Was ich derzeit lese


Seite 3 von 60
Neuester Beitrag: 21.01.24 00:18
Eröffnet am:10.08.20 19:13von: Fritz Pomme.Anzahl Beiträge:2.487
Neuester Beitrag:21.01.24 00:18von: Philipp Robe.Leser gesamt:300.933
Forum:Talk Leser heute:13
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 60  >  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesMachtlose Bürger ?

 
  
    #51
1
03.09.20 22:52
Als Bürger finde ich mich im Falle A. beileibe nicht machtlos. Ich kaufe dort nichts.
Das ist nach meiner Meinung eine Frage der Menge, heisst: wieviele Bürge sich mir anschliessen wollen oder nicht.....

In meiner Kreisstadt ist vor einiger Zeit ein riesiges A.-Lager entstanden;  da werden Busse mit Arbeitnehmern über längere Strecken hingekarrt; ob die alle den vorgeschriebenen Mindestlohn bekommen ?

Ich bin auch nicht davon überzeugt, dass "DIE Politik" da einschreiten kann. Den Aufschrei von wegen "Diktatur" und/oder Sozialisierung möchte ich lieber nicht hören!

Das eine oder andere Fachbuch, das im Ausland erscheint, könnte meine Entscheidung gegen A. vielleicht auch "kippen", aber in meinem Alter brauch ich nur noch wenige Fachbücher

Nix für ungut, Juto

Fritz Pommes  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesSasa Stanicic: Herkunft

 
  
    #52
2
06.09.20 22:48
Als Flüchtling kam er - zusammen mit seinen Eltern - vom zerfallenden jugoslawischen Vielvölkerstaat nach Westdeutschland.

In knappen, schnörkellosen Kapiteln und Sätzen beschreibt er seine Schulzeit; die Sprachschwierigkeiten zu Anfang; die Wohnungseinrichtung "vom Sperrmüll", für die er sich schämt ; er beschreibt die Ghettoisierung des Zuwandererviertels, den Treffpunkt an "der Tanke".

Er ist sich bewusst, dass er nur durch Leistung diesem Kreislauf entkommen kann; macht das Abitur und studiert.

Das Buch ist nicht chronologisch geschrieben, immer wieder dazwischen eingestreut kommen Erinnerungen an die Flucht nach Deutschland hoch, als er noch ein kleiner Junge war.

unaufgeregt, bedrückend, ermutigend.... von der ersten bis zur letzten Seite.

 

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesSamuel Selvon: Eine hellere Sonne

 
  
    #53
1
09.09.20 13:56
Aus dem Englischen übersetzt von Miriam Mandelkov
Die Originalausgabe erschien 1952 unter dem Titel "A brighter Sun" by Allan Wingate in London

die deutsche Erstausgabe 2019 bei Dtv mit der ISBN 978-3-423-28192-8

Zum Autor:
Samuel Selvon wurde 1923 auf Trinidad geboren, reiste 1950 nach London.
Er ist ein Verfechter des kreolischen Idioms - bevor er 1994 auf Trinidad starb.

Ähnlich wie Naipaul schildert er die kreolische Welt nicht ohne Kritik; im Gegensatz zu Naipaul sucht er seinen eigenen Witz und seine Schlagfertigkeit zu bewahren.  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesSamuel Selvon: Eine hellere Sonne

 
  
    #54
2
09.09.20 22:51
Der "Held" der Geschichte ist ein junger Mann, der von seinen Eltern verheiratet wird, ohne seine Frau jemals vorher gesehen zu haben.

Er zeugt ein Kind, ohne zu wissen wie "das" geht; er erkennt, dass er aus der mikrigen Landwirtschaft nicht rauskommt, ohne nicht lesen und schreiben zu lernen - und verfolgt dieses Ziel unbeirrt.

Die nächste Katastrophe wird angedeutet: die Amerikaner wollen eine Strasse quer über Trinidad bauen, die ausgerechnet über seinen mühsam gepflegten Acker führen wird.

Welche Auswirkungen wird das für ihn und seine kleine Familie haben? Wird er diese Herausforderung bestehen?

 

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesAm 13.09.2020 um 20:15 auf ARTE

 
  
    #55
11.09.20 23:01
ist die Verfilmung von Truman Capote's Roman

Frühstück bei Tiffany

zu sehen.

Viel Spass damit
wünscht
Fritz Pommes  

68730 Postings, 5741 Tage Fillorkilllebensentwürfe: my name is zadie adeline smith

 
  
    #56
1
11.09.20 23:28
Zadie Adeline Smith FRSL (born Sadie Adeline Smith; 25 October 1975)[2] is an English[3] novelist, essayist, and short-story writer. Her debut novel, White Teeth (2000), immediately became a best-seller and won a number of awards. She has been a tenured professor in the Creative Writing faculty of New York University since September 2010.[4] https://en.wikipedia.org/wiki/Zadie_Smith

Angehängte Grafik:
zadiesmith.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
zadiesmith.jpg

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesIm Katalog meiner ansonsten gut sortierten

 
  
    #57
1
12.09.20 16:18
Bibliothek hab ich eben nachgeschaut.
Die Autorin ist mir ihren Titeln bisher nicht im Bestand.......

Hast Du denn schon einen Titel von ihr gelesen, Fill ? Den Du vielleicht auch empfehlen kannst als Lektüre?

Dann kann ich meinen Lieblingsbuchhändler mal drauf "ansetzen" und eventuell die Lesehallen zu einer Bestandserweiterung anregen...

Einen schönen Sonntag in die Runde
wünscht
Fritz Pommes  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesZuzana Ruzickova: Lebensfuge

 
  
    #58
2
18.09.20 09:52
erschienen 2019 im Propyläen Verlag (ISBN 978-3-549-07653-8)
Originaltitel: A Memoir of Music and Survival

Erinnerungen der weltbekannten Pianistin, die die Bach-Werke am liebsten auf dem Cembalo spielte.

 

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesAlex Capus: Leon und Louise

 
  
    #59
19.09.20 21:25
Alex Capus ist Sohn eines Franzosen und einer Schweizerin - nach der Scheidung seiner Eltern lebte er zuerst bei seinem Grossvater in Paris, zog dann aber mit seiner Mutter in die Schweiz und lebt heute in der Schweiz.

Die Geschichte von Leon und Louise beginnt in der Cathedrale von Notre Dame in Paris. Die Kirche ist fast leer, nur einige wenige Stuhlreihen sind hinter einem (noch) geöffneten Sarg besetzt. Plötzlich: es stöckelt eine Dame durch den Hauptgang der Kathedrale, schaut der trauernden Familie einzeln in die Gesichter, geht an den offenen Sarg, küsst den Leichnam und es ertönt eine Fahrradklingel.

Soweit die Eingangsszene des Buches.

Und anschliessend wird die Geschichte von Léon und Louise erzählt, die einige Jahre vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges begann.....

Nicht unbedingt Weltliteratur von Rang aber gute Unterhaltung.  

42940 Postings, 8348 Tage Dr.UdoBroemmeTerri Ludolf - Eine Lebensbeichte

 
  
    #60
2
19.09.20 22:00
Erschienen im Selbstverlag - sprich bei Bedarf werden die Seiten sorgfältig von den Prinzen kopiert und gebunden und von Terri höchstpersönlich mit Klauenabdruck signiert.

Preis: 2kg Haribo


42940 Postings, 8348 Tage Dr.UdoBroemme...

 
  
    #61
1
20.09.20 13:15
Terris schonungslose Schilderung angefangen vom Aufwachsen in einer Großfamilie, wo er sich gegen sieben Geschwister durchsetzen musste, dann die Vertreibung aus dem Villinger Forst und ein Neuanfang mit nichts als den Borsten auf dem Leib.
Der Entschluss Geistlicher zu werden und seine Tätigkeit als berühmt, berüchtigter Schweinepriester und zum Schluss doch wieder der Rückzug ins bürgerliche Leben der Schlammkuhle wo er als Elder Statesman die Prinzen an seinem unerschöpflichen Erfahrungschatz teilhaben lässt.

Das Buch ist jedes Gummibärchen wert!

2476 Postings, 1423 Tage tschaikowskyM. Houellebecq: Serotonin

 
  
    #62
1
20.09.20 13:19
Ich habe alle seine Bücher gelesen, zuletzt: Unterwerfung.
Auch das neue ist wieder ganz Houellebecq. Bloss die Sätze werden immer länger und verschachtelter, man hat zeitweise das Gefühl, es habe Thomas Mann formuliert.    

2689 Postings, 1437 Tage Fritz Pommes...na, dann bleib ich getrost bei Thomas Mann !

 
  
    #63
20.09.20 16:07

und spare mir den Houellebecq....
lacht

Fritz Pommes
 

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesWeihnachten kommt immer so plötzlich !

 
  
    #64
1
23.09.20 14:09
Deswegen schon heute ein Buchtipp für Kinder - zum Vorlesen und zum Selberlesen


J.R.R. Tolkien
"Briefe vom Weihnachtsmann"

Dass Kinde jährlich ungezählte Briefe AN den Weihnachtsmann schreiben, ist nichts Neues.
Dass aber der Weihnachtsmann Briefe an die Kinder dieser Welt schreibt, ist schon was Besonderes.

Tolkien hat nach dem 1. Weltkrieg (im Jahr 1925) angefangen, dieses Buch für seine eigenen Kinder zu schreiben und es ist bis heute ein Kinderbuchklassiker geblieben.

Der Weihnachtsmann schildert, was zwischen zwei Weihnachtsfesten so alles bei ihm passiert ist; welchen Stress es ihm macht, die vielen Geschenke über das Jahr verteilt zu besorgen und setzt ein Jahr später die Erzählungen fort, mit neuen Erlebnissen fort.

Kindgerecht, lustig und hübsch illustriert.
(Detebe Taschenbuch)  

2476 Postings, 1423 Tage tschaikowskyThomas Mann

 
  
    #65
23.09.20 15:56
Meinst Du nicht, Thomas Mann wäre etwas starker Tobak?  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz Pommes# 65 / 15:56 Da Du ihn vorgeschlagen hast, den

 
  
    #66
23.09.20 21:29
Thomas Mann, wirst Du schon nicht zu schwer dran zu tragen haben......
Unterstelle ich mal .

F.P.  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz Pommes# 65/ 15:56 nicht vorgeschlagen, aber verglichen

 
  
    #67
23.09.20 21:32
im Stil mit seinen typischen Schachtelsätzen.....  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesNoch ein Kinderbuch

 
  
    #68
1
24.09.20 11:10
für Kinder und jung gebliebene Erwachsene (im oder nach dem "Trotzkopf"-Alter)

Marc-Uwe Kling: Das Neinhorn
Carlsen Verlag
ca € 13,00

ISBN 978-3-551-51841-5

Bei vorlesenden Eltern und selbst lesenden Kindern sollten Grundkenntnisse der deutschen Sprache vorhanden sein, denn das Buch handelt (auch) vom Wortwitz und vom Trotzkopf-Alter

Einhorn geht zusammen mit NEIN-Horn, der WAS-Bär fragt ständig, und die Königs-DOCH-der ist einfach nur trotzig.

Kindgerecht illustriert - und gut uns Ausland zu verschicken, weil nicht besonders schwergewichtig.  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesLuc Bondy: Toronto

 
  
    #69
27.09.20 22:23
Der Lyriker Luc Bondy wurde 1948 in Zürich geboren, hat einige Romane veröffentlicht  (z.B. "Die Ortliebschen Frauen",  "Das weite Land", " Meine Dibbuks", "Am Fenster"

und eben den Lyrikband "Toronto"
erschienen bei Zsolnay

ISBN 978-3-552-05576-6  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesLéon Werth: Als die Zeit stillstand

 
  
    #70
30.09.20 18:00

"Wer einen Sohn hat, der ist verwundbar" (Zitat: Die ZEIT)

unter diesem Leitsatz könnte der Band "Als die Zeit stillstand" stehen.
Leon Werth war ein Autor, Ende des 19. Jahrhunderts geboren, gestorben Mitte des 20. Jahrhunderts.

Die Tagebücher umspannen die Jahre 1940 - 1944 und gelten als Zeitdokument.

Leser des "Kleinen Prinzen" werden ihn kennen, denn Saint-Exupéry hat ihm diesen Klassiker gewidmet.
In der Neuübersetzung seiner Tagebücher (erschienen bei S.Fischer) mit

ISBN 978-3-10-3-397249-8  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesBei www.booklooker.de hab ich

 
  
    #71
30.09.20 18:07
den oben genannten Titel auch schon antiquarisch entdecken können - für alle Interessenten, denen die Originalausgabe zu teuer sein sollte

F.P.  

23857 Postings, 2421 Tage goldikGerade mal 17 Besucher (bisher) , vielleicht

 
  
    #72
1
30.09.20 18:13
sollte Fritz auch posten, was "man" nebenbei hören kann,
(z.B. die neue Willie Nelson First Rose of Spring, eben erstanden, natürlich Vinyl)  

2689 Postings, 1437 Tage Fritz PommesGerne - für Deine Vorschläge

 
  
    #73
1
30.09.20 18:26
ist hier viel Platz.....

als Leseratte setze ich zwar vor allem auf Bücher (und auch Hörbücher)
aber Dir sind keine Grenzen gesetzt

freut sich
Fritz Pommes

 

23857 Postings, 2421 Tage goldikHat schon geholfen, 32 ...

 
  
    #74
30.09.20 18:33

2689 Postings, 1437 Tage Fritz Pommesund ob ! Hier mein Nachtrag zu post # 58

 
  
    #75
30.09.20 18:54

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 60  >  
   Antwort einfügen - nach oben