    #4199
2
27.05.24 20:58

"Es war ein ruhiger Handelstag an den deutschen Börsen. Durch den Feiertag in England und den USA fehlten die Impulse. Der DAX® konnte leicht zulegen und handelt weiterhin in seinem Seitwärtstrendkanal.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich entgegen der Erwartungen nicht weiter aufgehellt. Das Ifo-Geschäftsklima stagnierte im Mai auf dem Vormonatswert von 89,3 Punkten, wie das Münchner Ifo-Institut zu seiner Umfrage unter rund 9000 Führungskräften mitteilte. Zuvor war das Barometer drei Mal in Folge geklettert. Anleger hatten mit einem erneuten Anstieg gerechnet.

Die Investoren werden ihren Blick erneut auf die Geldpolitik richten. Die Hoffnung auf eine erste Zinssenkung der US-Notenbank Fed im September wurde vergangene Woche zuerst von den jüngsten US-Konjunkturdaten entflammt. Dann drückten die Protokolle der letzten Fed-Sitzung allerdings auf die Stimmung.

Die EZB steht laut ihrem Chefvolkswirt Philip Lane in den Startlöchern für eine Zinssenkung in der kommenden Woche. „Wenn es keine größeren Überraschungen gibt, reicht das, was wir derzeit sehen, aus, um das oberste Niveau der Restriktion wegzunehmen“, sagte Lane der „Financial Times“.

Die Rendite an den deutschen Anleihemärkten gab demzufolge nach und notierte im 10-Jahresbereich bei 2,53% . Bei den Edelmetallen glänzte vor allem Silber. Die Feinunze stieg wieder über USD 31,00. Bei Öl tat sich nicht viel. Brent als auch WTI stiegen leicht und notierten bei USD 82,80 bzw. 78,41.

Unternehmen im Fokus

Die zuletzt auf ein Rekordhoch gestiegenen Aktien des Internetdienstanbieters IONOS wurden am Montag von Gewinnmitnahmen belastet. Eine nicht mehr optimistische Einschätzung der Aktie durch die US-Bank Morgan Stanley wurde als Ursache ausgemacht. In der Vorwoche hatte die Aktie ein Rekordhoch erreicht. Im Gegenzug griffen Anleger bei der Aktie von VERBIO zu. Der Titel befindet sich gerade in einer Konsolidierungsphase zwischen EUR 16,38 und 23.20. Bei Porsche Automobil Holding gaben die Investoren Gas. Die Aktie stieg nach dem erfolgreichen Test der wichtigen 200 Tage. Der Weg nach oben wird allerdings erst über der Marke von EUR 50,87 frei. Der Unterstützungsbereich liegt bei EUR 47,32 – 47,94. 

Morgen laden unteranderem Eckert & Ziegler, Fraport, OMV, SMA Solar Technology und TAG Immobilien zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine:

  • 8:00 – Germany-WPI
  • 10:00 – ECB publishes Consumer Expectations Survey
  • 16:00 – United States-Consumer confidence

    Charttechnischer Ausblick

    Widerstandsmarken: 18.771/18.852/18.887 Punkte

    Unterstützungsmarken: 18.352/18.428/18.523 Punkte

    Der DAX® ist weiter in seinen Seitwärtstrendkanal gefangen. Die Aufwärtsrendlinie wurde erfolgreich getestet. Diese sollte eine solide Unterstützung bieten. Mangels Impulse und aufgrund des US-Feiertags kam der Index nur leicht voran. Die Wahrscheinlichkeit, dass der DAX® weiterhin seitwärts laufen wird, ist hoch."

    DAX® in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

    Betrachtungszeitraum: 08.05.2024 – 27.05.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 27.05.2019 – 27.07.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    Quelle: Tagesausblick für den 28.5.2024: An der Börse nichts Neues – onemarkets Blog (onemarkets by UniCredit)

     

    Optionen

    7629 Postings, 4314 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Dienstag

     
      
        #4200
    9
    28.05.24 05:30
    MPC Cap heute mit Q1

    Serverprobleme im Handelssystem.....erstmals in nunmehr fast 10 Jahren....Alle ZE<daily zeigen nur völlig veraltete Daten an....wann der daily hängen geblieben ist?...k.A.
    Von daher aktuell kein Einstieg in den S&P vormittags Long
    WE Gold verbuchte 1$+
    Gold Short 08.00.....aktuell Bedingungen nicht erfüllt....gestriger landete 10$ im Minus
    €uro Short 10.15.....Bedingungen aktuell nicht erfüllt
    DAX Bruch ATR....(702/868)....gestriger Long wurde zu Handelsschluss mit 2P+ verkauft
    System RSI.....WTI wurde gestern verkauft +1,30$.....restliche Posis noch drinnen

    Zum Verständnis....meine Positionen sind im Verhältnis zum Risiko und zum Depotstand immer gleich groß.....

    Good trades@all
    Trout  

    Optionen

    8366 Postings, 5714 Tage hollewutzMoin Trader, Nvidia erstmals über 1000 Euro und

     
      
        #4201
    13
    28.05.24 06:35
    die Scheine haben sich seit letzter Woche auch schon prächtig entwickelt. Weil hier immer wieder darauf hingewiesen wird, der Wert sei doch völlig überbewertet und müsse dann auch korrigieren oder man sollte nicht mehr einsteigen.....

    Mal aus dem Nähkästchen ich bin ja bekanntlich schon fast 3 Jahrzehnte an der Börse unterwegs. Ich habe es immer so gehalten, das ich mit offenen Augen durch die Welt laufe und nach Trends Ausschau halte. Was wir selber oder andere konsumieren macht doch am Ende den Trend. Solange wir also Produkte von entsprechenden Firmen nutzen, verdienen diese auch Geld und der Kurs wird langfristig steigen. Da muss ich nicht kompliziert auf Bewertungen Kennzahlen und co schauen oder irgend welchen bezahlten Analysten die Schätzungen abnehmen!

    Beispiele dazu Microsoft, Amazon, Meta, Apple; Union Pacific,Netflix aber auch Freenet oder eben jetzt Nvidia. Die Liste könnte beliebig weiter geführt werden. Macht euch die Mühe und schaut nach dem Charts. Alles Werte, welche ich zb zwischen 7 und 14 Jahren im Bestand habe ausser  Nvidia, da bin ich erst seit 2021 im Boot. Bonus dazu, wenn ich einen guten Trend identifiziere, könnte man dann noch über Invest der gleichen Unternehmen mit OS nachdenken, um am Ende neben der schon ordentlichen Div den Turbo zu zünden.Scheine am Geld mit Laufzeiten von ca 1,5 Jahren eigenen sich dabei immer sehr gut! Bei Schwäche kauft man solche Titel nach, anstatt überstürzt zu verkaufen! Zusammengefasst, alles Beispiele, die über Geduld ( da muss ich Achterbahn Recht geben) ein Depot über ein längeren Zeitraum ordentlich anwachsen lässt!
    Insofern entsteht meiner Meinung nach bei Nvidia gerade ein Trend solange also kein Konkurrent in der Lage ist, gleichwertige Chips zu produzieren, wird Nvidia weiter wachsen. Selbst wenn die Mitbewerber gleichwertig produzieren, ist der Markt so riesig, das für alle genug über bleibt!
    Mal drüber nachdenken, es lohnt sich ;)..........
    Das ganze ergänzt durch eine ordentlich Div Strategie wie zb bei tuorT, bringt im langen Rennen ein auskömmliches passives Einkommen!
    Ach und nicht vergessen, große Entscheidungen werden getroffen, wenn die Masse nicht dabei ist. In ein paar Tagen beginnt die EM und der Fokus wird dann bekanntlich auf den Fußball gelenkt. In diesen Zeiten fallen meistens wichtige politische Entscheidungen aber auch Märkte werden bewegt und die wenigsten bekommen dies mit!. Dies immer im Hinterkopf haben!

    Schauen wir auf die heutige Landkarte im DAX

    Value 751/673  POC 709  
    wir handeln über der Value aus dem Gleichgewicht teuer!
    Tagesspanne gestern 798/673
    Pre Value 685/549  Pree POC 617
    VPOK long

    Soweit mein Beitrag zum Ganzen, macht was draus. Wie immer fette Beute und viel Erfolg!  
    Angehängte Grafik:
    value_28.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
    value_28.jpg

    35674 Postings, 4612 Tage lo-shMeine Geldbörse heute ..

     
      
        #4202
    4
    28.05.24 07:49
    Guten Dienstag allerseits, AsienFrühIndizes gemischt - Nikkei u Shanghai rötlich, US Futures angegrünt, GDAXi rötlich, Ausblick tuorT u Holle obig .. danke ..! US 10 J 4.45, Bund 10 J 2.55, CNN GierIndex weiterhin neutral 53, ..
    Wirtschaftsdaten: Japan VPI unter 2% fallend, Tag bei Potter siehe obig .. danke ..!
    Quartalsberichte: viele Mittelständler melden ..
    Politik u Ges.: Macron - flammende Rede für Europa in Dresden, Norwegen anerkennt Palästina als eigenen Staat, ..

    GDAXi im TagesChart im Long .. DAX Futures zu DAX  +70 Punkte ..    

    Optionen

    Angehängte Grafik:
    1gdaxi.gif (verkleinert auf 26%) vergrößern
    1gdaxi.gif

    26576 Postings, 3043 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

     
      
        #4203
    1
    28.05.24 08:11
     

    Optionen

    26576 Postings, 3043 Tage Potter21Brentöl-Tagesausblick von M. Strehk Di. 28.05.2024

     
      
        #4204
    2
    28.05.24 08:21

    "Brent Crude Oil Future

    Kursstand: 83,40 USD

    Intraday Widerstände: 84,78+88,60

    Intraday Unterstützungen: 80,80+80,18+76,52

    Rückblick

    Der Ölpreis Brent bewegte sich am Montag bereits wieder klar nach oben. Die Notierungen konnten den alten Abwärtstrend dabei erneut leicht überwinden und dieses Niveau auch im späten Handel halten.

    Charttechnischer Ausblick

    Nach dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend bietet sich wieder die Chance einer ausgedehnten Erholung. Spielraum ist bis in den Bereich der 84,78 USD gegeben. Wenn es Brent auch gelingt, diese Hürde zu überwinden, könnte eine größere Kurserholung gestartet werden. Ein weiterer Fehlausbruch kann aber nicht ausgeschlossen werden. Bereits unterhalb der 82,00 USD könnten in diesem Fall weitere Abgaben bis 80,80 USD drohen."

    Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

    Statischer Chart

    Live-Chart

    Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

    Statischer Chart

    Live-Chart

    Quelle:   ÖLPREIS (Brent): Ausbruchsversuch startet | stock3

     

    Optionen

    2808 Postings, 686 Tage Achterbahn7Deutschland: Großhandelspreise steigen

     
      
        #4205
    2
    28.05.24 08:27
    des Desinflation setzt sich nicht nachhaltig durch.
    Klar erkennbar an den wieder anziehenden Großhandelspreisen, die sich verdoppelt haben auf 0,4 zum Vormonat.

    Quelle
    "Deutschland - Großhandelspreisindex (Monat)"

    http://de.investing.com/economic-calendar/german-wpi-143  

    26576 Postings, 3043 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Di. 28.05.2024:

     
      
        #4206
    3
    28.05.24 08:31

    "Das DAX "Langlunten"-Reversal von Freitag sah vielversprechend für baldige weitere DAX Anstiege aus.
    Und tatsächlich, es wirkte. Der DAX stieg gestern von 18683 bis 18775. Tagesschluss an der letzten Hürde vor neuen Allzeithochs.
    Und heute, auf was kommt es an? Hier ist meine DAX Prognose für Dienstag...


    Aktueller Stand:

    • XETRA DAX Schlusskurs: 18775
    • DAX Vorbörse: 18777
    • FDAX: 18839
    • VDAX NEW: 12,58

    Widerstände des XETRA DAX

     18767/18775 --> 18893/18900 --> 19130/19173

    Unterstützungen des XETRA DAX

     18650/18635 --> 18618 --> 18567

     Hauptvariante

    • Allgemein gilt: Nach dem satten Unterschuss unter die Unterstützungen 18635 und 18567 (Tief war 18516) am Freitag, hat der DAX seit Montag eine gute Chance auf die Einstellung des Jahreshochs bei 18893.
      Zwar könnte sich die Flaggenbildung unterhalb von 18775 nochmals in die Breite ziehen und sogar Tiefs bei 18260 hervorrufen, aber durch das klar bullische Langlunten-Weißkerzen-Reversal von Freitag hat der DAX ein Zeichen gesetzt.

    • Das DAX "Langlunten"-Reversal von Freitag sah vielversprechend für baldige weitere DAX Anstiege aus.
      Und tatsächlich, es wirkte. Der DAX stieg gestern von 18683 bis 18775.
      Und heute, auf was kommt es an?
    • Es kommt auf das FDAX Level 18839 an. Es ist vergleichbar mit DAX Kursen von etwa 18777 (bitte intra day vergleichen, so genau kann man das für heute bisher nicht sagen wie der exakte Vergleichswert ist, denn der Abstand DAX/ FDAX sinkt täglich und wird am 3. Freitag im Juni Null sein).
      Da der DAX bei 18775 endete, ließ sich der Index ein Hintertürchen offen.
    • Der DAX ist zwischen 18777 und 18681 heute neutral.

     Bullisch:

    • Steigt der DAX per Stundenschluss über 18777 (FDAX über 18839), dann wäre der Weg heute frei für DAX Anstiege bis 18893 (ATH) und 18900 (Pivot R3).
    • Fernziel der nächsten Tage wäre dann auch der DAX Bereich 19130/19173.

     Bärisch:

    • Der DAX würde heute unter 18681 einen kleinen Trendwechsel nach unten vollziehen und im Zuge dessen bis 18635/18618 fallen.
    • Ab 18635/18618 gäbe es danach erneut Anstiegschancen, um erneut gegen die Hürde ~18775 (insbesondere FDAX 18839) zu laufen.

    VDAX NEW / DAX Vola:

    • Der VDAX NEW taktet weiterhin nahezu historisch tief, was vereinfacht laienhaft ausgedrückt "Sorglosigkeit im Quadrat" bedeutet und den aktuellen DAX Anstieg unterstützt.

    Viel Erfolg wünscht euch Rocco "

    weiterer Content:

    Charts

    Pfeillogik:
    BLAUE ROUTE wird favorisiert; hat eine hohe Wahrscheinlichkeit von ca. 60 %
    GRÜN = best case Verlauf
    ROT = worst case Verlauf

    DAX Tageskerzenchart, XETRA

    Statischer Chart

    Live-Chart

    • L&S DAX18.774,50 Pkt-0,21 (-0,00 %)

      L&S08:27:10

    DAX Stundenkerzenchart, XETRA

    DAX-Tagesausblick-Tagesschluss-an-der-letzten-Hürde-vor-neuen-Allzeithochs-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-stock3.com-1

    Quelle:  DAX - Tagesausblick: Tagesschluss an der letzten Hürde vor neuen Allzeithochs... | stock3

     

    Optionen

    26576 Postings, 3043 Tage Potter21Dax-Tagesausblick J. Scherer Dienstag 28.05.2024

     
      
        #4207
    1
    28.05.24 08:35

    "Konstruktive Konsolidierung

    Feiertagsbedingt – in den USA wurde gestern der „Memorial Day“ begannen –, startete der DAX® recht ruhig in die neue Handelswoche. Nicht nur die Umsätze fielen dabei unterdurchschnittlich aus, sondern auch die Handelsspanne betrug bei den deutschen Standardwerten weniger als 100 Punkte. Dennoch bleibt es beim konstruktiven Grundton der jüngsten Verschnaufpause. Schließlich bestätigt der am vergangenen Freitag ausgebildete „Hammer“ den unterstützenden Charakter des ehemaligen Allzeithochs bei 18.567 Punkten. In der kürzeren Frist – sprich im Stundenbereich – bildet sich zudem mit einer klassischen Korrekturflagge eine weitere trendbestätigende Formation. Obwohl der DAX® im Jahr 2024 bisher zweistellig zulegen konnte, und damit den sonst gerne lehrbuchmäßig unterstellten Kursertrag von + 7-8 % pro Jahr deutlich übertrifft, ist es zu früh, den laufenden Börsenaufschwung in Frage zu stellen. Im Gegenteil: Der DAX® dürfte nochmals sein bisheriges Allzeithoch bei 18.893 Punkten ins Visier nehmen. Perspektivisch winkt – abgeleitet aus der Schiebezone seit März – sogar ein Anlauf auf die Marke von 19.500 Punkten."

    DAX® (Daily)

    Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

    5-Jahreschart DAX®

    Quelle: Refinitiv, tradesignal²

    Quelle: DAX® - Konstruktive Konsolidierung | stock3

     

    Optionen

    2808 Postings, 686 Tage Achterbahn7VDAX: So sieht Sorglosigkeit aus

     
      
        #4208
    2
    28.05.24 08:36
    Quelle: Rocco

    Der VDAX NEW taktet weiterhin nahezu historisch tief, was vereinfacht laienhaft ausgedrückt "Sorglosigkeit im Quadrat" bedeutet und den aktuellen DAX Anstieg unterstützt.

     
    Angehängte Grafik:
    attachment-32581287.jpeg (verkleinert auf 47%) vergrößern
    attachment-32581287.jpeg

    35674 Postings, 4612 Tage lo-shGDAXi aktuell im 30er ..

     
      
        #4209
    1
    28.05.24 08:56
    Über 18751 Chance auf 18832 bis 18876
    Unter 18751 Chance auf 18707 bis 18626
    Fazit: derzeit long ..  

    Optionen

    Angehängte Grafik:
    1gdaxi.gif (verkleinert auf 40%) vergrößern
    1gdaxi.gif

    Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
    167 | 168 | 169 169  >  
       Antwort einfügen - nach oben