Schmolz+Bickenbach,wie geht es nach der KE weiter


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 19.06.24 10:31
Eröffnet am:14.12.10 21:54von: d i r kAnzahl Beiträge:116
Neuester Beitrag:19.06.24 10:31von: Tom1313Leser gesamt:91.396
Forum:Börse Leser heute:10
Bewertet mit:
2


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

349 Postings, 5035 Tage d i r kSchmolz+Bickenbach,wie geht es nach der KE weiter

 
  
    #1
2
14.12.10 21:54
Kapitalerhöhung zu 99,76% von Altaktionären gezeichnet
Die Bezugsrechte im Rahmen der Aktienkapitalerhöhung der Schmolz + Bickenbach AG sind zu ungefähr 99,76% ausgeübt worden. von den 75'000'000 neuen Aktien im Nominalwert von 3,50 CHF, die den Altaktionären für 3,97 CHF angeboten worden seien, seien bis Ablauf der Ausübungsfrist der Bezugsrechte 74'821'000 Titel gezeichnet worden, teilt der Stahlkonzern vor etwas mehr wie 5 Wochen mit.

Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Schmolz + Bickenbach-Aktie (ISIN CH0005795668/ WKN 905370) weiterhin mit "kaufen" ein.

Weitere Bankhäuser sind im schlepptau mit ihren Ratings........bis ca 10,50sfr

http://www.de.sharewise.com/aktien/...schmolz-bickenb/analyse/2127592


Was haltet hier von diesem Stahlkocher......Top oder Flop??????


Mfg Dirk  

349 Postings, 5035 Tage d i r k.....6 Wochen nach der Kapitalerhöhung.....smile

 
  
    #2
28.12.10 23:00

349 Postings, 5035 Tage d i r k.......3 Monate nach der Kapitalerhöhung 11/2010

 
  
    #3
21.02.11 21:25
Freitag, 17. Februar 2011
[Schmolz + Bickenbach N] - Commerzbank bestätigt Buy, Kursziel erhöht von 10,40 auf 12.60 CHF
Die Analysten glauben, dass das vierte Quartal stärker als erwartet ausfallen wird. Im neuen Jahr sollen die Anlagen der Gesellschaft mit vollen Kapazitäten laufen. Zudem sind die Preise teils höher. In einigen Bereichen steigt die Nachfrage zudem deutlich an. Für 2010 erhöhen die Experten die Gewinnerwartungen je Aktie von 0,08 Euro auf 0,20 Euro, damit liegen sie über dem Konsens. Die Schätzung für 2011 steigt von 0,69 Euro auf 1,14 Euro.

Freitag, 18. Februar 2011
[Schmolz + Bickenbach N] - West LB bestätigt Buy, Kursziel unverändert mit 9.70 CHF

Nach meiner Meinung sollte sich das Kursziel bis zu Generalversammlung zwischen 12.10 und 12,60 CHF einpendeln, was zum Schlusskurs von 21.02.2011 ein Kurspotenzial von 20-25% aufweist. Da einige Kursratings bekannter Agenturen überschritten wurden werden diese über kurz oder lang auch ihre Statements und Ratings dazu abgeben.
Bin also positiv für die nächsten Wochen gestimmt und bleibe dabei.  
Angehängte Grafik:
schmolz_21.png
schmolz_21.png

349 Postings, 5035 Tage d i r k..... rating anpassung

 
  
    #4
23.02.11 23:19
Freitag, 22. Februar 2011
[Schmolz + Bickenbach N] - West LB bestätigt Buy, erhöht Kursziel von 9,70 auf 11,40 CHF.  

349 Postings, 5035 Tage d i r k.....mal sehen wann Vontobel ihr rating überarbeit

 
  
    #5
23.02.11 23:28
......schätze um den 01.03.2011 stocken sie ihr rating von 9,50 auf 12CHF hoch.....


??????   WER TRAUT SICH NEN TIP ABZUGEBEN    ??????

--------Auch gerne mal ein Kursziel,,,,,,,,  

349 Postings, 5035 Tage d i r kGeschäftsjahr 2010

 
  
    #6
18.03.11 08:44
Schmolz+Bickenbach AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2010 eine Umsatzerholung auf 3'119,3 (VJ 2'052,1) Mio EUR verzeichnet. Auf Stufe EBITDA lag das Betriebsergebnis bei 232,9 (-181,1) Mio EUR und auf Stufe EBIT bei 121,9 (-288,2) Mio EUR. Unter dem Strich verblieb ein Konzerngewinn von 38,6 (-276,0) Mio EUR, weiterhin schlägt der Verwaltungsrat schlägt auch in diesem Jahr einen Dividendenverzicht vor.

Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten (AWP-Konsens) übertroffen. Diese hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 3'016 Mio EUR, einem Betriebsgewinn von 119 Mio und einem Reingewinn von 18 Mio EUR gerechnet.

Der Verwaltungsrat schlägt weiterhin zur Generalversammlung am 15. April eine weitere Kapitalerhöhung zu Ablösung einer in 2008 aufgenommenen Hybridanleihe von 80 Mio EUR vor. Damit sollen die 80 Mio EUR zuzüglich der 16,2 Mio EUR aufgelaufener Zinsen durch Eigenkapital ersetzt werden.

Für 2011 rechnet der Stahlkonzern mit einer weiteren Verbesserung der Ergebnisse. Die gute Auftragslage der Produktions-, Verarbeitungs- und Distributionsbetriebe halte auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres an. Die Auslastung der Werke liegt auf einem hohen Niveau.

---Muss ja mal sagen, das Schmolz+Bickenbach die letzten Monate sehr gute Arbeit geleistet hat und bin daher weiterhin positiv gestimmt!!!----  

349 Postings, 5035 Tage d i r kFavorit des Tages

 
  
    #7
20.05.11 22:14
Stahlhersteller überzeugt mit KGV sieben

http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/...ieben/625451.html?p=2

Nach dem Abschluss von zwei Kapitalerhöhungen hat sich der Aktienkurs des Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach wieder einen schönen Aufwärtstrend zurückerobert. Noch ist das Papier längst nicht ausgereizt. Anleger dürfen auf rund 20 Prozent Kurspotenzial hoffen.

Die Aktie des deutsch-schweizerischen Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach (S+B) zog zuletzt deutlich an. Grund dafür war ein Zeitungsinterview mit Marcel Imhoff, Chief Operating Officer (COO) von Schmolz + Bickenbach. „Alle unsere Produktionsbereiche sind voll ausgelastet“, sagte Imhoff zur Lage seines Unternehmens und ergänzte: „Wir rechnen mit anhaltend hohen Absatzpreisen in den nächsten Monaten. Was die Rentabilität betrifft stehen wir mindestens wieder dort, wo wir 2008 vor der Krise standen.“

Der Konzern mit den zwei Hauptstandorten im schweizerischen Emmenbrücke und in Düsseldorf produziert Qualitätsstahl für die Auto-, Maschinen- und Apparateindustrie. Verglichen mit den Big Playern des Sektors wie ArcelorMittal ist S+B mit einem Jahresumsatz von zuletzt 3,1 Mrd. Euro und einer Marktkapitalisierung von etwas mehr als einer Mrd. Euro zwar eher klein, vom Aufschwung der Branche profitiert der Nischenplayer aber wie die Großen.

Zuversichtliche Analysten
Zudem ist S+B von Rohstoffpreisschwankungen weniger abhängig, da der Konzern ausschließlich mit dem Elektrostahlverfahren produziert. Als Rohstoff benötigt das Unternehmen dazu vor allem Schrott und kaum Kohle. Nachdem die Konjunktur sich merklich verbessert hat, notieren die Schrottpreise zwar auf hohem Niveau. Problematisch ist dies aber nicht für S+B. Denn die Gesellschaft kann die Mehrkosten über ein etabliertes System von Zuschlägen auf die Abnehmer überwälzen. Gleichzeitig verlagert S+B den Schwerpunkt der Aktivitäten in Richtung höherwertigen Stahl. Dies sorgt für bessere Margen.

Martin Schreiber, Analyst bei der Zürcher Kantonalbank, stuft die Aktie mit „Übergewichten“ ein. Seiner Meinung nach ist eine Abschwächung der Abnehmerindustrien, insbesondere der Automobilbranche, nicht erkennbar. Der am 18. März bekannt gegebene Auftragsbestand für Januar und Februar 2011 von 0,76 Mio. Tonnen dürfte zudem laut Schreiber weiter gestiegen sein. Die Zunahme der Aufträge aus der Maschinenbauindustrie, die höherwertige Produkte als die Automobilindustrie herstellt, wird darüber hinaus zu einer günstigen Verschiebung im Produktmix führen. Die damit einhergehende Profitabilitätsverbesserung dürfte schließlich durch Verkaufspreissteigerungen noch unterstützt werden.

Zahlen zum ersten Halbjahr 2011 werden für den 24. August erwartet. Auf Quartalsbericht müssen Aktionäre verzichten. Die Zürcher Kantonalbank erwartet einen Umsatz von 1,98 Mrd. Euro (+ 34 Prozent) sowie einen operativen Gewinn (Ebitda) von 170 Mio. Euro (+ 66 Prozent), was einer Ebitda-Marge von 8,6 Prozent (+ 170 Basispunkte) entspricht.

Die eher schwächere Performance der Aktie gegenüber dem Gesamtmarkt in den vergangenen Monaten liegt in erster Linie an den zwei Kapitalerhöhungen vom Herbst 2010 und Frühjahr 2011, die inzwischen abgeschlossen sind. Durch die Kapitalerhöhungen stellte der Konzern seine Finanzierung auf ein solides Fundament. Jetzt ist der Blick frei auf die günstigen Marktchancen des Unternehmens.

Auch die Bewertung stimmt. Die Zürcher Kantonalbank rechnet damit, dass der Konzern den Gewinn 2011 auf 0,99 Euro und 2012 auf 1,20 Euro je Anteilschein steigern kann. Daraus errechnet sich ein 2012er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,3. Der Titel ist damit deutlich günstiger als der Branchenschnitt (10,5) bewertet.

Auch die Ausschüttung einer Dividende ist wieder möglich. „Wir wollen für das Jahr 2011 dividendenfähig sein“, bekräftigte COO Imhoff. Das nach wie vor moderate Handelsvolumen macht die Titel zwar anfällig auf erratische Kursreaktionen. Wer einen zurückgebliebenen Stahlwert sucht, sollte mit den Titeln von Schmolz +Bickenbach aber gut fahren  

349 Postings, 5035 Tage d i r kupdate

 
  
    #8
01.06.11 15:51
West LB erhöht ihr Kursziel auf 14,40Chf  

349 Postings, 5035 Tage d i r kHalbjahreszahlen

 
  
    #9
1
24.08.11 07:49
Konzergewinn 1. HJ 2011 : 69.8 Mio EUR und das bei einer Börsenkapitalisierung von rund CHF 720 Mio

http://www.schmolz-bickenbach.com/fileadmin/files/...tsch/HB11_DE.PDF  

349 Postings, 5035 Tage d i r k...... schmolz-bickenbach

 
  
    #10
05.09.12 10:56
wieder auf meine watchlist gesetzt.....entscheide bis mitte september über einen neueinstieg  

87 Postings, 5178 Tage BDKAEinstieg

 
  
    #11
06.09.12 10:07

Meine Entscheidung ist gefallen. Ich versuche mein Glück im Bereich 2,50 € - 3,00 €. Ob es noch tiefer geht ist für mich momentan schwer einzuschätzen.

Chance und Risiko momentan wohl ausgeglichen.

Viel Glück auch allen anderen Investoren/Glücksritter.

Bernhard

 

87 Postings, 5178 Tage BDKALöschung

 
  
    #12
06.11.12 13:16

Moderation
Zeitpunkt: 06.11.12 14:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

1309 Postings, 4289 Tage sunnyblumInteressantes Unternehmen

 
  
    #13
19.11.12 17:16
Hallo gibt es hier aktuelle Infos. das müsste hier eigentlich bald ordentlich richtung Norden gehen, oder?  

5253 Postings, 5736 Tage afrumanLetzte Info war das ein Vorstand von Salzgitter zu

 
  
    #14
19.11.12 18:03
S+B wechselt.Ist nen gutes Unternehmen auch einer meiner kunden,aber hat halt Flaute wie alle Stahlkonzerne auch,mit dem Einstieg warte ich noch etwas ab wie sich der Markt entwickelt.  

1309 Postings, 4289 Tage sunnyblumOutokumpu

 
  
    #15
20.11.12 12:48
Hier müsste es doch auch mal ordentlich nach oben gehen.
Erstmal Danke für S+B Infos.  

1309 Postings, 4289 Tage sunnyblumEinbruch

 
  
    #16
21.11.12 11:37
warum heute soviel? Schade ohne Infos kauf ich hier besser nichts.  

349 Postings, 5035 Tage d i r kAusbruch

 
  
    #17
03.01.13 08:58
sunnyblum
""warum heute soviel"".....jä jä jä jä  

1309 Postings, 4289 Tage sunnyblumdirk

 
  
    #18
03.01.13 10:24
danke für die gute Zusammenarbeit....  

349 Postings, 5035 Tage d i r k.....komm doch einfach rüber

 
  
    #19
1
05.01.13 17:56

908 Postings, 4247 Tage reinnaEINSTIEG

 
  
    #20
07.05.13 13:11

Nix los hier.

Ich bin jedenfalls ab heute mit drin. 1000 Stück für 2,12.

Mal schauen wo die Reise hingeht. Sehe die Aktie nach Chart und c.p. bei 2,40 in einem Monat. 

Gruß

 

349 Postings, 5035 Tage d i r k.......denke dein einstieg ist zu früh

 
  
    #21
07.05.13 13:35
.....sehe auch die 2,40 aber in SWX Landeswährung  

908 Postings, 4247 Tage reinnawill see..

 
  
    #22
08.05.13 09:12

...

und wenn schon. dann kauf ich nach.

du bist anscheinend schon länger dabei? warum meinst du das es nach unten geht?

 

 

908 Postings, 4247 Tage reinnaschöner ausbruch.

 
  
    #23
22.05.13 14:50

 bin sehr zufrieden. wenn es so weitergeht könnten wir an erwünschten zielen festhalten...

 

908 Postings, 4247 Tage reinna:)

 
  
    #24
28.05.13 13:43

 früher als gedacht!

 

29693 Postings, 5769 Tage Rico11Vekselberg erlangt Macht in Stahlfirma

 
  
    #25
2
30.06.13 14:24
Der Oligarch möchte Schmolz + Bickenbach umkrempeln:
Er erwirbt ein Fünftel der Aktien und macht ein Kaufangebot.
Die Beschlüsse der Generalversammlung werden angefochten.

www.nzz.ch/nzzas/nz-am-sonntag/...angt-macht-in-stahlfirma-1.18108295  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben