Löschung


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 13.01.15 10:54
Eröffnet am:09.01.15 17:09von: DacapoAnzahl Beiträge:91
Neuester Beitrag:13.01.15 10:54von: DacapoLeser gesamt:5.885
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

29476 Postings, 8480 Tage Tony Ford#25...

 
  
    #26
09.01.15 23:32
daran ist erstmal nichts falsch, hat dann aber nix mit Islamisierung und Islamextremismus zu tun.

Das wäre so als würde man gegen den Fußball demonstrieren und verbieten wollen und dies unter Anti-Bayern-Demo verkaufen.

Die Überschrift sollte schon die Absichten klar und eindeutig wiederspiegeln und nicht der Instrumentalisierung und Irreführung dienen.  

35553 Postings, 5902 Tage DacapoNichtstun,Unzufriedenheit,Ungewissheit,Fremdsein,

 
  
    #27
6
09.01.15 23:34
Ablehnung,
kann zu allem Möglichen führen----
Ich frage mich,
welches Land kann das Schultern...

Ich persönlich betrachte es als Geste der Dankbarkeit,
wenn mich ein Land aufnimmt,
um Schutz für mein Leben zufinden,Dach über den Kopf und Nahrung zu bekommen...
Größere Ansprüche wären mir fremd,ich würde ab dem1.Tag jegliche Arbeit verrichten,dann wenn mir das Land die Chance gibt mich zu integrieren,
ist dann an Wohlstand zu denken  

35553 Postings, 5902 Tage Dacapo@Tony,mit Irreführung

 
  
    #28
2
09.01.15 23:39
hat das nix zutun
Spätestens nach den Anschlägen in Frankreich
hätte sich was getan in Richtung Demos--

Ob ich mit den 18 oder 19 Punkten der Pegida übereinstimme,das muß nicht unbedingt sein..
Es können 1 ,2  auch schon ausreichen...
Wichtiger erscheint mir,daß man nicht mehr alles totschweigen oder Schönreden kann...  

35553 Postings, 5902 Tage DacapoGute Nacht für Heute

 
  
    #29
1
09.01.15 23:42

29476 Postings, 8480 Tage Tony Ford#27...

 
  
    #30
09.01.15 23:49
So einfach ist die Sache leider nicht.

1. Kommen so manche Flüchtlinge aus einem hasserfüllten Umfeld, wo wie Gewalt erfahren haben. Dies führt dann dazu, dass das Verständnis von Recht und Ordnung sowie Menschlichkeit unterentwickelt ist.

2. Dürfen Flüchtlinge mehrere Jahre lang eben NICHT in Dtl. arbeiten und fristen demzufolge ein tristes perspektivarmes Leben in Flüchtlingsheimen unter teils unmenschlichen Bedingungen, wie leider immer wieder Berichte zeigen.

D.h. du hast z.B. junge Männer, welche durch Krieg und Terror vorgeprägt sind und dann noch teils unter unwürdigen Bedingungen untergebracht sind, hier evt. weitere Demütigungen erfahren und dann zuguterletzt nix machen/arbeiten dürfen, gleichzeitig aber sehen, wie Wohlstand im Überfluss eigentlich vorhanden ist.

Ein Fortschritt wäre es, wenn man jene Flüchtlinge sofort aktiv unterstützt, sich in Dtl. Perspektiven eröffnen zu können, denn nicht selten dauern die Konflikte über viele Jahre an und muss das Leben der Flüchtlinge ja irgendwie mit Perspektive weitergehen. Doch wer will soetwas? Doch sicherlich keine PEGIDA, welche vor den  billigen Arbeitskräften aus dem Ausland Angst haben und denken, dass der Flüchtling eines Tages ihren Job streitig machen könnte.  

29476 Postings, 8480 Tage Tony Ford#28 komische Logik...

 
  
    #31
09.01.15 23:53
wenn mir nur ein zwei von 19 Punkten gefallen müssen, warum regt man sich dann über die Politik diverser Parteien auf?  

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13#4 meine wertung: blödsinn

 
  
    #32
1
10.01.15 00:24

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13Beim doktor

 
  
    #33
1
10.01.15 00:28
Ist deutschland ein islamisch geprägtes land. Na prima, ging ja schneller als gedacht.  

42940 Postings, 8498 Tage Dr.UdoBroemmeGegen Ironie bist du resistent, oder?

 
  
    #34
1
10.01.15 00:38

25086 Postings, 4775 Tage Lumberjack77egal in welches islamische land man einen

 
  
    #35
7
10.01.15 00:40
blick wirft, könnte man zum schluss kommen, dass es da nicht immer so demokratisch wie hierzulande zugeht.

auch gibt es sehr viele verbrechen, welche islamisten weltweit begehen. darunter auch furchtbare dinge, welche man als normaler mensch nicht fassen kaan, welche einen sprachlos, hilflos machen.

z.b. in nigeria - die terrorgruppe boko haram stürzt das land ins chaos durch ihren schrecken. das sind ss manieren.

wir hier in deutschland haben gottseidank trotzallem einen starken staat, was nigeria offensichtlich nicht hat.

jetzt braucht man doch kein prophet zu sein, um sich auszumalen was es heißt, wenn deutschland diesen charakter und  rückhalt nicht sein eigen nennen könnte.

wenn in europa irgendwann vielleicht mehr muslime als nicht-muslime leben, meint ihr dann im ernst unsere liberale und demokratische gesellschaft wird so weiter leben wie wir sie heute kennen?

deshalb frage ich mich, ob dieses szenario erstrebenswert ist ?

glaube nicht, dass dann noch solche karrikaturen möglich sind oder ob dann frauen noch in miniröcken rumlaufen können?...hmm...glaub ich nicht. was ich auch sehr schade fände.



 

25086 Postings, 4775 Tage Lumberjack77denkt mal alle drüber nach.

 
  
    #36
1
10.01.15 00:44

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13Leider ist dieses szenario

 
  
    #37
5
10.01.15 00:59
Für immer mehr muslime in deutschland erstrebenswert. Spätere generationen werden uns für diese passivität verteufeln und ausbaden müssen was jetzt angerichtet wird.

http://www.welt.de/politik/deutschland/...f-muslimische-Mehrheit.html

Studie der Info GmbH: Die Zustimmung zu der Aussage "Ich wünsche mir, dass in Deutschland irgendwann mehr Muslime als Christen wohnen" ist seit 2010 deutlich gestiegen.
1/3
Foto: Infografik Die Welt  

1089 Postings, 8816 Tage supermax# 4

 
  
    #38
6
10.01.15 01:34
Natürlich ist das nicht 1: 1 umzusetzen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist im Islam eben immer vorhanden. Beispiel gefällig? Saudi-Arabien distanziert sich gestern von den Terroristen. Heute wird jemand wegen Götteslästerung zu Tode gepeitscht. Gibt es im Islam Grundrechte du Schlaukopf? Dann berichte mal darüber. Jemand der im Mittelalter verwurzelt ist, kann nicht von heute auf morgen seine Ansichten ändern. Deshalb macht auch die ganze Diskussion keinen Sinn. Es gibt Muslime, die integriert sind und solche, die nicht integrierbar sind.
Wer die Scharia über das Grundgesetz stellt hat hier nichts verloren. Wann kapierst du das endlich? Die Typen die mit Kopftüchern oder in den albernen Gewändern durch unsere Straßen gehen sollten dort bleiben, wo das Tragen dieser Kleidungsstücke gern gesehen ist. Wenn in unsere Talkshows Gäste eingeladen werden, die angezogen sind, dass sie eher in die Muppetshow passen und der "politisch korrekte" Moderator dafür sorgt, dass eine Meinung, die sich gegen die Ansichten der Steinzeitreligion richtet, niedergeschwätzt  wird, schalte ich inzwischen ab.  

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13# 34 nein natürlich nicht,

 
  
    #39
2
10.01.15 01:59
Ich kann auch über deine posts schmunzeln.  

29476 Postings, 8480 Tage Tony Ford#35...

 
  
    #40
1
10.01.15 05:00
In Deutschland sind ca. 5-6% der Bevölkerung Muslime, vor 15 Jahren waren es ca. 3-4%. Von einer Überbevölkerung an Muslimen sind wir weit entfernt.

Des Weiteren erscheint diese Angst auch irrational, da Muslime in der Welt keine Mehrheiten darstellen bzw. "nur" 20% ausmachen.
Ganz zu schweigen von der großen Mehrheit der in Dtl. lebenden Muslime, welche UNSERE Grundwerte von Rechtsstaat und Ordnung bevorzugen und befürworten.

Interessant finde ich die geografische klimatische Lage, in der Muslime vorzugsweise leben. Die haben wenn man so will die Arschkarte gezogen und leben in Umgebungen (Wüsten), wo gar keine höherwertige Ökonomie entstehen kann und der Alltag vom Existenzkampf und der Perspektivlosigkeit bestimmt ist.
Da braucht man sich dann nicht wundern, wenn dann IS-Extremisten für ein paar harte Dollars oder Gold manch Kämpfer anwerben und damit auch Erfolg haben.

http://skola-zivota.net/static_pages/my_works/islam/lander.html  

29476 Postings, 8480 Tage Tony Ford#38...

 
  
    #41
2
10.01.15 05:10
Nicht Jeder der ein Gewand oder Kopftuch trägt, strebt eine Scharia an. Die die die Scharia wollen, sind nur ein kleiner Teil der 4mio. in Deutschland lebenden Muslime.
Ferner können diese Fundamentalisten noch so sehr um eine Scharia werben, letztendlich gilt dennoch deutsches Recht, was auch nicht mal einfach von ein paar Fundamentalisten umgeworfen werden kann.
Um Beispielsweise eine Scharia durchsetzen zu können, bräuchte es eine Verfassungsänderung bzw. Anpassung des Grundgesetzes, was wiederum nur dann möglich wäre, wenn eine absolute 2/3 - Mehrheit vorliegen würde.

So viel Muslime gibt es in Deutschland gar nicht, zudem sind die Argumente für eine Scharia wahrlich alles Andere als überzeugend, so dass eine solche Mehrheit nicht näherungsweise zustandekommen könnte, man demzufolge hier in Dtl. keine Angst vor einer Scharia, usw. haben muss.  

10955 Postings, 5207 Tage mannilueTony in #19

 
  
    #42
10.01.15 08:09
na... dann weißte ja, was uns hier mit den Islam Typen bevorsteht.....( könnte ?)  

10955 Postings, 5207 Tage mannilueTony in #30

 
  
    #43
10.01.15 08:17
2. Dürfen Flüchtlinge mehrere Jahre lang eben NICHT in Dtl. arbeiten und fristen demzufolge ein tristes perspektivarmes Leben in Flüchtlingsheimen unter teils unmenschlichen Bedingungen, wie leider immer wieder Berichte zeigen.

Ja...sorry..aber mir kommen gleich die Tränen...weil.... denk mal an all die Obdachlosen hier in D....

und dann wende bitte auch mal denen deine Aufmerksamkeit zu....

Denk mal an all die arbeitslosen Jugendlichen hier in D.....

meinste wirklich denen geht es anders?

Das Blöde für die ist nur, das die sich nicht dazu eignen, das jamend sich für die einsetzt... zZ sind halt Flüchtlinge DAS Thema mit dem man punkten kann.

Also: Warum wird SOOOO intensiv für die Flüchtlinge eingesetzt, während einem alle anderen hinten vorbeigehen?

Man kann schon fast annehmen, als Deutscher ist man Mensch zweiter Klasse.  

3052 Postings, 8455 Tage aramedManniilue

 
  
    #44
1
10.01.15 08:40
Ich war gestern in einem Wohnheim für erstankömmlinge aus Syrien. Du solltest das auch tun. Du würdest dich schämen für deine zuvor geschriebenen Worte.  

10955 Postings, 5207 Tage mannilueMoin aramed

 
  
    #45
2
10.01.15 09:20
warum sollte ich???

weil ich für deutsche Jugendliche dasselbe fordere wie für die Flüchtlinge ?

weil ich für Obdachlose dasselbe fordere?

Sind das für dich Menschen zweiter Klasse?

Ich denke, du solltest anfangen dich zu schämen!!!!!

Anstatt froh zu sein, Verfolgung und der Bedrohung für Leib und Leben entkommen zu sein, wird rumgemäkelt....

ich kann doch nix dafür, wenn Ihnen von den Menschenhändlern / Schleusern versprochen wird, das Sie in ein Land kommen, wo Milch und Honig fließen und wo Ihnen die gebratenen Tauben nur so in den Mund fliegen.....und diese Vorstellung  dann an der Wand der Realität zerplatzt.

Was sagt du denn den Menschen hier, die sich über die Tafel ernähren????

All die sind für dich nebensächlich.... Erstankömmlinge sind dir wichtiger....

Sorry, wenn D in deinen Augen keine Luxusherbergen bereitstellen kann....
kann D aber auch nicht für all die anderen, die unsere Gesellschaft bereits ausgegrenzt und abgeschrieben hat.

Also....warum sollte deiner Meinung nach Erstankömmlinge besser als alle anderen behandelt werden?

::::::::::::::::::
Und... wie geschrieben: D versagt bereits bei der eigenen Bevölkerung,,, warum sollte D es bei anderen besser machen( können)?

Ist so, als wenn man einer Mutter, die bereits völlig überfordert ist, weitere Kinder in Pflege überlässt... das wird auch nix!

::::::::::::::::::::::::::::::

D hat 300.000 Obdachlose...
guggste hier:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-gestiegen-a-914380.html

und du jammerst rum über die Zustände????
Es ist trocken und warm und Essen gibt es auch ins Haus...
davon können die 300.000 nur träumen...

Ich denke, du hast die Relation verlohren...denn, aus der Sicht eines Obdachlosen geht es deinen Erstankömmlingen sehr gut!!!!

Also...ich sehe keinen Grund mich für meinen Einsatz für die Obdachlosen zu schämen.
Ansonnsten gehen die ja allen...wie auch dir.... am Axx vorbei!

Und das nennst du ev Menschlichkeit?  

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13Tony 40

 
  
    #46
5
10.01.15 10:12
Alles widerlegbar:

Die übervölkerung nimmt seinen lauf. Jedes jahr steigen die zuwanderungszahlen gerade muslimischer migranten. Migranten haben zudem eine vielfach höhere geburtenrate. Wie "biodeutsche" ticken offenbart sich bereits jetzt.

Die grundwerte einer demokratie sind nicht mit dem islamischen glauben vereinbar. Der islam kann in deutschland nicht integriert werden ( claudia roth ). Selbstverständlich bevorzugen muslime unsere grundwerte. Bist du in der türkei schon mal abseits de touristengebiete übers land gereist? Erschreckend bis traumatisierend! Ich möchte da nicht mehr hin. Die "akzeptanz" unserer grundwerte ist daher nur ein mittel zum zweck. In deutschland lebt es sich nun mal gut. Ich sag auch nur parallelgesellschaften.....

Greueltaten infolge angeblich klimatischer umstände zu legitimieren geht ja wohl mal garnicht. Auf wie vielen opfern ist den dubai aufgebaut? Schau dir quatar an und dann besuche mal kairo. Soviel elend habe ich in einer hauptstadt noch nicht gesehen!
 

25086 Postings, 4775 Tage Lumberjack77#40- bist du wirklich so naiv oder

 
  
    #47
5
10.01.15 13:52
Gibst du nur vor zu sein?

Ich spreche von der entfernten zukunft. Unsere Generation wirds vermutlich nicht treffen. Aber ich denke auch weiter als der gewöhnliche Politiker. Man muss auch an Kinder, Enkel un Urenkel denken.

Ist genauso wie mit dem klimaschutz, wir koennten weiter extremsten Raubbau an unserer Erde betreiben- is ja Schnuppe, wir erleben die ganz grossen Auswirkungen davon ohnehin nicht mehr.

Aber wir sind meiner Meinung nach in der Pflicht!!!


Islam ist rueckschritt, liebe Islam hofierer ihr Koennt mich deshalb auch gerne wieder melden, aber dazu stehe ich, weil es einfach fakten sind.  

1089 Postings, 8816 Tage supermaxTony Ford : #3

 
  
    #48
2
10.01.15 14:07
Mit einem Beispiel aus dem Mittelalter  seine eigene Postion zu begründet heißt, dass man selbst überhaupt nichts verstanden hat.
Deshalb ist derjenige auch nicht diskussionsfähig, weil ihm der Horizont für die Einsicht fehlt. Ende der Diskussion!  

25086 Postings, 4775 Tage Lumberjack77man stelle sich nur mal vor

 
  
    #49
1
10.01.15 14:23
Alle Bundesbürger wuerden so wie Tony ticken...

Dann haetten wir schon längst Chaos...  

1501 Postings, 3803 Tage Bolle13achso,

 
  
    #50
2
10.01.15 16:15
wenn man nicht weiter weiss, sagt man halt " ende der diskusion " und beansprucht für sich trotzdem recht zu haben. so geht das also.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Carizonachris, Edible, Kornblume, TH3R3B3LL, Who_Knows