K+S wird unterschätzt


Seite 2773 von 2782
Neuester Beitrag: 23.07.24 19:42
Eröffnet am:28.01.14 12:31von: Salim R.Anzahl Beiträge:70.549
Neuester Beitrag:23.07.24 19:42von: LongPosition.Leser gesamt:16.567.788
Forum:Börse Leser heute:1.706
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | ... | 2771 | 2772 |
| 2774 | 2775 | ... 2782  >  

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Besser kann man es nicht ausdrücken

 
  
    #69301
10.06.24 22:20
@reitz: Volle Zustimmung! Die Investitionen werden K+S in eine neue Kategorie aufsteigen lassen.
@freidenker007: Auch dir muss ich zustimmen - Geduld ist das einzige, was man braucht um mit K+S-Aktien sehr viel Geld zu verdienen.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  

310 Postings, 2922 Tage Falkone3Da hat einer auf 5% aufgestockt

 
  
    #69302
1
11.06.24 11:05
Ein Fondsmanager namens David Iben.
Könnte was positives sein. Er hat jedenfalls (bisher) mehr Erfolg gehabt als Rossmann. Nachzulesen in den üblichen Gazetten.
 

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Rossmann denkt langfristig

 
  
    #69303
11.06.24 11:24
Und genau deshalb weiß er sicherlich die Strategie eines Herrn Dr. Lohr zu schätzen.
Kurs hin oder her, was zählt ist die Substanz, mit der man LANGFRISTIG wirtschaften kann. Und die ist bei K+S sensationell, gerade das Werk Werra wird in wenigen Jahren in einer ganz anderen Liga spielen dank cleverer Investitionen.
Ich weiß, gleich kommt wieder "der Markt sieht das anders" etc., aber wenn der Markt sämtliche Entwicklungen antizipieren könnte, würden sich die Kurse ja nie ändern. Und hier verhebt sich der Markt nunmal deutlich. 100 € bis 2030, dank Herrn Dr. Lohr - hier habt ihr es zuerst gehört.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  

3932 Postings, 6083 Tage DerLaieSo, so

 
  
    #69304
11.06.24 12:12
"Rossmann denkt langfristig
Und genau deshalb weiß er sicherlich die Strategie eines Herrn Dr. Lohr zu schätzen."

Muss bei fallenden Kursen wieder Herr Rossmann herhalten?! Wie armselig ist das denn?

Für was steht Herr Rossmann denn eigentlich?

"... Dirk Roßmann übernimmt sich allerdings mit der Expansion - und nicht nur das Unternehmen erfährt einen herben Dämpfer. 1996 verspekuliert sich der Unternehmer privat an der Börse..."
(Quelle: https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/...-wurde,rossmann280.html)

Die Geschichte wiederholt sich halt immer wieder; das ist nicht von mir sondern Ausdruck von Lebenserfahrung ...  

Optionen

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Die vermeintliche Quelle

 
  
    #69305
11.06.24 12:30
zeigt nur "Seite nicht gefunden" an.
Herr Roßmann hat sicherlich aus dem Fehler gelernt, weshalb er ja jetzt mit K+S ein solides und sicheres Investment bevorzugt. Er wird sich mittelfristig als Ankeraktionär entpuppen.

Herr Iben auf der anderen Seite denkt nach meiner Einschätzung nicht so langfristig. Er sieht einfach die massive Unterbewertung und denkt eher kurzfristig, nach einem Kursanstieg von z.B. 50% in einem Jahr o.ä. würde er seine Position wohl wieder reduzieren.

Die beiden Herren zeigen übrigens eindrucksvoll, dass eben nicht alle Marktteilnehmer K+S als fair bewertet sehen. Im Gegenteil versuchen sie ebenfalls, die Unterbewertugn auszunutzen.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  

3932 Postings, 6083 Tage DerLaieDann würde ich

 
  
    #69306
11.06.24 13:02
doch einfach selbst mal googeln, wenn Sie über so wenig Branchenwissen verfügen.

Das Internet bietet zu diesem Thema hinreichende Links. Auch wenn es nicht zu ihrer Argumentation passt. Oder einfach mal seine Biografie lesen.  

Optionen

3932 Postings, 6083 Tage DerLaieWie unterschiedlich....

 
  
    #69307
2
11.06.24 13:05
Wie unterschiedlich doch die Wahrnehmungen sind:

Das Projekt Werra 2060 soll, nicht wird, die Wettbewerbsfähigkeit halten. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass die Wettbewerbsfähigkeit eben nicht gegeben ist. Und überhaupt, Wettbewerbsfähigkeit ist ein sehr dehnbarer Begriff, der nicht zwangsläufig mit nachhaltigen Jahresüberschüssen einhergehen muss.
Allein die Formulierung „soll“ und die Floskel „Wettwerbsfähigkeit“ gibt zu denken.

Beachtenswert ist die Umstellung in Unterbreizbach auf trockene Produktion. Dies führt zu einer Substitution von Gas auf Strom, gekoppelt mit der Vermutung, dass dadurch der Energiebedarf verringert wird.
Leider zählen die Stromkosten weltweit immer noch zu den höchsten in Deutschland. Eine Umkehr davon ist nicht erkennbar, vielmehr muss mit weiteren signifikanten Preissteigerungen gerechnet werden.

Das nächste deutsche Problem ist weiterhin unausgesprochen. Mir liegen jedenfalls keine Informationen darüber vor, wie viele Mitarbeiter eingespart werden sollen, um heuer und künftig seitens der Lohnkosten wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn eins ist doch wohl klar, die Lohnerhöhungen werden auch künftig nicht negativ ausfallen…

Das durch das Projekt 2060 endlich die Umwelt entlastet wird, ist auch insoweit interessant, dass dadurch die Lfz. verlängert wird und eine theoretisch Produktionserweiterung möglich wird. Allerdings kann heute niemand seriös sagen, ob diese Menge zusätzlich vom Markt aufgenommen wird und vor allem zu welchen Konditionen dies möglich wäre. Allein der Zeithorizont  bis 2060 lässt eine seriöse Vorhersage nicht erwarten.

Das Projekt Werra dient überwiegend dem Jahrzehnte nur stiefmütterlich behandelten Umweltschutz, sichert m.E. hierdurch durch Umweltauflagen drohende Kürzung der Produktion.

Ob diese Maßnahmen in Summe allerdings ausreichen um die These tragen zu können „Die Investitionen werden K+S in eine neue Kategorie aufsteigen lassen.“  respektive „Das Zeitalter von K+S hat begonnen.“ halte ich für sehr weit hergeholt und ist wohl wieder einmal dem Wunsch geschuldet.
 

Optionen

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Einfach geduldig sein

 
  
    #69308
11.06.24 15:13
Es ist ganz einfach: Wer jetzt (oder wie ich beabsichtige, etwas niedriger) kauft und lange hält, der kann nur gewinnen. Da Sie so gerne die Kursentwicklung der letzten Jahre zitieren und von "Glaube" erzählen, ein passendes Zitat: "Die Letzten werden die Ersten sein". Schon einmal darüber nachgedacht, dass dies (auch) bei K+S so kommen könnte? Schon viele Aktien haben den Turnaround geschafft und auch K+S steht kursmäßig kurz davor - fundamental ja schon lange.

Zweifellos werden die 100 € bis 2030 mindestens einmal erreicht werden.
K+S wird die Produktion nur erhöhen, wenn das wirtschaftlich Sinn ergibt - zu vorsichtig geht Herr Dr. Lohr mit dem Kapital der Aktionäre um, als dass er anders agieren würde.
Kurzum: K+S kaufen oder halten, Vorstand immer entlasten, nicht zu oft auf den Kurs schauen, langfristig Geld verdienen. Es kann so einfach sein.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  

1324 Postings, 4899 Tage nordlicht71@Longposition

 
  
    #69309
11.06.24 15:39
Mal eine kurze Frage zwischendurch, wenn es erlaubt ist: Wenn du neuerdings jeden Beitrag mit den mittlerweile bekannten (euphorischen) Sätzen enden lässt und offensichtlich noch nicht wieder investiert bist, musst du momentan doch eigentlich bei diesen Kursen wie auf Kohlen sitzen.

Oder wartest du auf charttechnische (Kauf-)Signale, was ich wiederum verstehen könnte,
wovon in deinen Beiträgen aber bislang nie die Rede war. Danke!  

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Berechtigte Frage deinerseits

 
  
    #69310
11.06.24 17:33
@nordlicht71:
Ja, deine Frage beantworte ich natürlich gerne. Anders als andere Nutzer, die die gleichen Fragen hundertmal stellen, aber selbst Fragen niemals beantworten - als Oberlehrer/-studienrat nicht die besten Voraussetzungen. Den Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen.

"Wie auf Kohlen sitzen" ist treffend formuliert. Ich rechne mit einer langfristigen, fundamental begründeten Kurssteigerung (Stück für Stück durch starke Quartalszahlen).
Bis zur Q2-Meldung ist bekanntlich noch Zeit. In der Zwischenzeit erwarte ich nur Schwankungen im Bereich von +/- ca. 0,50 €, d.h. möglichen Rückgang auf 12,50 €. Genau dann will ich kaufen, einfach um die Stückzahl zu maximieren. Mit einer gewissen Selbstdisziplin beim Kauf bin ich bisher gut gefahren (s. die "Strategie" im Post/DHL-Forum).

Natürlich könnte der Kurs davor schon nach oben ausbrechen. Wie jedoch auch der Eindruck hier zeigt, erkennt der Markt noch nicht das Potential von K+S, weshalb ich das für unwahrscheinlich halte.
In der Zeit bis zur K+S-Quartalsmeldung erwarte ich zudem bei anderen Aktien (u.a. Südzucker) kurzfristig steigende Kurse. Sollten diese schnell steigen, verkaufe ich und steige u.U. früher wieder bei K+S ein.

Es ist kurzum eine reine Spekulation auf die Kursentwicklung bei K+S und anderen Aktien in den nächsten Wochen - an sich macht man hier m.M.n. mit einem sofortigen Einstieg sicher nichts falsch - ob bei 12, 13 oder 14 €.
Hoffentlich konnte ich den Gedanken halbwegs verständlich vermitteln.  

34 Postings, 1266 Tage Edelrost stahlfreiStrategien

 
  
    #69311
1
11.06.24 18:34
"[...] Rückgang auf 12,50 €. Genau dann will ich kaufen, einfach um die Stückzahl zu maximieren."

Das kann sich ja nur noch um Tage handeln, wenn man die aktuelle Kursentwicklung betrachtet. Deinen diesbezüglichen Optimismus teile ich also - nicht aber den, was den mittel- bis langfristigen Verlauf betrifft. Andererseits: Warum nicht für 12, 11, 10 oder 8,50 Euro kaufen? Das erhöht die Stückzahl noch weiter, und erst recht den Gewinn, wenn diese Aktie dreistellig notiert - also kurz nachdem der Weltfrieden eingetreten ist, alle Krankheiten heilbar sind und der Heilige Vater alle Katholiken aufruft, zum Atheismus zu konvertieren.  

1324 Postings, 4899 Tage nordlicht71@Longposition

 
  
    #69312
1
11.06.24 18:43
Danke für die Antwort. Tja, bei ca. 12,50 € (genauer gesagt noch etwas darunter, nämlich bei 12,20-12,30 €) liegt ja zufälligerweise auch das bisherige Jahrestief. Es sieht ganz danach aus, als wenn der Markt dieses Tief noch mal antesten will. Ich wünsch' dir schon mal viel Glück, falls du in Kürze zum Zuge kommen solltest. Denn eine Garantie dafür, dass das Tief halten wird, gibt es nicht.

P.S.: Deine Aussagen "Wer jetzt kauft und lange hält, der kann nur gewinnen" und "Zweifellos werden die 100 € bis 2030 mindestens einmal erreicht werden" halte ich für reichlich "ambitioniert".

Die erste Aussage würde ich für keine Aktie der Welt treffen, weil es nun mal keinen "Free Lunch" an der Börse gibt. Und zur zweiten Aussage: Viele wären froh, überhaupt noch mal die 41 € zu sehen (dem 2015 abgelehnten Übernahmeangebot). An dieser Marke wird sich auch und besonders Herr Dr. Lohr während und nach seiner Amtszeit messen lassen müssen. Xetra-SK heute: 12,88 €.



 

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Vielen Dank

 
  
    #69313
1
11.06.24 18:58
für die guten Wünsche. Natürlich gibt es keine Garantie - aber ich sehe wie erwähnt alle Probleme (weit mehr als) eingepreist.

"P.S.: Deine Aussagen "Wer jetzt kauft und lange hält, der kann nur gewinnen" und "Zweifellos werden die 100 € bis 2030 mindestens einmal erreicht werden" halte ich für reichlich "ambitioniert"."

Deine Einschätzung zu diesen Aussagen hatte ich bereits der einen oder anderen "Witzig"-Bewertung meiner Beiträge hier entnommen. Ist kein Problem, ich äußere hier ja auch nur meine Meinung.

Dass die 41 € hier im Forum eine Art heilige Kuh sind, ist natürlich klar. Dazu kann ich nur sagen, es fehlt nur ein Hoch beim Kalipreis, bis diese wieder erreicht werden können. Man war ja auch 2022 kurz davor und steht jetzt finanziell viel besser da.  

1520 Postings, 2045 Tage NaggamolLöschung

 
  
    #69314
11.06.24 22:56

Moderation
Zeitpunkt: 12.06.24 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022@Naggamol

 
  
    #69315
11.06.24 23:51
Ich würde dich auch in deinem Interesse  bitten, den Ton etwas zu mäßigen. In diesem Forum sind Beiträge von mir schon für sehr viel weniger gelöscht worden.
Was kann Herr Dr. Lohr für die derzeitigen Kalipreise? Nach meiner Ansicht gar nichts. Das Unternehmen aber bringt er mit ruhiger Hand voran.
Wie man mit K+S entspannt Geld verdienen kann, habe ich von Februar bis März vorgemacht und werde das in den nächsten Monaten hoffentlich wiederholen.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!  
 

119 Postings, 813 Tage jks264Denunziantentum mit Ankündigung

 
  
    #69316
12.06.24 11:47
Der schlimmste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!!!  

Optionen

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Fragt sich nur wer es war

 
  
    #69317
12.06.24 14:28
Ich habe jedenfalls wie immer den Kommentar nicht gemeldet.  

1 Posting, 42 Tage Wk1975Leerverkäufe

 
  
    #69318
12.06.24 17:31
Hallo, kann nicht mehr mitansehen was hier geschrieben wird.

Also der Kurs Abschwung hat nicht mit den Geschäftszahlen zu tun und auch nichts mit dem Vorstand.
Seit etwa 6 Monaten ist die Leerverkaufsquote von 5 auf 10 % angewachsen. Keine Ahnung wieso gerade so viele Hedgefons bei kS spekulieren, war allerdings vor 8 Jahren auch so, hier war es im Max bei 25% Leerverkäufe Aktien. ERst als der Kalipreis gestiegen ist sind alle Leerverkäufer abgesprungen . Deswegen auch der Hype vor 2 Jahren.
Ich sehe KS grundsolide, aber das bewegt den Kurs halt nicht, ohne Leerverkäufe würde die Aktie bei 20 stehen.

Ich sehe KS Langfristig und da ist alles ok. Freue mich wenn die   Leerverkäufer wieder Mal eins auf die Fr. bekommen (Übernahme, Kalipreis steigt...)

Also bitte gebt nicht der Firma die Schuld  

Optionen

1230 Postings, 684 Tage LongPosition2022Da reibt man sich doch die Hände

 
  
    #69319
12.06.24 18:57
K+S sinkt weiter - ausgezeichnet, da kann ich bald zu besten Preisen einsteigen.
DIE Zukunftsaktie gibt es derzeit im Sonderangebot. Das ist wie Geld auf der Straße, das nur darauf wartet, aufgehoben zu werden. Und vielleicht wird sie ja erstmal sogar NOCH billiger. Unter 12 € wäre ein absoluter Traum... spätestens mit den Q2- oder Q3-Zahlen aber wird es zwangsläufig nach oben gehen.

Das Zeitalter von K+S hat begonnen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Lohr und alle K+S-Mitarbeiter!    

3932 Postings, 6083 Tage DerLaieSo, so

 
  
    #69320
13.06.24 12:53
Bin gespannt, wann wir wieder lesen dürfen Körbchen aufgestellt oder läuft super für K+s Kurs bald einstellig.

Was hier zusammengepusht wird geht auf keine Elefantenhaut.  Millionen von Marktteilnehmer sind blöd; mit Ausnahme jener pusher in diesem Forum, wobei es kommen ja immer wieder neue Nicks hinzu...

 

Optionen

1808 Postings, 1795 Tage Brauerei 66Hallo Laie

 
  
    #69321
13.06.24 13:23
Ich bin ja hier schon eine Weile raus, aber der Tip oder das geschreibe von Timtom zu DWS war nicht so schlecht, da bin ich mit plus ca.60% auch wieder raus , vor Dividende , ohne OS . Es läuft zur Zeit, nur eben immer noch nicht bei K+S . Dabei sieht es so aus , das auf lange Sicht kein Kali aus Russland/ Weißrussland in dir Wesentliche Welt geliefert werden kann. Noch wird gemauert und durch die Leerverkäufe sind „mehr“ Aktien unterwegs als vor dem Aktienrückkauf .

Glück der …  

3932 Postings, 6083 Tage DerLaieSchon mal

 
  
    #69322
13.06.24 13:30
einen Gedanken darüber verloren, warum die Leerverkäufer bei K+s eingestiegen sind und weiter einsteigen?

Wahrscheinlich verfügen die über zu vel Kapital und wollen das gerne verlieren. An diesem ach so erfolgreichen Management kann es ja nicht liegen, denn das ist mit seinem "zweiten" Standbein Honig, Granelen und Haldenabdeckung suppi aufgestellt. Und die Produktionskosten in Deutschland sind ja auch sowas von gering, gell.

Wie gesagt, der Markt ist halt nur zu dumm die Genialität zu erkennen...

Gruß an die IR  

Optionen

192 Postings, 244 Tage freidenker007dann

 
  
    #69323
1
13.06.24 15:23
noch einmal:

Der aktuelle Kurs hat nichts mit dem Zustand von K und S zu tun.Auch wenn die "Neunmalklugen"was anderes schreiben...ist dann eher Realitätsverweigerung.
Wir sind ein sehr solide geführtes Bergbauunternehmen mit einer glänzenden Zukunft die JETZT schon begonnen hat.

Da absolut geniale Management(extra erwähnt sei hier dr.lohr) hat das Unternehmen so umgebaut dass wieder richtig viel Geld erwirtschaftet wird.

Dumm wer da jetzt nicht mit macht!

Man kann schon fast garantieren dass der Kurs dreht und wir am Jahresende hoch 2 stellig sind.  

310 Postings, 2922 Tage Falkone3freidenker007

 
  
    #69324
13.06.24 16:43
1. Zustimmung bei der Kleinschreibung "dr. lohr".
Im Nachbarforum nannte man ihn auch schonmal "Dr. Lusche".
2. Hoffentlich wird der Kurs nicht einstellig.  

89 Postings, 274 Tage Melone64nur nach Süden

 
  
    #69325
13.06.24 17:40
einfach zum kotzen scheissaktie  

Seite: < 1 | ... | 2771 | 2772 |
| 2774 | 2775 | ... 2782  >  
   Antwort einfügen - nach oben