Plug Power - Brennstoffzellen


Seite 908 von 911
Neuester Beitrag: 01.03.24 13:55
Eröffnet am:13.06.13 16:04von: AlibabagoldAnzahl Beiträge:23.751
Neuester Beitrag:01.03.24 13:55von: ThompsLeser gesamt:6.802.053
Forum:Hot-Stocks Leser heute:2.741
Bewertet mit:
54


 
Seite: < 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... 911  >  

425 Postings, 2299 Tage ThompsAußerdem sind das Nachrichten

 
  
    #22676
20.02.24 14:10
aus dem letzten Jahr, die uns hier wieder mal untergejubelt werden...  

1482 Postings, 4193 Tage winhel@Thomps

 
  
    #22677
20.02.24 17:03

"""""""""""""""""""Nun ja, das kann man nicht wirklich vergleichen!""""""""""""""""

Wo du recht hast hast du recht. Plug kann man wirklich nicht mit Air Liquide/Siemens vergleichen.

Gemeinsam mit dem Partner Air Liquide hat Siemens Energy am 8. November 2023 in Berlin eine neue Elektrolyseur-Fertigung eröffnet. Bis 2025 sollen von dort jährlich mindestens drei Gigawatt Elektrolysekapazität an den Markt gebracht werden.
Air Liquide = 64000 Mitarbeiter, Marktkapitalisierung 81,03 Mrd.EUR, Umsatz ca. 28 Milliarden.

Und Air Liquide ist "nur" der zweitgrößte Gasehersteller der Welt,

 

4282 Postings, 2462 Tage Stronzo1Siemens Energy

 
  
    #22678
1
20.02.24 17:17
kann ich nicht kommentieren. Nur soviel: Gamesa und die neue Turbine sind halt ein Riesenproblem und die Asiaten schlagen auch nicht. Der Preisdruck in diesem Markt ist heftig.

Im Bereich Wasserstoff gibt es andere Player wie Siemens und Air Liquide. Wichtige - profitable - Konkurrenten von PP. Man sollte beobachten, was die so machen. Sind ja auch in den USA tätig.

Dass PP aber die letzten Technologieausschreibungen in Europa gewonnen hat, spricht aber auch eine deutliche Sprache.  

3392 Postings, 1402 Tage slim_nesbitZum Einordnen

 
  
    #22679
21.02.24 10:04
Das Siemensvergleich ist genau richtig. Obwohl das ein JV der beiden besten am Markt ist, war klar, dass der Hub in Deutschland
weder 2024, 2025 noch 2026 und wahrscheinlich auch 2027 und 2028 Gewinne machen wird.
Und dabei hat das Verkehrsministerium sich beim Finanzministerium dafür eingesetzt alle Batteriehubs und -Forschungsprojekte an Unis zu canceln, bis auf den in Münster zugunsten der Wasserstofftechnik. Seit zwei Tagen ist aber auch klar, dass aufgrund der parteispezifischen Verfilzung dies nicht zu halten ist, mit dem Ergebnis dass auch die Wasserstoffförderung runtergefahren wird.
Solche Projekte werden aber noch eine gewisse Zeit der Förderung hinterziehen müssen. Bleiben also noch China, Saudi Arabien und die USA.
 

109 Postings, 3880 Tage watihrwolltHier noch mal zum einordnen Big Player

 
  
    #22680
21.02.24 12:57
PP Gigadings 100 MW Elektroliseure pro Monat, wenns klappt, sind 1,2 GW im Jahr!
Siemens Berlin jetzt schon 3 Gigawatt im Jahr!!! Ab 2026 wahrscheinlich mehr!

Und hier spielt die Musik:
https://www.gtai.de/de/trade/namibia/branchen/...-gamechanger-1045782

PP 2030 1000 Tonnen Wasserstoff pro Tag, wenns klappt, sind 365 000 Tonnen Wasserstoff pro Jahr. Eine Wahnsinnsleistung!

Namibia bis 2030 2 mio Tonnen im Jahr.

Da spielen jetzt die großen Jungs mit. Da machen Siemen, Linde und Air Liquide mal 1-2 Mrd weniger Gewinn, aber die können das ab. Ich bezweifel mal das Plug da mithalten kann!

Na ja, der gute Andy kann ja noch 6 Mrd Aktien ausgeben.

 

2096 Postings, 2007 Tage Markus1975Plug schließt Vertrag

 
  
    #22681
2
21.02.24 13:32
https://www.globenewswire.com/news-release/2024/...ng-Operations.html

Plug schließt Vertrag zur Unterstützung des Materialumschlags eines großen US-amerikanischen Automobilherstellers ab
Eine der größten Automobilproduktionsstätten in den USA mit einer Fläche von über 6 Quadratmeilen, die mit Plug-Wasserstoff- und Brennstoffzellenlösungen betrieben wird
21. Februar 2024, 07:00 Uhr ET
| Quelle: Plug Power, Inc.


LATHAM, N.Y., Feb. 21, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Plug Power Inc. (NASDAQ: PLUG), ein weltweit führender Anbieter umfassender Wasserstofflösungen für die grüne Wasserstoffwirtschaft, hat einen Vertrag über die Lieferung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellenlösungen an einen großen US-amerikanischen Automobilhersteller abgeschlossen, die den Materialtransport unterstützen werden. Der über 6 Quadratmeilen große Produktionscampus ist Elektrofahrzeugen und Batterien gewidmet und ist einer der größten Automobilproduktionsstandorte in der Geschichte der USA.

Die gesamte Materialtransportflotte des Produktionscampus, einschließlich Gabelstapler und Routen, wird mit Plug-Brennstoffzellen betrieben. Neben der Brennstoffzellenflotte umfasst die Vereinbarung eine Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, darunter zwei Flüssigwasserstoff-Lagertanks und über 10 Wasserstoff-Zapfsäulen, um den Ausbau von Wasserstoffanwendungen vorzubereiten.

"Diese neue Partnerschaft stärkt unsere Erfolgsbilanz in der Automobilindustrie weiter und markiert einen bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Branche", sagte Andy Marsh, CEO von Plug. "Wir freuen uns, diese Anlage mit dem hochmodernen Ökosystem für grünen Wasserstoff von Plug zu erweitern und Lösungen anzubieten, die die betriebliche Effizienz steigern und gleichzeitig zu einer nachhaltigeren und umweltverträglicheren Zukunft beitragen."

Die Wasserstoff-Brennstoffzellen von Plug sind ein direkter Ersatz für jede Batterielösung in Elektrostaplern. Durch die Implementierung von Brennstoffzellenlösungen wird diese Anlage in der Lage sein, die Produktivität zu steigern, den Betrieb zu rationalisieren und die Betriebszeit der Flotte zu maximieren, während gleichzeitig die Treibhausgasemissionen reduziert werden.

Im Jahr 2024 wird Plug die Installation und Inbetriebnahme der Wasserstoffinfrastruktur übernehmen und damit die Voraussetzungen für das Debüt der Anlage schaffen. Es wird erwartet, dass diese Anlage im ersten Quartal 2025 voll funktionsfähig sein wird, wobei die Produktion in sorgfältig geplanten Phasen eingeführt wird, um einen reibungslosen und effektiven Hochlauf bis zum vollen Betrieb zu gewährleisten.

Plug ist ein unerschütterlicher Partner bei der Förderung nachhaltiger Materialtransporte für führende Automobilhersteller, einschließlich langjähriger Kooperationen mit Branchenpionieren wie BMW, Daimler, Honda, GM und Stellantis, die zu deren Engagement für Umweltverantwortung und betriebliche Effizienz beitragen.

Über Plug
Plug baut ein End-to-End-Ökosystem für grünen Wasserstoff auf, von der Produktion über die Speicherung und Lieferung bis hin zur Energieerzeugung, um seine Kunden dabei zu unterstützen, ihre Geschäftsziele zu erreichen und die Wirtschaft zu dekarbonisieren. Bei der Schaffung des ersten kommerziell tragfähigen Marktes für Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie hat das Unternehmen mehr als 60.000 Brennstoffzellensysteme und über 180 Tankstellen installiert, mehr als jedes andere Unternehmen weltweit, und ist der größte Abnehmer von flüssigem Wasserstoff.

Mit Plänen, eine grüne Wasserstoffautobahn durch Nordamerika und Europa zu betreiben, baute Plug eine hochmoderne Gigafactory zur Herstellung von Elektrolyseuren und Brennstoffzellen und entwickelt mehrere Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff, die bis Ende 2028 den kommerziellen Betrieb anstreben. Plug liefert seine Lösungen für grünen Wasserstoff direkt an seine Kunden und über Joint-Venture-Partner in verschiedenen Umgebungen, darunter Materialtransport, E-Mobilität, Stromerzeugung und industrielle Anwendungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.plugpower.com.

QUELLE: PLUG POWER

Plug Power Safe Harbor-Erklärung

Diese Mitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, die erhebliche Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf Plug Power Inc. ("PLUG") beinhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über: die gesamte Materialtransportflotte des Produktionscampus, einschließlich Gabelstapler und Schlepper, die mit Plug-Brennstoffzellen betrieben werden; erfolgreiche Installation der Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, einschließlich zweier Plug-Flüssigwasserstoffspeichertanks und über 10 Wasserstoffzapfsäulen; die Vereinbarung, die zu einem bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Automobilbranche geführt hat; Die Lösungen von Plug verbessern die betriebliche Effizienz in der Anlage, steigern die Produktivität, rationalisieren den Betrieb und maximieren die Betriebszeit der Flotte bei gleichzeitiger Reduzierung der Treibhausgasemissionen; Installation und Inbetriebnahme der Ausrüstung im Jahr 2024; der kommerzielle Betrieb der Anlage im 1. Quartal 2025; und die Entwicklung mehrerer Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff durch Plug, die bis Ende 2028 in den kommerziellen Betrieb gehen sollen. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Leistungen oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Eine weitere Beschreibung der Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, sowie der Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von PLUG im Allgemeinen finden Sie in den öffentlichen Einreichungen von PLUG bei der Securities and Exchange Commission (die "SEC"), einschließlich des Abschnitts "Risikofaktoren" des Jahresberichts von PLUG auf Formular 10-K für das am 31. Dezember endende Jahr. 2022 und alle nachfolgenden Einreichungen bei der SEC. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und PLUG übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen aufgrund neuer Informationen zu aktualisieren.

Stecker Medienkontakt

Kristin Monroe

Allison+Partner

PlugPR@allisonpr.com


 

2096 Postings, 2007 Tage Markus1975Plug Power unterzeichnet Großauftrag

 
  
    #22682
3
21.02.24 13:33
https://www.investing.com/news/stock-market-news/...ions-93CH-3309647

Plug Power unterzeichnet Großauftrag für Wasserstofflösungen für Elektrofahrzeuge

LATHAM, N.Y. - Plug Power Inc. (NASDAQ:STECKER), ein Unternehmen, das sich auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lösungen spezialisiert hat, hat einen Vertrag über die Bereitstellung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellentechnologie für einen bedeutenden US-amerikanischen Elektrofahrzeughersteller für seine Materialtransportflotte bekannt gegeben. Die Automobilanlage, die sich über 6 Quadratmeilen erstreckt, ist eine der größten in den USA, die sich der Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien widmet.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Plug Power die gesamte Materialtransportflotte des Werks, einschließlich Gabelstapler und Routen, mit seinen Brennstoffzellenlösungen beliefern. Die Partnerschaft umfasst auch die Installation einer Wasserstoffinfrastruktur vor Ort, wie z. B. zwei Flüssigwasserstoff-Lagertanks und über 10 Wasserstoff-Zapfsäulen, um die Erweiterung der Anlage auf Wasserstoffanwendungen zu unterstützen.

Andy Marsh, CEO von Plug, kommentierte die Partnerschaft: "Diese neue Partnerschaft stärkt unsere Erfolgsbilanz in der Automobilindustrie weiter und markiert einen bedeutenden Sprung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in der Branche." Er fügte hinzu, dass die Technologie von Plug die betriebliche Effizienz steigern und zur Umweltverantwortung im Automobilwerk beitragen soll.

Die Implementierung der Brennstoffzellenlösungen von Plug soll die Produktivität steigern, den Betrieb rationalisieren und die Betriebszeit der Anlagenflotte maximieren und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen reduzieren. Plug Power wird 2024 mit der Installation und Inbetriebnahme der Wasserstoffinfrastruktur beginnen, wobei die Anlage voraussichtlich im ersten Quartal 2025 voll funktionsfähig sein wird.

Plug Power blickt auf eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit führenden Automobilherstellern zurück, wie z. B. BMW (ETR:BMWG), Daimler (OTC:MBGAF), Honda (NYSE:HMC), GM und Stellantis (NYSE:STLA) zur Unterstützung ihrer ökologischen und betrieblichen Ziele. Das Unternehmen baut aktiv ein umfassendes Ökosystem für grünen Wasserstoff auf, das darauf abzielt, die Wirtschaft durch seine Technologie zu dekarbonisieren. Plug Power hat weltweit über 60.000 Brennstoffzellensysteme und mehr als 180 Tankstellen im Einsatz und ist der größte Abnehmer von flüssigem Wasserstoff.

Die bereitgestellten Informationen basieren auf einer Pressemitteilung von Plug Power Inc.

Dieser Artikel wurde mit Unterstützung von KI erstellt und von einem Redakteur überprüft. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.  

425 Postings, 2299 Tage Thomps1 Gigawatt im ersten Jahr, über 2 Gigawatt

 
  
    #22683
2
21.02.24 13:49
bis 2024 bis hin zu 3 Gigawatt 2025. Das hat Siemens Energy vor...ob's genauso eintrifft ist ebenso Spekulation wie bei Plug. Außerdem, wieviele Tonnen H2 will Siemens denn produzieren? Null?
Sie verkaufen Anlagen, bei Plug hingegen geht es um eine vertikale Integration ins gesamte Wasserstoffnetzwerk. ERHEBLICHE Unterscheide...  

535 Postings, 390 Tage BlitzstartMarkus1975: Plug Power unterzeichnet Großauftrag

 
  
    #22684
1
21.02.24 15:29
Top Nachrichten . weitere News und malk schauen was mit den Shorts passiert  

425 Postings, 2299 Tage ThompsTop, hat jemand eine Idee!?

 
  
    #22685
21.02.24 15:51
"...ein Unternehmen, das sich auf Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lösungen spezialisiert hat, hat einen Vertrag über die Bereitstellung von Wasserstoffinfrastruktur und Brennstoffzellentechnologie für einen bedeutenden US-amerikanischen Elektrofahrzeughersteller für seine Materialtransportflotte bekannt gegeben. Die Automobilanlage, die sich über 6 Quadratmeilen erstreckt, ist eine der größten in den USA, die sich der Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien widmet."
Wer könnte das sein?  

425 Postings, 2299 Tage ThompsGerade wurde darüber noch gesprochen,

 
  
    #22686
21.02.24 16:00
über die Unterscheide zwischen Siemens Energy und Plug. Jetzt sollte "Waterwill" doch deutlich werden, dass sich die beiden Geschäftsmodelle nicht eben so anhand von Gigawatt oder in Tonnen H2 messen lassen. Ich gönne beiden Unternehmen ihren Erfolg!  

349 Postings, 1102 Tage Better_be_greenGute Nachrichten, Kurs sinkt

 
  
    #22687
2
21.02.24 17:13
Noch jemand hier, der das nicht versteht?

Ich sag' dazu nur "fossile Mafia" hat ein Problem mit steigenden Kursen grüner Unternehmen und drückt was das Zeug hält.
Denn Ihr ganzer Reichtum hängt am Öl und Gas.  H2, Sonne und Wind passt denen so garnicht ins Konzept.
Nur meine Meinung (liebe Scheichs und Shorts)
Belege habe ich keine, reines Bauchgefühl und beobachten der Märkte.  

2222 Postings, 5893 Tage S2RS2#22687

 
  
    #22688
2
21.02.24 18:03
Ich würde es eher anders ausdrücken: Die Oil&Gas Industry wird sich früher oder später schon noch einbringen und die ein oder andere Übernahme im Bereich H2 tätigen, sofern der Preis passt.
Aktuell ist von Bedeutung, gesunde Bilanzen und ein funktionierendes Geschäft zu haben, Zukunftsphantasien stehen mit Ausnahme von AI/KI derzeit nicht in der Gunst der Anleger.
Die Zeit der Übernahmen scheint jedoch noch nicht gekommen, da zunächst die Schulden abgebaut und eigene Aktien zurückgekauft werden.  

113 Postings, 1511 Tage SchlagergottEin Witz

 
  
    #22689
4
21.02.24 18:07
PP hat nahezu ausnahmslos gute bis sehr gute Nachrichten präsentiert in der letzten Zeit und die Shortquote stieg auf 35 Prozent. Das ist absurd bzw. gesteuert von welchen Playern auch immer. Allein die heutige News ist bahnbrechend, denn es ist ja neben installation immer auch maintenance, was enormen und stetigen cashflow sichert.

Und wenn sich das bewährt und die Kunden zufrieden sind, werden dies immer mehr Hersteller aus versch. Branchen ebenso handhaben, ob sie wollen oder nicht, denn die ESG Kriterien werden für Kreditvergaben an Unternehmen immer wichtiger.

Tolle News, absurder Kursverlauf schon wieder.  

4282 Postings, 2462 Tage Stronzo1Schlagergott

 
  
    #22690
21.02.24 19:23
einfach nur die News lesen. Die tägliche Beobachtung des Kursverlaufs bringt nichts.  

395 Postings, 1806 Tage Heute1619Nun wieder gefangen bei der PP (Guantanamo)

 
  
    #22691
21.02.24 21:06

395 Postings, 1806 Tage Heute1619Bin bei diese Misst Stück 14% nieder gegangen

 
  
    #22692
21.02.24 21:10

425 Postings, 2299 Tage ThompsNicht die Nerven verlieren!

 
  
    #22693
2
21.02.24 22:27
Heute ist wohl wieder mal klar geworden, dass der Kurs manipuliert wird. Deutlicher geht ja schon nicht mehr. Aber das sind Kursturbulenzen!
Plug vermeldet endlich gute Erfolge und es wird ignoriert. Ich denke, dass sich das evtl. noch nicht in den nächsten Q-Zahlen ausdrückt, aber spätestens Q2-3.
Ich sehe es mal positiv, Rücksetzer sind Kaufgelegenheiten!  

1188 Postings, 4115 Tage derkleinanleger81Heute1619

 
  
    #22694
1
22.02.24 06:44
wir können gerne tauschen, mein Depot zeigt bei PP -56% an.
Lustig ist, ich dachte damals ich komme günstig rein.
Zum Glück der einzig negative wert im Depot, aber 2.500Stk. nich die kleinste mit ca. 4% Anteil.
Was soll´s mit -56% werde ich nicht verkaufen und einfach liegen lassen, und wenn es ein paar Jahre sind. Entweder sie schaffen den Turnarround oder ich fülle irgendwann meinen Verlustausgleichstopf...
Nachdem ich bei der Tragödie um Steinhoff schon dabei war kann micht nicht mehr erschüttern, zumindest rede ich mir das ein...  

535 Postings, 390 Tage BlitzstartZhlen 01.03. vorbörslich

 
  
    #22695
1
22.02.24 08:53
schon merkwürdig. Zahlen kommen eine Woche früher als ursprünglich geplant.
Terminiert waren diese auf den 07.03. Mal Schauen ob es doch mal etwas positives gibt  

29 Postings, 1682 Tage Paul1983Es bleibt Spannend

 
  
    #22696
22.02.24 09:46
Vielleicht kommt ja eine Meldung zum DOE loan um von den schlechten Zahlen abzulenken???  

310 Postings, 1612 Tage WuchtigeBerthaAbwarten

 
  
    #22697
22.02.24 16:45
Irgendwann werden die fetten Gewinne der anderen NASDAQ Titel realisiert und müssen umgeschichtet werden. H2 wird kommen und auch Plug Power wird irgendwann 3 Stellige Kurse sehen. Abwarten und Kaffee trinken.  

919 Postings, 3688 Tage luxsusschweinLöschung

 
  
    #22698
1
22.02.24 16:48

Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 08:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

141 Postings, 1242 Tage MikeTheRebelNoch kein Grund PP zu kaufen

 
  
    #22699
22.02.24 17:10
nur weil z.Zt. mal ein paar gute Meldungen kommen! Nicht vergessen 1Mrd. neue Aktien kommen noch und auch ich gehe davon aus das die Zahlen am 01.03.2024 erneut sehr schlecht sein werden und Cash noch weiter verbrannt wurde.
Die anvisierten Einsparungen sind doch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Daher werden bestimmt noch wieder Kurse um 2 € kommen... Ich denke, nur wenn "PP" mehrere neue und wesentliche Abschlüsse schafft und diese auch total offen kommuniziert (mit wem, Umfang etc.) kann das Vertrauen der Anleger zurück kommen und meines auch :-)  

113 Postings, 1511 Tage SchlagergottFake News?

 
  
    #22700
22.02.24 17:57
1 Mrd neue Aktien, Quelle?  

Seite: < 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... 911  >  
   Antwort einfügen - nach oben